Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Sebrantke von Auto gerammt

Sebrantke von Auto gerammt

Stuhr - Auf den ersten Blick eigentlich nichts Besonderes: In einer Zeit von 1:14:57 Stunden gewinnt Oliver Sebrantke das Rennen über zwölf Seemeilen im Rahmen des Volkslaufes „15. Bremerhavener Seemeile“.
Sebrantke von Auto gerammt
Neustart als HSG Phoenix nach geplatzter Kooperation

Neustart als HSG Phoenix nach geplatzter Kooperation

Bassum/Twistringen - Gemeinsam statt gegeneinander: Die Handballsparten des SC Twistringen und des TSV Bassum machen ab sofort gemeinsame Sache. Der Antrag wurde fristgerecht eingereicht, der Handballverband Niedersachsen (HVN) hat die Fusion genehmigt. Künftig werden die Mannschaften unter dem Namen HSG Phoenix an den Start gehen.
Neustart als HSG Phoenix nach geplatzter Kooperation
Heiß wie Frittenfett, kalt wie eine Hundeschnauze

Heiß wie Frittenfett, kalt wie eine Hundeschnauze

Bassum - Von Arne Flügge. Als Michael Wiehle an der Mittellinie Christian Schult zum Zweikampf stellte und seinen Gegenspieler dann mit einem frechen Hackentrick ins Leere laufen ließ, gab’s nur wenige Meter entfernt auf der Ersatzbank von Fußball-Bezirksligist TSV Bassum kein Halten mehr.
Heiß wie Frittenfett, kalt wie eine Hundeschnauze
TuS Sulingen baut nach 1:0 ab

TuS Sulingen baut nach 1:0 ab

Sulingen - Die Chance, dem Zweiten SV Sebbenhausen-Balge noch einmal auf den Pelz zu rücken, vergaben die Fußball-Landesliga-Frauen des TuS Sulingen am Sonnabend. Ersatzgeschwächt unterlagen die Gäste mit 1:3 (1:1) beim SV Sebbenhausen-Balge und verpassten damit die letzte Gelegenheit, den Drei-Punkte-Rückstand vor dem letzten Spieltag zu egalisieren.
TuS Sulingen baut nach 1:0 ab
Hanuscheck erwischt im Finale einen „Sahnetag“

Hanuscheck erwischt im Finale einen „Sahnetag“

Eystrup - Stimmungsvoller Rahmen: 250 Zuschauer feierten am Sonnabend die Handballer des TSV Eystrup, als Helmut Masemann, stellvertretender Vorsitzender des Handball-Kreises Verden, den Kreispokal an Torhüter Carsten Albers überreichte. Der Kreisoberliga-Absteiger hatte in einem einseitigen Finale TB Uphusen II aus der 1. Kreisklasse Verden/Diepholz mit 37:17 (18:10) geschlagen und so für einen versöhnlichen Saisonabschluss gesorgt.
Hanuscheck erwischt im Finale einen „Sahnetag“
Das letzte Aufgebot erfüllt die Pflichtaufgabe

Das letzte Aufgebot erfüllt die Pflichtaufgabe

Weyhe - Bei einem Sieg gegen den Tabellen-Vorletzten spricht man gewöhnlich von einer Pflichtaufgabe. Und eben diese hat Fußball-Landesligist SC Weyhe mit dem 3:0 (1:0) beim SC Vahr Blockdiek auch erledigt und sich damit im Kampf um den Klassenerhalt noch besser positioniert.
Das letzte Aufgebot erfüllt die Pflichtaufgabe
Abstieg naht und Sorgen um Warfelmann

Abstieg naht und Sorgen um Warfelmann

Brinkum - Von Gerd TöbelmannDie Handballer des FTSV Jahn Brinkum müssen vermutlich ein Jahr nach ihrem Aufstieg die Oberliga schon wieder verlassen und in die Verbandsliga zurückkehren. Nach dem 35:40 (16:21) in eigener Halle gegen den TV Neerstedt weist Brinkum zwei Spieltage vor dem Saisonende drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer auf. Ob die in den Partien gegen Hatten und Bützfleth gutgemacht werden können, erscheint mehr als fraglich.
Abstieg naht und Sorgen um Warfelmann
Banecki: „Jetzt bloß keine Panik“

