Ressortarchiv: Kreis Diepholz

„Wir gewinnen nicht mal eben so alles ganz nebenbei“

„Wir gewinnen nicht mal eben so alles ganz nebenbei“

Weyhe - Von Arne Flügge. Der SC Weyhe hat ein großes Ziel vor Augen: Der Bremer Fußball-Bezirksligist will in die Landesliga aufsteigen. Momentan passen Anspruch und Wirklichkeit auch bestens zusammen: Vier Spiele, vier Siege – das Team von Trainer Edu Yakan thront als einzige Mannschaft der Liga mit der optimalen Punkteausbeute an der Tabellenspitze. Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (15.00 Uhr) beim FC Lehe-Spaden spricht der 47-jährige Coach im Interview über die Stärken seiner Mannschaft, warnt aber auch davor, jetzt schon alles rosarot zu sehen.
„Wir gewinnen nicht mal eben so alles ganz nebenbei“
Trainer Reinberg: „22 Zähler sind das erste Ziel“

Trainer Reinberg: „22 Zähler sind das erste Ziel“

Twistringen/Bassum - Mit Platz drei in der Vorsaison haben die Handballerinnen des Landesligisten HSG Phoenix aufhorchen lassen. Auch in diesem Jahr möchten sie oben mitspielen. Neu-Trainer Thomas Reinberg hält den Ball aber erst einmal flach.
Trainer Reinberg: „22 Zähler sind das erste Ziel“
Mörsen entlässt Rainer Gläser

Mörsen entlässt Rainer Gläser

Mörsen - Von Gerd Töbelmann. Egal, wie die Umstände sind – oder ob bei den Niederlagen viel Pech mit im Spiel war: Null Punkte aus sechs Spielen waren offenbar eine zu schwere Hypothek, um Rainer Gläser als Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Mörsen-Scharrendorf im Amt zu lassen. Gestern Nachmittag zog Vereinschef Andreas Siegmann die Konsequenzen und entließ den Coach, der Mörsen im Sommer in die Bezirksliga geführt hatte.
Mörsen entlässt Rainer Gläser
Starke Moral: BSV Rehden II kommt nach 0:2 zurück

Starke Moral: BSV Rehden II kommt nach 0:2 zurück

Rehden - Nach der enttäuschenden 0:4-Pleite am vergangenen Wochenende gegen den TSV Bassum zeigte der BSV Rehden II gestern Abend im Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga beim TuS Drakenburg die erhoffte positive Reaktion. Das Team von Trainer Sascha Feldt holte dabei sogar einen 0:2-Rückstand auf und gewann am Ende hochverdient mit 4:2 (0:1).
Starke Moral: BSV Rehden II kommt nach 0:2 zurück
Oliver Sebrantke gewinnt in Diepholz Halbmarathon locker

Oliver Sebrantke gewinnt in Diepholz Halbmarathon locker

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Er trank ein Isogetränk und nahm im Mühlenkamp-Stadion mehrere Glückwünsche entgegen: Topläufer Oliver Sebrantke vom LC Hansa Stuhr hatte am Sonnabend beim 25. Diepholzer Stadtlauf den Halbmarathon locker mit der Zeit von 1:23:38 Stunden gewonnen.
Oliver Sebrantke gewinnt in Diepholz Halbmarathon locker
Aufsteiger Heiligenfelde sorgt weiter für Furore

Aufsteiger Heiligenfelde sorgt weiter für Furore

Heiligenfelde - Winkt da etwa der nächste Durchmarsch? Zumindest bleiben die Landesliga-Kickerinnen des SV Heiligenfelde auch nach drei Spieltagen ungeschlagen und sprangen durch ein 2:0 (0:0) gegen die FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl auf Platz eins. Keine so schlechte Ausbeute für einen Aufsteiger – einen zweimaligen Aufsteiger wohlgemerkt.
Aufsteiger Heiligenfelde sorgt weiter für Furore
Skachkov verpokert sich

Skachkov verpokert sich

Bremen - Nanu, auch beim SV Werder Bremen läuft offenbar nicht alles nach Plan: Während „Fußballgott“ Claudio Pizarro beim 3:1 in Hoffenheim ein sensationelles Comeback im Dress der Grün-Weißen feierte, scheiterten seine Tischtenniskollegen glatt mit 0:3 am TTF Liebherr Ochsenhausen. Ein bitterer Rückschlag im Kampf um die begehrten Playoff-Plätze.
Skachkov verpokert sich
Pizarro-Fieber in der Sportredaktion

