Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Biras hält bärenstark – und Barnstorf holt den Primus ein

Biras hält bärenstark – und Barnstorf holt den Primus ein

Diepholz - Von Cord KrügerAm Ende ging's nur ums Fernduell: „Noch elf Tore Rückstand zum TSV Bremervörde“, informierte Hallensprecher Hans Seifert zwischenzeitlich die 200 Fans in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle. Der bemitleidenswerte VfL Fredenbeck II, am Samstagabend Aufbaugegner des Handball-Oberliga-Zweiten HSG Barnstorf/Diepholz fürs Gipfeltreffen eine Woche später in Bremervörde, geriet zur Nebensache. Denn im zeitgleichen Auftritt des Tabellenführers bei der TSG Hatten/Sandkrug bahnte sich eine mittlere Sensation an, weil der Favorit strauchelte. Kurz nach dem 32:19 (18:9)-Triumph der HSG stand Hattens 29:23-Coup fest. Punktgleichheit an der Spitze – es ist angerichtet für den Showdown am Samstag!
Biras hält bärenstark – und Barnstorf holt den Primus ein

Note eins für Niko und Nico

Diepholz - Noch ist nichts vorbei! Nach dem 2:1 (0:0)-Coup der abstiegsbedrohten SG Diepholz über den Landesliga-Fünften TSV Pattensen holte Marco Hegerfeld den Taschenrechner raus – und kam zum Ergebnis: „Es ist utopisch, aber theoretisch noch möglich, dass wir es schaffen.“ Sprach's – und untersagte weitere Blicke in die allzu ferne Zukunft: „Wir denken jetzt nur noch von Spiel zu Spiel.“
Note eins für Niko und Nico

„Teufelskerl“ Niklas Frank meldet Ansprüche an

Brinkum - Von Gerd TöbelmannNach dem Apfiff lagen die Spieler des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV am Boden, waren ausgepumpt – und unzufrieden. Das eigentlich schneidige 1:1 (1:0) gegen den Bremer SV, einen der stärksten Clubs der Liga, lag ihnen schwer im Magen. Grund: Der Bremer Gegentreffer durch Mirko Jankowski fiel erst in der Nachsspielzeit.
„Teufelskerl“ Niklas Frank meldet Ansprüche an
Dennis Klätke belohnt Weyhes tolle Moral

Dennis Klätke belohnt Weyhes tolle Moral

Weyhe - Eine tolle Premiere als verantwortlicher Coach feierte gestern Jörg Habighorst beim Landesligisten SC Weyhe. Da „Chef“ Dirk Pistol beruflich unabkömmlich war, sprang der sonstige Co-Trainer ein und landete mit den Weyhern ein 3:2 (0:2) beim Tabellensechsten TSV Grolland.
Dennis Klätke belohnt Weyhes tolle Moral
Serie gerissen – und Sorge um Witt

Serie gerissen – und Sorge um Witt

Melchiorshausen - Sebastian Witt sah nicht gut aus: Der Außenverteidiger des TSV Melchiorshausen humpelte am Samstag nach nur 31 Spielminuten vom Platz des Landesligisten an der B 6.
Serie gerissen – und Sorge um Witt

Hippler ganz cool vorm Showdown

Heiligenrode - Showdown für Tischtennis-Landesligist TSV Heiligenrode: Heute um 16.00 Uhr empfangen Nachwuchstalent Tobias Hippler & Co. den Tabellensiebten TTC Adensen-Hallerburg und könnten mit einem Sieg die Vizemeisterschaft und so das Ticket zur Aufstiegsrelegation unter Dach und Fach bringen.
Hippler ganz cool vorm Showdown

Manuel Meyer zieht Biene früh den Stachel – 4:0

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Erwachsen, abgeklärt, gnadenlos: Mit 4:0 (1:0) jagte Fußball-Oberligist BSV Rehden gestern Abend den SV Holthausen-Biene aus den Rehdener Waldsportstätten zurück ins Emsland. Mann des Abends: Manuel Meyer. Rehdens Innenverteidiger ließ hinten nichts anbrennen und zeigte mit seinen zwei Treffern Torjägerinstinkt. „Schade, dass wir jetzt eine Woche spielfrei haben“, grinste „Manu“ nach dem dritten Zu-Null-Sieg in nur neun Tagen.
Manuel Meyer zieht Biene früh den Stachel – 4:0

