Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Syke-Weyher Cross-Serie startet am Sonntag im Ellernbruch 

Syke-Weyher Cross-Serie startet am Sonntag im Ellernbruch 

Weyhe - „Fast alles bleibt so wie es ist“, sagt Dirk Dahme. Und das bedeutet für die Läufer: Im Rahmen der diesjährigen Syke-Weyher Cross-Serie kann wieder nach Herzenslust gerannt werden. Die Läufer können sich dabei zu einem unverändert sehr günstigen Startgeld auf eine unkomplizierte, athletenfreundliche Organisation freuen. Organisationschef Dirk Dahme, der nun auch neuer Leiter der Leichtathletiksparte des SC Weyhe ist, erwartet erneut große Starterfelder: „Bereits im Ellenbruch werden wir wohl wieder gut 300 Starter haben.“
Syke-Weyher Cross-Serie startet am Sonntag im Ellernbruch 
Oberliga-Damen verlieren 5:8 in Weddel

Oberliga-Damen verlieren 5:8 in Weddel

Weddel - Ärgerliche Niederlage für die Tischtennis-Damen des TSV Heiligenrode: Beim VfR Weddel scheiterten Spitzenspielerin Nele Puls und Co. knapp mit 5:8 und verpassten so nur denkbar unglücklich einen eminent wertvollen Bonuspunkt im Oberliga-Abstiegskampf.
Oberliga-Damen verlieren 5:8 in Weddel
SC Weyhe schlägt Schwachhausen im Verbandsliga-Hit nach 2:3 noch 4:3

SC Weyhe schlägt Schwachhausen im Verbandsliga-Hit nach 2:3 noch 4:3

Weyhe - Was für ein packendes Gipfeltreffen in der Fußball-Verbandsliga der Frauen zwischen dem SC Weyhe und dem TuS Schwachhausen: Dank gleich zwei Last-Minute-Treffern triumphierte Weyhe nach einem Fight auf Biegen und Brechen mit 4:3 (2:1) über den TuS Schwachhausen, feierte den neunten „Dreier“ im neunten Spiel und brachte gleichzeitig dem TuS die erste Niederlage bei.
SC Weyhe schlägt Schwachhausen im Verbandsliga-Hit nach 2:3 noch 4:3
Rehden verschenkt Sieg – 3:4

Rehden verschenkt Sieg – 3:4

Göttingen - Rückschlag für die A-Junioren des JFV Rehden im Titelkampf der Fußball-Niedersachsenliga: Beim Tabellensechsten SC Göttingen 05 zogen die Schützlinge von Trainer Thomas Sandmann trotz einer 2:0-Halbzeitführung und Überzahl noch mit 3:4 den Kürzeren und rutschten auf den fünften Tabellenplatz ab.
Rehden verschenkt Sieg – 3:4
FC Gessel-Leerßen fährt in der Korbball-Niedersachsenliga zwei Kantersiege ein

FC Gessel-Leerßen fährt in der Korbball-Niedersachsenliga zwei Kantersiege ein

SYKE - Von Katharina Drawert. Der FC Gessel-Leerßen rückte mit zwei eindrucksvollen Siegen vor heimischem Publikum auf Platz zwei in der Korbball-Niedersachsenliga vor. Ein ersatzgeschwächter TSV Heiligenrode II musste zwei Niederlagen einstecken. Der TV Stuhr drehte zwei Halbzeitrückstände und erkämpfte sich optimale vier Punkte. Der SV Heiligenfelde und der TuS Sudweyhe II steigerten sich jeweils im zweiten Spiel und nahmen beide zwei Punkte mit nach Hause.
FC Gessel-Leerßen fährt in der Korbball-Niedersachsenliga zwei Kantersiege ein
HSG Wagenfeld/Wetschen vergibt vier Siebenmeter