Pizarro-Fieber in der Sportredaktion

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Sonntags, kurz nach 17.00 Uhr. Die Zeit, in der stets Hochbetrieb in der Sportredaktion herrscht. Über den Ticker laufen die Meldungen aus aller Welt ein, die Fußballer und Handballer im Lokalsport haben fast alle ihre Spiele beendet.
Pizarro-Fieber in der Sportredaktion
„Und vorn spielt Latte“

„Und vorn spielt Latte“

Melchiorshausen - Von Arne Flügge. Oldie but Goldie, heißt es. Ein Spruch, der zu Lars Behrens passt, wie die Faust aufs Auge. Gestern wurde der Stürmer des Bremer Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen 37 Jahre alt, für seinen Club ist er aber weiterhin Gold wert.
„Und vorn spielt Latte“
Brinkums Rumpfteam schlägt sich tapfer

Brinkums Rumpfteam schlägt sich tapfer

Brinkum - Außer Spesen nichts gewesen: Die Verbandsliga-Handballer des FTSV Jahn Brinkum unterlagen gestern in der ersten Runde des BHV/HVN-Pokals in Altenwalde dem Ligarivalen TV Langen mit 20:27 (9:15). Der TV Langen gewann in der Vierergruppe auch das Endspiel, besiegte den TV Sottrum mit 25:22.
Brinkums Rumpfteam schlägt sich tapfer
Wetschen nur in Halbzeit eins gleichwertig

Wetschen nur in Halbzeit eins gleichwertig

Wetschen - Fünfte Niederlage in Folge: Fußball-Landesliga-Aufsteiger TSV Wetschen unterlag gestern beim TSV Pattensen mit 0:3 (0:1). „Es fehlen die Erfolgserlebnisse, das nagt am Selbstvertrauen“, unterstrich Wetschens Trainer Uwe Küpker, der aufgrund der angespannten Personallage die angeschlagenen Leistungsträger Andre Krause („Pferdekuss“ am Oberschenkel) und Nils Unger (Fußprobleme) spielen lassen musste. Eigentlich sollte Danny Lange nach auskurierter Rippenprellung in die Innenverteidigung rücken, doch der 23-Jährige knickte im Training mit dem Fuß um und fiel aus.
Wetschen nur in Halbzeit eins gleichwertig
Rieckhof steht goldrichtig

Rieckhof steht goldrichtig

Sulingen - Bärenstarker Auftritt des TuS Sulingen! Im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga gewann die Mannschaft von Trainer Maarten Schops am Samstag beim Heesseler SV auch in der Höhe verdient mit 4:1 (1:1) und setzte sich damit erstmal in der Spitzengruppe fest. „Vor allem in der zweiten Halbzeit haben die Jungs eine Topleistung gezeigt“, freute sich der TuS-Coach.
Rieckhof steht goldrichtig
Brinkum wie aus einem Guss

Brinkum wie aus einem Guss

Brinkum - Der Brinkumer SV ist auf seinem Weg nach oben in der Fußball-Bremen-Liga nicht aufzuhalten: Gestern Nachmittag fertigte das Team von Trainer Kristian Arambasic den KSV Vatan Sport auswärts gleich mit 8:1 (3:0) und zeigte dabei über 90 Minuten eine Klasseleistung.
Brinkum wie aus einem Guss
In zweiter Halbzeit mächtig aufgedreht

In zweiter Halbzeit mächtig aufgedreht

Melchiorshausen - ,,Ich habe in der Kabine gesagt, dass alles gut ist und dass die Mannschaft aggressiv weiterspielen soll. Dann werden sich schon noch Räume und auch Chancen ergeben“, erklärte Wilco Freund, neuer Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen. Und diese Einschätzung des Fußballlehrers traf zu 100 Prozen zu zu. Nach einem eher mageren 0:0 zur Pause fegten die Blau-Weißen den ATSV Sebaldsbrück auswärts noch mit 5:1 (0:0) vom Platz. „Und dieser Erfolg ist für uns auch hochverdient“, meinte Freund weiter.
In zweiter Halbzeit mächtig aufgedreht
TuS Sulingen betreibt Eigenwerbung

