Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Und wieder Michael Wiehle!

Und wieder Michael Wiehle!

Aus Landesbergen Berichtet - Cord KrügerEr zögerte keine Sekunde. Als die Fußballer des Landesberger SV noch Schiedsrichter Maik Denecke anflehten, der aber doch die alternativlose Rote Karte gegen Mohamed Jabri wegen Handspiels auf der Torlinie zückte, stand Michael Wiehle vom TSV Bassum längst mit dem Ball am Punkt. Es lief die 79. Minute, Wiehle rannte an, drosch den Elfmeter humorlos oben links ins Netz und war danach nicht mehr einzufangen. Wiehle, bereits der Matchwinner beim 2:1 im ersten Relegationsspiel am Samstag gegen Mellendorf, erzielte gestern Abend vor mehr als 600 Zuschauern beim Nienburger Kreisliga-Zweiten Landesbergen das Tor des Abends zum 1:0 (0:0) und hielt sein Team damit in der Bezirksliga.
Und wieder Michael Wiehle!
Johannhardts Pechsträhne gerissen

Johannhardts Pechsträhne gerissen

Bücken - Fest in weiblicher Hand waren jetzt die höchsten Prüfungen beim Reitturnier des RV Mittelweser. Sowohl im M-Springen als auch in der M-Dressur machten Platz eins bis drei die Amazonen ausnahmslos unter sich aus. Insgesamt sorgten 31 Prüfungen mit rund 1500 Nennungen für ein straffes Programm und spannenden Pferdesport von früh bis spät an drei Tagen auf der Pferdesportanlage der Familie Thöle in Bücken.
Johannhardts Pechsträhne gerissen
Bier holt Gold und Silber nach Brinkum

Bier holt Gold und Silber nach Brinkum

Hannover - Bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 in Hannover waren auch die Athleten aus Brinkum, Stuhr und Asendorf mit teilweise großem Erfolg am Start. Speerwerfer Nils Rudow und Diskuswerferin Jasmina Bier holten in der Altersklasse U20 den Titel, zudem errang Bier im Kugelstoßen die Vizemeisterschaft.
Bier holt Gold und Silber nach Brinkum
Qual der Wahl vor Bassums Showdown

Qual der Wahl vor Bassums Showdown

Bassum - Es geht heute um alles: Die Fußballer des TSV Bassum müssen das entscheidende Relegationsspiel beim Landesberger SV (Anstoß 19 Uhr) gewinnen, um auch in der Saison 2015/2016 in der Bezirksliga zu spielen. Den Gastgebern, Vizemeister in der Kreisliga Nienburg, reicht bereits ein Unentschieden zum Sprung in die Bezirksliga. In der Dreier-Gruppe hatten beide Teams den Mellendorfer TV geschlagen, aber die Landesberger haben beim 4:3 mehr Tore geschossen.
Qual der Wahl vor Bassums Showdown
Taylor stürmt für Brinkum

Taylor stürmt für Brinkum

Brinkum - Bremen-Ligist Brinkumer SV hat nach Damir Begic einen weiteren Stürmer verpflichtet. Vom Verdener Kreisliga-Meister und Bezirksliga-Aufsteiger TSV Ottersberg II wird Christopher Taylor künftig das Team des neuen Trainers Kristian Arambasic verstärken.
Taylor stürmt für Brinkum
Sudweyhe verliert den Landesliga-Hit

Sudweyhe verliert den Landesliga-Hit

Sudweyhe - Die A-Jugend der JSG Sudweyhe/Lahausen muss ihre Träume vom Titel in der Fußball-Landesliga begraben: Mit 0:1 (0:1) scheiterte das Kreisteam beim Klassenprimus SV Arminia Hannover, der damit zwei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft endgültig perfekt machte. Leichte Trauer also in Sudweyhe – Riesenjubel hingegen beim JFV Wetschen. Durch einen 6:1 (4:0)-Kantersieg bei Basche United beseitigten die Wetscher sämtliche Restzweifel am Klassenerhalt.
Sudweyhe verliert den Landesliga-Hit
Tentis triumphaler Ritt in St. Hülfe

