Ressortarchiv: Kreis Diepholz

HSG Barnstorf/Diepholz II empfängt SG Achim/Baden II

HSG Barnstorf/Diepholz II empfängt SG Achim/Baden II

Barnstorf - Eine vermeintlich leichte Aufgabe wartet am Wochenende auf die Verbandsliga-Handballer der der HSG Barnstorf/Diepholz II. Das die Oberliga-Reserve von Trainer Raul-Lucian Ferent empfängt am Samstagabend den abgeschlagenen Tabellenletzten SG Achim/Baden II. Der Anwurf in der Barnstorfer Sporthalle (Walsener Straße) erfolgt um 19.15 Uhr.
HSG Barnstorf/Diepholz II empfängt SG Achim/Baden II
Gelingt die Revanche gegen Aufsteiger SFL Bremerhaven?

Gelingt die Revanche gegen Aufsteiger SFL Bremerhaven?

Brinkum - Dass Dennis Offermann nicht nur als Fußball-Trainer des Bremen-Ligisten Brinkumer SV zu überzeugen weiß, hat er erst am vergangenen Freitag eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als er im Heimspiel gegen den KSV Vatan Sport bereits in der fünften Minute zum 1:0 abstaubte und anschließend noch einen weiteren Treffer auflegte. „Ich weiß genau, wo ich stehen muss“, scherzte der 38-Jährige nach dem Abpfiff. Am Ende gewann sein Team souverän mit 3:0. Wird sich die Geschichte am Sonntag im Spiel beim SFL Bremerhaven (Anpfiff 14.00 Uhr) wiederholen?
Gelingt die Revanche gegen Aufsteiger SFL Bremerhaven?
Landesligist HSG Stuhr will Heimvorteil ausnutzen

Landesligist HSG Stuhr will Heimvorteil ausnutzen

Stuhr - Das Spiel der HSG Stuhr entspricht immer mehr den Vorstellungen von Trainer Sven Engelmann. Gerade in der Offensive war der 52-Jährige zuletzt einverstanden mit der Leistung seiner Handballer: „Wir haben uns nicht von den Nörgeleien der Gegner anstecken lassen und sind in Ballsicherheit gewachsen. Wir haben den Ball länger gehalten, und dann haben sich, wie ich es mir dachte, auch Lücken aufgetan.“ Wenn sich seine Spieler wieder an die Vorgaben halten, ist sich der Coach sicher, dass auch Landesliga-Konkurrent HSG Bützfleth/Drochtersen geschlagen (Sonntag/16.00 Uhr) werden kann.
Landesligist HSG Stuhr will Heimvorteil ausnutzen
Sulingen sucht die Kontinuität

Sulingen sucht die Kontinuität

Sulingen - Wenn morgen um 19.00 Uhr die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II zu Gast ist, ist eine gegnerorientierte Spielvorbereitung für die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen kaum möglich. Denn Schwanewede ist eine „Wundertüte“. Wenn – wie vor zwei Wochen beim 35:30 gegen SVGO Bremen – Spieler aus der Ersten mitspielen, „macht das die Angelegenheit für uns natürlich ungleich schwerer“, erklärt TuS-Trainer Hartmut Engelke. Und es könnte durchaus passieren, dass Schwanewede morgen aufgemotzt daherkommt. Schließlich spielt die HSG-Erste bereits heute.
Sulingen sucht die Kontinuität
TuS Sulingen personell gebeutelt zum SV Bavenstedt

TuS Sulingen personell gebeutelt zum SV Bavenstedt

Bavenstedt - Wenn der TuS Sulingen am Samstag ab 14.00 Uhr beim SV Bavenstedt zum letzten Landesliga-Auftritt des Jahres antritt, stellt sich die Mannschaft der Gäste fast von selbst auf. Denn neben dem Langzeitverletzten Salam Garaf, dem an Kniebeschwerden laborierenden Marvin Zawodny, den wegen muskulärer Probleme ausfallenden Japanern Atsushi Waki und Taiki Hirooka sowie dem weiter angeschlagenen Marven Rupp fehlt der privat verhinderte Sören Sandmann.
TuS Sulingen personell gebeutelt zum SV Bavenstedt
Barnstorfs „Brot“ wird immer härter

Barnstorfs „Brot“ wird immer härter

Barnstorf - Im Nachhinein hätte Dag Rieken sein Handy gestern wohl am liebsten ausgeschaltet. Dann wäre es schwierig geworden, ihm weitere Hiobsbotschaften zu überbringen. Er hatte es aber an – und bekam gleich zwei weitere schlechte Nachrichten zu hören. Cedric Quader fällt am Wochenende auf jeden Fall aus, Saulius Liutikas vielleicht. Die ohnehin schon große Personalnot bei Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz verschärft sich weiter. Das sind für den Tabellen-Elften vor dem Auswärtsspiel am Samstag (19.45 Uhr) beim Tabellendritten TV Cloppenburg extrem schlechte Vorzeichen.
Barnstorfs „Brot“ wird immer härter
Coach Schebitz macht nach zehn Jahren in Ristedt Schluss

