Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Die Nienstermanns sorgen für pure Erleichterung

Die Nienstermanns sorgen für pure Erleichterung

Bremen - Nein, eine Gala war es wahrlich nicht, was die Landesliga-Fußballer des TSV Melchiorshausen gestern Nachmittag beim abgeschlagenen Schlusslicht TSV Farge Rekum boten. Doch das machte Trainer Lars Behrens letztlich nicht viel aus: „Wir haben uns heute durchgekämpft, das war ein Sieg des Willens“, meinte der Melchiorshauser Coach nach dem in der Nachspielzeit perfekt gemachten 1:0 (0:0)-Sieg.
Die Nienstermanns sorgen für pure Erleichterung
Brinkumer Acker-Achterbahnfahrt beim 4:1 in Grolland

Brinkumer Acker-Achterbahnfahrt beim 4:1 in Grolland

Bremen - Von Gerd Töbelmann. Junge, Junge! Diesen Donnerstagabend werden die Spieler des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV so schnell nicht vergessen. Zunächst sorgte das Wetter für eine Achterbahnfahrt der Gefühle, denn Graupel- und Schneeregenschauer schienen ein Match beim Tabellenletzten TSV Grolland kaum zu ermöglichen. Doch es ging. Sogar die Sonne kam kurz heraus. Aber auf dem Platz gingen die Höhen und Tiefen beim Tabellenführer weiter: Nach einem eigenen Traumtor und dem Trauma des Ausgleichs folgte dann der späte Triumph beim umkämpften 4:1 (1:0)-Erfolg.
Brinkumer Acker-Achterbahnfahrt beim 4:1 in Grolland
2:3 – Werder verliert zum Abschluss gegen Grünwettersbach

2:3 – Werder verliert zum Abschluss gegen Grünwettersbach

Bremen - Unglücklicher Saison-Kehraus für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Mit 2:3 zogen die Hanseaten am Donnerstagabend hauchdünn gegen den ASV Grünwettersbach den Kürzeren und gehen somit ohne ein abschließendes Erfolgserlebnis in die Sommerpause.
2:3 – Werder verliert zum Abschluss gegen Grünwettersbach
TuS Sulingen muss sein Glück erzwingen

TuS Sulingen muss sein Glück erzwingen

Sulingen/Celle - Für die Oberliga-Fußballer des TuS Sulingen steht die Woche der Wahrheit an: Die Mannschaft von Trainer Maarten Schops muss binnen drei Tagen gegen zwei Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib antreten. Während der Tabellenzwölfte am Karsamstag den 13. MTV Gifhorn (16.00 Uhr) zu Gast an der Werner-Kling-Straße hat, ist das Team am Ostermontag schon wieder beim MTV Eintracht Celle (15. Rang) gefordert. Der Anpfiff am südlichen Tor zur Lüneburger Heide erfolgt ebenfalls um 16.00 Uhr.
TuS Sulingen muss sein Glück erzwingen
Landesligist Melchiorshausen will Farge Rekum endgültig abschütteln

Landesligist Melchiorshausen will Farge Rekum endgültig abschütteln

Bremen - Wenn der TSV Melchiorshausen am Karfreitag um 15.00 Uhr beim TSV Farge Rekum antritt, verspricht das nicht gerade ein Fußball-Feiertag zu werden. Denn die Formkurven beider Mannschaften tendieren seit Wochen nach unten. Sowohl Melchiorshausen als auch Rekum verloren acht ihrer letzten zehn Spiele in der Bremer Landesliga. Während der morgige Gastgeber mit lediglich sieben Punkten abgeschlagen am Tabellenende liegt, hält sich Melchiorshausen als Zwölfter noch über dem Strich. „Natürlich ist es für uns ein Spiel, das wir gewinnen müssen“, sagt Melchiorshausens Trainer Lars Behrens: „Wir müssen den Abstand auf die Mannschaften unter uns vergrößern.“
Landesligist Melchiorshausen will Farge Rekum endgültig abschütteln
Regionalliga-Lizenzantrag: „Vielleicht gibt uns das einen zusätzlichen Kick“