Tentis triumphaler Ritt in St. Hülfe

St. Hülfe - Von Sonja Rohlfing. Nachdem im vergangenen Jahr noch ein Fehler am überbauten Wasser einen Sieg Ricardo Tentis im Hauptereignis auf dem Springplatz des Sommerturniers in St. Hülfe verhindert hatte, durfte der sympathische Reiter vom RV Wagenfeld diesmal triumphieren. Auf Chica Morena gewann er das M**-Springen mit Stechen und sorgte damit für einen würdigen Schlusspunkt hinter der drei abwechslungsreiche Turniertage.
Tentis triumphaler Ritt in St. Hülfe
Weyhes Lage immer brenzliger

Weyhes Lage immer brenzliger

Weyhe - Deftige Abfuhr für die B-Jugend des SC Weyhe im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga: Gegen den VfL Wolfsburg II bekamen die Schützlinge von Trainer Loay Mohammed beim 0:5 (0:1) kein Bein an den Boden und müssen einen Spieltag vor Schluss heftig um den Klassenerhalt bangen. Nur mit einem Sieg im letzten Spiel beim bereits abgestiegenen Blumenthaler SV kann sich der SCW noch auf einen Nichtabstiegsplatz hieven.
Weyhes Lage immer brenzliger
Rehdens B-Junioren vorzeitig Meister

Rehdens B-Junioren vorzeitig Meister

Rehden - Sie haben es geschafft: Die B-Junioren des JFV RWD Rehden sicherten sich am Sonnabend mit einem 2:0 (1:0)-Sieg beim Heeßeler SV die Meisterschaft in der Fußball-Landesliga – zwei Spieltage vor Schluss hat das Team von Meistermacher Björn Wnuck nun sieben Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Der Aufstieg in die Niedersachsenliga ist damit perfekt.
Rehdens B-Junioren vorzeitig Meister
Meyer und „Micha“ halten Bassum am Leben – 2:1

Meyer und „Micha“ halten Bassum am Leben – 2:1

Bassum - Von Cord Krüger. Die 88. Minute am Samstagnachmittag. „Micha!“, schallte es von der Bank des TSV Bassum. Und Micha, Michael Wiehle mit vollem Namen, ging für seinen TSV noch einmal steil. Der Offensivmann des Bezirksliga-13. nahm einen Querpass von Tobias Cordes auf und rannte von halblinks auf Rouven Kreuschner zu, den Torwart des Mellendorfer TV. Lange zögerte er mit dem Schuss, doch dann schloss Wiehle überlegt ins lange Eck zum Siegtor im so wichtigen Relegations-Heimspiel ab. Teamkollegen, Reservisten und Betreuer begruben den Kämpfer unter sich. Erleichterung pur.
Meyer und „Micha“ halten Bassum am Leben – 2:1
TV Neuenkirchen steigt als Kreisliga-Meister auf

TV Neuenkirchen steigt als Kreisliga-Meister auf

Seckenhausen - Der TV Neuenkirchen hat seine grandiose Rückrunde nun auch noch mit der Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga Diepholz gekrönt. Dank eines 3:2-Erfolgs bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst sicherte sich die Mannschaft von Michael Geisler nicht nur Rang eins, sondern beantwortete damit nachdrücklich alle Spekulationen, ob sich die Mannschaft auch ohne den Seckenhauser Punktabzug am grünen Tisch vor dem gestrigen Gegner platziert hätte, der nun auf Platz drei die Saison beendet.
TV Neuenkirchen steigt als Kreisliga-Meister auf
Immerhin: Merdon steht fest

Immerhin: Merdon steht fest

Wer trainiert den TSV Bassum in der kommenden Saison? Diese Frage ist bisher noch ungeklärt, aber aktuell nicht das wichtigste Thema beim Bezirksligisten.
Immerhin: Merdon steht fest
Wiechmann und Röpke wechseln nach Weyhe

