Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Hannover 96 holt den „Hachetal-Cup“

Hannover 96 holt den „Hachetal-Cup“

Sudwalde - Von Jörg Beese. Das Wohl und Wehe eines Fußballturniers hängt nicht immer nur von den kickenden Protagonisten ab, sondern oft genug auch vom Wetter.
Hannover 96 holt den „Hachetal-Cup“
Barnstorf holt Lars von Kamp

Barnstorf holt Lars von Kamp

Bremen - In der Handball-Oberliga der Männer kam der Tabellenvierte HSG Barnstorf/Diepholz zu einem 32:27 (17:12)-Pflichtsieg beim Letzten ATSV Habenhausen II. Viel wichtiger aber war, dass die Barnstorfer bald einen neuen Linksaußen haben, denn Lars von Kamp (noch beim Liga-Konkurrenten TSV Bremervörde aktiv) gab seine Zusage für die kommende Saison.
Barnstorf holt Lars von Kamp
Sulingen hält gegen Tabellenzweiten lange gut mit, verliert aber deutlich

Sulingen hält gegen Tabellenzweiten lange gut mit, verliert aber deutlich

Sulingen - Trainer Hartmut Engelke zeigte sich nach der am Ende deutlichen 28:35 (13:15)-Heimpleite seines Handball-Verbandsligisten TuS Sulingen gegen die TSG Hatten-Sandkrug ernüchtert, wenn auch nicht über den Auftritt seiner Mannschaft: „Ich kann den Jungs nichts vorwerfen. Sie haben alles versucht, aber man hat einfach gemerkt, dass Hatten mit aller Macht den Vize-Titel und damit den Aufstieg festmachen wollte.“
Sulingen hält gegen Tabellenzweiten lange gut mit, verliert aber deutlich
Brinkum legt im Titelkampf vor und schlägt Schwachhausen mit 3:0

Brinkum legt im Titelkampf vor und schlägt Schwachhausen mit 3:0

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Sollte das 2:3 vom Freitag vor einer Woche in Oberneuland dem Brinkumer SV im Titelkampf der Bremen-Liga einen Schock versetzt haben? Eher nicht, denn Freitagabend setzte sich das Team von Trainer Dennis Offermann mit 3:0 (1:0) gegen den TuS Schwachhausen durch und behält den ersten ersten Platz.
Brinkum legt im Titelkampf vor und schlägt Schwachhausen mit 3:0
Rolf Schweiger hat jetzt eine klimaneutrale Option

Rolf Schweiger hat jetzt eine klimaneutrale Option

Von Weyhe nach Hüde – die erste Tour mit dem Elektroauto VW E-up führte Rolf Schweiger (links) direkt durch den kompletten Landkreis Diepholz. Der 83-Jährige kommt seit Freitag in den Genuss, für ein Jahr dieses Auto zu fahren.
Rolf Schweiger hat jetzt eine klimaneutrale Option
TuS Sulingen gegen SVG Göttingen 07: Zum Siegen verdammt

TuS Sulingen gegen SVG Göttingen 07: Zum Siegen verdammt

Sulingen - Seit dem souveränen Sieg bei Atlas Delmenhorst vor wenigen Wochen wartet der TuS Sulingen auf den nächsten „Dreier“. Und die Chancen für die Oberliga-Fußballer könnten nicht günstiger stehen. Immerhin empfängt die abstiegsbedrohte Mannschaft von Trainer Maarten Schops morgen um 16.30 Uhr den Tabellenletzten SVG Göttingen 07 an der Werner-Kling-Straße. Von daher will Schops die vergangenen drei Niederlagen schnell vergessen machen. Zumal Sulingen auch das Hinspiel im Oktober knapp mit 3:2 gewann.
TuS Sulingen gegen SVG Göttingen 07: Zum Siegen verdammt
Weyhe gewinnt Vereins-Derby gegen eigene Reserve nur mit 2:0

Weyhe gewinnt Vereins-Derby gegen eigene Reserve nur mit 2:0

Weyhe - Riesenleistung der Kickerinnen des SC Weyhe II in der Verbandsliga-Meisterrunde: Nachdem die Schützlinge des Trainerduos Danny Lumpe/Torsten Döpke das Hinspiel gegen die eigene Erste mit 0:14 (!) in den Sand gesetzt hatten, zogen sie sich im Rückspiel wesentlich besser aus der Affäre und unterlagen äußerst achtbar mit 0:2 (0:0).
Weyhe gewinnt Vereins-Derby gegen eigene Reserve nur mit 2:0
Vorhang auf zur Regionalliga

