Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Streckenrekorde pulverisiert

Streckenrekorde pulverisiert

Uenzen - Von Gerd Töbelmann. Dieses Jubiläum war wirklich aller Ehren wert. Bei der 30. Auflage des Vor-Silvesterlaufes der Sportfreunde Uenzen (insgesamt 107 Teilnehmer) war das Starterfeld bei den Männern noch nie so gut besetzt wie gestern. Neben den Mehrfach-Gewinnern Frank Themsen (LG Bremen Nord/zehn Siege) und Horst Wittmershaus (SC Weyhe/fünf) trat erstmals auch Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr), immerhin aktueller Gewinner des Bremen-Marathons, über die 6,1 Kilometer lange Strecke an.
Streckenrekorde pulverisiert
Hansa will Männer-Triple

Hansa will Männer-Triple

Fahrenhorst - Von Gerd Töbelmann. Wie wird das Wetter? Ist es kalt? Liegt Schnee? Ist der Boden gefroren oder eher matschig? Gibt es vielleicht eine neue Rekordbeteiligung? Alles Fragen, die morgen ab 13.30 Uhr beantwortet werden, wenn der LC Hansa Stuhr im Fahrenhorster Badenholz seinen mittlerweile 38. Silvesterlauf veranstaltet.
Hansa will Männer-Triple
Tobias Kuhlmann in der Halle neue Nummer eins

Tobias Kuhlmann in der Halle neue Nummer eins

Barrien - Mit einer völlig veränderten Aufstellung starten die Tennisherren des Barrier TC in die neue Hallensaison der Landesliga. Bei der Zielsetzung hält sich BTC-Kapitän Florian Hartje (noch) zurück: „Mit dem Abstieg wollen wir nichts zu tun haben. Stattdessen wollen wir oben mitspielen.“
Tobias Kuhlmann in der Halle neue Nummer eins
Gruner denkt schon an die Verbandsliga

Gruner denkt schon an die Verbandsliga

Brinkum - Abschiedstour Teil zwei? Nachdem die Tennisherren des FTSV Jahn Brinkum im Sommer aus der Landesliga abgestiegen sind, stehen auch in dieser Hallensaison alle Zeichen auf Landesliga-Abstieg.
Gruner denkt schon an die Verbandsliga
Barnstorf die Underdogs, aber Schlicker freut sich drauf

Barnstorf die Underdogs, aber Schlicker freut sich drauf

Barnstorf - Seit knapp 20 Jahren schlägt Marco Schlicker schon für den TC GW Barnstorf auf. In dieser Hallensaison wird sich sein lang gehegter Traum endlich erfüllen: Das Barnstorfer Herrenteam tritt zum ersten Mal in der Tennis-Oberliga an.
Barnstorf die Underdogs, aber Schlicker freut sich drauf
Schriefer und Landwehr feiern Vierfach-Siege

Schriefer und Landwehr feiern Vierfach-Siege

Sulingen - Etwas verfrüht fanden die Kreismeisterschaften 2015 über die langen Schwimmstrecken schon am Ende dieses Jahres statt. Im Sulinger Hallenbad ging es für 50 Aktive aus sieben Vereinen über 400, 800 und 1500 Meter Freistil sowie über 400 Meter Lagen zur Sache. Jule Schriefer vom Weyher SV und Dennis Landwehr vom Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen heimsten sämtliche Titel der offenen Wertung ein.
Schriefer und Landwehr feiern Vierfach-Siege
Vor-Silvesterlauf feiert Jubiläum

Vor-Silvesterlauf feiert Jubiläum

Uenzen - Am Dienstag feiern die Sportfreunde Uenzen ein beachtliches Jubiläum, denn bereits zum 30. Mal geht der Vor-Silvesterlauf über die Bühne. Organisator Gert Kracke rechnet dabei mit etwa 100 Startern, die sich ab 14.45 Uhr (Walker und Nordic Walker) bzw. um 15.00 Uhr (Läufer) auf den 6,1 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel am Uenzer Dorfgemeinschaftshaus machen. Titelverteidiger und gleichzeitig auch Streckenrekordhalter sind Christiane Golenia (LC Hansa Stuhr) und Frank Themsen (LG Bremen-Nord).
Vor-Silvesterlauf feiert Jubiläum
Wnuck beerbt Brinkmann