TuS Sulingen betreibt Eigenwerbung

Sulingen - Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen haben im BHV/HVN-Pokal die zweite Runde erreicht. Am Sonnabend schlugen sie zunächst aus der Verbandsliga Niedersachsen den SV Aue Liebenau mit 25:24 und bezwangen danach im Finale der Vierergruppe den Weser-Ems-Landesligisten TV Dinklage mit 32:29.
TuS Sulingen betreibt Eigenwerbung
Bücken hofft auf „Silber“

Bücken hofft auf „Silber“

Bücken - Von Carsten Drösemeyer. Gute Aussichten für den MTV Bücken und den TSV Heiligenrode II in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren: Beide Teams dürften ganz vorne mitmischen, Bücken gilt sogar als extrem heißer Kandidat auf die Vizemeisterschaft. Denn: Den Titel wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit der SC Uchte schnappen.
Bücken hofft auf „Silber“
Lässt Wetschen Taten sprechen?

Lässt Wetschen Taten sprechen?

Wetschen - Der Spielplan meint es wahrlich nicht gut mit den Landesliga-Fußballern des TSV Wetschen. Bislang spielte der Aufsteiger nur gegen Topteams, holte nur beim 0:0 gegen den TuS Sulingen einen Punkt. Morgen (Anstoß 15 Uhr) reist er zum Tabellenvierten TSV Pattensen. „Fürs Selbstvertrauen würde uns ein Erfolgserlebnis gut tun. Doch langsam müssen wir Ergebnisse liefern und Taten sprechen lassen“, unterstreicht Wetschens Trainer Uwe Küpker. Beim jüngsten 2:4 gegen den Heesseler SV sah er bereits Fortschritte, aber es reichte nicht.
Lässt Wetschen Taten sprechen?
Das nächste Topspiel vor der Brust

Das nächste Topspiel vor der Brust

Sulingen - Die teilweise schlechte Leistung seiner Mannschaft beim 3:1-Sieg im Achtelfinale des Fußball-Bezirkspokals beim TV Stuhr hat Maarten Schops mittlerweile verdaut. „Das ist abgehakt“, sagt der Trainer von Landesligist TuS Sulingen, der die Partie gestern Abend zusammen mit der Mannschaft noch einmal „ganz sachlich“ analysierte. „Wir sind auf einem guten Weg, aber noch nicht angekommen. Manchmal gibt es noch kleinere Rückschläge“, so der 39-jährige Fußball-Perfektionist: „Das Ergebnis hat ja gestimmt, aber nicht die Art und Weise, wie wir gespielt haben. Daran müssen wir weiter arbeiten.“
Das nächste Topspiel vor der Brust
Nico Knacker trotz zweier Plattfüße erfolgreich

Nico Knacker trotz zweier Plattfüße erfolgreich

Siedenburg - Der zweite Platz in der Gesamtwertung der Citroën Racing Trophy ist für ihn in diesem Jahr drin. Die einzige Bedingung: „Wenn bei der Rallye Baden-Württemberg Anfang Oktober alles gut läuft“, sagt Nico Knacker. Der 18-Jährige aus Siedenburg ist zuversichtlich: Denn am vergangenen Wochenende fuhr er in seinem Citroen DS3 R1 den Sieg in der R1-Kategorie bei der Ostsee-Rallye in Grömitz ein.
Nico Knacker trotz zweier Plattfüße erfolgreich
Engelke – der Verfechter des schnellen Handballs

Engelke – der Verfechter des schnellen Handballs

Sulingen - Von Arne Flügge. Nach zuletzt vier Jahren unter Ingolf Semper (46) hat bei den Landesliga-Handballern des TuS Sulingen jetzt ein neuer Steuermann die Kommandobrücke betreten: Hartmut Engelke hat Semper als Trainer abgelöst – und der 46-Jährige freut sich sehr auf diese Aufgabe.
Engelke – der Verfechter des schnellen Handballs
Wenn neue Besen kehren

