Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Der 24/7-Coach bleibt

Der 24/7-Coach bleibt

Brinkum - Von Daniel Wiechert. Planungssicherheit ist das A und O – da funken Kristian Arambasic und Frank Kunzendorf auf einer Wellenlänge. Somit verwundert es nicht, dass sich der Trainer und der Manager des Brinkumer SV schon zu Jahresbeginn zusammengesetzt haben, um über die Zukunft zu reden. Ergebnis: Arambasic coacht auch in der Saison 2016/17 die Brinkumer Bremen-Liga-Fußballer.
Der 24/7-Coach bleibt
Langsam wird’s eng für den TV Stuhr

Langsam wird’s eng für den TV Stuhr

Stuhr - Bitterer geht es kaum: Obwohl Tischtennis-Bezirksoberligist TV Stuhr dem Tabellendritten TuS Gümmer alles abverlangte, zogen TVS-Spitzenspieler Klaus Krabbe und Co. nach großem Kampf mit 6:9 den Kürzeren und verpassten so einen wichtigen Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg. Die Luft wird dünner für Klassenneuling TV Stuhr, da das Polster zum Relegationsplatz mittlerweile auf ganze zwei Pünktchen zusammengeschrumpft ist.
Langsam wird’s eng für den TV Stuhr
Stuhr holt Schwirz und Müller

Stuhr holt Schwirz und Müller

Stuhr - Fußball-Bezirksligist TV Stuhr hat sich für die kommende Saison bereits zwei echte Verstärkungen an Land gezogen: Wie TVS-Trainer Stephan Stindt gestern bestätigte, wechseln Jan-Henrik Schwirz und Mirco Müller vom Kreisligisten SV Bruchhausen-Vilsen nach Stuhr. Beide Spieler haben Vilsen bereits informiert, dass sie in der neuen Spielzeit die Herausforderung Bezirksliga annehmen möchten.
Stuhr holt Schwirz und Müller
TuS Sudweyhe macht zwei Schritte aus dem Schlamassel

TuS Sudweyhe macht zwei Schritte aus dem Schlamassel

Syke - Von Sandra Hellmers. Es bleibt spannend in der Korbball-Bundesliga Nord: Mit zwei Siegen beim Spieltag in Laatzen feierte der TuS Sudweyhe Wiederauferstehung im Abstiegskampf. Eng wird es jetzt wieder für die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Heiligenrode unterlag Spitzenreiter Oldenbroker TV und rutschte wieder auf Platz vier ab. Mit einem Remis gegen Verfolger SG Findorff behielt der Oldenbroker TV weiter knapp die Tabellenführung, der TSV Ingeln-Oesselse steht kurz vor dem Abstieg.
TuS Sudweyhe macht zwei Schritte aus dem Schlamassel
Hartje und Co. dürfen endlich wieder jubeln

Hartje und Co. dürfen endlich wieder jubeln

Barrien - Sie können es ja doch noch! Im vorletzten Spiel der Hallen-Oberliga verbuchten die Tennisherren des Barrier TC ihre ersten Punkte. Sie schickten den TSV Havelse mit einer 5:1-Packung nach Hause. „Dieses Erfolgserlebnis haben wir uns verdient“, befand ein zufriedener Florian Hartje.
Hartje und Co. dürfen endlich wieder jubeln
Ein Arbeitssieg – mehr nicht

Ein Arbeitssieg – mehr nicht

Brinkum - Von Arne Flügge. Als die Partie längst entschieden war und bereits kurz vor dem Schlusspfiff stand, ging’s noch einmal richtig rund. Geschubse, helle Aufregung, wilde Rudelbildung, wüste Flüche. Esin Demirkapi vom Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV und Ibrahima Bah, Kapitän des KSV Vatan Sport, hatten sich in die Klotten bekommen. Und es dauerte einige Zeit, bis sich alles wieder beruhigte. Es war der Höhepunkt einer ansonsten eher emotionslosen Partie, in der die Brinkumer als haushoher Favorit gegen den Tabellenletzten am Ende einen ungefährdeten 4:0 (2:0)-Erfolg einfuhren.
Ein Arbeitssieg – mehr nicht
43 Fahrkarten brechen Brinkum das Genick