Wnuck beerbt Brinkmann

Sulingen - Von Arne Flügge. Spekuliert wurde schon länger, seit gestern nun ist es amtlich: Björn Wnuck wird ab der kommenden Saison neuer Trainer des Fußball-Landesligisten TuS Sulingen. Der 30-Jährige tritt damit die Nachfolge von Walter Brinkmann an, der den Club nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. „Wir hatten sehr gute Gespräche mit Björn und freuen uns, dass unser Wunschkandidat seine Zusage gegeben hat“, sagte TuS-Abteilungsleiter Ralf Knake.
Wnuck beerbt Brinkmann
Sean Hahnefeldt mit blitzsauberer Serien-Bilanz

Sean Hahnefeldt mit blitzsauberer Serien-Bilanz

Syke - Das nennt man wohl ein „internationales Starterfeld“: Beim 34. Countrylauf Syke-Weyhe-Syke gewann der Franzose Cedric Schramm am Sonntag den Halbmarathon. Und bei den Frauen lief eine Lettin ganz vorn mit: Liene Puke aus Lettland kam auf den vierten Platz. Mit der Gesamtwertung des Cross-Fünfers hatten die beiden weitgereisten Gäste allerdings nichts zu tun. Im Männer-Halbmarathon reichte Andreas Oberschilp von der LG Bremen-Nord zum Ende ein zweiter Platz hinter Schramm zum Seriensieg, bei den Frauen gewann Janina Heyn von den Buntentor Roadrunners die Gesamtwertung über diese Distanz.
Sean Hahnefeldt mit blitzsauberer Serien-Bilanz
Bassum 1848 hält Kurs auf die 1. Liga

Bassum 1848 hält Kurs auf die 1. Liga

Bassum - Die Weste bleibt sauber. Die Luftpistolenschützen des SV Bassum von 1848 konnten in der 2. Bundesliga beim Wettkampf in Aurich erneut zwei Siege einstreichen und festigten damit ihre Tabellenführung.
Bassum 1848 hält Kurs auf die 1. Liga
Handicap? Na und!

Handicap? Na und!

Weyhe - Von Daniel Wiechert. Es braucht nur Sekunden, bis Nick Hämmerling seine Leidenschaften verrät. Nonverbal. Kaum durch die Tür springt mir ein quietschfideler 28-Jähriger entgegen. Er packt seine Sporttasche – am Abend steht Ausdauertraining für den Triathleten an. Auf der Suche nach der Trinkflasche für die Übungseinheit stolpert Hämmerling über die am Bett lehnende Gitarre – Musik: sein zweiter Lebensinhalt. Doch nicht nur Hämmerling in Aktion, auch seine Wohnung selbst lässt tief blicken. An der Wand schaut mich Hämmerling als vielleicht dreijähriger Dotz an – mit dem Mikro in der Hand auf der Bühne stehend. Jeder, der seine Heimstätte betritt, sieht, was den 28-Jährigen bewegt. Jeder? Nein. Hämmerling nicht. Er ist blind. Von Geburt an.
Handicap? Na und!
Neumann nah dran an nationaler Elite

Neumann nah dran an nationaler Elite

Bramstedt - Eine junge Schützin vom Schützenverein Bramstedt war bei den Landesmeisterschaften des Jahres 2014 eine der erfolgreichsten Sportlerinnen überhaupt. Mit sieben Titeln in vier Disziplinen hatte Annika Neumann eine fast perfekte Ausbeute.
Neumann nah dran an nationaler Elite
Diepholz überwintert auf Platz zwei

Diepholz überwintert auf Platz zwei

Diepholz - Der 1. SC Diepholz hat zum Jahresabschluss seine Ambitionen auf Platz zwei in der Squash-Bundesliga Nord untermauert. Nach einer starken Teamleistung in Neumünster (fünf Punkte geholt) wird der Traum von den Playoffs zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft immer realistischer. Dennis Jensen, Spielertrainer beim 1. SC Diepholz, strahlte nach den letzten Partien des Jahres: „Wie die Jungs nach diesem intensiven Jahr nochmal alles gegeben haben, war beeindruckend.“
Diepholz überwintert auf Platz zwei
Jannis Berendt zurück nach Weyhe

