Konkurrenz-Kampf bei Keepern entbrannt

Auch Pauli voll des Lobes für Biras

Kreis-Diepholz - BARNSTORF (mbo) · Zweites Spiel im neuen Jahr, zweiter Sieg: Mit dem neuen Torhüter Donatas Biras knüpft der abstiegsgefährdete Handball-Drittligist HSG Barnstorf/Diep holz wieder an bessere Zeiten an. Der 29-Jährige erwies sich am Sonntag beim 27:23-Erfolg über den Tabellen-14. TV 07 Aldekerk als großer Rückhalt, wehrte vor allem von den Außenpositionen mehrere Bälle ab. In dieser Verfassung ist der Litauer die unumstrittene Nummer eins unter den Torhütern der HSG Barnstorf/Diepholz.

In Person von Donatas Biras (kam vom spanischen Zweitligisten Pedro Alonso Nino Moguer), Rückkehrer Olaf Sawicki (SV Grambke/Oslebshausen), Manuel Pauli und Maik Schwenker verfügt der Tabellen-13. derzeit über vier Torhüter. Manuel Pauli lobt den „Neuen“ mit der Nummer eins: „Er hat wirklich in beiden Spielen ganz stark gehalten.“ Der 26-Jährige befürwortet die Verpflichtung von Donatas Biras: „Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.“

Maik Schwenker, der in den vergangenen zwei Begegnungen keine Berücksichtigung fand, steckt nicht auf: „Ich kämpfe um den zweiten Platz hinter Donatas Biras, obwohl ich momentan die Nummer vier bin.“ Aufgeben will der 32-Jährige nicht: „Ich warte erst einmal ab

▪ „Es entscheidet das

▪ Leistungsprinzip“

und lasse mir alle Möglichkeiten offen.“ Mit einer eventuellen Rückkehr zum Verbandsligisten TuS Wagenfeld beschäftigt er sich derzeit noch nicht.

Heiner Thiemann, Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz, sieht dem Konkurrenz-Kampf unter den vier Keepern gelassen entgegen: „Es entscheidet das Leistungsprinzip – alle müssen trainieren.“ Der 59-Jährige verfolgt nach zwei Siegen in Folge zum Rückrunden-Auftakt nur ein Ziel: „Wir versuchen alles, um so viele Punkte wie möglich zu holen.“

Noch trennen die Barnstorfer vom rettenden neunten Platz in der Dritten Liga West sieben Zähler – alle Teams darunter steigen ab.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

Meistgelesene Artikel

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

„Sturmtank“ für Sudweyhe

„Sturmtank“ für Sudweyhe

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Wetschens Kader fast komplett

Wetschens Kader fast komplett

Kommentare