Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Mittelstädt reißt Ruder herum

Mittelstädt reißt Ruder herum

Heiligenrode - Durchwachsenes Wochenende für den TSV Heiligenrode in der Tischtennis-Landesliga der Herren: Zwar setzten sich Spitzenspieler Andre Nieber und Co. mit 9:5 beim TTC Lechstedt durch, scheiterten dann aber einen Tag später im Spitzenspiel gegen den SV Teutonia Sorsum mit 4:9 und rutschten so auf Rang drei ab.
Mittelstädt reißt Ruder herum
SCT-Abstieg so gut wie besiegelt

SCT-Abstieg so gut wie besiegelt

Twistringen -  Aus die Maus! Nach dem bitteren 5:9 im Kellerduell beim TTV 2015 Seelze III ist für Tischtennis-Bezirksoberligist SC Twistringen der Abstieg praktisch besiegelt.
SCT-Abstieg so gut wie besiegelt
Barrier TC landet Big Point

Barrier TC landet Big Point

Barrien - Einen Big Point haben die Tennisspieler des Nordwestligisten Barrier TC gelandet.
Barrier TC landet Big Point
Erfolg in weiter Ferne

Erfolg in weiter Ferne

Brinkum - Drittes Spiel, dritte deutliche Niederlage. Beim neuen Spitzenreiter Bremer TV von 1896 II verloren die Herren des Tennis-Nordwestligisten FTSV Jahn Brinkum mit 1:5 und zieren weiter das Tabellenende. „
Erfolg in weiter Ferne
Sudweyhe zurück im Oberhaus

Sudweyhe zurück im Oberhaus

Brake - Von Sandra Hellmers. Die Würfel sind gefallen in der Korbball-Niedersachsenliga: Der TuS Sudweyhe schaffte den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga Nord und steht bereits als Meister fest.
Sudweyhe zurück im Oberhaus
Jensen sauer: „Hier hätten wir etwas mitnehmen müssen“

Jensen sauer: „Hier hätten wir etwas mitnehmen müssen“

Diepholz - Ernüchterung nach einem zwischenzeitlichen Hoch mit zwei Siegen: Der 1. SC Diepholz kassierte in der Squash-Bundesliga Nord zwei Niederlagen. Zunächst unterlagen die Kreisstädter in Krefeld mit 1:3, verloren einen Tag später daheim gegen einen verstärkten Paderborner SC II mit 0:4.
Jensen sauer: „Hier hätten wir etwas mitnehmen müssen“
Torschützenkönigin Evers trifft im Endspiel – 1:0

Torschützenkönigin Evers trifft im Endspiel – 1:0

Weyhe - Riesenerfolg für die Verbandsliga-Kickerinnen des SC Weyhe: Erstmalig in seiner noch jungen Vereinsgeschichte entschied der SCW den ÖVB Futsal-Cup für sich. Im Finale triumphierten die Schützlinge des Trainerduos Rolf Schwenke/Frank Bertram überraschend mit 1:0 über Regionalliga-Klassenprimus SV Werder Bremen II und präsentierten sich dabei in bestechender Frühform.
Torschützenkönigin Evers trifft im Endspiel – 1:0
Brinkum schnappt sich Brandhoff

Brinkum schnappt sich Brandhoff

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Bei seiner Verpflichtung vor einigen Monaten als neuer Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV hatte Walter Brinkmann (noch beim Bezirksligisten SV Heiligenfelde tätig) schon angekündigt, „dass ich mich auch um Neuzugänge kümmern werde, die nicht aus dem Bremer Bereich kommen“.
Brinkum schnappt sich Brandhoff
Ex-Hochsprungstar Roman Fricke - Ausbilder aus Leidenschaft

