Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Start-Nr. 14: Judoka Harbarth hat noch lange nicht genug

Start-Nr. 14: Judoka Harbarth hat noch lange nicht genug

Sulingen - Michael Harbarth ist mit seinen 22 Jahren ein viel beschäftigter Mann. Er ist Student, Systems Engineer in der IT-Branche – und einer der Top-Judoka des TuS Sulingen. Da kommt in der Woche einiges an Aufwand zusammen, aber das ist für Michael Harbarth kein Problem: In seinem „Comeback-Jahr“ 2013 feierte er mehrere große Erfolge.
Start-Nr. 14: Judoka Harbarth hat noch lange nicht genug
Start-Nr. 3: Himmelsstürmerin Anna-Lena Freese

Start-Nr. 3: Himmelsstürmerin Anna-Lena Freese

Brinkum - Hinauf auf Wolke sieben und eine unverschuldete Bruchlandung auf den Boden der Tatsachen. Anna-Lena Freeses Leichtathletik-Saison wecken Erinnerungen an eine Geschichte aus der griechischen Mythologie. Für ihren Trainer Björn Sterzel war es ein Sommer der „extremen Gefühlsschwankungen“.
Start-Nr. 3: Himmelsstürmerin Anna-Lena Freese
Start-Nr. 15: „Serientäter“ Florian Hartje räumt auf allen Belägen ab

Start-Nr. 15: „Serientäter“ Florian Hartje räumt auf allen Belägen ab

Barrien - Wenn sich Florian Hartje für die Tennis-Bezirksmeisterschaften anmeldet, hissen die Gegner bereits vor dem ersten Ballwechsel die weiße Fahne. Das war auch bei den Hallen-Titelkämpfen im November der Fall. Im Finale zeigte der Favorit vom Barrier TC sogar seine beste Turnierleistung und fegte den an Position zwei gesetzten Tobias Killer (FTSV Jahn Brinkum) mit 6:1 und 6:2 vom Platz.
Start-Nr. 15: „Serientäter“ Florian Hartje räumt auf allen Belägen ab
Start-Nr. 29: Staffel-Casting zahlt sich voll aus

Start-Nr. 29: Staffel-Casting zahlt sich voll aus

Kreis-Diepholz - STUHR/BRINKUM · Man nehme: Einen Mehrkämpfer, einen Werfer, einen Langsprinter und zwei Weitspringer, füge ein eben erst entdecktes Sprinttalent dazu und fertig ist ein Meisterteam. Ganz so einfach war das Erfolgsrezept für die mit zwei Landesmeistertiteln dekorierte 4x100 Meter Jugend-Staffel der Startgemeinschaft Hansa-Brinkum-Asendorf dann doch nicht. Am Ende schaffte die Staffel jedoch sogar den so heiß ersehnten allerersten Auftritt bei Deutschen Meisterschaften.
Start-Nr. 29: Staffel-Casting zahlt sich voll aus
Sart-Nr. 4: Turnen, lehren, lernen: Kornetzky hat noch viel vor

Sart-Nr. 4: Turnen, lehren, lernen: Kornetzky hat noch viel vor

Kirchweyhe - Menicellis, Bogengänge, Felgen und Magnesia bestimmen ihr Leben, und mit 18 Jahren gehört sie in ihrer Sportart fast schon zum „alten Eisen“: Die Rede ist von Lena Kornetzky, die als Turn-Ass der SV Kirchweyhe bereits in den vergangenen Jahren von sich reden gemacht hat.
Sart-Nr. 4: Turnen, lehren, lernen: Kornetzky hat noch viel vor
Start-Nr. 16: Heemann trotzt dem Zahn der Zeit