Coach Schebitz macht nach zehn Jahren in Ristedt Schluss

Ristedt - Von Julian Diekmann. Gut zehn Jahre lang – mit einer kurzen Unterbrechung – steht Bernd Schebitz bereits an der Seitenlinie des TSV Ristedt. Er gehört fast schon zum Inventar des Fußball-Kreisligisten. Doch nach dieser Spielzeit ist endgültig Schluss. „Ich höre am Ende der Saison als Trainer des TSV Ristedt auf“, erklärt der 58-jährige Übungsleiter: „Es ist einfach nicht mehr meine Fußballwelt.“ Ein neuer Coach stehe bisher noch nicht in den Startlöchern, berichtet Ristedts zweiter Vorsitzender Stephan Bischoff: „Ich gehe aber davon aus, dass wir bis Anfang des kommenden Jahres einen neuen Trainer präsentieren werden.“ Die Nachfolger-Suche läuft bereits auf Hochtouren.
Coach Schebitz macht nach zehn Jahren in Ristedt Schluss
Diepholzer Bundesliga-Squasher haben Sorgen

Diepholzer Bundesliga-Squasher haben Sorgen

Diepholz - Der 1. Squash- Club Diepholz hat vor der Weihnachtspause ein straffes Programm vor der Brust: Insgesamt vier Begegnungen stehen noch in der Bundesliga vor dem Jahreswechsel an. Den Auftakt macht die Partie am Samstag beim SC Turnhalle Niederrhein (Beginn 14.00 Uhr).
Diepholzer Bundesliga-Squasher haben Sorgen
Dirk Dahme kündigt seinen Ausstieg an

Dirk Dahme kündigt seinen Ausstieg an

Weyhe - Der Syke-Weyher Cross-Fünfer ist längst zum Selbstläufer geworden. Eine eingespielte Crew von Helfern vom Weyher Lauftreff, die ihre ehrenamtliche Arbeit überwiegend schon seit Jahrzehnten unermüdlich verrichten, sorgt mit viel Routine für einen unkomplizierten Ablauf.
Dirk Dahme kündigt seinen Ausstieg an
Läufer vom ATS Buntentor gewinnt Waldkater-Cross

Läufer vom ATS Buntentor gewinnt Waldkater-Cross

Melchiorshausen - Beim 83. Waldkater-Crosslauf geriet nun doch Bewegung in die Serienwertung des Syke-Weyher Cross-Fünfers. Während Sean Hahnefeldt (TSV Otterndorf), Fiona Affeldt (TV Lilienthal) und Sebastian Kohlwes (ATS Buntentor Bremen) unbeirrt und hoch überlegen ihre dritten Siege in Folge errangen, war Einzelstarterin Carolin Schiff (Riha Bikes) schnellste Frau auf der Langstrecke. Als Zweite übernahm Sabrina Timmes (TuS Varrel) die Führung in der Serienwertung.
Läufer vom ATS Buntentor gewinnt Waldkater-Cross
Keine Pokal-Pflicht mehr: Viele Vereine freut’s

Keine Pokal-Pflicht mehr: Viele Vereine freut’s

Walsrode - Da ließen die Verantwortlichen des Handball-Verbands Niedersachsen (HVN) Einsicht walten: Der von vielen Clubs nur noch als lästig angesehene Pokalwettbewerb ist künftig nicht mehr verpflichtend. Das entschieden die Mitglieder des erweiterten Präsidiums am Wochenende in Walsrode.
Keine Pokal-Pflicht mehr: Viele Vereine freut’s
JFV Rehden bleibt Spitzenreiter

JFV Rehden bleibt Spitzenreiter

Rehden - Souveräner Pflichtsieg für die A-Junioren des JFV Rehden in der Fußball-Niedersachsenliga: Mit 2:0 (2:0) setzten sich die Schützlinge von Trainer Drilon Gashi gegen den VfL Westercelle durch und festigten so ihre Tabellenführung. Natürlich sehr zur Freude von Gashi: „Die Jungs haben das prima gemacht. Wir haben Westercelle schön laufen lassen und hinten nur eine einzige Torchance zugelassen.“
JFV Rehden bleibt Spitzenreiter
Tischtennis-Bundesligist Bremen mit vierter Niederlage in Serie

