Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet

Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet

VILSEN - Mit 15 Minuten staubedingter Verspätung traf Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Peter Gagelmann in Bruchhausen-Vilsen ein, wohin ihn der Sportverein unter seinem 1. Vorsitzenden Thomas Warnke zu einem Gastreferat eingeladen hatte. Anlass war das „Jahr der Ausbildung“, das der SV Bruchhausen-Vilsen 2017 für seine Mitglieder ausgerufen hat. Und da dort die Themen Übungsleiterausbildung und Schiedsrichter eng miteinander verzahnt sind, hatte sich Bremens ehemaliger Vorzeigeschiedsrichter auf den Weg nach Broksen gemacht.
Wenn Basler vor dem Freistoß übers Auto redet
Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl

Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl

BRINKUM - Von Gerd Töbelmann. Zumindest der angestrebte dritte Platz ist dem Brinkumer SV in der Fußball-Bremen-Liga kaum noch zu nehmen. Nach dem gestrigen 3:1 (1:0) im Heimspiel gegen die SG Aumund-Vegesack sind in Bremens höchster Klasse nur der Bremer SV und Blumenthal besser. Mann des Abends war ohne Zweifel Marcel Dörgeloh, der die Partie mit allen drei Treffern im Alleingang entschied.
Dörgelohs Dreierpack mit viel, viel Gefühl
Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen

Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen

Wetschen - Die Abschiedstour des TSV Wetschen geht weiter: Noch sechs Spiele stehen für den Fußball-Landesligisten auf dem Programm, bevor die Mannschaft von Trainer Thomas Otte nach einer Saison wieder den Gang in die Bezirksliga antreten muss. Der abschlagende Tabellenletzte will sich aber nicht kampflos aus der Liga verabschieden, sondern noch so viele Mannschaften wie möglich ärgern. Am besten bereits am Sonntag. Dann muss sie beim Vorletzten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide (15.00 Uhr) ran.
Geschenke zum Abschied? Aber nicht mit Wetschen
Lehmkuhl und Wiegmann zum FC

Lehmkuhl und Wiegmann zum FC

Sulingen - Der FC Sulingen treibt die Planungen für die kommende Saison weiter voran. Der designierte Aufsteiger in die Fußball-Bezirksliga hat jetzt zwei weitere Neuzugänge bestätigt.
Lehmkuhl und Wiegmann zum FC
Nächstes Gemeinschaftsprojekt

Nächstes Gemeinschaftsprojekt

Sulingen - Niemals würde Maarten Schops einen Gegner auf die leichte Schulter nehmen. „Wir zollen jedem Respekt“, sagt der Sulinger Trainer daher auch vor dem Auswärtsspiel (Samstag/16.00 Uhr) in der Fußball-Landesliga beim FC Eldagsen: „Wir schauen uns jede Mannschaft genau an.“
Nächstes Gemeinschaftsprojekt
TuS Sulingen: Der Traum vom Aufstieg lebt

TuS Sulingen: Der Traum vom Aufstieg lebt

Sulingen - Drei Spieltage vor Saisonende klopfen die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen vehement an die Tür zur Verbandsliga. Und mit einem Sieg am Samstagabend (19 Uhr) beim TV Oyten, könnte sich diese Tür bereits einen Spalt öffnen.
TuS Sulingen: Der Traum vom Aufstieg lebt
Ernsthaftigkeit ist gefragt

Ernsthaftigkeit ist gefragt

Barnstorf/Diepholz - Sein Ja zur Vertragsverlängerung war wahrlich kein Schnellschuss. „Ich hatte es mir schon gründlich überlegt, auch mit meiner Familie gesprochen“, sagt Dag Rieken, der in der Saison 2017/2018 den Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz weiterhin trainieren wird. Auch mit der sportlichen Leitung war Grundlegendes zu bereden gewesen. Letztlich hat Rieken das Gefühl gehabt, „dass der Verein ganz bei mir ist“.
Ernsthaftigkeit ist gefragt
Ein Festival des Tanzsports