Start-Nr. 16: Heemann trotzt dem Zahn der Zeit

Diepholz - Es liegt zwar schon eine gefühlte Ewigkeit zurück, doch Dirk Heemann kann sich noch gut an dieses Gefühl erinnern. „Ich habe mich damals auch geärgert, als ich jung war und gegen einen deutlich Älteren verloren habe“, erinnert sich der Zweitliga-Squasher des 1. SC Diep-holz.
Start-Nr. 16: Heemann trotzt dem Zahn der Zeit
Start-Nr. 5: Petermeiers Da-Vinci-Code

Start-Nr. 5: Petermeiers Da-Vinci-Code

Twistringen - Für das Jahr 2013 wünschte sich Dressurreiterin Vivien Lou Petermeier, die Starterlaubnis für die Landesmeisterschaften zu erhalten. Dieser Wunsch erfüllte sich für die 14-jährige Twistringerin, und darüber hinaus ging noch so einiges mehr: Bezirkstitel, Bronzemedaille bei den Landesmeisterschaften, Teilnahme an der Deutschen Jugend-Meisterschaft und erneuter Gewinn des Bundes-championats der Dressurponys.
Start-Nr. 5: Petermeiers Da-Vinci-Code
Start-Nr. 17: Hipplers Aufstieg geht immer weiter

Start-Nr. 17: Hipplers Aufstieg geht immer weiter

Heiligenrode - Viel besser hätte das Jahr für Heiligenrodes Tischtennis-Juwel Tobias Hippler kaum verlaufen können. Insbesondere in seiner Altersklasse stellte der 14-Jährige eindrucksvoll unter Beweis, dass er zu den hoffnungsvollsten deutschen Nachwuchstalenten zählt. Das Highlight: Hippler qualifizierte sich für das Bundesranglisten-Turnier der besten zwölf Spieler Deutschlands im Februar des kommenden Jahres.
Start-Nr. 17: Hipplers Aufstieg geht immer weiter
Start-Nr. 30: Ein bombastisches Jahr für Bassums Bogen-Junioren

Start-Nr. 30: Ein bombastisches Jahr für Bassums Bogen-Junioren

Bassum - Von Daniel WiechertOb in der Halle oder im Freien, ob im Einzel- oder im Teamwettbewerb, ob auf Landes- oder Bundesebene – die Bogenschützen-Junioren des SV Bassum von 1848 machten im zuende gehenden Jahr 2013 überall eine mehr als gute Figur. Vorne weg marschierten Franziska Frerichs, Lüder Mohrmann, Jana Lemke und Marcel Schwettmann.
Start-Nr. 30: Ein bombastisches Jahr für Bassums Bogen-Junioren
Start-Nr. 31: Barrien gleich doppelt in der Oberliga

Start-Nr. 31: Barrien gleich doppelt in der Oberliga

Barrien - Spannung, Nervenkitzel, hauchdünne Entscheidungen und zwei Happy Ends: Für die Tennisherren des Barrier TC war 2013 das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. In der Hallensaison wurden sie Landesliga-Meister und stiegen in die Oberliga auf. Im Sommer schafften sie in der stark besetzten Oberliga sogar den Klassenerhalt. Dieses Kunststück ist bisher noch nie einem Herrenteam aus dem Landkreis Diepholz gelungen.
Start-Nr. 31: Barrien gleich doppelt in der Oberliga
Start-Nr. 18: Jonah-Finn Klocke – Sykes Karate-Hoffnung

Start-Nr. 18: Jonah-Finn Klocke – Sykes Karate-Hoffnung

Syke - Kommt das Thema Karate auf den Tisch, so denkt man wohl unwillkürlich zuerst an den Filmklassiker „Karate Kid“ aus dem Jahr 1984 mit Hauptdarsteller Ralph Macchio. Dumm nur, dass die Sportart, die Jonah-Finn Klocke betreibt, wenig mit dem Hollywood-Schinken gemein hat.
Start-Nr. 18: Jonah-Finn Klocke – Sykes Karate-Hoffnung
Start-Nr. 6: Svenja Pleuß und ihr steiler Aufstieg