Wenn neue Besen kehren

Brinkum - Die Saison ist noch jung – und schon gab es in der Fußball-Bremen-Liga die erste Trainerentlassung: Nach dem 1:2 bei VfL 07 Bremen trennte sich Vatan Sport von Coach Kadir Pakkan. Die genauen Gründe kennt Kristian Arambasic, Trainer des Brinkumer SV, der am Sonntag (15.00 Uhr) mit seiner Mannschaft bei Vatan Sport zu Gast ist, nicht. Fest steht allerdings, dass er seine Erkenntnisse aus der Gegnerbeobachtung „jetzt an den Nagel hängen“ kann.
Wenn neue Besen kehren
Letzter, aber der Klassenerhalt ist dennoch drin

Letzter, aber der Klassenerhalt ist dennoch drin

Stuhr - Für die Regionalliga-Mannschaft der Tri-Wölfe vom LC Hansa Stuhr war es die bislang schwierigste Saison. Den Platz in der Liga erhalten, hatte Teamleiter Kay Schwarzer als Saisonziel ausgegeben. Das scheint den Stuhrern nun tatsächlich auch gelungen, obwohl sie in den Abschlusstabelle den 18. und damit letzten Platz einnehmen.
Letzter, aber der Klassenerhalt ist dennoch drin
„Ich glaube an dieses Team“

„Ich glaube an dieses Team“

Melchiorshausen - Von Arne Flügge. Zwei Spiele, zwei Niederlagen – Abstiegsplatz! Der Bremer Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen hat einen äußerst schlechten Start in die neue Saison erwischt. Für Trainer Wilco Freund allerdings kein Grund, jetzt die Alarmglocken zu läuten. „Ich glaube an diese Mannschaft“, sagt der 48-Jährige. Im Interview spricht der Coach über die Gründe für die beiden Niederlage und warum er absolut sicher ist, am Sonntag (16.00) beim ATSV Sebaldsbrück den ersten Saisonsieg einzufahren.
„Ich glaube an dieses Team“
Sympathieträger Lenkevicius steigt als Co-Trainer ein

Sympathieträger Lenkevicius steigt als Co-Trainer ein

Barnstorf - Von Matthias Borchardt. Mehrere verletzte Spieler und ein herber Schicksalsschlag – die Vorbereitung beim Handball-Weser-Ems-Landesligisten HSG Barnstorf/Diepholz II lief alles andere als optimal. Am Sonnabend trifft der letztjährige Tabellensechste in der ersten Runde des HVN/BHV-Pokals um 17 Uhr in der Neerstedter Sporthalle in einer Vierergruppe zunächst auf den Verbandsligisten TvdH Oldenburg.
Sympathieträger Lenkevicius steigt als Co-Trainer ein
Bassums Squasher durch die Hintertür in die Oberliga

Bassums Squasher durch die Hintertür in die Oberliga

Bassum/Harpstedt - Ein Aufstieg mitten in der Sommerpause – da sagten die Squasher des Bassumer SC „Shooting Birds“ natürlich nicht nein! Weil Verbandsliga-Vizemeister Boasters Hannover auf seinen Startplatz in der Oberliga verzichtet hatte, wurde für die „Birds“ ein Platz in der dritthöchsten deutschen Spielklasse frei.
Bassums Squasher durch die Hintertür in die Oberliga
Stuhrs Kampf nicht belohnt

Stuhrs Kampf nicht belohnt

Stuhr - Von Arne Flügge. Maarten Schops suchte erstmal die Einsamkeit. Kurz nach dem Abpfiff setzte sich der Trainer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen gestern Abend im Dunkeln auf eine Bank und reflektierte die 90 Minuten zuvor, die ihm gar nicht geschmeckt hatten. Seine Mannschaft hatte zwar gerade im Achtelfinale des Bezirkspokals mit 3:1 (1:0) beim Bezirksligisten TV Stuhr gewonnen. Doch die Art und Weise schmeckte dem Belgier überhaupt nicht.
Stuhrs Kampf nicht belohnt
Sudweyhe glückt Coup in Uchte – 5:0