Ein Festival des Tanzsports

Syke - Am Wochenende ist Syke wieder der Mittelpunkt des norddeutschen Tanzsports. Bereits zum 17. Mal richtet der TSC Hansa sein Formations-Festival aus. Die Vorarbeiten sind so gut wie erledigt, die fleißigen Helfer haben die Olympiahalle in eine Tanzsport-Arena verwandelt. Es kann also losgehen!
Ein Festival des Tanzsports
Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung

Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung

Brinkum - Die Fußballer des Brinkumer SV befinden sich vor ihrem Heimspiel Freitagabend (19.00 Uhr) gegen die SG Aumund-Vegesack in einem kleinen Dilemma: Denn eigentlich ist die Saison in der Bremen-Liga für die Mannschaft von Kristian Arambasic fast schon gelaufen.
Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung
Gerlach – der Baumeister und die Herkulesaufgabe

Gerlach – der Baumeister und die Herkulesaufgabe

Heiligenfelde - Von Arne Flügge. Sven Plaumann hat seine Zusage, ab der kommenden Saison neuer Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Heiligenfelde zu werden, zurückgezogen (wir berichteten) – und damit beim Club natürlich hektische Betriebsamkeit ausgelöst. Ende April muss sich der SVH auf die Suche nach einem neuen Coach machen. Ein überaus schwieriges Unterfangen. Zudem kommen stets neue Gerüchte auf, dass immer mehr Spieler auf dem Absprung sind. „Die Absage kam natürlich zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt“, sagt Heiligenfeldes Vereinsvorsitzender Christian Gerlach: „In unserer schwierigen Situation war das plötzlich und überraschend. Wir müssen jetzt schnell Lösungen finden.“
Gerlach – der Baumeister und die Herkulesaufgabe
Der Koloss von Lehrte und die Ohrschraube

Der Koloss von Lehrte und die Ohrschraube

Eine Kolumne von Arne Flügge - Co-Trainer – eine besondere Spezies im Sport. Auch im Fußball. Für die Cheftrainer sind sie unverzichtbar (das sehen die Assistenten übrigens genauso). Und viele interpretieren ihren Job auf dem Trainingsplatz und dann am Spielfeldrand unterschiedlich.
Der Koloss von Lehrte und die Ohrschraube
Weyherin Wilms entscheidet den Verbandsliga-Kracher

Weyherin Wilms entscheidet den Verbandsliga-Kracher

Weyhe - War das schon der Titelgewinn für den SC Weyhe in der Fußball-Verbandsliga der Frauen? Noch nicht ganz, aber zumindest eroberten sich die Schützlinge des Trainerduos Rolf Schwenke/Frank Bertram durch ein 2:0 (1:0) im Gipfeltreffen gegen den TuS Schwachhausen die Tabellenführung zurück. Die Meisterschaft und damit verbundene Regionalliga-Relegation rückt immer näher und näher.
Weyherin Wilms entscheidet den Verbandsliga-Kracher
Offene Rechnung von Philipp Fahrenholz

Offene Rechnung von Philipp Fahrenholz

Weyhe - „Mit dem Wettkampf habe ich immer noch eine Rechnung offen!“ erklärt Philipp Fahrenholz (Hannover 96). Der Start beim Weyher Duathlon steht für den inzwischen in Sottrum wohnenden Triathleten auch in diesem Jahr auf dem Plan.
Offene Rechnung von Philipp Fahrenholz
Wetjen & Co. zerlegen Diepholz – 6:0

Wetjen & Co. zerlegen Diepholz – 6:0

Stuhr - Eigentlich hatte sich der TV Stuhr gestern auf ein ganz enges Match in der Fußball-Bezirksliga gegen die SG Diepholz eingestellt.
Wetjen & Co. zerlegen Diepholz – 6:0
Individuelle Fehler sorgen für Seckenhausens Heimniederlage gegen TuS Sulingen II

