Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Kölner feiern Turniersieg und Wirbelwind Kevin Goden

Kölner feiern Turniersieg und Wirbelwind Kevin Goden

Diepholz - Von Matthias Borchardt. Sie stürmten nach dem Abpfiff alle auf Kevin Goden zu und feierten ihren Siegtorschützen: Durch einen 3:2-Finalerfolg über den Hamburger SV hatten am Sonnabend vor 400 Zuschauern in der Diep holzer GFS-Halle I die D-Junioren des Bundesligisten 1. FC Köln das Hallenfußball-Turnier des TuS Sankt Hülfe-Heede um den „Stadtwerke-Cup“ gewonnen.
Kölner feiern Turniersieg und Wirbelwind Kevin Goden
Tönsmeyer schießt Brinkum zum Sieg

Tönsmeyer schießt Brinkum zum Sieg

Sudweyhe - 180 Zuschauer in der rappelvollen Leester KGS-Halle, zufriedene Mannschaften und in Gestalt des Bremen-Ligisten Brinkumer SV ein verdienter Turniersieger: Der erste Indoor-Cup auf Einladung der Fußballer vom TuS Sudweyhe erwies sich am Sonnabend als runde Sache. Die Kreisliga-Kicker sowie die A-Junioren vom TuS erwiesen sich als gute Gastgeber und hielten sich als jeweils Fünftplatzierte in ihrer Gruppe als gute Gastgeber.
Tönsmeyer schießt Brinkum zum Sieg
Schmidt – am Ende der Hit

Schmidt – am Ende der Hit

Heiligenfelde - Als sich die fast 200 Zuschauer in der Syker Olympia-Halle gestern Abend schon gedanklich aufs Neunmeterschießen eingestellt hatten, schlug Torben Schmidt zu – 45 Sekunden vor Schluss des Endspiels um den Fort-Rathkamp-Cup des SV Heiligenfelde. Mit seinem satten Flachschuss aus der zweiten Reihe sicherte der SVH-Kicker dem Kreisligisten den Sieg beim eigenen Turnier und ein Preisgeld von 150 Euro. Bitter für Finalgegner TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, der während der 15 Minuten mehr Spielanteile hatte. Aber ein bärenstark aufgelegter Christian Gerlach zwischen den Heiligenfelder Pfosten vereitelte reihenweise Chancen.
Schmidt – am Ende der Hit

Mit den Nerven im Bunde

Kreis-Diepholz - KRIFTEL · Der Taunus zeichnete sich nur noch schemenhaft im Rückspiegel ab, als den stets hochkonzentrierten Luftpistolen-Schützen der SSGi Bremen-Bassum die Anspannung aus den Gesichtern wich. Eine Stunde nachdem Bassums Sascha Sandmann gestern den letzten Schuss des Tages im hessischen Kriftel abgegeben hatte, bestätigten die Kampfrichter das Gilde-Team als Teilnehmer des Bundesliga-Finales am ersten Februar-Wochenende in Paderborn.
Mit den Nerven im Bunde

Wagenfeld will den Primus ärgern

Wagenfeld - Standortbestimmung zum Rückrundenstart: Die Landesliga-Handballer des TuS Wagenfeld stellen sich morgen (Anwurf 16 Uhr) beim Spitzenreiter TV Dinklage vor. „Wir haben mit einem Sieg über TuRa Marienhafe im Dezember gut aufgehört, jetzt wollen wir den Schwung mit ins neue Jahr nehmen“, sagt Wagenfelds Trainer Peter Pickel.
Wagenfeld will den Primus ärgern

Gevorgjan baut voll auf Nestruev

Bassum - Wichtiger Wettkampf: Am Wochenende möchte das Luftpistolen-Team der SSGi Bremen-Bassum den letzten Schritt in Richtung Saisonziel „Bundesliga-Finale“ machen. In Kriftel am Taunus muss das Team um Trainer Artur Gevorgjan gegen die Gastgeber sowie die Braunschweiger SG antreten.
Gevorgjan baut voll auf Nestruev
Mosel und Meyer magisch