Banecki: „Jetzt bloß keine Panik“

Kreis-Diepholz - NEUMÜNSTERR · Es passierte nach einer halben Stunde: Marius Winkelmann, Winterneuzugang des BSV Rehden und seitdem neben Maarten Schops eine verlässliche Konstante in der Doppel-Sechs, blieb nach einem Foul von Henrik Giese an der Mittellinie liegen, hielt sich den linken Knöchel, humpelte zur Behandlung vom Platz.
Banecki: „Jetzt bloß keine Panik“
Schwere Rehdener Verluste bei den „Veilchen“ – 0:2

Schwere Rehdener Verluste bei den „Veilchen“ – 0:2

Kreis-Diepholz - Aus Neumünster berichtetCord KrügerNEUMÜNSTER · Es war die verlustreichste Schlacht des BSV Rehden in der bisherigen Regionalliga-Saison – und ausgerechnet diese Opfer fehlen dem seit der gestrigen 0:2 (0:1)-Niederlage beim VfR Neumünster noch akuter abstiegsbedrohten Aufsteiger im Serienendspurt. Marius Winkelmann musste früh mit dickem Knöchel vom Platz, Maarten Schops als sein Kollege in der Doppelsechs sah spät die Rote Karte. „Es hilft aber nichts“, stellte BSV-Trainer Predrag Uzelac klar: „Wenn wir jetzt Angst bekommen, können wir gleich aufgeben.“
Schwere Rehdener Verluste bei den „Veilchen“ – 0:2
Sulingen feiert Landesliga-Rettung

Sulingen feiert Landesliga-Rettung

Sulingen - Es hat trotz einer 23:26 (12:11)-Niederlage beim TV Gut Heil Spaden gereicht: Die Handballer des TuS Sulingen bleiben als Tabellenelfter in der Handball-Landesliga.
Sulingen feiert Landesliga-Rettung
Melchiorshausen holt Bastian Steyer

Melchiorshausen holt Bastian Steyer

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. · Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen setzt seine Shopping-Tour fort. Gestern wurde bekannt, dass nach Stürmer Jan de Boer ein weiterer Spieler des SC Weyhe den Weg zu den Blau-Weißen findet.
Melchiorshausen holt Bastian Steyer
„Bierchen gibt es erst am Sonntag“

„Bierchen gibt es erst am Sonntag“

Sulingen - Handball-Landesligist TuS Sulingen hat den Klassenerhalt wieder selbst in der Hand. Durch das gestrige 34:29 (17:14) in eigener Halle im Nachholspiel gegen den TSV Altenwalde muss das Team von Spielertrainer Ingolf Semper „nur“ noch am letzten Spieltag beim TV Spaden (Sonntag, 15.00 Uhr) gewinnen – dann ist der Abstieg definitiv abgewendet.
„Bierchen gibt es erst am Sonntag“
Uzelac warnt: „Neumünster steht mit Recht über uns“

Uzelac warnt: „Neumünster steht mit Recht über uns“

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Katerstimmung nach dem Vatertag: Der BSV Rehden hatte sein Regionalliga-Duell beim VfL Wolfsburg II 0:2 verloren, die Konkurrenten im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga punkteten parallel munter weiter. Jetzt geht‘s aufs Ganze für die Schwarz-Weißen, die morgen früh um 9 Uhr schon wieder in den Mannschaftsbus steigen, um rechtzeitig beim Mitaufsteiger VfR Neumünster zu landen. „Wir brauchen jetzt jeden Punkt“, verdeutlicht BSV-Trainer Predrag Uzelac die Brisanz vor dem um 15 Uhr beginnenden Duell gegen den frisch gebackenen Pokalsieger Schleswig-Holsteins.
Uzelac warnt: „Neumünster steht mit Recht über uns“
Kasmauskas überzeugt mit neun Toren

Kasmauskas überzeugt mit neun Toren

Diepholz - Von Matthias BorchardtDie HSG Barnstorf/Diepholz bleibt in der Spur: Der Tabellendritte der Handball-Oberliga schlug gestern Abend vor 130 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle Aufsteiger SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn mit 29:27 (14:12) und feierte dabei seinen fünften Sieg in Folge.
Kasmauskas überzeugt mit neun Toren
„Ich würde auf uns setzen“

„Ich würde auf uns setzen“

Brinkum - Nach der 29:33-Pleite beim Tabellenletzten HSG Nordhorn II wird die Oberliga-Luft für die Handballer des FTSV Jahn Brinkum immer dünner. Als Vorletzter weist Brinkum drei Spieltage vor dem Saisonende drei Punkte Rückstand zum Drittletzten VfL Fredenbeck II auf, aber selbst Rang 13 könnte noch den Abstieg bedeuten. Der Druck vor dem Heimspiel am Samstag um 16.30 Uhr gegen den TV Neerstedt ist also ziemlich groß.
„Ich würde auf uns setzen“
Mannschaft wächst immer mehr zusammen