Regionalliga-Lizenzantrag: „Vielleicht gibt uns das einen zusätzlichen Kick“

Brinkum - Jörg Bender spricht im Interview über Brinkums Regionalliga-Lizenzantrag und verteilt ein großes Lob an Oberneuland.
Regionalliga-Lizenzantrag: „Vielleicht gibt uns das einen zusätzlichen Kick“
Kleinert, Schubert und Nolte lösen DM-Ticket

Kleinert, Schubert und Nolte lösen DM-Ticket

Sandkrug - Auf seine „reiferen Semester“ kann sich der Tischtenniskreis Diepholz einfach verlassen: Auch bei der jüngsten Landesmeisterschaft der Senioren in Sandkrug räumten die Diepholzer Oldies mächtig ab und ergatterten sogar drei Tickets für die im Mai stattfindende Deutsche Meisterschaft.
Kleinert, Schubert und Nolte lösen DM-Ticket
Brinkum bewirbt sich – und Offermann schwärmt

Brinkum bewirbt sich – und Offermann schwärmt

Brinkum - Von Malte Rehnert. Ja, sie machen es! Der Brinkumer SV hat sich dazu entschieden, die Lizenz für die Fußball-Regionalliga zu beantragen. Die entsprechenden Unterlagen werden bis zum Stichtag am 31. März beim Norddeutschen Fußballverband in Bremen sein. Sollte der aktuelle Tabellenführer der Bremen-Liga seine Position bis zum Schluss verteidigen, darf er – Lizenzerteilung vorausgesetzt – an der Vierer-Relegation mit den Meistern der Oberligen Hamburg und Schleswig-Holstein sowie dem Zweitplatzierten der Oberliga Niedersachsen teilnehmen. Dann geht es um den Aufstieg in die Vierte Liga – für Brinkum wäre es der zweite Anlauf. 2013 war der BSV klar gescheitert.
Brinkum bewirbt sich – und Offermann schwärmt
Cali löst Jäger zur neuen Serie als Trainer ab

Cali löst Jäger zur neuen Serie als Trainer ab

Sulingen - Von Matthias Borchardt. Sascha Jäger hat den TuS Sulingen II zu einem Spitzenteam in der Fußball-Bezirksliga geformt. Doch nach der Saison steigt der Trainer beim Tabellenzweiten aus. „Die berufliche Situation steht bei mir im Mittelpunkt, ich gehe im Sommer ins Referendariat, beginne meine zweite Ausbildungsphase“, erläutert der angehende Realschullehrer, der seinen Uniabschluss (Master of Education) in der Tasche hat. Derzeit arbeitet der 34-Jährige als Förderschullehrer in Freistatt.
Cali löst Jäger zur neuen Serie als Trainer ab
TSV Heiligenrode: Die Relegation in der Tasche

TSV Heiligenrode: Die Relegation in der Tasche

Heiligenrode - Der TSV Heiligenrode darf weiterhin auf den Klassenerhalt in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren hoffen: Mit 9:7 triumphierten Spitzenspieler Stefan Schulz und Co. über den SSV Neuhaus und haben so das Relegationsticket in der Tasche. Anfang Mai geht es für den Aufsteiger dann gegen die Landesliga-Vizemeister in eigener Halle um die Wurst.
TSV Heiligenrode: Die Relegation in der Tasche
Diepholz-Trainer Pinkes lobt Lukas Otto: „Ein Erste-Sahne-Fußballtorwart“

Diepholz-Trainer Pinkes lobt Lukas Otto: „Ein Erste-Sahne-Fußballtorwart“

Diepholz - Von Malte Rehnert. Sie trafen sich nicht auf dem Fußballfeld, sondern am Grill. Wolfgang Pinkes brutzelte im Sommer 2017 Burger im Garten, als sein Sohn Ralf – wie immer – mit ein paar Freunden vorbeischaute. Stärken für den Diepholzer Großmarkt. Einer der Kumpel war Lukas Otto. „Ich kannte ihn damals nicht, aber er war mir gleich sympathisch. Ein netter Junge“, erinnert sich Wolfgang Pinkes. Im Oktober stieg der 54-Jährige wieder als Trainer des Bezirksligisten SG Diepholz ein und hat nun einen engen Draht zum 26-jährigen Torwart. „Am Anfang hat Lukas manchmal einen etwas gelangweilten Eindruck gemacht, brauchte im Training hin und wieder einen kleinen Kitzler“, verrät Pinkes. Mittlerweile ist der Coach aber sehr zufrieden mit seinem Keeper – und geradezu begeistert von dessen sportlichen Qualitäten.
Diepholz-Trainer Pinkes lobt Lukas Otto: „Ein Erste-Sahne-Fußballtorwart“
Kunstrasen bleibt ein seltenes Glück

