Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Dicker Fuß: Krause vergrößert Wetschens Personalsorgen

Dicker Fuß: Krause vergrößert Wetschens Personalsorgen

Kreis-Diepholz - Von Matthias BorchardtWETSCHEN · In Person von Nino Kröger und Nick Thurisch mussten beim personell arg geschwächten TSV Wetschen bereits zwei A-Junioren aushelfen: Der Fußball-Bezirksligist unterlag am Sonnabend mit ihnen gegen den SV „Brigitta“ Steimbke mit 1:4 (0:2).
Dicker Fuß: Krause vergrößert Wetschens Personalsorgen

„Am Tiefpunkt der Saison angelangt“

Kreis-Diepholz - REHDEN · Nach der dritten Pleite in Folge und nur noch sechs Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz herrschte beim BSV Rehden am Samstag Grabesstimmung. Denn wie sich der Fußball-Regionalligist beim 2:3 gegen Weiche Flensburg über weite Strecken präsentiert hatte – ohne Laufbereitschaft, ohne mannschaftliche Geschlossenheit, ohne Spielwitz – das war schon erschreckend. Das Wort Krise machte die Runde. Zu Recht.
„Am Tiefpunkt der Saison angelangt“
Nach dürftiger erster Hälfte dreht Demirkapi das Spiel

Nach dürftiger erster Hälfte dreht Demirkapi das Spiel

Brinkum - Von Cord Krüger. Ehrliche Empfehlung an alle Fußballfans: Heimspiele des Brinkumer SV haben immer einen hohen Unterhaltungswert!
Nach dürftiger erster Hälfte dreht Demirkapi das Spiel
Alles ist angerichtet für ein rassiges Halbfinale

Alles ist angerichtet für ein rassiges Halbfinale

Bremen - Es ist angerichtet: Nachdem Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen bereits im Pokal und in der Champions-League gegen Borussia Düsseldorf die Segel streichen musste, brennen die Hanseaten nun vor dem ersten Playoff-Halbfinale um die DM auf Revanche. Morgen empfängt der SVW um 15.00 Uhr den deutschen Rekordmeister – und hofft laut Teammanager Sascha Greber auf einen Heimsieg, um sich vor dem Rückspiel am 5. Mai alle Chancen offenzuhalten: „Im Prinzip müssen wir vor eigenem Publikum gewinnen. Ansonsten können wir uns das Finale um die Deutsche Meisterschaft wohl abschminken.“
Alles ist angerichtet für ein rassiges Halbfinale
Ein Hauch von Europapokal für den 1. SC Diepholz

Ein Hauch von Europapokal für den 1. SC Diepholz

Diepholz - Nach einer erfolgreich verlaufenden Zweitliga-Saison mit Platz vier bestreitet der 1. SC Diepholz morgen beim „Barre-Cup“ in Gehrde seinen Saisonabschluss. Die Kreisstädter treffen bei diesem Squash-Turnier auf die Boastars Osnabrück (Oberliga) und den Cumberland Lawn Club (Zweite englische Division) aus London.
Ein Hauch von Europapokal für den 1. SC Diepholz
Semper: „Wir müssen punkten“

Semper: „Wir müssen punkten“

Sulingen - Die abstiegsgefährdeten Landesliga-Handballer des TuS Sulingen haben sich vier Spieltage vor Saisonschluss durch die jüngste 21:23-Niederlage bei Schlusslicht SG Bremen-Ost selbst in die Bredouille gebracht.
Semper: „Wir müssen punkten“
„Und wenn ich nur noch graue Haare hätte . . .“

„Und wenn ich nur noch graue Haare hätte . . .“

Kreis-Diepholz - Von Arne Flügge. Nach zwei Niederlagen gegen einen Mitaufsteiger in Folge und dem Pokal-aus gegen Drittligist VfL Osnabrück ist Fußball-Regionalligist BSV Rehden ein wenig in Schieflage geraten.
„Und wenn ich nur noch graue Haare hätte . . .“
Engelmanns simples Rezept fürs Spiel bei „Schwänen“