Individuelle Fehler sorgen für Seckenhausens Heimniederlage gegen TuS Sulingen II

Seckenhausen - Von Julian Diekmann. Die vergangene Nacht dürfte für Malte Wolpmann eine kurze gewesen sein. Immerhin war der Torwart der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst der Unglücksrabe im Heimspiel der Fußball-Bezirksliga gegen die Reservemannschaft des TuS Sulingen. Sein Patzer in der 25. Minute ebnete am Ende den Weg – 0:2 (0:2)-Niederlage seiner Elf. „Das Ding muss ich ganz klar auf meine Kappe nehmen“, zeigte sich der Schlussmann nach der Partie einsichtig.
Individuelle Fehler sorgen für Seckenhausens Heimniederlage gegen TuS Sulingen II
Brot ohne Butter, Wurst oder sonst was

Brot ohne Butter, Wurst oder sonst was

Wetschen - Von Arne Flügge. Steffen Winkler („Das ist immer die gleiche Scheiße . . .“) verschwand gleich nach dem Abpfiff zeternd in die Kabine, Torwart Kai Winkler konnte kaum noch gehen und humpelte über das Feld, nachdem er in Folge eines Zusammenpralls 20 Minuten auf die Zähne gebissen hatte, Trainer Friedel Holle („Ich bin restlos bedient“) versprühte puren Frust und Kapitän Nils Unger („Wir haben uns mal wieder alles selbst versaut“) machte aus seinem Herzen keine Mördergrube.
Brot ohne Butter, Wurst oder sonst was
TuS Sulingen gibt erst in der zweiten Halbzeit Gas – 4:0

TuS Sulingen gibt erst in der zweiten Halbzeit Gas – 4:0

Sulingen - Von Matthias Borchardt. Platz eins untermauert: Dank einer deutlichen Steigerung in der zweiten Hälfte schlug gestern vor 150 Zuschauern Fußball-Landesliga-Spitzenreiter TuS Sulingen den stark abstiegsgefährdeten Koldinger SV mit 4:0 (0:0).
TuS Sulingen gibt erst in der zweiten Halbzeit Gas – 4:0
HSG Stuhr baut Erfolgsserie aus

HSG Stuhr baut Erfolgsserie aus

Sottrum/Oyten - Die Landesliga-Handballer der HSG Stuhr sind seit fünf Begegnungen ungeschlagen (9:1 Punkte): Der Tabellensechste gewann gestern beim TV Oyten mit 25:22, erreichte am Sonnabend im Nachholspiel beim TV Sottrum ein 30:30.
HSG Stuhr baut Erfolgsserie aus
Melchiorshausen holt den ersten Punkt in diesem Jahr

Melchiorshausen holt den ersten Punkt in diesem Jahr

Bremen - Von Gerd Töbelmann. Eigentlich ist das zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel. Der in der Fußball-Bremen-Liga um den Klassenerhalt kämpfende TSV Melchiorshausen kam gestern beim Habenhauser FV zu einem torlosen 0:0 und bleibt als Vorletzter damit auf einem Abstiegsrang – holte aber wenigstens den ersten Punkt in diesem Jahr.
Melchiorshausen holt den ersten Punkt in diesem Jahr
Mannschaft froh, dass Rieken in Barnstorf an Bord bleibt

Mannschaft froh, dass Rieken in Barnstorf an Bord bleibt

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Die knapp dreiwöchige Osterpause tat den Oberliga-Handballern der HSG Barnstorf/Diepholz gut: Vor 250 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle schlugen sie gestern Abend den Tabellenvierten TV Cloppenburg auch ohne die beiden verletzten Leistungsträger Kamil Chylinski (Bänderriss im Sprunggelenk) und Raul-Lucian Ferent (Bänderverletzung im Fuß) mit 33:26 (18:11).
Mannschaft froh, dass Rieken in Barnstorf an Bord bleibt
Brinkums Premiere am 26. Spieltag