Mosel und Meyer magisch

Diepholz - Von Cord KrügerAuch für einen Gegner mit vier aktuellen Zweitliga-Handballern im Kader gibt's in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle nichts zu holen: Die stark aus der Ersten aufgerüstete HSG Nordhorn II unterlag gestern Abend bei Oberliga-Spitzenreiter HSG Barnstorf/Diepholz mit 30:36 (15:18). „Es war wichtig, dass wir mit einem Sieg aus der Weihnachtspause gekommen sind“, atmete Barnstorfs Trainer Heiner Thiemann hinterher tief durch. Die Abwehrarbeit stimmte ihn jedoch nachdenklich: „Heute haben wir zu viele Flachschüsse und Hüftwürfe kassiert. Aber Nordhorn hatte auch einige starke Heckenschützen in seinen Reihen.“
Mosel und Meyer magisch

Bassum begeistert – das hat nicht mal der Coach erwartet

Bassum - Die C-Junioren des TSV Bassum rocken die Landesliga. Nach der Bezirksliga-Meisterschaft im Sommer und dem damit verbundenen Aufstieg sind die Fußballer in der höheren Spielklasse voll angekommen und stehen nach sechs Siegen und fünf Niederlagen auf einem gesicherten sechsten Platz im Mittelfeld der Tabelle mit zehn Punkten vor einem Abstiegsrang.
Bassum begeistert – das hat nicht mal der Coach erwartet
Silke Müller mit „Calli“ in Erfolgsspur

Silke Müller mit „Calli“ in Erfolgsspur

Bassum - Echtes norddeutsches Schmuddelwetter kann Vizelandesmeisterin Silke Müller die Laune nicht verderben. „Ich bin in Bassum aufgewachsen“, lacht die 36-jährige Lehrerin. „Ich will im Norden bleiben“, ist sich Müller sicher.
Silke Müller mit „Calli“ in Erfolgsspur
Kirchweyher Riege im Bezirk eine Bank

Kirchweyher Riege im Bezirk eine Bank

Kirchweyhe - Eine Erfolgsserie mit Kreismeistertitel, Gewinn der Bezirkskämpfe sowie der vierte Rang in der Landesliga spricht für die Stärke einer Mannschaft. Die erste Riege der SV Kirchweyhe ist der beste Beweis dafür, dass auch in einer vermeintlichen Individualsportart nur ein gut funktionierendes Team ein Garant für den sportlichen Erfolg ist.
Kirchweyher Riege im Bezirk eine Bank
Im Kreis und Bezirk führt an Gold-Lena kein Weg vorbei

Im Kreis und Bezirk führt an Gold-Lena kein Weg vorbei

Kirchweyhe - Lena – das bedeutet im altgriechischen „die Strahlende“. Dieses Attribut darf sich auch Lena Kornetzky vom SV Kirchweyhe anschreiben: Bereits im Vorjahr trumpfte das Turn-Ass von der SV Kirchweyhe bei den Kreis-, Bezirks- und Landestitelkämpfen auf, und auch 2011 glänzte ihr Name am Turn-Himmel.
Im Kreis und Bezirk führt an Gold-Lena kein Weg vorbei
Das Gipfeltreffen

Das Gipfeltreffen

Brinkum - Elf Siege in Folge, nach der Winterpause gleich wieder gewonnen, die Mannschaft als Tabellenführer auf Aufstiegskurs – und nun das richtungsweisende Spitzenspiel vor der Brust. Die Handballer des FTSV Jahn Brinkum gastieren morgen um 19.30 Uhr beim Zweiten der Verbandsliga, der SG Friedrichsfehn/Petersfehn.
Das Gipfeltreffen
Bundesliga-Nachwuchs zu Gast in Diepholz

Bundesliga-Nachwuchs zu Gast in Diepholz

Diepholz - Der „Stadtwerke-Cup“ ist seit Jahren ein fester Begriff – zum zehnten Mal veranstaltet der TuS Sankt Hülfe-Heede am Sonnabend in der GFS-Halle I das beliebte Hallenfußball-Turnier mit einer Rund-um-Bande.
Bundesliga-Nachwuchs zu Gast in Diepholz
Mit Teamgeist zum Triathlon-Silber

