Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Justin Wagners Heimrecht bei Landesmeisterschaften

Justin Wagners Heimrecht bei Landesmeisterschaften

Wehrbleck - Das ist schon eine Auszeichnung für die gute Arbeit des SV Falke Wehrbleck: Die Landesmeisterschaften der besten Nachwuchsboxer Niedersachsens gehen diesmal beim Verein aus der Samtgemeinde Kirchdorf, zwischen Rehden und Sulingen, über die Bühne. Am Samstag, 9. März, heißt es in der Wehrblecker Turnhalle: „Ring frei!“
Justin Wagners Heimrecht bei Landesmeisterschaften
Bloß keine erneute Klatsche

Bloß keine erneute Klatsche

Brinkum - Nach der Lehrstunde am vergangenen Freitag (1:4 gegen Tabellenführer FC Oberneuland) steht der Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV vor der nächsten großen Hürde. Morgen muss die Mannschaft von Trainer Dennis Offermann ausgerechnet beim Zweiten Bremer SV auflaufen. Anpfiff der Begegnung am Hohweg ist um 19.30 Uhr.
Bloß keine erneute Klatsche
Carola Eiseler glänzt in Essen

Carola Eiseler glänzt in Essen

Barrien - Das Jahr ist erst knapp zwei Monate alt - und Carola Eiseler hat schon mehrere bedeutende Tennisturniere absolviert. Äußerst erfolgreich, muss hinzugefügt werden. Die 59-Jährige vom Barrier TC gewann erst die Landesmeisterschaften des noch jungen Tennisverbands Niedersachsen-Bremen in der Altersklasse 60, dann auch noch die internationalen deutschen Meisterschaften (ein ITF-Turnier). Bei den 51. deutschen Senioren-Meisterschaften in Essen musste sich Eiseler erst im Finale geschlagen geben - und es war ziemlich knapp.
Carola Eiseler glänzt in Essen
Schneider sichert wenigstens Remis

Schneider sichert wenigstens Remis

Heiligenrode - Unbefriedigender Doppelpack für den TSV Heiligenrode in der Tischtennis-Oberliga der Damen: Erst scheiterten Spitzenspielerin Nele Puls und Co. haarscharf mit 6:8 am VfR Weddel, dann kam das Kreisteam einen Tag später gegen den PSV GW Hildesheim nicht über einen 7:7-Teilerfolg hinaus. Restlos in der Tasche hat das TSV-Quartett den Klassenerhalt somit noch nicht, wie Puls anmerkte: „Etwas aufpassen sollten wir schon. Obwohl es ja nicht so schlecht aussieht.“
Schneider sichert wenigstens Remis
Greifenbergs Sahne-Tor zur Erlösung

Greifenbergs Sahne-Tor zur Erlösung

Gifhorn - Prima Jahresauftakt für die A-Junioren des JFV Rehden im Titelkampf der Fußball-Niedersachsenliga: Beim Vorletzten MTV Gifhorn triumphierten die Schützlinge von Trainer Drilon Gashi mit 3:1 (1:1) und eroberten sich aufgrund des besseren Torverhältnisses vom punktgleichen SC Göttingen 05 die Tabellenführung zurück. Der nächste Schritt auf dem Weg zur erhofften Meisterschaft ist getan.
Greifenbergs Sahne-Tor zur Erlösung
Sportlerwahl-Ehrengast Jan Rosenthal: Familienvater und Hausmann statt Fußballprofi

Sportlerwahl-Ehrengast Jan Rosenthal: Familienvater und Hausmann statt Fußballprofi

Syke - Von Malte Rehnert. Seine Wiedersehensfreude wollte Jan Rosenthal nicht verbergen. „Syke“, setzte er bei der Sportlerwahl-Gala in der Kreissparkasse von sich aus an, „kenne ich noch ganz gut. Hier haben wir uns früher zur Kreisauswahl getroffen. Und in der Olympiahalle habe ich mit Staffhorst oft gespielt. Wir sind auch ein paar mal Kreismeister geworden.“ Doch damit nicht genug der schönen Erinnerungen. Es liefen ihm auch noch Tobias Plümer und Markus Norrenbrock, alte Schulfreunde von damals, über den Weg, mit denen er nett plauschte. Kurzum: Ex-Fußballprofi Rosenthal, der als Ehrengast aus seiner neuen Heimat Oldenburg angereist war, fühlte sich bei der Veranstaltung pudelwohl. Im Bühnen-Gespräch mit DeichStuben-Reporter und Gala-Moderator Björn Knips präsentierte sich der 32-Jährige erfrischend offen, sympathisch, schlagfertig und humorvoll, aber auch mal kritisch - die Themen:
Sportlerwahl-Ehrengast Jan Rosenthal: Familienvater und Hausmann statt Fußballprofi
Beckmann rettet Stuhr das Unentschieden

