Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Starker Coup im Cup – doch der Kader kann noch wachsen

Starker Coup im Cup – doch der Kader kann noch wachsen

Rehden - Von Cord Krüger· Am Ende eines Mittwochabends voller Anspannung stand Predrag Uzelac mit seiner Familie gelöst auf dem Grün des Stadions vom BV Cloppenburg. Dort, wo er mit seinem BSV Rehden im Achtelfinale des Fußball-Niedersachsenpokals eindrucksvoll triumphiert hatte.
Starker Coup im Cup – doch der Kader kann noch wachsen
Explosives Gemisch

Explosives Gemisch

Seckenhausen - Von Arne HelmsVor der Partie gegen den Landesberger SV wackeln bei den Bezirksliga-Fußballern der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst die Wände. Wilco Freund hat seinen langjährigen Torhüter Patric Lampe zur Nummer zwei bestimmt, zumindest bis zur Winterpause. „Aus rein sportlichen Gründen“, wie der Trainer sagt. Lampe bezweifelt das, greift Freund auch über diese Entscheidung hinaus scharf an und steht dem Team nicht mehr zur Verfügung. Der Keeper behauptet, Teile der Mannschaft hinter sich zu wissen. Er droht: „Das Gefüge wackelt.“ Es geht um die Zukunft von Coach und Team.
Explosives Gemisch
Krauze kehrt Diepholz kommentarlos den Rücken

Krauze kehrt Diepholz kommentarlos den Rücken

Diepholz - Eigentlich hätte Jörg Behrens allen Grund zur Zufriedenheit. Dass der Trainer des Bezirksliga-Spitzenreiters SG Diepholz nun aber den spontanen Abgang eines Leistungsträgers hinnehmen muss, wurmt ihn: „Wojciech Krauze hat uns verlassen – davon habe ich erst durch einen Mitspieler erfahren.
Krauze kehrt Diepholz kommentarlos den Rücken
Sandra Ehlers mit starkem Schlussspurt

Sandra Ehlers mit starkem Schlussspurt

Weyhe - Sandra Ehlers vom SC Weyhe kann auf viele Erfolge in dieser Saison zurückblicken. Der Gewinn der Landesmeisterschaft auf der olympischen Distanz in Peine, eine starke Ironman-Teilnahme in Frankfurt (11:16 Stunden) und Platz eins beim Bremer City-Triathlon – jetzt folgte der etwas überraschende Gesamtsieg beim Grafschafter Triathlon in Nordhorn.
Sandra Ehlers mit starkem Schlussspurt

3:0 – Alexander Neumann vernascht Cloppenburg

Kreis-Diepholz - Aus Cloppenburg berichtetCord KrügerCLOPPENBURG · Nach seiner Auswechslung fiel Alexander Neumann gestern Abend gleich in die Arme von Predrag Uzelac. Der Stürmer des BSV Rehden genoss sieben Minuten vor Schluss die Streicheleinheiten seines Trainers – verdientermaßen! Mit zwei Toren hatte Neumann entscheidenden Anteil am 3:0 (2:0)-Triumph bei Regionalliga-Konkurrent BV Cloppenburg, der den Schwarz-Weißen den Einzug ins Viertelfinale des Niedersachsenpokals sicherte. Voraussichtlich am 12. September muss Rehden nun zu Oberligist TuS Heeslingen.
3:0 – Alexander Neumann vernascht Cloppenburg
Gerloff lässt sich von Grappa nicht benebeln

Gerloff lässt sich von Grappa nicht benebeln

Stuhr - Lokalmatador Kai Gerloff erfüllte beim Springturnier des Reitervereins Stuhr die erhofften Erwartungen, fand aber in Michael Nowatschick einen scharfen Konkurrenten, der ihm einen Sieg abjagte.
Gerloff lässt sich von Grappa nicht benebeln
Findet Pistol das Heilmittel gegen die Rot-Seuche?

Findet Pistol das Heilmittel gegen die Rot-Seuche?

Weyhe - Von Gerd Töbelmann - Angesprochen auf die Vorbereitung lehnt sich Weyhes Trainer Dirk Pistol entspannt zurück und wirkt äußerst zufrieden: „Kein Vergleich zum Vorjahr. Alle Spieler sind viel williger.“
Findet Pistol das Heilmittel gegen die Rot-Seuche?
Wetschen erleidet den Last-Minute-K.o.