Start-Nr. 6: Svenja Pleuß und ihr steiler Aufstieg

Kreis-Diepholz - SCHWARME · Sie ist jung, ehrgeizig und hat sich mit guten Leistungen nach oben gearbeitet: Svenja Pleuß. Die Schiedsrichterin des TSV Schwarme leitet seit dieser Saison Fußball-Spiele in der zweiten Frauen-Bundesliga und ist außerdem Assistentin in der Frauen-Bundesliga.
Start-Nr. 6: Svenja Pleuß und ihr steiler Aufstieg
Start-Nr. 19: Landwehr ist ein echter Allrounder

Start-Nr. 19: Landwehr ist ein echter Allrounder

Sulingen - Wächst da beim Grafenschwimmteam Hoya/Bruchhausen Vilsen etwa ein zweiter „Albatros“ heran?
Start-Nr. 19: Landwehr ist ein echter Allrounder
Start-Nr. 7: Spielweise umgestellt: Puls hat wieder Blut geleckt

Start-Nr. 7: Spielweise umgestellt: Puls hat wieder Blut geleckt

Heiligenrode - Keine Frage, bei Nele Puls ist die Lust am Tischtennis-Sport zurückgekehrt. Nachdem die 17-Jährige noch vor zwei Jahren nach einer enttäuschenden Regionalliga-Saison (der TSV Heiligenrode stieg sang und klanglos ab) reichlich demotiviert wirkte, trumpfte sie 2013 wieder gewohnt bärenstark auf.
Start-Nr. 7: Spielweise umgestellt: Puls hat wieder Blut geleckt
Start-Nr. 32: Heiligenroder Höhenflug

Start-Nr. 32: Heiligenroder Höhenflug

Heiligenrode - Die Tischtennisspieler des TSV Heiligenrode II haben sich zu regelrechten „Serientätern“ gemausert. Nicht nur, dass sich Mannschaftsführer Christian Dörner in der Saison 2012/13 souverän den Bezirksliga-Titel schnappten – nein, Heiligenrodes Reserve stellte mit einer makellosen Bilanz von 36:0-Punkten vermutlich einen Rekord für die Ewigkeit auf.
Start-Nr. 32: Heiligenroder Höhenflug
Start-Nr. 20: Alex Machmudov – Senkrechtstarter im Ring

Start-Nr. 20: Alex Machmudov – Senkrechtstarter im Ring

Kirchweyhe - „Er ist ein denkender Boxer.“ Dieses Urteil fällt Rüdiger Förster, Vorsitzender, Trainer und nach eigenem Bekunden „Mädchen für alles“ im Boxring 46 Kirchweyhe, über seinen Schützling Alex Machmudov.
Start-Nr. 20: Alex Machmudov – Senkrechtstarter im Ring
Start-Nr. 8: „Küken“ Radeke auch bei Damen top

Start-Nr. 8: „Küken“ Radeke auch bei Damen top

Barrien - So einen großen Siegerpokal hat Kristin Radeke noch nie in ihren Händen gehalten. Verdient hat sie ihn, denn die 13-jährige Tennisspielerin des Barrier TC gewann gleich bei ihrem Debüt die Hallen-Bezirksmeisterschaften der Damen in Brinkum. Der Titel war das i-Tüpfelchen auf ihr bisher erfolgreichstes Jahr.
Start-Nr. 8: „Küken“ Radeke auch bei Damen top
Start-Nr. 33: Jens und Jens – das kongeniale Duo im Jollenkreuzer