Kunstrasen bleibt ein seltenes Glück

Syke - Von Gerd Töbelmann. Die Ansetzer von Fußballspielen sind in dieser Saison wirklich arm dran. Erst am vergangenen Wochenende nahm der Spielbetrieb wieder richtig Fahrt auf. Davor sorgten Regen, Schnee und Kälte für Ausfälle in ungeahnten Dimensionen. Aber das muss nicht sein. Abhilfe könnten Kunstrasenplätze schaffen. In der Bezirksliga haben Stuhr, Sulingen II und Seckenhausen die wenigsten Spiele nachzuholen. Sie ahnen es: Die Clubs können auf künstlichem Rasen spielen, was in Bremen gang und gäbe ist. Wir haben in unserem Verbreitungsgebiet in Stichproben mal eine Bestandsaufnahme bei den Städten und Gemeinden gemacht, die noch über keinen Kunstrasenplatz verfügen.
Kunstrasen bleibt ein seltenes Glück
Mit Oliver Ihnken kommt die „Killer-Qualität“

Mit Oliver Ihnken kommt die „Killer-Qualität“

Sudweyhe - Von Daniel Wiechert. Hanjo Harjes sank in die Knie, ließ sich dann hinten fallen und vergrub die Hände im Gesicht. Dass sein TuS Sudweyhe soeben in der 89. Minute das 2:2 kassiert hatte, frustete ihn gewaltig. Doch kurz danach gab es Trost. „Ich habe den Jungs direkt gesagt, dass sie sich nicht zu viel ärgern sollen“, verriet Sudweyhes Trainer Christian Mach: „Sie haben sich ganz toll verkauft.“ Auch wenn es natürlich „schade“ sei, nach 2:0-Führung nicht zu gewinnen. „Wir haben heute Moral bewiesen“, freute sich hingegen Wetschens Trainer Thomas Otte über die Comeback-Qualitäten seiner Mannschaft.
Mit Oliver Ihnken kommt die „Killer-Qualität“
Melchiorshausen 45 Minuten lang nur Hemelinger Spielball

Melchiorshausen 45 Minuten lang nur Hemelinger Spielball

Bremen - Der 2:0-Erfolg zuletzt gegen Woltmershausen hat den Landesliga-Fußballern des TSV Melchiorshausen gestern nicht unbedingt Flügel verliehen. Nach einer indiskutablen Leistung in der ersten Halbzeit verlor das Team von Trainer Lars Behrens auf dem Kunstrasenplatz des SV Hemelingen letztlich verdient mit 1:4 (0:2).
Melchiorshausen 45 Minuten lang nur Hemelinger Spielball
Lebenszeichen vom „Kellerkind“ Hoya

Lebenszeichen vom „Kellerkind“ Hoya

Twistringen - Von Gerd Töbelmann. Dieser „Aushilfsjob“ war für Thomas Thiede nicht leicht. Für seinen urlaubenden Chef Andreas Schultalbers trug „Wilhelm“ am Samstag die Verantwortung beim Fußball-Bezirksligisten SC Twistringen und war im Match gegen die SG Hoya an der Seitenlinie wie ein Tiger mächtig in Bewegung. Immer wieder munterte er seine Jungs verbal auf. Doch geholfen hat das alles nur bedingt, denn nach einer 2:0-Führung sprang am Ende im Heimspiel nur ein 2:2 (1:0) heraus.
Lebenszeichen vom „Kellerkind“ Hoya
Sulingen kassiert vier Minuten vor Schluss den K.o.-Schlag