Beckmann rettet Stuhr das Unentschieden

Brinkum - Trotz einer komfortablen 16:10-Halbzeitführung mussten sich die Landesliga-Handballer der HSG Stuhr gestern Nachmittag noch mit einem Remis begnügen. Am Ende kam die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Schiffdorf nicht über ein 24:24 (16:10) hinaus. Für Engelmann aber kein Beinbruch. Ganz im Gegenteil: „Das war ein richtig geiles Spiel, das enorm viel Spaß gemacht hat. Ich habe zwar kurz mit einem Sieg geliebäugelt, aber mit dem Unentschieden kann ich am Ende sehr gut leben. Denn Schiffdorf steht in der Tabelle zu Recht dort oben.“
Beckmann rettet Stuhr das Unentschieden
HSG Barnstorf/Diepholz II macht zu viele Fehler

HSG Barnstorf/Diepholz II macht zu viele Fehler

Neuenhaus - Auswärts zeigt die HSG Barnstorf/Diepholz II ein anderes Gesicht: Der Handball-Verbandsligist kassierte in seiner achten Partie die siebte Niederlage, verlor am Freitagabend bei der SG Neuenhaus-Uelsen mit 24:28 (12:15). „Wir waren alle nicht auf der Höhe. Es hat an der Chancenverwertung gehapert. Wir hatten einfach zu viele Fehlversuche“, unterstrich Barnstorfs Mannschaftskapitän Matthias Andreßen. Lediglich mit der Anfangsphase zeigte sich der siebenfache Torschütze einverstanden: „Wir sind in den ersten zehn Minuten gut ins Spiel gekommen.“ Der Linkshänder verletzte sich an der Wade, hielt aber bis zum Schluss durch.
HSG Barnstorf/Diepholz II macht zu viele Fehler
Sulingen fährt Pflichtsieg ein

Sulingen fährt Pflichtsieg ein

Sulingen - Zwei Punkte aus zwei Heimspielen geholt: Handball-Landesligist TuS Sulingen unterlag am Freitagabend zunächst dem ambitionierten TV Schiffdorf mit 24:29, schlug einen Tag später Schlusslicht TV Sottum mit 34:28.
Sulingen fährt Pflichtsieg ein
Die Abwehr macht Sorgen - 32:35

Die Abwehr macht Sorgen - 32:35

Bissendorf - Der abstiegsgefährdete Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz präsentierte sich gestern Abend im Vergleich zur 27:36-Heimpleite gegen die TSG Hatten-Sandkrug verbessert, aber es reichte nicht. Der Tabellenzehnte verlor vor 250 Zuschauern beim ambitionierten TV Bissendorf-Holte mit 32:35 (16:20), kassierte abermals zu viele Gegentore. „Unsere Angriffsleistung war gut, aber wir haben zu viele einfache Gegentore bekommen“, analysierte Barnstorfs Trainer Dag Rieken. Der 49-Jährige lobte den Gegner: „Die spielstarken Bissendorfer haben im Angriff die richtigen Entscheidungen getroffen.“ Er probierte mehrere Deckungsvarianten aus, doch die Hausherren hatten stets darauf eine Antwort.
Die Abwehr macht Sorgen - 32:35
Erst Freibad, dann Handball-Halle

Erst Freibad, dann Handball-Halle

Syke - VON MALTE REHNERT. Erst die Herausforderung, dann die Zusage und schließlich auch schon die fixe Terminierung. All das an einem Abend - während der Sportlerwahl-Gala in der Kreissparkasse Syke. Die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz, frischgebackene Mannschaft des Jahres, und das am Freitag drittplatzierte Wasserball-Team des TuS Syke können es offensichtlich kaum erwarten, sich - voraussichtlich jeweils eine Halbzeit lang - in Sporthalle und Freibad miteinander zu messen. Am 30. Juni wird es so weit sein. Der „Tag des Sports“ in Twistringen dient als Bühne für dieses gewiss faszinierende Duell.
Erst Freibad, dann Handball-Halle
Sportlerwahl 2018: Gala in der Kreissparkasse Syke