Wiechmann und Röpke wechseln nach Weyhe

Weyhe - Das letzte Aufgebot des SC Weyhe schlug sich gestern wacker: Der Bremer Fußball-Bezirksligist blieb auch in der achten Partie in Folge ungeschlagen, erreichte beim Tabellendritten SV Hemelingen ein 2:2 (1:0). „Kämpferisch und spielerisch war das in Ordnung. Ich bin mit der Leistung zufrieden“, sagte Weyhes Trainer Edu Yakan und gab zwei Neuzugänge für die Saison 2015/2016 bekannt: Vom Bremen-Ligisten Brinkumer SV kommt Allrounder Steffen Röpke. Außerdem schließt sich Mittelfeldakteur Max Wiechmann vom Klassengefährten Blumenthaler SV II den Weyhern an.
Wiechmann und Röpke wechseln nach Weyhe
Anna-Lena Freese: „Das wird schon noch“

Anna-Lena Freese: „Das wird schon noch“

Brinkum - Das Warten auf die Norm für die U23-EM in Tallinn geht für Anna-Lena Freese (FTSV Jahn Brinkum) weiter. Nach dem Wettkampf vor gut einer Woche in Weinheim verpasste die 21-jährige Sprinterin auch bei der Regensburg-Gala die Quali-Zeiten über 100 und 200 Meter recht deutlich.
Anna-Lena Freese: „Das wird schon noch“
Melchiorshausen verliert in Unterzahl

Melchiorshausen verliert in Unterzahl

Melchiorshausen - Alles gegeben, aber es hat nicht gereicht: Der Bremer Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen verlor gestern in Unterzahl bei OT Bremen mit 2:3 (0:1). „Aufgrund der kämpferischen Leistung wäre ein Punkt verdient gewesen“, urteilte Melchiorshausens Spartenleiter Heiner Böttcher und ergänzte: „Die Jungs sind noch motiviert und lassen sich nicht hängen. Das Spiel hätte auch 5:5 oder 6:6 ausgehen können.“ Die Gastgeber hatten in der ersten Hälfte Vorteile im Spiel nach vorn. So traf Roman Reschke gleich drei Mal das leere Tor nicht (2./21./23.). Auf der anderen Seite scheiterte Tim Cohrs an OT-Keeper Daniel Griesbach (11.). Und eine Flanke von Tim Cohrs klärte ein OT-Akteur im letzten Moment vor Lars Behrens (42.). Im Gegenzug verwertete Marcel Ciszewski einen Abpraller zum 1:0 (43.).
Melchiorshausen verliert in Unterzahl
„Gern mal den Pokal holen“

„Gern mal den Pokal holen“

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Er hält sich zwar stets im Hintergrund, aber ohne ihn geht nichts beim Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV. Dieter Burdenski sorgt schon seit mehr als einem Jahrzehnt durch Beschaffung von Sponsorengeldern dafür, dass der Etat der Mannschaft gedeckt ist. Wie sehr ihn die Niederlage im Finale des Landespokals genervt hat und wie er die Aussichten des BSV sieht, verriet uns der 64-jährige Ex-Profi des SV Werder im Interview.
„Gern mal den Pokal holen“
Jakob Kasperlik greift im Tor wieder an

Jakob Kasperlik greift im Tor wieder an

Barnstorf - Ein bekanntes Gesicht machte zum Trainingsauftakt unter Neu-Coach Dag Rieken beim Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz mit – sein Name: Jakob Kasperlik. Der zwei Meter große Torhüter war vor zwei Jahren aufgrund seines Studiums ausgestiegen, schloss sich der HSG Osnabrück an. „Ich kann mir das vom Studium her besser einteilen, ich habe Lust, wieder anzugreifen“, sagt der 21-Jährige, der an der Universität in Osnabrück im fünften Semester Wirtschaftswissenschaft studiert. Dritter Neuzugang ist Lukas Brenning. Der 23-jährige Linksaußen kommt ebenfalls von der HSG Osnabrück. Er ist nach Rechtsaußen Bastian Carsten-Frerichs vom Oberliga-Rivalen TV Neerstedt und Kasperlik der dritte Neuzugang beim letztjährigen Vizemeister.
Jakob Kasperlik greift im Tor wieder an
Mörsen erleichtert – Vilsen enttäuscht