Jannis Berendt zurück nach Weyhe

Weyhe - Beim Fußball-Bezirksligisten SC Weyhe steht fest, dass Trainer Edu Yakan auch in der kommenden Saison zur Verfügung steht. Dies gilt auch für Co-Trainer Horst Albinger. Dagegen gibt es im Kader einige Veränderungen. Nicht mehr dabei sind Marvin Bertram, Berke Yilmaz und Berkay Imren, deren Ziel unbekannt ist. Atakan Karakoc wird sich der zweiten Herren des Brinkumer SV anschließen. Florian Richter hört berufsbedingt auf.
Jannis Berendt zurück nach Weyhe
Fischer und SVH trennen sich

Fischer und SVH trennen sich

Heiligenfelde - Von Gerd Töbelmann. So ungewöhnlich kommt diese Nachricht nicht: Der SV Heiligenfelde und Trainer Frank Fischer gehen am Saisonende getrennte Wege. Florian Jamer, Spartenleiter und auch Spieler beim Fußball-Bezirksligisten, gab dies gestern bekannt. Überraschend ist dies deshalb nicht, da Fischer immer wieder betonte, nicht an seinem Stuhl zu kleben, sondern rechtzeitig den Weg für neue Impulse freimachen zu wollen. „Dies ist in Heiligenfelde wirklich eine Trennung im Einvernehmen – und das ist nicht nur eine Floskel“, sagte der 49-jährige Coach gestern auf Nachfrage.
Fischer und SVH trennen sich
Kostevych & Co. halten dem Druck stand

Kostevych & Co. halten dem Druck stand

Bassum - Von Daniel Wiechert. Der Druck war spür- und sehbar. Artur Gevorgjan pustete immer wieder tief durch, schloss die Augen, ballte seine rechte Faust, um sie dann entspannt auszuschütteln. Gevorgjan und seine Mitstreiter von der Sportgilde Bassum 98 wussten schon beim Einschießen vor der Luftpistolen-Bundesliga-Partie gegen den SV Sülfeld, was die Stunde geschlagen hatte. Weil die Lindenstädter am Samstag gegen den SV 1935 Kriftel mit 1:4 verloren hatten, waren sie in Richtung DM-Viertelfinale unter Zugzwang. Es schien zu beflügeln statt zu hemmen. Mit einem 4:1 behielten die Bassumer die Oberhand.
Kostevych & Co. halten dem Druck stand
Blitztransfer: Brinkum holt Daniel Block

Blitztransfer: Brinkum holt Daniel Block

Brinkum - Bremen-Ligist Brinkumer SV hat seinen Kader für den Rest der Saison noch einmal verstärkt. Vom Regionalligisten VfB Oldenburg wird sich Daniel Block dem Team von Trainer Dennis Offermann anschließen. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kam beim Regionalligisten aber nicht so zum Zuge und spielte in erster Linie in der Landesliga-Reserve.
Blitztransfer: Brinkum holt Daniel Block
Benders Verletzung Brinkums bittere Zugabe

Benders Verletzung Brinkums bittere Zugabe

Bremen - Von Gerd Töbelmann. Ob der Bremer Hallencup in Zukunft ein so lohnendes Saisonziel für den Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV ist, darf zumindest angezweifelt werden. Im vergangenen Jahr riss sich Esin Demirkapi beim vorzeitigen Aus das Kreuzband.
Benders Verletzung Brinkums bittere Zugabe
HSG Barnstorf zieht ins Final Four ein

HSG Barnstorf zieht ins Final Four ein

Barnstorf - Geschafft: Durch einen 29:25-Finalerfolg über Gastgeber HSG Schwanewede/Neuenkirchen erreichte gestern Abend Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz im HVN-Pokal das Final Four. In einer Vierer-Gruppe hatten die Barnstorfer im ersten Halbfinale den Klassenrivalen SVGO Bremen mit 36:21 geschlagen. Bester Torschütze beim Sieger war Finn Richter, der es auf insgesamt 20/6 Treffer brachte.
HSG Barnstorf zieht ins Final Four ein
Diepholz feiert Pallentien