Sportlerwahl 2018: Gala in der Kreissparkasse Syke

Etwa 200 Gäste waren beim Gala-Abend anlässlich der Sportlerwahl Diepholz 2018 in der Syker Kreissparkasse dabei.
Sportlerwahl 2018: Gala in der Kreissparkasse Syke
Triathlet ist Sportler des Jahres - Reiterin Schwierking und Barnstorfer Handballerinnen jubeln

Triathlet ist Sportler des Jahres - Reiterin Schwierking und Barnstorfer Handballerinnen jubeln

Lange Zeit führte an den Männern der HSG Barnstorf/Diepholz kein Weg vorbei: Sechsmal in Folge hatten die Handballer zwischen 2005 und 2010 die Sportlerwahl des Landkreises Diepholz gewonnen. Gestern Abend durfte die HSG mal wieder feiern - denn diesmal lagen die Handballerinnen in der Wählergunst ganz vorn und nahmen während der großen Gala in den Räumen der Kreissparkasse Syke den Wanderpokal für die Mannschaft des Jahres entgegen. Und dies laut ihrem Trainer Mario Mohrland völlig verdient: „Die Mädels sind so fleißig, davon können sich manche Männer eine Scheibe abschneiden.“
Triathlet ist Sportler des Jahres - Reiterin Schwierking und Barnstorfer Handballerinnen jubeln
Schwierking, Wittmershaus und HSG Barnstorf/Diepholz siegen

Schwierking, Wittmershaus und HSG Barnstorf/Diepholz siegen

Nun ist es raus! Die junge Dressurreiterin Kenya Schwierking (RV Wagenfeld), der Syker Triathlet Horst Wittmershaus (SC Weyhe) und die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz haben am Freitagabend die Titel bei der Sportlerwahl 2018 abgeräumt.
Schwierking, Wittmershaus und HSG Barnstorf/Diepholz siegen
Durchwachsenes Knacker-Debüt

Durchwachsenes Knacker-Debüt

Karlstad - Auf Schnee, Eis und Matsch feierte Nico Knacker am vergangenen Wochenede ein großes Debüt. Der Siedenburger nahm zum ersten Mal an der Fia Junior-Rallye-Weltmeisterschaft teil. Mit Beifahrer Tobias Braun landete der 21-jährige Knacker in Schweden zum Auftakt auf Platz zwölf.
Durchwachsenes Knacker-Debüt
Rieken: „Wir werden uns besser präsentieren“

Rieken: „Wir werden uns besser präsentieren“

Barnstorf - Nach dem schwachen Auftritt gegen Aufsteiger TSG Hatten-Sandkrug (27:36-Pleite) ist bei den in den Abstiegskampf verwickelten Oberliga-Handballern der HSG Barnstorf/Diepholz Wiedergutmachung angesagt. Das verspricht Barnstorfs Trainer Dag Rieken vor der schweren Auswärtsaufgabe am Sonntag (Anwurf 17 Uhr) beim Tabellenzweiten TV Bissendorf-Holte: „Wir werden uns besser präsentieren.“ Der 49-Jährige hat mit der Mannschaft die desolate Vorstellung aufgearbeitet: „Die Spieler waren selbstkritisch. Es hat beispielsweise die Körpersprache gefehlt.“
Rieken: „Wir werden uns besser präsentieren“
Engelke-Sieben sinnt auf Revanche

Engelke-Sieben sinnt auf Revanche

Sulingen - Auf die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen wartet ein sportliches Wochenende: Gleich zweimal ist die Mannschaft von Trainer Hartmut Engelke im Einsatz. Morgen Abend (20.00 Uhr) empfängt der Tabellenachte erst den Dritten TV Schiffdorf zum Nachholspiel, ehe am Samstag (19.00 Uhr) der Tabellenletzte TV Sottrum zu Gast in der Edenhalle ist.
Engelke-Sieben sinnt auf Revanche
Ur-Mörsener Jens Beuke für Müller