Mörsen erleichtert – Vilsen enttäuscht

Kreis-Diepholz - Von Jörg Beese. DiepholzKreis-Diepholz - Von Jörg Beese. Die benachbarte Kreisliga Nienburg ist bereits durch mit der Spielzeit 2014/2015, an diesem Wochenende können sich auch – abgesehen von den Pokalfinalisten – die Kicker der Kreisliga Diepholz in den verdienten Sommerurlaub abmelden. Zeit, um eine Bilanz der vergangenen elf Monaten zu ziehen.
Mörsen erleichtert – Vilsen enttäuscht
Brinkum und Uphusen führen das Starterfeld an

Brinkum und Uphusen führen das Starterfeld an

Ristedt - Die aktuelle Fußball-Saison ist noch gar nicht beendet, da sind die Organisatoren des Ristedter Fußball-Turniers um den „Württemberg-Cup“ schon einen Schritt weiter. Für das im Kreis Diepholz von der Zuschauerresonanz her beliebteste Vorbereitungsturnier haben die Macher um Bernd Schebitz ihre Hausaufgaben bereits gemacht und das Teilnehmerfeld der acht Vereine bereits komplett verpflichtet. Gespielt wird das Turnier in diesem Jahr vom 14. bis 24. Juli.
Brinkum und Uphusen führen das Starterfeld an
Sulingen nach Krimi im Finale

Sulingen nach Krimi im Finale

Sulingen - Die A-Junioren-Kicker des TuS Sulingen haben ihrem Trainer Mustafa Cali am Mittwochabend das perfekte Geburtstagsgeschenk beschert und sind nach einem Elfmeterkrimi gegen den TSV Godshorn mit 5:4 (0:0/0:0) ins Bezirks-pokalendspiel eingezogen. Dort treffen die Sulestädter am 27. Juni vor heimischer Kulisse auf den favorisierten Landesligisten JSG Sudweyhe.
Sulingen nach Krimi im Finale
Bassum muss Farbe bekennen

Bassum muss Farbe bekennen

Bassum - Jetzt müssen die Fußballer des TSV Bassum Farbe bekennen: Im ersten Bezirksliga-Relegationsspiel erwarten sie morgen um 16 Uhr den Mellendorfer TV. Der Vizemeister der Kreisliga Hannover-Land (Staffel 2) hatte in der Dreiergruppe seine erste Partie gegen den Landesberger SV mit 3:4 verloren.
Bassum muss Farbe bekennen
Klausmann hadert mit der Mentalität

Klausmann hadert mit der Mentalität

Melchiorshausen - Die Luft beim TSV Melchiorshausen ist raus. „Alles andere wäre eine Lüge“, bestätigt Coach Reiner Klausmann. Sein Club schleppt sich dem Ende einer enttäuschenden Saison in der Bremer Fußball-Landesliga entgegen. „Natürlich sind wir nicht zufrieden, vor allem nach dem guten Saisonstart hatten wir uns mehr erhofft“, sagt Spartenleiter Heiner Böttcher: „Wir wollten weiter oben stehen.“ Letztes Jahr beendeten sie die Saison auf Rang fünf, dieser Platz ist derzeit neun Punkte weg – bei noch drei Partien und 33 Toren Rückstand nicht mehr erreichbar.
Klausmann hadert mit der Mentalität
Zwei Kreisrekorde, zwei Siege: Lasse Pixbergs perfekter Tag