43 Fahrkarten brechen Brinkum das Genick

Brinkum - Die Brinkumer Herrlichkeit währte nur kurz. Die Verbandsliga-Handballer konnten ihren Sieg beim TV Langen nicht veredeln, am Samstag verlor die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann beim ATSV Habenhausen II mit 18:29 (14:16). Warum es beim Tabellenneunten für nichts Zählbares gereicht hat, ist für Engelmann schnell erklärt: „43 verworfene Bälle sind einfach zu viel.“
43 Fahrkarten brechen Brinkum das Genick
HSG Barnstorf/Diepholz II fährt Arbeitssieg ein

HSG Barnstorf/Diepholz II fährt Arbeitssieg ein

Barnstorf - Sechster Sieg in Folge: Handball-Landesligist HSG Barnstorf/Diepholz II festigte am Sonnabend durch einen 33:27 (16:14)-Erfolg über den TV Neerstedt II seine Tabellenführung. „Das waren zwei wichtige Punkte“, unterstrich Barnstorfs Spielertrainer Malte Helmerking, der neben Christian Vinke (privat verhindert) und Mateusz Chylinski (Studium in Polen) kurzfristig auch auf Abwehrchef Tomas Lenkevicius (beruflich verhindert) verzichten musste.
HSG Barnstorf/Diepholz II fährt Arbeitssieg ein
Rieken: „Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft“

Rieken: „Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft“

Barnstorf - Durch einen 29:26 (17:13)-Auswärtserfolg beim TSV Bremervörde und gleichzeitiger 26:32-Niederlage des TV Bissendorf-Holte bei der SG Achim-Baden übernahm am Sonnabend die HSG Barnstorf/Diepholz in der Handball-Oberliga den zweiten Platz. „Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft“, strahlte Barnstorfs Trainer Dag Rieken nach dem sechsten Auswärtssieg.
Rieken: „Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft“
Die Rückkehr des Leidgeprüften

Die Rückkehr des Leidgeprüften

Sulingen - Von Arne Flügge. Der 14. Februar 2015 hat das Fußballer-Leben des Svend Kafemann komplett auf den Kopf gestellt. Im Testspiel gegen Oberligist TB Uphusen brach sich der Stürmer von Fußball-Bezirksligist FC Sulingen das rechte Sprunggelenk, der Fuß war komplett ausgerenkt. Morgen ist das Schreckensszenario („Es war die Hölle“) genau ein Jahr her – und endlich sieht der 27-Jährige wieder Licht am Ende des Tunnels. Kafemann ist endlich ins Mannschaftstraining eingestiegen, erzielte zuletzt im Testspiel beim 6:2 gegen die eigene Zweite auf Anhieb ein Tor. „Und das“, sagt er, „war ein richtig geiles Gefühl.“
Die Rückkehr des Leidgeprüften
Ein Sieg macht noch keinen Übermut

Ein Sieg macht noch keinen Übermut

Brinkum - Freuen, tief durchatmen und sich wieder in die Trainer-Arbeit stürzen. Der jüngste 31:30-Erfolg der Brinkumer Verbandsliga-Handballer beim TV Langen war auch für Coach Engelmann ein Stimmungsaufheller – allerdings genoss er nur den Moment, einen Tag später ging es für ihn zur Spielbeobachtung nach Habenhausen. Er weiß, der erst zweite Saison-Sieg war ein erster Schritt, aber richtig ins Laufen muss seine Mannschaft erst noch kommen. Am besten schon morgen um 14.00 Uhr beim ATSV Habenhausen II.
Ein Sieg macht noch keinen Übermut
Brinkum gehen die Torhüter aus

Brinkum gehen die Torhüter aus

Brinkum - Mathis Peters fällt mit einem Kapselriss im Finger aus. Niklas Ernst ist nach seinem Handbruch noch im Aufbautraining. Einsatz ausgeschlossen. Niklas Frank befindet sich noch bis März im Ausland. Neuzugang Dirk Mergard ist privat verhindert. Bleibt noch Ralf Müller. Doch auch der fünfte Torwart von Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV droht mit einer Wadenverletzung auszufallen. „Das ist echt eine ziemlich prekäre Situation“, räumt Brinkums Trainer Kristian Arambasic vor dem Heimspiel am Sonntag (15.00 Uhr) gegen den KSV Vatan Sport ein.
Brinkum gehen die Torhüter aus
Schleunigst zurück in die richtige Spur