Tischtennis-Bundesligist Bremen mit vierter Niederlage in Serie

Bremen - Ärgerliche Heimniederlage für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Trotz einer durchaus ansprechenden Leistung unterlagen die Hanseaten am Sonntagabend vor rund 400 Zuschauern dem TTC Zugbrücke Grenzau mit 1:3 und beendeten so die Hinrunde mit 6:14-Punkten auf Platz acht. Entsprechend enttäuscht wirkte Bremens Coach Cristian Tamas nach der vierten Niederlage in Folge: „Uns fehlt derzeit einfach das nötige Quäntchen Glück. Aber dieses Spiel zeigt, wie eng die Liga zusammen ist. Wir lagen ja zuerst schon auf der Siegerstraße und stehen doch ohne Punkte da.“
Tischtennis-Bundesligist Bremen mit vierter Niederlage in Serie
Probleme bei der Nachwuchsförderung: Clubs diskutieren bei Verbandstag der Kreisleichtathletik

Probleme bei der Nachwuchsförderung: Clubs diskutieren bei Verbandstag der Kreisleichtathletik

Neubruchhausen - Wahlen standen diesmal beim Verbandstags des Kreisleichtathletikverbandes (KLV) Diepholz nicht auf der Tagesordnung. Dennoch wurde es wieder ein langer Abend für die Vertreter der dem KLV angehörenden Vereine. Es bestand viel Gesprächsbedarf zur aktuellen Situation in der Kreisleichtathletik sowie zur Planung für die Saison 2019.
Probleme bei der Nachwuchsförderung: Clubs diskutieren bei Verbandstag der Kreisleichtathletik
Starker Rabenhorst führt 1. FC Köln zum Turniersieg

Starker Rabenhorst führt 1. FC Köln zum Turniersieg

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Hohes Tempo, schön herausgespielte Tore und feine Kombinationen: 500 Zuschauer kamen am Samstag beim achten D-Junioren-Hallenfußballturnier (U 13) in der Walter-Link-Sporthalle um den Diepholz-Cup voll auf ihre Kosten. In einem sehenswerten Endspiel schlug der 1. FC Köln Titelverteidiger FC Schalke 04 mit 3:1.
Starker Rabenhorst führt 1. FC Köln zum Turniersieg
Sulingen macht es bis zum Schluss spannend

Sulingen macht es bis zum Schluss spannend

Oslebshausen - Trotz anfänglichen Schwierigkeiten haben die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen am Samstagabend ihren vierten Sieg im achten Spiel eingefahren. Am Ende gewann die Mannschaft von Trainer Hartmut Engelke ihre Partie bei der SVGO Bremen mit 28:25 (12:11). „Es war zwar kein gutes Spiel, aber wir haben die Erkenntnis gewonnen, dass, wenn wir wirklich wollen, können wir auch die Mannschaften aus dem Tabellenkeller schlagen“, fasste Coach Engelke die Begegnung zusammen: „Gerade in der Anfangsphase haben wir allerdings noch einiges liegen gelassen.“
Sulingen macht es bis zum Schluss spannend
Rumpfteam der HSG Barnstorf/Diepholz II geht in Langen unter

Rumpfteam der HSG Barnstorf/Diepholz II geht in Langen unter

Langen - In dieser Besetzung ist die HSG Barnstorf/Diepholz II in der Handball-Verbandsliga nicht konkurrenzfähig: Der Tabellenelfte kassierte am Samstag die vierte Niederlage in Folge, verlor ohne Kapitän Matthias Andreßen (Schulterbeschwerden), Nils Mosel, Arne Thiemann (beide privat verhindert), Finn Richter (Urlaub) und Jan-Eric Rechtern (krank) beim TV Langen mit 21:43 (9:20).
Rumpfteam der HSG Barnstorf/Diepholz II geht in Langen unter
Bassum verliert gegen Raesfeld ein hochkarätiges Bundesliga-Duell

Bassum verliert gegen Raesfeld ein hochkarätiges Bundesliga-Duell

Loxstedt - Es war nichts für schwache Nerven, was der SV Bassum von 1848 und die Sportschützen Raesfeld in Loxstedt ablieferten. Das Duell in der Luftpistolen-Bundesliga war an Spannung kaum zu überbieten. „Es war wirklich Werbung für unseren Sport“, sagte Bassums Trainer Jens Voß: „Nur leider mit dem falschen Ausgang für uns.“ Seine Mannschaft hatte mit 2:3 verloren, liegt mit 8:6 Punkten nach sieben Saison-Duellen aber weiter auf Rang vier. „Die Chance auf das Finale ist immer noch vorhanden, allerdings dürfen wir uns jetzt keinen Ausrutscher mehr erlauben“, betonte Voß.
Bassum verliert gegen Raesfeld ein hochkarätiges Bundesliga-Duell
Sulinger Festspiele auch beim 2:1 gegen Eilvese

Sulinger Festspiele auch beim 2:1 gegen Eilvese

Sulingen - Von Felix Schlickmann. Der TuS Sulingen II ist und bleibt das Team der Stunde. Selbst die schier übermächtige Fußballmannschaft vom bisherigen Bezirksliga-Spitzenreiter STK Eilvese schaffte es am Samstag vor 120 Zuschauern nicht, die Spieler von Trainer Mustafa Cali aufzuhalten. Gegen Eilvese gab es für den TuS beim 2:1 (1:0) den neunten Sieg in Serie, seit 15 Spielen in Folge sind die Sulestädter ungeschlagen. Die letzte Niederlage kassierten sie am zweiten Spieltag – in Eilvese.
Sulinger Festspiele auch beim 2:1 gegen Eilvese
TuS Sulingen holt gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide noch auf