Brinkums Premiere am 26. Spieltag

Bremen - Von Gerd Töbelmann. Der Platz war gut, das Wetter ansprechend, der Einsatz auch, aber es fehlte das Salz in der Suppe – die Tore. Im Spitzenspiel der Fußball-Bremen-Liga kam der Tabellendritte Brinkumer SV gestern zur Eröffnung des 26. Spieltages zu einem 0:0 beim Sechsten FC Oberneuland. Kurios war das Remis dennoch, weil es das erste Unentschieden des BSV in der gesamten Saison war.
Brinkums Premiere am 26. Spieltag
Saison-Aus für Jona Hardt

Saison-Aus für Jona Hardt

Koldingen - Der 25. Spieltag in der Fußball-Landesliga könnte eine wesentliche Bedeutung für den Ausgang des Titelrennens bekommen. Spitzenreiter TuS Sulingen (50 Punkte) empfängt am Sonntag um 15.00 Uhr den Tabellenvorletzten Koldinger SV (16). Der Tabellenzweite (Bavenstedt/46) spielt gegen den Dritten (Ramlingen/44) und der Vierte der Wertung (OSV Hannover/41) gegen den Fünften (Pattensen/38 bei zwei Spielen weniger.) Bei einem optimalen Verlauf könnten die Sulinger demnach ihren Vorsprung im Saisonendspurt auf sechs Zähler ausbauen.
Saison-Aus für Jona Hardt
Mit Anstand zum dritten „Dreier“

Mit Anstand zum dritten „Dreier“

Wetschen - Die vage Hoffnung auf den Ligaverbleib hat Thomas Otte zwar bereits aufgegeben, dennoch will sich der Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Wetschen mit dem größtmöglichen Anstand verabschieden. „Es ist mir sehr wichtig, dass wir die restlichen Spiele vernünftig zu Ende bringen und die Liga mit erhobenen Hauptes verlassen“, blick Otte auf die noch ausstehenden sieben Partien voraus.
Mit Anstand zum dritten „Dreier“
Jensen: „Wir werden die Gejagten sein“

Jensen: „Wir werden die Gejagten sein“

Diepholz - Am 28. April wird der 1. Squash-Club Diepholz 30 Jahre alt. Nach zehn Jahren Bundesliga-Squash in Folge zieht der Verein vorerst einen Schlussstrich, spielt künftig in der Regionalliga. Spielertrainer Dennis Jensen (41) ist 29 Jahre dabei, nimmt zur aktuellen Lage Stellung.
Jensen: „Wir werden die Gejagten sein“
Diepholzer Squasher beenden vorerst das Kapitel Bundesliga

Diepholzer Squasher beenden vorerst das Kapitel Bundesliga

Diepholz - Die Entscheidung zeichnete sich in den vergangenen Wochen ab, jetzt ist es definitiv: Das Kapitel Bundesliga-Squash ist nach zehn Jahren in Folge in Diepholz vorerst zugeschlagen. Die Verantwortlichen des 1. SC Diepholz verständigten sich auf eine Nichtmeldung zur neuen Bundesliga-Spielzeit.
Diepholzer Squasher beenden vorerst das Kapitel Bundesliga
Klostermann hört nach der Serie als Trainer auf

Klostermann hört nach der Serie als Trainer auf

Barnstorf/Lemförde - In Handball-Kreisen ist es schon seit geraumer Zeit kein Geheimnis mehr, nun ist es offiziell: Sowohl bei den Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz als auch beim TuS Lemförde wird in der kommenden Spielzeit 2017/18 ein neues Gesicht an der Seitenlinie zu sehen sein.
Klostermann hört nach der Serie als Trainer auf
Bänderriss bedeutet Saison-Aus für Kamil Chylinski

Bänderriss bedeutet Saison-Aus für Kamil Chylinski

Diepholz - Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz muss die restlichen drei Partien ohne Torjäger Kamil Chylinski bestreiten. „Für mich ist die Saison gelaufen, ich habe im linken Fuß einen Außenbandriss. Ich habe sechs Wochen Sportverbot vom Arzt bekommen“, sagte gestern der 154-fache Torschütze.
Bänderriss bedeutet Saison-Aus für Kamil Chylinski
Bramstedt und Haendorf glänzen