Mannschaft wächst immer mehr zusammen

Diepholz - Vorletztes Heimspiel: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz erwartet heute um 20 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle Aufsteiger SG SV Friedsrichsfehn/TuS Petersfehn. „Wir arbeiten bereits weiter auf die nächste Saison hin. Wir wollen den Zuschauern guten Handball bieten“, unterstreicht Heiner Thiemann, Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz II. Der 61-Jährige lässt seine Zukunft weiterhin offen.
Mannschaft wächst immer mehr zusammen
Ohne Wieting und Steyer gegen Vahr

Ohne Wieting und Steyer gegen Vahr

Weyhe - Beim Blick auf das Ergebnis vom Dienstag wurde Holger Finken ganz anders. Der Trainer des Fußball-Landesligisten SC Weyhe musste im Internet lesen, dass Kellerkind Woltmershausen 1:0 in Neustadt gewonnen hatte. „Junge, Junge – da bekommt unser Sieg zuletzt gegen Surheide eine noch viel größere Qualität. So sind wir zumindest weiter vor Woltmershausen geblieben.“
Ohne Wieting und Steyer gegen Vahr
„Viel zu brave“ Rehdener bangen um Klassenerhalt

„Viel zu brave“ Rehdener bangen um Klassenerhalt

Kreis-Diepholz - Aus Wolfsburg berichtetCord KrügerWOLFSBURG · Nichts zu holen im alt-ehrwürdigen VfL-Stadion: Auch der BSV Rehden blieb gestern bei der seit nun sechs Heimspielen in Serie siegreichen U 23 des VfL Wolfsburg ohne Punkte und bangt nach der 0:2 (0:2)-Niederlage gegen die Mannschaft von Trainer Lorenz-Günther Köstner weiter um den Klassenerhalt in der Regionalliga. „Jetzt müssen wir am Sonntag punkten – egal wie“, forderte BSV-Stürmer Alexander Neumann mit Blick auf die Partie bei Mitaufsteiger VfR Neumünster.
„Viel zu brave“ Rehdener bangen um Klassenerhalt
Brinkum bekommt die Lizenz

Brinkum bekommt die Lizenz

Brinkum - Von Gerd TöbelmannAuf dem Weg ins Abenteuer Fußball-Regionalliga hat Bremen-Ligist Brinkumer SV die erste Hürde genommen. Die Zulassungs-Kommission des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) erteilte dem BSV am Mittwochabend gleich in erster Instanz und ohne Auflagen die Lizenz.
Brinkum bekommt die Lizenz
Für den TuS Sulingen geht’s um alles

Für den TuS Sulingen geht’s um alles

Sulingen - Doppelter Einsatz für die abstiegsgefährdeten Landesliga-Handballer des TuS Sulingen: Heute erwartet der Tabellenvorletzte um 19 Uhr in der Edenhalle den TSV Altenwalde zum Nachholspiel, und am Sonntag geht’s zum Saisonausklang zum TV Gut Heil Spaden (Anwurf 15 Uhr). „Die Jungs wissen, es geht um alles“, unterstreicht Sulingens Spielertrainer Ingolf Semper.
Für den TuS Sulingen geht’s um alles
Helmerking bald Spielertrainer

Helmerking bald Spielertrainer

Barnstorf - Malte Helmerking, Rückraumakteur beim Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz, fungiert ab der Saison 2013/2014 als Spielertrainer bei der Zweiten. Der 27-Jährige löst dann Sigitas Stropus ab. „Ich werde Ende des Jahres nach Litauen zurückgehen“, verrät der 35-Jährige, der seit 2004 mit seiner Familie in Barnstorf lebt.
Helmerking bald Spielertrainer

Rechtlich alles klar für Regionalliga

Kreis-Diepholz - WOLFSBURG · Zumindest eine Hürde auf dem Weg zum Klassenverbleib hat der BSV Rehden genommen: Der Aufsteiger erhielt am Mittwoch ohne Auflagen die Lizenz für die kommende Regionalliga-Saison. „Es gab nur eine Nachfrage zu unserer Stadionordnung, die schon länger beim Verband vorliegt. Das ist eine reine Formsache“, erklärte BSV-Vorsitzender Friedrich Schilling.
Rechtlich alles klar für Regionalliga
Nächstes Top-Team wartet: Rehden reist nach Wolfsburg