Ur-Mörsener Jens Beuke für Müller

Mörsen - Dass Stefan Müller den SV Mörsen-Scharrendorf im Sommer verlassen würde (er übernimmt demnächst den SV Eydelstedt), stand schon länger fest. Nach intensiver Suche konnte Spartenleiter Andreas Siegmann nun den Nachfolger beim Fußball-Kreisligisten präsentieren. In der neuen Saison trägt Jens Beuke die Verantwortung an der Linie.
Ur-Mörsener Jens Beuke für Müller
Brinkums Manager Jörg Bender hat vor Match gegen FCO klare Vorstellungen

Brinkums Manager Jörg Bender hat vor Match gegen FCO klare Vorstellungen

Brinkum - Den Bremen-Liga-Start 2019 hatte sich der Brinkumer SV sicherlich anders vorgestellt. Nach schlechter Leistung gab’s ein 3:4 in Habenhausen. Bereits am Freitag gibt es die Chance zur Rehabilitation. Allerdings dürfte ein Erfolgserlebnis da deutlich schwerer fallen, denn um 19.00 Uhr stellt sich der Tabellenzweite FC Oberneuland auf dem Kunstrasenplatz am Brunnenweg vor.
Brinkums Manager Jörg Bender hat vor Match gegen FCO klare Vorstellungen
5:0 - gelungene Generalprobe für den BSV Rehden

5:0 - gelungene Generalprobe für den BSV Rehden

Stuhr - Die Regionalliga-Fußballer des BSV Rehden haben ihr letztes Testspiel vor dem ersten Punktspiel des neuen Jahres erfolgreich bestritten und sich beim Landesliga-Vorletzten TV Stuhr am Dienstagabend auf Kunstrasenplatz deutlich mit 5:0 (4:0) durchgesetzt. Der Tabellen-15. der Regionalliga sorgte dabei schnell für klare Verhältnisse.
5:0 - gelungene Generalprobe für den BSV Rehden
Dünnemann macht`s beim SV Lembruch

Dünnemann macht`s beim SV Lembruch

Lembruch - Nach nur einer Serie legt Muzaffer Gören das Traineramt beim Fußball-Kreisligisten SV „Friesen“ Lembruch nieder. „Er hört aus privaten Gründen auf“, erklärt Lembruchs Spartenleiter Oliver Wessendorf. Auf der Suche nach einem Nachfolger ist er bereits fündig geworden, hat Nägel mit Köpfen gemacht. Der künftige Coach heißt Thorsten Dünnemann. Der B-Lizenz-Inhaber ist kein Unbekannter im Kreis. Der 40-Jährige hat jahrelang bei seinem Heimatverein TuS Wagenfeld gekickt. Seit der Spielzeit 2013/2014 fungiert er beim Weser-Ems-Bezirksligisten SW Osterfeine als Co-Trainer von Spielertrainer Christian Schiffbänker, leitet die Übungseinheiten und ist für die Aufstellung zuständig. „Die Zusammenarbeit mit ihm ist harmonisch“, unterstreicht Dünnemann. Nach der Serie trennen sich die Wege. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in Lembruch“, sagt der frühere Defensivmann.  mbo
Dünnemann macht`s beim SV Lembruch
24 Siege: Scholz eine Klasse für sich

24 Siege: Scholz eine Klasse für sich

Bücken - Dem MTV Bücken ist die Meisterschaft in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren nicht mehr zu nehmen: Da der Tabellenzweite TSV Heiligenrode II gegen den SV Erichshagen nicht über ein 8:8 hinaus kam, beträgt Bückens Vorsprung nach dem souveränen 9:3-Triumph über Aufsteiger TSV Barrien stolze acht Punkte. Der MTV kann somit getrost schon für die Bezirksoberliga planen.
24 Siege: Scholz eine Klasse für sich
Bassumer Squasher geben Oberliga-Spitze ab

Bassumer Squasher geben Oberliga-Spitze ab

Bassum - Die Oberliga-Squasher des Bassumer SC dürfen unverändert vom Titelgewinn träumen: Nach einem 3:1 beim RC Rüstersiel sowie dem packenden 2:2 gegen die Boast Busters Jeverland mussten die Shooting Birds zwar die Tabellenführung an den SC Oldenburg abtreten, haben die Meisterschaft jedoch unverändert in eigener Hand. Sollten die Lindenstädter am 23. März gegen Osnabrück und Oldenburg gewinnen, wäre ihnen der erste Platz nicht mehr zu nehmen.
Bassumer Squasher geben Oberliga-Spitze ab
8:2 - Sensation gegen den Spitzenreiter