Vorhang auf zur Regionalliga

Barrien - Vorhang auf für das Stück „Abenteuer Regionalliga“. Gespielt werden sechs Akte an sechs verschiedenen Orten. In der Hauptrolle: Die Herren-30-Tennismannschaft des Barrier TC. Ihre Premiere feiern die Akteure um Kapitän Erik Trümpler am 1. Mai (11.00 Uhr) beim THC Ahrensburg.
Vorhang auf zur Regionalliga
Heiner Thiemann hat schon die Regionalliga im Kopf

Heiner Thiemann hat schon die Regionalliga im Kopf

Barnstorf - Von Gerd Töbelmann. Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison in der Handball-Oberliga der Männer geht es für die HSG Barnstorf/Diepholz sportlich nur noch um die goldene Ananas. So richtig reizvoll ist das Match morgen zum 19.30 Uhr beim ATSV Habenhausen II deshalb nicht. Und dennoch hat Heiner Thiemann, der sportliche Leiter bei der HSG, momentan alle Hände voll zu tun. Denn er bastelt mit Hochdruck am Kader für die kommende Saison.
Heiner Thiemann hat schon die Regionalliga im Kopf
Brinkum muss vorlegen: „Alle wissen, worum es geht“

Brinkum muss vorlegen: „Alle wissen, worum es geht“

Brinkum - Die Meister-Rechnung ist für Fußball-Trainer Dennis Offermann denkbar einfach. „Wenn wir den Titel haben wollen, müssen wir die letzten drei Spiele gewinnen.“ Punkt. Heißt: Morgen ab 19.00 Uhr zählen für den Brinkumer SV im Bremen-Liga-Heimspiel gegen den TuS Schwachhausen nur drei Punkte. Klappt es, hätten die Brinkumer im Fernduell vorgelegt. Denn Verfolger FC Oberneuland (ein Punkt weniger) spielt erst am Sonntagnachmittag bei der abstiegsbedrohten BTS Neustadt.
Brinkum muss vorlegen: „Alle wissen, worum es geht“
Bösche gewinnt M-Dressur-Premiere

Bösche gewinnt M-Dressur-Premiere

Stuhr - Zwei Tage Dressur pur standen beim Reiterverein Stuhr auf dem Programm. Dabei ging Birgit Bösche vom RFV Wechold-Martfeld in der Reithalle auf dem Pferdehof Brümmer als strahlende Siegerin in der abschließenden Prüfungauf die Ehrenrunde. Sie gewann auf Szibandano die erstmals ausgeschriebene Dressurprüfung der Klasse M.
Bösche gewinnt M-Dressur-Premiere
In Weyhe geht es auch um Titel

In Weyhe geht es auch um Titel

Weyhe - Am 6. Mai findet der 8. Weyher Duathlon statt. Bereits jetzt sind die Teilnehmerlisten gut gefüllt. „Wir rechnen auch in diesem Jahr wieder mit bis zu 500 Anmeldungen“, erklärt Organisationsleiter Thomas Schmelzer vom SC Weyhe. Zu den Favoriten zählt einmal mehr Vorjahressieger und Lokalmatador Philipp Fahrenholz (siehe nebenstehender Bericht).
In Weyhe geht es auch um Titel
Selbst als Invalide stark gefordert

Selbst als Invalide stark gefordert

Rehden - Das ging schon mal schneller bei Benjamin Preismeier. Zwar ist der Teammanager des BSV Rehden noch so drahtig wie zu seinen aktiven Fußballerzeiten beim TSV Wetschen, doch die Krücken bereiten ihm momentan doch so seine Probleme. Ein Achillessehnenriss, zugezogen bei einem Altherrenspiel, bremste „Benni“ unsanft und schmerzhaft aus. Seine scheinbar stets gute Laune ließ er sich am Rande des Rehdener Regionalliga-Heimspiels gegen Eutin 08 dadurch jedoch nicht vermiesen, wagte stattdessen in den Waldsportstätten selbst mit den Gehhilfen noch weite Wege und holte Eutins Trainer Lars Callsen zur Pressekonferenz ab.
Selbst als Invalide stark gefordert
Sascha „Teddy“ Kleemann: Mehr als nur ein Torwart

Sascha „Teddy“ Kleemann: Mehr als nur ein Torwart

Melchiorshausen - Von Nicolas Tréboute. Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen wackelte am vergangenen Samstag beim Stand von 4:4 im Heimspiel gegen Tura Bremen in den letzten zehn Minuten bedenklich. Es wurde hektisch, insgesamt dreimal tauchten Turas Angreifer frei vor dem von Sascha „Teddy“ Kleemann gehüteten Tor auf – dreimal verzweifelten sie an den großartigen Reflexen des Schlussmanns, der seinem Club damit einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf festhielt.
Sascha „Teddy“ Kleemann: Mehr als nur ein Torwart
Friedhelm Famulla übernimmt Lahausen: „Mit dem Rad zur Anlage“