Engelmanns simples Rezept fürs Spiel bei „Schwänen“

Brinkum - Sven Engelmann hat sich ein gutes Rezept zurechtgelegt, um morgen Abend ab 18.30 Uhr mit seinen abstiegsbedrohten Oberliga-Handballern vom FTSV Jahn Brinkum beim Tabellensechsten HSG Schwanewede/Neuenkirchen zum Erfolg zu kommen: „Ganz einfach: Wir müssen einfach alles genau andersherum machen im Vergleich zu unserem Spiel gegen Cloppenburg“, sagt er mit Blick auf die jüngste 20:31-Heimniederlage. Nun hofft er nur noch, dass ihm die Schwaneweder dabei nicht zu sehr in die Suppe spucken.
Engelmanns simples Rezept fürs Spiel bei „Schwänen“
Den Bock zum Teufel scheren

Den Bock zum Teufel scheren

Rehden - Von Arne Flügge. Am Ende eines vor allem für ihn frustrierenden Pokalabends ging der Blick von Stefan Heyken bereits wieder nach vorn. Der Manndecker von Fußball-Regionalligist BSV Rehden, der mit einem groben Schnitzer in der 44. Minute die 0:2-Niederlage gegen Drittligist VfL Osnabrück eingeleitet hatte, versuchte, sich und seine Mannschaft an den positiven Aspekten des Spiels gleich wieder aufzurichten.
Den Bock zum Teufel scheren
Jörg Amrhein Trainer in Syke

Jörg Amrhein Trainer in Syke

Syke - Jörg Amrhein (42) wird Bernd Schebitz im Sommer als Trainer des Fußball-Kreisligisten TuS Syke nachfolgen. „Er gehörte von Beginn an zum Anwärterkreis“, freute sich Rolf Diephaus, sportlicher Berater der kriselnden Syker, über die Zusage des Bremers.
Jörg Amrhein Trainer in Syke
0:2 – Rehden verpasst die direkte Qualifikation

0:2 – Rehden verpasst die direkte Qualifikation

Gern hätte Danny Arend gestern seinem Schwiegervater den Abend versaut. „Ralf ist Fan vom VfL Osnabrück und sitzt da auch irgendwo auf der Tribüne – im lila-weißen Trikot“, sagte der Dauerläufer des BSV Rehden, im Niedersachsenpokal-Halbfinale gegen eben jenen VfL fast Alleinunterhalter in Rehdens Offensive
0:2 – Rehden verpasst die direkte Qualifikation
Heyken beschenkt seinen Ex-Club

Heyken beschenkt seinen Ex-Club

Kreis-Diepholz - von Cord Krüger und Arne Flügge. Gern hätte Danny Arend gestern seinem Schwiegervater den Abend versaut. „Ralf ist Fan vom VfL Osnabrück und sitzt da auch irgendwo auf der Tribüne – im lila-weißen Trikot“, sagte der Dauerläufer des BSV Rehden, im Niedersachsenpokal-Halbfinale gegen eben jenen VfL fast Alleinunterhalter in Rehdens Offensive.
Heyken beschenkt seinen Ex-Club
Die Gebrüder Cohrs bleiben in Melchiorshausen

Die Gebrüder Cohrs bleiben in Melchiorshausen

Melchiorshausen - Heiner Böttcher bleibt dabei: Ein Sieg heute Abend ab 19 Uhr auf eigenem Platz gegen den TSV Grolland – „dann haben wir sehr gute Aufstiegschancen“, sagt der Spartenleiter des TSV Melchiorshausen.
Die Gebrüder Cohrs bleiben in Melchiorshausen
Torhüter André Schreuder hält Wietzen am Leben

Torhüter André Schreuder hält Wietzen am Leben

Wietzen - Weiteres Lebenszeichen vom TSV Wietzen: Der abstiegsgefährdete Fußball-Bezirksligist gewann gestern Abend das Kellerduell gegen den TSV Bassum mit 2:1 (0:0). Entscheidenden Anteil am Erfolg hatte Torhüter André Schreuder, der beim Stand von 0:1 einen Strafstoß hielt.
Torhüter André Schreuder hält Wietzen am Leben
Niebers Rückzug trübt die Heiligenroder Freude