8:2 - Sensation gegen den Spitzenreiter

Heiligenrode - Meilenstein für den TSV Heiligenrode auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Tischtennis-Oberliga der Damen: Geradezu sensationell triumphierten Spitzenspielerin Nele Puls und Co. mit 8:2 über den zuvor ungeschlagenen Klassenprimus TuS Sande und bauten so den Vorsprung zum ungeliebten Relegationsplatz auf immerhin vier Zähler aus.
8:2 - Sensation gegen den Spitzenreiter
Klostermann und Witte ragen heraus - 35:26 gegen Elsflether TB

Klostermann und Witte ragen heraus - 35:26 gegen Elsflether TB

Diepholz - Die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz bleiben auch im zweiten Spiel des neuen Jahres ungeschlagen: Am Sonnabend setzte sich der Aufsteiger in der Diepholzer Mühlenkamphalle deutlich mit 35:26 (21:15) gegen den Elsflether TB durch und nahm Revanche für die 24:26-Niederlage aus dem Hinspiel. Nach dem neunten Saisonsieg rangiert die Mannschaft von Trainer Mario Mohrland weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz und kann allmählich für eine weitere Saison in der Landesliga Weser-Ems planen.
Klostermann und Witte ragen heraus - 35:26 gegen Elsflether TB
Klassenerhalt hängt am seidenen Faden

Klassenerhalt hängt am seidenen Faden

Rotenburg - Jetzt beginnt das große Zittern! Am vorletzten Spieltag der Hallen-Oberliga haben die Tennisspieler des Barrier TC eine böse 0:6-Klatsche beim Zweiten TC GW Rotenburg kassiert. Der Klassenerhalt hängt am seidenen Faden. Denn am letzten Spieltag müssen die Barrier ausgerechnet zum verlustpunktfreien TV Jahn Wolfsburg reisen, ein Wunder ist dort kaum zu erwarten.
Klassenerhalt hängt am seidenen Faden
Nach zwei Siegen: Diepholzer Squasher  feiern Bundesliga-Verbleib

Nach zwei Siegen: Diepholzer Squasher  feiern Bundesliga-Verbleib

Paderborn/Diepholz - Die Freude ist riesig: Der 1. SC Diepholz hat bereits zwei Spieltage vor Ende der Squash-Bundesliga-Serie 2018/2019 sein großes Saisonziel erreicht und bleibt in der Eliteklasse. „Wir können stolz auf uns sein, eine Wahnsinnsleistung in dieser starken Bundesliga“, strahlte Dennis Jensen, Spielertrainer beim 1. SC Diepholz.
Nach zwei Siegen: Diepholzer Squasher  feiern Bundesliga-Verbleib
Behrens: „Platz fünf anpeilen“

Behrens: „Platz fünf anpeilen“

Bremen - Als hätte es nie eine Winterpause gegeben: Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen setzte gestern Nachmittag seine Siegesserie fort, gewann bei OT Bremen mit 3:2 (2:0) und schaffte damit den fünften Dreier in Folge. Der Lohn: Das Team von Trainer Lars Behrens verbesserte sich auf den achten Platz.
Behrens: „Platz fünf anpeilen“
Freese fehlt Wimpernschlag zum Finale

Freese fehlt Wimpernschlag zum Finale

Leipzig - Tolle Leistung mit einem kleinen Wermutstropfen: So könnte man den Auftritt von Anna-Lena Freese bei den deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leipzig bezeichnen. Die Sprinterin des FTSV Jahn Brinkum lief am Samstag über 60 Meter in 7,41 Sekunden im Vorlauf fast Bestleistung (7,39 Sekunden), doch am Ende fehlten der 25-Jährigen zwei Hundertstel Sekunden, um in das Finale der besten acht Läuferinnen einzuziehen und belegte in der Endabrechung Rang neun.
Freese fehlt Wimpernschlag zum Finale
11:31 - Stuhr kassiert böse Klatsche

11:31 - Stuhr kassiert böse Klatsche

Daverden - Es war ein Tag zum Vergessen für die HSG Stuhr. Bei Landesliga-Tabellenführer TSV Daverden verloren die Handballer am Samstag überdeutlich 11:31 (3:19). Die Stuhrer fanden gerade in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in die Partie und warfen nur drei Tore. Dementsprechend war das Spiel schon vor der Pause entschieden.
11:31 - Stuhr kassiert böse Klatsche
Last-Minute-Sieg dank Schlaak

