Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Nils Warnke – der Wachsame

Nils Warnke – der Wachsame

Twistringen - Von Cord Krüger. Vielleicht muss Nils Warnke in seiner nächsten Nachtschicht Autogramme geben. „Möglich wäre es“, grinst der Mittelfeldmann des SC Twistringen.
Nils Warnke – der Wachsame
Nur Franz kann punkten

Nur Franz kann punkten

Kirchweyhe - Verpatzter Saisonabschluss für die SV Kirchweyhe in der Tischtennis-Landesliga der Damen: Mit 1:8 ging das SVK-Quartett beim Tabellendritten SG Ronnenberg baden, schloss die Spielzeit allerdings dennoch auf einem ordentlichen sechsten Platz ab.
Nur Franz kann punkten
Alte Herren und das Internet

Alte Herren und das Internet

Kreis-Diepholz - Von Björn Knips. Umkleidekabine. Noch 20 Minuten bis zum Anpfiff. Die Aufstellung hat der Coach schon verraten. Die Taktik auch. Alles wie immer. Doch zwischen Stutzen und Trikot macht er plötzlich ein ganz neues Thema auf: Datenschutz. Wie bitte? Körperschutz wäre bei uns Alten Herren sicher wichtiger. Danach fragt er nie…
Alte Herren und das Internet
Das alte, andere Gesicht

Das alte, andere Gesicht

Aus Steimbke Berichtet - Arne FlüggeSteffen Winkler trottete ein bisschen wie ein begossener Pudel vom Platz. Das war freilich zum einen dem stundenlangen Dauerregen geschuldet. Andererseits aber auch, dass der Stürmer von Fußball-Bezirksligist TSV Wetschen im Topspiel beim SV BE Steimbke gestern zum Matchwinner hätte werden können, nach seiner Einwechslung aber zwei Riesenchancen vergab. Am Ende erkämpfte sich der Spitzenreiter aber ein 1:1 (1:1). „Und das war nach unserer miesen Serie zuletzt verdient“, sagte Winkler.
Das alte, andere Gesicht
Siebenminütiger Totalausfall kostet Sieg

Siebenminütiger Totalausfall kostet Sieg

Sulingen - Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen haben sich am Samstagabend von der harten Gangart der HSG Stedingen beeindrucken lassen.
Siebenminütiger Totalausfall kostet Sieg
Zu wenig für oben, zu viel für unten

Zu wenig für oben, zu viel für unten

Melchiorshausen - Für den TSV Melchiorshausen stehen noch satte zehn Spiele in der Bremer Landesliga an. Doch spätestens nach dem 1:1 (1:1) vom Samstagnachmittag bei der Tuspo Surheide wird der Saisonendspurt für das Team von Trainer Reiner Klausmann wohl ein gemütliches Auslaufen.
Zu wenig für oben, zu viel für unten
Gelungene Generalprobe mit Schönheitsfehler

Gelungene Generalprobe mit Schönheitsfehler

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Etwas mehr Gegenwehr hatte Dennis Offermann, Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV, schon erwartet, aber der TSV Grolland spielte wie ein künftiger Absteiger und ließ jegliche Aggressivität vermissen. Die Folge: Brinkum schoss den Vorletzten mit sage und schreibe 9:0 (4:0) vom Platz und legte damit eine gelungene Generalprobe für das Landespokal-Halbfinale am Karfreitag gegen den FC Sparta Bremerhaven hin.
Gelungene Generalprobe mit Schönheitsfehler
TuS Sulingen findet in die Spur zurück

TuS Sulingen findet in die Spur zurück

Sulingen - Die Kritik an den Leistungen seiner Mannschaft (wir berichteten) war deutlich gewesen. Und Walter Brinkmann, Trainer des Fußball-Landesligisten TuS Sulingen, hat seine Spieler damit auch bei der Ehre gepackt. Denn im Auswärtsspiel beim HSC Hannover boten die Sulinger gestern wieder einmal eine ganz starke Vorstellung und gewannen am Ende auch hochverdient mit 3:0 (1:0). „Wir waren von der ersten Minute an da. Jeder Einzelne hat seine Stärken ausgespielt“, freute sich der TuS-Trainer.
TuS Sulingen findet in die Spur zurück
Ridvan Gören Hoyas Held