Mit Teamgeist zum Triathlon-Silber

Weyhe - Die Konkurrenz zollte der Triathlon-Mannschaft „SC Weyhe Deerns“ bereits nach dem ersten Wettkampf großen Respekt: „Die Weyher Frauen haben einen sowohl quantitativ als auch qualitativ starken Auftritt hingelegt“, hieß es auf der Homepage der Stuhrer „Tri-Wölfe“. Im Laufe der Saison bestätigten die Weyherinnen ihre Form und wurden unter 13 Teams Vizemeister in der Landesliga.
Mit Teamgeist zum Triathlon-Silber

Auch Müller ist weg

Barnstorf - Neben Ulf Grädtke (siehe nebenstehener Artikel) hat in der Winterpause ein zweiter Akteur die HSG Barnstorf / Diepholz verlassen: Christoph Müller.
Auch Müller ist weg
Freese kann's kaum fassen: „Das Jahr war ein Traum“

Freese kann's kaum fassen: „Das Jahr war ein Traum“

Brinkum - Wenn Anna-Lena Freese über ihre Erlebnisse im Jahr 2011 spricht, gerät sie ins Schwärmen. „Das war mein Sommermärchen“, sagt die Sprinterin des FTSV Jahn Brinkum und lächelt glücklich. Ihre Augen strahlen – und dazu hat sie allen Grund: Zweimal wurde die 200-Meter-Spezialistin deutsche B-Jugend-Meisterin, hinzu kamen ein sechster Platz bei der U18-Weltmeisterschaft und der Titelgewinn bei der U20-Europameisterschaft mit der 4x100-Meter-Staffel – eine Wahnsinnsbilanz.
Freese kann's kaum fassen: „Das Jahr war ein Traum“
Das Ende der Unendlichkeit

Das Ende der Unendlichkeit

Barnstorf - Seit die Hände von Ulf Grädtke groß genug sind, um einen Handball zu greifen, spielt er für die Mannschaften der HSG Barnstorf / Diepholz. Und Grädtke ist 27 Jahre alt, keine fünf mehr. Wenn der Oberliga-Spitzenreiter morgen (20.15 Uhr) die HSG Nordhorn II empfängt, wird der Kreisläufer im Aufgebot fehlen. Es gibt keine Verletzung und keinen privaten Termin, der Grädtke hindert. Die Erklärung kommt ebenso simpel wie überraschend daher: Die unendliche Geschichte ist beendet. Grädtke geht.
Das Ende der Unendlichkeit

Lazarett gelichtet und ein Neuer für Vilsen

Br.-Vilsen - Es tummeln sich wieder einige Spieler mehr auf dem Trainingsplatz des SV Bruchhausen-Vilsen: Nach längeren Verletzungspausen meldeten sich der mit Kniebeschwerden ausgefallene Sebastian Glase und Dennis Blome – nach verheiltem Schulterbruch – beim Fußball-Kreisligisten zurück.
Lazarett gelichtet und ein Neuer für Vilsen
Nur die Verletzung stoppt Striewisch

Nur die Verletzung stoppt Striewisch

Kirchdorf - Nein, die legendäre Boxer-Saga, in der sich Sylvester Stallone als Rocky Balboa aus den Slums von Philadelphia zum Schwergewichts-Weltmeister empor kämpft, war es nicht, die Nico Striewisch seinem Sport näher brachte.
Nur die Verletzung stoppt Striewisch

Mit Träumen ins neue Jahr

Sudwalde - „Ihr alle, liebe Fußballfreunde, werdet für 2012 Hoffnungen und Träume haben. Ich wünsche, dass sich diese erfüllen und wir uns weiterhin gemeinsam für den Fußball einsetzen.“ Als Dieter Plaggemeyer mit diesen Worten endete, applaudierten ihm die rund 50 Gäste im Gasthaus Stühring in Sudwalde beim Neujahrsempfang des NFV-Kreises Diepholz.
Mit Träumen ins neue Jahr
Spätstarterin schießt sich zum Gold

Spätstarterin schießt sich zum Gold

HAENDORF · „Mit dem Titel habe ich nicht gerechnet, mit dem Ergebnis schon“, sagte Annemarie Neugebauer nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Die engagierte Sportschützin des SV Haendorf marschierte 2011 von Titel zu Titel. Schon bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften konnte sie ihre Konkurrentinnen in Schach halten. Dabei lief es da noch gar nicht so gut für die spätere Deutsche Meisterin.
Spätstarterin schießt sich zum Gold
Vier starke Frauen mit Abo auf den Fünfkampf-Titel