TuS Sulingen holt gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide noch auf

Sulingen - Von Matthias Borchardt. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit erreichte Fußball-Landesligist TuS Sulingen gestern bei nasskaltem November-Wetter gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ein 2:2 (0:1), holte einen 0:2-Rückstand noch auf. Positiv: Der Tabellensechste bleibt zu Hause ungeschlagen. Sulingens Trainer Maarten Schops kritisierte seine Mannschaft: „Wir haben über 90 Minuten eine enttäuschende Leistung abgerufen.“ Einen Aspekt erkannte der Belgier an: „Die Moral stimmt in der Mannschaft, sie ist aber erst nach dem 0:2 aufgewacht.“
TuS Sulingen holt gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide noch auf
Stuhr punktet verdient beim 2:2 gegen Burgdorf

Stuhr punktet verdient beim 2:2 gegen Burgdorf

Stuhr - Von Felix Schlickmann. Den ersten Heimsieg dieser Saison hatte Coach Stephan Stindt vor der Partie des TV Stuhr gegen den TSV Burgdorf gefordert. Der Fußball-Landesligist hielt sich nicht daran, spielte gestern 2:2 (1:1) gegen den Tabellenvierten. Trotzdem war Stindts Trainerkollege Christian Meyer damit nicht unzufrieden. „Endlich waren wir mal die Mannschaft, die am Ende Druck gemacht hat“, freute sich der 38-Jährige: „Wir hätten sogar gewinnen können.“
Stuhr punktet verdient beim 2:2 gegen Burgdorf
HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt Titelfavoriten 31:44 

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt Titelfavoriten 31:44 

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Kämpferisch alles gegeben, aber es reichte nicht: Die Oberliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz unterlagen gestern Abend vor 300 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamphalle dem souveränen Spitzenreiter OHV Aurich mit 31:44 (14:20), verkauften sich aber gegen den Drittliga-Absteiger (jetzt 20:0 Punkte) nur in der ersten Hälfte teuer.
HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt Titelfavoriten 31:44 
TuS Sulingen will frei aufspielen

TuS Sulingen will frei aufspielen

Sulingen - Das jüngste 23:37 gegen Handball-Landesliga-Spitzenreiter TSV Daverden mit zehn Zeitstrafen für den TuS Sulingen (20 Minuten Unterzahl gespielt) ist abgehakt, jetzt geht der Blick nach vorn. „Wir können befreit aufspielen und wollen an die guten Leistungen aus den Spielen davor anknüpfen“, unterstreicht Sulingens Trainer Hartmut Engelke vor der morgigen Auswärtsbegegnung (Anwurf 18.00 Uhr) beim Tabellenvorletzten SVGO Bremen. Personell können die Gäste wieder auf die zuletzt fehlenden Julian Wilkens (der Linksaußen kehrt vom Skiurlaub zurück), Malcom Ballmann und Alexander Päßler zurückgreifen.
TuS Sulingen will frei aufspielen
Ferent bangt um die Besten

Ferent bangt um die Besten

Barnstorf - Immerhin: Zwei schwere Brocken im Feld der Verbandsliga haben die Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II jetzt hinter sich gelassen. Vor dem zurückliegenden spielfreien Wochenende verlor die Mannschaft von Raul-Lucian Ferent jeweils nur mit einem Tor Unterschied beim ATSV Habenhausen II und gegen den Elsflether TB. „Jetzt versuchen wir, aus den letzten vier Spielen bis zur Weihnachtspause acht Punkte zu holen“, kündigt Ferent an. Die ersten zwei Zähler davon peilt er am Samstag ab 19.00 Uhr beim TV Langen an.
Ferent bangt um die Besten
Neun Bundesligisten schicken ihre U 13-Teams zum Diepholz-Cup

Neun Bundesligisten schicken ihre U 13-Teams zum Diepholz-Cup

Diepholz - Keine Frage: Da haben die Verantwortlichen des Jugendfußballfördervereins „Spielmacher“ erneut ein erlesenes Feld auf die Beine gestellt. Neun Bundesligisten, zwei Zweitligisten und die Stadtauswahl Diepholz nehmen am Samstag beim achten nationalen D-Junioren-Turnier (U13) in der Walter-Link-Sporthalle (früher GFS) in Diepholz teil. Die Zuschauer können sich beim Diepholz-Cup auf Hallenfußball vom Feinsten freuen.
Neun Bundesligisten schicken ihre U 13-Teams zum Diepholz-Cup
Neubruchhausens Erlösung lässt Dannemann hoffen