Sudweyhe glückt Coup in Uchte – 5:0

Sudweyhe - Faustdicke Überraschung: Fußball-Bezirksligist TuS Sudweyhe gewann gestern Abend in der vierten Runde des Bezirkspokals dank einer starken Leistung in der Defensive beim ambitionierten SC Uchte mit 5:0 (3:0) und zog ins Viertelfinale ein. „Wir haben um Längen besser gespielt als zuletzt“, strahlte Sudweyhes Coach Uwe Behrens. Er wollte keinen Akteur besonders hervorheben: „Alle haben sich am Riemen gerissen, das war eine geschlossene Mannschaftsleistung.“
Sudweyhe glückt Coup in Uchte – 5:0
Weyhes Frauen wollen in der Verbandsliga Fuß fassen

Weyhes Frauen wollen in der Verbandsliga Fuß fassen

Weyhe - Ordentlicher Start für die neugegründeten Fußballerinnen des SC Weyhe: Bei seinem Debüt in der Verbandsliga zog der SCW zwar gegen den TV Eiche Horn mit 1:3 (0:2) den Kürzeren, bot dem letztjährigen Dritten dabei jedoch erstaunlich gut Paroli.
Weyhes Frauen wollen in der Verbandsliga Fuß fassen
Benny Barth selbst überrascht

Benny Barth selbst überrascht

Stuhr - Benjamin Barth muss sich noch gedulden. Nach acht Jahren beim Fußball-Bezirksligisten FC Sulingen war der Mittelfeldspieler zur neuen Saison zum Landesligisten TuS Sulingen gewechselt, um eine neue Herausforderung zu suchen. Doch bislang hat sich der 27-Jährige nicht so richtig durchsetzen können. In den bisherigen sieben Pflichtspielen kam Barth nur in der ersten Bezirkspokalrunde beim SV Mörsen-Scharrendorf zum Einsatz – für neun Minuten.
Benny Barth selbst überrascht
Malte Helmerking mit Leistung zufrieden

Malte Helmerking mit Leistung zufrieden

Barnstorf - Beim eigenen Handball-Turnier hat Handball-Landesligist HSG Barnstorf/Diepholz II hinter der ungeschlagenen HSG Delmenhorst II (Weser-Ems-Liga Nord) mit 4:2 Punkten den zweiten Platz belegt. Auf den Rängen drei und vier folgten Landesligist TuS Sulingen und die SG Buntentor/Neustadt (Landesklasse Krage). „Ich bin mit unserer Leistung zufrieden“, urteilte Barnstorfs Spielertrainer Malte Helmerking, der wegen eines dreifachen Bänderrisses im linken Sprunggelenk noch ausfällt. Außerdem fehlten Sören Richter (Bänderriss im Sprunggelenk) und Christian Vinke (privat verhindert). Und während des Turniers zog sich Kreisläufer Eugen Weber einen Cut auf der Augenbraue (musste genäht werden) zu.
Malte Helmerking mit Leistung zufrieden
Sudweyhe setzt auf Konter

Sudweyhe setzt auf Konter

Sudweyhe - Als Außenseiter reist heute (Anstoß 19 Uhr) in der vierten Runde des Fußball-Bezirkspokals der TuS Sudweyhe zum ambitionierten SC Uchte. „Da hängen die Trauben hoch“, weiß Sudweyhes Trainer Uwe Behrens, der die frühe Anstoßzeit nicht gerade als glücklich empfindet. Er hofft, dass er aus beruflichen Gründen keine Absagen von Spielern bekommt. Nicht dabei ist auf alle Fälle Nico Riekers, der noch an einem Außenbandanriss im Sprunggelenk laboriert.
Sudweyhe setzt auf Konter
Der Underdog will Zähne zeigen

Der Underdog will Zähne zeigen

Stuhr - Christian Meyer weiß: Die Trauben hängen heute Abend sehr hoch. Wenn Fußball-Bezirksligist TV Stuhr um 18.30 Uhr im Achtelfinale des Bezirkspokals den Landesligisten TuS Sulingen empfängt, sind die Gastgeber klar in der Außenseiterrolle. „Da muss schon alles zusammenkommen. Dafür ist Sulingen viel zu stark“, sagt der Stuhrer Trainer.
Der Underdog will Zähne zeigen
Lüdeke sichert Heiligenfelde Remis