Nächstes Top-Team wartet: Rehden reist nach Wolfsburg

REHDEN · Beim Tabellendritten haben sie auf ganzer Linie überzeugt, gegen den Zweiten waren sie klar unterlegen – nun haben die Fußballer des BSV Rehden das dritte Spiel binnen zwei Wochen gegen die Creme de la Creme der Regionalliga vor der Brust. Damit der Auftritt beim aktuellen Dritten VfL Wolfsburg II am morgigen Himmelfahrtstag ab 14 Uhr nicht zum Himmelfahrtskommando wird, fordert BSV-Trainer Predrag Uzelac ein Anknüpfen an den 1:0-Sieg bei Hannover 96 II und ein Abhaken des 0:3-Dämpfers gegen Havelse vom Sonntag: „Wir müssen nach vorn sehen.“
Nächstes Top-Team wartet: Rehden reist nach Wolfsburg
Raus mit Applaus und ein Ehrentor von Riekers – 1:3

Raus mit Applaus und ein Ehrentor von Riekers – 1:3

Melchiorshausen - Von Cord Krüger. Mehr ging gestern Abend wirklich nicht für die Landesliga-Fußballer vom TSV Melchiorshausen. Doch die Gastgeber des Lotto-Pokal-Halbfinales bewiesen gegen den zwei Ligen höher kickenden Cup-Verteidiger FC Oberneuland bis zum Ende Moral und ernteten von den 200 Zuschauern nach der 1:3 (0:2)-Niederlage anerkennenden Beifall. Raus mit Applaus – der schon viel zu oft und viel zu vorschnell bemühte Reim traf auf die Mannschaft von Trainer Mike Barten voll zu.
Raus mit Applaus und ein Ehrentor von Riekers – 1:3
Landesligist GW Barnstorf lässt sich nur im Doppel düpieren

Landesligist GW Barnstorf lässt sich nur im Doppel düpieren

Barnstorf - Der Saisonauftakt ist gelungen: Auf eigener Anlage besiegten die Herren des Tennis-Landesligisten TC „Grün-Weiß“ Barnstorf den TV Rot-Weiß Bremen mit 5:1.
Landesligist GW Barnstorf lässt sich nur im Doppel düpieren
Wenn der Vater mit dem Sohne . . .

Wenn der Vater mit dem Sohne . . .

Wietzen - Von Arne FlüggeFrüher war es einfach für Maurice Gaede, pünktlich beim Training zu sein. Der Fußballer von Bezirksligist TSV Wietzen stieg einfach zu Vater Friedhelm ins Auto – „schließlich war er acht Jahre lang auch mein Trainer“, grinst der 23-Jährige.
Wenn der Vater mit dem Sohne . . .
Werder schreibt Geschichte

Werder schreibt Geschichte

Bremen - Riesenjubel bei Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Obwohl die Hanseaten im zweiten Play-Off-Halbfinale bei Borussia Düsseldorf mit 2:3 unterlagen, stehen sie nach dem sensationellen 3:0-Hinspielerfolg im Endspiel zur Deutschen Meisterschaft. Gegner wird dann am 2. Juni in Frankfurt der TTF Liebherr Ochsenhausen sein, der sich gegen den 1. FC Saarbrücken durchsetzte.
Werder schreibt Geschichte
Laufen, kratzen, kämpfen, beißen

Laufen, kratzen, kämpfen, beißen

Melchiorshausen - Von Arne Flügge. Mike Barten weiß, wie sich der DFB-Pokal anfühlt. 1999 holte er den „Pott“ mit Werder Bremen, 2008 zog er als Coach des FC Oberneuland in die zweite Runde ein. Heute (18.45 Uhr) nun will der Trainer des Bremer Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen mit einem Heimsieg gegen Regionalligist Oberneuland im Lotto-Pokal-Halbfinale den Traum von der DFB-Pokalteilnahme am Leben halten.
Laufen, kratzen, kämpfen, beißen
Rehdens tiefe Verneigung

Rehdens tiefe Verneigung

Rehden - Von Arne Flügge. Die Köpfe hingen tief, sehr tief sogar. Geschlagen schlichen die Spieler von Fußball-Regionalligist BSV Rehden gestern nach der 0:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den TSV Havelse vom Platz – die bittere Erkenntnis geschultert, gegen diese Ausnahmemannschaft absolut chancenlos gewesen zu sein.
Rehdens tiefe Verneigung