HSG Wagenfeld/Wetschen vergibt vier Siebenmeter

Wagenfeld - Die schlechte Trainingsbeteiligung macht sich bei der HSG Wagenfeld/Wetschen weiterhin bemerkbar, denn konditionell ist die Mannschaft nicht auf der Höhe. Das wurde ihr erneut zum Verhängnis, denn der Aufsteiger der Handball-Landesliga verlor am Samstag daheim vor 70 Zuschauern gegen den Tabellendritten TV Dinklage mit 19:26 (11:11). Weiteres Manko: Die Chancenverwertung. Dimitri Hofmann, Tim Brutscheck, Marco Uffenbrink und Colja Broi vergaben von fünf Siebenmetern gleich vier.
HSG Wagenfeld/Wetschen vergibt vier Siebenmeter
HSG Barnstorf/Diepholz II verliert in Langen

HSG Barnstorf/Diepholz II verliert in Langen

Langen - Nichts zu holen beim Tabellendritten: Die Verbandsliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II unterlagen am Samstagabend beim TV Langen mit 21:28 (8:11). Vielleicht wäre mit Spielertrainer und Top-Shooter Nils Mosel mehr drin gewesen, doch der aktuell viertbeste Werfer der Klasse hatte kurzfristig aus privaten Gründen absagen müssen.
HSG Barnstorf/Diepholz II verliert in Langen
TuS Sulingen gewinnt 3:2 in Göttingen

TuS Sulingen gewinnt 3:2 in Göttingen

Göttingen - Es war knapp, aber es hat gereicht: Dank zweier Tore von Mehmet Koc führte Fußball-Oberligist TuS Sulingen gestern nach einer Stunde schon komfortabel mit 2:0 bei der SVG Göttingen, musste am Ende aber lange um den fünften Saisonsieg bangen. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, aber die Jungs haben gekämpft bis zum Umfallen“, atmete Trainer Maarten Schops nach dem 3:2 (1:0) beim Tabellenschlusslicht erleichtert durch: „Unterm Strich ein dreckiger Sieg, aber so muss man auch mal die Punkte holen.“
TuS Sulingen gewinnt 3:2 in Göttingen
Zwei Tore von Koc im rassigen Fight fast für die Katz’

Zwei Tore von Koc im rassigen Fight fast für die Katz’

Göttingen - Es war knapp, aber es hat gereicht: Dank zweier Tore von Mehmet Koc führte Fußball-Oberligist TuS Sulingen gestern nach einer Stunde schon komfortabel mit 2:0 bei der SVG Göttingen, musste am Ende aber lange um den fünften Saisonsieg bangen. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, aber die Jungs haben gekämpft bis zum Umfallen“, atmete Trainer Maarten Schops nach dem 3:2 (1:0) beim Tabellenschlusslicht erleichtert durch: „Unterm Strich ein dreckiger Sieg, aber so muss man auch mal die Punkte holen.“
Zwei Tore von Koc im rassigen Fight fast für die Katz’
Tannert löst Jubelstürme auf Tribüne aus

Tannert löst Jubelstürme auf Tribüne aus

Sulingen - Das war so richtig nach dem Geschmack der etwa 250 Zuschauer in der Sulinger Edenhalle: Mitte der zweiten Halbzeit im Match der Handball-Verbandsliga der Männer gegen den Wilhelmshavener HV II stand Tobias Tannert im Mittelpunkt und ließ sich feiern. Der Keeper des Aufsteigers TuS Sulingen hatte nicht nur gerade einen Strafwurf gehalten – nein, auch die beiden folgenden Nachwürfe der Gäste wurden zur Beute des Teufelskerls zwischen den TuS-Pfosten. Am Ende durfte sich Tannert am Samstag nicht nur über diese tollen Paraden, sondern auch über einen nie gefährdeten 34:30 (18:15)-Heimsieg freuen.
Tannert löst Jubelstürme auf Tribüne aus
Tischtennis: Werder steht im Final Four

Tischtennis: Werder steht im Final Four

Bremen - Erstes Saisonziel erreicht: Mit 3:0 fertigte Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen am Freitagabend im Pokal-Viertelfinale den TSV Bad Königshofen ab und qualifizierte sich erstmals seit der Spielzeit 2014/15 wieder für das Final Four. Gegner im Halbfinale wird dann am 6. Januar in Ulm Rekordmeister und Titelverteidiger Borussia Düsseldorf sein. Gegen die Borussen ging es gestern im Bundesliga-Punktspiel, wobei die Bremer mit 2:3 verloren.
Tischtennis: Werder steht im Final Four
23:24 – HSG Barnstorf/Diepholz verliert das Spiel im Angriff