Sulingen kassiert vier Minuten vor Schluss den K.o.-Schlag

Sulingen - Von Julian Diekmann. Diese Niederlage schmerzte besonders. „Meine Mannschaft hat einen großen Kampf abgeliefert. Zumindest ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, sagte ein enttäuschter Maarten Schops nach Abpfiff. Und lange Zeit sah es auch danach aus, dass sein TuS Sulingen im Heimspiel der Fußball-Oberliga gegen den TB Uphusen wenigstens mit einem Zähler aus dem Kellerduell geht. Doch am Ende kam es anders. Frithof Rathjen beendete alle Sulinger Hoffnungen auf ein Remis, als er vier Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit per Kopfball zum 2:1-Siegtreffer für die Gäste traf.
Sulingen kassiert vier Minuten vor Schluss den K.o.-Schlag
Brinkum bleibt der Gejagte

Brinkum bleibt der Gejagte

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Die Spieler des VfL 07 Bremen waren schon längst zur zweiten Halbzeit bereit – doch Gastgeber Brinkumer SV ließ noch auf sich warten. Nach müder erster Halbzeit brauchte Trainer Dennis Offermann länger als sonst, um sein Team auf Kurs zu bringen. Das klappte auch, denn durch das gestrige 5:0 (1:0) verteidigten die Brinkumer die Tabellenführung in der Fußball-Bremen-Liga.
Brinkum bleibt der Gejagte
Schops hätte nichts gegen ein Déjà-vu

Schops hätte nichts gegen ein Déjà-vu

Sulingen - Die Erinnerungen an den 1. Oktober des vergangenen Jahres sind Maarten Schops noch gut vor Augen. „Mit 2:0 haben wir damals beim TB Uphusen gewonnen“, blickt der Fußball-Trainer des Oberligisten TuS Sulingen auf das Hinspiel zurück. Und wenn es nach dem 41-Jährigen geht, darf sich die Geschichte auch gerne im Rückspiel wiederholen. „Das wird aber alles andere als eine leichte Aufgabe“, gesteht der Coach des Aufsteigers vor dem morgigen Heimspiel (16.00 Uhr) gegen das Team aus dem Landkreis Verden: „Immerhin hat sich Uphusen in der Winterpause noch einmal verstärkt.“
Schops hätte nichts gegen ein Déjà-vu

RV Wagenfeld verteidigt den AWG-Dressur-Team-Cup

Bassum - Der RFV Maasen-Sulingen und der RV Wagenfeld bleiben die Nummer eins in den Team-Jugend-Cups des Kreispferdesportverbandes (KPSV) Diepholz. Insgesamt zwölf Vereinsmannschaften in der Dressur und elf Teams im Springen wetteiferten jetzt in der Reithalle des RFV Diek-Bassum um Sieg und Platz. Die eisigen Außentemperaturen hatten die jungen Pferdesportler nicht von einer Teilnahme abgehalten.
RV Wagenfeld verteidigt den AWG-Dressur-Team-Cup
Brinkum entscheidet Dienstag über Regionalliga-Antrag

Brinkum entscheidet Dienstag über Regionalliga-Antrag

Brinkum - „Das ist eine schöne Momentaufnahme.“ Mehr aber auch nicht, betont Dennis Offermann: „Durchdrehen werde deswegen jetzt keiner“, ist sich der Trainer des Brinkumer SV sicher. Fakt ist aber auch, dass die BSV-Fußballer seit vergangener Woche neuer Spitzenreiter der Bremen-Liga sind. Und es liegt vor allem auch an der schwächelnden Konkurrenz, die in den zurückliegenden Wochen das eine oder andere Mal gepatzt hatte. Mit einem Sieg morgen im Heimspiel gegen den VfL 07 Bremen (19.00 Uhr) könnte der neue Klassenprimus seinem großen Wunsch Aufstiegsrelegation ein Stückchen näherkommen. Dafür müsste aber auch bis Ende des Monats die Lizenz für die Regionalliga beantragt werden.
Brinkum entscheidet Dienstag über Regionalliga-Antrag
Tenti belegt Platz fünf im S*-Springen

Tenti belegt Platz fünf im S*-Springen

Bassum - Von Sonja Rohlfing. Frühlingsgefühle wollten jetzt beim Hallenspringturnier des RFV Diek-Bassum nicht aufkommen. „Ich kann mich nicht erinnern, dass es schon mal so lausig kalt war“, merkte Turnierleiter Enno Buschmann an. Zu schaffen machte allen Beteiligten vor allem der scharfe Ostwind. „Das war schon extrem hart“, erklärte der Vereinsvorsitzende und zollte Reitern und ehrenamtlichen Helfern Respekt. Guten Sport gab es allemal.
Tenti belegt Platz fünf im S*-Springen
SG Diepholz gewinnt Kellerduell gegen RW Estorf-Leeseringen 2:1