Bramstedt und Haendorf glänzen

Bassum - Nachwuchssportler aus dem Bezirksschützenverband Hoya landeten einen großen Erfolg: Erstmals ist das Schüler-Quartett, das den Nordwestdeutschen Schützenbund (NWDSB) beim RWS-Shooty-Cup-Finale am 31. August in München vertritt, ausschließlich mit Schützinnen und Schützen aus dem heimischen Verband besetzt.
Bramstedt und Haendorf glänzen
Keeperin Carolin Jordan verhindert Schlimmeres

Keeperin Carolin Jordan verhindert Schlimmeres

Heiligenfelde - Lehrstunde für die Landesliga-Fußballerinnen des SV Heiligenfelde: Gegen den Tabellensechsten Hannover 96 bekam der SVH beim 1:6 (1:3) zu keiner Zeit einen Stich und rutschte auf den ungeliebten Relegationsplatz ab.
Keeperin Carolin Jordan verhindert Schlimmeres
Die Irrfahrt der gestandenen Kerle

Die Irrfahrt der gestandenen Kerle

Wenn einer eine Reise tut . . . Es begab sich am Ostersonntag, da zog eine Gruppe Männer – alle so um die 50 Jahre alt – aus ihrem beschaulichen Städtchen aus, um per Bahn in die nächste Großstadt zu reisen. Nun, das klappte gut. Alle kamen gesund und gemeinsam am Bremer Hauptbahnhof an. Ziel der Herren war das Nordderby in der Fußball-Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV.
Die Irrfahrt der gestandenen Kerle
Behrens will und soll in Barnstorf etwas aufbauen

Behrens will und soll in Barnstorf etwas aufbauen

Barnstorf - Vor Jahren hat er noch in der Ersten des Barnstorfer SV gekickt, jetzt kehrt er als Trainer zurück: Jörg Behrens übernimmt zur Saison 2017/2018 den Fußball-Kreisligisten. Der 36-Jährige, der bekanntlich am Ende der Serie beim Bezirksligisten SG Diepholz aussteigt, löst Rainer Gläser ab, der nach einer Spielzeit sein Amt niederlegt. „Jockel“ Behrens‘ Zusage gilt auch bei einem eventuellen Abstieg des BSV in die 1. Kreisklasse. Die Barnstorfer sind nach der 0:4-Niederlage im Kellerduell gegen den TSV Brockum stärker denn je in den Abstiegskampf verwickelt.
Behrens will und soll in Barnstorf etwas aufbauen
Der „Königstransfer“

Der „Königstransfer“

Diepholz - Von Julian Diekmann. Keine Frage, diese Verpflichtung hat sich für die SG Diepholz richtig ausgezahlt. „Christian ist unser Königstransfer. Er ist ein richtiger Mannschaftsführer. Mit ihm sind wir nicht mehr so leicht auszurechnen“, schwärmt Jörg Behrens, Trainer der Diepholzer Bezirksliga-Fußballer, über seine Winterverpflichtung vom Kreisligisten SC Niedersachsen Vechta.
Der „Königstransfer“
Behrens traut es sich zu

Behrens traut es sich zu

Melchiorshausen - Von Gerd Töbelmann. Heiner Böttcher, Spartenleiter des Fußball-Bremen-Ligisten TSV Melchiorshausen, gab vor einiger Zeit zu, „dass mich der Rückzug von Wilco Freund als Trainer auch der neuen Saison auf dem falschen Fuß erwischt hat“. Doch mittlerweile kann Böttcher wieder besser schlafen, weil der Nachfolger gefunden ist. Ab Sommer übernimmt der jetzige spielende Co-Trainer Lars Behrens den Job (wir berichteten). Als künftiger Co-Trainer des 38-Jährigen fungiert Julian Michel (29), der aber auch weiterhin spielen wird.
Behrens traut es sich zu
Vanessa Potthast räumt Ostern in Okel ab