Neubruchhausens Erlösung lässt Dannemann hoffen

Neubruchhausen - Von Felix Schlickmann. Ein Schuss, ein Tor, der Abpfiff – die Erlösung. Der TSV Neubruchhausen hat es geschafft: Der erste Punkt dieser Saison! Und der kam erst in der letzten Minute der Hinrunde zustande. Nach einem starken Zuspiel von Tim Müller nahm Roman Meyer den Ball auf der rechten Außenbahn mit und traf ins kurze Eck. Zum 2:2 gegen Bruchhausen-Vilsen II. Damit verhinderte Meyer eine gesamte Saisonhälfte ohne Punktgewinn in der 1. Kreisklasse. Und erlöste neben der FußballMannschaft und der Zuschauer auch seinen Trainer.
Neubruchhausens Erlösung lässt Dannemann hoffen
Bissige „Krähen“ bei fairen Sulingern

Bissige „Krähen“ bei fairen Sulingern

Sulingen - Maarten Schops ist ein Verfechter eines energischen Defensivstils. Das war er bereits als Spieler, das ist er als Fußball-Trainer. Auffallend ist, dass sein Landesliga-Team für seine rigorose Abwehrleistungen keine unfairen Mittel benötigt. Der TuS Sulingen ist mit Abstand die fairste Mannschaft der Liga: lediglich 13 Gelbe Karten in 17 Spielen. Und das ist kein Ausreißer. Bereits 2015/2016 waren die Sulestädter die Elf mit den wenigsten Karten. „Wir achten da schon bewusst drauf“, betont Schops: „Wir versuchen, so zu verteidigen, dass wir nur wenige Fouls begehen müssen.“ Beim TSV Krähenwinkel-Kaltenweide, der am Sonntag um 14.00 Uhr in Sulingen zu Gast ist, sieht das etwas anders aus. Die „Krähen“ haben bereits 30 Gelbe und drei Rote Karten gesammelt. Allerdings stecken die Gäste auch im Abstiegskampf; da kann es schon mal etwas rustikaler zu Werke gehen.
Bissige „Krähen“ bei fairen Sulingern
Der „fußballverrückte“ Maurice Krüger vom TuS Sulingen II freut sich auf den Hit

Der „fußballverrückte“ Maurice Krüger vom TuS Sulingen II freut sich auf den Hit

Sulingen - Von Carsten Drösemeyer. Es ist angerichtet: Am Samstag bittet der Tabellenzweite TuS Sulingen II um 14.00 Uhr in der Fußball-Bezirksliga Klassensprimus STK Eilvese zum Tanz und könnte mit einem Sieg am hohen Titelfavoriten vorbeiziehen. Grund genug, TuS-Leistungsträger Maurice Krüger nach den Aussichten der Sulestädter für das Gipfeltreffen zu befragen. Was der 25-jährige Erzieher vom Spitzenreiter hält, warum er kein Problem hat, seine eigene Frau zu trainieren und vieles mehr, verrät Krüger im folgenden Gespräch.
Der „fußballverrückte“ Maurice Krüger vom TuS Sulingen II freut sich auf den Hit
Rieken: „Aurich ist das Maß aller Dinge“

Rieken: „Aurich ist das Maß aller Dinge“

Barnstorf - Von Matthias Borchardt. Neun Spiele, neun Siege: Der OHV Aurich gibt in der Handball-Oberliga klar den Ton an. Morgen stellt sich der souveräne Spitzenreiter (18:0 Punkte) um 20 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle beim Tabellenzehnten HSG Barnstorf/Diepholz vor. Barnstorfs Mannschaftskapitän Cedric Quader schmeißt nicht schon im Vorfeld die Flinte ins Korn: „Wir werden am Freitag in eigener Halle die Punkte nicht verschenken. Aurich muss ja irgendwann auch mal verlieren – warum nicht am Freitag bei uns?“
Rieken: „Aurich ist das Maß aller Dinge“
Brinkums Offensive ist der große Trumpf

Brinkums Offensive ist der große Trumpf

Brinkum - Beruhigt kann der Bremen-Ligist Brinkumer SV in das Spiel gegen Vatan Sport (morgen/19 Uhr) gehen. Schließlich ist es ein Heimspiel – und die letzten fünf Heimspiele hat der BSV alle gewonnen, dabei 22 Tore geschossen. „Ich kann gar nicht so richtig erklären, warum wir zu Hause so gut sind“, meint Trainer Dennis Offermann: „Ich würde das gar nicht am Kunstrasen festmachen. Ich glaube, wir fühlen uns hier einfach wohl.“
Brinkums Offensive ist der große Trumpf
Die Sieger des Friedeholz-Rennens triumphieren auch beim 122. Ellernbruch-Waldlauf

Die Sieger des Friedeholz-Rennens triumphieren auch beim 122. Ellernbruch-Waldlauf