Ex-Hochsprungstar Roman Fricke - Ausbilder aus Leidenschaft

Neubruchhausen - Von Arne Flügge. Es war der 23. März 1993. Mitternacht. Roman Fricke war weit über den Wolken, als er in seinen 16. Geburtstag „hineinfeierte“. Irgendwo über dem afrikanischen Kontinent. Ziel: Pretoria, Südafrika.
Ex-Hochsprungstar Roman Fricke - Ausbilder aus Leidenschaft
Die 5:1-Abwehr steht – 28:22

Die 5:1-Abwehr steht – 28:22

Wagenfeld - Das Abwehrtraining bei den jüngsten Übungseinheiten zahlte sich aus: Handball-Landesklassen-Spitzenreiter HSG Wagenfeld/Wetschen schlug am Sonnabend vor 80 Zuschauern den SV Quitt Ankum mit 28:22 (13:6).
Die 5:1-Abwehr steht – 28:22
TuS Sulingen zeigt beim 37:26 eine gute Mannschaftsleistung

TuS Sulingen zeigt beim 37:26 eine gute Mannschaftsleistung

Sulingen - Nach drei Niederlagen in Folge zurück in der Spur: Handball-Landesligist TuS Sulingen bezwang am Sonnabend vor 90 Zuschauern die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II mit 37:26 (20:12). „Das war schön anzusehen und eine gute Mannschaftsleistung“, freute sich Sulingens Trainer Hartmut Engelke über den zwölften Saisonsieg.
TuS Sulingen zeigt beim 37:26 eine gute Mannschaftsleistung
HSG Phoenix zahlt beim 13:28 gegen Primus VfL Stade Lehrgeld

HSG Phoenix zahlt beim 13:28 gegen Primus VfL Stade Lehrgeld

Twistringen - Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix bekamen am Sonntag vor 80 Zuschauern in der Twistringer Sporthalle die Grenzen aufgezeigt: Der Aufsteiger ging gegen den souveränen Spitzenreiter VfL Stade (34:0 Punkte) mit 13:28 (5:14) unter.
HSG Phoenix zahlt beim 13:28 gegen Primus VfL Stade Lehrgeld
0:3 – Werder Bremen gewinnt gegen Düsseldorf nur zwei Sätze

0:3 – Werder Bremen gewinnt gegen Düsseldorf nur zwei Sätze

Bremen - Nein, dieses Wochenende dürfte dem SV Werder Bremen nicht in allzu guter Erinnerung bleiben: Erst unterlagen die Bundesliga-Kicker am Samstag gegen Gladbach mit 0:1, und einen Tag später scheiterten ihre Tischtennis-Kollegen gegen Rekordmeister Borussia Düsseldorf komplett chancenlos mit 0:3.
0:3 – Werder Bremen gewinnt gegen Düsseldorf nur zwei Sätze
Sialas Tor, Sikuts Pfosten-Pech

Sialas Tor, Sikuts Pfosten-Pech

Sulingen - Von Cord Krüger. Nach 90 unterhaltsamen Minuten am Samstag auf dem Kunstrasenplatz des TuS Sulingen klatschte TuS-Trainer Maarten Schops Michael Wessel ab. „Na Micha, nur eine Halbzeit gespielt?“, frotzelte Schops den Innenverteidiger des BSV Rehden.
Sialas Tor, Sikuts Pfosten-Pech
Brinkum holt erneut Futsal-Bronze

Brinkum holt erneut Futsal-Bronze

Bremen - Bei den Norddeutschen Futsal-Meisterschaften in Bremen-Walle (Halle am Hohweg) zeigte Landes-Vizemeister Brinkumer SV eine tolle Leistung und belegte (wie schon im Jahr zuvor) den dritten Platz. Trainer Kristian Arambasic war stolz auf sein Team: „Wir sind erneut bestes Bremer Team. Das ist doch was.“
Brinkum holt erneut Futsal-Bronze
Brinkums Generalprobe wie aus einem Guss