Lüdeke sichert Heiligenfelde Remis

Heiligenfelde - Teilerfolg für die Fußballerinnen des SV Heiligenfelde: Beim TuS Schwüblingsen erkämpfte der Landesliga-Aufsteiger ein respektables 1:1 (1:1) und kommt so nach zwei Partien auf eine beachtliche Ausbeute von vier Zählern. Trotzdem wirkte Heiligenfeldes Co-Trainer Frank Jordan nicht restlos zufrieden: „Vor einer Woche haben wir gegen Tündern unsere Chancen eiskalt genutzt. Diesmal leider nicht. Daran müssen wir arbeiten und uns die beiden verschenkten Punkte schnell zurück holen.“
Lüdeke sichert Heiligenfelde Remis
True findet Regen gar nicht gut

True findet Regen gar nicht gut

Stuhr - Von Gerd Töbelmann. ,,Die Veranstaltung und teilweise auch die Stimmung haben doch sehr unter dem schlechten Wetter gelitten. Dennoch haben wir das organisatorisch gut bewältigt“, erklärte Berthold Buchwald, Chef des LC Hansa Stuhr, nach der Landesmeisterschaft im Mehrkampf auf der Anlage an der Pillauer Straße. „Ohne ein tolles Helferteam, was wir zum Glück haben, wäre sowas nicht möglich“, so Buchwald weiter.
True findet Regen gar nicht gut
Drei Tore – und dann ab in den Urlaub

Drei Tore – und dann ab in den Urlaub

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. BrinkumKreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Eigentlich ist Jannik Bender beim Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV als Freistoßschütze von links eingeteilt. Doch der Kapitän hatte am Sonntag beim 4:0 in Habenhausen bereits das 1:0 erzielt – und überließ nun Marcel Brendel den Vortritt. Der Neuzugang bedankte sich brav und jagte die Kugel zum 2:0 in die Maschen. Zwei weitere Tore des 26-Jährigen sollten noch folgen. Brendel war damit der Matchwinner.
Drei Tore – und dann ab in den Urlaub
Biras im Finale bärenstark – 20:9

Biras im Finale bärenstark – 20:9

Barnstorf - Durch einen souveränen 20:9 (9:3)-Endspielerfolg über Aufsteiger HSG Delmenhorst gewann am Sonnabend Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz ein Vierer-Turnier um den „Reifen-Service-Niehoff-Cup“. Barnstorfs Neu-Trainer Dag Rieken freute sich über die „starke Leistung im Finale“: „Einstellung und Körpersprache stimmten. Wir haben hinten kompakt gestanden und aggressiv gedeckt.“ Als sicherer Rückhalt erwies sich Torhüter Donatas Biras. „Er hat grandios gehalten“, lobte Rieken den 33-jährigen Litauer, der aufgrund der Einschulung seiner Tochter erst im letzten Spiel zur Verfügung stand.
Biras im Finale bärenstark – 20:9
Brendels Versetzung lohnt sich

Brendels Versetzung lohnt sich

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Vizemeister Brinkumer SV hat gestern in der Fußball-Bremen-Liga einen Fehlstart verhindert. Nach dem 1:1 zu Saisonbeginn gegen Grohn gab es gestern einen 4:0 (2:0)-Erfolg beim Habenhauser FV. Mann des Nachmittags war Neuzugang Marcel Brendel, dem gleich ein Dreierpack gelang
Brendels Versetzung lohnt sich
Ein Schritt nach vorn – aber nicht in der Defensive

Ein Schritt nach vorn – aber nicht in der Defensive

Kreis Diepholz - Von Gerd Töbelmann. Melchiorsh. Neun Tore, ein verschossener Elfer, zwei Rote Karten und dazu noch Krämpfe und Rudelbildungen. Einen derart turbulenten Samstagnachmittag hat man auf dem Melchiorshauser Sportplatz schon lange nicht mehr erlebt. Das hätte mehr als nur rund 50 Zuschauer verdient gehabt. Der gastgebende Landesligist TSV Melchiorshausen zog jedoch mit süß-saurer Miene von dannen, hatte er doch sein erstes Heimspiel gegen Aufsteiger FC Oberneuland gerade mit 4:5 (2:3) verloren.
Ein Schritt nach vorn – aber nicht in der Defensive
Unger fehlt im Abschluss das Glück