Ridvan Gören Hoyas Held

Wietzen - Von Cord Krüger. Dieser TSV Wietzen lebt noch! Wer das Gegenteil behauptet, hat gestern nicht den leidenschaftlichen Kampf des Bezirksliga-Letzten gegen die SG Hoya verfolgt.
Ridvan Gören Hoyas Held
„Tor zum Aufstieg weit offen“

„Tor zum Aufstieg weit offen“

Mörsen - Von Gerd Töbelmann. Auf der kleinen Tribüne des SV Mörsen rieben sich die Kiebitze der anderen Top-Teams aus Neuenkirchen, Seckenhausen und Bramstedt 77 Minuten lang die Hände, denn im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga zwischen Mörsen und dem SV Bruchhausen-Vilsen stand es 0:0, was besonders den Gästen im Aufstiegskampf nicht richtig weiterhelfen würde. Dann jedoch schlug SVMS-Torjäger Serdar Uludasdemir mit feinem Heber zu und war beim 1:0 (0:0) der Matchwinner.
„Tor zum Aufstieg weit offen“
TuS Sulingen will seine Siegesserie ausbauen

TuS Sulingen will seine Siegesserie ausbauen

Sulingen - Endlich einmal nicht in den Abstiegskampf verwickelt, denn es läuft bei den Landesliga-Handballern des TuS Sulingen: Nach vier Siegen in Folge weisen sie mit 21:19 Zählern ein positives Punktekonto auf.
TuS Sulingen will seine Siegesserie ausbauen
Otte wischt die Krise vom Tisch

Otte wischt die Krise vom Tisch

Wetschen - Von Arne Flügge. Krise? Nein, davon will Thomas Otte nun gar nichts wissen. „Sicherlich haben wir jetzt eine Delle bekommen. Aber wir stehen immer noch oben“, sagt der Trainer von Fußball-Bezirksligist TSV Wetschen.
Otte wischt die Krise vom Tisch
Dennis Offermann ist sicher: „Frank steht im Tor“

Dennis Offermann ist sicher: „Frank steht im Tor“

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Die Zeit der Schonung und Genesung ist vorbei. Wenn Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV am Sonntag um 14.00 Uhr den TSV Grolland (dort steht Brinkums Ex-Coach Frank Thinius an der Linie) empfängt, dann geht BSV-Trainer ennis Offermann stark davon aus, „dass bei uns Niklas Frank im Tor steht“.
Dennis Offermann ist sicher: „Frank steht im Tor“
Gegen Surheide ist noch eine Rechnung offen

Gegen Surheide ist noch eine Rechnung offen

Melchiorshausen - Es war ein Achtungserfolg am vergangenen Spieltag der Fußball-Landesliga Bremen. Der TSV Melchiorshausen holte gegen Tabellenführerer ESC Geestemünde ein 1:1-Unentschieden und damit etwas unverhofft einen Punkt. Eine Woche später gilt es, diesen positiven Eindruck zu bestätigen. Auswärts sollen morgen (16 Uhr) beim Turn- und Sportverein Surheide die nächsten Punkte gesammelt werden. Wenn es nach dem Geschmack von TSV-Coach Reiner Klausmman geht, am liebsten drei. So einfach wie in der Theorie wird es aber wahrscheinlich nicht. „Ich glaube nicht, dass wir da hinfahren, uns ein Dreier abholen, in den Bus einsteigen und wieder wegfahren“, sagt Klausmann.
Gegen Surheide ist noch eine Rechnung offen
Brinkmann hat genug: „Die Zeit der Ausreden ist vorbei“

Brinkmann hat genug: „Die Zeit der Ausreden ist vorbei“

Sulingen - Von Arne Flügge. Die jüngsten drei Niederlagen haben Walter Brinkmann wehgetan. Mehr noch: Sie haben den Trainer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen richtig wütend gemacht. „Ich lasse das nicht mehr zu. Die Zeit der Ausreden ist jetzt vorbei. Ich erwarte eine Topleistung und dass die Mannschaft endlich wieder zeigt, was in ihr steckt“, grantelte der 52-Jährige vor der Auswärtsbegegnung am Sonntag (Anstoß 15.00 Uhr) beim HSC Hannover.
Brinkmann hat genug: „Die Zeit der Ausreden ist vorbei“
Schmal im Stechen die Schnellste