Start-Nr. 33: Jens und Jens – das kongeniale Duo im Jollenkreuzer

Kreis-Diepholz - LEMFÖRDE/HÜDE · Man könnte das Segel-Tandem Dannhus/Lücke als kongeniale sportliche Partnerschaft bezeichnen, doch das wäre wohl zu kurz gegriffen: Es ist vielmehr schon eine Freundschaft, die Jens Dannhus (43 – Segler-Club Dümmer) und Jens Lücke (27 – Seglervereinigung Hüde) verbindet und die sie im vergangenen Jahr zum krönenden Segel-Erfolg geführt hat: Die beiden Lembrucher gewannen die Deutsche Meisterschaft in der 15-Quadratmeter-Jollenkreuzer Klasse auf dem Steinhuder Meer mit ihrem Boot „Twaskopp“ (Querkopf).
Start-Nr. 33: Jens und Jens – das kongeniale Duo im Jollenkreuzer
Start-Nr. 21: Toreschießen im Akkord

Start-Nr. 21: Toreschießen im Akkord

Sulingen - Als Thorolf Meyer von der Nominierung zum Sportler des Jahres hörte, reagierte er zunächst eher irritiert als geehrt: „Das Team hätte es viel mehr als ich verdient gehabt, nominiert zu werden.“
Start-Nr. 21: Toreschießen im Akkord
Start-Nr. 9: Lisa Röpke hat die Lizenz zum Siegen

Start-Nr. 9: Lisa Röpke hat die Lizenz zum Siegen

Kreis-Diepholz - VILSEN · Ihr jüngster Erfolg liegt nur wenige Tage zurück. Beim Cross-Rennen in Goldenstedt bewies Elisabeth Röpke mit ihrem zweiten Platz, dass sie im Feld der Elite-Frauen zu den Allerbesten gehört. Und das ist schon einigermaßen erstaunlich, denn erst mit Beginn dieser Crosssaison hatte sich die Radsportlerin vom RSV Bruchhausen-Vilsen entschieden, künftig mit Lizenz zu fahren.
Start-Nr. 9: Lisa Röpke hat die Lizenz zum Siegen
Start-Nr. 34: Gessel-Leerßen das Aushängeschild

Start-Nr. 34: Gessel-Leerßen das Aushängeschild

Kreis-Diepholz - GESSEL · Zwei Mal in Folge Niedersächsischer Meister und dann auch noch jeweils drittbeste Mannschaft in Deutschland: Die Jugend 16/17 des FC Gessel-Leerßen hat in den letzten zwei Jahren tolle Leistungen gebracht.
Start-Nr. 34: Gessel-Leerßen das Aushängeschild
Start-Nr. 10: Rösner hält deutsche Fahnen am Buckingham Palace hoch

Start-Nr. 10: Rösner hält deutsche Fahnen am Buckingham Palace hoch

Kreis-Diepholz - SCHWARME · Als Gesine Rösner über die Ziellinie läuft, huscht ein Lächeln über ihr Gesicht. Im Schatten des Buckingham Palace hat die Sportlerin des Tri-Team Schwarme gerade vor Tausenden begeisterten Zuschauern die Triathlon-Weltmeisterschaft über die olympische Distanz absolviert.
Start-Nr. 10: Rösner hält deutsche Fahnen am Buckingham Palace hoch
Start-Nr. 22: Stützpfeiler auch in schweren Zeiten

Start-Nr. 22: Stützpfeiler auch in schweren Zeiten

Syke - Nein, wirklich fassen konnte es Janis Neufeld vom Basketball-Bezirksoberligisten SG Syke/Sulingen nicht, dass er zur Sportlerwahl vorgeschlagen worden war. „Da hätte man besser die Mannschaft nominieren sollen. Einen einzelnen Spieler hervorzuheben, halte ich nicht für richtig. Ich finde mich nicht wichtiger als meine Mitspieler“, übte sich der 21-Jährige in Bescheidenheit.
Start-Nr. 22: Stützpfeiler auch in schweren Zeiten
Start-Nr. 35: Hämmerlings Hammer-Start