Unger fehlt im Abschluss das Glück

Kreis-Diepholz - Von Matthias Borchardt. WetschenKreis-Diepholz - Von Matthias Borchardt. Nils Unger, Offensivmann beim Fußball-Landesligisten TSV Wetschen, ist in der Regel immer für ein Tor gut. Doch am Sonnabend beim 2:4 (1:1) gegen den Heesseler SV fehlte dem 28-Jährigen das Glück im Abschluss. „Ich musste drei Tore machen“, ärgerte sich der Mannschaftskapitän über seine Fahrkarten. Außerdem wurmte ihn: „Wir haben zum falschen Zeitpunkt die Gegentore bekommen.“
Unger fehlt im Abschluss das Glück
Wessel holt sich DM-Titel

Wessel holt sich DM-Titel

Schwarme - In den Ferien legte Niels-Oliver Wessel nicht etwa die Füße hoch, sondern startete bei diversen Meisterschaften. Der Motorrad-Nachwuchsfahrer des MSC Schwarme ging dabei unter anderem bei den Junioren bei den Speedway-Weltmeisterschaften im südfranzösischen Lamothe an den Start.
Wessel holt sich DM-Titel
Dickmanns Kracher – 4:1

Dickmanns Kracher – 4:1

Heiligenfelde - Begleitet von dröhnenden Bässen aus der mobilen Musikanlage hielten die Fußballer des SV Heiligenfelde gestern rund eine dreiviertel Stunde nach dem Abpfiff gut gelaunt, frisch geduscht und im Gänsemarsch Einzug im Vereinsheim. Fertigmachen zum Feiern lautete die Parole nach dem 4:1 (1:1)-Heimsieg in der Fußball-Bezirksliga gegen den FC Sulingen.
Dickmanns Kracher – 4:1
Biras im Finale bärenstark – 20:9

Biras im Finale bärenstark – 20:9

Barnstorf - Durch einen souveränen 20:9 (9:3)-Endspielerfolg über Aufsteiger HSG Delmenhorst gewann am Sonnabend Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz ein Vierer-Turnier um den „Reifen-Service-Niehoff-Cup“. Barnstorfs Neu-Trainer Dag Rieken freute sich über die „starke Leistung im Finale“: „Einstellung und Körpersprache stimmten. Wir haben hinten kompakt gestanden und aggressiv gedeckt.“ Als sicherer Rückhalt erwies sich Torhüter Donatas Biras. „Er hat grandios gehalten“, lobte Rieken den 33-jährigen Litauer, der aufgrund der Einschulung seiner Tochter erst im letzten Spiel zur Verfügung stand.
Biras im Finale bärenstark – 20:9
Um Landestitel im Fünfkampf in Stuhr

Um Landestitel im Fünfkampf in Stuhr

Stuhr - Aus Sicht des Leichtathletik-Kreises Diepholz steigt morgen auf der Anlage des LC Hansa Stuhr an der Pillauer Straße ein außerordentlich interessanter Wettkampf. Eine Woche nach Beendigung der WM in Peking kämpfen Männer und Frauen um die Landestitel im Fünfkampf.
Um Landestitel im Fünfkampf in Stuhr
Trotz drohender Ausfälle: „Ziehen unser Spiel durch“

Trotz drohender Ausfälle: „Ziehen unser Spiel durch“

Sulingen - Es war ein Erfolg der ganzen Mannschaft – doch in dieser Mannschaft des TuS Sulingen hat das jüngste 1:0 beim letztjährigen Landesliga-Vizemeister SV Ramlingen-Ehlershausen Spuren hinterlassen. Also weiß TuS-Trainer Maarten Schops noch nicht, wenn er morgen ab 15 Uhr im Heimspiel gegen den SV Bavenstedt, immerhin aktuell mit vier Siegen aus vier Spielen unangefochtener Spitzenreiter der Landesliga, in der Startelf aufbietet.
Trotz drohender Ausfälle: „Ziehen unser Spiel durch“
Kramer setzt auf Routine und Kadertiefe

Kramer setzt auf Routine und Kadertiefe

Twistringen - Tischtennis-Bezirksoberligist SC Twistringen steht eine absolute Zäsur ins Haus: Erstmals muss der SCT versuchen, den Klassenerhalt ohne Ausnahmekönner Matthias Weber unter Dach und Fach zu kriegen. Denn: Die langjährige Nummer eins beendete aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere und hinterlässt laut Kapitän Jens Kramer eine kaum zu schließende Lücke: „Matze können wir natürlich nicht gleichwertig ersetzen. Wir müssen versuchen, es als Team aufzufangen.“
Kramer setzt auf Routine und Kadertiefe
Turnier dient als Standortbestimmung