SG Diepholz gewinnt Kellerduell gegen RW Estorf-Leeseringen 2:1

Diepholz - Gestern Abend um 21.48 Uhr riss Wolfgang Pinkes, Interimstrainer bei der SG Diepholz, die Arme hoch: Der Fußball-Bezirksligist hatte gegen Aufsteiger RW Estorf-Leeseringen ein turbulentes Kellerduell mit 2:1 (1:1) gewonnen. Nach drei Unentschieden war´s für den 54-Jährigen der erste Sieg.
SG Diepholz gewinnt Kellerduell gegen RW Estorf-Leeseringen 2:1
Bobrink und Glatthor in Springe auf dem Podium

Bobrink und Glatthor in Springe auf dem Podium

Springe - Unter extremen Bedingungen wurden in Springe die gemeinsamen Bremer und Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Marathonlauf ausgetragen.
Bobrink und Glatthor in Springe auf dem Podium
Bibbernde Reporter treffen jungen Gott

Bibbernde Reporter treffen jungen Gott

Ein Beitrag von Julian Diekmann. Nein, am Sonntag war eindeutig nicht das perfekte Fußball-Wetter für Sportreporter. Das Quecksilberthermometer zeigte Temperaturen weit in den Minusgraden an.
Bibbernde Reporter treffen jungen Gott
1. SC Diepholz krönt eine makellose Saison in Hamburg

1. SC Diepholz krönt eine makellose Saison in Hamburg

Hamburg - Der 1. SC Diepholz hat zum Abschluss der Regionalliga-Saison in Hamburg noch einmal gezeigt, warum er die zweithöchste Klasse im Squash dominiert hat. Auch in den Saisonspielen 15 und 16 blieb der Primus verlustpunktfrei und gewann absolut verdient den Meistertitel. „Mein Dank geht an das ganze Team für eine fantastische Serie“, sagte Dennis Jensen, Spielertrainer beim 1. SC Diepholz, nicht ganz ohne Stolz.
1. SC Diepholz krönt eine makellose Saison in Hamburg
HSG Phoenix kassiert beim Final Four zwei Niederlagen

HSG Phoenix kassiert beim Final Four zwei Niederlagen

Petersfehn - Auch wenn sie am Ende chancenlos waren, sind die Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix stolz, überhaupt so weit gekommen zu sein. Zwar gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Reinberg am Samstag keines seiner beiden Begegnungen beim Final-Four-Turnier in Bad Zwischenahn, dennoch zog der Coach ein positives Fazit.
HSG Phoenix kassiert beim Final Four zwei Niederlagen
TuS Sulingen zeigt beim 22:36 desolate Leistung

TuS Sulingen zeigt beim 22:36 desolate Leistung

Wilhelmshaven - Weiterhin ohne Torjäger Jan Mohrmann (Mandelentzündung) verloren Sonntag die Verbandsliga-Handballer des TuS Sulingen beim Wilhelmshavener HV II mit 22:36 (14:23), lieferten vor allem in der Deckung eine ganz schwache Leistung ab.
TuS Sulingen zeigt beim 22:36 desolate Leistung
HSG Barnstorf/Diepholz verliert in Bissendorf 23:29

HSG Barnstorf/Diepholz verliert in Bissendorf 23:29

Bissendorf - Nach zuletzt 6:2 Punkten (zwei Siege, zwei Unentschieden) kassierte Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz Sonntag seine fünfte Saisonniederlage, verlor vor 200 Zuschauern beim Tabellensechsten TV Bissendorf-Holte mit 23:29 (9:13).
HSG Barnstorf/Diepholz verliert in Bissendorf 23:29
2:2 – Hofmann platzt der Kragen