Start-Nr. 35: Hämmerlings Hammer-Start

Weyhe - Er wollte einfach mal was für seine Fitness tun – und zudem „zeigen, dass auch ein blinder Mensch zu vielem fähig ist“. Deshalb begann Nick Hämmerling im März mit intensivem Triathlon-Training.
Start-Nr. 35: Hämmerlings Hammer-Start
Start-Nr. 36: Der TSV Bassum und seine Saison der Superlative

Start-Nr. 36: Der TSV Bassum und seine Saison der Superlative

Bassum - „You can’t stop the hurricane“ (du kannst den Hurrikan nicht stoppen) – unter diesem Motto stand das Fotoshooting, das Co-Trainer Stefan Honscha vor der Saison 2012/13 organisiert hatte. Dabei entstanden viele tolle Plakate für die Heimauftritte.
Start-Nr. 36: Der TSV Bassum und seine Saison der Superlative
Start-Nr. 23: Denis Rother eigentlich zu schade für die 2. Liga

Start-Nr. 23: Denis Rother eigentlich zu schade für die 2. Liga

Bassum - Nach dem Abstieg aus der Luftpistolen-Bundesliga geriet Denis Rother ins Grübeln: Soll er oder soll er nicht? Letztlich entschied er sich fürs Bleiben und stieg mit dem SV Bassum von 1848 in die 2. Liga ab.
Start-Nr. 23: Denis Rother eigentlich zu schade für die 2. Liga
Start-Nr. 11: Ein kluger Kopf mit Kampfgeist

Start-Nr. 11: Ein kluger Kopf mit Kampfgeist

Sulingen - Anna Luisa Upterworth ist ein Multitalent. Sie ist intelligent, hat eine Klasse übersprungen, spielt Cello und Geige, liest viel – und fegt dann auch noch ihre Judo-Kontrahentinnen aus der Halle. Die 14-jährige Athletin des TuS Sulingen holte in dem vergangenen Jahr drei Platzierungen, startete zudem bei großen Wettbewerben – und alles scheint ihr leicht von der Hand zu gehen.
Start-Nr. 11: Ein kluger Kopf mit Kampfgeist
Start-Nr. 24: Schindler schuftet in Hölle von Hawaii

Start-Nr. 24: Schindler schuftet in Hölle von Hawaii

Weyhe - Von Christiane Golenia„Wenn ich was mache, dann will ich es gut machen!“, sagt Maik Schindler von sich. Was der Triathlet vom SC Weyhe am 12. Oktober diesen Jahres bei den Ironman World Championships auf Hawaii vollbrachte, war mehr als gut, es war perfekt.
Start-Nr. 24: Schindler schuftet in Hölle von Hawaii
Start-Nr. 37: Rekordverdächtig: Weyhe holt 25 Mal die Traumnote eins

Start-Nr. 37: Rekordverdächtig: Weyhe holt 25 Mal die Traumnote eins

Weyhe - Das war das i-Tüpfelchen auf eine perfekte Saison: Mit einem emotionalen und mitreißenden Auftritt sicherte sich die A-Mannschaft der Tanzsportabteilung (TSA) im SC Weyhe überlegen den Sieg beim Aufstiegsturnier zur Oberliga Nord. Fünf Mal leuchtete die „1“ auf. Bei den fünf Ligaturnieren der Landesliga hatten die Formationstänzer zuvor ebenfalls alle 25 (!) Bestnoten abgesahnt.
Start-Nr. 37: Rekordverdächtig: Weyhe holt 25 Mal die Traumnote eins
Start-Nr. 38: Die Bayern als Sahnehäubchen

Start-Nr. 38: Die Bayern als Sahnehäubchen

Rehden - Es brauchte nicht lange, um die Gefühlswelt von Hoffen und Bangen in pure Erleichterung umzukehren: Noch am 17. Mai musste der BSV Rehden um den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord bangen.
Start-Nr. 38: Die Bayern als Sahnehäubchen
Start-Nr. 12: So jung – und schon so komplett