Brinkums Generalprobe wie aus einem Guss

Brinkum - Es war zwar kalt, aber den Zuschauern wurde teilweise warm ums Herz. Grund: Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV spielte im Testspiel gegen den Bezirksligisten SV Heiligenfelde wie aus einem Guss und setzte sich auf dem eigenen Kunstrasenplatz mit 5:2 (2:1) durch.
Brinkums Generalprobe wie aus einem Guss
HSG Barnstorf/Diepholz enttäuscht total

HSG Barnstorf/Diepholz enttäuscht total

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Die vielen Ausfälle nicht kompensiert: Ein Rumpfteam der HSG Barnstorf/Diepholz unterlag Freitagabend vor 220 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle dem abstiegsgefährdeten Handball-Oberligisten HSG Delmenhorst mit 27:32 (13:16). „Das ist schon enttäuschend und bitter. Es war ein schwaches Spiel von uns mit vielen technischen Fehlern. Wir haben zu wenig Druck aus dem Rückraum erzeugt“, analysierte Barnstorfs Trainer Dag Rieken.
HSG Barnstorf/Diepholz enttäuscht total
Greber verspricht: „Wir werden uns zerreißen“

Greber verspricht: „Wir werden uns zerreißen“

Bremen - SV Werder Bremen gegen Borussia Düsseldorf – das klingt eigentlich nach einem Spitzenspiel in der Tischtennis-Bundesliga. Doch wenn am Sonntag um 15 Uhr der Rekordmeister aus Düsseldorf bei den Hanseaten antritt, dann geht Werder als eindeutiger Underdog ins Rennen. Alles andere als ein Erfolg der Borussia käme einer faustdicken Überraschung gleich.
Greber verspricht: „Wir werden uns zerreißen“
TuS Sulingen muss sich in allen Bereichen steigern

TuS Sulingen muss sich in allen Bereichen steigern

Sulingen - Die jüngsten drei Niederlagen beim TV Gut Heil Spaden (29:32), gegen Spitzenreiter VfL Fredenbeck III (21:34) und zuletzt im Verfolgerduell bei der SG Achim/Baden II (34:36) haben Spuren hinterlassen, die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen wirken verunsichert. Samstag erwarten sie um 19 Uhr die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II und peilen in der 16. Meisterschaftsbegegnung den zwölften Sieg an. Verbessern muss sich der Tabellendritte besonders im Abwehrverhalten.
TuS Sulingen muss sich in allen Bereichen steigern
Engelmann: „Das ist eine tolle Zusammenarbeit“

Engelmann: „Das ist eine tolle Zusammenarbeit“

Stuhr- Die Landesliga-Handballer der HSG Stuhr haben nach dem jüngsten 35:31-Erfolg gegen den TSV Altenwalde mit argen Personalproblemen zu kämpfen.
Engelmann: „Das ist eine tolle Zusammenarbeit“
Diepholzer Squasher haben viel Selbstvertrauen getankt

Diepholzer Squasher haben viel Selbstvertrauen getankt

Krefeld/Diepholz - Der 1. Squash-Club Diepholz schwimmt in der Bundesliga Nord auf einer kleinen Euphoriewelle. Nach den beiden sensationellen Auftaktsiegen im neuen Jahr gegen den deutschen Rekordmeister Paderborner SC (3:1) und dem Derbyerfolg gegen den 1. Bremer SC (4:0) warten auf den Kreisstädter am Wochenende zwei weitere Begegnungen.
Diepholzer Squasher haben viel Selbstvertrauen getankt
HSG Barnstorf/Diepholz funkt SOS

HSG Barnstorf/Diepholz funkt SOS

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Nach drei sieglosen Partien mit 1:5 Punkten ist die HSG Barnstorf/Diepholz auf den fünften Platz in der Handball-Oberliga zurückgefallen. Barnstorfs Torjäger Kamil Chylinski weiß, warum es nicht läuft: „Wir haben zurzeit viele verletzte oder angeschlagene Spieler, deshalb können wir nicht optimal trainieren.“
HSG Barnstorf/Diepholz funkt SOS
Bassums Reserve holt Landesliga-Bronze