Wetschen erleidet den Last-Minute-K.o.

NIENSTÄDT · Der TSV Wetschen ist gestern Abend als vorletzter Vertreter des NFV-Kreis Diepholz in der dritten Runde des Fußball- Bezirkspokals ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Franz-Josef Ripke unterlag beim SV 09 Nienstädt knapp und unglücklich mit 0:1 (0:0).
Wetschen erleidet den Last-Minute-K.o.
Kicken die Ehemaligen Cloppenburg aus dem Cup?

Kicken die Ehemaligen Cloppenburg aus dem Cup?

Rehden - Von Cord Krüger - REHDEN · Je näher der Pokal-Kracher rückte, desto häufiger sprachen Predrag Uzelac seine Kunden darauf an.
Kicken die Ehemaligen Cloppenburg aus dem Cup?
Sebrantke vergoldet

Sebrantke vergoldet

Hradek / Syke - Von Arne Helms · Oliver Sebrantke hatte kaum realisiert, dass er in 2:37:33 Stunden gerade Marathon-Europameister der Altersklasse M 35 geworden war, da zerrte schon ein Dopingkontrolleur an seinem Arm.
Sebrantke vergoldet
Möhlmann und Susewind langen zu

Möhlmann und Susewind langen zu

Sulingen - Mit hängenden Köpfen schlichen die Landesliga-Frauen des TuS Sulingen vom Platz, nachdem sie zum Saisonauftakt dem SV „Friesen“ Lembruch mit 1:3 (0:2) unterlegen waren.
Möhlmann und Susewind langen zu

Verschossener Elfer kostet nur ein mildes Lächeln

Melchiorshausen - Von Gerd TöbelmannLars Behrens geriet ins Grübeln. Nein, die bemitleidenswerten Lesumer Gegenspieler waren es nicht, die den 33-Jährigen zum Nachdenken zwangen. Sechs Tore hatte „Latte“ im Lotto-Pokal-Achtelfinale gegen die Nordbremer beim 8:0 erzielt – für viele eine einmalige Marke. Nicht für Behrens, der seine Erinnerung dann wiedergefunden hatte: „Sechs Stück sind mir im Pokal schon mal mit Brinkum gelungen. Ist schon lange her. Aber ganz klar: Sowas schafft man nicht alle Tage.“
Verschossener Elfer kostet nur ein mildes Lächeln
Adrian Crisan hat es „verbockt“

Adrian Crisan hat es „verbockt“

Bremen - Und täglich grüßt das Murmeltier: Wie bereits in den vergangenen Spielzeiten setzte Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen seinen Saisonstart in den Sand – diesmal mit 2:3 beim TTC Grenzau.
Adrian Crisan hat es „verbockt“
Aufgebäumt – abgekämpft

Aufgebäumt – abgekämpft

Barnstorf - Von Arne HelmsEs war ein echtes Trauerspiel, das die Handballer der HSG Barnstorf/Diep holz gestern beim „Sparkassen-Cup“ im Spiel um Platz fünf boten. 18:26 (6:14) gegen Oberligarivale TV Neerstedt, die Gastgeber beendeten ihr Vorbereitungsturnier als Letzter. Doch Dag Rieken, Neerstedts Coach, machte Mut: „Das waren noch lange nicht die Barnstorfer, gegen die wir in der Saison spielen werden.“
Aufgebäumt – abgekämpft

Der leidende Predrag Uzelac bricht mit dem Fußball-Gott

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Das ist so ärgerlich, fast schon tragisch: Da hatten die Regionalliga-Fußballer des BSV Rehden dem FC St. Pauli II gestern dessen ersten Punkt der Saison abgenommen – aber das 1:1 (1:1) fühlte sich für den Aufsteiger wie eine Niederlage an. Die Gastgeber hatten vor 600 Zuschauern in den Waldsportstätten so viele Chancen, „dass es für drei Siege gereicht hätte“, seufzte BSV-Stürmer Alexander Neumann. Verständlich, dass St. Paulis Coach Jörn Großkopf „mit dem Ergebnis sehr gut leben“ konnte, Rehdens Trainer Predrag Uzelac hingegen „ganz und gar nicht: Es ist brutal, einfach unglaublich.“
Der leidende Predrag Uzelac bricht mit dem Fußball-Gott