Diepholz feiert Pallentien

Sulingen - Marc Pallentien, Verteidiger beim Fußball-Bezirksligisten SG Diepholz, versteht nicht nur draußen sein Handwerk, sondern auch unterm Dach – dazu noch im Tor: Im Finale des Hallenfußball-Turniers des TuS Sulingen hielt der 41-Jährige gestern den entscheidenden Neunmeter vom Sulinger Jan Rieckhof und hatte somit maßgeblichen Anteil am 5:4-Sieg seines Teams.
Diepholz feiert Pallentien
Gervé steckt in einem Tief: „Jetzt brauche ich eine Pause“

Gervé steckt in einem Tief: „Jetzt brauche ich eine Pause“

Kreis-Diepholz - Von Matthias Borchardt. Barnstorf Kreis-Diepholz - Von Matthias Borchardt. Er ist unzufrieden, erfüllt die in ihn gesetzten Erwartungen derzeit nicht: Andrius Gervé, Kreisläufer beim Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz. „Es stört mich, dass es bei mir nicht läuft“, unterstreicht der litauische Nationalspieler, der zuletzt mehrere Strafwürfe ausgelassen hat und beim jüngsten 35:27 in Drochtersen sogar leer ausgegangen ist.
Gervé steckt in einem Tief: „Jetzt brauche ich eine Pause“
Norman Junge freut sich auf das Duell mit 1. Bremer SC

Norman Junge freut sich auf das Duell mit 1. Bremer SC

Diepholz - Das für den 1. SC Diepholz überaus erfolgreiche Squashjahr geht morgen mit einem Auswärtsspiel in Neumünster (Beginn 13 Uhr) zu Ende. Der Tabellenzweite der Bundesliga Nord muss im Nordderby gegen den 1. Bremer SC und gegen Gastgeber SV Neumünster Farbe bekennen. Es ist die weiteste Strecke, die die Diepholzer in der Bundesliga Nord zurücklegen müssen.
Norman Junge freut sich auf das Duell mit 1. Bremer SC
Showdown der Spitzenteams mit Bassumer Heimvorteil

Showdown der Spitzenteams mit Bassumer Heimvorteil

Bassum - Von Cord Krüger. Es ist der vorzeitige Showdown für die Sportgilde Bassum 98 – aber immerhin haben die Luftpistolen-Schützen um Trainer Michael Meinhard morgen und am Sonntag Heimrecht, wenn sie am vorletzten Wettkampf-Wochenende der Saison die punktgleichen Bundesliga-Kontrahenten SV Kriftel und SV Broistedt (alle 4:2 Zähler) sowie den SV Sülfeld erwarten, der zurzeit 2:4 Punkte aufweist. Nur gegen Broistedt muss Bassum nicht ran – gegen den aktuellen Zweiten hat der Dritte aus der Lindenstadt bereits zuletzt verloren. „Wegen dieser Niederlage und der engen Konstellation an der Spitze ist es jetzt umso wichtiger, dass wir unser Heimrecht nutzen und die Punkte einfahren“, fordert Meinhard.
Showdown der Spitzenteams mit Bassumer Heimvorteil
Thorolf Meyer zieht sich zurück

Thorolf Meyer zieht sich zurück

Sulingen - Nach Trainer Walter Brinkmann hört auch der Co-Trainer auf! Thorolf Meyer wird sein Engagement beim Fußball-Landesligisten TuS Sulingen nach Ablauf der Saison beenden. „Ich werde als Trainer und auch als Spieler der ersten und zweiten Herren nicht mehr zur Verfügung stehen“, sagte der 38-Jährige: „Ich hatte viele schöne Jahre, und wir haben viele Erfolge gefeiert. Natürlich habe ich es mir genau überlegt. Doch ich glaube, es ist für mich der richtige Zeitpunkt. Der Verein ist gut aufgestellt.“
Thorolf Meyer zieht sich zurück
Brinkmann wirft Tor nach Kempa-Trick

Brinkmann wirft Tor nach Kempa-Trick

Twistringen - In eigener Halle bleiben die Landesliga-Handballerinnen der HSG Phoenix eine Macht. Jetzt überrollten sie die HSG Bützfleth/Drochtersen mit 34:21 (16:9) und überwintern damit auf Platz vier. Das i-Tüpfelchen der Galavorstellung war das Kempa-Tor von Mirja Brinkmann nach Zuspiel von Christina Lehmkuhl.
Brinkmann wirft Tor nach Kempa-Trick
Barrien fällt nach Dämpfer auf Platz zwei zurück – 13:14