Bassums Reserve holt Landesliga-Bronze

BASSUM - Mit hohen Erwartungen bereiteten sich die Schützen des SV Bassum von 1848 II auf die Finals in der Luftpistolen-Landesliga vor. Doch dann kam die Grippewelle. Mit Stefan Pabstmann und Uwe Sontag fielen gleich zwei fest Schützen aus. „Mehr sollten es nicht sein“, so Mannschaftsführer Burkard Seeliger.
Bassums Reserve holt Landesliga-Bronze
Weyher Damen lassen keine Kreistitel übrig

Weyher Damen lassen keine Kreistitel übrig

Sulingen - Im Sulinger Hallenbad wurden die diesjährigen Kreismeisterschaften der Schwimmer über die 100- und 200-Meter-Strecken ausgetragen. Je neun Strecken standen für die weiblichen wie männlichen Teilnehmer auf dem Wettkampfprogramm. Mit deutlichem Abstand am erfolgreichsten waren die Aktiven des Weyher SV: Ein Dutzend der insgesamt 18 Kreismeistertitel sackten sie ein, ebenso sah es bei der Vergabe der Vizemeistertitel aus.
Weyher Damen lassen keine Kreistitel übrig
Handypanne kostet Medaillenchance

Handypanne kostet Medaillenchance

Heiligenrode - Außer Spesen nichts gewesen: Ungewohnt erfolglos blieben die Diepholzer Vertreter bei der jüngsten Tischtennis-Landesmeisterschaft der Damen in Hannover.
Handypanne kostet Medaillenchance
Sebastian Kohlwes einsamer Zweiter

Sebastian Kohlwes einsamer Zweiter

Bremen - Beim zweiten Lauf der 37. AOK Winterlaufserie gingen im Bürgerpark erneut über 1 000 Läufer an den Start. Der Großteil der Starter fand damit Gesellschaft bei gleichschnellen Mitläufern. Anders sah es an der Spitze aus. Über 15 Kilometer gab es mit Andreas Kuhlen (LT Lebenshilfe Delmenhorst, 48:32 min) und Janina Heyn (ATS Buntentor Bremen, 1:01:57 Std) überlegene Sieger. Ebenso deutlich gewannen Claas Jantz (LT TV Schwanewede, 32:40 min) und Julia Spreen (41:56 min) über zehn Kilometer.
Sebastian Kohlwes einsamer Zweiter
Bislan Algierev landet viele Kopftreffer

Bislan Algierev landet viele Kopftreffer

Leer - Ein toller Erfolg gelang Bislan Algierev: Der Boxer vom Boxring 46 Kirchweyhe erreichte das Finale im Superschwergewicht der Männer B bei den Weser-Ems-Meisterschaften in Leer.
Bislan Algierev landet viele Kopftreffer
Kim Klostermann wirft Dutzend Tore – 28:22

Kim Klostermann wirft Dutzend Tore – 28:22

Dinklage - Souveräner Auswärtssieg der Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz: Am Sonnabend setzte sich die Truppe von Trainer Klaus Klostermann verdient mit 28:22 (11:9) gegen die Zweitvertretung des TV Dinklage durch und hält damit weiterhin Anschluss zur Spitzengruppe in der Landesklasse Weser-Ems. Gegen den direkten Tabellenkonkurrenten aus Dinklage traf Barnstorfs A-Jugendliche Kim Klostermann am häufigsten: Die 18-jährige Shooterin trug sich satte zwölfmal in die Torschützenliste ein – scheiterte aber auch mehrfach an Dinklages Torhüterinnen.
Kim Klostermann wirft Dutzend Tore – 28:22
TuS Sulingen lässt in Halbzeit zwei zu viele Chancen liegen