Start-Nr. 12: So jung – und schon so komplett

Sulingen - Torgefährlich, zweikampfstark in Angriff und Abwehr, ein Super-Spielverständnis und ein gutes Auge für die Mitspielerinnen – das sind die Eigenschaften, die Marie Zimmermann auf dem Handballfeld auszeichnen.
Start-Nr. 12: So jung – und schon so komplett
Start-Nr. 25: Weder Schmerzen noch Ärzte können Sebrantke stoppen

Start-Nr. 25: Weder Schmerzen noch Ärzte können Sebrantke stoppen

Stuhr - Was treibt einen Mann dazu, ungeachtet wochenlanger Knieschmerzen und einer dunkelgelben Karte vom Arzt einfach weiterzulaufen – und das täglich über zehn, 20 oder gar 40 Kilometer? „Es ist die pure Leidenschaft für meinen Sport.“
Start-Nr. 25: Weder Schmerzen noch Ärzte können Sebrantke stoppen
Start-Nr. 26: Tenti zeigt es den Berufsreitern

Start-Nr. 26: Tenti zeigt es den Berufsreitern

Kreis-Diepholz - WAGENFELD/HEMSLOH · Seit mehr als zehn Jahren sitzt der 18-jährige Spring reiter Ricardo Tenti vom Reitverein Wagenfeld im Sattel. 2013 glückten dem Jungen „mit dem Schalk im Nacken“ nun die bisher eindrucksvollsten Erfolge seiner Reiterkarriere.
Start-Nr. 26: Tenti zeigt es den Berufsreitern
Start-Nr. 39: Stolz auf eine Saison der Superlative

Start-Nr. 39: Stolz auf eine Saison der Superlative

Sulingen - Es wäre auch so eine Saison der Superlative für den TuS Sulingen gewesen, eine Bezirksliga-Serie für die Geschichtsbücher. Mit sagenhaften 87 von 90 möglichen Punkten und furchterregenden 102:16 Toren war die Mannschaft von Trainer Walter Brinkmann zur Meisterschaft gestürmt.
Start-Nr. 39: Stolz auf eine Saison der Superlative
Start-Nr. 40: „Irgendwann schaffen wir es auf das Treppchen“

Start-Nr. 40: „Irgendwann schaffen wir es auf das Treppchen“

Bassum - Katharina Frenken, Karin Holtorf, Sabine Kayser, Susanne Wührmann und Silke Hillermann: Das sind die Namen der fünf erfolgreichen Bassumer DLRG-Frauen, die bei den 25. Deutschen Seniorenmeisterschaften der DLRG im Februar 2013 in Stuttgart in der Gesamtaltersklasse 170 Jahre weiblich einen hervorragenden fünften Platz belegten.
Start-Nr. 40: „Irgendwann schaffen wir es auf das Treppchen“
Start-Nr. 41: Eine hätte rückwärts reiten können

Start-Nr. 41: Eine hätte rückwärts reiten können

Diepholz - Sie kamen sahen und siegten. Nach mehreren Jahren der Teilnahme-Abstinenz gelang den Ponyreiterinnen des Kreispferdesportverbandes Diepholz der große Coup. Mit einem Start-Ziel-Sieg sicherten sich die vier jungen Reiterinnen um Mannschaftsführerin und Kreisjugendwartin Synnöve Dierks die Pony-Landesstandarte.
Start-Nr. 41: Eine hätte rückwärts reiten können
Start-Nr. 42: Jensen: „Der Zusammenhalt ist das A und O“