Schleunigst zurück in die richtige Spur

Sulingen - Ein Stück weit sieht Trainer Hartmut Engelke sein Team schon in der Bringschuld. Zwar haben seine Landesliga-Handballer vom TuS Sulingen drei der vier Saisonsiege zu Hause gefeiert. Es gibt aber einen dicken Haken: Der letzte Erfolg datiert vom 7. November 2015. „Der Verein und alle um das Team herum tun vieles, damit die Mannschaft erfolgreich ist. Und die Zuschauer wollen endlich mal wieder etwas sehen, was sie glücklich stimmt“, sagt Engelke. Die Gelegenheit bietet sich morgen um 19 Uhr in der Heimpartie gegen den Tabellenfünften TV Sottrum.
Schleunigst zurück in die richtige Spur
Kohlwes stapelt erst einmal tief

Kohlwes stapelt erst einmal tief

Stuhr - Die Langstreckler vom LC Hansa Stuhr haben ihre Hausaufgaben gemacht. Jüngster Beweis: Mit einem Dreifacherfolg dominierte das Trio Kohlwes, Sebrantke und Lawendel am vergangenen Sonntag die Winterlaufserie in Bremen. Was die Stuhrer gegen die landesbesten Läufer aus Bremen und Niedersachsen bestellen können, wird am kommenden Sonntag in Lingen bei den Cross-Landesmeisterschaften geklärt.
Kohlwes stapelt erst einmal tief
Angriff auf Platz zwei

Angriff auf Platz zwei

Barnstorf - Nur noch einen Punkt hinter dem TV Bissendorf-Holte, Tabellenzweiter der Handball-Oberliga Nordsee, liegt die HSG Barnstorf/Diepholz in Lauerstellung. „Wir denken zwar nur von Spiel zu Spiel, aber wir wollen noch einmal auf Platz zwei angreifen“, sagt Barnstorfs Trainer Dag Rieken vor der morgigen schweren Auswärtsaufgabe beim TSV Bremervörde (Anwurf 18 Uhr).
Angriff auf Platz zwei
Helmerking spricht noch nicht vom Aufstieg

Helmerking spricht noch nicht vom Aufstieg

Barnstorf - Die HSG Barnstorf/Diepholz II verteidigte durch einen 38:22-Triumph beim FC Schüttorf 09 die Spitze in der Handball-Landesliga. Barnstorfs Spielertrainer Malte Helmerking spricht zwar noch nicht vom Aufstieg, sagt aber: „Wir wollen so lange wie möglich vorn bleiben.“
Helmerking spricht noch nicht vom Aufstieg
Große Chance für Weyhe

Große Chance für Weyhe

Weyhe - Die Bremer Bezirksliga spielt verrückt: Der Tabellenführer BSC Hastedt liegt lediglich vier Punkte vor dem Sechsten SC Weyhe – und am Sonntag um 15.00 Uhr kommt es zum Duell der beiden Teams. Und die Mannschaft von Trainer Edu Yakan geht das Heimspiel mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen an. „Sicherlich rechnen viele damit, dass wir verlieren werden“, sagt der SCW-Coach: „Aber wir werden uns mit aller Macht dagegen stemmen.“
Große Chance für Weyhe
Ein Sieg macht noch keinen Übermut

Ein Sieg macht noch keinen Übermut

Brinkum - Freuen, tief durchatmen und sich wieder in die Trainer-Arbeit stürzen. Der jüngste 31:30-Erfolg der Brinkumer Verbandsliga-Handballer beim TV Langen war auch für Coach Engelmann ein Stimmungsaufheller – allerdings genoss er nur den Moment, einen Tag später ging es für ihn zur Spielbeobachtung nach Habenhausen. Er weiß, der erst zweite Saison-Sieg war ein erster Schritt, aber richtig ins Laufen muss seine Mannschaft erst noch kommen. Am besten schon morgen um 14.00 Uhr beim ATSV Habenhausen II.
Ein Sieg macht noch keinen Übermut
Ottermann: Fünf Siege, vier Bestzeiten