23:24 – HSG Barnstorf/Diepholz verliert das Spiel im Angriff

Cloppenburg - Im siebten Spiel hat’s die HSG Barnstorf/Diepholz erstmals in dieser Saison erwischt: Der Tabellenzweite der Handball-Oberliga verlor am Sonnabend vor über 500 Zuschauern beim TV Cloppenburg mit 23:24 (13:13). Die Gäste scheiterten mehrfach am starken TVC-Torwart Niklas Planck.
23:24 – HSG Barnstorf/Diepholz verliert das Spiel im Angriff
HSG Phoenix kämpft sich zum 20:18-Sieg

HSG Phoenix kämpft sich zum 20:18-Sieg

Twistringen - Einen knappen Erfolg hat die HSG Phoenix in der Handball-Oberliga der Frauen gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Thomas Reinberg setzte sich in eigener Halle am Samstagabend mit 20:18 (11:8) gegen das Tabellenschlusslicht Elsflether TB durch. Für Phoenix war es damit der dritte Sieg im siebten Spiel. Durch den Erfolg nimmt die Mannschaft aktuell den zehnten Tabellenplatz ein.
HSG Phoenix kämpft sich zum 20:18-Sieg
Joshua Brandhoff rettet Brinkum vor dem Ertrinken

Joshua Brandhoff rettet Brinkum vor dem Ertrinken

SCHWACHHAUSEN - Von Julian Diekmann. Nein, mit Ruhm hat sich der Brinkumer SV wahrlich nicht bekleckert. Auch wenn er das Spitzenspiel beim Fünften TuS Schwachhausen mit 4:2 (1:0) gewonnen hat. Das sah auch Jörg Bender so. „Es war mehr Schatten als Licht zu sehen“, sagte der Co-Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten, der am Samstag seinen verhinderten Cheftrainer Dennis Offermann vertrat: „Aber manchmal muss man eben auch dreckige Spiele gewinnen. Und das haben wir getan.“
Joshua Brandhoff rettet Brinkum vor dem Ertrinken
HSG Wagenfeld/Wetschen baut auf Torwart Nietfeld

HSG Wagenfeld/Wetschen baut auf Torwart Nietfeld

Wagenfeld - Zwei Spieler beruflich im Ausland, zwei im Schichtdienst und zwei im Urlaub: Nur mit dünnem Kader hat Handball-Landesligist HSG Wagenfeld/Wetschen in dieser Woche trainiert. Die Vorbereitung auf die Heimbegegnung am Samstag um 15.30 Uhr gegen den TV Dinklage verlief alles andere als optimal.
HSG Wagenfeld/Wetschen baut auf Torwart Nietfeld
Bundesliga-Teams schenken Wagenfelder Fans 72 Treffer

Bundesliga-Teams schenken Wagenfelder Fans 72 Treffer

Wagenfeld - Die Bundesliga-Handballer vom TSV GWD Minden und vom TuS N-Lübbecke setzten Freitagabend in der Sporthalle am Branntweinsweg mit einem Trainingsspiel das Sahnehäubchen auf die Feierlichkeiten aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Handballabteilung des TuS Wagenfeld.
Bundesliga-Teams schenken Wagenfelder Fans 72 Treffer
TT-Bundesligist Werder Bremen empfängt Bad Königshofen im Pokal

TT-Bundesligist Werder Bremen empfängt Bad Königshofen im Pokal

Bremen - Richtungsweisender Doppelpack für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Heute empfangen die Hanseaten im Pokal-Viertelfinale um 19 Uhr den TSV Bad Königshofen, ehe zwei Tage später um 15 Uhr Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit seinem Superstar Timo Boll beim SVW sein Stelldichein gibt.
TT-Bundesligist Werder Bremen empfängt Bad Königshofen im Pokal
Sulingen wartet seit vier Stunden auf ein Tor