Friedhelm Famulla übernimmt Lahausen: „Mit dem Rad zur Anlage“

Lahausen/Mörsen - Von Gerd Töbelmann. Nur einige Wochen nach der Bekanntgabe, dass Trainer Thorsten Eppler den TSV Lahausen zum Saisonende verlassen wird, hat der Fußball-Kreisligist schon einen Nachfolger gefunden. Ab dem Sommer wird Friedhelm Famulla (62), der jetzt noch mit Liga-Konkurrent SV Mörsen-Scharrendorf um den Bezirksliga-Aufstieg kämpft, bei den Weyhern an der Linie stehen.
Friedhelm Famulla übernimmt Lahausen: „Mit dem Rad zur Anlage“
Lago-Bentron überrennt TuS Sulingen

Lago-Bentron überrennt TuS Sulingen

Bersenbrück - Viel mehr konnte gestern für den TuS Sulingen nicht schiefgehen. Erstens bekam der Aufsteiger beim Tabellenfünften TuS Bersenbrück vor allem in der zweiten Halbzeit mit 1:5 (0:2) die Grenzen aufgezeigt, zweitens punkteten die Abstiegskampf-Konkurrenten Uphusen und Gifhorn, sodass die Mannschaft von Trainer Maarten Schops auf Platz 14 abrutschte.
Lago-Bentron überrennt TuS Sulingen
Barnstorfs Keeper hält überragend, aber dennoch 26:28 gegen Meister Altjührden

Barnstorfs Keeper hält überragend, aber dennoch 26:28 gegen Meister Altjührden

Diepholz - Von Gerd Töbelmann. Das Wort „Hexer“ in Bezug auf einen Handball-Torwart wurde lange Zeit mit Gummersbachs Keeper-Legende Andreas Thiel in Verbindung gebracht. Am Samstagabend in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle gab es quasi einen Nachfolger zu beäugen: Frederik Hohnstedt. Der Torwart des Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz zeigte vor 250 Zuschauern ein tolles Spiel, hielt unter anderem zwei Strafwürfe, konnte aber das 26:28 (8:13) gegen den feststehenden Meister SG VTB/Altjührden auch nicht verhindern.
Barnstorfs Keeper hält überragend, aber dennoch 26:28 gegen Meister Altjührden
Drei Paraden am Schluss: Kleemann hält den Punkt fest

Drei Paraden am Schluss: Kleemann hält den Punkt fest

Melchiorshausen - Von Nicolas Tréboute. Für den neutralen Zuschauer bot die Landesligapartie zwischen den Fußballern des TSV Melchiorshausen und Tura Bremen alles, was das Herz begehrt: insgesamt acht erzielte Tore, rassige Zweikämpfe und zwei Mannschaften, die bedingungslos nach vorne spielten. Lars Behrens musste als Trainer des TSV das 4:4 (3:4)-Unentschieden zwangsweise aus einer etwas anderen Perspektive betrachten: „In der ersten halben Stunde haben wir gar nichts hinbekommen“, ärgerte sich der 39-Jährige über den Tiefschlaf seiner Mannen.
Drei Paraden am Schluss: Kleemann hält den Punkt fest
Oberneuland gewinnt Bremen-Liga-Hit mit 3:2

Oberneuland gewinnt Bremen-Liga-Hit mit 3:2

Oberneuland - Von Gerd Töbelmann. Mit einem Sieg oder zumindest einem Remis wollte der Brinkumer SV gestern einen großen Schritt in Richtung des Titelgewinns in der Bremen-Liga machen. Doch im Liga-Hit beim Tabellenzweiten FC Oberneuland kam es anders, denn der Tabellenführer von Trainer Dennis Offermann unterlag vor 600 Zuschauern mit 2:3 (1:1), kassierte nach 21 Spielen ohne Niederlage mal wieder eine Schlappe und hat drei Spieltage vor dem Saisonende nur noch einen Punkt Vorsprung vor dem FCO.
Oberneuland gewinnt Bremen-Liga-Hit mit 3:2
Fällt heute die Vorentscheidung für den BSV?

Fällt heute die Vorentscheidung für den BSV?

