1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Diepholz

Auf die Euphorie folgt Ernüchterung: Barriens Tennis-Herren 30 verlieren gegen Göttingen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Terwey

Kommentare

Starker Auftritt: Barriens Markus Wischmann lieferte sich in der Tennis-Nordliga ein enges Match mit seinem Gegner, verlor jedoch im Matchtiebreak.
Starker Auftritt: Barriens Markus Wischmann lieferte sich in der Tennis-Nordliga ein enges Match mit seinem Gegner, verlor jedoch im Matchtiebreak. © töbelmann

Besonders für Markus Wischmann sei es eine bittere Niederlage gewesen, sagte Florian Hartje. Der Mannschaftsführer der Herren 30 des Barrier TC sah beim 3:6 zu Hause gegen den TSC Göttingen eine starke Leistung des an eins gesetzten Teamkollegen. Dennoch musste sich Wischmann in seinem Einzel in der Tennis-Nordliga im Matchtiebreak geschlagen geben.

Barrien – Besonders für Markus Wischmann sei es eine bittere Niederlage gewesen, sagte Florian Hartje. Der Mannschaftsführer der Herren 30 des Barrier TC sah beim 3:6 zu Hause gegen den TSC Göttingen eine starke Leistung des an eins gesetzten Teamkollegen. Dennoch musste sich Wischmann in seinem Einzel in der Tennis-Nordliga im Matchtiebreak geschlagen geben.

Tennis, Herren 30, Nordliga: Barrier TC - TSC Göttingen 3:6

Markus Wischmann - Christian Wille 4:6, 6:4, 9:11; Florian Hartje - Eric Ilgner 6:1, 6:3; Volker Neumann - Daniel Lüken 0:6, 2:6; Mike Uhde - Wieland Staab 6:4, 6:0; Stephan Voigts - Kai Dietrich 1:6 Aufgabe Voigts; Christoph Jansen - Sven-Olav Pabel 4:6, 5:7; Wischmann/Uhde - Ilgner/Staab 6:2, 6:0; Hartje/Eike Trümpler - Wille/Dietrich 2:6, 1:6; Neumann/Voigts - Lüken/Pabel o. Sp. für Lüken/Pabel.

„So euphorisch wir nach dem Start waren, so ernüchtert sind wir jetzt – besonders, weil personelle Dinge dazugekommen sind“, erklärte Hartje. Matthias Kidler war erkrankt ausgefallen. Bei Stephan Voigts brach eine Fußverletzung im Einzel wieder auf. Er konnte nach dem 1:6 im ersten Satz nicht weiterspielen und konnte damit auch zum Doppel an der Seite von Volker Neumann nicht antreten. „Er hatte vorher schon Schmerzen. Ich denke, das war das Saison-Aus für ihn“, sagte Hartje. Eine genaue Diagnose gibt es noch nicht.

Rückstand nach den Einzeln entscheidend für Barriens Mannschaftsführer

Das Spiel habe Hartjes Mannschaft schon in den Einzeln verloren. Zwar zeigten Mike Uhde und Hartje selbst „solide Leistungen“ in ihren gewonnenen Einzeln, doch Volker Neumann musste sich deutlich geschlagen geben. Das 4:6 und 5:7 von Christoph Jansen sei „ärgerlich knapp“ gewesen. So hieß es nach den Einzeln 2:4 nach Matchpunkten. „Da wäre auch ein 3:3 drin gewesen“, meinte Hartje. Weil bereits das zuerst beendete Doppel des Mannschaftsführers mit Eike Trümpler verloren gegangen war, habe der Doppelsieg von Wischmann/Uhde keine entscheidende Auswirkung mehr auf den Spielausgang gehabt.

Gegner übernimmt die Tabellenführung

Durch das 6:3 übernahm Göttingen die Tabellenführung. Die hatte zuvor noch Barrien inne, nachdem Hartje und Co. zum Auftakt beim Club an der Alster gewonnen hatten. Am dritten Spieltag geht es nun zur TG Hannover (Sonntag, 11.00 Uhr). „Der Gegner hat personellbedingt jedoch um Verlegung gebeten. Das käme uns auch entgegen“, so Hartje. Ob es dazu kommt, entscheidet sich in den kommenden Tagen.

Auch interessant

Kommentare