Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Sulingens starke Serie reißt

Sulingens starke Serie reißt

Hannover - Nichts wurde es mit dem zehnten Landesliga-Sieg in Serie, den sich Maarten Schops am Sonntag von seinen Fußballern erhofft hatte. Der Spitzenreiter kassierte beim Tabellendritten eine 0:2 (0:1)-Niederlage.
Sulingens starke Serie reißt
Stuhrs Scheen schockt Bassum spät

Stuhrs Scheen schockt Bassum spät

Bassum - Torsten Klein war konsterniert. „Das ist mega-bitter“, sagte der Trainer des TSV Bassum frustriert, nachdem sein abstiegsbedrohter Fußball-Bezirksligist in der dritten Minute der Nachspielzeit den Treffer zum 1:2 (0:0) -Endstand gegen den Tabellenzweiten TV Stuhr hinnehmen musste: „Und ich finde, der Sieg ist nicht unbedingt verdient. Wir haben toll dagegengehalten, und von Stuhr habe ich meistens nur Angriffe mit langen Bällen gesehen.“
Stuhrs Scheen schockt Bassum spät
Wilco Freund: „Wir müssen schnell eine Lösung finden“

Wilco Freund: „Wir müssen schnell eine Lösung finden“

Bremen - Von Gerd Töbelmann. Die Lage des TSV Melchiorshausen in der Fußball-Bremen-Liga spitzt sich zu. Nach dem 0:4 (0:2) beim SV Werder Bremen III und der dritten torlosen Schlappe des Jahres 2017 in Serie trennt die Blau-Weißen nur noch ein Rang davon, in die Landesliga abzurutschen.
Wilco Freund: „Wir müssen schnell eine Lösung finden“
SV Werder: Bastian Stegers Formkurve zeigt klar nach oben

SV Werder: Bastian Stegers Formkurve zeigt klar nach oben

Bremen - Diese Niederlage macht Mut für die Zukunft: Obwohl Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen mit 1:3 beim 1.FC Saarbrücken scheiterte, konnten die Hanseaten mit hocherhobenem Haupt die Halle verlassen.
SV Werder: Bastian Stegers Formkurve zeigt klar nach oben
Brinkum kratzt am BSV-Nimbus

Brinkum kratzt am BSV-Nimbus

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Die Serie des Titelverteidigers ist fast schon beängstigend: Auch im 21. Spiel ließ der Bremer Doublegewinner Bremer SV nichts zu, setzte sich am Freitagabend in der Bremen-Liga mit 2:0 (0:0) beim Tabellendritten Brinkumer SV durch und landete den 20. Sieg bei nur einem Remis gegen Habenhausen.
Brinkum kratzt am BSV-Nimbus
Nach Führung: Barnstorf schwächelt erst zum Schluss

Nach Führung: Barnstorf schwächelt erst zum Schluss

Diepholz - Das war ganz bitter für die Oberliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz am Freitagabend. Fünf Minuten vor dem Spielende sahen die mit dem fast allerletzten Aufgebot angetretenen Gastgeber beim Stand von 27:22 gegen den TSV Bremervörde noch wie der sichere Sieger aus, doch dann gelang dem Team von Coach Dag Rieken kein einziger Treffer mehr, und die Gäste konnten in letzter Minute tatsächlich noch zum 27:27 (13:13)-Endstand ausgleichen.
Nach Führung: Barnstorf schwächelt erst zum Schluss
TSV Wetschen ab sofort ohne Stürmer Oliver Ihnken

TSV Wetschen ab sofort ohne Stürmer Oliver Ihnken

Wetschen - Vor dem ersten Training nach der 1:4-Derby-Niederlage beim TuS Sulingen versammelte Thomas Otte am Dienstagabend seine Landesliga-Fußballer vom TSV Wetschen erstmal um sich.
TSV Wetschen ab sofort ohne Stürmer Oliver Ihnken
Schops schwärmt – und warnt

Schops schwärmt – und warnt

Sulingen - 40 Punkte bedeuten gemeinhin den Klassenerhalt. „Das ist erstmal gut“, sagt Maarten Schops, der seit Sonntag mit seinen Landesliga-Fußballern durch den 4:1-Derby-Triumph über den TSV Wetschen schon jene 40 Zähler auf dem Konto hat.
Schops schwärmt – und warnt
HSG Barnstorf/Diepholz II erwartet TV Langen

