Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Die Promis kommen – allerdings von ganz unten

Die Promis kommen – allerdings von ganz unten

Kreis-Diepholz - REHDEN · Votava, Ordenewitz, Hermann – der Stadion-sprecher des BSV Rehden darf sich schon mal auf prominente Namen freuen. Denn der morgige Gegner VSK Osterholz-Scharmbeck (Anstoß 14 Uhr) wartet nicht nur mit einem Weltmeister an der Seitenlinie auf, sondern auch mit gleich drei Söhnen ehemaliger Werder-Profis. Den sportlichen Erfolg hat das allerdings bislang noch nicht gebracht, der VSK kommt als Tabellenletzter der Fußball-Oberliga zum Aufstiegsanwärter.
Die Promis kommen – allerdings von ganz unten
Finn Richter geht an Krücken

Finn Richter geht an Krücken

Barnstorf - Eine Woche vor dem Topspiel daheim gegen Spitzenreiter TSV Bremervörde muss Verfolger HSG Barnstorf/Diepholz erst noch die Auswärtspartie am Sonntag (Anwurf 17 Uhr) beim VfL Fredenbeck II bewältigen. „Zweite Mannschaften sind meistens eine Wundertüte. Ich bin gespannt, wer da aufläuft“, sagt Barnstorfs Mannschaftskapitän Nils Mosel.
Finn Richter geht an Krücken
Carsten von der Heyde gibt Comeback

Carsten von der Heyde gibt Comeback

Brinkum - Die ambitionierten Verbandsliga-Handballer des FTSV Jahn Brinkum können sich eigentlich nur selbst schlagen, wenn sie am Sonntag um 17 Uhr beim Tabellenelften Elsflether TB auflaufen. „Wir müssen aufpassen, dass wir den Gegner nicht unterschätzen.
Carsten von der Heyde gibt Comeback
Janna Alfke hängt die Konkurrenz über 50 Meter Brust mit Bestzeit ab

Janna Alfke hängt die Konkurrenz über 50 Meter Brust mit Bestzeit ab

Syke - Ein neues Wettkampfprogramm hatte rund 180 Aktive aus neun Vereinen und Startgemeinschaften zum 11. Sprintvergleich der SG Syke/Barrien ins Hallenbad der Hachestadt gelockt. „Wir waren mit dem veränderten Programm sehr zufrieden“, freute sich Trainerin Anja Maaß über die erfolgreiche Veranstaltung.
Janna Alfke hängt die Konkurrenz über 50 Meter Brust mit Bestzeit ab
Zwei Spiele: Pickel fordert vier Punkte

Zwei Spiele: Pickel fordert vier Punkte

Wagenfeld - Zwei Heimspiele innerhalb von drei Tagen: Die Landesliga-Handballer des TuS Wagenfeld erwarten heute Abend um 20 Uhr den TuS Bramsche zum Nachholspiel und empfangen am Sonnabend um 18 Uhr den Tabellenvierten HSG Osnabrück. „Wenn wir unten herauskommen wollen, dann müssen wir vier Punkte holen“, unterstreicht Wagenfelds Trainer Peter Pickel.
Zwei Spiele: Pickel fordert vier Punkte

Auswahl-Teams überzeugen

Syke - Silber und Bronze: Die Auswahl-Teams des Korbball-Bezirkes Hannover-Nord haben beim bundesweiten Nachwuchspokal für Jugend (U 14/15 und U 16/17) in Hannover gut abgeschnitten und landeten am Ende beide verdient auf dem Podium.
Auswahl-Teams überzeugen
Lena Wehrenberg zweimal erst im Finale gestoppt

Lena Wehrenberg zweimal erst im Finale gestoppt

Kreis-Diepholz - BENNIGSEN · Alle Achtung: Die Jugendarbeit des Tischtenniskreises Diepholz kann sich wirklich sehen lassen: Bei den Bezirksmeisterschaften in Bennigsen trumpften die Youngster groß auf und fuhren zahlreiche exzellente Ergebnisse ein.
Lena Wehrenberg zweimal erst im Finale gestoppt