2:2 – Hofmann platzt der Kragen

Brinkum - Von Julian Diekmann. Dirk Hofman gilt eigentlich als besonnener Mensch. Doch gestern platzte dem Trainer der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst der Kragen. „Ich bin wirklich bedient“, sagte der ehemalige Profi-Fußballer nach der Bezirksliga-Partie gegen den TuS Kirchdorf: „Wenn wir so viele Chancen nicht nutzen und einfach liegen lassen, dann ist das auch eine Qualitätsfrage.“ Harte Worte, die aber nachvollziehbar klingen. Immerhin gaben die Gastgeber einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand, mussten sich am Ende mit einem glücklichen 2:2 (1:0) begnügen und hätten sich nicht wundern dürfen, wenn sie die Partie noch aus der Hand gegeben hätten.
2:2 – Hofmann platzt der Kragen
Bitter: Werder verpasst die Playoffs

Bitter: Werder verpasst die Playoffs

Saarbrücken - Aus die Maus für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Trotz einer ansprechenden Leistung scheiterten die Hanseaten gestern Nachmittag mit 0:3 beim 1. FC Saarbrücken und müssen so ihren Traum vom Erreichen der Playoffs endgültig zu den Akten legen.
Bitter: Werder verpasst die Playoffs
Der Jäger ist nun der Gejagte

Der Jäger ist nun der Gejagte

Bremen - Von Daniel Wiechert. Hätte gestern jemand am Habenhauser Deich nur den Trainern Dennis Offermann (Brinkumer SV) und Wilco Freund (Habenhauser SV) in den ersten 45 Minuten zugehört, er hätte niemals an das Endergebnis von 6:0 (1:0) geglaubt. Denn während Freund des Öfteren lobende Worte („Weiter so, Jungs!“) wählte, schlug Offermann mit tiefer Stimme rauere Töne an: „Männer, wir sind immer einen Schritt zu spät.“ Oder: „Männer, wir haben keinen Druck auf dem Ball.“
Der Jäger ist nun der Gejagte
Marvin Nienstermann der Matchwinner

Marvin Nienstermann der Matchwinner

Melchiorshausen - Von Julian Diekmann. Das Gefühl des Sieges haben die Fußballer des TSV Melchiorshausen schon lange nicht mehr erlebt. Immerhin gab es zuletzt sechs Niederlagen in Folge für das Team von Trainer Lars Behrens. Doch am Samstag hat sich der Landesligist nach langer Durststrecke endlich mal wieder belohnt. Nach einer souveränen Vorstellung kam die Behrens-Elf im Heimspiel gegen den TS Woltmershausen zu einem verdienten 2:0 (0:0).
Marvin Nienstermann der Matchwinner
Heiligenrode fertigt Oldendorf mit 8:4 ab

Heiligenrode fertigt Oldendorf mit 8:4 ab

Heiligenrode - Es ist schon kurios: Obwohl sich der TSV Heiligenrode schon seit Wochen mit Händen und Füßen gegen die Vizemeisterschaft in der Tischtennis-Oberliga wehrt, scheinen Spitzenspielerin Nele Puls und Co. diesen Kampf zu „verlieren“. Denn: Während der Aufsteiger sein vorletztes Saisonspiel gegen die Spvg. Oldendorf souverän mit 8:4 gewann, spielte die Konkurrenz samt und sonders für Heiligenrode. Läuft alles normal, dann beendet das TSV-Quartett tatsächlich auf dem zweiten Tabellenplatz.
Heiligenrode fertigt Oldendorf mit 8:4 ab
Nils Mosel verkündet Trainer-Abschied

Nils Mosel verkündet Trainer-Abschied

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II untermauerte am Sonnabend in der Diepholzer Mühlenkamphalle seine Heimstärke, gewann in eigener Halle sein neuntes Spiel, schlug den TV Langen mit 35:21 (17:8). Gleichzeitig nahm der Tabellendritte Revanche für das 21:28 aus der Hinpartie.
Nils Mosel verkündet Trainer-Abschied
Transfer-Coup: Barrien angelt sich Ex-Bundesligaspieler

Transfer-Coup: Barrien angelt sich Ex-Bundesligaspieler

Barrien - Mamma Mia! Das Projekt Tennis-Bundesliga des Barrier TC nimmt Fahrt auf. Und wie. Die Regionalliga-Mannschaft der Herren 30 landete jetzt einen echten Coup, verpflichtete den langjährigen Bremerhavener Bundesliga-Spieler und Publikumsliebling Massimo Ocera (35).
Transfer-Coup: Barrien angelt sich Ex-Bundesligaspieler
Handball-Bundesliga: Oytens A-Jugend beim Meisteranwärter Füchse Berlin gefordert

