Attacke zur rechten Zeit beim Friedeholz-Crosslauf

Kuhlmann fängt Kohlwes ab

+
Schwarmes Lennart Uhde holte sich den Kreistitel in der Altersklasse M9.

Syke - Auch beim 79. Friedeholz-Crosslauf gab es an der Spitze des Langstreckenrennens über 10500 Meter wieder ein hochklassiges Duell. Das fand allerdings diesmal überraschend ohne den in den vorangegangenen Crossrennen überragenden Sean Hahnefeldt statt. Der Otterndorfer musste sich mit Platz drei begnügen – hinter einem auch taktisch bestens aufgelegten Timo Kuhlmann (Hannover Athletics, 36:07 min) sowie dem lange Zeit führenden Stuhrer Sebastian Kohlwes (36:20min).

Von oben reichlich Sonnenschein, von unten jede Menge Matsch. Was will ein echter Crossläufer mehr? Über 300 Starter konnten sich beim 79. Friedeholz-Crossaluf wahrlich nicht über die Bedingungen beklagen. Die nächtlichen Regenfälle hatten für tiefen und rutschigen Untergrund gesorgt, doch erwartungsgemäß war es vor allem das Streckenprofil, das den Läufern zu schaffen machte. „Die letzten Meter zum Stadion rauf taten echt weh“, bekannte Maren Rösner. Dennoch war die Schwarmerin von der geänderten Streckenführung angetan und beurteilte diese als „absolut meisterschaftswürdig“. Nach 3700 Meter in 15:17 Minuten war Rösner erneut auf der Mittelstrecke schnellste Frau und damit im Rahmen der gleichzeitig ausgetragenen Titelkämpfe des KLV Diepholz Kreismeisterin.

Bei den Männern lief Sean Hahnefeldt kontrolliert einem weiteren Sieg entgegen. In 12:28 Minuten parierte er auf den letzten Metern noch einmal den Angriff des Bremers Sven Eilinghoff. Hinter Jugendsieger Niklas Schwanemann (Otterndorf) kam der für die LAV Zeven startende Weyher Carsten Hülss in 12:34 Minuten auf einen starken vierten Rang. Kreismeister wurde als Gesamtneunter Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr).

Sebastian Kohlwes (re.) führte über weite Strecken, doch letztlich hatte Timo Kuhlmann den längeren Atem.

Für mehr als 160 Langstreckler ging es über drei Runde durchs Friedeholz. Bereits in der zweiten Runde verabschiedete sich Hahnefeldt aus dem Führungstrio. Der Otterndorfer klagte über Knieschmerzen und war zudem auch noch umgeknickt. Das Duell mit Kreismeister Sebastian Kohlwes entschied Timo Kuhlmann am Ende deutlich für sich. Der Triathlet, der im Oktober noch bei der Ironman-WM auf Hawaii am Start gewesen war, wusste genau, wo er seine Qualitäten ausspielen konnte: „Sebastian war am Berg stärker. Dafür konnte ich bergab meine bessere Grundschnelligkeit ausspielen.“ Hahnefeldt blieb als Dritter ebenfalls noch unter 38 Minuten. Gemeinsam mit Oliver Sebrantke (Sechster) und Mario Lawendel (Zehnter) war Kohlwes mit der Mannschaft ein weiteres Mal siegreich.

Eine starke Vorstellung boten auch die beiden schnellsten Frauen. In ausgezeichneten 41:34 Minuten kam Nicole Krinke (JG Oyle) ins Ziel. Carolin Schiff (VC Vegesack) folgte in 42:24 Minuten. Platz drei ging an Janina Heyn (LG Buntentor Roadrunners Bremen). Während sich Sandra Ehlers diesmal mit der Zuschauerrolle begnügte, holte sich Vereinskollegin Anke Jeske vom SC Weyhe den Kreismeistertitel.

Längst bevor die Erwachsenen ihre Rennen bestritten, sorgten die Schüler mit ihren Läufen für Begeisterung entlang der Strecke. Diese verleitete allerdings leider erneut einige Eltern und Trainer dazu, ihren Nachwuchs regelwidrig und damit auch unsportlich während des Rennens zu begleiten.

Makellose Erfolge gelangen dagegen den neuen Kreismeistern Lasse Pixberg (M13), Bent Johnßen (M12), Dominik Kupiec (M10), Lennart Uhde (M9) und Adrian Oppermann (M8) sowie Denise Jaschinski (W13), Leni Glatthor (W10) und Ayleen Lang (W8). Nur Neeltje Cordes und Lauritz Stelljes wurden für den erneuten Gesamtsieg in ihren U12-Rennen nicht mit einer Kreismeistermedaille belohnt. Cordes hatte in ihrem Jahrgang nicht ausreichend Konkurrenz, und Stelljes startet für keinen Mitgliedsverein des KLV Diepholz.

el

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Auswärtsfahrt mit Hindernissen für HSG Barnstorf/Diepholz

Auswärtsfahrt mit Hindernissen für HSG Barnstorf/Diepholz

Kommentare