Ziel: Zwei Siege und Hoffen auf Rückzieher

Weyhe - Nach der Pflicht soll für Volleyball-Landesligist SC Weyhe morgen nun die Kür folgen. Nachdem die Vizemeisterschaft unter Dach und Fach gebracht wurde, gilt es nun ab 11.00 Uhr in der KGS-Halle Kirchweyhe, die Aufstiegsrelegation als Erster abzuschließen, um sich die Chance auf die Verbandsliga-Rückkehr zu erhalten.
Ziel: Zwei Siege und Hoffen auf Rückzieher
Ein bisschen Wehmut vor dem letzten Derby

Ein bisschen Wehmut vor dem letzten Derby

Bassum - Diesen Termin sollten sich die Handball-Fans merken: Morgen um 12 Uhr steht das Landesliga-Derby zwischen den Frauen des gastgebenden TSV Bassum und des SC Twistringen auf dem Programm. Es könnte ein bisschen Wehmut aufkommen, denn mit großer Wahrscheinlichkeit ist es vorerst das letzte Duell dieser beiden Teams.
Ein bisschen Wehmut vor dem letzten Derby
Elsfleth wegfegen und Party starten

Elsfleth wegfegen und Party starten

Brinkum - Das Filetstück liegt brutzelnd in der Pfanne, es muss nur noch einmal gewendet werden, dann ist es perfekt: Die Verbandsliga-Handballer von Jahn Brinkum stehen winzige zwei Punkte vor dem Aufstieg in die Oberliga, bereits morgen nach dem Heimspiel gegen den Elsflether TB (16.30 Uhr) kann der ganz große Jubel ausbrechen.
Elsfleth wegfegen und Party starten

Feldmann Weyhes Matchwinner

Weyhe - Das war knapp: Hauchdünn mit 4:3 nach Elfmeterschießen triumphierte Fußball-Regionalligist SC Weyhe im B-Jugend-Viertelfinale des Landespokals beim klassentieferen FC Oberneuland, nachdem es nach 80 Minuten noch 1:1 (1:1) gestanden hatte.
Feldmann Weyhes Matchwinner
Licht und Schmötzer melden sich zurück

Licht und Schmötzer melden sich zurück

Melchiorshausen - Gut möglich, dass beim einen oder anderen Spieler des TSV Melchiorshausen das blau-weiße Trikot zurzeit ein wenig spannt – jedenfalls haben mehrere Landesliga-Kicker in der Mannschaft von Trainer Markus Hoßfeld nach fünf Spielen ohne Niederlage eine ziemlich breite Brust.
Licht und Schmötzer melden sich zurück

Zwei weitere „Rotsünder“ sehen zu

Weyhe - Der Skiurlaub kam für Dirk Pistol und Jörg Habighorst genau zur richtigen Zeit: Nach dem turbulenten 1:2 gegen den ATSV Sebaldsbrück am 30. März konnten die beiden Trainer des Landesligisten SC Weyhe ihre Emotionen im Schnee abkühlen und sich aufs Duell beim TSV Grolland als nächstem Aufstiegsaspiranten am Sonntag um 15 Uhr einstellen.
Zwei weitere „Rotsünder“ sehen zu
Bloß nicht mehr ausrutschen! Doch Barnstorf ist vorbereitet

Bloß nicht mehr ausrutschen! Doch Barnstorf ist vorbereitet

Barnstorf - Lang ist's her: Fast drei spielfreie Wochen liegen hinter den Oberliga-Handballern der HSG Barnstorf/Diepholz. Aber wer ihren akribischen Trainer Heiner Thiemann kennt, ahnt, dass er diese Zeit nicht nutzlos verstreichen ließ. „Wir haben ganz normal durchtrainiert – außer vielleicht an den Osterfeiertagen. Schließlich geht es darum, Abläufe zu verfeinern und fit zu bleiben.“
Bloß nicht mehr ausrutschen! Doch Barnstorf ist vorbereitet
Ein neues Werder-Wunder muss her

Ein neues Werder-Wunder muss her

Bremen - Was für eine üble Osterüberraschung für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Beim SV Plüderhausen zogen die Hanseaten mit 2:3 den Kürzeren und flogen aus den Playoff-Plätzen.
Ein neues Werder-Wunder muss her
Seit zehn Tagen ist Arend ein Bilderbuch-Angreifer