HSG Barnstorf/Diepholz II erwartet TV Langen

Barnstorf - Jetzt hat auch die Zweite der HSG Barnstorf/Diepholz mit Personalproblemen zu kämpfen. „Unser Kader ist ausgedünnt“, sagt Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel. Der Tabellenzweite der Handball-Verbandsliga erwartet morgen um 17 Uhr in der Vereinssporthalle in Barnstorf den TV Langen.
HSG Barnstorf/Diepholz II erwartet TV Langen
HSG Stuhr fühlt im Derby TuS Sulingen auf den Zahn

HSG Stuhr fühlt im Derby TuS Sulingen auf den Zahn

Brinkum - Kreisderby in der Handball-Landesliga: Die HSG Stuhr empfängt am Sonntag um 16 Uhr in der Brinkumer KGS-Halle 1 den Tabellenzweiten TuS Sulingen. „Ich will ein schönes Spiel sehen. Wir haben nichts zu verlieren“, unterstreicht Stuhrs Coach Sven Engelmann.
HSG Stuhr fühlt im Derby TuS Sulingen auf den Zahn
Sebastian Kohlwes läuft Streckenrekord bei der AOK-Winterlaufserie

Sebastian Kohlwes läuft Streckenrekord bei der AOK-Winterlaufserie

Bremen - Mit einem sicheren Doppelsieg für den LC Hansa Stuhr ging die 37. AOK-Winterlaufserie zu Ende. Im abschließenden Lauf über 20 Kilometer rannte Sebastian Kohlwes „solo“ in Streckenrekord von 1:07:45 Stunden zum Sieg und sicherte sich damit zugleich in 1:58:06 Stunden überlegen den Sieg in der „Großen Serie“ vor Teamkollegen Oliver Sebrantke (2:07:08 Std).
Sebastian Kohlwes läuft Streckenrekord bei der AOK-Winterlaufserie
TSV Melchiorhausen wartet 2017 weiter auf Punkte

TSV Melchiorhausen wartet 2017 weiter auf Punkte

Melchiorshausen - Die Partien gegen die Übermacht Bremer SV werden von 90 Prozent aller Bremen-Ligisten als Spiele ohne Wertung angesehen. Insofern ist es auch nicht weiter schlimm, dass beim TSV Melchiorshausen eine technische Panne die Aufarbeitung der 0:5-Pleite vom vergangenen Wochenende erschwert.
TSV Melchiorhausen wartet 2017 weiter auf Punkte
Jetzt liegt Torjäger Kamil Chylinski flach

Jetzt liegt Torjäger Kamil Chylinski flach

Diepholz - Bei der HSG Barnstorf/Diepholz reißen die personellen Hiobsbotschaften nicht ab – jetzt liegt Torjäger Kamil Chylinski mit einer Grippe flach. „Er ist zwei Wochen krankgeschrieben“, sagte Barnstorfs Trainer Dag Rieken vor der Heimpartie um 20 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle gegen den TSV Bremervörde.
Jetzt liegt Torjäger Kamil Chylinski flach
Platz zwei weiter dicht vor Augen

Platz zwei weiter dicht vor Augen

Heiligenrode - Der TSV Heiligenrode eilt mit Riesenschritten der Vizemeisterschaft in der Tischtennis-Landesliga entgegen: Gegen das Schlusslicht SSV Langenhagen feierten Spitzenspieler Andre Nieber und Co. ein klares 9:2 und festigten Rang zwei.
Platz zwei weiter dicht vor Augen
Riedemann rast auf Platz zwei

Riedemann rast auf Platz zwei

St.  Wendel - Starker Auftritt für das Team „Peugeot Romo“ beim Saisonauftakt der Deutschen Rallye-Meisterschaft 2017: Christian Riedemann (29/Kirchdorf) und Michael Wenzel (40/Mehlingen) sicheten sich in ihrem Peugeot 208 T16 den zweiten Gesamtrang bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye.
Riedemann rast auf Platz zwei
Wöhler nun im „Club 100“

Wöhler nun im „Club 100“

Hassel - Von Jörg Beese. Seit 1974 ist Wilhelm Wöhler ehrenamtlich für den TSV Hassel tätig. 43 Jahre aktiv in Sachen Fußball, das hat nun auch den Niedersächsischen Fußball Verband bewogen, Willi Wöhler für den „Club 100“ des DFB vorzuschlagen, eine Ehrung, die aus der DFB-Zentrale in Frankfurt mittlerweile auch bestätigt wurde.
Wöhler nun im „Club 100“
Landesliga: Marven Rupp macht den Deckel drauf