Start-Nr. 42: Jensen: „Der Zusammenhalt ist das A und O“

Diepholz - Seit Jahren sind die Squasher des 1. SC Diep holz das Aushängeschild der Stadt Diepholz, spielen bereits die siebte Saison in Folge in der zweiten Herren-Bundesliga Nord. In der Serie 2012/2013 belegten sie den vierten Tabellenplatz, wurden außerdem niedersächsischer Mannschaftsmeister und gewannen in Gehrde ein internationales Squash-Festival (niedersächsische „Lotto-Sport-Stiftung“) um den „Barre-Cup“. Hier bezwang der 1. SC Diepholz den SC Boastars Osnabrück mit 4:2 und den Squash Lawn-Club London mit 5:1.
Start-Nr. 42: Jensen: „Der Zusammenhalt ist das A und O“
Start-Nr. 43: Gilde Stammgast im Bundesliga-Finale

Start-Nr. 43: Gilde Stammgast im Bundesliga-Finale

Bassum - Die Bundesliga ist seit Jahren zu Gast in Bassum – wenn die Sportschützen zu ihren Luftpistolen greifen. Nachdem zunächst jahrelang der SV Bassum von 1848 die Fahnen für die Lindenstadt in der Bundesliga hochgehalten hatte, gab es nach dem Aufstieg der SSGi Bremen-Bassum gar lange zwei Mannschaften im Oberhaus des Deutschen Schützenbundes zu bestaunen. Mittlerweile firmiert die SSGi unter den Namen Sportgilde Bassum 98, gehört aber weiterhin zum Bundesliga-Inventar.
Start-Nr. 43: Gilde Stammgast im Bundesliga-Finale
Diepholzer Husarenstreich in Duisburg

Diepholzer Husarenstreich in Duisburg

Diepholz - Besser hätte der Start ins neue Jahr nicht sein können: Der Weg des 1. Squash-Clubs Diepholz in der zweiten Bundesliga führt nach einem sensationellen Auswärtsauftritt in Duisburg mit sechs Punkten steil nach oben.
Diepholzer Husarenstreich in Duisburg
Heilshorn holt im Einzel Ehrenpunkt

Heilshorn holt im Einzel Ehrenpunkt

Barrien - Das Auftaktprogramm hat es in sich: Nach dem TC Lilienthal trafen die Tennisherren des Barrier TC beim Oberliga-Heimdebüt nun auf den nächsten Titelkandidaten, den Bremer TV von 1896. Auch diese Partie endete mit 1:5.
Heilshorn holt im Einzel Ehrenpunkt
Schlicker hadert mit sich: „Ich war nicht frei im Kopf“

Schlicker hadert mit sich: „Ich war nicht frei im Kopf“

Brinkum - Im entscheidenden Doppel kamen noch einmal Emotionen hoch: Björn Linke und Marco Schlicker lieferten sich einige Wortgefechte und ballten bei Punktgewinnen die Fäuste. Am Ende hatte nur Linke Grund zum Strahlen: Mit seinem Doppelpartner Tobias Killer gewann er die Partie und sicherte dem Tennis-Landesligisten FTSV Jahn Brinkum somit ein überraschendes 3:3 gegen den favorisierten TC GW Barnstorf.
Schlicker hadert mit sich: „Ich war nicht frei im Kopf“
Doppel Scherf und Schulz senkt den Heiligenroder Puls

Doppel Scherf und Schulz senkt den Heiligenroder Puls

Heiligenrode - Land in Sicht für Tischtennis-Verbandsligist TSV Heiligenrode: Zwar zogen Spitzenspieler Tobias Hippler und Co. zum Rückrundenauftakt beim RV Kehrwieder Dinklar knapp mit 6:9 den Kürzeren, doch durch ein 9:7 gegen den SC Hemmingen-Westerfeld schöpfte das Kreisteam neue Hoffnung im Abstiegskampf. Zumindest liegt der Relegationsplatz bei nur einem Pünktchen Rückstand wieder in Reichweite.
Doppel Scherf und Schulz senkt den Heiligenroder Puls
Semper rettet das Remis – 27:27

Semper rettet das Remis – 27:27

Sulingen - Nur allzu gerne wäre Ingolf Semper mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet.
Semper rettet das Remis – 27:27
HSG Barnstorf/Diepholz stürmt an die Spitze zurück