Vier starke Frauen mit Abo auf den Fünfkampf-Titel

Syke - Die Fünfkampfmannschaft der LG Delmenhorst-Diepholz hat bei den Landesmeisterschaften wohl ein Abonnement auf den Titel: „Wenn wir antreten, sind wir bisher immer Meister geworden“, erinnert sich Frontfrau Mareike Witt und strahlt. Seit 2001 holte das Team in unterschiedlichen Besetzungen fünfmal Gold. Im Jahr 2011 kam ein weiterer Titel dazu. Quasi nebenbei gewann Witt die Einzelwertung vor ihrer Teamkameradin Jennifer Meyer. Meike Sawatzki, die es als Dritte in die Teamwertung schaffte, und Alyssa Oppermann belegten die Plätze acht und elf. Am Ende hatte das LG-Team satte 1 100 Punkte Vorsprung vor dem DSC Oldenburg.
Vier starke Frauen mit Abo auf den Fünfkampf-Titel
Leidenschaftlich am Limit

Leidenschaftlich am Limit

Barrien - Endlich sind die Tennisherren des Barrier TC II dort angekommen, wo sie hin wollten: in der Landesliga. Dass dort ein rauer Wind weht, bekamen die Youngster aber gleich zum Auftakt zu spüren. Das Vereinsduell gegen die eigene Erste, den haushohen Titelfavoriten, verlor das Team von Ingo Droese vor 35 Zuschauern erwartungsgemäß mit 0:6.
Leidenschaftlich am Limit
Titel und Triumphe sind nicht alles

Titel und Triumphe sind nicht alles

WETSCHEN · Ein zweiter Platz bei der Landesmeisterschaft 2011, ein fünfter Rang bei der Norddeutschen Meisterschaft 2011 – und das alles mit gerade einmal 16 Jahren. Die Judoka Anna Maria van Bodegraven vom TSV Wetschen hat ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich. Auf die Frage nach ihrem größten Triumph antwortet die nun 17-Jährige aber überraschend: „Mein größter Erfolg 2011 ist der Trainerschein mit C-Lizenz.“
Titel und Triumphe sind nicht alles

Werder Bremen verpasst Sensation

Bremen - Sie waren so dicht dran: Nachdem der SV Werder Bremen im Viertelfinales des deutschen Tischtennispokals den TTF Liebherr Ochsenhausen mit 3:1 eliminiert hatte, standen die Hanseaten auch im Halbfinale gegen den haushohen Favoriten aus Saarbrücken dicht vor einer Sensation. Nur mit viel Dusel zog der ungeschlagene Tabellenführer noch mit 3:2 seinen Kopf aus der Schlinge und brachte den Traum vom Bremer Pokalsieg zum Platzen.
Werder Bremen verpasst Sensation
Von ziemlich deprimiert zu ziemlich erfolgreich

Von ziemlich deprimiert zu ziemlich erfolgreich

VILSEN · Einen besseren Zeitpunkt für das erfolgreichste Jahr ihrer Vereinsgeschichte hätte sich die Badmintonsparte des TV Bruchhausen-Vilsen kaum aussuchen können. Ausgerechnet zum 20-jährigen Bestehen glückte den „Federballern“ der heißersehnte Aufstieg in die Bezirksliga.
Von ziemlich deprimiert zu ziemlich erfolgreich

Glatter Sieg auf schnellem Teppich

Brinkum - Einen Saisonauftakt nach Maß erwischten die Tennis-Herren des Landesligisten FTSV Jahn Brinkum: Beim TV Rot-Weiß Bremen kamen sie zu einem 5:1-Erfolg.
Glatter Sieg auf schnellem Teppich

Jubel: Kamal Achanta gewinnt Fünfsatzthriller

Bremen - Wichtiger Befreiungsschlag für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen. Trotz eines 0:2-Rückstandes triumphierten die Hanseaten beim TTC Frickenhausen noch mit 3:2 und verschafften sich dadurch etwas Luft im Abstiegskampf.
Jubel: Kamal Achanta gewinnt Fünfsatzthriller
Abstieg so gut wie besiegelt