Ottermann: Fünf Siege, vier Bestzeiten

Nienburg - Endlich war es so weit. Nachdem der Bau des Nienburger Wesavi-Bades im Herbst 2014 beendet worden war, hat es noch knapp anderthalb Jahre gedauert, bis der Nienburger Schwimmclub zum ersten Wettkampf einlud. Der Andrang war groß: Rund 250 Aktive aus zwanzig Vereinen waren mit mehr als 1000 Einzel- und 16 Staffel-Starts gemeldet.
Ottermann: Fünf Siege, vier Bestzeiten
Bassums Bogensportler feiern Aufstieg

Bassums Bogensportler feiern Aufstieg

Bassum - Großer Jubel bei den Recurve-Bogensportlern des SV Bassum von 1848: Mit acht Punkten Vorsprung sicherten sie sich in der Regionalliga Nord die Meisterschaft und schafften damit den Aufstieg in die zweite Bundesliga Nord. „Wir haben uns von Wettkampf zu Wettkampf gesteigert“, strahlte ein glücklicher Gerhard Schwettmann, Mannschaftsführer des SV Bassum von 1848, der beim Heimwettkampf auch im organisatorischen Bereich alle Hände voll zu tun hatte.
Bassums Bogensportler feiern Aufstieg
Gießelmann erhält das Goldene Reitabzeichen

Gießelmann erhält das Goldene Reitabzeichen

Verden/Barver - Dem Dressurreiter Jan-Dirk Gießelmann aus Barver wurde jetzt vor großer Kulisse bei der Hannoveraner Privathengstschau in der Verdener Niedersachsenhalle das Goldene Reitabzeichen verliehen. Für die höchste Auszeichnung im deutschen Reitsport sind mindestens zehn Siege in Prüfungen der schweren Klasse nachzuweisen. Der für den RV Wagenfeld startende, selbstständige Pferdwirtschaftsmeister hatte die Voraussetzungen schon vor längerer Zeit erfüllt, war dann aber aufgrund eines Reitunfalls mehrere Monate ausgefallen, so dass er die Auszeichnung erst jetzt entgegen nehmen konnte.
Gießelmann erhält das Goldene Reitabzeichen
Historischer Triumph für das Hansa-Trio

Historischer Triumph für das Hansa-Trio

Bremen - Der zweite Lauf der AOK-Winterlauf-Serie endete mit einem Novum: Zum ersten Mal in der 36-jährigen Geschichte der Serie gelang den Langstrecklern vom LC Hansa Stuhr ein dreifacher Triumph. Das Rennen über 15 Kilometer gewann Sebastian Kohlwes in 51:34 Minuten vor seinen Vereinskameraden Oliver Sebrantke (53:41 min) und Mario Lawendel (55:26 min).
Historischer Triumph für das Hansa-Trio
Kleinert über Bronze erfreut

Kleinert über Bronze erfreut

Heiligenrode - Der Heiligenroder „Medaillenhamster“ hat wieder zugeschlagen: Bei der Tischtennis-Landesmeisterschaft der Damen in Helmstedt stieß Denise Kleinert an der Seite von Amelie Rocheteau (TTK Großburgwedel) im Doppelwettbewerb bis ins Halbfinale vor und fügte so ihrer Medaillensammlung eine bronzene hinzu.
Kleinert über Bronze erfreut
Wiebke Till mit neuer Bestzeit

Wiebke Till mit neuer Bestzeit

Hannover - Schaut man sich die nackte Platzierung an, so würde man sagen: Das war okay. Bei genauerem Betrachten allerdings ist der elfte Platz von Anna-Lena Mahlstedt über 800 Meter bei den norddeutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Hannover ein überragendes Ergebnis. Denn die Läuferin vom FTSV Jahn Brinkum ist erst 15 Jahre alt und startete im Wettbewerb der U20. „Das ist schon eine Hausnummer. Von daher hat sich Anna-Lena prima aus der Affäre gezogen“, freute sich Trainer Klaus Lange.
Wiebke Till mit neuer Bestzeit
Hartje einziger Lichtblick

Hartje einziger Lichtblick

Barrien - Die Tennisherren des Barrier TC sind auch im dritten Spiel der Oberliga-Hallensaison leer ausgegangen. Mit der 1:5-Pleite beim Meisterschaftskandidaten Bremer TV von 1896 haben sie allerdings gerechnet. „Die Bremer wollen auch nach dem Ende des gemeinsamen Spielbetriebs zwischen Nordwest und Bremen überregional spielen. Das klappt nur, wenn sie Meister werden und in die Nordliga aufsteigen“, erklärt BTC-Kapitän Florian Hartje.
Hartje einziger Lichtblick
Kirchweyhe gibt eine 6:2-Führung noch ab