HSG Barnstorf/Diepholz stürmt an die Spitze zurück

Barnstorf - Starke Abwehrleistung belohnt: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz gewann gestern Abend vor über 350 Zuschauern das Topspiel beim TV Bissendorf-Holte mit 30:19 (13:7) und holte sich in der ersten Partie des neuen Jahres die Tabellenspitze zurück.
HSG Barnstorf/Diepholz stürmt an die Spitze zurück
Brinkum mehrfach nicht clever genug – 22:23

Brinkum mehrfach nicht clever genug – 22:23

Brinkum - Kämpferisch alles gegeben, aber es langte nicht: Im ersten Spiel des neuen Jahres verlor Handball-Verbandsligist FTSV Jahn Brinkum am Sonnabend vor 150 Zuschauern gegen Tabellenführer TvdH Oldenburg mit 22:23 (9:9).
Brinkum mehrfach nicht clever genug – 22:23
Bassum ist Nord-Meister

Bassum ist Nord-Meister

Bassum - Das eine Ziel hat die Sportgilde Bassum 98 erreicht: Mit zwei Siegen beim Abschluss der Vorrunde in Kriftel machte sich das Team schon mal zum Meister der Luftpistolen-Bundesliga Nord. Am 8. und 9. Februar soll dann bei der Endrunde in Rotenburg an der Fulda die Krönung folgen. Da will die „Gilde“ den richtigen DM-Titel. An Selbstvertrauen mangelt es nicht. „Wir sind deutschlandweit derzeit die stärkste Mannschaft, der Rest muss sich an uns orientieren“, sagt Bassums Trainer Michael Meinhard.
Bassum ist Nord-Meister
Großes Ziel: Sprung ins Halbfinale der Champions-League

Großes Ziel: Sprung ins Halbfinale der Champions-League

Bremen - Von Carsten DrösemeyerEin bewegtes Jahr 2013 liegt hinter Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen. Am 2.
Großes Ziel: Sprung ins Halbfinale der Champions-League
Im Landesliga-Derby steckt viel Zündstoff

Im Landesliga-Derby steckt viel Zündstoff

Sulingen - Kaum zu glauben: Vier Monate ist es her, dass die Landesliga-Handballerinnen der HSG Phoenix in der ersten Runde des BHV-Pokals den Ligakonkurrenten TuS Sulingen mit 34:18 aus der Halle gefegt haben. Nun treffen sich die Teams am letzten Spieltag der Hinrunde zum mit Spannung erwarteten Derby in der Sulinger Edensporthalle (Sonnabend, 17 Uhr).
Im Landesliga-Derby steckt viel Zündstoff
Wohin führt der Weg des 1. SC Diepholz?

Wohin führt der Weg des 1. SC Diepholz?

Diepholz - Jetzt wird’s wieder ernst: Die Rückrunde der zweiten Squash-Bundesliga beginnt für den 1. SC Diepholz morgen mit einem Auswärtsspiel in Duisburg. Die Kreisstädter treffen auf den 1. SC Berlin und auf Gastgeber SC hot socks Mülheim.
Wohin führt der Weg des 1. SC Diepholz?
Litauens Nationalspieler Gervé fehlt im Oberliga-Hit

Litauens Nationalspieler Gervé fehlt im Oberliga-Hit

Barnstorf - Handball-Knüller zum Jahresauftakt: Oberliga-Tabellenführer TV Bissendorf-Holte (18:4 Punkte) erwartet am Sonntag um 17.15 Uhr Verfolger HSG Barnstorf/Diepholz (18:6). Ausgerechnet in diesem wichtigen Spiel steht den Gästen Kreisläufer Andrius Gervé nicht zur Verfügung, der mit der Nationalmannschaft von Litauen ein WM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei bestreitet.
Litauens Nationalspieler Gervé fehlt im Oberliga-Hit