Sulingen wartet seit vier Stunden auf ein Tor

Sulingen - Beim Begriff „Mini-Krise“ muss Maarten Schops lachen. „Ich weiß nicht, wo dieses Wort herkommt. Wir sind Aufsteiger. Wir können das schon alles sehr gut einschätzen. Keiner hat erwartet, dass wir jedes Spiel gewinnen“, betont der Trainer des Fußball-Oberligisten TuS Sulingen vor der Auswärtspartie bei der SVG Göttingen (Sonntag/14.00 Uhr).
Sulingen wartet seit vier Stunden auf ein Tor
Berger: „Wir haben die Punkte fest eingeplant“

Berger: „Wir haben die Punkte fest eingeplant“

Twistringen - Eine vermeintlich leichte Aufgabe wartet Sonntag  auf die HSG Phoenix in der Handball-Oberliga der Frauen. Um 18 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Thomas Reinberg den Tabellenletzten Elsflehter TB in der Twistringer Sporthalle Am Mühlenacker.
Berger: „Wir haben die Punkte fest eingeplant“
HSG Barnstorf/Diepholz mit breiter Brust nach Cloppenburg

HSG Barnstorf/Diepholz mit breiter Brust nach Cloppenburg

Cloppenburg - Nach sechs Spieltagen sind in der Handball-Oberliga nur Primus SG VTB/Altjührden (12:0 Punkte) und Verfolger HSG Barnstorf/Diepholz (10:2) noch ungeschlagen. Morgen stellt sich der Tabellenzweite um 19.30 Uhr beim TV Cloppenburg vor. „Wir fahren mit breiter Brust und voller Selbstbewusstsein da hin“, verrät Barnstorfs Trainer Dag Rieken.
HSG Barnstorf/Diepholz mit breiter Brust nach Cloppenburg
HSG Barnstorf/Diepholz II stellt sich beim TV Langen vor

HSG Barnstorf/Diepholz II stellt sich beim TV Langen vor

Langen - Verfolger-Duell in der Handball-Verbandsliga: Die HSG Barnstorf/Diepholz II stellt sich morgen um 18 Uhr beim Tabellendritten TV Langen vor. Beide Mannschaften weisen 8:4 Punkte auf, aber die Gäste haben das schlechtere Torverhältnis.
HSG Barnstorf/Diepholz II stellt sich beim TV Langen vor
TuS Sulingen darf sich nicht zurücklehnen

TuS Sulingen darf sich nicht zurücklehnen

Sulingen - Beim Handball-Verbandsligisten TuS Sulingen herrscht nach dem 32:28-Erfolg über Oberliga-Absteiger VfL Fredenbeck II eine gute Stimmung, denn mit 7:5 Punkten liegt der Aufsteiger nach sechs Begegnungen auf dem siebten Platz. Für Sulingens Trainer Hartmut Engelke ist das allerdings lediglich eine schöne Momentaufnahme: „Ich warne davor, sich zurückzulehnen.“
TuS Sulingen darf sich nicht zurücklehnen
Wolfgang Pinkes: „Die Jungs müssen auch mal Opfer bringen“

Wolfgang Pinkes: „Die Jungs müssen auch mal Opfer bringen“

Diepholz - Von Malte Rehnert. Zweimal war Wolfgang Pinkes schon Trainer der SG Diepholz. Dann beorderte die Bundeswehr den gebürtigen Gerolsteiner zurück nach Köln, er lebte aber weiterhin in der Kreisstadt. Inzwischen ist der 53-Jährige Pensionär und jobbt in einer Diepholzer Sauna. Pinkes bot in den vergangenen Jahren Torwarttraining in St. Hülfe und Diepholz an, wollte aber kein Chef mehr sein. Bis Diepholz wegen der Nachfolge für Frank Heyer bei seinem früheren Keeper anfragte. Und dieser Ja sagte. Pinkes übernimmt die SGD, aktuell 14. in der Fußball-Bezirksliga, zum dritten Mal. Seine Vorstellungen und Forderungen nennt er im Interview.
Wolfgang Pinkes: „Die Jungs müssen auch mal Opfer bringen“
Zwei Handball-Bundesligisten in Wagenfeld zum Anfassen