TuS Sulingen lässt in Halbzeit zwei zu viele Chancen liegen

Sulingen - Die Landesklassen-Handballerinnen des TuS Sulingen straucheln: Am Sonnabend kam der bisherige Spitzenreiter vor heimischem Publikum nicht über ein 26:26 (18:17)-Unentschieden gegen die Drittvertretung des SV Werder Bremen hinaus. Gegen den Tabellensechsten ließ der Favorit gerade in der zweiten Halbzeit zu viele Chancen ungenutzt.
TuS Sulingen lässt in Halbzeit zwei zu viele Chancen liegen
Ein Versuch reicht Knüpling zum Titel

Ein Versuch reicht Knüpling zum Titel

Neubrandenburg - Von Gerd Töbelmann. Für Louis Knüpling vom TSV Asendorf und Anna-Lena Freese vom FTSV Jahn Brinkum hat sich die Reise zu den norddeutschen Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg durchaus gelohnt. In seiner Paradedisziplin Dreisprung holte sich Knüpling dabei mit 14,43 Metern den Titel. Immerhin zu Bronze langte es für Freese über 60 Meter in der Zeit von 7,49 Sekunden.
Ein Versuch reicht Knüpling zum Titel
Marquardt beweist Nervenstärke – 5:4

Marquardt beweist Nervenstärke – 5:4

Syke - Titel verteidigt: Der SV Heiligenfelde gewann am Sonntag in der Olympiahalle vor 150 Zuschauern beim Hallenfußball-Turnier mit acht Mannschaften erneut die Syker Stadtmeisterschaft. Im Finale schlug der Bezirksligist das Überraschungsteam vom FC Syke 2015 mit 5:4 im Neunmeterschießen. Den entscheidenden Neunmeter verwandelte Mittelfeldakteur Tobias Marquardt.
Marquardt beweist Nervenstärke – 5:4
VV Nieuw Roden gewinnt Frauenfußball-Mastersturnier

VV Nieuw Roden gewinnt Frauenfußball-Mastersturnier

Syke - Favoritensieg beim 1. Frauenfußball-Mastersturnier um den „Ford-Rathkamp-Cup“ in der Olympiahalle Syke. Der niederländische Tabellenzweite der Futsal-Ehrendivision, der VV Nieuw Roden, setzte sich im Finale knapp, aber verdient mit 4:3 im Neunmeterschießen gegen den Regionalligisten VfL Jesteburg durch. Auf Platz drei gab es ein Kuriosum, denn beim Stand von 8:8 im Neunmeterschießen einigten sich der TSV Düring und die SG Geestland darauf, die Preise zu teilen. Lokalmatador SV Heiligenfelde landete nur auf dem letzten Platz.
VV Nieuw Roden gewinnt Frauenfußball-Mastersturnier
Frank Heyer löst nach der Saison Jörg Behrens ab

Frank Heyer löst nach der Saison Jörg Behrens ab

Diepholz - Die Entscheidung ist gefallen: Frank Heyer trainiert ab der Saison 2017/2018 den Fußball-Bezirksligisten SG Diepholz und löst damit Jörg Behrens ab, der bei den Kreisstädtern aussteigt. Frank Werner, Spartenleiter bei der SG Diepholz, ist froh, dass er diese wichtige Personalie geklärt hat: „Wir sind uns schnell einig geworden.“
Frank Heyer löst nach der Saison Jörg Behrens ab
Heiligenroder Lebenszeichen

Heiligenroder Lebenszeichen

Heiligenrode - Von Sandra Hellmers. Schnuppern an der DM-Qualifikation: Der TSV Heiligenrode meldete sich in der Korbball-Bundesliga Nord zurück auf Platz drei und profitierte dabei von Ausrutschern des direkten Konkurrenten TSV Thedinghausen. Der TSV Barrien und die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst konnten sich etwas Luft verschaffen, während Schlusslicht SV Heiligenfelde nach zwei erneuten Niederlagen in großer Gefahr ist und vier Spiele vor Saisonende schon drei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer hat.
Heiligenroder Lebenszeichen
Schlafmützigkeit bestraft