Schmal im Stechen die Schnellste

Bassum - Lisa Schmal, Christina Büchner, Marike Ahlers und Mariela Brauer – die Frauen machten die Siegerrunde der höchsten Springprüfung beim Hallenturnier in Bassum jetzt unter sich aus. In den weiteren Prüfungen des eintägigen Events beim RFV Diek-Bassum zeigte aber auch das andere Geschlecht, dass es während der Wintermonate ordentlich trainiert hatte.
Schmal im Stechen die Schnellste
Zurück zu den Wurzeln

Zurück zu den Wurzeln

Bassum - Ein alter Fahrensmann schmeißt seinen Anker im Kreis aus. Fünf Wochen, nachdem Coach Thomas Langreder seinen Rückzug zum Saisonende angekündigt hatte, hat der TSV Bassum einen Neuen gefunden. Und dieser ist ein bekanntes Gesicht im Fußball-Kreis. Uwe Küpker übernimmt ab Sommer das Traineramt beim derzeitigen Fußball-Bezirksligisten TSV Bassum. „Uwe Küpker verfügt über einen großen Erfahrungsreichtum“, sagt TSV-Spartenleiter Horst Schlottmann: „Er ist jemand, der sich absolut durchsetzen kann, aber gleichzeitig auch die nötige Ruhe ausstrahlt.“
Zurück zu den Wurzeln
Caesar löst Schnichels als Trainer ab

Caesar löst Schnichels als Trainer ab

Br.-Vilsen - Drei Spieltage vor dem Saisonende müssen die Handballerinnen der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf weiterhin um den Klassenerhalt in der Kreisoberliga zittern. Vier Mannschaften steigen ab. Aktuell stehen die Vilserinnen auf dem fünftletzten Platz, sind aber punktgleich mit dem ersten Abstiegsrang und müssen noch gegen zwei Topteams antreten. Doch egal, wie es ausgeht: Andreas Schnichels wird am Saisonende nach vier Jahren als Damentrainer aufhören.
Caesar löst Schnichels als Trainer ab
„Gefeiert wie ein Meister“

„Gefeiert wie ein Meister“

Sudweyhe - „Wir haben gefeiert wie ein Meister“, freute sich Sudweyhes Trainerin Ute Behrmann am Ende eines ereignisreichen Turnierwochenendes über Bronze für ihr Team bei den Korbball-Landesmeisterschften der D-Jugend in Thedinghausen.
„Gefeiert wie ein Meister“
Sieben auf einen Streich

Sieben auf einen Streich

Hannover - Ein Stelldichein der besten Schwimmer aus 37 Vereinen gab es im Stadionbad in Hannover bei den Bezirksmeisterschaften auf der für viele ungewohnten 50-Meter-Bahn. Knapp 500 Aktive kämpften dort bei rund 2100 Starts um die Medaillen. Mit einem Aufgebot von 68 Sportlern war der Kreisschwimmverband vertreten.
Sieben auf einen Streich
Kirchweyhe bleibt Landesligist

Kirchweyhe bleibt Landesligist

Kirchweyhe - Ende gut, alles gut: Durch ein 8:5 im Kellerduell gegen den SV Steinbergen hat die SV Kirchweyhe den Klassenerhalt in der Tischtennis-Landesliga der Damen endgültig in der Tasche. Mit nunmehr 11:19-Zählern kann dem SVK-Quartett definitiv nichts mehr passieren.
Kirchweyhe bleibt Landesligist
Kuhn staubt zum Ausgleich ab

Kuhn staubt zum Ausgleich ab

Sudweyhe - Ärgerlicher Rückschlag für die A-Jugend der JSG Sudweyhe/Lahausen im Aufstiegskampf der Fußball-Landesliga: Im Kreisduell gegen den abstiegsbedrohten JFV Wetschen kamen die Schützlinge von Trainer Matthias Bolte nicht über ein 2:2 (2:0) hinaus und weisen bei einer Partie mehr immerhin schon drei Punkte Rückstand zu Klassenprimus Arminia Hannover auf.
Kuhn staubt zum Ausgleich ab
Wagenfeld zwei Mal auf dem Podest