Niebers Rückzug trübt die Heiligenroder Freude

Heiligenrode - Erfreulicher Saisonabschluss für den TSV Heiligenrode in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren. Mit 9:3 triumphierte der Aufsteiger beim SC Marklohe und darf darauf hoffen, die Spielzeit auf einem ausgezeichneten fünften Platz zu beenden.
Niebers Rückzug trübt die Heiligenroder Freude

„Wir machen uns alles selbst kaputt“

Kreis-Diepholz - Predrag Uzelac (Trainer des BSV Rehden): „In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut dagegen gehalten, leider aus unseren vielen Standards nichts gemacht. Wir haben hinten nichts zugelassen, uns dann aber diesen groben individuellen Fehler geleistet.
„Wir machen uns alles selbst kaputt“
Freud‘ und Leid vor dem Pokal-Hammer

Freud‘ und Leid vor dem Pokal-Hammer

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Stefan Heyken hilft gern, wo er kann. Als der Abwehrchef des BSV Rehden neulich Thomas Reichenberger beim Einkaufen traf, wollte sein einstiger Mitspieler, inzwischen Teammanager des VfL Osnabrück und wie Heyken stolzer Vater, Tipps zur Schnullerwahl von ihm einholen. „Ich weiß nicht, ob ich viel dazu beitragen konnte“, grinst der 29-Jährige, der im Sommer von den Lila-Weißen nach Rehden gewechselt war: „Aber es ist immer schön, die Ex-Kollegen zu sehen.“ Dazu gibt's heute weitere Gelegenheiten, wenn Heyken ab 19 Uhr mit dem BSV in den Rehdener Waldsportstätten den Favoriten zum Halbfinal-Kracher im Niedersachsenpokal erwartet.
Freud‘ und Leid vor dem Pokal-Hammer
Twistringens Abstieg besiegelt

Twistringens Abstieg besiegelt

Twistringen - Jetzt ist es amtlich: Die Handballerinnen des SC Twistringen steigen aus der Landesliga ab. Die 28:31 (14:19)-Heimniederlage gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen brachte letzte Gewissheit.
Twistringens Abstieg besiegelt
Hinten zu dritt statt zu viert, vorn viel zu kompliziert – 2:4

Hinten zu dritt statt zu viert, vorn viel zu kompliziert – 2:4

Kreis-Diepholz - Aus Hamburg berichtetCord KrügerHAMBURG · Lutz Göttling gab Predrag Uzelac Recht, aber so wirklich konnte der Trainer des SC Victoria Hamburg seinen Kollegen vom BSV Rehden damit nicht trösten. „Unser drittes Tor war das entscheidende – aber wohl zweifaches Abseits“, räumte Göttling am Samstagnachmittag im Eppendorfer Stadion Hoheluft ein. Er durfte guten Gewissens so ehrlich sein, denn der Treffer von Benny Hoose zählte, Rehdens Aufholjagd kam damit zu spät – und am Ende verlor der BSV das Aufsteigerduell mit 2:4 (0:2) „teils wegen des Schiedsrichters“, wie Uzelac urteilte.
Hinten zu dritt statt zu viert, vorn viel zu kompliziert – 2:4
Dem Druck standgehalten

Dem Druck standgehalten

Barnstorf - Die HSG Barnstorf/Diepholz II kann mit Druck umgehen: Im Kampf um den Verbleib in der Handball-Landesliga bezwang der Tabellenzehnte am Sonnabend in der neuen Barnstorfer Vereinssporthalle den TV Bissendorf-Holte II mit 30:25 (16:13).
Dem Druck standgehalten
Null Probleme für Mohrland

Null Probleme für Mohrland

Barnstorf - Einerseits sei er natürlich „so loyal zu Heiner Thiemann, dass wir an der Seitenlinie sehr ähnlich ticken“. Andererseits, so Co-Trainer Mario Mohrland nach dem gestrigen 36:26 (21:10) der HSG Barnstorf/Diepholz in Bützfleth, „unterscheiden wir uns sicherlich.
Null Probleme für Mohrland
Schops: Noch spielt der Körper mit