Last-Minute-Sieg dank Schlaak

Beckdorf - „Das war eine richtig enge Kiste“, gab Hartmut Engelke zu. Doch am Ende hat es für die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen gereicht. Auch dank Daniel Schlaak, der vier Sekunden vor Spielschluss den entscheiden Siegtreffer erzielte. Somit feierte die Mannschaft von Trainer Engelke gegen die Reserve des SV Beckdorf am Ende noch einen knappen 24:23 (10:11)-Auswärtssieg. „Für das erste Pflichtspiel im neuen Jahr lief es richtig gut. So macht Handball einfach Spaß“, freute sich Sulingens Coach über den gelungenen Rückrundenstart.
Last-Minute-Sieg dank Schlaak
Werder fehlt das nötige Glück

Werder fehlt das nötige Glück

Ochsenhausen - Offenbar hatte der SV Werder Bremen am Wochenende sein gesamtes Glück beim Fußball aufgebraucht: Während die grün-weißen Kicker den späten 1:1-Ausgleich ihrer Ikone Claudio Pizarro feierten, scheiterten die Tischtenniscracks am Samstag trotz einer guten Leistung beim Bundesliga-Spitzenreiter TTF Ochsenhausen mit 1:3.
Werder fehlt das nötige Glück
Mosel nach 25:27: „Da lag mehr drin“

Mosel nach 25:27: „Da lag mehr drin“

Diepholz - Sieben-Tore-Rückstand aufgeholt, mit einem Treffer geführt, dann aber zu viele Fehler gemacht: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II bot der HSG Schwanewede/Neuenkirchen am Samstag vor rund 150 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamphalle Paroli, unterlag jedoch dem Spitzenreiter am Ende mit 25:27 (13:15). Barnstorfs Routinier Nils Mosel brachte es auf den Punkt: „Da lag für uns mehr drin.“
Mosel nach 25:27: „Da lag mehr drin“
Freese und Knüpling freuen sich auf Extra-Schicht

Freese und Knüpling freuen sich auf Extra-Schicht

Leipzig - Egal, was kommt - die Hallensaison 2019 wird Anna-Lena Freese in guter Erinnerung behalten. „Mit meiner persönlichen Bestleistung bin ich jetzt schon wunschlos glücklich“, sagt die Sprinterin des FTSV Jahn Brinkum vor den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten am Wochenende in Leipzig. Dieses Großevent ist für die 25-Jährige „eine Zugabe“. Bei Louis Knüpling sieht es ähnlich aus. Auch er kann völlig entspannt in die sächsische Großstadt reisen. Schließlich ist der Dreispringer des TSV Asendorf bereits hochdekoriert. Er gewann die Landesmeisterschaft sowie die deutsche Hochschulmeisterschaft, bei der „Norddeutschen“ gab es die Bronzemedaille. „Ich kann jetzt schon sagen, dass es die beste Hallensaison ist, die ich jemals hatte“, sagt Knüpling: „Ich bin gut drauf.“
Freese und Knüpling freuen sich auf Extra-Schicht
HSG Barnstorf/Diepholz von der Rolle

HSG Barnstorf/Diepholz von der Rolle

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Desolate Vorstellung im Vier-Punkte-Spiel: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz verlor gestern Abend vor 300 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamphalle gegen Aufsteiger TSG Hatten-Sandkrug mit 27:36 (12:18). In dieser Verfassung ist der Tabellenneunte (13:21 Punkte) bis zum Saisonende in den Abstiegskampf verwickelt. „Das war die schlechteste Saisonleistung, das darf nicht passieren. Da fehlen mir die Worte“, schüttelte Barnstorfs enttäuschter Trainer Dag Rieken nach dem Abpfiff nur mit dem Kopf.
HSG Barnstorf/Diepholz von der Rolle
Neuer Coach bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Schmitz ersetzt Hofmann

Neuer Coach bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Schmitz ersetzt Hofmann

Seckenhausen - Von Gerd Töbelmann. Seit Ende des vergangenen Jahres sind die Fußballer der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst ohne Spartenleitung, denn Diego Wagner war zurückgetreten. Auf einer außerordentlichen Versammlung am Dienstag (96 Mitglieder waren vor Ort) wurde nun eine neue Führung gewählt.
Neuer Coach bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Schmitz ersetzt Hofmann
Manager Bender stapelt tief: Brinkum zum Rückrundenstart zum Habenhauser FV