Kirchweyhe - Bereits nach dem zweiten Durchgang des Syke-Weyher Cross-Fünfers scheinen die diesjährigen Seriensieger festzustehen. Beim 122. Ellernbruch-Waldlauf gab es auf Mittel- und Langstrecke mit Sean Hahnefeldt (TSV Otterndorf) und Fiona Affeldt (TV Lilienthal) sowie Sebastian Kohlwes und Lena Schröder (beide ATS Buntentor Bremen) dieselben überlegenen Sieger wie zwei Wochen zuvor im Syker Friedeholz. Hinter den Siegern gab es dagegen bei den Positionskämpfen etliche Überraschungen.
Die Sieger des Friedeholz-Rennens triumphieren auch beim 122. Ellernbruch-Waldlauf
Verbandsliga: Heiligenrodes „Edeljoker“ gewinnt beim 8:8 beide Einzel und das Doppel

Verbandsliga: Heiligenrodes „Edeljoker“ gewinnt beim 8:8 beide Einzel und das Doppel

Neuhaus - Der TSV Heiligenrode bleibt in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren weiterhin auf Erfolgskurs: Beim SSV Neuhaus entführten Spitzenspieler Jan Mudroncek und Co. ein 8:8 und bauten so ihr Punktekonto auf schneidige 8:4-Zähler aus. Sehr zur Freude des diesmal wegen leichter Rückenprobleme pausierenden TSV-Kapitäns Andre Meyer: „Der Punkt tut uns gut. Damit haben wir mittlerweile ein schönes Polster zur Abstiegsregion.“
Verbandsliga: Heiligenrodes „Edeljoker“ gewinnt beim 8:8 beide Einzel und das Doppel
Nordliga: Barrier überzeugt beim 4:2-Erfolg gegen Braunschweig mit Serve-and-Volley

Nordliga: Barrier überzeugt beim 4:2-Erfolg gegen Braunschweig mit Serve-and-Volley

Barrien - Auch ohne den am Knie verletzten Mike Uhde haben die Herren 30 des Barrier TC ihren Siegeszug in der Tennis-Nordliga fortsetzen können. Beim Braunschweiger THC kamen sie zu einem 4:2-Erfolg. „Das war unser erster richtiger Härtetest. Jetzt kommt es Mitte Januar zum Spitzenspiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Titelfavoriten TTK Sachsenwald“, blickt Barriens Mannschaftsführer Erik Trümpler bereits voraus. „Wenn wir bis dahin alle gut und vielleicht etwas häufiger trainieren, sind wir gegen Sachsenwald nicht chancenlos“, glaubt er.
Nordliga: Barrier überzeugt beim 4:2-Erfolg gegen Braunschweig mit Serve-and-Volley
Frauen-Landesliga: HSG Barnstorf/Diepholz verbessert sich nach 34:34 auf Platz drei

Frauen-Landesliga: HSG Barnstorf/Diepholz verbessert sich nach 34:34 auf Platz drei

Neuenhaus - Die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz sicherten sich einen Punkt beim letztjährigen Vizemeister der Landesliga Weser-Ems: Am Sonnabend erkämpfte sich der Aufsteiger bei der SG Neuenhaus/Uelsen nach 60 hart umkämpften Minuten mit mehreren Führungswechseln ein 34:34 (16:16)-Unentschieden und verbesserte sich sogar auf den dritten Tabellenplatz.
Frauen-Landesliga: HSG Barnstorf/Diepholz verbessert sich nach 34:34 auf Platz drei
Frohnatur Lars Diedrichs analysierte Gegner für die deutsche Nationalmannschaft

Frohnatur Lars Diedrichs analysierte Gegner für die deutsche Nationalmannschaft

Heiligenfelde - Von Felix Schlickmann. Die Wege von Lars Diedrichs und Torben Budelmann haben sich schon einige Male gekreuzt. Zumeist auf dem Rasen. „Ich kenne Lars schon seit Ewigkeiten, habe früher oft gegen ihn gespielt“, erinnert sich Budelmann: „Das eine oder andere Mal gab es auch ein direktes Duell, ich war ja Innenverteidiger und er hat offensiv gespielt.“ Dabei ist dem 33-jährigen Ex-Defensivspieler vor allem eines in bester Erinnerung geblieben: „Wir haben immer viel gelacht.“
Frohnatur Lars Diedrichs analysierte Gegner für die deutsche Nationalmannschaft
Sieben Burgdorf-Tore bei Stuhrs 37:29

Sieben Burgdorf-Tore bei Stuhrs 37:29

Sottrum - Da brannte überhaupt nichts an: Mit einem 37:29 (13:19)-Sieg setzten sich die Landesliga-Handballer der HSG Stuhr am Sonntagabend beim damit weiterhin punktlosen Schlusslicht TV Sottrum durch. Dabei durften die Hausherren nur die ersten zehn Minuten ausgeglichen gestalten. Nach dem 6:4 durch Stuhrs Kreisläufer Christoph Schneider zogen die Gäste allerdings über 8:4 (11.), 11:6 (15.) und 16:11 (25.) davon. „In dieser Phase haben wir konsequent in der Abwehr gespielt“, freute HSG-Trainer Sven Engelmann: „Ich hatte gedacht, dass uns Sottrum länger Probleme bereiten würde.“
Sieben Burgdorf-Tore bei Stuhrs 37:29
Bors bringt sein Team auf Kurs

