Auch HSV gibt sich die Ehre

Varrel - Über Pfingsten stehen die Fußballplätze an der Varreler Gutsscheune nun schon zum 36. Mal im Blickpunkt des Jugendfußballs, denn einmal mehr richtet der TuS Varrel sein int. Turnier für D-Junioren-Mannschaften aus. Auch in diesem Jahr ist es dem Veranstalter in Kooperation mit der Gemeinde Stuhr und auch vielen Eltern des Gastgebers und des Nachbarn TV Stuhr gelungen, ein starkes Felf an den Start zu bringen.

Mit dabei ist unter anderem Titelverteidiger Vitesse Arnheim. Die Holländer setzten sich im vergangenen Jahr im Finale mit 3:0 gegen Werder Bremen durch. Die Bremer haben ebenfalls wieder fürs Turnier gemeldet. Auch „Dauerbrenner“ Fortuna Düsseldorf wird sicherlich wieder ein ernsthafter Kandidat für den Gesamtsieg sein.

Drei Teams feiern

Premiere in Varrel

Nach 32-jähriger Abstinenz können sich die Zuschauer auf den Bundesliga-Nachwuchs vom Hamburger SV freuen. Ganz neu dabei sind: IF Brommerapojkarna (Schweden), Holstein Kiel und der SC Paderborn.

Kleinere Brötchen backen da die beiden Vertreter aus dem Kreis Diepholz, der TuS Varrel und der TV Stuhr. Turniersprecher Gerrit Killig drückt das so aus: „Die Jungs wären schon zufrieden, wenn sie nicht die beiden letzten Plätze des 16-er Feldes belegen würden.“

Der erste Anpfiff des Turniers ertönt am Sonntag um 10.00 Uhr. Die Gruppenspiele auf den beiden Varreler Sportplätzen enden gegen 19.00 Uhr. Am Montag geht es bereits ab 9.30 Uhr mit den Platzierungsspielen weiter. Das große Finale steigt dann gegen 15.00 Uhr. · töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

5:0 bei Tura: Brinkum zieht souverän ins Pokal-Halbfinale ein

5:0 bei Tura: Brinkum zieht souverän ins Pokal-Halbfinale ein

5:0 bei Tura: Brinkum zieht souverän ins Pokal-Halbfinale ein
Brinkum-Coach Gabel fordert gegen Tura „Professionalität und Fokussierung“

Brinkum-Coach Gabel fordert gegen Tura „Professionalität und Fokussierung“

Brinkum-Coach Gabel fordert gegen Tura „Professionalität und Fokussierung“
Mathis Hoffmann - sein „Albtraum“ heißt Harf

Mathis Hoffmann - sein „Albtraum“ heißt Harf

Mathis Hoffmann - sein „Albtraum“ heißt Harf
Reger Austausch in Brinkum

Reger Austausch in Brinkum

Reger Austausch in Brinkum

Kommentare