Landesliga: Marven Rupp macht den Deckel drauf

Sulingen - In der Fußball- Landesliga Hannover bleiben die A-Junioren des TuS Sulingen zuhause ungeschlagen und besiegten auch den TuS Garbsen mit 3:1 (1:1).
Landesliga: Marven Rupp macht den Deckel drauf
Heiligenrode behält alle Trümpfe in der Hand

Heiligenrode behält alle Trümpfe in der Hand

HEILIGENRODE - Gelungener „Doppelpack“ für den TSV Heiligenrode im Aufstiegskampf der Tischtennis-Verbandsliga der Damen: Erst feierte der Klassenprimus beim TTV Geismar ein müheloses 8:0, dann erkämpften Spitzenspielerin Nele Puls und Co. beim Tabellenzweiten PSV GW Hildesheim ein wichtiges 7:7.
Heiligenrode behält alle Trümpfe in der Hand
Heiligenrode löst DM-Ticket

Heiligenrode löst DM-Ticket

Brinkum - Von Sandra Hellmers. Der TSV Heiligenrode hat es geschafft: Mit einem Sieg am letzten Spieltag der Korbball-Bundesliga Nord sicherte sich die Mannschaft von Dagmar Schnelle Platz drei und damit die DM-Qualifikation. Meister wurde die SG Findorff vor dem TSV Thedinghausen. Wie erwartet steigt der SV Heiligenfelde als Letzter direkt wieder in die Niedersachsenliga ab. Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst hält die Klasse, der TSV Barrien pirschte sich zum Saisonende ans Mittelfeld heran.
Heiligenrode löst DM-Ticket
Wiedwald motiviert Meyer

Wiedwald motiviert Meyer

Sudweyhe - Von Malte Rehnert. Der Anschauungsunterricht aus der Bundesliga hat ziemlich schnell gewirkt. Am Samstag saß Mirko Meyer im Bremer Weserstadion und sah, wie Werder-Keeper Felix Wiedwald beim so wichtigen 2:0-Heimsieg gegen Darmstadt erneut eine Top-Leistung zeigte. „Er hat toll gehalten. Und wie er den einen Kopfball rausgeholt hat – fantastisch“, schwärmte Meyer, der selbst vom Fach ist. Der 32-Jährige steht seit 14 Jahren (!) im Tor des Fußball-Bezirksligisten TuS Sudweyhe.
Wiedwald motiviert Meyer
„Eine Liga Unterschied“: Müheloser Sulinger Derby-Sieg

„Eine Liga Unterschied“: Müheloser Sulinger Derby-Sieg

SULINGEN - Von Cord Krüger. Kein Gegner des TSV Wetschen hatte Tim Becker gestern bezwungen – nur sein Kapitän Dennis Neumann mit einem Eigentor, das allerdings angesichts des souveränen 4:1 (2:0)-Derby-Erfolgs des TuS Sulingen nicht sonderlich ins Gewicht fiel. Trotzdem zeigte sich die Nummer eins des Landesliga-Spitzenreiters mit seinen Vorderleuten nach diesem Sieg auf eigenem Kunstrasen nicht ganz zufrieden: „Das war heute nicht unser bestes Spiel. Irgendwie hat die Passsicherheit gefehlt“, monierte der Keeper.
„Eine Liga Unterschied“: Müheloser Sulinger Derby-Sieg
Berger: „Wir glauben noch an Klassenverbleib“

Berger: „Wir glauben noch an Klassenverbleib“

Oldenburg - Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix bleiben im neuen Jahr weiterhin punktlos. Gestern kassierte der Aufsteiger seine siebte Niederlage in Folge, unterlag beim VfL Oldenburg III mit 19:37 (9:18). „Das war schon ein Klassenunterschied“, gestand Nadine Berger, Mannschaftsführerin der HSG Phoenix. Eines monierte sie: „Wir haben uns wieder in Einzelaktionen verstrickt, sind nicht als Team aufgetreten.“ Die kämpferische Einstellung stimmte allerdings.
Berger: „Wir glauben noch an Klassenverbleib“
Palevicius erwischt einen Sahnetag

