Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Lawendel lässt Sebrantke stehen

Lawendel lässt Sebrantke stehen

Uenzen - Ein Happy End sollte es diesmal nicht geben: Oliver Sebrankte hat bei der 34. Auflage des Uenzer Vor-Silversterlaufs (106 Teilnehmer) den fünften Sieg in Folge knapp verpasst. Der Athlet des LC Hansa Stuhr musste sich gestern Nachmittag seinem Vereinskollegen Mario Lawendel (21:09 Minuten) um sechs Sekunden geschlagen geben. Auf Platz drei folgte Markus Trense (LG Kreis Verden) mit einer Zeit von 22:43 Minuten. „Ich bin sehr zufrieden, hier gewonnen zu haben, immerhin war es meine erste Teilnahme in Uenzen“, sagte Lawendel nach dem 6,1 Kilometer langen Rennen. „Der Lauf war sehr von Taktik geprägt. Oliver hat ab Kilometer fünf attackiert. Zum Glück konnte ich an ihm dran bleiben. Und da ich der bessere Schlussläufer bin, konnte ich am Ende noch an Oliver vorbeiziehen.“
Lawendel lässt Sebrantke stehen
Halbfinale bleibt ein Traum

Halbfinale bleibt ein Traum

Bremen - Von Gerd Töbelmann. Was muss eigentlich passieren, dass der Brinkumer SV beim Bremer Hallencup mal die Vorrunde übersteht und ins Halbfinale einzieht? Sarkastisch könnte man antworten: Sie müssten fürs Semifinale gesetzt werden. Gestern hatte es der BSV im letzten Spiel in eigener Hand, hätte sogar mit einem Tor Differenz gegen Schwachhausen verlieren dürfen – und unterlag nach 1:0-Führung noch mit 2:4. Aus der Traum. Vor 4200 Zuschauern setzte sich am Ende im Finale der TuS Schwachhausen mit 3:2 gegen den SV Werder Bremen III durch und holte sich den Pokal.
Halbfinale bleibt ein Traum
Brinkum: Endlich mal Halbfinale beim Bremer Hallencup?

Brinkum: Endlich mal Halbfinale beim Bremer Hallencup?

Brinkum - Die Brinkumer Auftritte beim Bremer Hallencup waren in den letzten Jahren sportlich eher überschaubar. Spieler und Trainer verbrachten weniger Zeit als erhofft im AWD-Dome. Grund: Der Bremen-Ligist schied in schöner Regelmäßigkeit bereits nach den drei Partien der Vorrunde aus und verpasste das Halbfinale.
Brinkum: Endlich mal Halbfinale beim Bremer Hallencup?
Silvesterlauf Stuhr: Hohe Erwartungen – tiefes Geläuf

Silvesterlauf Stuhr: Hohe Erwartungen – tiefes Geläuf

Fahrenhorst - Von Gerd Töbelmann. Mit reichlich Stolz können die Organisatoren des Stuhrer Silvesterlaufes sagen, dass das vom LC Hansa Stuhr in der 32. Auflage organisierte Event, mittlerweile zu den größten seiner Art in der Umgebung zählt.
Silvesterlauf Stuhr: Hohe Erwartungen – tiefes Geläuf
3:0-Finalsieg: Bassum Stadtmeister

3:0-Finalsieg: Bassum Stadtmeister

Bassum - Der TSV Bassum hat am späten Freitagabend vor 240 Zuschauern das Hallenfußball-Turnier um den „Autohaus-Holtorf-Cup“ gewonnen und darf sich Stadtmeister nennen. Im Finale schlug der Bezirksligist AS United (1. Kreisklasse) nach Toren von Steffen Bönsch, Oliver Meyer und Michael Wiehle mit 3:0.
3:0-Finalsieg: Bassum Stadtmeister
TTBL: Werder setzt Generalprobe in den Sand

TTBL: Werder setzt Generalprobe in den Sand

Bremen - Wenn eine missglückte Generalprobe automatisch eine gelungene Premiere nach sich zieht, dann sollte das jüngste 0:3 des Tischtennis-Bundesligisten SV Werder Bremen gegen den ASV Grünwettersbach eigentlich ein extrem gutes Omen sein. Denn: Bereits am 5. Januar treffen beide Teams wieder aufeinander – dann allerdings beim „Final Four“ in Ulm, wo es im Pokal-Halbfinale um alles oder nichts geht. Und trotz der mittlerweile siebten Pleite in Folge rechnet sich Bremens Trainer Cristian Tamas unverändert ordentliche Chancen aus: „Für mich ist die Partie völlig offen. Daran ändert die Niederlage nichts. Außerdem täuscht das Ergebnis ohnehin etwas über den wahren Spielverlauf hinweg.“
TTBL: Werder setzt Generalprobe in den Sand
Ex-Weltklasse-Hochspringer Roman Fricke trainiert seine Töchter Jona und Hannah