Vanessa Potthast räumt Ostern in Okel ab

Syke-Okel - Von Sonja Rohlfing. Eine überglückliche Siegerin sahen die Zuschauer im L-Springen mit Stechen beim Osterreitturnier in Okel. „Ich freue mich so“, jubelte Vanessa Potthast vom RFV Nordwohlde und klopfte ihrem 16-jährigen Hannoveraner Excalibur lobend links und rechts an den Hals. Gegen 23 Konkurrenten hatte sich das Paar in der Reithalle des RFV Okel in der höchsten Springprüfung des Turniers durchgesetzt. „Das ist heute mein dritter Sieg“, freute sich die Amazone.
Vanessa Potthast räumt Ostern in Okel ab
TuS Sulingen nach 2:0 gegen TuS Garbsen im Pokalhalbfinale

TuS Sulingen nach 2:0 gegen TuS Garbsen im Pokalhalbfinale

Garbsen - Die Landesliga-Fußballer des TuS Sulingen bleiben bei ihrer „Mission Titelverteidigung“ weiter auf Kurs: Im Viertelfinale des Bezirkspokals setzte sich die Mannschaft von Trainer Maarten Schops gestern beim Bezirksligisten TuS Garbsen mit 2:0 (1:0) durch und darf nun auch weiter vom Double aus Meisterschaft und Pokalsieg träumen.
TuS Sulingen nach 2:0 gegen TuS Garbsen im Pokalhalbfinale
TSV Bassum lässt über Ostern die Big Points liegen

TSV Bassum lässt über Ostern die Big Points liegen

Bassum - Lediglich zwei von sechs möglichen Punkten: Der TSV Bassum hat über die Osterfeiertage die Möglichkeit verpasst, sich von den Abstiegsrängen der Fußball-Bezirksliga zu entfernen.
TSV Bassum lässt über Ostern die Big Points liegen
Behrens kämpferisch: „Wir haben noch alle Chancen“

Behrens kämpferisch: „Wir haben noch alle Chancen“

Melchiorhausen - Von Gerd Töbelmann. Alle beim TSV Melchiorshausen sind sich einig, dass in Sachen Abstiegskampf längst noch nichts entschieden ist. Richtig. Aber nach dem gestrigen 1:2 (1:2) des Fußball-Bremen-Ligisten im Keller-Duell auf eigenem Platz gegen OSC Bremerhaven stehen die Aktien nicht gut. Tabellen lügen nicht – und dort ist zu lesen, dass die Blau-Weißen erstmals in dieser Saison auf einem Abstiegsplatz stehen, den die Bremerhavener nun verlassen haben.
Behrens kämpferisch: „Wir haben noch alle Chancen“
M‘bossa: „So stelle ich mir das vor“

M‘bossa: „So stelle ich mir das vor“

Rehden - Nach dem peinlichen 1:7 in Hoya haben sich die Bezirksliga-Fußballer des BSV Rehden II zurückgemeldet und im Abstiegskampf einen wichtigen Heimsieg eingefahren.
M‘bossa: „So stelle ich mir das vor“
„Schönes Osterei“ im Brinkumer Nest

„Schönes Osterei“ im Brinkumer Nest

Brinkum - Sie wollten Platz zwei angreifen – und nun müssen die Bremen-Liga-Fußballer des Brinkumer SV aufpassen, nicht auch noch ihren dritten Rang zu verspielen. Gestern verlor der klar favorisierte BSV völlig überraschend mit 0:1 (0:1) beim abgeschlagenen Schlusslicht SV Grohn (zuvor erst sieben Punkte). „Da haben wir uns ein schönes Osterei ins Nest gelegt“, seufzte Brinkums Trainer Kristian Arambasic, der sich erst gar keine Mühe gab, den Auftritt schönzureden: „Wir waren vom Kopf her viel zu langsam. Eigentlich wollten wir Grohn ab der ersten Minute unter Druck setzen – aber es war gleich zu sehen, dass wir nicht bei 100 Prozent sind. Natürlich sind wir alle wahnsinnig enttäuscht, das war unsere schlechteste Saisonleistung.“
„Schönes Osterei“ im Brinkumer Nest
Heiligenfelde hat „Wut im Bauch“