Zwei Kreisrekorde, zwei Siege: Lasse Pixbergs perfekter Tag

Moordeich - Lasse Pixberg ließ sich bei den Bezirksmeisterschaften in den Blockwettkämpfen nicht beeindrucken. Weder von der Konkurrenz in seiner Altersklasse noch vom feuchtkalten Wetter. Das Mehrkampftalent holte sich überlegen den Einzeltitel im Blockwettkampf Sprint/Sprung der M 13, feierte zudem mit seinen Teamkollegen vom LC Hansa Stuhr den Mannschaftssieg, stellte damit zugleich zwei neue Kreisrekorde auf und steht nun gleich dreimal an der Spitze der aktuellen Landesbestenliste. Mehr ist in einem einzigen Wettkampf kaum möglich.
Zwei Kreisrekorde, zwei Siege: Lasse Pixbergs perfekter Tag
Heusmann erzwingt für Sudweyhe das Finale

Heusmann erzwingt für Sudweyhe das Finale

Sudweyhe - Erstes Etappenziel erreicht: Mit 2:1 (2:1) triumphierte die A-Jugend der JSG Sudweyhe/Lahausen im Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals beim TSV Mühlenfeld und trifft so Ende Juni im Endspiel auf den Sieger der Partie TuS Sulingen gegen TSV Godshorn. Ein schöner Erfolg, doch damit soll laut Sudweyhes zum Saisonende scheidendem Coach Matthias Bolte noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein: „Ich möchte mich unbedingt mit dem Pokalsieg verabschieden. Wahrscheinlich werden wir gegen Sulingen ran müssen. Das wird nicht leicht.“
Heusmann erzwingt für Sudweyhe das Finale
Heiligenfelder Hochgefühle

Heiligenfelder Hochgefühle

Heiligenfelde - Von Gerd Töbelmann. Am Ende dachten die Ersatzspielerinnen sogar noch ganz praktisch und nahmen ihrem Trainer Kim Neubert das Handy ab. Wenig später gab es kein Halten mehr, musste sich der Coach der Fußball-Frauen des SV Heiligenfelde einer kräftigen Sektdusche unterziehen. Der Anlass war aber auch entsprechend, denn durch das gestrige 4:1 (1:1) vor 200 Zuschauern auf eigenem Platz im Relegationsmatch gegen den TSV Havelse II glückte dem Bezirksliga-Vize nach dem letztjährigen Bezirksliga-Aufstieg nun der Durchmarsch in die Landesliga.
Heiligenfelder Hochgefühle
Die Achterbahnfahrt des SV Lembruch II: Erst Abstieg – dann Rettung

Die Achterbahnfahrt des SV Lembruch II: Erst Abstieg – dann Rettung

Lahausen - Diese Woche werden die Spielerinnen des Fußball-Kreisligisten SV Lembruch II so schnell nicht vergessen. Das 2:0 am letzten Spieltag gegen Martfeld schien wertlos, da dem SV ein 1:0 aus der Vorwoche gegen Asendorf in ein 0:5 umgewertet wurde, weil Lembruch eine nicht-spielberechtigte Spielerin eingesetzt hatte. Die Konsequenz: Abstieg in die Kreisklasse. Doch dann die Kehrtwende, die Spielausschuss-Chef Michael Steen gestern so begründete: „Neuenkirchen hat nur für die 7er-Kreisklasse gemeldet und steigt neben Barrien ab. Lembruch II bleibt damit in der Kreisliga.“
Die Achterbahnfahrt des SV Lembruch II: Erst Abstieg – dann Rettung
„Wir haben uns wie richtige Profis gefühlt“

„Wir haben uns wie richtige Profis gefühlt“

London/Weyhe - Nick Hämmerling und Benjamin Koc waren so richtig glücklich. Die beiden Ausdauersportler vom SC Weyhe bewältigten den World Paratriathlon in London und staunten vor allem über die professionellen Bedingungen, ein bisschen aber auch über sich selbst. Die Gesamtzeit, die für den blinden Triathleten Hämmerling und seinen Guide Koc am Ende auf der Uhr stand, konnte sich durchaus sehen lassen: 1:14,16 Stunden. Das reichte für Platz fünf in der Starterklasse der Blinden und Sehbehinderten.
„Wir haben uns wie richtige Profis gefühlt“
Tönjes reitet schön und schnell