Ex-Weltklasse-Hochspringer Roman Fricke trainiert seine Töchter Jona und Hannah

Neubruchhausen - Von Malte Rehnert. Die Autotouren von Neubruchhausen zum Weserstadion, in der Regel drei pro Woche, sind keine Vergnügungsfahrten. Man kann es sich in etwa so vorstellen: Am Steuer des weißen SUV sitzt Roman Fricke, neben ihm oft seine Frau Kristin – und hinten die beiden Töchter Jona (14) und Hannah (12). Gesprochen wird eher wenig, denn die Kinder auf der Rückbank sind konzentriert. Sie lernen.
Ex-Weltklasse-Hochspringer Roman Fricke trainiert seine Töchter Jona und Hannah
Landesligist Sulingen gewinnt beim TV Sottrum mit 35:27

Landesligist Sulingen gewinnt beim TV Sottrum mit 35:27

Sottrum - Pflichtsieg eingefahren: Handball-Landesligist TuS Sulingen gewann am Donnerstagabend ein Nachholspiel beim punktlosen Schlusslicht TV Sottrum mit 35:27 (17:11). „Es war kein schönes Spiel, doch letztendlich zählen nur die Punkte“, sagte Sulingens Trainer Hartmut Engelke. Der 49-Jährige blickt bereits nach vorn: „Die Weihnachtspause tut uns jetzt gut, denn 2019 wollen wir einiges besser machen.“ Er ist froh, dass das Jahr mit dem Abstieg aus der Verbandsliga in wenigen Tagen vorbei ist.
Landesligist Sulingen gewinnt beim TV Sottrum mit 35:27
Thiry springt erfolgreich in die Bresche – 29:22

Thiry springt erfolgreich in die Bresche – 29:22

Wagenfeld - Erfolgreicher Jahresabschluss: In einem Nachholspiel bezwangen am Donnerstagabend vor 100 Zuschauern die Landesklassen-Handballer der HSG Wagenfeld/Wetschen die Eickener SpVg II mit 29:22 (17:14) und verbesserten sich dadurch auf Platz zwei. Da die Rückraumakteure Mindaugas Meskauskas (krank) und Jan Meyburg (privat verhindert) ausfielen, half Jan-Philipp Thiry aus. Er wusste zu gefallen, trug sich fünfmal in die Torschützenliste ein.
Thiry springt erfolgreich in die Bresche – 29:22
Brendel verlässt Brinkum - ein neuer Verteidiger kommt

Brendel verlässt Brinkum - ein neuer Verteidiger kommt

Brinkum - Nun also doch: Fußballer Marcel Brendel wechselt zum FC Oberneuland. Bereits im Mai hatte der 30-jährige Linksfuß angekündigt, vom Brinkumer SV zum Bremen-Liga-Konkurrenten zu gehen. Doch dann blieb der gebürtige Berliner. Nur, um wenige Monate später doch den Schritt zum Liga-Zweiten zu wagen.
Brendel verlässt Brinkum - ein neuer Verteidiger kommt
„Wir werden auf keinen Fall pokern“

„Wir werden auf keinen Fall pokern“

Bremen - Auf Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen wartet zum Jahresabschluss noch einmal eine pikante Partie: Freitag um 19.00 Uhr empfängt der Drittletzte aus Bremen den Vorletzten ASV Grünwettersbach, sodass sich mit Fug und Recht von einem Kellerduell sprechen lässt. Aber nicht nur wegen der Tabellenkonstellation darf man auf den Ausgang der Begegnung äußerst gespannt sein. Denn: Am 5. Januar treffen beide Teams beim „Final Four“ in Ulm im Pokal-Halbfinale erneut aufeinander. Das Bundesligaspiel dient also praktisch als letzte Generalprobe für das ultimative Saisonhighlight.
„Wir werden auf keinen Fall pokern“
TuS Sulingen muss kühlen Kopf bewahren