Bremen - Bereits Freitagabend könnte schon die Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft in der Bremen-Liga fallen, wenn der Klassenprimus Brinkumer SV um 19.30 Uhr beim Tabellenzweiten FC Oberneuland aufläuft. Bei einem Auswärtserfolg im Spitzenspiel würden Brinkums Fußballer ihren Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen und wären somit nur noch theoretisch einholbar.
Fällt heute die Vorentscheidung für den BSV?
TuS Sulingen startet Neuanfang in Regionsoberliga

TuS Sulingen startet Neuanfang in Regionsoberliga

Sulingen - Sportlich lief es bei den Handballerinnen des TuS Sulingen in der noch laufenden Spielzeit 2017/18 nicht sonderlich rund. Nach nur einem Jahr in der Landesliga Bremen und lediglich zwei Saisonsiegen stehen die Sulestädterinnen bereits als Absteiger fest. „Wir wussten, dass der Klassenerhalt in der Landesliga für uns unheimlich schwer wird. Ich mache der Mannschaft überhaupt keine Vorwürfe, denn sie hat immer alles gegeben“, sagte Michael Rethorn, Abteilungsleiter der Handballsparte des TuS Sulingen, angesprochen auf den bisherigen Saisonverlauf.
TuS Sulingen startet Neuanfang in Regionsoberliga
Nächstes Top-Team wartet – aber Schops bleibt cool

Nächstes Top-Team wartet – aber Schops bleibt cool

Bersenbrück - Der Spielplan kennt keine Gnade: Die achte Partie in nur vier Wochen beginnt für die Oberliga-Fußballer des TuS Sulingen am Sonntag um 15.00 Uhr – und wieder geht es gegen ein stark besetztes Team aus der Beletage der fünfthöchsten Klasse. Nach den beiden knappen 0:1-Niederlagen gegen Spitzenreiter Spelle und beim Vierten in Wunstorf weiß TuS-Trainer Maarten Schops, dass die Aufgabe für seinen abstiegsbedrohten Aufsteiger nicht einfacher wird. „Aber wir arbeiten hart weiter – und irgendwann werden wir uns für diesen Aufwand belohnen“, sagt der Ex-Profi im Brustton der Überzeugung.
Nächstes Top-Team wartet – aber Schops bleibt cool
HSG Diepholz/Barnstorf II mit Personalproblemen

HSG Diepholz/Barnstorf II mit Personalproblemen

Wilhelmshaven - Als wäre die Aufgabe beim Wilhelmshavener HV II (Samstag/18.30 Uhr) nicht ohnehin schon schwierig genug, muss der Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II auch noch mit einigen Personalproblemen zur Zweitliga-Reserve fahren. „Es wäre vermessen, wenn ich angsichts unserer Situation sagen würde, dass wir jetzt unbedingt in Wilhelmshaven gewinnen müssen“, sagt HSG-Spielertrainer Nils Mosel: „Aber natürlich werden wir uns nicht kampflos ergeben.“
HSG Diepholz/Barnstorf II mit Personalproblemen
TuS Sulingen reist zu den Unersättlichen

TuS Sulingen reist zu den Unersättlichen

Delmenhorst - Der Oberliga-Aufstieg hatte eh schon festgestanden, seit vergangenem Wochenende ist der HSG Delmenhorst auch die Meisterschaft in der Handball-Verbandsliga Nordsee nicht mehr streitig zu machen. Lässt nun vielleicht die Konzentration nach bei der Mannschaft von Trainer Jörg Rademacher? Der Coach des kommenden Gegners glaubt nicht daran. „Sie werden sich nicht zurücklehnen“, betont Hartmut Engelke vom TuS Sulingen vor der Auswärtsaufgabe (Samstag/19.15 Uhr): „Rademacher ist ein absoluter Profi. Er schafft es, dass sein Team immer bis zur letzten Minute Gas gibt.“
TuS Sulingen reist zu den Unersättlichen
Rieken weiß: „Wir haben keine gute Spielsteuerung“

Rieken weiß: „Wir haben keine gute Spielsteuerung“

Diepholz - Drei Niederlagen in Folge: Aufgrund von Verletzungen mehrerer Leistungsträger (Kamil Chylinski, Tomas Lenkevicius und Martin Golenia) ist Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz drei Spieltage vor Saisonende vom zweiten auf den vierten Platz zurückgefallen. Morgen empfängt der Tabellenvierte um 19.30 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle Spitzenreiter SG VTB Altjührden.
Rieken weiß: „Wir haben keine gute Spielsteuerung“
Janzen setzt Hoffnungen in Zitnikov und Stoffel

Janzen setzt Hoffnungen in Zitnikov und Stoffel

Oyten - Es geht so langsam auf die Zielgerade in der Handball-Landesliga. Richtig prickelnd wird es für Primus SG Achim/Baden II bereits heute in eigener Halle gegen die HSG Delmenhorst II. Auch der TV Oyten muss noch richtig was tun, um den Klassenerhalt zu zementieren. Mehr oder weniger um die goldene Ananas geht es für den TSV Daverden, der Platz vier halten will. Auch für die HSG Verden-Aller ist nach geglücktem Klassenverbleib die Partie bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen II eher ein Probieren für die kommende Spielzeit.
Janzen setzt Hoffnungen in Zitnikov und Stoffel
Für TuS Sulingen geht das Zittern weiter