Zwei Handball-Bundesligisten in Wagenfeld zum Anfassen

Wagenfeld - Einige Handball-Anhänger aus dem Kreis Diepholz fahren regelmäßig nach Minden oder Lübbecke und schauen sich die Bundesliga-Spiele vom TSV GWD Minden und des TuS N-Lübbecke an. Morgen können sie beide Mannschaften um 19 Uhr in der Sporthalle am Branntweinsweg in Wagenfeld hautnah in einer Freundschaftsbegegnung sehen.
Zwei Handball-Bundesligisten in Wagenfeld zum Anfassen
SC Twistringen: Brinkmann wird es nicht

SC Twistringen: Brinkmann wird es nicht

Twistringen - Das Nachholspiel des SC Twistringen gegen den TuS Sulingen II fiel Dienstag (ebenso wie die Kreisliga-Partie TSV Brockum gegen Jura Eydelstedt) dem Wetter zum Opfer.
SC Twistringen: Brinkmann wird es nicht
Pinkes für Heyer – rasanter Trainerwechsel in Diepholz

Pinkes für Heyer – rasanter Trainerwechsel in Diepholz

Diepholz - Von Malte Rehnert. Der Neue ist weg, ein Altbekannter dafür wieder da: Fußball-Bezirksligist SG Diepholz hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und sich nach nur vier Monaten von Trainer Frank Heyer getrennt. Sein Nachfolger nahm Dienstagabend seine Arbeit auf, leitete – nachdem er der Mannschaft vorgestellt worden war – die erste Einheit.
Pinkes für Heyer – rasanter Trainerwechsel in Diepholz
Stelljes und Höbrink machen es deutlich: 8:0

Stelljes und Höbrink machen es deutlich: 8:0

Weyhe - Für den SC Weyhe läuft es in der Fußball-Verbandsliga der Frauen weiterhin wie geschnitten Brot: Beim Brinkumer SV triumphierten die Schützlinge des Trainerduos Rolf Schwenke/Frank Bertram mit 8:0 (2:0), feierten so den achten Sieg in Folge und dürfen sich nun auf das Gipfeltreffen am kommenden Sonntag gegen Klassenprimus TuS Schwachhausen freuen.
Stelljes und Höbrink machen es deutlich: 8:0
Barnstorf/Diepholz fährt 37:17-Kantersieg ein

Barnstorf/Diepholz fährt 37:17-Kantersieg ein

Diepolz - Die Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz bleiben in der Erfolgsspur und setzen gleichzeitig ein deutliches Ausrufezeichen im Kampf um die Tabellenspitze:
Barnstorf/Diepholz fährt 37:17-Kantersieg ein
Korbball-Bundesliga: Keine Punkte für Heiligenrode und Seckenhausen-Fahrenhorst

Korbball-Bundesliga: Keine Punkte für Heiligenrode und Seckenhausen-Fahrenhorst

Leeste - Von Zoe Turner. Einige spannungsgeladene Partien sahen die Zuschauer am zweiten Spieltag der Korbball-Bundesliga in der Leester Sporthalle. Dabei nahmen der TSV Heiligenrode und die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst keine Punkte mit, der TSV Barrien gewann dagegen beide Partien. Der TuS Sudweyhe musste sich das erste Mal geschlagen geben, entschied dann aber die zweite Begegnung für sich.
Korbball-Bundesliga: Keine Punkte für Heiligenrode und Seckenhausen-Fahrenhorst
Fußball in Sulingen steht für Marian Pingel im Mittelpunkt

Fußball in Sulingen steht für Marian Pingel im Mittelpunkt

Sulingen - Von Nicolas Tréboute. Manchmal staunt Stefan Rosenthal noch immer darüber, einen Fußballer wie Marian Pingel in seinem Kader zu wissen. „Er stand nie auf unserer Liste und ist nur aufgrund familiärer Bande zu uns gewechselt“, berichtet der Trainer des Bezirksligaaufsteigers FC Sulingen. Pingels Schwager Richard Fiterer lotste den ehemaligen Oberliga-Kicker zum FC, der nach dem 2:0-Auswärtserfolg bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst einen überraschenden zweiten Tabellenplatz belegt.
Fußball in Sulingen steht für Marian Pingel im Mittelpunkt
Handball-Frauen-Oberliga: HSG Phoenix macht in Oyten zu viele Fehler