Kirchweyhe gibt eine 6:2-Führung noch ab

Kirchweyhe - Dieses Remis fühlt sich für die Tischtennis-Damen der SV Kirchweyhe wie eine Niederlage an: Gegen das zuvor punktlose Tabellenschlusslicht SV Teutonia Sorsum kam die SVK im Landesliga-Kellerduell nicht über ein mageres 7:7 hinaus und weist als Vorletzter immer noch einen Zähler Rückstand zum Relegationsplatz auf. Keine Frage, der verlorene Punkt gegen Sorsum könnte Kirchweyhe in der Endabrechnung fehlen.
Kirchweyhe gibt eine 6:2-Führung noch ab
Heiligenfelde vor Wiederaufstieg

Heiligenfelde vor Wiederaufstieg

Moordeich - Jetzt wird es richtig spannend in der Korbball-Niedersachsenliga: Nach einigen Überraschungen am siebten Spieltag in Stuhr-Moordeich ist die Tabelle eng wie nie. Während der TSV Heiligenrode II als Aufsteiger vor dem Titel und der SV Heiligenfelde vor dem Aufstieg in die Bundesliga Nord steht, kämpfen dahinter sieben Mannschaften gegen den Abstieg.
Heiligenfelde vor Wiederaufstieg
Akute Torwartnot beim TuS Sulingen

Akute Torwartnot beim TuS Sulingen

Sulingen - Für den TuS Sulingen kommt es in diesen Tagen knüppeldick: Stand heute hat der Fußball-Landesligist keinen einsatzbereiten Torhüter mehr. Bei Tim Becker ist eine Sehnenreizung im Knie wieder aufgebrochen, die den Stammkeeper schon einmal drei Wochen außer Gefecht gesetzt hatte. Heute steht eine genaue Untersuchung an. Ersatztorhüter David Schröder hatte zudem einen Arbeitsunfall und sich dabei eine tiefe Fleischwunde an einem Finger zugezogen. „Ich hoffe aber, dass er schon bald wieder ins Training einsteigen kann“, sagt Teammanager Thorsten Neumann.
Akute Torwartnot beim TuS Sulingen
Mareen Kunze zeigt Nervenstärke

Mareen Kunze zeigt Nervenstärke

Twistringen - Die Handballerinnen des Landesliga-Spitzenreiters HSG Phoenix Zuhause bleiben ungeschlagen. Gegen den Tabellenachten VfL Horneburg kam das Team zu einem 23:20 (16:9)-Erfolg und nahmen damit erfolgreich Revanche für die Hinspielpleite.
Mareen Kunze zeigt Nervenstärke
Schäfer verkündet Abschied

Schäfer verkündet Abschied

Br.-Vilsen - Die Handballer der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf müssen sich zur neuen Saison einen neuen Trainer suchen, denn nach vierjähriger Tätigkeit steigt Steven Schäfer aus. Das hat der 33-Jährige Spielgemeinschaftsleiter Andreas Schnichels und Beiratsmitglied Nils Igwerks bereits mitgeteilt. „Es sind in erster Linie private Gründe, weshalb ich nicht verlängern wollte. Allerdings sind auch Abnutzungserscheinungen vorhanden“, erläutert Schäfer, der den Tabellensechsten der Landesklasse gern in die Landesliga geführt hätte. Doch daraus wird nichts.
Schäfer verkündet Abschied
Brinkmann erfüllt sich seinen Traum

Brinkmann erfüllt sich seinen Traum

Heiligenfelde - Walter Brinkmann war 24 Jahre alt, als er seine Trainer-B-Lizenz in Barsinghausen ablegte. Jetzt, knapp 30 Jahre später, hat sich der Coach von Fußball-Bezirksligist SV Heiligenfelde einen großen Traum erfüllt. Der 53-Jährige absolvierte den Lehrgang zur A-Lizenz in der Sportschule in Hennef – und bestand.
Brinkmann erfüllt sich seinen Traum
Brinkumer Aufholjagd mit zweitem Sieg belohnt