Heiligenfelde hat „Wut im Bauch“

Syke - Der Abstiegskampf spitzt sich zu in der Fußball-Bezirksliga. Mit sieben Nachholspielen über die Ostertage wird endlich das schiefe Tabellenbild begradigt. Der TSV Bassum, der SV Heiligenfelde und die SG Hoya müssen doppelt ran – genau wie der BSV Rehden II, der bereits heute Abend um 19 Uhr den TuS Sulingen II zum Südkreisduell erwartet. Für Gesprächsstoff sorgt der SVH, der nachträglich drei Punkte abgezogen bekam – der abstiegsbedrohte TuS Drakenburg profitierte davon.
Heiligenfelde hat „Wut im Bauch“
Landesliga in Bad Pyrmont und Bezirkspokal-Viertelfinale in Garbsen

Landesliga in Bad Pyrmont und Bezirkspokal-Viertelfinale in Garbsen

Sulingen - Erst die Landesliga, dann der Lieblingswettbewerb: Der TuS Sulingen ist an Ostern gleich zweimal im Einsatz – und zweimal auswärts. Am Samstag tritt der Tabellenführer bei der SpVgg. Bad Pyrmont an, am Montag folgt die Viertelfinal-Partie beim TuS Garbsen. „Wir müssen es schaffen, die Spannung in beiden Spielen hochzuhalten. Und wir müssen die richtige Einstellung haben“, fordert TuS-Trainer Maarten Schops.
Landesliga in Bad Pyrmont und Bezirkspokal-Viertelfinale in Garbsen
Ölge verlängert beim TSV Wetschen

Ölge verlängert beim TSV Wetschen

Wetschen - Erst Nachholbegegnung in der Landesliga, dann Bezirkspokal-Viertelfinalspiel: Die Fußballer des TSV Wetschen müssen über die Ostertage doppelt ran, reisen am Sonnabend zum Koldinger SV und stellen sich Ostermontag im Pokalwettbewerb beim Klassenrivalen SpVgg. Bad Pyrmont vor. Wetschens Trainer Thomas Otte gab gestern eine Personalie bekannt: „Erdal Ölge bleibt bei uns, er hat für eine weitere Saison zugesagt.“
Ölge verlängert beim TSV Wetschen
Hansa-Läufer Kohlwes steigt bei Halbmarathon-DM in Hannover aus

Hansa-Läufer Kohlwes steigt bei Halbmarathon-DM in Hannover aus

Hannover - Die eigenen Erwartungen waren hoch, umso größer die Enttäuschung bei Sebastian Kohlwes. Bei den deutschen Meisterschaften im Halbmarathon in Hannover gab der Langstreckler vom LC Hansa Stuhr das Rennen nach rund zehn Kilometern auf. Jubeln durften dagegen zwei Weyher.
Hansa-Läufer Kohlwes steigt bei Halbmarathon-DM in Hannover aus
Lars Behrens: „Das ist noch kein Endspiel“

Lars Behrens: „Das ist noch kein Endspiel“

Melchiorshausen - ,,Nein, nein, ein Endspiel um den Klassenerhalt ist es noch nicht. Dafür sind danach noch zu viele Spiele“, wird Lars Behrens nicht müde zu sagen. Aber klar: Wenn der Tabellen-14. TSV Melchiorshausen Freitag um 15 Uhr den Rang-15. OSC Bremerhaven zum Nachholspiel in der Fußball-Bremen-Liga empfängt, dann ist das nicht ohne. Das weiß natürlich auch Behrens, der den in Dänemark urlaubenden Chef-Coach Wilco Freund vertritt.
Lars Behrens: „Das ist noch kein Endspiel“
Brinkumer SV Freitag beim SV Grohn gefordert