Barrien fällt nach Dämpfer auf Platz zwei zurück – 13:14

Barrien - Erster Dämpfer für den TSV Barrien: Beim Heimspieltag unterlag der Tabellenführer der Korbball-Bundesliga Nord dem Oldenbroker TV und rutschte vor der Winterpause auf Platz zwei ab. Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, der TV Stuhr und der TSV Heiligenrode punkteten, der TuS Sudweyhe und der SV Heiligenfelde kassierten zwei Niederlagen.
Barrien fällt nach Dämpfer auf Platz zwei zurück – 13:14
15 Tore erzielt: Quirliger Palevicius lässt es krachen

15 Tore erzielt: Quirliger Palevicius lässt es krachen

Barnstorf - Pflichtsieg eingefahren und Platz zwei untermauert: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz gewann gestern Abend beim Schlusslicht HSG Bützfleth/Drochtersen mit 35:27 (18:13). Herausragender Akteur: Laurynas Palevicius. Der Litauer steuerte gleich 15/6 Tore zum neunten Saisonsieg bei. „Er hat ein tolles Spiel gemacht“, lobte Barnstorfs Trainer Mario Mohrland den 24-Jährigen.
15 Tore erzielt: Quirliger Palevicius lässt es krachen
Partylaune auch auf dem Platz

Partylaune auch auf dem Platz

Sulingen - Für Coach Walter Brinkmann und seinen Co-Trainer Thorolf Meyer gab’s die vorweihnachtliche Bescherung direkt von der Mannschaft. Nach einer sowohl fußballerisch als auch taktisch starken Leistung gewann Fußball-Landesligist TuS Sulingen am Samstag das Nachholspiel beim HSC Tündern mit 4:1 (4:1). Und das, obwohl die Spieler noch die Weihnachtsfeier vom Vorabend in den Knochen hatten.
Partylaune auch auf dem Platz
Doppelter Einbruch knallhart bestraft

Doppelter Einbruch knallhart bestraft

Brinkum - Es war ein Spiel, das der FTSV Jahn Brinkum nie und nimmer hätte verlieren müssen – schon gar nicht in dieser Höhe. Doch am Ende wurde der Handball-Verbandsligist für einige lethargische Minuten knallhart bestraft, unterlag am Samstag bei der HSG Varel-Friesland II deutlich mit 29:40 (16:18). „Wir haben während des Spiels zwei Mal aufgehört, Handball zu spielen“, seufzte Brinkums Trainer Sven Engelmann, „außerdem hätten wir in der Abwehr wesentlich sicherer stehen müssen.“
Doppelter Einbruch knallhart bestraft
Sulinger Trainersuche läuft auf Hochtouren

Sulinger Trainersuche läuft auf Hochtouren

Sulingen - Die Suche nach einem neuen Trainer ab der kommenden Saison nimmt beim Fußball-Landesligisten TuS Sulingen konkrete Formen an. „Es kommt Bewegung hinein“, bestätigte Teammanager Thorsten Neumann gestern: „Wir sind in sehr guten Gesprächen.“ Den Namen des Wunschkandidaten wollte Neumann freilich noch nicht preisgeben. Nur so viel: „Wir haben uns auf ein Profil festgelegt, und ich denke, es könnte passen. Definitiv ist aber noch nichts entschieden.“
Sulinger Trainersuche läuft auf Hochtouren
TuS Sulingen bekommt zum „Hüttenzauber“ die Hütte voll

TuS Sulingen bekommt zum „Hüttenzauber“ die Hütte voll

Sulingen - Viel vorgenommen, dann aber doch enttäuscht: Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen unterlagen am Sonnabend vor 200 Zuschauern gegen den Tabellendritten TSV Daverden mit 30:36 (14:15). Sulingens Trainer Ingolf Semper war nach dem Abpfiff total bedient: „Wir haben viele Geschenke verteilt, sind nicht als Mannschaft aufgetreten. Jeder hat nur für sich gekämpft.“ Lediglich Kreisläufer Jan Scharf, der neun Treffer erzielte, erreichte Normalform.
TuS Sulingen bekommt zum „Hüttenzauber“ die Hütte voll
Brinkmann fordert Vorsicht: „Nicht das geringste Risiko“