Doppeltes Gold für Hans Nolte

Kreis-Diepholz - HARSUM · Auf die Diepholzer Tischtennis-Senioren ist Verlass: Bei den Bezirksmeisterschaften in Harsum überzeugten die Oldies auf ganzer Linie und qualifizierten sich gleich mit sechs Akteuren für die Landesmeisterschaften.
Doppeltes Gold für Hans Nolte

Osmers setzt sich Verbandskrone auf

Barrien - Große Freude bei Julian Osmers: Das Tennistalent des Barrier TC gewann die U16-Konkurrenz bei den Hallen-Verbandsmeisterschaften. Im Endspiel setzte er sich mit 6:1 und 6:3 gegen den starken Überraschungsfinalisten Till Witte (BTC von 1912) durch.
Osmers setzt sich Verbandskrone auf
Dirk Meyer bleibt beim FC Sulingen

Dirk Meyer bleibt beim FC Sulingen

Sulingen - Fußball-Bezirksligist FC Sulingen hat schon jetzt in Sachen Trainerfrage für die kommende Saison Nägel mit Köpfen gemacht. Patrick Sarre, Teamkoordinator des Tabellenzweiten, erklärte: „Wir haben uns mit Dirk Meyer auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt. Es passt einfach alles toll zusammen, weil Dirk das Gemeinschaftsgefühl vorlebt. Und momentan stimmt der sportliche Erfolg ja auch.“
Dirk Meyer bleibt beim FC Sulingen
Bücken-Wietzen mit der Mannschaft top

Bücken-Wietzen mit der Mannschaft top

Hoya - Nienburg feiert, Diepholz sinnt dagegen schon auf Revanche – der gemeinsame Reitertag der Kreispferdesportverbände Nienburg und Diepholz für Nachwuchsreiter bis 16 Jahre am Wochenende in Hoya war wieder ein voller Erfolg.
Bücken-Wietzen mit der Mannschaft top
3:1-Erfolge: 1. SC Diepholz spielt wie aus einem Guss

3:1-Erfolge: 1. SC Diepholz spielt wie aus einem Guss

Diepholz - Der 1. Squash-Club Diepholz sorgt in der Zweiten Bundesliga weiter für Furore: Die Kreisstädter holten in Neumünster sechs Punkte und rückten in der Tabelle auf den zweiten Platz vor. Zunächst schlugen die Gäste Gastgeber SV Neumünster mit 3:1 und besiegten in der zweiten Begegnung Hanse Squash Hamburg 79 mit dem gleichen Ergebnis.
3:1-Erfolge: 1. SC Diepholz spielt wie aus einem Guss

Crisan lässt Tal der Tränen hinter sich

Bremen - Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen kommt langsam aber sicher richtig ins Rollen. Nach einem katastrophalen 0:8-Fehlstart feierten die Hanseaten durch ein 3:2 bei der TG 1837 Hanau bereits den dritten Sieg in Folge und liegen nur noch zwei Zähler hinter den begehrten Play-Off-Plätzen.
Crisan lässt Tal der Tränen hinter sich

So schnell war „Scharne“ noch nie . . .

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerWETSCHEN · Er hat mal wieder zugeschnappt – mit zwei Toren und schmerzhaften Folgen für die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst: Dass Florian Scharnitzky schnell ist, hat sich seit mehr als zehn Jahren im Fußball-Bezirk herumgesprochen, weil er in dieser Zeit bis zum Sommer für die SG Diepholz Tore wie am Fließband schoss.
So schnell war „Scharne“ noch nie . . .