Turnier dient als Standortbestimmung

Barnstorf - Spannung pur verspricht das morgige Handball-Turnier der HSG Barnstorf/Diepholz in der neuen Barnstorfer Vereinssporthalle um den „Reifen-Service-Niehoff-Cup“, denn gleich fünf Oberligisten ermitteln ab 10 Uhr nach dem Modus jeder gegen jeden ihren Sieger. Die Gastgeber messen sich mit der SG Achim/Baden, der HSG Delmenhorst, der HSG Schwanewede/Neuenkirchen und dem TV Cloppenburg. Um 16.55 Uhr stehen sich die beiden erstplatzierten Teams noch einmal in einem Finale gegenüber.
Turnier dient als Standortbestimmung
Gänsehaut auf den letzten Metern

Gänsehaut auf den letzten Metern

Zell Am See - Zeit und Platz waren schon besser, aber dennoch hat Christiane Golenia (56) ihren Auftritt bei der Triathlon-WM über die Mitteldistanz im österreichischen Zell am See sehr genossen. In der Altersklasse W55 belegte die Ausdauer-Sportlerin der Tri-Wölfe Stuhr nach 6:03:47 Stunden unter 54 Konkurrentinnen den 20. Platz. „So einen Zieleinlauf habe ich noch nie gehabt. Dafür hat sich die Mühe gelohnt“, meinte Golenia nach dem Rennen.
Gänsehaut auf den letzten Metern
Einspänner-Fahrerinnen Siegel und Ortmann verteidigen Titel

Einspänner-Fahrerinnen Siegel und Ortmann verteidigen Titel

Okel - Die Einspänner-Fahrerinnen Claudia Spiegel vom RV Heiligenfelde und Charlene Ortmann vom RV Diek-Bassum verteidigten jetzt in Okel erfolgreich ihre Kreismeistertitel. Ausgetragen wurden beim großen Fahrturnier des RFV Okel in diesem Jahr aber auch Bezirks- und Landesmeisterschaften.
Einspänner-Fahrerinnen Siegel und Ortmann verteidigen Titel
Bassums Punktelieferant

Bassums Punktelieferant

Bassum - Zwei Szenen, sechs Punkte für den Bezirksligisten TSV Bassum. Marklohe, 23. August, 16.42 Uhr: Drei Minuten vor Spielende zündet der Joker: Tobias Cordes kommt nach einem Einwurf im Sechzehner an den Ball, lässt noch einen Markloher ins Leere laufen und drischt die Kugel zum 2:1-Sieg ins Netz. Bassum, 30. August, 16.46 Uhr: Nach einer Flanke von Göksan Vurgun schraubt sich Cordes hoch, drückt den Ball per Kopfball-Aufsetzer rein – das 3:2 gegen den Landesberger SV.
Bassums Punktelieferant
Kirchweyhe Topfavorit der 1. Bezirksklasse

Kirchweyhe Topfavorit der 1. Bezirksklasse

Kirchweyhe - Von Carsten Drösemeyer. Wohl selten zuvor ging die 1. Tischtennis-Bezirksklasse der Herren derart hochkarätig besetzt an den Start: Während sonst mindestens ein bis zwei Teams eher „Fallobst“ darstellten, weisen in der kommenden Saison sämtliche Mannschaften gehobenes Niveau auf. Dumm nur, dass nach der Serie mindestens vier Kontrahenten den bitteren Gang in die 2. Bezirksklasse antreten müssen. Der Grund: Erstmals sind in der 1. Bezirksklasse satte zwölf Teams vertreten. Während der Achte sich zumindest noch über die Relegation retten kann, geht es ab Platz neun eine Etage tiefer. Bis auf Bezirksliga-Absteiger SV Kirchweyhe und wahrscheinlich dem TuS Sulingen droht somit sämtlichen Kreisvertretern eine knüppelharte Spielzeit.
Kirchweyhe Topfavorit der 1. Bezirksklasse