Brinkumer Aufholjagd mit zweitem Sieg belohnt

Brinkum - Die tolle Aufholjagd wurde belohnt: Nach der ersten Einzelrunde lagen die Tennisherren des Landesligisten FTSV Jahn Brinkum im Heimspiel gegen den TC GW Rotenburg II mit 0:2 zurück, doch am Ende gewannen sie noch mit 4:2.
Brinkumer Aufholjagd mit zweitem Sieg belohnt
Knüpling haut im letzten Versuch noch einen raus

Knüpling haut im letzten Versuch noch einen raus

Hannover - Von Arne Flügge. Nein, die Siegerparty musste am Sonntag ausfallen, denn gestern schrieb Louis Knüpling, Student für Wirtschaftsgeografie, eine schwere Klausur. Büffeln statt Bierchen war also angesagt für den frischgebackenen norddeutschen Meister im Dreisprung. „Aber ich bin auch so einfach nur happy“, strahlt der 21-jährige Athlet vom TSV Asendorf.
Knüpling haut im letzten Versuch noch einen raus

Rote Karte Knackpunkt

Barnstorf - Derbys haben ihre eigenen Gesetze. Nach der klaren Hinspielpleite standen die Handballerinnen des Landesligisten HSG Barnstorf/Diepholz bei Grün-Weiß Mühlen tatsächlich ganz dicht vor einer Überraschung, doch am Ende unterlagen sie mit 22:24 (14:12). „Die Mädels haben toll gefightet. Das war eines unserer besten Landesligaspiele. Es ist bitter, dass wir dafür nicht belohnt wurden“, resümierte ein enttäuschter Klaus Klostermann. Ein Knackpunkt war die Rote Karte für Arissa Becker (36.). „Das war ein Zweikampf, ein kleines Gerangel in der Abwehr. Der Platzverweis war zu hart“, urteilte der HSG-Coach. Durch den Ausfall von Arissa Becker, die in der Abwehr enorm rackerte, vorne viel Druck ausübte und Platz für ihre Nebenleute schaffte, ging ein „negativer Ruck durchs Team“, so der Trainer. Im Angriff fehlte der Ideenreichtum, so dass die Barnstorferinnen nach dem 17:17 mit 17:20 ins Hintertreffen gerieten. Beim 20:21 und 22:23 kamen sie noch einmal heran, doch den letzten Angriff verwerteten die Mühlener.
Rote Karte Knackpunkt
Helmerking strahlt: „Es hat Spaß gemacht“

Helmerking strahlt: „Es hat Spaß gemacht“

Barnstorf - Bemerkenswerte Revanche für das 23:28 aus der Hinpartie geglückt: Handball-Landesliga-Tabellenführer HSG Barnstorf/Diepholz II gewann am Sonnabend vor 200 Zuschauern das Spitzenspiel beim FC Schüttorf 09 mit 38:22 (20:12). „Wir haben ein Ausrufezeichen gesetzt. Es hat Spaß gemacht, und ich bin vollkommen zufrieden“, strahlte Barnstorfs Spielertrainer Malte Helmerking nach dem wichtigen Auswärtssieg.
Helmerking strahlt: „Es hat Spaß gemacht“
Jan Burgdorf behält im Krimi Nerven

Jan Burgdorf behält im Krimi Nerven

Brinkum - Sieben Verbandsliga-Partien mussten sie warten, zwölf quälend lange Woche. Umso größer war die Erleichterung, als die Handballer vom FTSV Jahn Brinkum am Sonnabend wieder einen Sieg bejubeln durften. Mit 31:30 (17:19) hatte die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann den Favoriten TV Langen niedergerungen. Warum der Knoten nun aufging? „Wir waren tiefenentspannt“, erklärt Engelmann: „Wir waren ohne uns Druck zu machen nach Langen gefahren.“
Jan Burgdorf behält im Krimi Nerven
Brinkum sensationell Dritter

Brinkum sensationell Dritter

Brinkum - Riesenerfolg für die Fußballer von Bremen-Ligist Brinkumer SV: Die Mannschaft von Trainer Kristian Arambasic belegte bei ihrer Premiere bei den norddeutschen Futsal-Meisterschaften am Sonnabend in Winsen/Luhe auf Anhieb den dritten Platz. „Eine Leistung, auf die die Jungs stolz sein können. Am Ende lagen nur die Profimannschaften vom FC St. Pauli und den Hamburg Panthers vor uns“, freute sich Brinkums Co-Trainer Jörg Bender.
Brinkum sensationell Dritter
„Müssen raus aus der Komfortzone“