Brinkmann fordert Vorsicht: „Nicht das geringste Risiko“

Sulingen - Manche Hinrunden wollen einfach kein Ende nehmen. Doch egal, ob es morgen für die Landesliga-Fußballer des TuS Sulingen ab 14 Uhr zum Nachholspiel beim HSC BW Tündern kommt oder die Partie wieder der Witterung zum Opfer fällt: „Danach ist endlich Winterpause – und das ist nach der intensiven Sommervorbereitung und den darauf folgenden vier Monaten auch gut so“, atmet TuS-Trainer Walter Brinkmann durch.
Brinkmann fordert Vorsicht: „Nicht das geringste Risiko“
In Bützfleth sollte es auch ohne Biras reichen

In Bützfleth sollte es auch ohne Biras reichen

Barnstorf - Der ambitionierte Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz muss vermutlich auch am Sonntag (Anwurf 17 Uhr) beim Schlusslicht HSG Bützfleth/Drochtersen ohne Stammkeeper Donatas Biras auskommen. Der Litauer war bis Mitte der Woche wegen einer Einblutung im rechten Auge (hatte Ball aufs Auge bekommen) krankgeschrieben. Für den Notfall würde er seine Sachen mitnehmen.
In Bützfleth sollte es auch ohne Biras reichen
Verstärkung für Rückraum in Sicht

Verstärkung für Rückraum in Sicht

Brinkum - Derzeit gehören die Handballer des FTSV Jahn Brinkum in der Verbandsliga Nordsee als Tabellenachter zum grauen Mittelmaß der Liga. „Stimmt. Ist aber auch gar keine so schlechte Leistung von uns, denn wir mussten personell immer wieder Nackenschläge hinnehmen“, meinte Trainer Sven Engelmann.
Verstärkung für Rückraum in Sicht
Wetschen gibt grünes Licht für die Fußball-Landesliga

Wetschen gibt grünes Licht für die Fußball-Landesliga

Wetschen - Von Matthias Borchardt. Der TSV Wetschen, souveräner Spitzenreiter in der Fußball-Bezirksliga, hat am Dienstagabend in Gesprächen die Weichen für die Zukunft gestellt. Zum einen setzt Trainer Thomas Otte seine Arbeit fort, zum anderen sprachen sich Vorstand und Mannschaft bei einem etwaigen Aufstieg für die Landesliga aus. Das sah in der Serie 2013/2014 noch anders aus.
Wetschen gibt grünes Licht für die Fußball-Landesliga
Mädchen-Kreisauswahl holt Bezirkstitel

Mädchen-Kreisauswahl holt Bezirkstitel

Syke - ,,Diesen Erfolg sollten wir jetzt einmal so richtig genießen. Sowas kommt nicht oft vor“, freute sich Anja Hartmann. Mit „sowas“ meinte die Trainerin der Diepholzer Fußball-Kreisauswahl der Mädchen den Gewinn der Hallen-Bezirksmeisterschaft. Die Diepholzer Mannschaft setzte sich dabei immerhin gegen 13 weitere Mannschaften durch.
Mädchen-Kreisauswahl holt Bezirkstitel
Elisabeth Röpke siegt beim Pleuß-Comeback

Elisabeth Röpke siegt beim Pleuß-Comeback

Br.-Vilsen - Wieder machten die Aktiven des RSV Bruchhausen-Vilsen eindrucksvoll auf sich aufmerksam: Nachdem sich Manja Pleuß vor sieben Wochen beim Warmfahren einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, schien die Saison für sie abgehakt. Zum achten Lauf des Weser-Ems-Cups in Osnabrück am Wochenende reihte sie sich jedoch sehr überraschend wieder in die Startreihe ein. „Ich habe mich gefreut, sie wieder auf dem Rad zu sehen!“, unterstrich ihre Vereinskollegin vom RSV Bruchhausen-Vilsen, Elisabeth Röpke. Und das, obwohl dies der Auftakt eines spannenden Zweikampfs werden sollte. Beide hatten sich bereits am Anfang der Saison im September spannende Duelle geliefert.
Elisabeth Röpke siegt beim Pleuß-Comeback
„Es war eine richtig geile Hinrunde“