TuS Sulingen muss kühlen Kopf bewahren

Sulingen - Der Termin kommt ungelegen: Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen stellen sich heute Abend um 20.30 Uhr zum Nachholspiel (damals fehlten Schiedsrichter) beim punktlosen Schlusslicht TV Sottrum (0:24 Zähler) vor. „Momentan präsentieren wir uns auch nicht gut. Wir müssen kühlen Kopf bewahren und dürfen nicht nervös sein“, unterstreicht Sulingens Trainer Hartmut Engelke.
TuS Sulingen muss kühlen Kopf bewahren
Pleiten, Pech und Pannen beim Syke-Weyher Cross-Fünfer

Pleiten, Pech und Pannen beim Syke-Weyher Cross-Fünfer

Syke - Richtige Freude wollte beim Zieleinlauf des 37. Countrylauf Syke-Weyhe-Syke erst einmal nicht aufkommen. Noch nicht mal bei Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr), der als Erster ins Waldstadion zurückkehrte und im Ziel nur kurz die Arme hob. Und schon gar nicht bei seinem künftigen Vereinskollegen Sebastian Kohlwes, der wieder mit dem höchstem Tempo unterwegs gewesen war und dennoch „nur“ auf Rang vier finishte. Echt „geknickt“ wirkte auch der Streckenposten, der sich mitverantwortlich dafür fühlte, dass das Führungsquartett um Kohlwes nach drei Kilometern falsch abgebogen war und erst nach beträchtlichem Umweg im Friedeholz auf den Kurs zurückgefunden hatte.
Pleiten, Pech und Pannen beim Syke-Weyher Cross-Fünfer
21:27 – TuS Lemförde unterliegt TV 01 Bohmte

21:27 – TuS Lemförde unterliegt TV 01 Bohmte

Lemförde - Die Handballerinnen des TuS Lemförde dürften froh sein, dass das Handballjahr 2018 nun für sie zu Ende geht: Am Sonntag unterlag die Mannschaft von Alex Kleimann vor heimischem Publikum mit 21:27 (10:13) gegen den TV 01 Bohmte und überwintert nun nach der zehnten Niederlage im elften Saisonspiel auf dem zehnten Tabellenplatz in der Landesklasse Weser-Ems.
21:27 – TuS Lemförde unterliegt TV 01 Bohmte
34:38 – Traum von der Oberliga geplatzt

34:38 – Traum von der Oberliga geplatzt

Lemförde - Der Traum von der Oberliga-Qualifikation ist für die weibliche A-Jugend des TuS Lemförde geplatzt.
34:38 – Traum von der Oberliga geplatzt
Jensen glänzt mit Bestleistung

Jensen glänzt mit Bestleistung

Diepholz - 1:3 gegen den 1. Bremer SC und 2:2 beim Team Cadillac Eschweiler: Aufsteiger 1. SC Diepholz überwintert in der Squash-Bundesliga auf einem ausgezeichneten fünften Platz. Dennoch war Spielertrainer Dennis Jensen nach dem Doppelspieltag nicht vollauf zufrieden: „Die Derbyniederlage gegen Bremen schmerzt, zumal viel mehr für uns drinlag. Die Reaktion der Mannschaft am Sonntag war dafür überragend. Wir gingen auf dem Zahnfleisch in die Partie, und was die Jungs dann rausgeholt haben, war wirklich klasse.“
Jensen glänzt mit Bestleistung
Christian Jeinsen hört als Trainer des Fußball-Bezirksligisten TuS Kirchdorf am Saisonende auf

Christian Jeinsen hört als Trainer des Fußball-Bezirksligisten TuS Kirchdorf am Saisonende auf

Kirchdorf - Von Gerd Töbelmann. Nach fünf Jahren gehen Fußball-Bezirksligist TuS Kirchdorf und Trainer Christian Jeinsen am Saisonende getrennte Wege. „Nach Gesprächen mit der Mannschaft sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass man sich trennen sollte. Dies geschieht aber keineswegs im Streit. Die Jungs waren aber der Meinung, demnächst mal etwas Neues zu probieren. Das ist absolut okay“, erklärte Jeinsen.
Christian Jeinsen hört als Trainer des Fußball-Bezirksligisten TuS Kirchdorf am Saisonende auf
Mosel sieht nach Foul die Rote Karte