Tönjes reitet schön und schnell

Heiligenfelde - Von Sonja Rohlfing. Jenny Tönjes vom RV Ganderkesee wiederholte jetzt, was im Vorjahr ihrer Vereinskollegin Linda Frerichs gelang: Sie gewann das abschließende M-Springen mit Stechen beim Reitturnier in Heiligenfelde. Insgesamt sorgten rund 500 Reiter und 750 Pferde für spannenden Pferdesport über zwei Tage auf der Vereinsanlage des RV Heiligenfelde.
Tönjes reitet schön und schnell
Vilser Vierer-Team über Stock und Stein nicht zu schlagen

Vilser Vierer-Team über Stock und Stein nicht zu schlagen

Br.-Vilsen - Diese Qualen haben sich absolut gelohnt. Mit insgesamt zehn Teilnehmern sowie den Betreuern Jörg Faimann und Michael Puff waren die Radsportler des RSV Bruchhausen-Vilsen zum 24-Stunden-Mountainbike-Rennen nach Rieste bei Osnabrück gereist – mit einem deutschen Meistertitel und einer Vizemeisterschaft in den Mixed-Wettbewerben kehrten sie wieder zurück.
Vilser Vierer-Team über Stock und Stein nicht zu schlagen
Matchwinner Unger will kein Held sein

Matchwinner Unger will kein Held sein

Wetschen - Nils Unger konnte sich vor Umarmungen kaum retten. Jeder wollte den Matchwinner drücken. Mit seinem Tor zum 1:0-Sieg über den TV Stuhr hatte der Offensivspieler den TSV Wetschen in die Fußball-Landesliga geschossen. „Das hat er einfach überragend gemacht“, lobte der scheidende Trainer Thomas Otte den Geniestreich seines Führungsspielers.
Matchwinner Unger will kein Held sein
Die Feierbiester haben richtig Bock

Die Feierbiester haben richtig Bock

Neuenkirchen - Von Arne Flügge. Es war eine lange Nacht, eine sehr lange sogar. Wer als letzter das Licht ausgemacht hat? „Vermutlich die üblichen Verdächtigen wie Timo Lües oder Dennis Fehner“, schmunzelt Spielertrainer Michael Geisler: „Wer es nun war, weiß ich aber nicht.“ Ist ja auch egal. Party war angesagt im Vereinsheim des TV Neuenkirchen nach dem 3:0-Heimsieg über den TuS Wagenfeld. Der Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga wurde begossen – und die Feierbiester legten richtig los.
Die Feierbiester haben richtig Bock
Die vielen Kuriositäten am Rande.

Die vielen Kuriositäten am Rande.

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Es war mal wieder eine völlig verrückte Fußball-Saison. Nun ja, in manchen Ligen wird ja noch munter weitergekickt. Verrückt eben. Bestes Beispiel: die Bezirksliga Bremen. Da tummeln sich sage und schreibe 19 Mannschaften.
Die vielen Kuriositäten am Rande.
Sudweyhe jagt die Arminia

Sudweyhe jagt die Arminia

Wetschen - Traumhaftes Wochenende für die hiesigen A-Jugendteams in der Fußball-Landesliga: Während die JSG Sudweyhe/Lahausen durch ein 2:1 (1:0) im Verfolgerduell gegen den 1. FC Wunstorf ihren Titeltraum am Leben hielt, festigte der JFV Wetschen mit einem überzeugenden 5:2 (2:0) über den Tabellenvierten TSV Mühlenfeld Rang sechs – der Klassenerhalt rückt immer näher.
Sudweyhe jagt die Arminia
Jahn Brinkum lässt nicht locker