Sudweyhe und Gessel auf Podest

Syke - Erfolgreiches Wochenende für die Kreisteams bei der Korbball-DM in Bergrheinfeld (Bayern): Die U 19 des TuS Sudweyhe gewann Silber und musste sich erst im Finale dem Gastgeber mit 1:4 geschlagen geben.
Sudweyhe und Gessel auf Podest
HSG Barnstorf/Diepholz Dritter

HSG Barnstorf/Diepholz Dritter

Barnstorf - Eine gute erste Halbzeit reichte gestern Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz, um beim SV Grambke/Oslebshausen mit 35:27 (20:10) zu gewinnen. Durch den vierten Sieg in Folge und gleichzeitiger Niederlage des TV Neerstedt verbesserten sich die Gäste auf den dritten Tabellenplatz.
HSG Barnstorf/Diepholz Dritter
Gassner gewinnt Sulinger Rallye

Gassner gewinnt Sulinger Rallye

Sulingen - Am Ende hatten die Gesamtsieger der 26. ADAC Mobil Pegasus Rallye Sulinger Land eine knappe Minute Vorsprung:
Gassner gewinnt Sulinger Rallye
Raudales aus dem Kader verbannt

Raudales aus dem Kader verbannt

Kreis-Diepholz - REHDEN · Im Abstiegskampf braucht Predrag Uzelac williges Personal. Spieler, denen die Worte Einsatz und Leidenschaft nicht fremd sind. Cristian Raudales scheint von diesen Eigenschaften derzeit nicht genügend aufzubringen.
Raudales aus dem Kader verbannt
Brinkum überzeugt gegen Schlusslicht spielerisch – 4:0

Brinkum überzeugt gegen Schlusslicht spielerisch – 4:0

Brinkum - Pflichtaufgabe bewältigt: Der ambitionierte Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV bezwang gestern Schlusslicht SC Lehe-Spaden mit 4:0 (2:0). „Nach den zuletzt durchwachsenen Leistungen war das genau der richtige Gegner. Spielerisch haben wir überzeugt“, unterstrich Brinkumer zufriedener Trainer Frank Thinius.
Brinkum überzeugt gegen Schlusslicht spielerisch – 4:0
Sternkes Tor beim Spitzenreiter zu spät

Sternkes Tor beim Spitzenreiter zu spät

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. · Ohne Punkte kehrte der TSV Melchiorshausen am Samstagabend von Landesliga-Spitzenreiter SV Grohn zurück – doch die 1:2 (0:1)-Niederlage des Tabellensechsten fiel „äußerst unglücklich aus“, wie TSV-Spartenleiter Heiner Böttcher urteilte: „Wir waren die hoch überlegene Mannschaft.“
Sternkes Tor beim Spitzenreiter zu spät
Florian Richter lässt Weyhe jubeln

Florian Richter lässt Weyhe jubeln

Weyhe - Im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga Bremen hat der SC Weyhe gestern einen Volltreffer gelandet. Durch das 2:0 (0:0) auf eigenem Platz gegen Tuspo Surheide konnte sich das Team von Trainer Holger Finken etwas von den bedrohten Plätzen absetzen.
Florian Richter lässt Weyhe jubeln
Sieg gegen 96 II macht Mut für das nächste Endspiel

Sieg gegen 96 II macht Mut für das nächste Endspiel

Kreis-Diepholz - Von Arne FlüggeREHDEN · Endlich mal durchschnaufen, endlich regenerieren, endlich mal keine englische Woche. „Es hat uns sehr gut getan, in dieser Woche mal kein Spiel zu haben, in dem es um Punkte ging“, sagt Predrag Uzelac, Trainer von Fußball-Regionalligist BSV Rehden: „Wir haben gut trainiert, ohne den Druck, in einem Spiel wieder 90 Minuten lang Gas zu geben.“ Das durften sich die Rehdener für das Heimspiel am Sonntag (15.00 Uhr) gegen den Tabellenzweiten TSV Havelse aufheben, laut Uzelac „die beste Mannschaft der Liga“.
Sieg gegen 96 II macht Mut für das nächste Endspiel

Weiteres Spiel unter ernsthaften Bedingungen

Barnstorf - Noch vier Begegnungen, dann endet eine mit Höhen und Tiefen geprägte Handball-Oberliga-Saison für die HSG Barnstorf/Diepholz. Am Sonntag stellt sich der Tabellenvierte um 17 Uhr beim SV Grambke/Oslebshausen vor.
Weiteres Spiel unter ernsthaften Bedingungen
Als Generalprobe nicht zu gebrauchen