Mosel sieht nach Foul die Rote Karte

Diepholz - Erfolgreicher Hinrunden-Abschluss: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II schlug im letzten Spiel des Jahres vor 150 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamphalle den Tabellenvorletzten TuS Bramsche, der von etlichen Fans lautstark unterstützt wurde, mit 33:26 (14:11). „Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, aber nicht mit der Leistung“, unterstrich Barnstorfs Trainer Raul-Lucian Ferent. Beim Sieger gefielen Abwehrchef Malte Helmerking (3) und Rückraumakteur Finn Richter (8/4), der sich mehrfach im Spiel Eins gegen Eins behauptete.
Mosel sieht nach Foul die Rote Karte
34:27 – Beckmann führt Stuhr zum Derbysieg über Sulingen

34:27 – Beckmann führt Stuhr zum Derbysieg über Sulingen

Brinkum - Von Julian Diekmann. Lange Zeit sah es so aus, als würde der Außenseiter dem Favoriten ein Bein stellen können. Doch am Ende siegte die Cleverness der HSG Stuhr, die sich Sonntagnachmittag dank einer starken Schlussphase im Derby der Handball-Landesliga vor heimischer Kulisse mit 34:27 (16:17) gegen den TuS Sulingen durchsetze.
34:27 – Beckmann führt Stuhr zum Derbysieg über Sulingen
Brünings kehrt zurück

Brünings kehrt zurück

Melchiorshausen - Nach der Winterpause darf sich der in der Bremer Landesliga beheimatete TSV Melchiorshausen über eine Verstärkung in der Offensive freuen. Vom niedersächsischen Landesligisten TV Stuhr, der ihm die Freigabe erteilen wird, kehrt Jan-Phillip Brünings (21) zu den Blau-Weißen zurück. Brünings war davor bereits für die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst im Einsatz. „Ich freue mich, dass wir vorn nun eine Alternative mehr im Kader haben“, erklärte TSV-Coach Lars Behrens. In Stuhr konnte sich Brünings keinen Stammplatz erkämpfen. - töb
Brünings kehrt zurück
Landesligist Melchiorshausen feiert mit 3:0 gegen Grohn vierten Sieg in Serie

Landesligist Melchiorshausen feiert mit 3:0 gegen Grohn vierten Sieg in Serie

Melchiorshausen - Von Gerd Töbelmann. Mit seinem nunmehr vierten Sieg in Serie geht Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen mit einem sehr guten Gefühl in die Winterpause. Am Samstag gab es auf eigenem Platz ein ungefährdetes 3:0 (3:0) gegen den vom Abstieg bedrohten SV Grohn.
Landesligist Melchiorshausen feiert mit 3:0 gegen Grohn vierten Sieg in Serie
Fällt für den Cross-Fünfer am Sonntag der Vorhang ?

Fällt für den Cross-Fünfer am Sonntag der Vorhang ?

Syke - Mit dem 37. Country-Lauf endet am Sonntag der Syke-Weyher Cross-Fünfer. Wieder werden mehr als 400 Teilnehmer im Waldstadion in Syke erwartet. Die Läufer tun gut daran, diese Wettkampfmöglichkeit zu nutzen, denn weiter ist ungewiss, ob die Cross-Serie nach dem angekündigten Rückzug des Organisators Dirk Dahme auch 2019 fortgesetzt wird.
Fällt für den Cross-Fünfer am Sonntag der Vorhang ?
Melchiorshausen will den vierten Sieg in Folge

Melchiorshausen will den vierten Sieg in Folge

Melchiorshausen - Das letzte Spiel des Jahres steht an für den TSV Melchiorshausen. Und das gegen einen Gegner, dem die Bremer Landesliga-Fußballer erst vor drei Wochen gegenüberstanden. Samstag (14.00 Uhr) geht es auf heimischem Platz gegen den SV Grohn. Das Hinrunden-Duell endete mit 2:1 für den TSV. Für Trainer Lars Behrens hat das jedoch keine große Bedeutung. „Ich glaube, es ist weder ein Vor- noch ein Nachteil, direkt wieder gegen die gleiche Mannschaft zu spielen“, erklärt der 40-Jährige: „Die Voraussetzungen sind für beide Mannschaften gleich.“
Melchiorshausen will den vierten Sieg in Folge
Ferent hat eine schlagkräftige Mannschaft beisammen

Ferent hat eine schlagkräftige Mannschaft beisammen

Diepholz - Letztes Spiel des Jahres: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II erwartet Samstag um 19 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle den Tabellenvorletzten TuS Bramsche.
Ferent hat eine schlagkräftige Mannschaft beisammen
Diepholzer Squasher brennen aufs Nordderby