Lars Behrens zerlegt harmlose Lesumer

Kreis-Diepholz - Von Gerd TöbelmannMELCHIORSH. · Einen technisch und läuferisch derart starken TSV Melchiorshausen gab es schon lange nicht mehr zu sehen.
Lars Behrens zerlegt harmlose Lesumer
Kollektive Steigerung macht Mut für Mittwoch

Kollektive Steigerung macht Mut für Mittwoch

Kreis-Diepholz - REHDEN · Alexander Neumann hatte nach dem Festival der vergebenen Chancen keine Lust, lange Trübsal zu blasen. Stattdessen stellte der Stürmer des BSV Rehden die positiven Aspekte des 1:1 gegen den FC St. Pauli II heraus – und das völlig mit Recht!
Kollektive Steigerung macht Mut für Mittwoch

Verordnete Alleingänge gegen die Torschuss-Panik

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Jetzt versucht's Predrag Uzelac als Exorzist: Der Trainer des BSV Rehden hatte bei seiner Abteilung Attacke „Angst vor Chancen“ ausgemacht. „Und die müssen wir austreiben.“ Also nahm er in den Übungseinheiten der letzten Tage die Stürmer aus dem Mannschaftsverbund und beorderte sie zum Berennen des leeren Tores – immer und immer wieder. Denn „die Defizite liegen in der Offensive, und die müssen wir abstellen“. Möglichst bis morgen, wenn die Männer vom Millerntor mit breiter Brust und weißer Weste zum noch sieglosen Regionalliga-Aufsteiger in die Waldsportstätten kommen: Ab 15 Uhr spielt Rehden gegen den FC St. Pauli II.
Verordnete Alleingänge gegen die Torschuss-Panik

Rehden klettert kampflos

Kreis-Diepholz - REHDEN · Vom Sechs-Punkte-Abzug zum Nachteil des Fußball-Regionalligisten SV Wilhelmshaven (wir berichteten gestern) profitiert Konkurrent BSV Rehden nur bedingt.
Rehden klettert kampflos
Damerow ist spitze

Damerow ist spitze

Kreis-Diepholz - REHDEN · Er trägt immer noch die Rückennummer 38, ist immer noch Stammtorwart – und zurzeit Spitzenreiter: Rene Damerow fühlt sich in seinem Heimatclub pudelwohl.
Damerow ist spitze
Positive Nachrichtenlage

Positive Nachrichtenlage

Melchiorshausen - Einen Tag vor dem Heimspiel im Lotto-Pokal-Achtelfinale gegen den TSV Lesum-Burgdamm (morgen, 15 Uhr) halten die Fußballer des TSV Melchiorshausen drei Nachrichten parat – eine schlechte, zwei gute.
Positive Nachrichtenlage

Versuch macht klug

Barnstorf - Von Arne HelmsEinmal haben die Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz das Vorbereitungsturnier um den hauseigenen „Sparkassen-Cup“ gewinnen können. 2005 war das. Morgen erfolgt in der neuen Sporthalle am Walsen der Anwurf zur zwölften Auflage (Spielplan siehe links). Man wolle „versuchen, das Endspiel zu erreichen“, wird Trainer Heiner Thiemann in einer Pressemitteilung zitiert. Darauf angesprochen sagt er: „Versuchen kann man das.“ Der Unterton verrät: Realistisch ist das nicht.
Versuch macht klug

Japaner für Melchiorshausen

Melchiorshausen - Shinji Kagawa hat einen riesengroßen Stein ins Rollen gebracht – der jetzt mitten in der Bremer Landesliga einschlägt.
Japaner für Melchiorshausen
Für Lammertz darf es ruhig noch etwas mehr sein

Für Lammertz darf es ruhig noch etwas mehr sein

Sudwalde - Glaubt man einer Sportlerweisheit, soll das zweite Jahr für einen Aufsteiger ja stets das schwerste sein. Demnach müssten die Fußballerinnen des FC AS Hachetal eigentlich vor einer sorgenvollen Bezirksliga-Saison stehen.
Für Lammertz darf es ruhig noch etwas mehr sein
Kreitel-Haberhauffe trotzt allen logischen Erklärungen