Handball-Frauen-Oberliga: HSG Phoenix macht in Oyten zu viele Fehler

Oyten - Vierte Niederlage in Folge: Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix unterlagen gestern beim Tabellenneunten TV Oyten II mit 22:31 (11:14). „Das war kein schönes Spiel, mit vielen technischen Fehlern. Wir haben aber verdient verloren“, urteilte Thomas Reinberg, Trainer bei der HSG Phoenix.
Handball-Frauen-Oberliga: HSG Phoenix macht in Oyten zu viele Fehler
Starker Uhlhorn hält vier Siebenmeter

Starker Uhlhorn hält vier Siebenmeter

Sulingen - Seinen dritten Saisonsieg feierte am Sonnabend vor 200 Zuschauern Handball-Verbandsligist TuS Sulingen: Der Aufsteiger bezwang Oberliga-Absteiger VfL Fredenbeck II mit 32:28 (15:14). „Wenn wir 100 Prozent unserer Leistung abrufen, sind wir in der Lage, jeden Gegner in der Liga zu schlagen“, unterstrich Sulingens Trainer Hartmut Engelke. Zum Matchwinner avancierte Torhüter Gerrit Uhlhorn: Der 27-Jährige wehrte nicht nur vier Siebenmeter von Artur Glanz, Simon Utermark, Lennart Fuhr und Florian Krämer ab, sondern hielt auch noch weitere Bälle.
Starker Uhlhorn hält vier Siebenmeter
HSG Stuhr schlägt TV Oyten

HSG Stuhr schlägt TV Oyten

Stuhr - Nicht mit Ruhm bekleckert, aber es hat gereicht: In einer torreichen Begegnung mit einigen Unterbrechungen bezwang gestern Handball-Landesligist HSG Stuhr den Tabellenzehnten TV Oyten mit 36:32 (15:16). „Das war ein Arbeitssieg – jeder hat aber noch Luft nach oben“, urteilte Stuhrs Trainer Sven Engelmann.
HSG Stuhr schlägt TV Oyten
HSG Barnstorf/Diepholz II besiegt TvdH Oldenburg

HSG Barnstorf/Diepholz II besiegt TvdH Oldenburg

Diepholz - Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II präsentierte sich nach dem 24:32 beim TuS Haren klar verbessert: Der Tabellenvierte besiegte am Sonnabend vor 180 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle den TvdH Oldenburg mit 26:23 (12:8). In starker Verfassung präsentierte sich Torhüter Maik Schwenker, der 20 Bälle parierte, darunter auch zwei Siebenmeter vom Ex-Barnstorfer Andrius Gervé und Florian Andresen.
HSG Barnstorf/Diepholz II besiegt TvdH Oldenburg
Stefan Müller nicht mehr Trainer des SC Twistringen

Stefan Müller nicht mehr Trainer des SC Twistringen

Twistringen - Von Julian Diekmann. Diese Niederlage war wohl zu viel für die Verantwortlichen des SC Twistringen. Nach dem 0:2 (0:2) am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den TSV Wetschen hat sich der Verein gestern Vormittag von seinem Trainer Stefan Müller getrennt. „Ja, ich kann bestätigen, dass Stefan Müller nicht mehr Trainer ist.
Stefan Müller nicht mehr Trainer des SC Twistringen
Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Bassum - High Noon um halb eins: Zwischen den Bundesliga-Luftpistolen-Schützen des SV Bassum von 1848 und dem TSV Olympia Berlin stand es gestern 2:2, als Bassums Valerij Samojlenko mit seiner Kontrahentin Maren Johann erneut den Stand betrat. Beide hatten zuvor je 376 Ringe geschossen – doch im Stechen setzte sich Johann mit einer 10,4 gegen Samojlenkos 9,4 durch. Somit feierten die Hauptstädter einen 3:2-Auswärtssieg vor 120 Fans in der Bassumer Halle. „Schade, aber so ein spannendes Ende ist natürlich sehr zuschauerfreundlich“, urteilte Bassums Sportleiter Jens Voß. Am Samstag hatte der Auftritt vor eigener Kulisse nach Maß begonnen – mit einem 3:2-Erfolg seines Teams über Fahrdorf.
Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup
Ersatzgeschwächte Sulinger unterliegen Oberliga-Zweitem