Diepholzer Squasher brennen aufs Nordderby

Diepholz - Ein absolutes Highlight steht für alle heimischen Squash-Fans am dritten Adventssamstag an: Der 1. SC Diepholz empfängt zum letzten Heimspiel (Beginn 14.00 Uhr – Niedersachsenparkcourt Sauna- und Sportparadies Diepholz) des Jahres in der Bundesliga den ambitionierten 1. Bremer SC zum mit Spannung erwarteten Nordderby.
Diepholzer Squasher brennen aufs Nordderby
„Ein Spiel wie jedes andere auch“

„Ein Spiel wie jedes andere auch“

Stuhr - Derbyzeit in der Handball-Landesliga! Die HSG Stuhr empfängt den TuS Sulingen (Sonntag/16.00 Uhr). Doch für Stuhrs Trainer Sven Engelmann ist das Aufeinandertreffen von keiner besonders großen Bedeutung: „Für mich ist es ein Spiel wie jedes andere auch.“ Sulingens Coach Hartmut Engelke erkennt in dem Duell ebenfalls keinen großen Derbycharakter. Dennoch ist es für ihn „unter dem Strich schon ein besonderes Spiel. Einfach, weil ich Freunde treffe und gerne ein bisschen mit ihnen schnacke.“
„Ein Spiel wie jedes andere auch“
Lemförde heiß aufs Endspiel

Lemförde heiß aufs Endspiel

Lemförde - Sieben Spieltage lang hat die weibliche A-Jugend des TuS Lemförde auf diese Ausgangslage hingearbeitet, nun hat sie alles selbst in der Hand: Am Freitagabend um 20.00 Uhr erwartet das Team von Trainer Alex Kleimann im Spitzenspiel der Vorrunde zur Oberliga den TuS Komet Arsten in der Lemförder Sporthalle.  Die Partie besitzt einen echten Endspielcharakter, denn nur der Gewinner dieses Duells qualifiziert sich für die eingleisige Oberliga Niedersachsen und beendet die Vorrunde auf dem dritten Tabellenplatz.
Lemförde heiß aufs Endspiel
Alina Meyer setzt beim Winter-Meeting mehrere Ausrufezeichen

Alina Meyer setzt beim Winter-Meeting mehrere Ausrufezeichen

Bremen - Fast 3000 Starts wurden bei dem Internationalen Winter-Meeting absolviert, zu dem der S.V. „Weser“ Bremen und der Bremer Sport-Club ins Sportbad der Universität eingeladen hatten. 500 Aktive aus insgesamt 40 Vereinen aus Deutschland, Holland und Dänemark sorgten für gut besetzte Felder und starke Konkurrenz. Mit von der Partie waren das Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen, der Weyher SV und die SG Syke/Barrien.
Alina Meyer setzt beim Winter-Meeting mehrere Ausrufezeichen
Sebastian Kohlwes zeigt eine überragende Leistung beim 29. Sandberg-Crosslauf

Sebastian Kohlwes zeigt eine überragende Leistung beim 29. Sandberg-Crosslauf

Barrien - Trainer Hartmut Selz brachte das Rennen seines Schützlings Sebastian Kohlwes (LG Buntentor Bremen) auf einen kurzen Nenner: „Sebastian kann einfach nicht langsam.“ Mit hohem Tempo düste der Noch-Bremer den Sandberg runter und wieder rauf, hatte nach zwei Runden eine schnellere Durchgangszeit als zuvor Mittelstreckensieger Sean Hahnefeldt (TSV Ottendorf) und sorgte nach 10.250 Metern mit seiner Siegerzeit von 34:10 Minuten für die überragende Leistung beim 29. Sandberg-Crosslauf.
Sebastian Kohlwes zeigt eine überragende Leistung beim 29. Sandberg-Crosslauf
Trotz Pleite in Langreder glaubt Meyer an Klassenerhalt

Trotz Pleite in Langreder glaubt Meyer an Klassenerhalt

Langreder - Bitterer Hinrunden-Kehraus für den TSV Barrien in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren: Trotz einer kämpferischen Glanzleistung musste der Neuling beim Tabellendritten TSV Langreder am Ende mit 6:9 passen und überwintert so auf einem Abstiegsplatz.
Trotz Pleite in Langreder glaubt Meyer an Klassenerhalt
HSG Barnstorf/Diepholz bietet Landesliga-Spitzenreiter TV Cloppenburg lange Zeit Paroli – 30:35