Kreitel-Haberhauffe trotzt allen logischen Erklärungen

Kreis-Diepholz - Von Imke Lobstedt-KruskeMAASEN · Nachmittags, 15.30 Uhr, die Sonne brennt auf Fell und Haut. Pferde und Reiter sehnen in Maasen die erste Dressurpferdeprüfung herbei, die Teilnehmer der Kl. A machen sich bereit. Mitten zwischen den vier- bis sechsjährigen Pferden, denen beim Spring- und Dressurturnier des Reit- und Fahrvereins Maasen-Sulingen der erste Tag gehört, wartet auch Anja Kreitel-Haberhauffe auf ihren Einsatz. Es wird kein leichter, denn da sind ja nicht nur die Temperaturen . . .
Kreitel-Haberhauffe trotzt allen logischen Erklärungen

Oyten II kann keiner das Wasser reichen

Wagenfeld - Der „H&O-Cup“ in Wagenfeld ist seit Jahren eine feste Größe im Vorbereitungskalender für die Top-Teams der Frauen in der Handball-Region – ein echter Härtetest. Jens Buchwald und Siegfried Dunau vom Ausrichter TuS Wagenfeld sprachen von zwei gelungenen Turniertagen in der Halle am Branntsweinsweg.
Oyten II kann keiner das Wasser reichen

Hunfeld, Obst treffen beim 5:0 doppelt

Sulingen - Die Rollen in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals waren klar verteilt. Und die Frauen vom ambitionierten Landesligisten TuS Sulingen sollten diese Stärke beim 5:0 (2:0) gegen den Kreisligisten TSV Barrien bestätigen. „Es war ein guter Auftakt und macht schon Lust auf den Saisonstart“, zeigte sich das Trainergespann Rolf Schwenke und Wilm Schenk mit der Leistung ihrer Elf zufrieden.
Hunfeld, Obst treffen beim 5:0 doppelt

Den Speer in die Ecke stellen

Kreis-Diepholz - WESEL · Wenn doch bloß dieser blöde Speerwurf nicht gewesen wäre . . . Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U 16 in Wesel lieferte John David Reiß vom LC Hansa Stuhr einen tollen Wettkampf ab und stellte am Sonntag unter anderem im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der Altersklasse M 15 eine neue Bestleistung im Hochsprung auf. Doch schlappe 31,88 Meter mit dem Speer ließen ihn letztlich mit 2 891 Punkten auf Rang 17 landen.
Den Speer in die Ecke stellen

„Auf uns wartet noch viel Arbeit“

Kreis-Diepholz - REHDEN · ,,Ich kann jetzt schon sagen, dass wir dieses Turnier im nächsten Jahr wiederholen“, bilanzierte Mitorganisator Andreas Niehoff nach der ersten Auflage des Handball-Turniers um den „Allianz-Cup“.
„Auf uns wartet noch viel Arbeit“

Eine böse Überraschung

Weyhe - Schlechter hätte der Saisonstart für die B-Junioren des SC Weyhe kaum ausfallen können. Mit 0:4 (0:1) ging der Fußball-Regionalligist gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig baden und verpasste das erhoffte Erfolgserlebnis zum Auftakt überaus klar.
Eine böse Überraschung
Gesucht und gefunden

Gesucht und gefunden

Sulingen - Von Arne HelmsTschüß, Mallorca! Gestern ist Walter Brinkmann, Trainer des TuS Sulingen, aus dem Urlaub wiedergekommen. Dauergrinsend? „Ich denke, ja“, sagt sein Stellvertreter Thorolf Meyer, „das ist ja alles Walters Verdienst hier.“ Zehn Tore haben seine Fußballer dem TSV Wietzen eingeschenkt, kein einziges kassiert. Das liest sich wie E-Junioren, Staffel 18, ist aber Bezirksliga. Und in der ist am Sonntag auch Mehmet Koc so richtig angekommen. Selbst wenn der Stürmer meint: „Ich wusste schon vorher, dass ich mit dem Wechsel alles richtig gemacht habe.“
Gesucht und gefunden
Kosenkows Leiden und ein hartnäckiges Virus