Schops: Noch spielt der Körper mit

Kreis-Diepholz - REHDEN · Drei Erkenntnisse brachte die jüngste Dienstreise des BSV Rehden. Erstens: Natur pur gibt's nicht nur daheim, sondern auch mitten in Hamburg – in Form eines Schlick-Spielfelds, das stark dem Natur erbe Wattenmeer ähnelt.
Schops: Noch spielt der Körper mit
Skitek köpft das Tor des Tages – 1:0

Skitek köpft das Tor des Tages – 1:0

Kreis-Diepholz - Von Matthias BorchardtREHDEN · Durch einen 1:0 (1:0)-Arbeitssieg über den abstiegsgefährdeten TuS Wagenfeld festigte gestern der BSV Rehden II in der Fußball-Bezirksliga seinen dritten Platz. „Aus unserer Überlegenheit haben wir zu wenig gemacht, obwohl die Wagenfelder recht kompakt standen“, sagte Rehdens Spielertrainer Björn Wnuck.
Skitek köpft das Tor des Tages – 1:0
„Wir haben noch Bock“

„Wir haben noch Bock“

Seckenhausen - Von Cord Krüger. War's das für den TSV Wietzen? Friedhelm Gaede jedenfalls legte sich gestern nach seinem zweiten Spiel als Trainer-Rückkehrer beim Bezirksliga-Schlusslicht fest: „Jetzt sind wir weg“, urteilte er nach der 1:7 (0:2)-Packung bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst.
„Wir haben noch Bock“
Brinkum präsentiert sich beim 20:31 wie ein Absteiger

Brinkum präsentiert sich beim 20:31 wie ein Absteiger

Brinkum - Von Matthias BorchardtIn dieser Verfassung steigt der FTSV Jahn Brinkum aus der Handball-Oberliga ab: Der Tabellenvorletzte unterlag am Sonnabend vor knapp 100 Zuschauern dem TV Cloppenburg mit 20:31 (8:16). „So reicht’s nicht, wir haben zu viele einfache Fehler gemacht“, sagte Brinkums angeschlagener Kreisläufer Meik Schäfer, der sich beim Abschlusstraining einen Finger ausgekugelt hatte.
Brinkum präsentiert sich beim 20:31 wie ein Absteiger
Engpass an der Hoheluft

Engpass an der Hoheluft

Rehden - Vielleicht war's der Dämpfer zur richtigen Zeit – der einzig positive Aspekt vom Mittwochabend. Nach der 1:2-Heimpleite gegen den FC Oberneuland, durch die der zuletzt bundesweit als HSV-Besieger beachtete BSV Rehden den Bremern aus der Abstiegszone der Fußball-Regionalliga verhalf, ist das Team von Trainer Predrag Uzelac in der Normalität angekommen.
Engpass an der Hoheluft
Thiemann testet in den nächsten Spielen weiter

Thiemann testet in den nächsten Spielen weiter

Barnstorf - Durch den 41:33-Erfolg über den FTSV Jahn Brinkum hat sich die HSG Barnstorf/Diepholz auf den vierten Platz verbessert, aber nach ganz oben ist der Zug längst abgefahren. Die restlichen sechs Partien dienen bereits der Vorbereitung auf die Saison 2013/2014. Am Sonntag stellen sich die Gäste um 17 Uhr in der Sporthalle in Drochtersen bei der abstiegsgefährdeten HSG Bützfleth/Drochtersen vor.
Thiemann testet in den nächsten Spielen weiter
„Keiner ist konstant gut“

„Keiner ist konstant gut“

Brinkum - Von Arne HelmsChristoph Schneider ist die Kirsche auf der Torte. Der Linksaußen lebt Handball für den FTSV Jahn Brinkum – nicht nur auf dem Feld. Als nach dem Aufstieg in die Oberliga 2012 dringend Sponsoren benötigt wurden, war es der 27-Jährige, der sie fand. Viele seiner Mitspieler ticken ähnlich. An fehlender Identifikation mit dem Verein hapert es beim Tabellenvorletzten wahrlich nicht. Vielleicht hat Schneider deswegen „eigentlich noch Hoffnung, dass wir nicht absteigen“. Was er dann aber aufzählt vor dem Heimspiel gegen den TV Cloppenburg (morgen, 16.30 Uhr), die einzige noch ungeschlagene Mannschaft in der Rückrunde, klingt besorgniserregend.
„Keiner ist konstant gut“
Jetzt bloß nicht patzen