HSG Barnstorf/Diepholz bietet Landesliga-Spitzenreiter TV Cloppenburg lange Zeit Paroli – 30:35

Cloppenburg - Zu einem Punktgewinn reichte es letztlich nicht, doch die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz hinterließen erneut einen überzeugenden Eindruck: Am Sonnabend unterlag der Aufsteiger beim Tabellenführer TV Cloppenburg mit 30:35 (18:20) und rangiert nach der vierten Saisonniederlage weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz der Landesliga Weser-Ems. Über weite Strecken der Partie bot die Mannschaft von Mario Mohrland dem Aufstiegsfavoriten jedoch Paroli.
HSG Barnstorf/Diepholz bietet Landesliga-Spitzenreiter TV Cloppenburg lange Zeit Paroli – 30:35
Phoenix kassiert 21:25 in Delmenhorst

Phoenix kassiert 21:25 in Delmenhorst

Delmenhorst - Die Handballerinnen des Landesligisten HSG Phoenix hängen weiter im Tabellenkeller fest. Beim neuen Tabellenzweiten HSG Delmenhorst verloren sie mit 21:25 (7:9) und bleiben somit auf dem drittletzten Platz.
Phoenix kassiert 21:25 in Delmenhorst
Schops, Trainer des TuS Sulingen, steigt aus – dankbar und ein bisschen stolz

Schops, Trainer des TuS Sulingen, steigt aus – dankbar und ein bisschen stolz

Sulingen - Von Cord Krüger. Am Freitagabend hatte Maarten Schops sie mal alle um sich herum – die aktuell verletzten und die fitten Fußballer des TuS Sulingen. Doch die Stimmung während der Weihnachtsfeier des Landesligisten bekam einen Knick, als Trainer Schops seinen Ausstieg zum Saisonende ankündigte. „Vielleicht hätte es bessere Gelegenheiten gegeben, aber diesmal waren wir eben alle zusammen. Und ich wollte die Spieler so früh wie möglich informieren“, erklärte der Belgier. „Es ist zwar niemand vom Stuhl gefallen, aber einige waren schon überrascht. Auf der anderen Seite weiß jeder, der mal Fußball gespielt hat, dass vier Jahre als Trainer derselben Mannschaft eine lange Zeit sind.“
Schops, Trainer des TuS Sulingen, steigt aus – dankbar und ein bisschen stolz
Trotz eines 8:3-Sieges über Favorit Neuhaus hält Heiligenrodes Spitzenspielerin den Ball flach

Trotz eines 8:3-Sieges über Favorit Neuhaus hält Heiligenrodes Spitzenspielerin den Ball flach

Heiligenrode - Die Tischtennis-Damen des TSV Heiligenrode haben zum Oberliga-Hinrundenkehraus die Mutter aller Befreiungsschläge gelandet: Reichlich überraschend triumphierten Spitzenspielerin Nele Puls und Co. im letzten Spiel des Jahres mit 8:3 über den favorisierten SSV Neuhaus und schlossen dank des dritten Erfolgs nacheinander die Hinserie doch noch einigermaßen versöhnlich ab.
Trotz eines 8:3-Sieges über Favorit Neuhaus hält Heiligenrodes Spitzenspielerin den Ball flach
Brinkum gewinnt letztes Ligaspiel des Jahres bei BTS Neustadt souverän mit 3:0

Brinkum gewinnt letztes Ligaspiel des Jahres bei BTS Neustadt souverän mit 3:0

Bremen - Von Julian Diekmann. Die anschließende Weihnachtsfeier des Brinkumer SV dürfte mehr als feucht-fröhlich ausgefallen sein. Was auch nicht wirklich wundern dürfte. Immerhin hat der amtierende Bremen-Liga-Meister am Samstag sein letztes Ligaspiel des Jahres bei der BTS Neustadt deutlich mit 3:0 (1:0) gewonnen und damit eine verkorkste Hinrunde noch einigermaßen gerettet.
Brinkum gewinnt letztes Ligaspiel des Jahres bei BTS Neustadt souverän mit 3:0
SV Bassum klettert auf Platz drei

SV Bassum klettert auf Platz drei

Berlin - Ein erfolgreicher Doppelspieltag liegt hinter den Bundesliga-Luftpistolen-Schützen des SV Bassum von 1848. Die Mannschaft von Trainer Jens Voß gewann in der Bundeshauptstadt bei Ausrichter PSV Olympia Berlin gleich beide ihrer zwei Begegnungen.
SV Bassum klettert auf Platz drei
Barnstorfs Pernar erzielt neun Treffer beim 18:29