Handball-Bundesliga: Oytens A-Jugend beim Meisteranwärter Füchse Berlin gefordert

Oyten - Die letzte Auswärtsfahrt der aktuellen Handball-Spielzeit führt die Bundesliga-A-Jugend des TV Oyten in die Bundeshauptstadt Berlin. Dort steht neben dem Sightseeing auch noch die Partie beim ungeschlagenen Spitzenreiter Füchse Berlin Reinickendorf auf dem Programm (Anwurf: Samstag, 17 Uhr).
Handball-Bundesliga: Oytens A-Jugend beim Meisteranwärter Füchse Berlin gefordert
1. SC Diepholz strebt zum Abschluss Siege 15 und 16 an

1. SC Diepholz strebt zum Abschluss Siege 15 und 16 an

Hamburg - Der ganze große Druck ist weg beim 1. Squash-Club Diepholz vor den letzten beiden Begegnungen in der Regionalliga Nord: Die Kreisstädter stehen längst als Meister und Bundesliga-Aufsteiger fest, trotzdem wird Spielertrainer Dennis Jensen versuchen, seine Mannschaft top motiviert auf die Courts in der Hansestadt zu schicken – und nennt dafür im Vorfeld einige gute Gründe.
1. SC Diepholz strebt zum Abschluss Siege 15 und 16 an
Ein Duell unter Ex-Kollegen: Freund trifft auf Offermann

Ein Duell unter Ex-Kollegen: Freund trifft auf Offermann

Habenhausen - Im Sommer standen beide noch gemeinsam als Trainerduo an der Seitenlinie des Fußball-Landesligisten TSV Etelsen – nun, am Sonntag, sind sie Gegner, wenn in der Bremen-Liga Wilco Freund, neuer Trainer beim Habenhauser FV, seinen ehemaligen Kollegen Dennis Offermann, Übungsleiter des Tabellendritten Brinkumer SV, um 15.00 Uhr am Bunnsackerweg empfängt.
Ein Duell unter Ex-Kollegen: Freund trifft auf Offermann
Melchiorshausen empfängt Woltmershausen

Melchiorshausen empfängt Woltmershausen

Melchiorshausen - Wenn die Fußballer des TSV Melchiorshausen Samstag (Anstoß 15.00 Uhr) den TS Woltmershausen in der Landesliga Bremen empfangen, ließe sich durchaus von einem Krisen-Gipfel sprechen.
Melchiorshausen empfängt Woltmershausen
Für Tim Becker reicht es noch nicht gegen Wunstorf

Für Tim Becker reicht es noch nicht gegen Wunstorf

Wunstorf - Sechs einstige Regionalliga-Fußballer vom TSV Havelse im Kader, dazu noch der frühere Wilhelmshavener Lasse Neubert und Ex-Profi Deniz Aycicek (Hannover 96, MSV Duisburg): Auf den TuS Sulingen wartet am Samstag ab 16.00 Uhr in Gestalt des 1. FC Wunstorf ein ganz dickes Brett.
Für Tim Becker reicht es noch nicht gegen Wunstorf
HSG Barnstorf/Diepholz II trifft auf „Trainerfuchs“

HSG Barnstorf/Diepholz II trifft auf „Trainerfuchs“

Diepholz - Nach ganz oben geht für die Verbandsliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II nichts mehr, wirklich abstürzen können sie auch nicht mehr – daher steckt sich der Dritte interne Ziele. „Unsere Devise lautet: Bis auf Delmenhorst schlägt uns in dieser Saison keiner zweimal“, verrät Spielertrainer und Tormaschine Nils Mosel.
HSG Barnstorf/Diepholz II trifft auf „Trainerfuchs“
HSG Barnstorf/Diepholz reist sorgenvoll nach Bissendorf

HSG Barnstorf/Diepholz reist sorgenvoll nach Bissendorf

Bissendorf - Er kennt die Sporthalle in Bissendorf aus dem Effeff, kehrt am Sonntag um 17 Uhr zum zweiten Mal mit Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz zu seinem Heimatverein zurück: Mittelmann Steffen Brüggemann freut sich auf ein Wiedersehen mit dem TV Bissendorf-Holte, zumal da auch sein jüngerer Bruder Lukas Brüggemann (21) am rechten Flügel auf Torejagd geht.
HSG Barnstorf/Diepholz reist sorgenvoll nach Bissendorf
Engelke wünscht sich „einen Schritt mehr“