Heiligenrode schmettert sich auf den zweiten Platz

Heiligenrode - Erfolgreicher Doppelspieltag für die Tischtennis-Herren des TSV Heiligenrode. Erst setzte sich der Verbandsliga-Absteiger beim TTC Adensen-Hallerburg knapp mit 9:5 durch und einen Tag später behielt der Landesligist gegen die Spvg. Hüpede-Oerie mit 9:3 die Oberhand. Lohn dieser exzellenten Leistungen: Heiligenrode verbesserte sich auf Rang zwei und darf wieder vom Wiederaufstieg träumen. Wenn auch nur über den Umweg der Relegation.
Heiligenrode schmettert sich auf den zweiten Platz

Fan-Angriff nach Abpfiff, viele Vorwürfe – Fiasko pur

Diepholz - Von Cord KrügerAufgebrachte Fans, fassungslose Fußballer, ein trauriger Trainer und ein frustriertes Schiedsrichter-Gespann: Die angeblich schönste Nebensache der Welt sorgte beim 0:1 der SG Diepholz gegen den SV Bavenstedt für Verlierer auf (fast) allen Seiten. SG-Coach Marco Hegerfeld vermisste bei Schiri Andreas Landwehr jegliches Fingerspitzengefühl. Doch auch dem derart Gescholtenen ging die Partie an die Nieren.
Fan-Angriff nach Abpfiff, viele Vorwürfe – Fiasko pur
Schiri sorgt für Skandal

Schiri sorgt für Skandal

Diepholz - Von Matthias BorchardtSo macht Fußball keinen Spaß! Ein völlig einseitig pfeifender Schiedsrichter Andreas Landwehr (SF Schledehausen) sorgte gestern im Diepholzer Mühlenkamp-Stadion für einen Skandal, schickte gleich fünf Diepholzer vom Platz und ließ fünf Minuten nachspielen. Am Ende verlor Landesligist SG Diepholz gegen den Tabellenzweiten SV Bavenstedt mit 0:1 (0:0).
Schiri sorgt für Skandal

HSG Barnstorf/Diepholz von Meisterform weit entfernt

Diepholz - Von Matthias BorchardtDas Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem TSV Bremervörde an der Spitze geht weiter: Der ambitionierte Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz schlug gestern Abend vor 380 Zuschauern in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle zwar Schlusslicht SV Grambke/Oslebshausen mit 32:26 (18:14), bekleckerte sich dabei aber nicht mit Ruhm.
HSG Barnstorf/Diepholz von Meisterform weit entfernt
Fußball den Kindern

Fußball den Kindern

Eystrup - Von Dennis SchottEs ist Freitagnachmittag. Das Topspiel zwischen den F-Junioren des TSV Eystrup und des TSV Hassel ist in vollem Gange. Doch im Vergleich zu Partien anderer Jugendklassen ist hier einiges anders. Es fehlt ein Schiedsrichter, die zuschauenden Eltern halten zum Spielfeld einen gebührenden Abstand, und die Trainer verweilen in ihrer Coachingzone. Was ungewöhnlich anmutet, ist absolut gewollt. Denn diese drei einschneidenden Auflagen sind die Eckpfeiler der sogenannten Fairplay-Liga bei den U 9-Junioren.
Fußball den Kindern
Am anderen Ende der Kette ansetzen

Am anderen Ende der Kette ansetzen

Kreis-Diepholz - Von Dennis SchottEs ehrt den Deutschen Fußball-Bund und den NFV-Kreis Nienburg, den Fairplay-Gedanken bereits bei den Jüngsten verankern zu wollen. Aber sind sie die richtigen Adressaten?
Am anderen Ende der Kette ansetzen
Frank und Florian Krüger nach Löningen

Frank und Florian Krüger nach Löningen

Weyhe - Jetzt ist es amtlich: Frank Krüger, der ehemalige Trainer und sportliche Leiter des FTSV Jahn Brinkum, wird ab sofort eine neue Aufgabe beim VfL Löningen übernehmen.
Frank und Florian Krüger nach Löningen