Abstieg so gut wie besiegelt

Heiligenrode - Unglücklicher Jahresauftakt für den TSV Heiligenrode in der Tischtennis-Regionalliga der Damen: Erst schrammte der Tabellenvorletzte beim 5:8 in Schwarzenbek nur hauchdünn an einer faustdicken Überraschung vorbei, und einen Tag später setzte es beim Kieler TTK GW eine derbe 1:8-Klatsche. Bei mittlerweile sieben Punkten Rückstand zum rettenden Ufer dürfte der Abstieg damit endgültig besiegelt sein.
Abstieg so gut wie besiegelt
Der emotionale Moment der Stuhrer Korbball-A-Jugend

Der emotionale Moment der Stuhrer Korbball-A-Jugend

Stuhr - Was für ein Jahr für diese junge Mannschaft: Die Korbball-A-Jugend des TV Stuhr spielte 2010/2011 eine unglaubliche Saison – und durfte sich am Ende sogar Deutscher Vizemeister nennen.
Der emotionale Moment der Stuhrer Korbball-A-Jugend
GW Barnstorf erhält zum Auftakt eine Lektion

GW Barnstorf erhält zum Auftakt eine Lektion

Barnstorf - Tolle Atmosphäre: Die Herren von „Grün-Weiß“ Barnstorf verloren in der Tennis-Landesliga Niedersachsen vor 150 Zuschauern beim Meisterschaftsfavoriten TC Lilienthal mit 0:6. Marco Schlicker, Mannschaftsführer beim TC GW Barnstorf, erkannte die Überlegenheit des mächtigen Gegners neidlos an, sagte aber auch: „Es waren Spiele dabei, die wir durchaus hätten gewinnen können.“
GW Barnstorf erhält zum Auftakt eine Lektion

Kessler Neuenkirchens Matchwinner – 2:1

Sulingen - Mit einer Überraschung endete gestern Abend das Hallenfußball-Turnier des FC Sulingen um den „Lloyd-Challenge-Cup“: Im Finale schlug Kreisligist TV Neuenkirchen vor 180 Zuschauern nach Penaltyschießen den Bezirksligisten TuS Sulingen mit 2:1. Nach Ablauf der Spielzeit (einmal 15 Minuten) hatte es 0:0 gestanden.
Kessler Neuenkirchens Matchwinner – 2:1
Brinkums Tor wie vernagelt

Brinkums Tor wie vernagelt

Kreis-Diepholz - MOORDEICH · Derart überlegen hat wohl noch kein Team das Varreler Fußball-Hallenturnier um den „Autohaus-Mock-Cup“ gewonnen. Bremen-Ligist Brinkumer SV blieb in der Vorrunde, im Halbfinale und dann auch beim 4:0 im Finale gegen den Bezirksligisten TSV Bassum ohne Gegentreffer.
Brinkums Tor wie vernagelt
Wundersame Auferstehung

Wundersame Auferstehung

Stuhr - Von Cord KrügerAn der Alster warf er seine letzten Zweifel über Bord: Fast ein halbes Jahr hatte sich Oliver Sebrantke mit einem Ermüdungsbruch im Kreuzdarmgelenk gequält. Sport blieb für den Marathonläufer und Triathleten des LC Hansa Stuhr tabu. „Als ich wieder trainieren durfte, fragte ich mich: „Schaffe ich es nochmal, ranzukommen? Will ich überhaupt noch?“ Die Antwort gab der Hamburg-Marathon, den er zwar außer Konkurrenz lief, der ihm aber den Spaß zurückbrachte: Und wie! Nach Abschluss der Saison stehen vier Marathon-Siege und unzählige weitere vordere Plätze bei Halbmarathons, Triathlons, Cross- und kürzeren Distanzen zu Buche.
Wundersame Auferstehung
Brinkum zieht den Kopf noch aus der Schlinge  – 23:22

Brinkum zieht den Kopf noch aus der Schlinge  – 23:22

Brinkum - Mit einer starken kämpferischen Leistung verhinderte der FTSV Jahn Brinkum die zweite Saisonniederlage: Der Handball-Verbandsliga-Spitzenreiter lag am Sonnabend bei der HSG Varel-Friesland II mit 15:19 zurück, stellte die Abwehr von 6:0 auf 5:1 um und behielt am Ende noch mit 23:22 (12:13) die Oberhand.
Brinkum zieht den Kopf noch aus der Schlinge  – 23:22
Meyer: „Twistringen hatte richtig Laune“