Brinkumer SV Freitag beim SV Grohn gefordert

Brinkum - Eine vermeintlich leichte Aufgabe wartet auf die Fußballer des Brinkumer SV, wenn sie am Freitag(13.00 Uhr) in der Bremen-Liga beim Tabellenletzten SV Grohn antreten müssen.
Brinkumer SV Freitag beim SV Grohn gefordert
Großer Schreck für Riedemann

Großer Schreck für Riedemann

Sulingen - Das sah böse aus: Nach einer langgezogenen Rechtskurve bog Christian Riedemann mit seinem Peugeot 208 T 16 in eine schnelle Linkskurve ein. Durch Dreck auf der Straße verloren die Reifen die Haftung. Das Heck ging nach rechts weg. Der Kirchdorfer verlor die Kontrolle über das Auto, das mit Vollspeed in den Graben rutschte, bevor es sich einmal überschlug. Ein Reifen flog durch die Luft, es gab eine riesige Staubwolke. Während die Rettungskräfte Riedemann aus dem Fahrzeug bargen, konnte Beifahrer Michael Wenzel aus eigener Kraft aussteigen.
Großer Schreck für Riedemann
„Shooting Birds“ verzichten

„Shooting Birds“ verzichten

Bassum - Der Entschluss ist ihnen wahrlich nicht leicht gefallen. Nach Wochen des Grübelns kamen die Squasher des Bassumer SC „Shooting Birds“ überein, das Projekt Regionalliga noch nicht anzugehen. „Wir haben uns entschieden, dass wir nicht in die Relegation gehen“, sagte Andreas Tiemann: „Der zeitliche Mehraufwand im Falle eines Aufstiegs war einigen von uns einfach zu groß.“
„Shooting Birds“ verzichten
Der „Quattrick“ von „Shao“

Der „Quattrick“ von „Shao“

Hoya - Von Malte Rehnert. In der Bundesliga gibt es den Wolfsburger Jakub Blaszczykowski, beim SV Mörsen-Scharrendorf spielte mal ein gewisser Jacek Oszczapinski. Polnische Namen, die Sportjournalisten die Schweißperlen auf die Stirn treiben – und die man sich am besten auf Taste ablegen sollte, um nicht ständig die Schreibweisen nachzugucken. Fußball-Bezirksligist SG Hoya hat auch so einen Mann: Lars Mrowczynski, dessen Opa Pole ist. Wenn sich der vierfache Torschütze vom Wochenende gegen den BSV Rehden II (7:1) mal irgendwo anmeldet, „muss ich meinen Namen immer buchstabieren“, lacht der 27-Jährige. In seiner Mannschaft dagegen „haben es alle mittlerweile drauf. Sie nennen mich aber auch eher selten beim Nachnamen . . .“
Der „Quattrick“ von „Shao“
Dennis Jensen verteidigt Landesmeistertitel

Dennis Jensen verteidigt Landesmeistertitel

Diepholz - Er hat’s nach wie vor drauf: Dennis Jensen vom 1. SC Diepholz gewann am Sonnabend zum neunten Mal den Niedersachsenmeistertitel im Squash. Der 41-Jährige sicherte sich in Hannover nach einem anstrengen Turniertag mit fünf Spielen den höchsten Titel in Niedersachsen.
Dennis Jensen verteidigt Landesmeistertitel
Engelke: „Vorn haben wir versagt“

Engelke: „Vorn haben wir versagt“

Sulingen - Drei Spieltage vor Serienschluss patzte Handball-Landesligist TuS Sulingen im Kampf um die ersten zwei Plätze überraschend: Der Tabellenzweite unterlag am Sonnabend vor 80 Zuschauern dem abstiegsgefährdeten ATSV Habenhausen III mit 24:25 (15:12).
Engelke: „Vorn haben wir versagt“