Manager Bender stapelt tief: Brinkum zum Rückrundenstart zum Habenhauser FV

Brinkum - Über zwei Monate mussten die Fußballer des Brinkumer SV ohne Pflichtspiel zubringen. Nun hat das lange Warten endlich ein Ende. Am Wochenende startet der amtierende Bremen-Liga-Meister in die herbeigesehnte Rückrunde, tritt am Sonntag um 15.30 Uhr beim Tabellenzwölften Habenhauser FV an.
Manager Bender stapelt tief: Brinkum zum Rückrundenstart zum Habenhauser FV
Ferent will gegen Schwanewede „die Heimserie ausbauen“

Ferent will gegen Schwanewede „die Heimserie ausbauen“

Diepholz - Mit großem Rückenwind kommen die Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II aus dem vergangenen Wochenende. Schließlich ist im siebten Auswärtsspiel dieser Saison beim TuS Haren endlich der erste Punktgewinn gelungen - auch wenn der 29:28-Sieg denkbar knapp war.
Ferent will gegen Schwanewede „die Heimserie ausbauen“
Squash-Bundesliga: 1. SC Diepholz hat’s selbst in der Hand

Squash-Bundesliga: 1. SC Diepholz hat’s selbst in der Hand

Diepholz - Jeder, der die Tabelle der Squash-Bundesliga Nord lesen kann, weiß, dass der 1. SC Diepholz vor wichtigen Aufgaben an diesem Wochenende steht, um sein großes Saisonziel mit dem Klassenverbleib zu schaffen. Noch insgesamt zwölf Punkte gilt es zu verteilen, bevor die aktuelle Saison in der Eliteklasse schließt.
Squash-Bundesliga: 1. SC Diepholz hat’s selbst in der Hand
Sulingen greift nach Pause neu an

Sulingen greift nach Pause neu an

Sulingen - Marco Krause, Julian Wilkens, Julian Plander, Björn Meyer und Jannik Knieling - bei den Landesliga-Handballern des TuS Sulingen lagen gleich mehrere Spieler in den vergangenen zwei Wochen flach. Jetzt sind sie wieder auf dem Damm, können mitwirken.
Sulingen greift nach Pause neu an
Gibt Jan Linné nach dem Training grünes Licht?

Gibt Jan Linné nach dem Training grünes Licht?

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Wichtiges Heimspiel im Kampf um den Klassenverbleib: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz (13:19 Zähler) erwartet am Freitag um 20 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle die TSG Hatten-Sandkrug (14:18 Punkte).
Gibt Jan Linné nach dem Training grünes Licht?
Landes-Crossmeisterschaften: Kohlwes und Timmes triumphieren

Landes-Crossmeisterschaften: Kohlwes und Timmes triumphieren

Löningen - Der Start bei den Landes-Crossmeisterschaften in Löningen hat sich für die Läufer aus dem Kreisgebiet gelohnt - es gab zahlreiche Erfolge. Einzeltitel holten sich Sebastian Kohlwes (LC Hansa Stuhr) und Sabrina Timmes (TuS Varrel).
Landes-Crossmeisterschaften: Kohlwes und Timmes triumphieren
Feldt weg aus Bramstedt

Feldt weg aus Bramstedt

Bramstedt - Nein, zufrieden waren sie alle nicht mehr mit der Situation. Nicht die Verantwortlichen beim Fußball-Kreisligisten TSV Bramstedt, nicht die Spieler - und auch nicht Trainer Sascha Feldt. Die logische Konsequenz: Club und Coach arbeiten ab sofort nicht mehr zusammen. Co-Trainer Jens Meyer wird den Tabellen-14. weiter auf die Rückrunde vorbereiten.
Feldt weg aus Bramstedt
HSG Barnstorf/Diepholz landet Pflichtsieg gegen Schlusslicht - 21:17

HSG Barnstorf/Diepholz landet Pflichtsieg gegen Schlusslicht - 21:17

Bookholzberg - Die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz setzen ihren Lauf auch im neuen Jahr fort: Am Sonnabend behauptete sich der Neuling beim Tabellenschlusslicht HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit 21:17 (15:12) und verteidigte dank des achten Saisonsieges den dritten Tabellenplatz (17:9 Punkte) in der Landesliga Weser-Ems.
HSG Barnstorf/Diepholz landet Pflichtsieg gegen Schlusslicht - 21:17
Korbball-Bundesliga: Sudweyhe jubelt über die Playoffs