Seit zehn Tagen ist Arend ein Bilderbuch-Angreifer

Kreis-Diepholz - Von Arne HelmsREHDEN · Seinem Trainer rennt Danny Arend dann und wann noch zu häufig hinter der Mittellinie herum. Jürgen Stoffregen sieht den in der Winterpause vom insolventen Club Eintracht Nordhorn nach Rehden gewechselten Stürmer lieber im Strafraum. „Aber momentan läuft es ja auch so“, sagt der 24-Jährige. Stimmt, gegen fünf Tore in drei Spielen kann kein Fußballlehrer der Welt anreden.
Seit zehn Tagen ist Arend ein Bilderbuch-Angreifer
Cordes: „Es hing kreuz und quer“

Cordes: „Es hing kreuz und quer“

Bassum - Bezirksliga-Eindrücke aus dem Krankenbett: „Der kam ins Standbein reingesprungen, es hing alles kreuz und quer, und dann war ich ganz schön weit weg.“ Es spricht Markus Cordes (24) vom TSV Bassum, dessen Zusammenprall mit Rehdens Danny Lange (20) am Montag zum Spielabbruch geführt hatte.
Cordes: „Es hing kreuz und quer“

Karolin Büntemeyers glänzende Premiere

Kreis-Diepholz - OKEL · Drei Tage Turnier des Reit- und Fahrvereins Okel – das bedeutete Springen, Dressur und Nachwuchspferdeprüfungen in einem gewohnt abwechslungsreichen und gut organisierten Rahmen.
Karolin Büntemeyers glänzende Premiere
Nico Files‘ Führungstor bei Fortuna zu wenig

Nico Files‘ Führungstor bei Fortuna zu wenig

Diepholz - Sicher in der Defensive, gefährlich in der Offensive – doch trotzdem standen die Landesliga-Fußballer der SG Diepholz gestern nach der dritten Minute der Nachspielzeit beim TSV Fortuna Sachsenross wieder mit leeren Händen da und fuhren mit einer 1:2 (0:0)-Niederlage heimwärts.
Nico Files‘ Führungstor bei Fortuna zu wenig
Spielabbruch nach Cordes-Beinbruch

Spielabbruch nach Cordes-Beinbruch

Bassum - Von Gerd TöbelmannSo ein Ende braucht keiner: Das Derby in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem TSV Bassum und dem BSV Rehden II wurde gestern von Schiedsrichterin Nicole Fink (TuS Varrel) nach einem Foul in der 77.
Spielabbruch nach Cordes-Beinbruch
Gestatten, Stoffregen: Meister der Untertreibung

Gestatten, Stoffregen: Meister der Untertreibung

Kreis-Diepholz - Von Arne HelmsREHDEN · Die regengetränkte Mütze tief ins Gesicht gezogen, schritt Jörg Uwe Klütz über den Rasen, auf dem sein Team, der BV Cloppenburg, gerade ziemlich nass gemacht worden war. Ausgerechnet im Oberliga-Derby beim BSV Rehden war dem Coach gestern die „schlechteste Saisonleistung“ zugemutet worden. So einfach wollte Jürgen Stoffregen den Cloppenburger nach dem starken 3:0 (1:0) seiner Fußballer allerdings nicht davonkommen lassen. „Man muss schon anerkennen, dass wir gut gespielt haben“, sagte Stoffregen und genoss seine Worte zunächst im Stillen.
Gestatten, Stoffregen: Meister der Untertreibung

Cohrs: „Den habe ich bewusst dahin geköpft“

Melchiorshausen - Von Gerd TöbelmannTim Cohrs ist beim Landesligisten TSV Melchiorshausen für die Offensive zuständig. Der Ex-Sudweyher geht lange Wege, wagt auch schon mal das eine oder andere Dribbling – doch als guter Kopfballspieler ist er nicht bekannt.
Cohrs: „Den habe ich bewusst dahin geköpft“
Netzke und Morkan schießen Brinkum ins Halbfinale

Netzke und Morkan schießen Brinkum ins Halbfinale

Brinkum - Von Gerd TöbelmannDer Traum vom Erreichen des DFB-Pokals geht weiter: Durch das gestrige 2:0 (0:0) im Viertelfinale des Bremer Lotto-Pokals gegen den Liga-Konkurrenten Habenhauser FV zog Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV ins Halbfinale ein.
Netzke und Morkan schießen Brinkum ins Halbfinale

