Ressortarchiv: Kreis Diepholz

HSG Barnstorf/Diepholz baut auf Heimstärke

HSG Barnstorf/Diepholz baut auf Heimstärke

Diepholz - Sechs Heimspiele, sechs Siege: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz ist in eigener Halle eine Macht, das soll auch im neuen Jahr so bleiben. Morgen erwartet der Tabellenzweite um 20 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle die unbequeme HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Die „Schwäne“ sind auswärts stark, haben fünf Siege eingefahren und nur beim Spitzenreiter ATSV Habenhausen mit 24:32 verloren.
HSG Barnstorf/Diepholz baut auf Heimstärke
Manja Pleuß – präzise wie ein Schweizer Uhrwerk

Manja Pleuß – präzise wie ein Schweizer Uhrwerk

Br.-Vilsen - Der Regen hatte die tags zuvor noch 20 Zentimeter dicke Schneedecke zu einer zähen Soße verwandelt, an deren Konsistenz Kinder im Matschbecken des Freibads ihre helle Freude gehabt hätten. Doch im schweizerischen Gossau ging es nicht ums Herumtollen – es waren Weltmeisterschaftswürden zu vergeben. Und für Manja Pleuß bleibt die Strecke trotz der miesen Bodenverhältnisse ein gutes Pflaster. Die 41-Jährige verteidigte am Wochenende ihren Weltmeisterschafts-Titel (Altersklasse 40 bis 44) im Cyclocross.
Manja Pleuß – präzise wie ein Schweizer Uhrwerk
Nur Tobias Kuhlmann hat ein wenig Mühe

Nur Tobias Kuhlmann hat ein wenig Mühe

Barrien - Standesgemäß sind die Tennisherren des Landesligisten Barrier TC in die Hallensaison gestartet: Beim Aufsteiger TV GW Bad Zwischenahn kamen sie zu einem ungefährdeten 6:0-Erfolg. Dabei blieben sie ohne Satzverlust.
Nur Tobias Kuhlmann hat ein wenig Mühe
Julia Mackowiak zeigt im Einzel Klasse-Leistung

Julia Mackowiak zeigt im Einzel Klasse-Leistung

Barrien - Vier läppische Punkte fehlten zum Glück: Zum Saisonstart trennten sich die Damen des Tennis-Verbandsligisten Barrier TC in eigener Halle mit 3:3 vom Osnabrücker THC.
Julia Mackowiak zeigt im Einzel Klasse-Leistung
TSV Schwarme gewinnt Turnier mit Torwart-Oldie Beese

TSV Schwarme gewinnt Turnier mit Torwart-Oldie Beese

Eystrup - Fußball-Kreisligist TSV Schwarme gewann vor 150 Zuschauern das gut besetzte Hallenfußballturnier des TSV Eystrup um den „Türe-Öngel-Cup“ durch einen 3:1-Finalsieg über den TSV Okel. Platz drei ging an den Verdener Kreisligisten SV Vorwärts Hülsen, der sich im Neunmeterschießen gegen den Lüneburger Bezirksligisten TSV Dörverden mit 6:5 durchsetzte. „Das war eine gelungene Veranstaltung. Der TSV Schwarme und der TSV Okel haben den besten Hallenfußball gezeigt“, unterstrich Eystrups Pressewart Lars Koch.
TSV Schwarme gewinnt Turnier mit Torwart-Oldie Beese
Peter Bruns verwandelt entscheidenden Penalty

Peter Bruns verwandelt entscheidenden Penalty

Twistringen - Schön herausgespielte Treffer, einige Torhüterparaden und Penaltyschießen: Über 200 Zuschauer kamen beim zweiten „Aktiv & Vital-Futsal-Cup des SC Twistringen auf ihre Kosten. Im Finale bezwang Fußball-Bezirksligist SC Twistringen den Kreisligisten TSV Okel mit 3:2 nach Penaltyschießen. Den entscheidenden Penalty verwandelte Peter Bruns.
Peter Bruns verwandelt entscheidenden Penalty
Knieling verdient sich Extralob beim 29:24