Kosenkows Leiden und ein hartnäckiges Virus

Bremen - Von Arne FlüggeEs war ein gebrauchter Abend für Paul Kosenkow. Bedröppelt schlich der Stürmer des BSV Rehden lange nach dem Abpfiff als Letzter aus der Kabine, der aufmunternde Klaps seines Teamkollegen Viktor Pekrul war für den 27-Jährigen nur ein schwacher Trost. Kosenkow wusste: Er hatte es verbockt. Und seine Gedanken kreisten noch immer um diese folgenschwere 70. Minute herum, in der er zum Helden hätte werden können, stattdessen aber zur tragischen Figur des Abends wurde.
Kosenkows Leiden und ein hartnäckiges Virus
Michael Pille Held der Hitzeschlacht im Hunteholz

Michael Pille Held der Hitzeschlacht im Hunteholz

Barnstorf - Von Gerd Töbelmann36 Grad im Schatten, auf dem Court in der prallen Sonne weit über 40 Grad – eine pure Freude war das gestern bestimmt nicht, das Finale beim 13. Barnstorfer Tennisturnier um den „Barku-Cup“ zu bestreiten. Doch einer blieb in der Hitzeschlacht im Hunteholz ganz cool: Michael Pille (TC Bad Essen) setzte sich im Finale mit 6:1 und 6:2 gegen Arnd Weyhausen (TV Ost) durch, holte sich damit den vierten Sieg in Serie und nahm 800 Euro Prämie mit auf die Heimreise.
Michael Pille Held der Hitzeschlacht im Hunteholz

Überraschung mit Barten und Behrens

Kreis-Diepholz - Von Arne HelmsMELCHIORSH. · Es war nicht nur der Schritt in die dritte Lotto-Pokal-Runde, es war auch „der nächste Schritt“ in der Entwicklung des TSV Melchiorshausen.
Überraschung mit Barten und Behrens
Neuenkirchens Seuche

Neuenkirchens Seuche

Neuenkirchen - Von Arne FlüggeMarkus Norrenbrock und Hussein Ibrahim standen auf Krücken an der Seitenlinie, fünf weitere Spieler aus der ersten Elf waren ebenfalls zum Zuschauen verdammt. Fußball-Bezirksligist TV Neuenkirchen geht derzeit personell am Stock. „Wenn gleich sieben Spieler fehlen, ist das nicht zu ersetzen“, seufzte TVN-Trainer Jörg Rosenthal. Dennoch hätte seine Mannschaft gegen den BSV Rehden II fast ein 0:0 erkämpft, ging erst spät mit 0:1 k.o. – durch ein unglückliches Eigentor des eingewechselten Wilken Buchholz (84.). Das nennt man wohl Seuche.
Neuenkirchens Seuche
Gemeindehoheit dank Schlüter-Patzer

Gemeindehoheit dank Schlüter-Patzer

Seckenhausen - Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst hat in der Fußball-Bezirksliga einen Fehlstart vermieden – allerdings nur auf Kosten eines von Samstag auf Sonntag sicher sehr unruhigen Schlafs von Daniel Schlüter. Beim 3:1 (1:1)-Heimsieg der Seckenhauser spielte der neue Torwart des TV Stuhr die Rolle des entscheidenden Mannes, eine ziemlich tragische.
Gemeindehoheit dank Schlüter-Patzer
„Memo“ ohne Mitleid

„Memo“ ohne Mitleid

Sulingen - Von Cord KrügerNach einem denkwürdigen Bezirksliga-Spiel kam Söhnchen Can als erster Gratulant zu Papa Mehmet Koc gerannt, der gestern für den TuS Sulingen gegen den TSV Wietzen mächtig hingelangt hatte. Strahlend dankte der Vater dem Zweijährigen für die Glückwünsche zu seinen fünf Treffern. Den Sprung an die Spitze der Torjägerliste vermasselte ihm jedoch Co-Trainer und Sturmpartner Thorolf Meyer, der beim sagenhaften 10:0 (8:0) dreimal traf.
„Memo“ ohne Mitleid