Palevicius erwischt einen Sahnetag

Neerstedt - Starke Energieleistung von einer Rumpfmannschaft: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz steckte am Sonnabend auch zwei Rote Karten nach der jeweils dritten Zeitstrafe gegen Arunas Srederis (29.) und Lukas Brenning (49.) weg und siegte am Ende beim Tabellenelften TV Neerstedt mit 32:21 (17:12).
Palevicius erwischt einen Sahnetag
Knipsender Dikollari und Frank als Libero

Knipsender Dikollari und Frank als Libero

Bremerhaven - Der Brinkumer SV ballert sich weiter durch den Fußball-Winter. Nach dem 5:0 im letzten Auftritt des vorigen Jahres über die Leher TS und dem 7:0-Schützenfest vor gut einer Woche gegen den TSV Grolland feierte der Bremen-Liga-Dritte am Samstag einen 3:0 (2:0)-Auswärtserfolg beim OSC Bremerhaven. Die Mannschaft von Trainer Kristian Arambasic scheint somit bestens gerüstet für das Top-Spiel gegen Spitzenreiter Bremer SV am Freitagabend ab 19.00 Uhr auf eigenem Platz.
Knipsender Dikollari und Frank als Libero
HSG Barnstorf/Diepholz II am Ende nicht abgezockt – 25:26

HSG Barnstorf/Diepholz II am Ende nicht abgezockt – 25:26

DIEPHOLZ - Von Matthias Borchardt. Jan-Eric Rechtern, Spielmacher beim Handball-Verbandsligisten HSG Barnstorf/Diepholz II, wirkte frustriert, denn der Aufsteiger hatte am Sonnabend vor 200 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle das Topspiel gegen Spitzenreiter TuS Rotenburg mit 25:26 (13:13) verloren. „Ich bin enttäuscht, denn da lag mehr drin. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, sagte der fünffache Torschütze.
HSG Barnstorf/Diepholz II am Ende nicht abgezockt – 25:26
Nach bitteren 23 Minuten fängt sich Melchiorshausen

Nach bitteren 23 Minuten fängt sich Melchiorshausen

Melchiorshausen - Von Gerd Töbelmann. Nach den ersten 23 Minuten musste man gestern Nachmittag richtig Angst um den TSV Melchiorshausen haben. Der Fußball-Bremen-Ligist ließ jegliche Zweikampfstärke vermissen und lag gegen den Tabellenführer bereits mit 0:4 zurück. Dass es am Ende nur 5:0 (4:0) für den BSV hieß, muss da schon als Erfolg gewertet werden.
Nach bitteren 23 Minuten fängt sich Melchiorshausen
Lob nur für Dopmann

Lob nur für Dopmann

Morsum - Nichts wurde es mit einer Aufholjagd im Abstiegskampf für den TSV Morsum in der Handball-Landesklasse bei der HSG Bruchhausen-Vilsen. Gleich mit 26:39 (13:20) kam das Team von Coach Marco Volmert unter die Räder.
Lob nur für Dopmann
Der Warschau-Wochenend-Wahnsinn

Der Warschau-Wochenend-Wahnsinn

Barnstorf - Von Malte Rehnert. Andere junge Männer in seinem Alter gehen am Wochenende nach Siegen oder guten Spielen gerne mal feiern. Kamil Chylinski ist nachts auch sehr oft unterwegs. Allerdings nicht in Discos oder Clubs, sondern auf der Autobahn. Das hat mit Party-Machen rein gar nichts zu tun. Der polnische Rückraumspieler des Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/ Diepholz fährt regelmäßig mit dem Auto nach Warschau, um dort zu studieren. Aber nur am Wochenende. Es sind ziemlich krasse Torturen, die den 24-Jährigen inzwischen auch nerven – aber er macht weiter, weil er ein Ziel vor Augen hat.
Der Warschau-Wochenend-Wahnsinn
TuS Sulingen nimmt Favoritenrolle an

TuS Sulingen nimmt Favoritenrolle an

Sulingen - Nach vier Siegen in Folge sind die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen wieder in der Erfolgsspur: Morgen erwartet der Tabellenzweite um 19 Uhr den unbequemen TSV Daverden II. Sulingens Trainer Hartmut Engelke peilt in der 20. Meisterschaftspartie den 15. Sieg an, sagt allerdings auch: „Wir nehmen die Favoritenrolle gern an, aber wir dürfen uns nicht von unseren jüngsten Ergebnissen blenden lassen. Der TSV Daverden II ist ein unangenehmer Gegner.“
TuS Sulingen nimmt Favoritenrolle an
Mosel: „Wir haben uns einen Schlachtplan ausgearbeitet“