Für TuS Sulingen geht das Zittern weiter

Wunstorf - Der TuS Sulingen muss sechs Spiele vor Saisonschluss weiter um den Verbleib in der Fußball-Oberliga bangen: Der Neuling verlor Mittwochabend beim Tabellenvierten 1. FC Wunstorf wie die Hinbegegnung mit 0:1 (0:0). „Das ist eine ganz bittere Niederlage für uns“, seufzte Sulingens Co-Trainer Manuel Meyer. Er nannte Gründe, warum der Tabellenzwölfte mit leeren Händen nach Hause fuhr: „Wir machen aus unseren Chancen einfach die Tore nicht. Und hinten haben wir einmal nicht aufgepasst.“
Für TuS Sulingen geht das Zittern weiter
Rallye-Duo vom AMC Asendorf sichert sich Platz sechs in Gesamtwertung

Rallye-Duo vom AMC Asendorf sichert sich Platz sechs in Gesamtwertung

Asendorf - Ein Wochenende nach Maß für Michael Bieg und seinen Beifahrer Dietmar Moch: Sowohl bei der 27. Rallye „Buten un’ Binnen“ als auch bei der 3. Aller-Weser-Rallye, die die Motorsportvereine AMC Asendorf und AC Verden gemeinsam veranstaltet hatten, setzten sich die beiden Motorsportler die Krone auf. Nach 2015 und 2016 triumphierte Bieg von der Renngemeinschaft Oberberg damit zum dritten Mal.
Rallye-Duo vom AMC Asendorf sichert sich Platz sechs in Gesamtwertung
Qualifikation für Rhönrad-WM: Hieke dreht sich frei

Qualifikation für Rhönrad-WM: Hieke dreht sich frei

Kirchweyhe - Von Daniel Wiechert. Ein schreckerfülltes Zischen ging durch die Sporthalle der KGS Kirchweyhe. Alle Zuschauer atmeten gleichzeitig ein und hielten die Luft an. Lorena Hieke hatte soeben bei der Geradeübung gepatzt. Alle wussten: Jetzt wird es richtig eng mit der Qualifikation für die Rhönrad-WM. „Ich war bei einem Turnelement zu spät dran, musste dann nachgreifen“, beschrieb die Athletin der SV Kirchweyhe später ihre Wackel-Szene: „Und danach musste ich ziemlich improvisieren.“ Hieke zog es durch und bekam schließlich ihr Last-Minute-Ticket für die Weltmeisterschaft ausgestellt; genau wie ihr Teamkollege Jakob Kremer. Er sprang – wie schon beim ersten WM-Qualifikationswettbewerb vor vier Wochen – als Zweiter auf das Podium.
Qualifikation für Rhönrad-WM: Hieke dreht sich frei
TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Durchmarsch bis zum Titel

TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Durchmarsch bis zum Titel

Nordwohlde - Bei der Landesmeisterschaft im eigenen Bezirk gelang es der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, den Korbball-Landesmeistertitel in der Altersklasse 16/17 zu gewinnen. Für das Team des TuS Sudweyhe war es dagegen ein gebrauchtes Wochenende in Nordwohlde. Mit dem fünften Platz blieb die Mannschaft hinter den Erwartungen zurück.
TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Durchmarsch bis zum Titel
Aufgeben ist für Sulingen keine Option

Aufgeben ist für Sulingen keine Option

Wunstorf - Obwohl der TuS Sulingen heute Abend (Anstoß 19.30 Uhr) in der Fußball-Oberliga auf ein ziemlich großes Kaliber trifft, ist Maarten Schops viel daran gelegen, den Respekt nicht zu groß werden zu lassen. „Klar ist das eine gute Mannschaft, aber für uns ist jedes Spiel gleich schwierig. Wir schauen nur auf uns“, beteuert der Sulinger Trainer vor dem Auswärtsspiel beim Aufstiegskandidaten 1. FC Wunstorf, der bis dato auch die wenigsten Niederlagen in der Oberliga zu verzeichnen hat. „Das ist eine schöne Aufgabe“, findet Schops.
Aufgeben ist für Sulingen keine Option
HSG Barnstorf/Diepholz fährt Arbeitssieg ein – 27:24