0:2 – Rehden bleibt im Angriff viel zu harmlos

Kreis-Diepholz - Aus Bremen berichtetArne FlüggeBREMEN · Alles gegeben, alles verloren: Trotz einer engagierten Leistung verlor Fußball-Regionalligist BSV Rehden gestern Abend beim SV Werder Bremen II mit 0:2 (0:1) und wartet damit weiter auf den ersten Sieg. Vor 682 Zuschauern auf „Platz 11“ traf Max Wegner mit einem Doppelpack für die Bremer.
0:2 – Rehden bleibt im Angriff viel zu harmlos
0:2 – Rehden bleibt im Angriff viel zu harmlos

0:2 – Rehden bleibt im Angriff viel zu harmlos

BREMEN - von Arne Flügge. Alles gegeben, alles verloren: Trotz einer engagierten Leistung verlor Fußball-Regionalligist BSV Rehden gestern Abend beim SV Werder Bremen II mit 0:2 (0:1) und wartet damit weiter auf den ersten Sieg. Vor 682 Zuschauern auf „Platz 11“ traf Max Wegner mit einem Doppelpack für die Bremer.
0:2 – Rehden bleibt im Angriff viel zu harmlos
Horst Braakmann wird erneut zum „Puzzle-König“

Horst Braakmann wird erneut zum „Puzzle-König“

Weyhe - Von Carsten DrösemeyerEigentlich müsste es sich bei Horst Braakmann um einen passionierten Puzzle-Spieler handeln. Schließlich steht der Trainer der Weyher B-Jugend-Kicker Jahr für Jahr in der Regionalliga vor einem kompletten Neuaufbau.
Horst Braakmann wird erneut zum „Puzzle-König“

Wolter outet sich als Rehden-Fan

Kreis-Diepholz - REHDEN · Der BSV Rehden ist für Thomas Wolter ein alter Bekannter. „Ich verfolge schon lange den Weg des Vereins“, sagt der Trainer von Werder Bremen II. Und vor dem Heimspiel in der Regionalliga heute Abend gegen den Aufsteiger outet sich der 48-Jährige als Rehden-Fan.
Wolter outet sich als Rehden-Fan
Neumann gibt grünes Licht: „Ich bin zu 100 Prozent fit“

Neumann gibt grünes Licht: „Ich bin zu 100 Prozent fit“

Kreis-Diepholz - Von Arne FlüggeREHDEN · Alexander Neumann ist zurück – und mit ihm auch die Hoffnung, die bislang fehlende Durchschlagskraft in der Offensive zu beheben. Nach einer langwierigen Muskelverletzung gab der Stürmer des BSV Rehden jetzt grünes Licht für einen Einsatz von Beginn an. „Ich habe sehr gut trainiert, hatte keine Probleme mehr. Ich fühle mich bereit, bin wieder zu 100 Prozent fit“, sagte der 22-Jährige vor dem schweren Auswärtsspiel heute Abend (19.30 Uhr) beim SV Werder Bremen II.
Neumann gibt grünes Licht: „Ich bin zu 100 Prozent fit“

Wietzen kann Elvers nicht das Wasser reichen

Sulingen - Ein Spaziergang für den Favoriten: Mit 4:0 (4:0) hat Fußball-Bezirksligist TuS Sulingen Ligakonkurrent TSV Wietzen gestern Abend in der zweiten Runde aus dem Bezirkspokal gekegelt. Dank eines Freiloses stehen die Gastgeber damit schon im Achtelfinale.
Wietzen kann Elvers nicht das Wasser reichen
Stuhr scheitert im Elfmeterschießen

Stuhr scheitert im Elfmeterschießen

Stuhr - Bitterer geht es kaum: Obwohl sich der TV Stuhr in der zweiten Runde des Bezirkspokals im Vergleich zum peinlichen 3:6-Bezirksliga-Auftakt gegen den BSV Rehden II um Längen steigerte, langte es nicht zu einem Erfolg. Unglücklich mit 8:9 scheiterte Stuhr gestern Abend im Elfmeterschießen beim SV 09 Nienstädt, nachdem es nach 90 Minuten 1:1 (1:1) gestanden hatte.
Stuhr scheitert im Elfmeterschießen
Rinne, Zakariasson, Rinne – Schwarmer Welt in Ordnung