Schlafmützigkeit bestraft

Oyten - Das ging gründlich in die Hose: Aufgrund einer desolaten ersten Halbzeit, in der so gut wie gar nichts zusammenlief, unterlagen die Oberliga-Handballerinnen der HSG Phoenix gestern beim TV Oyten II hoch mit 23:32 (11:21) und müssen sich dabei eine gehörige Portion Schlafmützigkeit vorwerfen lassen. Denn sowohl im Angriff als auch in der Abwehr waren die Gäste einfach nicht konsequent genug. „Das war wirklich nicht das Gelbe vom Ei“, bestätigte die verletzte Spielerin Nadine Berger später: „Wir waren hinten einfach zu unkontrolliert und vorn hektisch.“
Schlafmützigkeit bestraft
Engelke: „Wir waren in der Deckung nicht präsent“

Engelke: „Wir waren in der Deckung nicht präsent“

Achim - Zu viele Gegentore kassiert: Handball-Landesligist TuS Sulingen verlor am Sonnabend das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten SG Achim/Baden II mit 34:36 (14:21). Sulingens Trainer Hartmut Engelke ärgerte sich über die vermeidbare Niederlage in Achim: „Das ist keine Übermannschaft. Wir waren in der Deckung nicht präsent. Die Achimer sind mehrfach frei zum Wurf gekommen. Mir hat in der Abwehr die Leidenschaft gefehlt.“
Engelke: „Wir waren in der Deckung nicht präsent“
Schneider und Rauer wirbeln an den Flügeln

Schneider und Rauer wirbeln an den Flügeln

Stuhr - Negativserie von 1:7 Punkten gestoppt: Handball-Landesligist HSG Stuhr bezwang gestern vor 120 Zuschauern in der Brinkumer KGS-Halle I den TSV Altenwalde mit 35:31 (18:13). Stuhrs Trainer Sven Engelmann wirkte nach dem ersten Sieg im neuen Jahr erleichtert: „Endlich – jetzt geht´s bergauf.“ Neben Mittelmann Oliver Link (3) lobte er besonders Linksaußen Christoph Schneider (10) und Rechtsaußen Marvin Rauer (7), die gemeinsam 20 Tore erzielten.
Schneider und Rauer wirbeln an den Flügeln
Pauli starker Rückhalt im Tor

Pauli starker Rückhalt im Tor

Barnstorf - „Das war eine perfekte Englische Woche“, freute sich Nils Mosel, Spielertrainer beim Handball-Verbandsligisten HSG Barnstorf/Diepholz II, über den dritten Heimsieg in Folge. Der Aufsteiger bezwang gestern Abend vor 120 Zuschauern in der Barnstorfer Vereinssporthalle Oberliga-Absteiger SG Neuenhaus/Uelsen mit 25:18 (13:9).
Pauli starker Rückhalt im Tor
37:37 – HSG Wagenfeld gibt Sieg aus der Hand

37:37 – HSG Wagenfeld gibt Sieg aus der Hand

Damme - Tore satt im Spitzenspiel: Handball-Landesklassen-Tabellenführer HSG Wagenfeld/Wetschen erreichte am Sonnabend vor 200 Zuschauern bei RW Damme ein 37:37 (21:17). Zehn Sekunden vor dem Abpfiff setzte der starke Rückraumakteur Dennis Westermann (10/4) seinen fünften Siebenmeter an den Pfosten. „Meine Mannschaft hat toll gekämpft, ich bin durchaus zufrieden“, unterstrich Wagenfelds Trainer Matthias Möller.
37:37 – HSG Wagenfeld gibt Sieg aus der Hand
Brüggemann und Golenia hat´s erwischt