Meyer: „Twistringen hatte richtig Laune“

Kreis-Diepholz - SCHWARME · Kleine Überraschung: Fußball-Kreisligist SC Twistringen holte sich den Sieg und 110 Euro Prämie beim gut besetzten Futsal-Turnier des TSV Schwarme. Turnier-Organisator Lüder Meyer hatte viel Spaß am Gewinner: „Twistringen hatte richtig Laune. Die haben den Sieg am meisten gewollt. Das war schön anzusehen.“
Meyer: „Twistringen hatte richtig Laune“
Fünffache Kreismeisterin

Fünffache Kreismeisterin

Weyhe - Schwimmen gelernt hat die Weyherin Janna Alfke mit fünf Jahren in Bassum. Kurz darauf wurde sie Mitglied der SG Syke/Barrien. Bereits als Sechsjährige nahm sie an Wettkämpfen teil – und das gleich mit großem Erfolg. „Bei meinem ersten Wettkampf gewann ich eine Gold- und zwei Bronzemedaillen“, erinnert sich Alfke an ihre ersten Triumphe im Jahr 2007.
Fünffache Kreismeisterin
Herrscher des Feldes

Herrscher des Feldes

HÜDE · Er ist seit Jahren ein erfolgreicher Segler, aber auch noch mit 51 „Lenzen“ hungrig nach Erfolgen: Wolfgang Höfener von der Seglervereinigung Hüde. Nach 1987 und 2006 wurde der Fachpfleger für Suchtkranke 2011 zum dritten Mal Europameister mit der O-Jolle. Rückblickend sagt der Wassersportler: „Das war ein schöner Abschluss in dieser Bootsklasse.“
Herrscher des Feldes
Die jungen Wilden und die Wahnsinnsserie

Die jungen Wilden und die Wahnsinnsserie

Sulingen - Von Arne FlüggeEs war der 12. März 2011. Beladen mit einer Niederlage in Neubruchhausen und personell aus dem letzten Loch pfeifend, traten die Kreisliga-Fußballer des TuS Sulingen beim TuS Syke an. Die Lage schien aussichtslos. Doch mit dem allerletzten Aufgebot trotzten die Sulinger dem turmhoch überlegenen Gastgeber ein 1:1 ab – der Wendepunkt. Und für Trainer Walter Brinkmann stand ab da fest: „Jetzt kann alles gehen!“
Die jungen Wilden und die Wahnsinnsserie

Kaltstart ohne große Sorgen

Brinkum - Erfolg macht erfinderisch: Weil die Handballer von Jahn Brinkum mit 20:2 Punkten durch die bisherige Verbandsliga-Saison marschiert sind, verordnete Trainer Sven Engelmann in der Weihnachtspause totale Ruhe. Wenn der Tabellenführer morgen (16 Uhr) bei der HSG Varel-Friesland II aufläuft, hat er ein Testspiel in den Beinen – und kein einziges Training.
Kaltstart ohne große Sorgen
Im Ring wird Jana unbarmherzig

Im Ring wird Jana unbarmherzig

Kirchweyhe - Wer Jana Ring sieht, der denkt, dass die 13-Jährige kein Wässerchen trüben könnte. Falsch gedacht: Geht die Brinkumerin nämlich ihrem Hobby nach, dann verwandelt sich die sympathische Gymnasiastin im Boxring schnell in eine unbarmherzige Kontrahentin.
Im Ring wird Jana unbarmherzig
Barnstorfer Tennis in neuen Sphären

Barnstorfer Tennis in neuen Sphären

Barnstorf - Nach dem souveränen Gewinn der Verbandsliga-Meisterschaft (10:0 Zähler und 29:1 Matchpunkte) starten die Tennis-Herren von „Grün-Weiß“ Barnstorf in der Halle erstmals in der Landesliga Niedersachsen. So hoch hat bisher noch keine Barnstorfer Herrenmannschaft gespielt. „Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf die Saison“, unterstreicht Marco Schlicker, Mannschaftsführer beim TC GW Barnstorf.
Barnstorfer Tennis in neuen Sphären