Ersatzgeschwächte Sulinger unterliegen Oberliga-Zweitem

Sulingen  - Es war ein einseitiges Duell – mit „einem verdienten Sieger“, wie Maarten Schops fand. Doch damit meinte der Trainer nicht seinen TuS Sulingen, sondern den TuS Bersenbrück, der sich gestern auf dem Kunstrasenplatz im Sulinger Sportpark mit 2:0 (1:0) durchsetzte und seinen zweiten Platz in der Fußball-Oberliga festigte.
Ersatzgeschwächte Sulinger unterliegen Oberliga-Zweitem
Beckers Paraden verhindern Packung gegen Bersenbrück

Beckers Paraden verhindern Packung gegen Bersenbrück

SULINGEN - Von Cord Krüger. Es war ein einseitiges Duell – mit „einem verdienten Sieger“, wie Maarten Schops fand. Doch damit meinte der Trainer nicht seinen TuS Sulingen, sondern den TuS Bersenbrück, der sich gestern auf dem Kunstrasenplatz im Sulinger Sportpark mit 2:0 (1:0) durchsetzte und seinen zweiten Platz in der Fußball-Oberliga festigte. „Die Ausfälle von drei Leistungsträgern waren zu viel“, meinte Sulingens Teammanager Thorsten Neumann mit Blick auf die angeschlagenen Taiki Hirooka, Pierre Neuse und Sebastian Elvers. Doch das allein wollte Schops nicht als Grund gelten lassen: „Egal, wer auf dem Platz steht: Wir müssen in der Lage sein, dem Gegner besser Paroli zu bieten.“
Beckers Paraden verhindern Packung gegen Bersenbrück
Valerij Samojlenko verpasst den großen Coup

Valerij Samojlenko verpasst den großen Coup

BASSUM - Von Cord Krüger. High Noon um halb eins: Zwischen den Bundesliga-Luftpistolen-Schützen des SV Bassum von 1848 und dem TSV Olympia Berlin stand es gestern 2:2, als Bassums Valerij Samojlenko mit seiner Kontrahentin Maren Johann erneut den Stand betrat. Beide hatten zuvor je 376 Ringe geschossen – doch im Stechen setzte sich Johann mit einer 10,4 gegen Samojlenkos 9,4 durch. Somit feierten die Hauptstädter einen 3:2-Auswärtssieg vor 120 Fans in der Bassumer Halle. „Schade, aber so ein spannendes Ende ist natürlich sehr zuschauerfreundlich“, urteilte Bassums Sportleiter Jens Voß. Am Samstag hatte der Auftritt vor eigener Kulisse nach Maß begonnen – mit einem 3:2-Erfolg seines Teams über Fahrdorf.
Valerij Samojlenko verpasst den großen Coup
Chylinski zeigt Gala-Leistung beim 32:26

Chylinski zeigt Gala-Leistung beim 32:26

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Die HSG Barnstorf/Diepholz bleibt in der Erfolgsspur: Der Tabellenzweite der Handball-Oberliga gewann gestern Abend vor 300 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle das Spitzenspiel gegen Aufsteiger TuS Rotenburg mit 32:26 (18:13). Damit sind die Gastgeber auch nach der sechsten Meisterschaftsbegegnung ungeschlagen.
Chylinski zeigt Gala-Leistung beim 32:26
Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. „Puh. Gleich beim ersten Spiel so eine Nervensache. Das kann ja heiter werden. Insgesamt ist das Remis aber verdient“, meinte Dennis Offermann, der neue Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV nach dem gestrigen 2:2 (1:2) im Heimspiel gegen den Tabellendritten FC Oberneuland, der seit dem Sommer von Brinkums Ex-Coach Kristian Arambasic trainiert wird.
Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland
HSG Barnstorf/Diepholz II erwartet ambitionierten TvdH Oldenburg