Hoßfeld: „Das hört sich doof an . . .“

Melchiorshausen - Mal klare Siege (wie das 8:1 beim Geestemünder SC), dann deutliche Niederlagen (wie zuletzt das 0:3 beim SC Schiffdorferdamm): Der Tabellenzehnte TSV Melchiorshausen fährt in der Fußball-Landesliga, wo morgen (14.30 Uhr) das Heimspiel gegen den ATSV Sebaldsbrück ansteht, einen krassen Zickzack-Kurs. „Ich kann mir das nicht erklären“, stöhnt Trainer Markus Hoßfeld.
Hoßfeld: „Das hört sich doof an . . .“
Michael Maas will morgen Albanese ärgern

Michael Maas will morgen Albanese ärgern

Kreis-Diepholz - BASSUM/BREMEN · Wenn morgen in Bremen die Deutsche Meisterschaft der Formationen Standard und Latein in der Bremer ÖVB-Arena über die Bühne geht, bedeutet das für Michael Maas eine Rückkehr zu den Wurzeln: Der gebürtige Bassumer, der in einer Syker Tanzschule die ersten Schritte auf dem Parkett gewagt hatte und dessen Weg über den TSC Hansa Syke zum renommierten Grün Gold Club Bremen führte, kämpft nun als Trainer der Tanzsportgemeinschaft Quirinus Neuss mit um den Titel.
Michael Maas will morgen Albanese ärgern

Hegerfeld mahnt: Bloß nicht zu brav gegen Bavenstedt

Diepholz - Ein 1:1-Achtungserfolg gegen den Landesliga-Dritten Arminia Hannover, eine einkalkulierte Niederlage beim Sechsten 1. FC Wunstorf – und jetzt steht Schlusslicht SG Diepholz die nächste schwere Aufgabe bevor: Am Sonntag kommt jener SV Bavenstedt ins Mühlenkamp-Stadion, der schon vergangene Woche die Tabellenspitze erobern wollte – aber gegen den TSV Pattensen (0:1) patzte.
Hegerfeld mahnt: Bloß nicht zu brav gegen Bavenstedt

Tasto macht per Konter alles klar

Lembruch - Mehr vom Spiel gehabt, aber am Ende doch als unterlegenes Team vom Feld gegangen – und das auch noch im Derby: Die Fußball-Damen des SV „Friesen“ Lembruch gaben sich am Mittwochabend im Bezirkspokal zuhause dem Lokalrivalen TuS Sulingen 0:2 (0:1) geschlagen und verpassten damit den Einzug ins Halbfinale.
Tasto macht per Konter alles klar

Meyer und Morkan rücken rein

Brinkum - Das 4:3 gegen Blumenthal am 23. Oktober war für die Fußballer des Brinkumer SV „ein Highlight“, wie Trainer Frank Thinius urteilt. Aber gleichzeitig auch ein Fluch, denn: „Seitdem denken die Jungs, dass sie die Gegner im Vorbeigehen schlagen.
Meyer und Morkan rücken rein
Anton setzt auf Barnstorf

Anton setzt auf Barnstorf

Barnstorf - Nach der starken Vorstellung in Neerstedt (39:22) wartet auf den ungeschlagenen Handball-Oberliga-Spitzenreiter HSG Barnstorf/Diepholz eine Pflichtaufgabe. Der Meisterschaftsanwärter geht als klarer Favorit in die Heimbegegnung am Sonntag um 17.30 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle gegen Schlusslicht SV Grambke/Oslebshausen.
Anton setzt auf Barnstorf
Dylan Bennett brennt gegen Shaun le Roux auf Revanche

Dylan Bennett brennt gegen Shaun le Roux auf Revanche

Diepholz - Die weiteste Auswärtsreise steht bevor: Die Zweitliga-Squasher des 1. SC Diepholz müssen am Sonnabend in Neumünster Farbe bekennen, wo die Begegnungen gegen Hanse Squash Hamburg 79 und Gastgeber SV Neumünster ab 13 Uhr auf dem Plan stehen.
Dylan Bennett brennt gegen Shaun le Roux auf Revanche
Gerrit Lubitz nutzt die Gunst der Stunde