Knieling verdient sich Extralob beim 29:24

Sulingen - Der Start ins neue Jahr ist den Handballerinnen des Kreisoberligisten TuS Sulingen vollauf geglückt: In eigener Halle besiegten sie am Sonnabend Verfolger SG Bremen-Ost mit 29:24 (16:11) und festigten ihren dritten Platz.
Knieling verdient sich Extralob beim 29:24
Tamas nach 2:3: „Das ist wirklich bitter“

Tamas nach 2:3: „Das ist wirklich bitter“

Bremen - Denkbar unglücklicher Jahresauftakt für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Beim TTC Fulda-Maberzell zogen die Hanseaten gestern nach einem wahren Hitchcock-Thriller mit 2:3 den Kürzeren und purzelten so aus den Playoff-Rängen heraus. Entsprechend geknickt ließ SVW-Coach Cristian Tamas die Partie Revue passieren: „Das ist wirklich bitter. Wir haben am Ende leider nicht unsere Chancen genutzt.“
Tamas nach 2:3: „Das ist wirklich bitter“
32:21 – HSG Vilsen kompensiert Ausfälle

32:21 – HSG Vilsen kompensiert Ausfälle

Br.-Vilsen - Erfolgreicher Start ins neue Jahr: Die Kreisoberliga-Handballer der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf gewannen gestern Abend ein Nachholspiel beim Schlusslicht TuS Rotenburg II mit 32:21 (15:10).
32:21 – HSG Vilsen kompensiert Ausfälle
Weiser spuckt Stuhrern in die Suppe

Weiser spuckt Stuhrern in die Suppe

Fahrenhorst - Von Gerd Töbelmann. Der 38. Silvesterlauf des LC Hansa Stuhr wurde seinem Ruf als eines der größten Events dieser Art in ganz Norddeutschland gerecht. Insgesamt 599 Teilnehmer (Rekord) gingen im Fahrenhorster Badenholz über die drei angebotenen Strecken. Dabei verpassten die Gastgeber bei den Männer das angestrebte Triple, denn nach den Siegen von Mario Lawendel (4,5 km) und Philipp Fahrenholz (9,5) musste sich Oliver Sebrantke über 13,5 Kilometer dem Bonner Daniel Weiser geschlagen geben.
Weiser spuckt Stuhrern in die Suppe
Schnelligkeit ist keine Hexerei

Schnelligkeit ist keine Hexerei

Fahrenhorst - Erstmals in der 38-jährigen Geschichte des Stuhrer Silvesterlaufes kamen Transponder zur Zeitenermittlung zum Einsatz. Die vereinseigene Zeitmessanlage blieb im Schuppen, weil deren Auf- und Abbau zu viel Arbeit macht.
Schnelligkeit ist keine Hexerei
„Die Premiere hat gut geklappt“

„Die Premiere hat gut geklappt“

Fahrenhorst - Von einer kleinen Laufveranstaltung, die man mal eben so organisatorisch aus dem Ärmel schüttelt, ist der Silvesterlauf des LC Hansa Stuhr mittlerweile meilenweit entfernt. 500 bis 600 Starter bedürfen schon einer ausgefeilten Logistik, damit es am Wettkampftag keine Pannen gibt.
„Die Premiere hat gut geklappt“
Sportlerwahl Diepholz 2014: Die Preise

Sportlerwahl Diepholz 2014: Die Preise

Mitmachen lohnt sich in jedem Fall – denn auch diesmal verlosen wir unter allen gültigen Teilnahmen mehr als 20 wertvolle Preise – von einer Traumreise bis hin zu Werder-Karten. Wie immer gilt: Eine Bar-Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Sportlerwahl Diepholz 2014: Die Preise