Barnstorfs Pernar erzielt neun Treffer beim 18:29

Oldenburg - Eine zusammengewürfelte Rumpfmannschaft der HSG Barnstorf/Diepholz II verkaufte sich am Samstag teuer, unterlag beim Handball-Verbandsligisten TvdH Oldenburg mit 18:29 (8:13). „Meine Spieler haben bis zum Schluss gekämpft“, lobte Barnstorfs Trainer Raul-Lucian Ferent das Engagement seiner Nottruppe.
Barnstorfs Pernar erzielt neun Treffer beim 18:29
Tischtennis: Werder steckt Ausfall von Topspieler Steger nicht weg

Tischtennis: Werder steckt Ausfall von Topspieler Steger nicht weg

Bremen - Sechste Niederlage in Folge für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Gestern Nachmittag erwies sich der TTC Fulda-Maberzell beim 1:3 als eine Nummer zu groß, sodass die Hanseaten weiterhin auf Platz neun verharren.
Tischtennis: Werder steckt Ausfall von Topspieler Steger nicht weg
Burgdorf rettet Stuhr in letzter Sekunde das Unentschieden

Burgdorf rettet Stuhr in letzter Sekunde das Unentschieden

Stuhr - Kein Spiel für schwache Nerven: Dank eines Treffers in der allerletzten Sekunde haben die Landesliga-Handballer der HSG Stuhr noch einen Punktgewinn im Heimspiel gegen die SV Grambke-Oslebshausen eingefahren. Dass Stuhr die Partie gestern nicht verloren hatte, lag vor allem an Jan Burgdorf, der sein Team mit dem Treffer zum 38:38 (19:17) vor der drohenden Niederlage bewahrte.
Burgdorf rettet Stuhr in letzter Sekunde das Unentschieden
21:28 – TuS Sulingen im Abschluss schwach

21:28 – TuS Sulingen im Abschluss schwach

Sulingen - Fünfte Heimniederlage im sechsten Spiel: Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen unterlagen am Samstag vor 150 Zuschauern der HSG Delmenhorst II mit 21:28 (11:14). „Wir haben zwar gut gekämpft, aber zu viel verworfen“, sagte Sulingens Trainer Hartmut Engelke.
21:28 – TuS Sulingen im Abschluss schwach
Heemann erzielt im Krimi 26:25-Siegtor

Heemann erzielt im Krimi 26:25-Siegtor

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Pure Erleichterung nach einem Krimi: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz gewann Freitag Abend vor 220 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamphalle das letzte Heimspiel des Jahres, schlug im Kellerduell die SG HC Bremen/Hastedt mit 26:25 (13:14).
Heemann erzielt im Krimi 26:25-Siegtor
Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II funkt SOS

Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II funkt SOS

Barnstorf - Fünf Auswärtsspiele absolviert, fünfmal verloren (drei heftige Klatschen bezogen): Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II hat bei Reisen in fremde Sporthallen mit massiven Personalproblemen zu kämpfen.
Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II funkt SOS
Stuhr-Coach Engelmann verdoppelt die Strafen

Stuhr-Coach Engelmann verdoppelt die Strafen

Stuhr - Sven Engelmann hat vieles im Repertoire, um seinen Spielern klarzumachen, dass er mit ihnen nicht zufrieden ist. Das haben die Handballer der HSG Stuhr jetzt (erneut) zu spüren bekommen.
Stuhr-Coach Engelmann verdoppelt die Strafen
Spiel gegen Delmenhorst II: Vieles spricht gegen Sulingen

Spiel gegen Delmenhorst II: Vieles spricht gegen Sulingen

Sulingen - Hartmut Engelke macht sich und seiner Mannschaft nichts vor. „Wenn wir am Wochenende einen Punkt holen sollten, wäre das unter den derzeitigen Voraussetzungen schon ein Erfolg“, sagt der Trainer des TuS Sulingen vor dem Heimspiel (Samstag, 18.00 Uhr) in der Landesliga gegen die HSG Delmenhorst II.
Spiel gegen Delmenhorst II: Vieles spricht gegen Sulingen
Fußball-Landesligist Stuhr will 0:6-Hinspiel-Niederlage vergessen machen