Gerrit Lubitz nutzt die Gunst der Stunde

Kirchweyhe - Fast 240 Teilnehmer sorgten für einen gelungenen Auftakt des Syke-Weyhe Cross-Fünfers, der traditionell am ersten Novembersonntag im Kirchweyher Ellernbruch startet. Gerrit Lubitz (SG Roadrunners Buntentor) nutzte die Abwesenheit von Vorjahressieger Andreas Oberschilp (LG Bremen-Nord) zu einem Start-Ziel-Sieg im Hauptlauf, während auf der Mittelstrecke gleich drei Jugendliche vorn lagen.
Gerrit Lubitz nutzt die Gunst der Stunde
Nach Schock am Sonntag heute unters Messer

Nach Schock am Sonntag heute unters Messer

Sulingen - Ein schneller Antritt, ein stechender Schmerz – und Jan Mohrmann wusste kurz darauf, was passiert war. Der ehemalige Torjäger der HSG Barnstorf/Diepholz, der seit dieser Saison für den Handball-Drittligisten LIT Nordhemmern/Mindenerwald spielt, zog sich am Sonntag im Heimspiel gegen die Ahlener SG II einen Achillessehnen-Riss zu.
Nach Schock am Sonntag heute unters Messer

3:8 – Heiligenrode total chancenlos

Heiligenrode - Chancenloser geht es kaum. Ohne Leistungsträgerin Nele Puls, die zeitgleich beim Top 48-Turnier der besten deutschen Mädchen in Bad Königshofen am Tisch stand, wurden den Heiligenroder Tischtennis-Damen beim Regionalliga-Primus TTK Großburgwedel klar die Grenzen aufgezeigt. Am Ende hieß es 8:3 für den ebenfalls ersatzgeschwächten Titelaspiranten, womit das Kreisteam bestens leben konnte.
3:8 – Heiligenrode total chancenlos

Allzweckwaffe

Seckenhausen - Von Malte RehnertHinten, vorne, in der Mitte – alles kein Problem. „Bis auf Torwart habe ich alle Position durch“, schmunzelt Sascha Otten. Doch egal, wo er auftaucht: Der Kapitän des Fußball-Bezirksligisten TSG Seckenhausen-Fahrenhorst ist extrem torgefährlich. Beim 3:2-Heimsieg am Wochenende gegen den VfL Münchehagen erzielte der 27-Jährige seine Saisontreffer sechs und sieben – und war damit der Matchwinner.
Allzweckwaffe

Puls‘ starker letzter Auftritt

Heiligenrode - Großer Erfolg für das Heiligenroder Tischtennis-Juwel Nele Puls: Beim Top-48-Turnier in Bad Königshofen belegte die 15-Jährige in der Mädchen-Konkurrenz einen ausgezeichneten 27. Platz. Wohlgemerkt: In der fränkischen Kleinstadt trafen die besten 48 Mädchen aus ganz Deutschland aufeinander, so dass sich Puls als 27. mehr als beachtlich aus der Affäre zog.
Puls‘ starker letzter Auftritt
„Edeljoker“ sticht wieder für Weyhe

„Edeljoker“ sticht wieder für Weyhe

Weyhe - Die B-Jugend-Kicker des SC Weyhe mischen in der Regionalliga weiterhin munter im Konzert der Großen mit. Gegen den Bundesliga-Absteiger SC Concordia Hamburg erkämpfte das Kreisteam ein achtbares 1:1 (0:0) und braucht sich um den Klassenerhalt kaum noch Sorgen zu machen.
„Edeljoker“ sticht wieder für Weyhe
Schmerzhafter Absturz im Gipfeltreffen

Schmerzhafter Absturz im Gipfeltreffen

Heiligenrode - Die Tischtennis-Herren des TSV Heiligenrode können ihren Traum vom sofortigen und direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga getrost begraben.
Schmerzhafter Absturz im Gipfeltreffen
Meyer bewahrt die Nerven