Bors bringt sein Team auf Kurs

Twistringen - Von Cord Krüger. Wenigstens ihren Humor hatten sich die Fußballer der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst bewahrt. Als die 1:3 (1:2)-Niederlage des Bezirksliga-14. beim SC Twistringen fast feststand, witzelten TSG-Schlussmann Malte Wolpmann und Teamkollege Finn Werner. Der Grund für ihre Lacher ist nicht überliefert, doch die Szene zeigt, dass die Moral im Team von Trainer Dirk Hofmann stimmt. Und er hütete sich auch davor, seinen Fußballern am Samstag nach dem 13. sieglosen Spiel hintereinander etwas vorzuwerfen: „Uns fehlen im Moment einfach die Möglichkeiten“, verdeutlichte der Ex-Profi.
Bors bringt sein Team auf Kurs
Schiri-Entscheidungen bringen Engelke auf die Palme

Schiri-Entscheidungen bringen Engelke auf die Palme

Sulingen - Handball-Landesligist TuS Sulingen verlor gestern ohne Leistungsträger Julian Wilkens (Skiurlaub) gegen den neuen Spitzenreiter TSV Daverden mit 23:37 (11:18). Sulingens Trainer Hartmut Engelke ärgerte sich nicht über die Niederlage, sondern vielmehr über die Leistung der Schiedsrichter Carsten Klingner/Alexander Zapff (SV Werder Bremen): „Wir haben permanent in Unterzahl gespielt. Daverden war die bessere Mannschaft, aber das Spiel hätte so nicht laufen müssen. Wir haben nicht unfair gespielt.“
Schiri-Entscheidungen bringen Engelke auf die Palme
Kruse und Uffenbrink wirbeln an den Flügeln

Kruse und Uffenbrink wirbeln an den Flügeln

Wagenfeld - Mit dem sechsten Sieg im siebten Meisterschaftsspiel haben sich die Landesklassen-Handballer der HSG Wagenfeld/Wetschen am Samstag die Tabellenspitze zurückgeholt: Die Gastgeber bezwangen vor 130 Zuschauern ein Rumpfteam der SFN Vechta sicher mit 34:22 (20:13). „Das war ein Pflichtsieg“, urteilte Wagenfelds Trainer Matthias Möller. Beim Tabellenführer hinterließen die Flügelspieler Hendrik Kruse (8/2) und Marco Uffenbrink (7) den stärksten Eindruck. Gemeinsam erzielte das Duo 15/2 Tore.
Kruse und Uffenbrink wirbeln an den Flügeln
Bitter: Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen in Düsseldorf auf Augenhöhe, aber knapp geschlagen – 2:3

Bitter: Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen in Düsseldorf auf Augenhöhe, aber knapp geschlagen – 2:3

Düsseldorf - Bitterer geht es kaum: Obwohl Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen gestern Nachmittag dem deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferte, unterlagen die Hanseaten am Ende hauchdünn mit 2:3. Besonders ärgerlich: Bei einem „Break“ bei der Borussia, die allerdings auch auf ihren verletzten Superstar Timo Boll verzichten musste, hätten die Grün-Weißen wieder leicht auf die Playoffs hoffen dürfen, doch dieser Traum dürfte jetzt endgültig geplatzt sein.
Bitter: Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen in Düsseldorf auf Augenhöhe, aber knapp geschlagen – 2:3
1:1 des TuS Sulingen spiegelt laut Trainer Schops „nicht unsere gute Leistung wider“

1:1 des TuS Sulingen spiegelt laut Trainer Schops „nicht unsere gute Leistung wider“

Sulingen - Immerhin: Durch einen knallhart und platziert versenkten Freistoß aus 20 Metern von Pierre-Maurice Neuse in der dritten Minute der Nachspielzeit belohnte sich der TuS Sulingen am Samstag gegen den Heeßeler SV wenigstens mit einem Punkt und trennte sich vom Landesliga-Siebten mit 1:1 (0:1).
1:1 des TuS Sulingen spiegelt laut Trainer Schops „nicht unsere gute Leistung wider“
Brandhoff und Brinkum brillieren 45 Minuten

Brandhoff und Brinkum brillieren 45 Minuten

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Und das Spektakel am Brunnenweg geht weiter: Nach den Torfluten des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV zuletzt gegen OSC Bremerhaven, Leher TS und Blumenthal setzte der Meister Freitagabend im Heimspiel noch eins drauf und fertigte Aufsteiger SC Borgfeld mit 7:3 (6:1) ab.
Brandhoff und Brinkum brillieren 45 Minuten
Trainer Engelke unterstreicht: „Wir sind der Underdog“