Fußball-Landesligist Stuhr will 0:6-Hinspiel-Niederlage vergessen machen

Stuhr - Während sich die anderen Mannschaften bereits in die wohlverdiente Winterpause verabschiedet haben, steht für die Landesliga-Fußballer des TV Stuhr noch einmal ein letzter Kraftakt an. Das Team des Trainergespanns Christian Meyer/Stephan Stindt bestreitet das letzte Liga-Spiel des Jahres am Samstag beim Tabellenneunten OSC Hannover. Der Anpfiff der Begegnung erfolgt um 14.00 Uhr.
Fußball-Landesligist Stuhr will 0:6-Hinspiel-Niederlage vergessen machen
Revierderby-Experte Ingo Anderbrügge: „Schalke kann Dortmund bremsen“

Revierderby-Experte Ingo Anderbrügge: „Schalke kann Dortmund bremsen“

Gelsenkirchen - Von Malte Rehnert. Nein, es ist kein Zufall. Die Handynummer von Ingo Anderbrügge endet auf 04, das hat er sich vor 30 Jahren genau so ausgesucht. Er trage den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 eben „tief im Herzen“, sagt der 54-Jährige.
Revierderby-Experte Ingo Anderbrügge: „Schalke kann Dortmund bremsen“
Beljic verlängert die Verletztenliste von Barnstorf

Beljic verlängert die Verletztenliste von Barnstorf

Barnstorf - Zehnter gegen Zwölfter, 8:14 gegen 6:16 Punkte: Das Kellerduell der Handball-Oberliga zwischen der HSG Barnstorf/Diepholz und der SG HC Bremen/Hastedt Freitag Abend (20.00 Uhr) in der Diepholzer Mühlenkamphalle ist zweifellos eine enorm wichtige Partie – für beide Teams. HSG-Coach Dag Rieken spricht sogar von einem „Vier-Punkte-Spiel“ und fordert nach dem Sieg in Cloppenburg: „Wir wollen und müssen auf jeden Fall nachlegen. Ein Selbstläufer wird das aber nicht.“
Beljic verlängert die Verletztenliste von Barnstorf
HSG Barnstorf: Lenkevicius – „Platzhirsch mit phänomenaler Ausstrahlung“

HSG Barnstorf: Lenkevicius – „Platzhirsch mit phänomenaler Ausstrahlung“

Barnstorf - Von Malte Rehnert. Die Gesamtsituation ist nach wie vor alles andere als rosig. Aber: Das Binnenklima bei den Oberliga-Handballern der HSG Barnstorf/Diepholz scheint deutlich besser zu sein als der aktuelle zehnte Tabellenplatz. Das überraschende 30:26 in Cloppenburg hat die Stimmung vor dem wichtigen Heimspiel am Freitagabend (20.00 Uhr) gegen die SG HC Bremen/Hastedt weiter aufgehellt.
HSG Barnstorf: Lenkevicius – „Platzhirsch mit phänomenaler Ausstrahlung“
Adventssportfest der Leichtathleten: Michelmann heimst vier Medaillen ein

Adventssportfest der Leichtathleten: Michelmann heimst vier Medaillen ein

Bremen - Gleich zu Beginn der Hallensaison lösten etliche Nachwuchsathleten des TSV Asendorf, FTSV Jahn Brinkum und des LC Hansa Stuhr beim Adventssportfest des SV Werder Bremen ihr Ticket für die Landesmeisterschaften. Besonders erfolgreich waren die jungen Asendorfer Leichtathleten gemeinsam mit ihren künftigen Vereinskollegen vom MTV Bücken.
Adventssportfest der Leichtathleten: Michelmann heimst vier Medaillen ein
Tiemanns erster Saisonsieg beim Bassumer 3:1

Tiemanns erster Saisonsieg beim Bassumer 3:1

Bassum - Die Oberliga-Squasher des Bassumer SC „Shooting Birds“ dürfen nach der Hinrunde ernsthaft vom Titelgewinn träumen: Erst trotzten die „schießenden Vögel“ Klassenprimus SC Oldenburg ein leistungsgerechtes 2:2 ab, ehe Bassum durch ein 3:1 gegen den SC Osnabrück die Hinserie ohne jede Niederlage mit 14 Zählern punktgleich mit Oldenburg abschloss. Zwar kann Jeverland noch am Spitzenduo vorbeirauschen, doch so oder so führt der Weg zur Meisterschaft nur über die Lindenstädter.
Tiemanns erster Saisonsieg beim Bassumer 3:1