Wagenfeld zwei Mal auf dem Podest

Bassum - Am Ende strahlten alle: Die Sieger sowieso, aber auch der Veranstalter. Mit einem neuen Modus für die Jugend-Team-Cups ist der Kreispferdesportverband (KPSV) Diepholz in die Turniersaison 2015 gestartet. Und der wurde gut angenommen. Aber auch sportlich überzeugte das Niveau in Bassum.
Wagenfeld zwei Mal auf dem Podest
Lehmkuhl in bestechender Form

Lehmkuhl in bestechender Form

Twistringen - Mit einer Galavorstellung in der ersten Halbzeit haben die Handballerinnen des Landesligisten HSG Phoenix den Grundstein für ihren achten Heimsieg im zehnten Spiel gelegt. Am Ende gewannen sie gegen LTS Bremerhaven mit 28:23 (17:8) und eroberten nach der zeitgleichen Pleite des TuS Komet Arsten II sogar den dritten Platz.
Lehmkuhl in bestechender Form
Treuer Top-Torjäger

Treuer Top-Torjäger

Heiligenfelde - Von Arne Flügge. Drei Tore gegen Sulingen, eines in Stuhr und jetzt gleich sechs Stück (!) gegen Rehburg – Joshua Brandhoff ist derzeit nicht einzufangen. Mit seinen zehn Treffern in drei Spielen im neuen Jahr hat der Stürmer von Fußball-Bezirksligist SV Heiligenfelde jetzt 23 Saisontore auf dem Konto. Schön für ihn, aber auch gefährlich für Heiligenfelde.
Treuer Top-Torjäger
Ein Tor kann glücklich machen.

Ein Tor kann glücklich machen.

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Als HSV-Fan muss man derzeit ein dickes Fell haben. Man muss leiden, seelische Schmerzen ertragen können. Der Bundesliga-Dino liegt siechend auf der Intensivstation.
Ein Tor kann glücklich machen.
Weyhes Uzun trifft gegen Werder doppelt

Weyhes Uzun trifft gegen Werder doppelt

Weyhe - Wichtiger Bonuspunkt für die B-Jugend des SC Weyhe im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga: Beim Tabellenzweiten SV Werder Bremen erkämpfte das Kreisteam ein verdientes 2:2 (1:2) und liegt als Zehnter weiterhin drei Punkte über dem Strich. Trotzdem wirkte SCW-Coach Jürgen Damsch nicht restlos zufrieden: „Wenn die Jungs noch mehr investiert hätten, wäre auch durchaus ein Sieg möglich gewesen. Schade.“
Weyhes Uzun trifft gegen Werder doppelt
Djurdjevic ärgert den Klassenprimus

Djurdjevic ärgert den Klassenprimus

Melchiorshausen - In der Regel analysiert Heiner Böttcher die Spieler seiner Mannschaft ruhig und sachlich. Er ist nicht der Typ, der vor Emotionen überschäumt. Am Samstag allerdings war der Spartenleiter des Bremer Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen nahezu euphorisch. „Zwei Daumen hoch. Große Klasse, was die Mannschaft heute auf den Platz gebracht hat, wie sie gekämpft und welche Wege sie gemacht hat“, sprudelte es aus Böttcher heraus.
Djurdjevic ärgert den Klassenprimus
Knieling kompakt und treffsicher

Knieling kompakt und treffsicher

Sulingen - 20 Sekunden vor Schluss machte Jannik Knieling für den TuS Sulingen alles klar. Der Abwehrchef des Handball-Landesligisten TuS Sulingen verwandelte am Samstagabend beim TV Langen II seinen vierten Siebenmeter zum 27:25, die Hausherren verkürzten zwei Sekunden vor dem Ende zwar noch – aber dann stand der 27:26 (12:9)-Sieg der Mannschaft von Trainer Ingolf Semper an seinem 46. Geburtstag beim Schlusslicht fest. „Ich denke, jetzt müssten schon verrückte Ergebnisse zustande kommen, damit wir noch unten in Gefahr geraten“, atmete Semper hinterher erleichtert durch.
Knieling kompakt und treffsicher
Brinkmann blickt nach unten

Brinkmann blickt nach unten

Sulingen - Von Daniel Wiechert. David Schröder stapfte quer über den Rasen, spuckte nochmal in seine Handschuhe und nahm dann zwischen den Pfosten Platz. Die Feinölung für seine Arbeitsgeräte hätte er sich aber sparen können. Der Keeper des TuS Sulingen bekam im Fußball-Landesliga-Spiel gegen den TSV Pattensen nichts zu halten, musste trotzdem vier Mal die Kugel aus dem Netz fischen – 1:4 (0:2).
Brinkmann blickt nach unten
Kai Tönsmeyer macht erst spät alles klar