Arend schwimmt sich frei

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Eine Viertelstunde vor Schluss kam Danny Arend ins Schwimmen. Jedenfalls ähnelte der Jubel über sein zweites Tor des Donnerstagabends dem Brust-Stil eines Freibad-Besuchers. Der im Januar zum BSV Rehden gekommene Stürmer hat sich beim Fußball-Oberligisten freigeschwommen – und dabei den TuS Heeslingen beim 4:0 (1:0)-Triumph ziemlich nass gemacht.
Arend schwimmt sich frei
Crisans Thriller endet mit Happy End

Crisans Thriller endet mit Happy End

Bremen - Von Carsten DrösemeyerMeilenstein für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen auf dem Weg zum so begehrten Play-Off-Platz: Mit 3:0 bezwangen die Hanseaten die TG 1837 Hanau und zementierten ihren vierten Rang. Bereits mit einem Sieg am Samstag in Plüderhausen könnte Werder erstmalig in seiner Vereinsgeschichte in die Play-Offs einziehen und damit auch die Champions-League-Teilnahme perfekt machen.
Crisans Thriller endet mit Happy End

Thinius balgt sich gerne um die Lorbeeren

Brinkum - Lotto-Pokal in Bremen funktioniert zu 99 Prozent so: Bis ins Finale balgen sich ein paar Teams um die Lorbeeren, den Kranz bekommt am Ende aber sowieso der FC Oberneuland umgehängt.
Thinius balgt sich gerne um die Lorbeeren

Ruhiger Morgen für Klausmann

Melchiorshausen - Reiner Klausmann muss sein Telefon heute morgen nicht auf lautlos stellen. Der 42-jährige Fußballer hat keinen Anruf von Markus Hoßfeld zu befürchten, weil der TSV Melchiorshausen vor dem Landesliga-Duell mit Aufstiegsanwärter OT Bremen (heute, 18.15 Uhr) personell nicht am Stock geht – anders als noch bei der jüngsten Partie in Geestemünde (2:0), wo Klausmann über 90 Minuten in die Bresche springen musste.
Ruhiger Morgen für Klausmann
Ausrufezeichen von Berg

Ausrufezeichen von Berg

Kreis-Diepholz - OSTERHOLZ · Der erste Renntag um den Niedersachsen-Cup der Moto-Crosser verlief auf dem Hillmann-Ring in Syke-Osterholz nahezu optimal. Den insgesamt 117 Fahrern und auch den zehn Fahrerinnen wurde gleich zum Auftakt der Rennserie 2012 alles abverlangt. Die sehr gut präparierte Bahn befand sich in ausgezeichnetem Zustand, wurde aber im Verlauf der Veranstaltung von den Teilnehmern einige Male umgepflügt. „Aber so soll es ja auch sein“, lachte Heino Helms, der als Rennleiter Thomas Müller abgelöst hatte.
Ausrufezeichen von Berg

Viele Topfahrer schon verpflichtet

Kreis-Diepholz - SCHWARME · Noch knapp vier Wochen sind es zwar, bis das 62. internationale Schwarmer Motorrad-Grasbahnrennen am 28./29. April über die Bühne geht, aber die Vorbereitungen gehen langsam aber sicher in die heiße Phase. „Wir sind gut in der Zeit. Auch deshalb, weil die vielen ehrenamtlichen Helfer gute Arbeit leisten“, sagt Schwarmes erster Vorsitzender Kurt Harries, der selbst schon seit 40 Jahren Mitglied des MSC ist.
Viele Topfahrer schon verpflichtet
Der „Leader“ liebt diese Liga – und hofft auf Coup im Cup

Der „Leader“ liebt diese Liga – und hofft auf Coup im Cup

Kreis-Diepholz - WETSCHEN · Sie können sich offenbar nur schwer voneinander trennen: Erst gestern Mittag telefonierten Trainer Franz-Josef Ripke und Mittelfeldmann Marcell Katt noch lange miteinander. Probleme gab's nicht zu wälzen – warum auch? Denn erstens steuern sie mit dem TSV Wetschen nach dem vierten Zu-Null-Sieg hintereinander wieder voll auf Kurs in Richtung Bezirksliga-Spitze, zweitens hat Katt den Wetschern bereits längst seine Zusage für die kommende Saison gegeben. Nein, vielmehr ließ Coach Ripke mit „meinem Leader“, wie er Katt nennt, den 1:0-Derby-Erfolg beim BSV Rehden II Revue passieren.
Der „Leader“ liebt diese Liga – und hofft auf Coup im Cup
Nur Friauf und Lakic treffen beim 2:5