„Es war eine richtig geile Hinrunde“

Twistringen - Tischtennis-Bezirksoberligist SC Twistringen hat sich kurz vor den Feiertagen selbst das schönste Weihnachtsgeschenk bereitet: Zum Hinrundenabschluss erkämpften Spitzenspieler Matthias Weber und Co. gegen Hannover 96 II ein schneidiges 8:8 und beendeten die Hinserie so auf einem bärenstarken vierten Platz. Wohlgemerkt bei nur einem Pünktchen Rückstand zum Tabellenzweiten TuS Gümmer – beginnt man beim SCT nun etwa von der Vizemeisterschaft und der damit verbundenen Aufstiegsrelegation zu träumen?
„Es war eine richtig geile Hinrunde“
Barrien marschiert weiter durch die Bundesliga

Barrien marschiert weiter durch die Bundesliga

Barrien - Der TSV Barrien lässt sich nicht beirren: In der Korbball-Bundesliga Nord hat der DM-Kandidat erneut zwei Siege verbucht und liegt weiter auf Platz eins. Am Tabellenende bleibt es spannend: Der TV Stuhr holte drei wichtige Punkte gegen den Abstieg, der TuS Sudweyhe muss nach zwei Niederlagen weiter bangen und Aufsteiger SV Heiligenfelde wartet immer noch auf die ersten Zähler.
Barrien marschiert weiter durch die Bundesliga
100 Kinder sind begeistert von WM-Star Noah Bitsch

100 Kinder sind begeistert von WM-Star Noah Bitsch

Syke - Von Gerd Töbelmann. Dieser Mann hat wirklich eine Engelsgeduld. Noah Bitsch, gerade zweifacher Medaillengewinner bei der WM in Bremen geworden, wiederholte seine Anweisungen, Korrekturen, Aufmunterungen wieder und wieder – und seine Schüler hörten ausmerksam zu. Bereits zum siebten Mal stand die Olympiahalle in Syke ganz im Zeichen des Karatesports, denn der Verein SKIP Syke hatte zu seinemTora-Event eingeladen – und fast 100 Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 14 Jahren kamen.
100 Kinder sind begeistert von WM-Star Noah Bitsch
„Wir haben eine geile Truppe“

„Wir haben eine geile Truppe“

Wietzen - Von Arne Flügge. Nein, so recht wusste Max Grulke auch gestern noch nicht, wie er den Ball nun genau in der 77. Minute über die Linie gedrückt hatte. „Es war komplett aus dem Gewühl heraus. Jeder hat da seinen Fuß hingehalten“, sagt der Offensivspieler von Fußball-Bezirksligist TSV Wietzen: „Und ich hab’ ihn dann irgendwie zwischen Schuh und Schienbein getroffen.“ Am Ende war’s dem 20-Jährigen auch egal. Der Tabellenletzte gewann durch sein „Stochertor“ gegen den schier übermächtigen Spitzenreiter TSV Wetschen mit 1:0. Ein wichtiges Lebenszeichen für den Club.
„Wir haben eine geile Truppe“
Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf

Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf

Heiligenrode - Riesenjubel bei Tischtennis-Regionalligist TSV Heiligenrode: Mit 8:5 zwangen Spitzenspielerin Nele Puls und Co. den TSB Flensburg in die Knie und feierten so zum Hinrundenabschluss endlich den heißersehnten ersten Saisonsieg. Kein Wunder, dass Heiligenrodes Nummer zwei Denise Kleinert nach dem über vierstündigen Fight gar nicht wusste, wo sie mit ihrer Freude hin sollte: „Das war echt überfällig. Wir hatten vorher so oft Pech. Jetzt haben wir uns für unsere Leistung auch endlich mal belohnt.“
Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf
22:22 – Mundt hakt Spiel ab

22:22 – Mundt hakt Spiel ab

Twistringen - Punktgewinn oder Punktverlust? Diese Frage stellte sich jetzt Steffen Mundt, Trainer der HSG Phoenix. Seine Landesliga-Handballerinnen lagen bei der LTS Bremerhaven lange Zeit zurück, gingen kurz vor Schluss in Führung und mussten sich doch mit einem 22:22 (11:13) begnügen.
22:22 – Mundt hakt Spiel ab
4:2 – Hoya gibt bei Meyers Abschied den Spielverderber