Kai Tönsmeyer macht erst spät alles klar

Brinkum - In der Fußball-Bremen-Liga hat der Brinkumer SV gestern durch ein 3:1 (2:0) bei der Leher TS seinen zweiten Platz verteidigt. Rundum zufrieden war Trainer Dennis Offermann aber nicht: „In der zweiten Halbzeit war das zu fahrig und unkonzentriert von uns. Daran müssen wir unbedingt noch arbeiten.“
Kai Tönsmeyer macht erst spät alles klar
HSG Barnstorf/Diepholz zeigt starke Auswärtsleistung

HSG Barnstorf/Diepholz zeigt starke Auswärtsleistung

Barnstorf - Souveräner Sieg – und noch etwas für das Torverhältnis getan: Die ambitionierte HSG Barnstorf/Diepholz gewann am Sonnabend vor 150 Zuschauern bei der TSG Hatten-Sandkrug mit 40:23 (19:13). „Wir haben eine starke Auswärtsleistung gezeigt. Jetzt freuen wir uns erst einmal auf eine knapp dreiwöchige Pause“, sagte Björn Jandrich, Teammanager bei der HSG Barnstorf/Diepholz.
HSG Barnstorf/Diepholz zeigt starke Auswärtsleistung
Edwin Hermann setzt Akzente

Edwin Hermann setzt Akzente

Diepholz - Nicht mit Ruhm bekleckert, aber es hat gereicht: Die Landesliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II bezwangen am Sonnabend in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle den TuS Bramsche mit 26:25 (11:11) und verbuchten dabei ihren sechsten Sieg in Folge.
Edwin Hermann setzt Akzente
Engelmann schlägt Alarm: „Es ist brenzlig“

Engelmann schlägt Alarm: „Es ist brenzlig“

Brinkum - „Nein“, sagte Sven Engelmann, „es wird nicht brenzlig: Es ist brenzlig! Das müssen jetzt alle langsam begreifen“, forderte der Trainer des FTSV Jahn Brinkum, für den nach der 25:30 (11:17)-Heimniederlage gegen den ATSV Habenhausen II nun harte Zeiten in der Handball-Verbandsliga anbrechen.
Engelmann schlägt Alarm: „Es ist brenzlig“
Diepholz führt Hoya vor – 8:0

Diepholz führt Hoya vor – 8:0

Hoya - Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Trainer Jörg Behrens: Die Bezirksliga-Fußballer der SG Diepholz gewannen gestern vor 80 Zuschauern beim Aufsteiger SG Hoya mit 8:0 (5:0). „Das war eine starke Leistung von meiner Mannschaft. Sie war griffig und hat die richtige Einstellung gezeigt“, strahlte der 34-jährige Jörg Behrens.
Diepholz führt Hoya vor – 8:0
Erst der Torwart-Schock – dann zeigt Stuhr Moral

Erst der Torwart-Schock – dann zeigt Stuhr Moral

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. SudweyheKreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Es passiert in der 35. Minute: Yannik Meier vom Fußball-Bezirksligisten TuS Sudweyhe rennt auf Kevin Keßler zu. Der Torwart des TV Stuhr wirft sich dem heranstürmenden Angreifer entgegen – beide prallen zusammen. Während Meier gleich wieder aufstehen kann, bleibt Keßler benommen liegen. Der Torhüter erleidet eine klaffende Platzwunde an der linken Augenbraue, muss minutenlang behandelt werden. Es geht für ihn nicht mehr weiter.
Erst der Torwart-Schock – dann zeigt Stuhr Moral
Im Kellerduell steckt Zündstoff

Im Kellerduell steckt Zündstoff

Brinkum - In dieser Partie steckt reichlich Zündstoff: Es ist ein Vier-Punkte-Spiel, wenn der abstiegsgefährdete Handball-Verbandsligist FTSV Jahn Brinkum (15:27 Zähler) morgen um 16.30 Uhr den ATSV Habenhausen II (17:25 Punkte) erwartet.
Im Kellerduell steckt Zündstoff
Spielerische Steigerung nötig