HSG Barnstorf/Diepholz fährt Arbeitssieg ein – 27:24

Nordhorn - Wichtige Zähler im Kampf um den Landesliga-Aufstieg: Am Sonnabend setzten sich die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz mit 27:24 (12:12) bei der SpVgg Brandlecht-Hestrup durch und behaupteten dank des 16. Saisonsieges den zweiten Tabellenplatz in der Landesklasse Weser-Ems.
HSG Barnstorf/Diepholz fährt Arbeitssieg ein – 27:24
A-Junioren des JFV Rehden gewinnen in Lüneburg 2:0

A-Junioren des JFV Rehden gewinnen in Lüneburg 2:0

Lüneburg - Die A-Junioren des JFV Rehden sind in der Fußball-Niedersachsenliga wieder auf die Erfolgsspur zurückgekehrt: Beim MTV Treubund Lüneburg erkämpften die Schützlinge von Trainer Thomas Sandmann ein verdientes 2:0 (0:0) und wahrten so ihre Restchance auf den Titelgewinn.
A-Junioren des JFV Rehden gewinnen in Lüneburg 2:0
Björn Isensee schnürt Dreierpack für Heiligenfelde

Björn Isensee schnürt Dreierpack für Heiligenfelde

Heiligenfelde - Von Julian Diekmann. Dass Björn Isensee gleich mit mehreren Toren ein Spiel im Alleingang entscheidet, kommt nicht allzu häufig vor. „Der letzte Dreierpack ist schon etwas her. Er gelang mir ungefähr vor einem Jahr gegen den SC Uchte“, erinnert sich der Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten SV Heiligenfelde. Doch am Sonntag war es wieder soweit. Im Spiel gegen Rot-Weiß Estorf-Leeseringen steuerte der 26-Jährige gleich drei Treffer zum verdienten 3:1 bei und avanciert somit zum Spieler des Wochenendes.
Björn Isensee schnürt Dreierpack für Heiligenfelde
Debakel statt Befreiungsschlag: Grohn zerlegt Melchiorshausen

Debakel statt Befreiungsschlag: Grohn zerlegt Melchiorshausen

Vegesack - Es passte zu diesem gebrauchten Nachmittag, dass direkt nach Ruben Njies Riesenchance auf den Ehrentreffer für den BSV Melchiorshausen das Tor zum 6:0 (2:0)-Endstand für den SV Grohn fiel: Njie köpfte an den Pfosten, die Gastgeber konterten und machten durch Benjamin Samorski das halbe Dutzend voll (89.). „Das war symptomatisch für die 88 Minuten davor“, fand Melchiorshausens Trainer Lars Behrens nach der Niederlage, durch die sich die abstiegsbedrohten Grohner bedrohlich an die punktgleichen Blau-Weißen heranpirschten, die weiter auf Platz zwölf der Landesliga Bremen verharren. „Es bleibt also spannend“, kommentierte Behrens die Gefahr, „aber wir haben ja noch Zeit, um die nötigen Punkte zu holen.“
Debakel statt Befreiungsschlag: Grohn zerlegt Melchiorshausen
Sulingens Shooter trifft neunmal beim wichtigen 31:30 über Bookholzberg

Sulingens Shooter trifft neunmal beim wichtigen 31:30 über Bookholzberg

Sulingen - Seit sechs Wochen sehen die Verbandsliga-Handballer des TuS Sulingen ihren Kollegen Jan Mohrmann nur sporadisch. Mandelentzündung und Pfeiffersches Drüsenfieber haben den Rückraum-Shooter einiges an Substanz gekostet. Doch am Samstagabend tauchte er wieder auf – und wie!
Sulingens Shooter trifft neunmal beim wichtigen 31:30 über Bookholzberg
HSG Barnstorf/Diepholz II gewinnt Verfolgerduell

HSG Barnstorf/Diepholz II gewinnt Verfolgerduell

Barnstorf - Elftes Heimspiel, zehnter Sieg: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II gewann am Sonnabend vor 50 Zuschauern in der neuen Barnstorfer Vereinssporthalle das Verfolger-Duell, schlug Oberliga-Absteiger VfL Fredenbeck II mit 32:28 (18:17).
HSG Barnstorf/Diepholz II gewinnt Verfolgerduell
TuS Sulingen unterliegt Spelle knapp

TuS Sulingen unterliegt Spelle knapp

Sulingen - Von Cord Krüger. Pascal Löhmann raufte sich die Haare. Erst in Minute 84, als der Joker des TuS Sulingen Torwart Michael Gellhaus zur Glanzparade zwang. Dann in der zweiten Minute der Nachspielzeit, als sein Flachschuss nur eine Handbreit am rechten Pfosten vorbei rauschte. ben“.
TuS Sulingen unterliegt Spelle knapp
HSG Barnstorf/Diepholz fehlt der Zugriff in der Deckung