Brüggemann und Golenia hat´s erwischt

Diepholz - Für Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz kommt es zurzeit personell knüppeldick: Fielen bereits vor der Partie gegen die SG HC Bremen/Hastedt Torhüter Donatas Biras (Ellbogenverletzung), Kreisläufer Andrius Gervé (Knorpelschaden im Knie), Rückraumakteur Arunas Srederis (Rückenprobleme), Rechtsaußen Laurynas Palevicius (fiebriger Infekt) und Stefan Beljic (aus privaten Gründen in Serbien) aus, so schieden dann während des Spiels auch noch Mittelmann Steffen Brüggemann und Abwehrchef Martin Golenia verletzt aus.
Brüggemann und Golenia hat´s erwischt
Brinkum kommt in Fahrt

Brinkum kommt in Fahrt

Brinkum - Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV setzte seinen Testspielreigen fort und kommt dabei immer besser in Fahrt. Nach dem 2:3 auf eigenem Kunstrasenplatz gegen den Landesligisten Rotenburger SV gewann der BSV zwei Tage später gegen den Bezirksligisten FSV Langwedel-Völkersen an gleicher Stätte hoch mit 8:1.
Brinkum kommt in Fahrt
Winklers Doppelpack in einem munteren Spiel

Winklers Doppelpack in einem munteren Spiel

Wetschen - Der Platz war ordentlich hergerichtet, die Begegnung selbst schon sehr ansehnlich und das Ergebnis dem Spielverlauf entsprechend. Und daher sprach Friedel Holle, Co-Trainer von Fußball-Landesligist TSV Wetschen, nach dem 2:2 (2:1) im Testspiel beim SC Rieste (Bezirksliga Weser-Ems) auch von einem gerechten Remis. „Ein gutes Vorbereitungsspiel“, sagte Holle, aus dem der neue Trainer Thomas Otte schon Schlüsse ziehen konnte, „wo der Hebel noch angesetzt werden muss“.
Winklers Doppelpack in einem munteren Spiel
Niederlage für Schops kein Beinbruch

Niederlage für Schops kein Beinbruch

Sulingen - Keine Frage, Maarten Schops mag es nicht zu verlieren. Dennoch ließ er nach dem 0:1 (0:0) im Testspiel auf heimischem Kunstrasen gegen den VfL Oythe (Landesliga Weser-Ems) Milde walten, sprach angesichts der Umstände von einigen verletzten und kranken Spielern von einer ordentlichen Partie, mit der er insgesamt zufrieden sein könne. „Manchmal ist es gar nicht so schlecht, ein Vorbereitungsspiel zu verlieren, um zu merken, dass man noch viel Arbeit und einen langen Weg vor sich hat“, sagte der Coach des souveränen Spitzenreiters der Landesliga Hannover.
Niederlage für Schops kein Beinbruch
HSG Barnstorf/Diepholz arg gebeutelt

HSG Barnstorf/Diepholz arg gebeutelt

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Zweite Saison-Heimniederlage kassiert: Ein personell arg geschwächter Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz verlor gestern Abend das Spitzenspiel vor 300 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle, unterlag dem spielstarken Tabellenzweiten SG HC Bremen/Hastedt mit 30:36 (14:20). „Kompliment an die Mannschaft, sie hat super gekämpft“, unterstrich Barnstorfs Trainer Dag Rieken. Bester HSG-Werfer war einmal mehr Goalgetter Kamil Chylinski, der 13/4 Tore warf.
HSG Barnstorf/Diepholz arg gebeutelt
Großer Aderlass bei Rehden II

Großer Aderlass bei Rehden II

Syke - Von Arne Flügge. Das Transferfenster ist geschlossen. Und das gilt nicht nur für die großen Clubs in den großen Ligen – auch für die Fußball-Teams im Kreis Diepholz hieß es am Dienstagabend um 18.00 Uhr: Nichts geht mehr. Anlass genug, einmal die Winterwechsel der heimischen Clubs von der Regionalliga bishin zur Bezirksliga unter die Lupe zu nehmen (Übersicht siehe links).
Großer Aderlass bei Rehden II
HSG Barnstorf/Diepholz II wieder mit Dennis Wulf