Meyer bewahrt die Nerven

Stuhr - Vom zweiten Wettkampftag der Landesverbandsliga Luftgewehr kehrten der SV Stuhr von 1912 sowie der SV Bramstedt jeweils mit einem Sieg und einer Niederlage zurück. Während sich Stuhr an der Tabellenspitze festsetzte, schöpft Bramstedt Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg.
Meyer bewahrt die Nerven
Selbst Gegner adelt Gervé: „Bester Kreisläufer der Liga“

Selbst Gegner adelt Gervé: „Bester Kreisläufer der Liga“

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerNEERSTEDT/BARNSTORF · Am Ende eines denkwürdigen Abends beneidete Dag Rieken seinen Trainerkollegen Heiner Thiemann vor allem um einen Mann: „Andrius Gervé ist der stärkste Kreisläufer der Liga“, urteilte der Coach des Handball-Oberligisten TV Neerstedt über den Litauer in Diensten der HSG Barnstorf/Diepholz. Also hatten die Hausherren in der Neerstedter Sporthalle noch Glück, dass der 25-Jährige nach der Pause nur sporadisch zu Spielanteilen kam – so blieben sie während der 39:22 (19:12)-Gala der HSG unter 40 Gegentoren.
Selbst Gegner adelt Gervé: „Bester Kreisläufer der Liga“
Gute erste Hälfte versöhnt Hegerfeld

Gute erste Hälfte versöhnt Hegerfeld

Diepholz - Diese Niederlage riss Marco Hegerfeld nicht den Boden unter den Füßen weg. Denn erstens kann der Trainer mit seinen Landesliga-Fußballern der SG Diepholz derzeit nicht tiefer fallen als auf den momentanen letzten Platz, zweitens waren die Kreisstädter mit Respekt zum als spielstark bekannten Fünften gefahren.
Gute erste Hälfte versöhnt Hegerfeld
Meyer: „Da war wohl etwas im Wasser“

Meyer: „Da war wohl etwas im Wasser“

Kreis-Diepholz - Walter Brinkmann (Trainer TuS Sulingen): „Spielerisch blieb heute alles auf der Strecke. Vielleicht war der Druck ja doch etwas zu groß. Ich hatte wirklich mehr Spektakel erwartet, aber es war ein glanzloses Spiel. In der Defensive ging es dagegen bei beiden Mannschaften ja noch.“
Meyer: „Da war wohl etwas im Wasser“

Rot für Koc im Rehden-Rudel

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Nun führt Jürgen Stoffregen schon seit Sommer Regie beim BSV Rehden – aber am Samstagnachmittag lernten ihn die Zuschauer in den Waldsportstätten von einer ganz anderen Seite kennen. Nach dem späten Gegentor von Peer-Bent Wegener zum 1:1 für den VfB Oldenburg rannte der 54-Jährige auf Schiri Stefan Haupt zu, ließ wieder von ihm ab, um seine aufgebrachten Kicker einzufangen, visierte erneut den Referee an und kassierte ebenso die Rote Karte wie sein bereits ausgewechselter Stürmer Mehmet Koc. Am ärgerlichen 1:1 (1:0) des Fußball-Oberligisten änderte das alles nichts mehr.
Rot für Koc im Rehden-Rudel
Spektakulär ist nur die Kulisse

Spektakulär ist nur die Kulisse

Sulingen - Von Gerd TöbelmannDa lag Walter Brinkmann leider falsch. Der Trainer des Fußball-Bezirksligisten TuS Sulingen hatte im Vorfeld des Stadtderbys gegen den FC Sulingen ein Spektakel vorhergesagt. Doch spektakulär war am Samstag nur die Kulisse von 500 Zuschauern im Sportpark. Das Match hingegen war weniger prickelnd und endete mit einer müden, dafür aber gerechten Nullnummer.
Spektakulär ist nur die Kulisse