„Müssen raus aus der Komfortzone“

Sulingen - Der Sturzflug geht weiter: Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen haben jetzt beim Vorletzten HSG Schwanewede/Neuenkirchen II mit 25:28 (11:14) verloren – das achte Spiel ohne Sieg. Weshalb TuS-Trainer Hartmut Engelke klare Worte wählt: „Alle müssen jetzt mal aus ihrer selbst geschaffenen Komfortzone heraus, sonst wird das am Ende eine ganz bittere Saison.“ Er fordert mehr Eigeninitiative, gerade im physischen Bereich bestehe eine Menge Nachholbedarf. Gegen Schwanewede hatte Engelke ein „katastrophales Spiel“ gesehen, er sprach gar von „Arbeitsverweigerung“.
„Müssen raus aus der Komfortzone“
HSG Barnstorf/Diepholz dreht in zweiter Hälfte mächtig auf

HSG Barnstorf/Diepholz dreht in zweiter Hälfte mächtig auf

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Die HSG Barnstorf/Diepholz bleibt in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle eine Macht: Vor 200 Zuschauern schlug der Tabellendritte der Handball-Oberliga gestern Abend das punktlose Schlusslicht SG Neuenhaus-Uelsen mit 36:17 (14:12) und ist nun schon seit 31 Begegnungen (!) daheim ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage gab es am 27. September 2013 beim 34:35 gegen die TSG Hatten-Sandkrug.
HSG Barnstorf/Diepholz dreht in zweiter Hälfte mächtig auf
HSG Barnstorf/Diepholz II sinnt auf Revanche

HSG Barnstorf/Diepholz II sinnt auf Revanche

Barnstorf - Es ist das Topspiel des 15. Spieltages: Handball-Landesliga-Spitzenreiter HSG Barnstorf/Diepholz II stellt sich heute Abend um 19.30 Uhr beim Tabellenvierten FC Schüttorf 09 vor. „Wir sind heiß drauf, die Punkte zu holen und wollen Revanche nehmen“, sagt Barnstorfs Spielertrainer Malte Helmerking. Das 23:28 aus der Hinpartie hat der 30-Jährige noch vor Augen: „Das war wirklich ein schlechtes Spiel von uns.“ Er hat Respekt vor dem Gegner: „Das ist eine unangenehme Mannschaft, die technisch gut ausgebildet ist. Die Schüttorfer spielen lange Angriffe und kommen viel über den Kreis.“
HSG Barnstorf/Diepholz II sinnt auf Revanche
Engelke: „Wir fahren da ohne Muffe hin“

Engelke: „Wir fahren da ohne Muffe hin“

Sulingen - Nach einer Negativserie von 1:13 Punkten steht Handball-Landesligist TuS Sulingen im heutigen Kellerduell (Anwurf 18.45 Uhr) beim Tabellenvorletzten HSG Schwanewede/Neuenkirchen II unter Druck. Positiv: Der Tabellenelfte gewann das Hinspiel mit 31:28. Deshalb sagt Sulingens Trainer Hartmut Engelke auch: „Wir fahren da ohne Muffe hin.“ Er ist froh darüber, dass Allrounder Jan Scharf nach einer Stammzellenspende wieder mitspielen kann.
Engelke: „Wir fahren da ohne Muffe hin“
Futsal-Premiere bei Norddeutschen

Futsal-Premiere bei Norddeutschen

Brinkum - Premiere für die Fußballer des Brinkumer SV: Erstmals nimmt das Teram an den Norddeutschen Meisterschaften im Futsal teil. Qualifiziert hatte sich das Team durch den Gewinn der Bremer Verbandsmeisterschaft. Aus dem Bremer Verband ist zudem auch noch Vizemeister SV Werder Bremen bei den Norddeutschen am Samstag in Winsen/Luhe dabei.
Futsal-Premiere bei Norddeutschen
Abgucken bei Sigurdsson