Spielerische Steigerung nötig

Sulingen - Nach drei Siegen in Folge peilt der TuS Sulingen nun ein positives Punktekonto in der Handball-Landesliga an. Der Tabellensiebte stellt sich am Sonnabend um 16.15 Uhr beim Schlusslicht TV Langen II vor.
Spielerische Steigerung nötig
Titelrennen: Hoffnung lebt

Titelrennen: Hoffnung lebt

Barnstorf - Spitzenreiter ATSV Habenhausen hat nach dem 27:26-Erfolg beim heimstarken TSV Bremervörde nach wie vor die besten Karten im Meisterschaftsrennen der Handball-Oberliga. Verfolger HSG Barnstorf/Diepholz liegt zwei Punkte zurück, wirft die Flinte aber nicht ins Korn. Barnstorfs Trainer Mario Mohrland gibt sich kämpferisch: „Wir trainieren vier Mal in der Woche, wollen jedes Spiel gewinnen – auch die letzten fünf Begegnungen. Wir hoffen und kämpfen weiter.“
Titelrennen: Hoffnung lebt
Jetzt muss auch Garaf passen

Jetzt muss auch Garaf passen

Sulingen - Walter Brinkmann zieht die Zügel an. Dem Trainer des Fußball-Landesligisten TuS Sulingen gefielen nämlich die ersten drei Spiele des Jahres nicht. Nach den Niederlagen beim OSV Hannover und TuS Garbsen sowie dem mühevollen 3:2-Sieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht SC Uchte zwischendurch sagt Brinkmann: „Die Leistungen sind mir im Moment einfach zu dünn.“ Vor allem mit der Mannschaftsleistung ist der TuS-Coach überhaupt nicht einverstanden. Daher kündigt er für die kommenden Wochen neben dem Training „Teamentwicklungs-Maßnahmen“ an. Schon morgen ab 16 Uhr gegen den TSV Pattensen können sich seine Kicker aber wenigstens teilweise rehabilitieren.
Jetzt muss auch Garaf passen
Offermanns Vorgabe: In Lehe „Löcher reißen“

Offermanns Vorgabe: In Lehe „Löcher reißen“

Brinkum - Dieses 8:2 gegen Sparta Bremerhaven zeigte eindrucksvoll, was in diesem Brinkumer SV steckt: Ob der Gegner am Sonntag nun geschwächt war oder nicht: Den Tabellendritten einer Bremen-Liga dermaßen aus den Angeln zu heben, schafft nicht jeder. „Es ist eben das, was ich den Jungs immer wieder erzähle“, verdeutlicht Brinkums Trainer Dennis Offermann: „Wenn wir von der ersten Minute an hundertprozentig auf dem Platz sind und die Zweikämpfe annehmen, hat es jede Mannschaft schwer gegen uns.“ Vielleicht auch die Leher TS, bei der der BSV am Sonntag um 15 Uhr antritt.
Offermanns Vorgabe: In Lehe „Löcher reißen“
Nur den Status quo erhalten? Das reicht Frank Fischer nicht

Nur den Status quo erhalten? Das reicht Frank Fischer nicht

Nordwohlde - Von Daniel Wiechert. Frank Fischer versteht sich als Entwicklungshelfer – in fußballerischer Hinsicht. Der derzeitige Trainer des Bezirksligisten SV Heiligenfelde wird ab Sommer beim TVE Nordwohlde in der 1. Kreisklasse an der Seitenlinie stehen. „Natürlich mache ich damit zwei Schritte zurück“, sagt Fischer: „Aber ich breche mir dabei keinen Zacken aus der Krone. Mich reizt es einfach, etwas aufzubauen.“
Nur den Status quo erhalten? Das reicht Frank Fischer nicht
8:8 – aber gewonnen hat auf jeden Fall die Fairness

8:8 – aber gewonnen hat auf jeden Fall die Fairness

Asendorf - Schwer beeindruckt kehrten die Tischtennis-Herren des TSV Drebber am Samstag vom TSV Asendorf zurück. Die Gastgeber hatten sich nämlich als echte, überaus faire Sportmänner erwiesen – nicht selbstverständlich im Abstiegskampf der 2. Bezirksklasse 17. „Hätten wir da verloren, wäre es das für uns wohl gewesen“, räumte Drebbers Spitzenspieler Cord Köhler ein.
8:8 – aber gewonnen hat auf jeden Fall die Fairness
TV Stuhr glückt Revanche