Jahn Brinkum lässt nicht locker

Brinkum - Die Tennisspieler des FTSV Jahn Brinkum bleiben dem Verbandsliga-Spitzenreiter TV Süd auf den Fersen. Nach dem 4:2-Erfolg beim TC RW Neuenhaus sind sie weiterhin punktgleich mit dem Titelfavoriten.
Jahn Brinkum lässt nicht locker
„Vieles wird in einen Topf geworfen“

„Vieles wird in einen Topf geworfen“

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Wetschen/BassumKreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Nein, ins Detail will Uwe Küpker nicht gehen. Die genauen Gründe, warum der Trainer seine Zusage an den Fußball-Bezirksligisten TSV Bassum für die neue Saison wieder zurückgezogen hat, „sind Interna, die nicht nach außen gehören“. Nur so viel ließ Küpker durchblicken: Er sei „mit Sicherheit nicht der Typ, der sein Wort bricht“. Aber wenn Verabredungen getroffen würden, müssten sie auch von beiden Seiten eingehalten werden. Sei das nicht der Fall, „macht man sich so seine Gedanken. Ich hatte plötzlich das Gefühl, ziemlich allein dazustehen. Das habe ich schon einmal erlebt und wollte es nicht wieder erleben. Daher habe ich mich entschieden, dass wir besser nicht zusammenarbeiten. Beide Seiten wären nicht glücklich geworden“, sagt der 56-Jährige.
„Vieles wird in einen Topf geworfen“
0:9 im Schnelldurchgang

0:9 im Schnelldurchgang

Barrien - Ein einziger Satzgewinn – das war die Bilanz des Tennis-Oberligisten Barrier TC nach dem Heimspiel gegen den überragenden Spitzenreiter Lehrter SV. BTC-Kapitän Florian Hartje nahm die 0:9-Klatsche gelassen hin. „Wir sind ohne Erwartungen in diese Partie gegangen. Die Lehrter sind die beste Mannschaft, gegen die wir in der Oberliga je gespielt haben. Sie hätten auch in der Nordliga große Titelchancen“, lobte er den Gegner.
0:9 im Schnelldurchgang
Kommt Tenti zurück?

Kommt Tenti zurück?

Wetschen - In der Winterpause hatte Ricardo Tenti den Fußball-Bezirksligisten TSV Wetschen in Richtung Osnabrück verlassen. In der zweiten Mannschaft des Drittligisten wollte der Stürmer sein Glück in der Oberliga suchen. Doch der 19-Jährige kam auf zu wenig Einsatzzeiten und wird den Club am Saisonende wieder verlassen.
Kommt Tenti zurück?
Mohammed soll das Ruder rumreißen

Mohammed soll das Ruder rumreißen

Weyhe - Nächster Rückschlag für die B-Jugend des SC Weyhe im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga: Mit 0:3 (0:1) scheiterte der SCW beim Reserveteam des Hamburger SV und weist unverändert einen Zähler Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz auf. Für Weyhes neuen Trainer Loay Mohammed (Vorgänger Jürgen Damsch war freiwillig zur U15 gewechselt) jedoch kein Grund, den Kopf hängen zu lassen: „Die Jungs haben sich super gewehrt und eine tolle Einstellung gezeigt. Es fehlte nur das letzte Quäntchen Glück, um in Hamburg zu punkten.“
Mohammed soll das Ruder rumreißen
Melancholie am Rande des Party-Wahnsinns

Melancholie am Rande des Party-Wahnsinns

Wetschen - Von der Sektdusche durchtränkt, zog sich Thomas Otte erstmal etwas vom Partyzentrum zurück. Der Trainer des TSV Wetschen schaute dem bunten Treiben, dem wilden Gegröle und ausgelassenen Gehüpfe seiner Spieler zu. Er lächelte zwar, doch er war auch traurig. „Es ist ein ganz komisches Gefühl“, räumte der 49-Jährige ein: „Ich empfinde Freude und Trauer zugleich.“
Melancholie am Rande des Party-Wahnsinns
Der große Tag der Meyers