Abgucken bei Sigurdsson

Brinkum - Sven Engelmann macht es jetzt wie Dagur Sigurdsson. „Denn wenn wir ein bisschen vom EM-Titel der deutschen Handballer profitieren wollen, dann von seiner Art, den Jungs den Druck zu nehmen“, sagt der Trainer des FTSV Jahn Brinkum vor dem morgigen Auswärtsspiel ab 19.30 Uhr beim Verbandsliga-Vierten TV Langen. Wie Nationalcoach Sigurdsson will Engelmann seinen „Jungs“ sagen: „Niemand zwingt euch, wir müssen nicht gewinnen, denkt nicht so viel nach.“
Abgucken bei Sigurdsson
Brutscheck ersetzt verletzten Bürmann

Brutscheck ersetzt verletzten Bürmann

Wagenfeld - Mit einem neuen Spieler bestreitet der TuS Wagenfeld am Sonnabend in eigener Halle das Final Four der Handball-Region Oldenburger Münsterland.
Brutscheck ersetzt verletzten Bürmann
Keeper Breckner ein beachtliches Bollwerk

Keeper Breckner ein beachtliches Bollwerk

Syke - Das heimische Hallenbad avanciert für die Drittliga-Wasserballer des TuS Syke mittlerweile zur regelrechten Festung: Mit 9:6 (3:2) bezwangen die Hachestädter Waspo 98 Hannover III, feierten so den dritten Heimspielerfolg im dritten Spiel und eroberten sich nebenbei auch noch die Tabellenführung in der 1. Bezirksliga zurück.
Keeper Breckner ein beachtliches Bollwerk
Knüpling dreifach gefordert

Knüpling dreifach gefordert

Brinkum/Asendorf - Von Gerd Töbelmann. Am Wochenende finden im Sportleistungszentrum in Hannover die Norddeutschen Meisterschaften der Männer und Frauen sowie der U20-Teilnehmer statt. Mit dabei sind auch diverse Sportler aus dem Kreis Diepholz. Ute Schröder, die sowohl Sportler des TSV Asendorf als auch des FTSV Jahn Brinkum unter ihren Fittichen hat, schickt dabei gleich drei Athleten ins Rennen.
Knüpling dreifach gefordert
Carola Wegener Neunte in Verden

Carola Wegener Neunte in Verden

Syke - Achtungserfolge für junge Reiter aus dem Kreis Diepholz vor einem großen Publikum: Der 13-jährige Paul Bergen vom RV Wagenfeld mit dem zwölfjährigen Wallach Black Jack und der 15-jährige Lennart Runge vom RFV Maasen-Sulingen mit der 20-jährigen Stute Miss Aileen starteten während der VER-Dinale in der Verdener Niedersachsenhalle im Finale des Bundesnachwuchschampionats der Ponyspringreiter. Und Carola Wegener gelang nach einem brillanten Abschluss ihrer Juniorenzeit ein erfolgreicher Einstand in die neue Saison.
Carola Wegener Neunte in Verden
Dag Rieken bleibt Trainer bei HSG Barnstorf/Diepholz

Dag Rieken bleibt Trainer bei HSG Barnstorf/Diepholz

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Beide Seiten sind zufrieden: Dag Rieken bleibt auch in der Saison 2016/2017 Trainer beim ambitionierten Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz. „Er kommt gut bei der Mannschaft an und macht weiter“, sagt Heiner Thiemann, sportlicher Leiter beim Tabellendritten.
Dag Rieken bleibt Trainer bei HSG Barnstorf/Diepholz
Freund sagt „Ja“ zu Melchiorshausen

Freund sagt „Ja“ zu Melchiorshausen

Melchiorshausen - Es ging ziemlich flott am Dienstagabend: Nach einem nur gut einstündigen Gespräch zwischen den Verantwortlichen des TSV Melchiorshausen und Wilco Freund stand fest, dass der 49-Jährige den Landesligisten auch in der kommenden Saison trainieren wird.
Freund sagt „Ja“ zu Melchiorshausen
FC Sulingen übergibt 1500 Euro an die Brandopfer

FC Sulingen übergibt 1500 Euro an die Brandopfer

Sulingen - In den Farben getrennt – in der Sache vereint: Frei nach diesem Motto hatte der FC Sulingen während seines dreitägigen Hallenfußball-Spektakels Anfang Januar eine beispielhafte Spendenaktion initiiert.
FC Sulingen übergibt 1500 Euro an die Brandopfer