TV Stuhr glückt Revanche

Stuhr - Grenzenloser Jubel beim TV Stuhr: Die Jugend 18/19 holte den Korbball-Landesmeistertitel in Brake.
TV Stuhr glückt Revanche
Wetschen: Bünte wirft das Handtuch

Wetschen: Bünte wirft das Handtuch

Wetschen - Paukenschlag bei der A-Jugend des JFV Wetschen: Noch vor dem Match der Fußball-Landesliga beim 1. JFC Hildesheim schmiss Trainer Heiner Bünte das Handtuch und überließ Thomas Sandmann das Kommando. Allerdings verlief dessen Einstand alles andere als glücklich. Durch einen Last-Minute-Treffer in der Nachspielzeit unterlag Wetschen beim Tabellenzweiten mit 1:2 (1:1) und bleibt Achter.
Wetschen: Bünte wirft das Handtuch
Weyhe kassiert halbes Dutzend

Weyhe kassiert halbes Dutzend

Weyhe - Der VfL Osnabrück hat sich für die B-Jugend des SC Weyhe als eine Nummer zu groß erwiesen: Mit 0:6 (0:2) mussten die SCW-Kicker gegen den Regionalliga-Primus passen, zogen sich dabei laut Trainer Jürgen Damsch aber ordentlich aus der Affäre: „Die Jungs haben sich gut gewehrt. Aber für eine Überraschung hätte schon wirklich alles passen müssen. Und das tat es eben nicht.“
Weyhe kassiert halbes Dutzend
Keine Macht dem Schlendrian

Keine Macht dem Schlendrian

Barnstorf/Lemförde - So kann man entspannt in eine vierwöchige Spielpause gehen: Die Weser-Ems-Liga-Handballerinnen der HSG Barnstorf/Diepholz untermauerten jetzt ihre Aufstiegsambitionen mit einem 44:20(18:9)-Kantersieg gegen den TuS Lemförde. „Die Einstellung war dieses Mal optimal“, freute sich HSG-Trainer Klaus Klostermann.
Keine Macht dem Schlendrian
Schwarzer mobilisiert Kräfte: Tri-Wölfe wagen Landesliga

Schwarzer mobilisiert Kräfte: Tri-Wölfe wagen Landesliga

Stuhr - Die Triathlonvereine im Kreis Diepholz haben ihre Mannschaftsplanungen für die kommenden Saison abgeschlossen. Insgesamt sechs Teams aus vier Vereinen werden in der Landesliga an den Start gehen. In der Regionalliga Nord stehen die Tri-Wölfe vom LC Hansa Stuhr vor einer schweren Saison.
Schwarzer mobilisiert Kräfte: Tri-Wölfe wagen Landesliga
Jessica Michel avanciert zur Matchwinnerin

Jessica Michel avanciert zur Matchwinnerin

Barnstorf - Die weibliche Handball-Oberliga-A-Jugend der HSG Barnstorf/Diepholz gewann am Sonntag vor 120 Zuschauern in der neuen Vereinssporthalle in Barnstorf das Kellerduell gegen den TV Dinklage mit 28:26 (14:10). Doch so richtig freuen wollte sich Barnstorfs Trainer Edelhard Rechtern über den ersten Sieg in der Meisterschaftsrunde nicht: „Das war ein schlechtes und sehr hektisches Handballspiel.“
Jessica Michel avanciert zur Matchwinnerin
Wieviel Wert hat dieses Muster für Brinkum?

Wieviel Wert hat dieses Muster für Brinkum?

Brinkum - Von Gerd Töbelmann. Für Dennis Offermann, Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV, war die Sache klar: „Es ist immer gut, viele Tore zu erzielen. Wir haben damit ein klares Ausrufezeichen gesetzt.“ Gleich mit 8:2 (3:0) fegte der BSV den FC Sparta Bremerhaven im Heimspiel vom Platz. In knapp drei Wochen geht’s, wieder in Brinkum, im Landespokal-Halbfinale erneut gegen die Seestädter. Haben die Gäste gestern etwa nur geblufft, um Brinkum in Sicherheit zu wiegen?
Wieviel Wert hat dieses Muster für Brinkum?