Korbball-Bundesliga: Sudweyhe jubelt über die Playoffs

Stöcken - Von Zoe Turner. Es geht in die Play-offs! Die letzten Duelle, bevor sich die Korbball-Bundesliga aufteilt, gingen am Sonntag in Hannover über die Bühne. Der TuS Sudweyhe freute sich über zwei Siege und spielt als Tabellenvierter nun um die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften mit. Für alle anderen Mannschaften des Kreises geht es in der unteren Hälfte um den Klassenverbleib. Die TSG Seckenhausen fuhr zwei wichtige Punkte ein - genau wie der TSV Heiligenrode. Der TSV Barrien kehrte dagegen mit zwei Niederlagen zurück.
Korbball-Bundesliga: Sudweyhe jubelt über die Playoffs
Oberligist Barrier TC holt ein 3:3 gegen Oldenburg

Oberligist Barrier TC holt ein 3:3 gegen Oldenburg

Barrien - Drittes Spiel, zweiter Punkt: Durch das 3:3 gegen den Oldenburger TeV II haben die Tennisherren des Barrier TC erneut einen Zähler im Kampf gegen den Abstieg aus der Oberliga gesammelt. Doch zufrieden wirkte Mannschaftsführer Florian Hartje nicht. Angesichts der noch bevorstehenden Hammeraufgaben bei den beiden Spitzenteams werden die Barrier wohl lange zittern müssen.
Oberligist Barrier TC holt ein 3:3 gegen Oldenburg
TTBL: Werder Bremen fehlt Fortune gegen Bergneustadt - 2:3

TTBL: Werder Bremen fehlt Fortune gegen Bergneustadt - 2:3

Bergneustadt - Im Gegensatz zu ihren auf Wolke sieben schwebenden Fußball-Kollegen sind die Tischtennis-Cracks des SV Werder Bremen momentan nicht gerade vom Glück verfolgt. Obwohl die Grün-Weißen dem Bundesliga-Dritten TTC Schwalbe Bergneustadt einen riesengroßen Kampf lieferten, mussten sie sich am Ende mit 2:3 geschlagen geben und bleiben so auf dem vorletzten Tabellenplatz kleben.
TTBL: Werder Bremen fehlt Fortune gegen Bergneustadt - 2:3
HSG Barnstorf/Diepholz II siegt in Haren - 29:28

HSG Barnstorf/Diepholz II siegt in Haren - 29:28

Haren - Im siebten Anlauf hat’s endlich geklappt: Die Verbandsliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II feierten am Samstag ihren ersten Auswärtssieg, gewannen vor über 150 Zuschauern beim TuS Haren mit 29:28 (18:15). Das entscheidende Tor erzielte Arne Thiemann kurz vor dem Ende in Überzahl von der Linksaußenposition. „Arne hat stark gespielt“, lobte Barnstorfs Trainer Raul-Lucian Ferent den 32-Jährigen. Mit acht „Buden“ war der Routinier bester Werfer seiner Mannschaft.
HSG Barnstorf/Diepholz II siegt in Haren - 29:28
Fatale Siebenmeter-Schwäche

Fatale Siebenmeter-Schwäche

Fredenbeck - Die Ausfälle in der zweiten Reihe fing Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz nicht auf: Der Tabellenneunte unterlag am Samstag vor 400 Zuschauern beim Drittliga-Absteiger VfL Fredenbeck mit 23:29 (9:13). „Der Sieg der abgezockten Fredenbecker geht in Ordnung, ist am Ende allerdings zu hoch ausgefallen. Meine Mannschaft hat gut gekämpft“, unterstrich Barnstorfs Trainer Dag Rieken.
Fatale Siebenmeter-Schwäche
Extrazeit genutzt: Stuhr ist bereit für den Auftakt

Extrazeit genutzt: Stuhr ist bereit für den Auftakt

Stuhr - Jetzt ist es dann doch so weit: Vor zwei Wochen stand eigentlich bereits das erste Pflichtspiel im neuen Jahr für der HSG Stuhr an. Doch das Duell wurde wegen der Handball-WM verlegt. Am Samstag also (18.00 Uhr) geht’s für die Handballer in der Landesliga mit einem Spiel bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen II los.
Extrazeit genutzt: Stuhr ist bereit für den Auftakt