HSG Barnstorf/Diepholz II erwartet ambitionierten TvdH Oldenburg

Diepholz - Den Weg in die Diepholzer Mühlenkamp-Halle kennt Andrius Gervé aus dem Effeff, denn immerhin hat er sieben Jahre lang das Trikot der HSG Barnstorf/Diepholz getragen. Doch seit dieser Saison spielt der 31-jährige Litauer beim ambitionierten TvdH Oldenburg.
HSG Barnstorf/Diepholz II erwartet ambitionierten TvdH Oldenburg
Sulingen empfängt den Oberliga-Zweiten Bersenbrück

Sulingen empfängt den Oberliga-Zweiten Bersenbrück

Sulingen - Auch 94 Stunden nach dem 0:2 beim SC Spelle-Venhaus schwingt bei Maarten Schops noch ein bisschen Enttäuschung mit, wenn er an die vierte Oberliga-Niederlage seines TuS Sulingen denkt.
Sulingen empfängt den Oberliga-Zweiten Bersenbrück
Engelke gespannt auf den VfL Fredenbeck II

Engelke gespannt auf den VfL Fredenbeck II

Sulingen - Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit 5:1 Punkten fielen die Verbandsliga-Handballer des TuS Sulingen aufgrund der Niederlagen gegen den TV Langen (29:33) und bei der SG Neuenhaus/Uelsen (21:38) auf den achten Platz zurück. Morgen erwartet der Aufsteiger um 19 Uhr Oberliga-Absteiger VfL Fredenbeck II.
Engelke gespannt auf den VfL Fredenbeck II
Bundesliga-Schützen: Bassum empfängt Topstars

Bundesliga-Schützen: Bassum empfängt Topstars

Bassum - Für die Bundesliga-Schützen (Luftpistole) des SV Bassum von 1848 steht an diesem Wochenende mit den Wettkämpfen auf der eigenen Anlage der Saisonhöhepunkt auf dem Programm.
Bundesliga-Schützen: Bassum empfängt Topstars
TSV Melchiorshausen will Niederlagen-Serie stoppen

TSV Melchiorshausen will Niederlagen-Serie stoppen

Melchiorshausen - Nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Fußballer des TSV Melchiorshausen wieder zurück in die Spur finden. Denn aktuell nimmt der Landesligist nur den zehnten Tabellenplatz ein.
TSV Melchiorshausen will Niederlagen-Serie stoppen
Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Kona - Von Malte Rehnert. Wasserfälle angucken, einen Vulkan auch. Und ein wenig Wellenreiten. Und Schnorcheln. All das auf Hawaii. Und auf dem Rückweg am Wochenende ein kurzer Aufenthalt in Los Angeles. Das sind für Oliver Sebrantke die Punkte auf seiner ganz persönlichen Belohnungsliste.
Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii
HSG Barnstorf/Diepholz erwartet TuS Rotenburg zum Oberliga-Hit

HSG Barnstorf/Diepholz erwartet TuS Rotenburg zum Oberliga-Hit

Diepholz - Spitzenbegegnung in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle: Die HSG Barnstorf/Diepholz, mit 8:2 Punkten Tabellenzweiter in der Handball-Oberliga, erwartet morgen um 20 Uhr Verfolger TuS Rotenburg (6:4 Zähler).
HSG Barnstorf/Diepholz erwartet TuS Rotenburg zum Oberliga-Hit
Ex-Trainer Arambasic kommt mit Oberneuland nach Brinkum

Ex-Trainer Arambasic kommt mit Oberneuland nach Brinkum

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Nach turbulenten Tagen beim Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV mit Spielabbruch gegen Vatan vom Freitag, der Entlassung von Trainer Walter Brinkmann am Tag danach und der Neuverpflichtung von Dennis Offermann wiederum 24 Stunden später steht nun ein sportliches Highlight an.
Ex-Trainer Arambasic kommt mit Oberneuland nach Brinkum
Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Nicht gerade gewöhnlich, dass sich ein Team auf Tabellenplatz vier von seinem Trainer trennt. Passiert ist es jetzt dennoch, beim Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV. Schon am Samstag, einen Tag nach der abgebrochenen Partie gegen Vatan Sport, teilte BSV-Manager Frank Kunzendorf seinem Trainer Walter Brinkmann, der erst im Juli gekommen war, mit, dass der Club ab sofort nicht mehr mit ihm plant.
Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen