Auch Brenning zur HSG Barnstorf/Diepholz

Jakob Kasperlik greift im Tor wieder an

+
Donatas Biras bleibt die Nummer eins im Tor.

Barnstorf - Ein bekanntes Gesicht machte zum Trainingsauftakt unter Neu-Coach Dag Rieken beim Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz mit – sein Name: Jakob Kasperlik. Der zwei Meter große Torhüter war vor zwei Jahren aufgrund seines Studiums ausgestiegen, schloss sich der HSG Osnabrück an. „Ich kann mir das vom Studium her besser einteilen, ich habe Lust, wieder anzugreifen“, sagt der 21-Jährige, der an der Universität in Osnabrück im fünften Semester Wirtschaftswissenschaft studiert. Dritter Neuzugang ist Lukas Brenning. Der 23-jährige Linksaußen kommt ebenfalls von der HSG Osnabrück. Er ist nach Rechtsaußen Bastian Carsten-Frerichs vom Oberliga-Rivalen TV Neerstedt und Kasperlik der dritte Neuzugang beim letztjährigen Vizemeister.

Kasperlik war bei der HSG Osnabrück die Nummer eins, stieg aber mit der Mannschaft aus der Verbandsliga ab. Bei der HSG Barnstorf/Diepholz wird er sich mit Manuel Pauli einen Zweikampf um die Nummer zwei liefern. Denn der Litauer Donatas Biras bleibt die unumstrittene Nummer eins unter den Torhütern. Das unterstreicht auch Heiner Thiemann, sportlicher Leiter bei der HSG Barnstorf/Diepholz: „Wir haben einen starken ersten Torhüter. Jakob soll langfristig herangeführt werden.“ Der Rückkehrer gibt sich allerdings kämpferisch: „Ich will so viel wie möglich spielen.“ Mit dem A-Jugendlichen Mike Gärthöffner haben die Barnstorfer noch ein Talent in der Hinterhand. Der Youngster erhält Doppelspielrecht, soll aber hauptsächlich bei der Landesliga-A-Jugend zum Einsatz kommen.

Da die Polen Kamil und Mateusz Chylinski nach längeren Verletzungspausen wieder voll dabei sind und Constantin Pasenau (kam von der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf) seit Januar dieses Jahres dabei ist, verfügt der ambitionierte Oberligist über einen 20-köpfigen Kader. „Für die Oberliga sind wir gut aufgestellt“, sagt Heiner Thiemann. Vorschusslorbeeren bekommt beim neuen Trainer allerdings keiner. Das versichert Heiner Thiemann: „Es geht nur nach Leistung.“

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Kommentare