Mosel: „Wir haben uns einen Schlachtplan ausgearbeitet“

Diepholz - Plakate hängen, bei Facebook wird Werbung gemacht – es ist angerichtet: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II hat alle Vorkehrungen für das Topspiel getroffen, wenn der Tabellenzweite Samstag um 18.30 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle Spitzenreiter TuS Rotenburg erwartet. „Ich hoffe auf eine volle Hütte“, sagt Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel.
Mosel: „Wir haben uns einen Schlachtplan ausgearbeitet“
„Die Tabelle gibt nicht das her, was uns erwartet“

„Die Tabelle gibt nicht das her, was uns erwartet“

Brinkum - Der Bremer SV dient seit Jahren als Indikator in der Bremen-Liga. Der Meister strahlt pure Dominanz aus – eine so deutliche, dass selbst knappe Niederlagen gegen den BSV schon für Anerkennung sorgen. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, wenn Kristian Arambasic (39), Trainer des Brinkumer SV, vor dem Auswärtsspiel beim OSC Bremerhaven (morgen/15.00 Uhr) auf das 0:1 der Gastgeber vor einer Woche beim Meister verweist, um sein Team auf die Partie einzustimmen: „Durch dieses Ergebnis sollten wir extrem gewarnt sein.
„Die Tabelle gibt nicht das her, was uns erwartet“
Alles hängt vom Wetter ab

Alles hängt vom Wetter ab

Melchiorshausen - Die Arbeit als Fußballtrainer im Amateurbereich ist derzeit nicht vergnügungssteuerpflichtig. „Im Moment macht es schon eher wenig Spaß“, gibt Wilco Freund, Coach beim Bremen-Ligisten TSV Melchiorshausen, zu. Nein, nein, er hat nicht das Feuer verloren, vielmehr verdirbt das nasse Wetter die Laune. An einen normalen Trainingsbetrieb ist nicht zu denken. „Uns bleibt nichts anderen übrig, als zu hoffen, dass es besser wird“, sagt Freund. Schließlich ist für Sonntag um 15 Uhr ein Highlight am Sportplatz an der B 6 vorgesehen: Der Meister Bremer SV kommt vorbei.
Alles hängt vom Wetter ab
„Potenzial zum Liebling“

„Potenzial zum Liebling“

Bremen - Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen treibt seine Personalplanungen unverändert mit rasanter Geschwindigkeit voran: Nachdem in den letzten Wochen die Verträge von Spitzenspieler Bastian Steger und Youngster Hunor Szöcs verlängert wurden, gaben die Hanseaten nun die nächsten Veränderungen bekannt. Keinen neuen Kontrakt bekamen Kirill Skachkov, der in seinen beiden Bremer Jahren nie überzeugen konnte, sowie SVW-Urgestein Constantin Cioti – doch dafür zog Werder in Omar Assar einen richtig dicken Fisch für (mindestens) zwei Jahre an Land.
„Potenzial zum Liebling“
Team-Zusammenhalt bei der HSG Barnstorf/Diepholz größer denn je

Team-Zusammenhalt bei der HSG Barnstorf/Diepholz größer denn je

BARNSTORF - Dag Rieken, Trainer des Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz, muss Woche für Woche improvisieren, denn die personelle Situation bessert sich nicht. Eine Spielverlegung kann der Verein nicht erreichen.
Team-Zusammenhalt bei der HSG Barnstorf/Diepholz größer denn je
„Wir sind heiß ohne Ende!“

„Wir sind heiß ohne Ende!“

Sulingen - Von Arne Flügge. Die einen thronen am Platz an der Sonne, die anderen sind im dunklen Keller verschwunden. Wenn Fußball-Landesligist TuS Sulingen am Sonntag (15.00 Uhr) als Spitzenreiter den abstiegsbedrohten TSV Wetschen empfängt, könnten die Vorzeichen nicht unterschiedlicher sein.  Doch so ein Spiel hat häufig seine eigenen Gesetze und seine eigene Geschichte. Das weiß Sulingens Dennis Neumann, das weiß auch Wetschens Nils Unger. Und deshalb sind beide Kapitäne bereits seit Tagen im Derby-Fieber, wie sie im Interview bestätigen.
„Wir sind heiß ohne Ende!“