Als Generalprobe nicht zu gebrauchen

Brinkum - Von Gerd TöbelmannDas war vor allem in der ersten Halbzeit nicht das, was sich Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV vorgenommen hatte. Im Spitzenspiel am Dienstagabend gegen den designierten Meister SV Werder Bremen III verlor der Tabellenzweite auf eigenem Platz mit 1:3 (0:2) und rutschte auf Platz vier ab.
Als Generalprobe nicht zu gebrauchen
Lars Diedrichs bringt Bassum auf die Siegerstraße

Lars Diedrichs bringt Bassum auf die Siegerstraße

Bassum - Jubel im Lager des TSV Bassum: Der Tabellenvorletzte der Fußball-Bezirksliga gewann am Dienstagabend vor 120 Zuschauern das Kellerduell gegen Schlusslicht TV Neuenkirchen mit 4:0 (0:0).
Lars Diedrichs bringt Bassum auf die Siegerstraße
Rehdens Youngster ärgern Lübeck

Rehdens Youngster ärgern Lübeck

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Es war ein merk-würdiger Nachmittag in den Waldsportstätten. Ein Spiel, bei dem es von vornherein keinen Sieger geben konnte.
Rehdens Youngster ärgern Lübeck
Trainer-Lob für das letzte Aufgebot

Trainer-Lob für das letzte Aufgebot

Weyhe - Die Zeiten sind schwer für den SC Weyhe in der Fußball-Landesliga Bremen. Bei der 0:4 (0:2)-Heimniederlage am Dienstagabend gegen den TSV Grolland hatte Trainer Holger Finken gerade einmal vier Akteure aus dem Kader der Ersten zur Verfügung. Zum Glück einigten sich erste und zweite Herren, dass die Zweite momentan massiv auffüllt. Das wird auch am Sonntag ab 15.00 Uhr im Heimspiel gegen Surheide so sein.
Trainer-Lob für das letzte Aufgebot

Zu viele Chancen versiebt – 0:1

Kreis-Diepholz - Melchiorshausens Spartenleiter Heiner Böttcher meinte schon vor dem Abpfiff: „Das ist unsere schlechteste Saisonleistung.“ Am Ende unterlag Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen gestern auf eigenem Platz im Nachholspiel gegen den FC Sparta Bremerhaven II mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages fiel in der 19. Minute durch Nikolai Galvas, der mit herrlichem 20-Meter-Freistoß getroffen hatte.
Zu viele Chancen versiebt – 0:1
Neumann hält den Traum vom Double am Leben – 3:1

Neumann hält den Traum vom Double am Leben – 3:1

Sulingen - Von Arne Flügge. Als der Bann endlich gebrochen war, gab es kein Halten mehr. Über eine Stunde lang war Fußball-Bezirksligist TuS Sulingen gestern im Bezirkspokal-Viertelfinale gegen den TSV Stelingen gegen eine Wand gerannt, hatte durch einen Foulelfmeter (45.+1) zurückgelegen und eine Vielzahl an Chancen versiebt.
Neumann hält den Traum vom Double am Leben – 3:1
Barrien chancenlos – 0:9

Barrien chancenlos – 0:9

Barrien - Ernüchternd verlief gestern der Saisonauftakt für die Tennis-Herren des Oberliga-Neulings Barrier TC: Beim TV Sparta 87 Nordhorn ging die Mannschaft ohne Satzgewinn mit 0:9 unter.
Barrien chancenlos – 0:9
Melchiorshausen legt personell weiter zu

Melchiorshausen legt personell weiter zu

Melchiorshausen - Jan de Boer ist jetzt 35. Sesshaft wird der Stürmer deshalb aber noch lange nicht – zumindest fußballerisch. Erst zu Saisonbeginn vom Bremer SV zu Landesligist SC Weyhe gewechselt, zieht er nun weiter zum TSV Melchiorshausen. „Mike Barten (Trainer in Melchiorshausen, Anm. d. Red.) hat mich nach unserem Spiel gegeneinander angesprochen“, sagt de Boer, der von diesen Avancen offenbar unvorbereitet getroffen wurde: „Ich habe vor Wochen auch mit Weyhes neuem Trainer Stephan Stindt gesprochen. Da hatte ich wirklich noch überhaupt keine Ambitionen zu wechseln.“
Melchiorshausen legt personell weiter zu