Jetzt bloß nicht patzen

Melchiorshausen - Mike Barten kann sich glücklich schätzen: Sein Team, der Landesligist TSV Melchiorshausen, verdient derzeit mehr als die Bezeichnung „Mannschaft der Stunde“. Mit dem Halbfinaleinzug im Lotto-Pokal, Siegen in der Liga im Spitzenspiel gegen Neustadt und im Derby gegen Weyhe erlebte der TSV viele Saison-Highlights innerhalb weniger Tage.
Jetzt bloß nicht patzen
Torben Budelmann unbesorgt

Torben Budelmann unbesorgt

Seckenhausen - Nein – einen Exodus bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst erwartet Torben Budelmann keineswegs. Zwar musste der momentan verletzte Verteidiger und künftige Trainer des Fußball-Bezirksligisten zuletzt ziemlich viele Verluste zur kommenden Saison hinnehmen, „auf der anderen Seite habe ich aber schon 27 Zusagen“, berichtet „Budel“.
Torben Budelmann unbesorgt
Geschwister-Duell steigt in Neuenkirchen

Geschwister-Duell steigt in Neuenkirchen

Neuenkirchen - Wenn am Sonnabend der TV Neuenkirchen gegen den FC Sulingen antritt, dann werden sich auch Jörg und Stefan Rosenthal, die in der Vergangenheit einige Schlachten gemeinsam für den FC geschlagen haben, gegenüber stehen.
Geschwister-Duell steigt in Neuenkirchen
Alte Rehdener Probleme gegen Oberneuland – 1:2

Alte Rehdener Probleme gegen Oberneuland – 1:2

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Schade! Schade für den BSV Rehden, dass dieses Nachholspiel gegen den FC Oberneuland erst gestern Abend und nicht wie geplant im Oktober über die Bühne gehen konnte. Denn vielleicht hätte der in der Winterpause personell kräftig aufgerüstete Mitaufsteiger der Fußball-Regionalliga damals die Punkte in den Waldsportstätten gelassen. So aber – und mit der Hilfe der Gastgeber – gewannen die Bremer mit 2:1 (1:0) und arbeiteten sich auf Platz 14 der Tabelle vor. „Oberneuland ist technisch echt stark“, nannte BSV-Trainer Predrag Uzelac einen Grund für die Niederlage – und lieferte den zweiten gleich nach: „Wir haben zu viele Fehler gemacht.“
Alte Rehdener Probleme gegen Oberneuland – 1:2
Riedemann kommt auf Schotter gut klar

Riedemann kommt auf Schotter gut klar

Sulingen - Bei der Rallye Portugal, dem vierten Lauf der World Rally Championship, der von Donnerstag bis Sonntag stattfindet, fällt der Startschuss zur Citroën Top Driver-Serie, der neuen Kundenmotorsport-Rennserie von Citroën.
Riedemann kommt auf Schotter gut klar
Hagner schmettert zu Silber

Hagner schmettert zu Silber

Hannover - Nur einen Medaillengewinner aus dem Doppelkreis Diepholz/Nienburg gab es bei den Landesmeisterschaften der Schwimmer im Stadionbad Hannover: In der Wertung des Jahrgangs 1999 schwamm Daniel Hagner für das Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen als Freistil- und Rückenschwimmer zu Bronze, als Schmetterlingsschwimmer landete er sogar auf dem Silberrang.
Hagner schmettert zu Silber
Syker Existenzängste

Syker Existenzängste

Syke - Von Cord Krüger. Abschiedsstimmung allerorten im TuS Syke: Bernd Schebitz als Noch-Trainer des Fußball-Kreisligisten verhandelt momentan mit anderen Vereinen, sein „Co“ Karsten Köitsch hat bereits einen neuen Club (siehe rechts).
Syker Existenzängste