Nur Friauf und Lakic treffen beim 2:5

Weyhe - Leichter Rückschlag für die B-Jugend-Kicker des SC Weyhe im Rennen um den Bundesliga-Aufstieg: Gegen den Regionalliga-Zweiten SV Werder Bremen II zog das Team aus dem Landkreis Diepholz mit 2:5 (1:3) den Kürzeren, weist aber dennoch nur vier Pünktchen Rückstand zum dritten Platz auf, der bereits einen Aufstiegsrang darstellt.
Nur Friauf und Lakic treffen beim 2:5
Wöhlke kommt im Sommer für Röhrs

Wöhlke kommt im Sommer für Röhrs

Eystrup - Dieser Trainerwechsel kommt auf den ersten Blick überraschend. Noch vor wenigen Wochen hatte Uwe Röhrs, Coach des Nienburger Kreisligisten TSV Eystrup, erklärt, dass er auch in der kommenden Saison das Team trainieren wird, um es möglichst in Richtung Bezirksliga zu führen.
Wöhlke kommt im Sommer für Röhrs

Maxim Dycks Debüt-Tor

Kreis-Diepholz - REHDEN · Die Torschützenliste des BSV Rehden verlängerte sich gestern um zwei Namen. Denn am ungefährdeten 3:0 (1:0)-Erfolg beim VfL Bückeburg hatten Maxim Dyck und Winter-Neuzugang Danny Arend mit ihrem jeweils ersten Treffer für den Fußball-Oberligisten einen nicht unwesentlichen Anteil. Aber nicht den alleinigen – denn Rehdens Teammanager Heiner Bünte wollte niemanden aus der geschlossenen Mannschaftsleistung hervorheben: „Jeder hat heute seine Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.“
Maxim Dycks Debüt-Tor
Abstiegsgespenst, das unbekannte Wesen

Abstiegsgespenst, das unbekannte Wesen

Melchiorshausen - Vor vier Wochen ging beim TSV Melchiorshausen noch das Abstiegsgespenst um. Der Fußball-Landesligist, selbsterklärter Kandidat für die Bremen-Liga-Rückkehr, spielte eine bis dato für die eigenen Ansprüche desolate Runde.
Abstiegsgespenst, das unbekannte Wesen

„Motivation für Karfreitag“

Brinkum - Da strahlte Brinkums Trainer Frank Thinius: „Das war doch heute die perfekte Motivation für Karfreitag.“ Gemeint war das 4:0 (0:0) vom Samstag in der Fußball-Bremen-Liga bei Schlusslicht VfL 07 Bremen. Und gemeint war natürlich auch das am Freitag bevorstehende Viertelfinal-Match im Bremer Pokal auf eigenem Platz gegen den Liga-Konkurrenten Habenhausen.
„Motivation für Karfreitag“
Porumboiu und der blöde Reflex

Porumboiu und der blöde Reflex

Diepholz - Für Peinlichkeiten ist im Abstiegskampf kein Platz. Die SG Diepholz, die um ihren Verbleib in der Fußball-Landesliga zittern muss, hat gestern dennoch eine kleine Lücke freigeräumt. Reingesetzt hat sich während des Auswärtsspiels in Heeßel Claudiu Porumboiu. An der 0:2 (0:1)-Niederlage konnten die Gäste kaum rütteln, weil Porumboiu nach 50 Minuten als Handballer aktiv geworden war.
Porumboiu und der blöde Reflex
Rehden überrascht im starken Feld

Rehden überrascht im starken Feld

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Es war kein gutes Wochenende für Werder Bremen. Erst ging am Samstag die Bundesliga-Mannschaft gegen Mainz unter, tags darauf traf Bennet Wünning den Nachwuchs von der Weser beim Volksbank-U-11-Nordcup ins Mark: Der Stürmer des Gastgeberteams JFV RWD Rehden zog allein aufs Bremer Tor zu und hämmerte die Kugel nach vier Minuten unter die Latte. Dabei blieb‘s – und die Jungs des aus Marcus Weyer und Frank Heyer bestehenden Trainer-Duos hatten ihren ersten Sieg im Sack – unter dem Jubel der Zuschauer in den Rehdener Waldsportstätten, die am Ende des Turniers den zweiten Platz der Lokalmatadore feierten.
Rehden überrascht im starken Feld