Engelke wünscht sich „einen Schritt mehr“

Wilhelmshaven - Hartmut Engelke gibt sich keinen Illusionen hin. „Unsere Chancen beziffere ich auf 30 Prozent, vielleicht sogar geringer“, sagt der Trainer des TuS Sulingen vor dem Auftritt seiner Verbandsliga-Handballer am Sonntag ab 16.30 Uhr beim Wilhelmshavener HV II.
Engelke wünscht sich „einen Schritt mehr“
Habenhausen sagt Spiel bei der HSG Stuhr ab

Habenhausen sagt Spiel bei der HSG Stuhr ab

Stuhr - Ein entspanntes Wochenende wartet auf die Handballer der HSG Stuhr. Denn das für morgen angesetzte Heimspiel in der Landesliga gegen den Tabellenletzten ATSV Habenhausen III (16.00 Uhr) ist verschoben worden.
Habenhausen sagt Spiel bei der HSG Stuhr ab
HSG Phoenix beim Final Four gefordert

HSG Phoenix beim Final Four gefordert

Petersfehn - Wenn Nadine Berger den Blick auf das Wochenende richtet, fangen ihre Augen an zu strahlen. Immerhin steht „das Highlight des Jahres“ für die Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix auf dem Programm, wie die Leistungsträgerin es betitelt.
HSG Phoenix beim Final Four gefordert
Schwimmer George dominiert die Konkurrenz

Schwimmer George dominiert die Konkurrenz

Hannover - Mit einer beachtlichen Ausbeute von 26 Medaillen ist das Grafen-Schwimmteam Hoya Bruchhausen von den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften in Hannover zurückgekehrt.
Schwimmer George dominiert die Konkurrenz
Sebrantke dämpft die Erwartungshaltung

Sebrantke dämpft die Erwartungshaltung

Kreis Diepholz - Wenn am Samstag in Springe der Startschuss zu den Landesmeisterschaften (LM) im Marathon fällt, werden auch vier Läufer aus dem Kreis Diepholz um Titelehren laufen. Von den Vorleistungen her gehört Oliver Sebrantke zu den Favoriten in der Altersklasse M 40.
Sebrantke dämpft die Erwartungshaltung
Brinkum ringt Vatan im Nachholspiel nieder - 2:0

Brinkum ringt Vatan im Nachholspiel nieder - 2:0

Brinkum - Von Julian Diekmann. Das Wichtigste vorweg: Es blieb ruhig. Mit 2:0 (2:0) haben sich die Fußballer des Brinkumer SV vor heimischer Kulisse im Nachholspiel gegen Vatan Sport durchgesetzt, nachdem das Verbandsgericht die Bremen-Liga-Partie nach dem Spielabbruch im Oktober für Dienstag Abend neu angesetzt hatte.
Brinkum ringt Vatan im Nachholspiel nieder - 2:0
HSG Barnstorf/Diepholz fertigt Primus ab

HSG Barnstorf/Diepholz fertigt Primus ab

Barnstorf - Klare Angelegenheit im Spitzenspiel der Landesklasse Weser-Ems: Am Sonnabend schickten die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz den Tabellenführer SV SW Ostefeine mit einer 19:30 (9:14)-Packung nach Hause und wahrten dank des 14. Saisonsieges ihre Chancen auf den Landesliga-Aufstieg.
HSG Barnstorf/Diepholz fertigt Primus ab
TSV Heiligenrode verliert 3:8: Vizemeisterschaft abgehakt

TSV Heiligenrode verliert 3:8: Vizemeisterschaft abgehakt

Heiligenrode - Das war´s dann wohl endgültig mit der Oberliga-Vizemeisterschaft für die Tischtennis-Damen des TSV Heiligenrode: Mit 3:8 zogen TSV-Spitzenspielerin Nele Puls und Co. beim Klassenprimus MTV Engelbostel-Schulenburg den Kürzeren und dürften so für den zweiten Platz nicht mehr infrage kommen.
TSV Heiligenrode verliert 3:8: Vizemeisterschaft abgehakt