Trainer Engelke unterstreicht: „Wir sind der Underdog“

Sulingen - Über Spielverlegungen freut sich nicht jeder. Handball-Landesligist TuS Sulingen hatte zu Saisonbeginn einem Wunsch vom TSV Daverden zugestimmt, schnitt sich dabei aber ins eigene Fleisch. Der Grund: Leistungsträger und Haupttorschütze Julian Wilkens fährt heute in den Skiurlaub und fehlt somit, wenn der TuS Sulingen am Sonntag um 15.30 Uhr den Tabellenzweiten erwartet.
Trainer Engelke unterstreicht: „Wir sind der Underdog“
Melchiorshausen will Krise mit Offensive bekämpfen

Melchiorshausen will Krise mit Offensive bekämpfen

Melchiorshausen - Vor dem Spiel bei DJK Germania Blumenthal (Sonntag/14.00 Uhr) ist der TSV Melchiorshausen auf der Suche nach seiner Form. Die vergangenen fünf Spiele gingen allesamt verloren, insgesamt ist der Bremer Landesligist seit acht Partien sieglos. Der letzte „Dreier“ ist mehr als zwei Monate her, damals wurde der SV Lemwerder mit 2:1 bezwungen.
Melchiorshausen will Krise mit Offensive bekämpfen
Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

Barnstorf - Fast jeden Tag – am Wochenende sowieso – hat Ulrich Woydt in dieser Saison mit dem Fußball seine Arbeit. Unentgeltliche Arbeit. Im zurückliegenden heißen Sommer mit dem Sprengen des Rasens, darüber hinaus als zweiter Vorsitzender des TSV Cornau am Schreibtisch.
Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona
TuS Sulingen will gegen den Heesseler SV die Heimserie ausbauen

TuS Sulingen will gegen den Heesseler SV die Heimserie ausbauen

Sulingen - Angesprochen auf den mühsamen 1:0-Erfolg gegen das angeschlagene Landesliga-Schlusslicht Steimbke reagiert Maarten Schops leicht pikiert. „Unter dem Strich stand der Sieg“, betont der Trainer des TuS Sulingen kurz und knapp. Manchmal reicht halt auch Magerkost. Für Coach Schops muss es nicht immer die fußballerische Delikatesse sein. Wenngleich er durchaus Optimierungsbedarf ausgemacht hat. „Wir werden versuchen, uns zu steigern“, sagt der Belgier mit Blick auf das Heimspiel gegen den Heesseler SV (Samstag/14.30 Uhr).
TuS Sulingen will gegen den Heesseler SV die Heimserie ausbauen
Brinkum will seine Heimserie ausbauen

Brinkum will seine Heimserie ausbauen

Brinkum - Nach drei Siegen in Folge musste Bremen-Ligist Brinkumer SV beim TuS Schwachhausen mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Verschmerzbar sei diese aber gewesen, betont Trainer Dennis Offermann: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Einstellung, Bereitschaft, Zweikampfverhalten: Das hat bei meiner Mannschaft alles gepasst.“ Deshalb erwartet der 38-Jährige vor dem Spiel gegen den SC Borgfeld (morgen/19 Uhr) auch „keinen Knacks in der Mannschaft“.
Brinkum will seine Heimserie ausbauen
Jubel: Werder löst Ticket für das „Final Four“

Jubel: Werder löst Ticket für das „Final Four“

Bremen - Riesenerfolg für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Mit 3:1 triumphierten die Hanseaten am Dienstagabend im Pokal-Viertelfinale über den TTC Schwalbe Bergneustadt und lösten so das Ticket für das „Final Four“ am 5. Januar 2019 in Ulm.
Jubel: Werder löst Ticket für das „Final Four“
6:9 – SC Twistringen fällt auf Abstiegsplatz zurück

6:9 – SC Twistringen fällt auf Abstiegsplatz zurück

Twistringen - Schmerzhafte Niederlage für den SC Twistringen in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren: Mit 6:9 scheiterte der Aufsteiger im Kellerduell am TTV 2015 Seelze III und rutschte auf den vorletzten Platz ab – also auf einen Abstiegsrang.
6:9 – SC Twistringen fällt auf Abstiegsplatz zurück
Hannover-Nord-Auswahlen holen Silber

Hannover-Nord-Auswahlen holen Silber

Thedinghausen - Nach zwei Pokalsiegen in der A-Jugend und U 23 legten die Korbball-Auswahlen des Bezirks Hannover Nord in den Altersklassen 14/15 und 16/17 nach und erreichten zwei zweite Plätze beim Nachwuchspokal-Turnier in Thedinghausen. Vor heimischem Publikum unterlagen beide Teams der Bayern-Auswahl im Finale.
Hannover-Nord-Auswahlen holen Silber