Marco Haut nach Sudweyhe

Sudweyhe - Fußball-Bezirksligist TSG Seckenhausen-Fahrenhorst verliert den nächsten Spieler für die kommende Saison. Verteidiger Marco Haut wird die TSG im Sommer verlassen, um sich seinem Heimatverein TuS Sudweyhe anzuschließen.
Marco Haut nach Sudweyhe

Köitsch bleibt vor der Haustür

Syke - Karsten Köitsch bleibt in Syke – auf jeden Fall im Stadtgebiet. Nach drei Jahren als Co-Trainer des TuS Syke lockt nun bei der TSG Osterholz-Gödestorf ab Sommer sein erstes Engagement als Chefcoach – in der 2. Kreisklasse Nord, fast vor seiner Haustür. Anfang April vermeldete „Kalle“ seine Zusage.
Köitsch bleibt vor der Haustür
Hippler holt Deutschland-Cup

Hippler holt Deutschland-Cup

Heiligenrode - Erneuter großer Erfolg für das Heiligenroder Tischtennis-Juwel Tobias Hippler. Im hessischen Königstein triumphierte der 13-Jährige an der Seite seiner niedersächsischen Teamkollegen im Endspiel des Deutschland-Pokals der Schüler mit 4:3 über die hessische Auswahl und trug dabei entscheidend zu diesem herausragenden Triumph bei. Kein Wunder, dass TTVN-Landestrainer Frank Schönemeier „Hippi“ und Co. eine beeindruckende Leistung attestierte: „Die Jungs haben das ganz toll gemacht. Respekt.“
Hippler holt Deutschland-Cup
Durchmarsch ohne Beckefeld

Durchmarsch ohne Beckefeld

Sudweyhe - Eine Goldmedaille, zweimal Silber und einmal Bronze: Erneut durften die Vereine des Korbball-Bezirks Hannover-Nord eine erfolgreiche Landesmeisterschaft feiern. Bei den niedersächsischen Titelkämpfen der Altersklassen 12/13 und 16/17 in Gehrden holte sich der TuS Sudweyhe einen der Meistertitel.
Durchmarsch ohne Beckefeld
Rehdens Coup – die beste Werbung für heute Abend

Rehdens Coup – die beste Werbung für heute Abend

Rehden - Von Cord Krüger - Keine Gelegenheit zum Durchatmen für Predrag Uzelac: Seiner Mannschaft hatte er nach ihrer ausnahmslos bärenstarken Leistung beim 4:1-Triumph über den Hamburger SV II zwar einen trainingsfreien Abend geschenkt, doch der Trainer des BSV Rehden sah sich den ganzen Montag über einer Medienlawine ausgesetzt – von Spiegel online bis zu Radio Bremen.
Rehdens Coup – die beste Werbung für heute Abend
Bassum korrigiert seinen Betriebsunfall

Bassum korrigiert seinen Betriebsunfall

Bassum - Jetzt ist es amtlich: Die Handballerinnen des TSV Bassum sind souveräner Meister in der Kreisoberliga. Nach dem 33:25 (17:11)-Erfolg beim TB Uphusen haben sie vier Spieltage vor Schluss acht Punkte und fast 200 Tore Vorsprung auf „Verfolger“ TuS Rotenburg.
Bassum korrigiert seinen Betriebsunfall
Falsche Seitenwahl

Falsche Seitenwahl

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerDieser Mann war wirklich nicht zu beneiden. Mit High-Tech-Material und zwei eimergroßen Teleobjektiven, jedes wohl so teuer wie ein guter Gebrauchtwagen, hatte der weit gereiste Kollege der fotografierenden Presse Posten bezogen.
Falsche Seitenwahl
Talent Schmidt triumphiert