Ghassans Einsatz steht auf der Kippe

Barrien - Eigentlich könnte sich Insa Sander entspannt zurücklehnen. Die Mannschaftsführerin des Tennis-Landesligisten Barrier TC hat genügend Spielerinnen im Kader, so dass Personalprobleme in dieser Hallensaison nicht auftauchen sollten. Nach den Schwierigkeiten im Sommer sicherlich ein angenehmes Gefühl für die 32-Jährige.
Ghassans Einsatz steht auf der Kippe
Als Junior im Männer-Achter Silber „gefischt“

Als Junior im Männer-Achter Silber „gefischt“

Diepholz - Wenn Tim Köhnken die Treppe hinabsteigt, klimpert es im ganzen Haus. Der 18-jährige Ruderer hat dutzende Medaillen in der Hand, die er über Jahre hinweg gesammelt hat – und die er beinah etwas beschämt und bescheiden präsentiert. Seine Sammlung hat er auch im Jahr 2011 um etliche Erfolge erweitert – bis ihn der Bruch seines rechten Mittelhandknochens zur Pause zwang.
Als Junior im Männer-Achter Silber „gefischt“
Für Barrier Herren zählt nur der Landesliga-Titel

Für Barrier Herren zählt nur der Landesliga-Titel

Kreis-Diepholz - Von Christine Leska-OttensmannBARRIEN/BRINKUM · Mit drei Teams aus dem Bezirk Huntegau startet die Tennis-Landesliga der Herren in die Hallensaison. Absoluter Topfavorit ist der Barrier TC. Während die Barrier Reserve mit dem Klassenerhalt liebäugelt, strebt der FTSV Jahn Brinkum einen Platz im Mittelfeld an.
Für Barrier Herren zählt nur der Landesliga-Titel
Zwei Meisterschaften in einer Saison

Zwei Meisterschaften in einer Saison

Twistringen - Ein überdimensionaler Homer Simpson, den Jantje Brüning vom Bremer Freimarkt mitgebracht hatte, sollte den A-Juniorinnen des SC Twistringen als Glücksbringer dienen. Doch Glück benötigten sie nicht. Vielmehr war es ihr großes Potenzial, das ihnen zur Meisterschaft in der Handball-Landesligasaison 2010/2011 verhalf.
Zwei Meisterschaften in einer Saison
Lena Tasto blüht im Sturm auf

Lena Tasto blüht im Sturm auf

Sulingen - Endlich kann Lena Tasto wieder das tun, was sie am liebsten macht: Bälle fordern, Druck nach vorn machen – und das Wichtigste: Tore schießen. Seit dieser Saison in der Fußball-Landesliga läuft die 21-Jährige für ihren TuS Sulingen wieder in der Offensive auf – und stellte ihren Drang nach vorn mit acht Saisontoren unter Beweis.
Lena Tasto blüht im Sturm auf

Altunsaban zieht’s nach Espelkamp

Kreis-Diepholz - REHDEN · Er spielte schon bei etlichen Vereinen – auch beim BSV Rehden: Ismael Altunsaban. Der Stürmer erzielte in der Saison 2006/2007 in der Fußball-Niedersachsenliga West 14 Treffer, war damit bester Torschütze beim Tabellenelften.
Altunsaban zieht’s nach Espelkamp
Sportlich starke Lebensretterinnen

Sportlich starke Lebensretterinnen

Bassum - Sie starten in diesem Jahr bei den „Deutschen“ erstmals in der Altersklasse 200 – das als AK 170 bereits sehr erfolgreiche Damenquartett der DLRG Bassum mit Karin Holtorf (52), mit Lisa Reichel (53), „Nesthäkchen“ Silke Hillermann (46) und mit Katharina Frenken (50). Seit Jahren als Betreuer und Trainer immer mit dabei: Ingo Winkelmann. Ihr Ziel für 2012: bei den Deutschen Meisterschaften im März in Bielefeld aufs „Treppchen“ zu kommen.
Sportlich starke Lebensretterinnen

Brinkumer SV angelt sich Torwart-Talent

Brinkum - Tim Meyer bekommt nach der Winterpause im Tor des Brinkumer SV Konkurrenz: Der Fußball-Bremen-Ligist verpflichtete jetzt Keeper Uzun Haroun von Hicretspor Delmenhorst, Fünfter der Kreisliga Oldenburg-Land.
Brinkumer SV angelt sich Torwart-Talent