HSG Barnstorf/Diepholz II wieder mit Dennis Wulf

Barnstorf - Dritte Begegnung innerhalb von acht Tagen: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II empfängt morgen um 17 Uhr in der Barnstorfer Vereinssporthalle den Tabellensiebten SG Neuenhaus/Uelsen. Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel verfolgt nur ein Ziel gegen den Oberliga-Absteiger: „Ich will den dritten Heimsieg in Folge.“ Personell kann er vermutlich aus dem Vollen schöpfen. Auch der zuletzt wegen Krankheit fehlende Kreisläufer Dennis Wulf gehört wieder zum Aufgebot. Angeschlagen (Knieprobleme) ist Linkshänder Matthias Andreßen. Er kam beim jüngsten 32:16-Erfolg gegen die HSG Nordhorn II nur sporadisch zum Einsatz.
HSG Barnstorf/Diepholz II wieder mit Dennis Wulf
Oberliga: HSG Phoenix steckt in kleinem Leistungstal

Oberliga: HSG Phoenix steckt in kleinem Leistungstal

Bassum - Den Höhenfliegerinnen der HSG Phoenix sind zuletzt etwas die Flügel gestutzt worden. Die Oberliga-Handballerinnen verloren zuletzt zwei Spiele in Serie, warten damit auf das erste Erfolgserlebnis 2017. Die nächste dazu hat das Team von Trainer Thomas Reinberg am Sonntag um 17.00 Uhr beim TV Oyten II. „Natürlich fahren wir dorthin, um zu gewinnen“, sagt Spielführerin Nadine Berger: „Allerdings haben wir im Moment eine nicht ganz einfache Phase.“
Oberliga: HSG Phoenix steckt in kleinem Leistungstal
Verfolgerduell: Sulingen hat alle Mann an Bord

Verfolgerduell: Sulingen hat alle Mann an Bord

Sulingen - Handball-Landesligist TuS Sulingen fehlt im neuen Jahr der Spielrhythmus. Der Tabellendritte hat im Januar nur eine Partie absolviert, unterlag Spitzenreiter VfL Fredenbeck III mit 21:34. Morgen wartet auf die Gäste eine schwere Aufgabe, sie stellen sich um 16.45 Uhr beim Tabellenzweiten SG Achim/Baden II zum Verfolgerduell vor. „Das wird ein enges Spiel. Aufgrund des Heimvorteils sehe ich Achim in der Favoritenrolle“, sagt Sulingens Trainer Hartmut Engelke. Personell kann er vermutlich auf den kompletten Kader zurückgreifen. Linkshänder Björn Meyer kehrt von einer längeren Asienreise zurück, dürfte allerdings wegen des Trainingsrückstandes nicht zum Einsatz kommen.
Verfolgerduell: Sulingen hat alle Mann an Bord
Viel Lob vom Bundestrainer

Viel Lob vom Bundestrainer

Verden/Wagenfeld - Paul Bergen ist Vize-Champion der Ponyspringreiter. Der 14-Jährige vom RV Wagenfeld holte in einem spannenden Finale mit Pferdewechsel Platz zwei im Bundesnachwuchschampionat. Insgesamt 22 Paare aus dem gesamten Bundesgebiet gingen in der bedeutenden Prüfung für Nachwuchstalente bis 16 Jahre an den Start, die erneut im Rahmen des Verdener Hallenturniers Ver-Dinale ausgetragen wurde.
Viel Lob vom Bundestrainer
Mosel: „Das war eine solide Leistung“

Mosel: „Das war eine solide Leistung“

Diepholz - Siebter Sieg im siebten Heimspiel: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II fertigte am Dienstagabend vor 80 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle in einer Nachholpartie die HSG Nordhorn II mit 32:16 (19:9) ab und festigte damit seinen dritten Platz. Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel wollte den Erfolg gegen die Nordhorner, bei denen einige Akteure gefehlt hatten, nicht überbewerten: „Das war eine solide Leistung von allen.“
Mosel: „Das war eine solide Leistung“