Talent Schmidt triumphiert

Kreis-Diepholz - OSTERHOLZ · Die Auftaktrennen zur Moto-Cross-Serie um den ADAC-Niedersachsencup verliefen am Sonntag unter optimalen äußeren Bedingungen sehr verheißungsvoll. Der anspruchsvolle, 1 200 Meter lange, kurvenreiche und mit zehn Sprunghügeln gespickte Hillmann-Ring präsentierte sich in hervorragendem Zustand. Veranstalter Heino Helms und seine Mitarbeiter hatten die Bahn so präpariert, dass es bei der Abnahme durch die Rennkommission keine Probleme gab. Sie erhielt sogar eine B-Lizenz, so dass hier auch Rennen um deutsche Meisterschaften laufen könnten.
Talent Schmidt triumphiert
HSV-Besieger Uzelac ein gefragter Mann

HSV-Besieger Uzelac ein gefragter Mann

Rehden - Das Internet-Forum der HSV-Fans quoll über vor Hohn, Spott und entsetzten Reaktionen. „Fast schlimmer als die Niederlage der Ersten“, hieß es da nach der 4:1-Demonstration des Fußball-Regionalliga-Neulings BSV Rehden gegen den um sieben Bundesliga-Spieler verstärkten Hamburger SV II.
HSV-Besieger Uzelac ein gefragter Mann

Nina Obst netzt doppelt bei Sulinger Wiedergutmachung

Sulingen - Nach zuletzt schwachen Auftritten und dem Aus im Pokal-Viertelfinale haben sich die Frauen vom Fußball-Landesligisten TuS Sulingen mit einem 4:1 (1:0)-Erfolg über Schlusslicht SC Inter Holzhausen vorerst rehabilitiert.
Nina Obst netzt doppelt bei Sulinger Wiedergutmachung
Fahrenholz siegt mit großem Vorsprung

Fahrenholz siegt mit großem Vorsprung

Syke - Der Start in die neue Dua- und Triathlonsaison hätte für Philipp Fahrenholz nicht besser laufen können. Beim 7. Beeke-Duathlon in Scheeßel holte sich der Tri-Wolf vom LC Hansa Stuhr überlegen den Gesamtsieg. Platz fünf ging an Arne Reuter vom SC Weyhe.
Fahrenholz siegt mit großem Vorsprung
Die Gaede-Gabe

Die Gaede-Gabe

Wietzen - Von Arne HelmsDer TSV Wietzen ohne den Namen Gaede – unvorstellbar. Der reaktivierte Trainer Friedhelm Gaede hat dem Fußball-Bezirksliga-Schlusslicht mit dem 4:0 gegen den BSV Rehden II nur Tage nach der Trennung von Uwe Sieling wieder Leben eingehaucht. Auch mit Hilfe der Tore von Sohn Maurice, weil Elfmeterschießen den 27-Jährigen offenbar so viele Nerven kostet wie andere Menschen das Wechseln einer Unterhose: gar keine.
Die Gaede-Gabe
Fink und Arnesen als Zeugen des Abgesangs

Fink und Arnesen als Zeugen des Abgesangs

Rehden - Da hätten nur noch Präsident Carl-Edgar Jarchow und HSV-Ikone Uwe Seeler gefehlt: Mit reichlich Prominenz war der Hamburger SV gestern zum Regionalliga-Spiel nach Rehden gereist.
Fink und Arnesen als Zeugen des Abgesangs
Rehden demütigt die Profis

Rehden demütigt die Profis

Rehden - Von Cord Krüger. Wie fühlt es sich an, wenn kurz vor dem Anpfiff eine gegnerische Startelf-Aufstellung mit einem Marktwert im zweistelligen Millionenbereich durchsickert? Nicht in der Bundesliga wohlgemerkt, sondern im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga.
Rehden demütigt die Profis
Brinkum baut Erfolgsserie aus – 3:0

Brinkum baut Erfolgsserie aus – 3:0

Brinkum - Erfolgsserie ausgebaut: Auch im neunten Spiel (acht Siege, ein Remis) in Folge blieb Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV ungeschlagen, bezwang den 1. FC Burg mit 3:0 (1:0). „Wir haben unsere Pflichtaufgabe erfüllt“, unterstrich Brinkums Trainer Frank Thinius.
Brinkum baut Erfolgsserie aus – 3:0