4:2 – Hoya gibt bei Meyers Abschied den Spielverderber

Sulingen - Von Arne Flügge. Nasskaltes Schmuddelwetter, ein Dankeschön in frostiger Atmosphäre, eine Einwechslung mit fatalen Folgen und ein Gegner als Spielverderber: Der letzte Auftritt von Dirk Meyer als verantwortlicher Trainer von Fußball-Bezirksligist FC Sulingen verlief für den 37-Jährigen nicht gerade wunschgemäß. Ursache dafür war eine kampfstarke SG Hoya, die sich am Ende auch in der Höhe verdient mit 4:2 (1:1) durchsetzte und dem Tabellenzweiten damit einen Dämpfer verpasste.
4:2 – Hoya gibt bei Meyers Abschied den Spielverderber
Sulingens Kampf bleibt unbelohnt

Sulingens Kampf bleibt unbelohnt

Sulingen - Alles gegeben, aber es hat nicht gereicht: Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen unterlagen am Sonnabend vor 150 Zuschauern dem Tabellenzweiten SG HC Bremen/Hastedt mit 24:25 (12:14). „Ein Unentschieden hätten wir verdient gehabt“, urteilte Sulingens Trainer Ingolf Semper.
Sulingens Kampf bleibt unbelohnt
Helmerking nach 24:34-Pleite: „Das war total konfus“

Helmerking nach 24:34-Pleite: „Das war total konfus“

Barnstorf - Die schlechteste Saisonleistung hatte Folgen: Die Landesliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II verloren am Sonnabend vor 90 Zuschauern in Melle gegen die Eickener Spielvereinigung mit 24:34 (10:15). „Das war total konfus. Eicken hat auch in der Höhe verdient gewonnen“, sagte Barnstorfs enttäuschter Spielertrainer Malte Helmerking.
Helmerking nach 24:34-Pleite: „Das war total konfus“
Nikolaus-Stiefel prall gefüllt

Nikolaus-Stiefel prall gefüllt

Kreis-Diepholz - Von Gerd Töbelmann. DiepholzKreis-Diepholz - Von Gerd Töbelmann. Kurz vor Nikolaus haben die Oberliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz ihren Fans den Stiefel noch mal prall mit Toren gefüllt. Im letzten Heimspiel des Jahres gab es gegen den Tabellenelften SVGO Bremen vor 350 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle ein klares 44:32 (21:12).
Nikolaus-Stiefel prall gefüllt
Schoof geht aus Solidarität

Schoof geht aus Solidarität

Sulingen - „Mein Entschluss steht fest“, sagt Torben Schoof. Der Innenverteidiger, Leistungsträger und Führungsspieler wird den Fußball-Bezirksligisten FC Sulingen nach sechseinhalb Jahren verlassen. Und dass der 34-Jährige seinen Dienst bereits jetzt zur Winterpause quittiert, lässt vermuten, dass er dies aus Solidarität zu Trainer Dirk Meyer tut, dessen Vertrag im Sommer vom Club überraschend nicht verlängert wird und der am Sonntag letztmalig auf der FC-Bank sitzen wird.
Schoof geht aus Solidarität
Einsatz von Helmerking gefährdet

Einsatz von Helmerking gefährdet

Barnstorf - Malte Helmerking, Spielertrainer beim Handball-Landesligisten HSG Barnstorf/Diepholz II, nimmt seine Mannschaft nach der 28:29-Heimniederlage gegen den Tabellenvorletzten VfL Rastede morgen (Anwurf 18 Uhr) bei der Eickener Spielvereinigung in die Pflicht: „Wir müssen da punkten, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen. Ich schätze die Mannschaft stärker ein als Rastede. Die Eickener spielen zu Hause 60 Minuten lang Tempohandball und kämpfen bis zum Umfallen.“
Einsatz von Helmerking gefährdet
Spiel eins nach der Offenbarung

Spiel eins nach der Offenbarung

Sulingen - Es war kein Geringerer als ein ehemaliger deutscher Fußball-Nationalspieler, der den TuS Sulingen aus allen Träumen der Punkteteilung gerissen hatte.
Spiel eins nach der Offenbarung