HSG Barnstorf/Diepholz fehlt der Zugriff in der Deckung

Beckdorf - Bei der HSG Barnstorf/Diepholz läuft’s zurzeit nicht: Der Tabellenvierte der Handball-Oberliga kassierte am Sonnabend seine dritte Niederlage in Folge, unterlag beim abstiegsgefährdeten SV Beckdorf vor 200 Zuschauern mit 29:35 (13:18). „Beckdorf war die klar bessere Mannschaft“, befand Barnstorfs Trainer Dag Rieken.
HSG Barnstorf/Diepholz fehlt der Zugriff in der Deckung
25:24 – HSG Stuhr zeigt zwei Gesichter

25:24 – HSG Stuhr zeigt zwei Gesichter

Brinkum - Erste Halbzeit hui, zweite Hälfte pfui: So präsentierte sich gestern Handball-Landesligist HSG Stuhr. Der Tabellenfünfte bezwang vor knapp 100 Zuschauern die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II mit 25:24 (19:10). „Hauptsache gewonnen“, hakte Brinkums Trainer Sven Engelmann die Partie ab. Lediglich Torhüter Aschkan Sadeghi, der 23 Bälle parierte, bescheinigte er eine gute Leistung. Alle anderen bekleckerten sich in den zweiten 30 Minuten nicht mit Ruhm.
25:24 – HSG Stuhr zeigt zwei Gesichter
Brinkum marschiert weiter

Brinkum marschiert weiter

Bremen - Die Fußballer des Brinkumer SV marschieren in der Bremen-Liga mit großen Schritten auf die Meisterschaft zu. Mit 5:0 (0:0) setzte sich der Klassenprimus gestern Abend beim KSV Vatan Sport durch. Damit baut die Mannschaft von Trainer Dennis Offermann ihren Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Oberneuland, der am Sonntag beim BSC Hastedt im Einsatz ist, auf sieben Punkte aus. „Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. Es war am Ende ein hoch verdienter Sieg“, freute sich Offermann über den Auswärtserfolg.
Brinkum marschiert weiter
2:2 – Otte nach Remis gegen Stuhr zufrieden

2:2 – Otte nach Remis gegen Stuhr zufrieden

Wetschen - Timo Wetjen hat den TV Stuhr am Donnerstagabend vor einer drohenden Niederlage bewahrt. Der Klassenprimus der Bezirksliga lag beim TSV Wetschen bereits mit 1:2 zurück, ehe Stuhrs Nummer 18 in der 79. Minute den nicht unverdienten Ausgleich zum 2:2 (0:1)-Endstand besorgte. „Das war ein richtig enges und spannendes Spiel, eine Partie auf Augenhöhe. Beide Mannschaften haben alles reingehauen. Am Ende geht die Punkteteilung für beide Teams vollkommen in Ordnung“, fasste Wetschens Coach Thomas Otte die unterhaltsame Begegnung zusammen.
2:2 – Otte nach Remis gegen Stuhr zufrieden
Barrien bejubelt Titel und erntet Lob von Konkurrenz

Barrien bejubelt Titel und erntet Lob von Konkurrenz

Barrien - Wahnsinn – das Tischtennis-Märchen des TSV Barrien in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse der Herren ist tatsächlich wahr geworden. Da der Tabellendritte TSV Heiligenrode III dem Zweiten VfB Stolzenau ein 8:8 abluchste, stand Barrien bereits vor dem abschließenden Duell gegen den TSV Bassum als Meister fest.
Barrien bejubelt Titel und erntet Lob von Konkurrenz
Hieke und Kremer greifen zu Hause nach WM-Tickets

Hieke und Kremer greifen zu Hause nach WM-Tickets

Kirchweyhe - Segen oder Fluch? Rückenwind oder Bremsklotz? Lorena Hieke zweifelt noch, wie sich die heimische Kulisse auf ihre Leistung auswirken wird. Einerseits sei es ein „großer Vorteil“, in eigener Halle und an den eigenen Geräten ran zu dürfen, sagt die Sportlerin der SV Kirchweyhe. Andererseits sei es eine ungewohnte Situation, vor etlichen Freunden und der gesamten Familie zu performen: „Das hatte ich so noch nie.“ Die Spannung steigt also. Denn am Samstag werden in der KGS-Halle Kirchweyhe die begehrten Tickets für die Rhönrad-Weltmeisterschaft vergeben.
Hieke und Kremer greifen zu Hause nach WM-Tickets
Zwischen Nervosität und Vorfreude:  Hieke und Kremer greifen nach WM-Tickets