Der große Tag der Meyers

Sulingen - Von Arne Flügge. Als Thorolf Meyer nach 68 Minuten das Feld verließ, gab es tosenden Applaus. Es war der letzte Auftritt des 38-Jährigen im Dress des Fußball-Landesligisten TuS Sulingen. Der Stürmer wird künftig nur noch in der Alten Herren spielen. „Das war’s dann jetzt wohl für mich“, sagte „Toto“, der sich eine Träne nicht verkneifen konnte.
Der große Tag der Meyers
Melchiorshausens Steigerung bleibt unbelohnt – 2:4

Melchiorshausens Steigerung bleibt unbelohnt – 2:4

Melchiorshausen - Bereits die Hinbegegnung hatte der TSV Melchiorshausen gegen den Bremer Fußball-Landesligisten SFL Bremerhaven mit 0:6 verloren, und im Rückspiel lagen die Gastgeber am Sonnabend zur Pause mit 0:3 zurück – eine weitere Pleite drohte. Sie steigerten sich aber nach dem Wechsel, unterlagen am Ende mit 2:4.
Melchiorshausens Steigerung bleibt unbelohnt – 2:4
Uwe Küpker wird neuer Trainer in Wetschen

Uwe Küpker wird neuer Trainer in Wetschen

Wetschen - Die Spatzen hatten es bereits in den vergangenen Tagen von den Dächern gepfiffen – jetzt ist es auch offiziell: Uwe Küpker wird neuer Trainer des frisch gebackenen Landesliga-Aufsteigers TSV Wetschen. Das gab der Club unmittelbar nach dem 1:0-Erfolg am Samstag über den TV Stuhr bekannt. „Zusammen mit dem Mannschaftsrat und dem Vorstand haben wir uns für Uwe entschieden, weil wir einen erfahrenen Trainer wollen. Ich denke, dass wir damit den richtigen Schritt getan haben“, sagte TSV-Spartenleiter Bernd Gildehaus.
Uwe Küpker wird neuer Trainer in Wetschen
0:1 – aber Bassum schöpft aus der Niederlage Mut

0:1 – aber Bassum schöpft aus der Niederlage Mut

Bassum - Als ob der TSV Bassum nicht schon genug Sorgen hätte – jetzt hat auch noch der designierte neue Trainer einen Rückzieher gemacht. Uwe Küpker hatte dem Fußball-Bezirksligisten bereits zugesagt, heuert nun aber beim Landesliga-Aufsteiger TSV Wetschen an (siehe Seite zuvor). Für die Planungen der Bassumer ein Schlag ins Kontor, der nun zusätzliche Unruhe in die bevorstehende Abstiegs-Relegation bringt (ausführlicher Bericht folgt).
0:1 – aber Bassum schöpft aus der Niederlage Mut
Doppelpack von Cheema

Doppelpack von Cheema

Rehden - Zum Abschluss einer Saison mit Höhen und Tiefen gab’s noch einmal einen Pflichtsieg. Mit 3:0 (0:0) besiegte Fußball-Bezirksligist BSV Rehden II am Samstag Schlusslicht und Absteiger TSV Wietzen und beendet die Spielzeit damit auf dem insgesamt nicht gerade zufriedenstellenden elften Rang.
Doppelpack von Cheema
Azzarello sorgt für Schockstarre

Azzarello sorgt für Schockstarre

Wetschen - Es war ein spannendes, zum Ende hin sogar ein dramatisches Finale um die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga. Hier das Duell Spitzenreiter TSV Wetschen gegen TV Stuhr, dort der Tabellenzweite SV BE Steimbke bei der SG Hoya. Vor dem Anpfiff hatte Wetschen einen Punkt Vorsprung, Steimbke das um einen Treffer bessere Torverhältnis: Die Konferenz:
Azzarello sorgt für Schockstarre