Rinne, Zakariasson, Rinne – Schwarmer Welt in Ordnung

Kreis-Diepholz - Von Imke Lobstedt-KruskeSCHWARME · Über 400 Pferde in 33 Prüfungen bescherten dem Reit- und Rennverein Schwarme anlässlich seines Pony- und Jugendturniers ein volles Haus. Erstmalig ergänzten die Schwarmer ihr Prüfungsangebot um Dressur- und Springpferdeprüfungen für den Pferdenachwuchs, wobei diese Wettbewerbe natürlich altersoffen für die Reiter ausgeschrieben waren.
Rinne, Zakariasson, Rinne – Schwarmer Welt in Ordnung
Die Angst vor dem Hammerstart

Die Angst vor dem Hammerstart

Brinkum - Von Gerd TöbelmannDie große Euphorie des Lotto-Pokal-Finales gegen Oberneuland (0:2) ist mittlerweile verflogen. Mit dem 2:5 am Sonntag in Runde eins der neuen Cup-Runde gegen Türkspor ist der Brinkumer SV brutal auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Doch Trainer Frank Thinius trauert nicht nur dem Ausscheiden hinterher, sondern zieht auch im Hinblick auf die neue Saison in der Bremen-Liga seine Stirn in Falten. „Irgendwie habe ich ein mulmiges Gefühl. Ich hoffe, dass wir nichts mit den Plätzen im dunklen Keller zu tun haben werden“, hofft der 46-Jährige.
Die Angst vor dem Hammerstart
„Der alte Mann hat einfach einen guten Tag erwischt“

„Der alte Mann hat einfach einen guten Tag erwischt“

Sulingen - Von Arne HelmsVier Tore von einem Stürmer in einem Spiel, 4:0 gewonnen – und das bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, keine Laufkundschaft der Fußball-Bezirksliga. Das ist die Bilanz des ersten Spieltags von Thorolf Meyer, 36, TuS Sulingen. So einen Typen in der Mannschaft zu haben, das muss doch die reinste Wonne für einen Trainer sein. Da ist ein Anruf fällig. Am Apparat ist der Co-Trainer, der an diesem Wochenende das Sagen hatte. Er ziert sich etwas, weil er Meyer gut kennt und weiß, dass sich sein Stürmer ungern im Mittelpunkt sieht. Ein Gespräch über Thorolf Meyer – mit Thorolf Meyer.
„Der alte Mann hat einfach einen guten Tag erwischt“

Nachrüsten nicht ausgeschlossen

Kreis-Diepholz - WILHELMSHAVEN · „Stets bemüht“ – das möchte niemand gern in seinem Zeugnis lesen. Marcus Storey mühte sich jedoch gestern nach Kräften. Der quirlige Mittelstürmer des BSV Rehden quälte sich an alter Wirkungsstätte im Jade-Stadion, rieb sich aber mit seinen Soli gegen die Abwehrkolosse des SV Wilhelmshaven auf. Trotzdem war der US-Amerikaner beim 0:2 noch der beste Stürmer der Schwarz-Weißen.
Nachrüsten nicht ausgeschlossen
Keine Gnade an der Jade: Rehden zahlt Liga-Lehrgeld

Keine Gnade an der Jade: Rehden zahlt Liga-Lehrgeld

Wilhelmshaven - Aus Wilhelmshaven berichtet Cord Krüger · Predrag Uzelac hat noch einiges zu tun. „Dies ist eben eine andere Liga – und das müssen die Spieler lernen. Möglichst schnell“, forderte der Trainer des BSV Rehden nach der 0:2 (0:1)-Niederlage beim SV Wilhelmshaven.
Keine Gnade an der Jade: Rehden zahlt Liga-Lehrgeld

Ruscher hält, Cohrs trifft, Melchiorshausen weiter

Kreis-Diepholz - Von Gerd TöbelmannMELCHIORSH. · Nach zwei Niederlagen in der vergangenen Saison hat Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen seinen kleinen Derby-Fluch gegen den Liga-Konkurrenten SC Weyhe gestern zu den Akten gelegt. In der ersten Runde des Bremer Lotto-Pokals setzte sich das Team von Trainer Mike Barten mit 1:0 (0:0) durch und empfängt am kommenden Samstag um 15.00 Uhr in Runde zwei den Bremen-Ligisten FC Union 60.
Ruscher hält, Cohrs trifft, Melchiorshausen weiter