Zwischen Nervosität und Vorfreude:  Hieke und Kremer greifen nach WM-Tickets

Kirchweyhe - Segen oder Fluch? Rückenwind oder Bremsklotz? Lorena Hieke zweifelt noch, wie sich die heimische Kulisse auf ihre Leistung auswirken wird. Einerseits sei es ein „großer Vorteil“, in eigener Halle und an den eigenen Geräten ran zu dürfen, sagt die Sportlerin der SV Kirchweyhe. Andererseits sei es eine ungewohnte Situation, vor etlichen Freunden und der gesamten Familie zu performen: „Das hatte ich so noch nie.“ Die Spannung steigt also. Denn am Samstag werden in der KGS-Halle Kirchweyhe die begehrten Tickets für die Rhönrad-Weltmeisterschaft vergeben.
Zwischen Nervosität und Vorfreude:  Hieke und Kremer greifen nach WM-Tickets
TuS Sulingen: Die Zeit für Ausreden ist abgelaufen

TuS Sulingen: Die Zeit für Ausreden ist abgelaufen

Sulingen - Vor dem nächsten Verbandsliga-Kellerduell gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Samstag/19.00 Uhr) flüchtet sich TuS Sulingens Handball-Trainer Hartmut Engelke in Sarkasmus. Auf die Frage, was ihn positiv stimme, dass sein Team eine Leistungssteigerung gegenüber der 31:32-Pleite aus der Vorwoche gegen das damalige Schlusslicht TS Hoykenkamp hinlegt, antwortet der 49-jährige Trainer lapidar: „Naja, schlechter kann es ja nicht mehr werden.“
TuS Sulingen: Die Zeit für Ausreden ist abgelaufen
Mosel grübelt noch, wie das „Ü-Ei“ VfL Fredenbeck II zu knacken ist

Mosel grübelt noch, wie das „Ü-Ei“ VfL Fredenbeck II zu knacken ist

Barnstorf - Nils Mosel grübelt noch. Der Spielertrainer der HSG Barnstorf/Diepholz II hat vor dem Heimspiel gegen den VfL Fredenbeck II (Samstag/17.30 Uhr in der Barnstorfer Vereinssporthalle) noch einige Rätsel zu lösen. „Ich bin noch unentschlossen, ob wir mit einer 6:0- oder einer 3:2:1-Deckung beginnen“, sagt Mosel beispielsweise. Auch an einer anderen Stelle muss er noch eine Entscheidung treffen, und zwar wie der Ausfall von Matthias Andreßen kompensiert werden kann. Der wurfgewaltige Rückraumspieler fehlt der HSG in den kommenden beiden Partien, da der Linkshänder studiumsbedingt unterwegs ist. „Wir müssen schauen, wie wir das lösen. Vielleicht lasse ich mich öfters auf der Position im rechten Rückraum blicken“, stellt Mosel eine Alternative vor.
Mosel grübelt noch, wie das „Ü-Ei“ VfL Fredenbeck II zu knacken ist
Engelmann grämt sich noch immer

Engelmann grämt sich noch immer

Brinkum - Wenn HSG Stuhrs Trainer Sven Engelmann an den kommenden Gegner HSG Schwanewede/Neuenkirchen II denkt, schießt ihm sofort die 32:35-Niederlage seiner Landesliga-Handballer aus dem Hinspiel in den Kopf. „Da hatten wir erstens keine stabile Abwehr, und zweitens war uns Schwanewede sowohl spielerisch als auch läuferisch überlegen“, grämt sich der Coach immer noch ein bisschen.
Engelmann grämt sich noch immer
HSG Phoenix vor Herkulesaufgabe

HSG Phoenix vor Herkulesaufgabe

Bassum - Nach der erwarteten Niederlage am vergangenen Spieltag beim Tabellendritten HSG Wilhelmshaven (27:45) wartet auf die Handballerinnen der HSG Phoenix in der Oberliga die nächste Herkulesaufgabe. Der Tabellenvorletzte hat morgen nämlich keinen geringeren Gegner als den Klassenprimus BV Garrel in der Sporthalle in Bassum zu Gast. Der Beginn der Partie ist für 17.00 Uhr vorgesehen.
HSG Phoenix vor Herkulesaufgabe
Spitzenreiter Brinkumer SV mal wieder gegen Vatan Sport gefordert

Spitzenreiter Brinkumer SV mal wieder gegen Vatan Sport gefordert

Bremen - Dass man gegen einen Gegner in einer Saison gleich dreimal antreten muss, kommt eher selten vor. Doch genau in dieser Situation befinden sich aktuell die Bremen-Liga-Fußballer des Brinkumer SV, wenn sie heute Abend (19.00 Uhr) beim Tabellen-14. KSV Vatan Sport auflaufen.
Spitzenreiter Brinkumer SV mal wieder gegen Vatan Sport gefordert