Bassum verspielt 2:0-Führung – 2:3

Bassum - Fußball-Bezirksligist TSV Bassum gab gestern Abend beim Tabellenvorletzten SC Marklohe eine 2:0-Führung noch aus der Hand, verlor am Ende mit 2:3 (0:0). „Das ist ganz ärgerlich und bitter. Am Ende waren die Markloher bissiger und griffiger“, sagte Bassums enttäuschter Trainer Stephan Stindt.
Bassum verspielt 2:0-Führung – 2:3

Alptraum Landesliga – oder die geringe Lust am Aufstieg

Sulingen - Von Arne FlüggeIm Bürgerpark steigt heute (14.00 Uhr) das mit Spannung erwartete Ortsderby zwischen dem TuS Sulingen und dem Lokalrivalen FC Sulingen. Morgen (14.00 Uhr) empfängt die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst den VfL Münchehagen – und alle drei Mannschaften aus dem Kreis Diepholz haben zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde ein Ziel: Die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bezirksliga.
Alptraum Landesliga – oder die geringe Lust am Aufstieg
Sigitas Stropus an der Ferse operiert

Sigitas Stropus an der Ferse operiert

Barnstorf - Gestern an der rechten Ferse im Diep holzer Krankenhaus operiert, am Sonnabend darf er wahrscheinlich wieder nach Hause: Ohne Spielertrainer Sigitas Stropus reist Handball-Landesligist HSG Barnstorf/Diepholz II am Sonnabend (Anwurf 19 Uhr) zur HSG Wilhelmshaven II.
Sigitas Stropus an der Ferse operiert

Riedemann mag den Asphalt

Sulingen - Volkswagen hat seine Vorbereitung auf den Einstieg in die Rallye-WM ab 2013 mit dem Polo R WRC fortgesetzt: Bei der Rallye Spanien, dem zwölften und vorletzten Lauf zur Rallye-WM (WRC), setzte das Werksteam ein weiteres Mal zwei Fabia S2000 der Konzernmarke Skoda ein.
Riedemann mag den Asphalt
„Nur das Ergebnis zählt“

„Nur das Ergebnis zählt“

Weyhe - Von Dennis SchottTom Wieting ist wieder da. Dabei war der Spieler des Fußball-Landesligisten SC Weyhe nach seiner Rotsperre gar nicht lange weg. Genau genommen nur ein Spiel. Aber wie wichtig der 24-Jährige für den Absteiger ist, bewies er beim 5:1-Erfolg vergangenes Wochenende beim SV Grohn. Wieting traf doppelt, und der SC Weyhe gewann erstmals wieder nach zuvor sechs Niederlagen in Folge.
„Nur das Ergebnis zählt“

Defensive Diepholzer lauern auf einen Punkt

Diepholz - Das jüngste 1:1 gegen Arminia Hannover hat den Landesliga-Fußballern der SG Diepholz Selbstvertrauen gegeben. „Das war ein Punkt für die Moral. Jetzt hatten wir endlich etwas in der Hand gehalten. Außerdem herrschte nach dem Spiel im Vereinsheim ein ganz anderes Klima“, berichtet Marco Hegerfeld, Trainer der SG Diepholz, rückblickend.
Defensive Diepholzer lauern auf einen Punkt

Damerow meldet sich zurück zum Duell mit dem Ex-Club

Kreis-Diepholz - REHDEN · Es zwickt nicht mehr – gerade noch rechtzeitig: Vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Club VfB Oldenburg hat Rene Damerow seine Achillessehnen-Probleme auskuriert, die ihn fast einen Monat lang außer Gefecht gesetzt hatten. Jetzt, vor dem morgigen Heimspiel ab 14 Uhr, hofft der Torwart des Fußball-Oberligisten BSV Rehden auf seine Rückkehr ins Tor des Tabellendritten: „Ich habe am Dienstag trainiert und nichts Negatives gespürt – alles okay. Wenn der Trainer mich aufstellt, will ich gern dafür sorgen, dass wir nicht in Rückstand geraten.“
Damerow meldet sich zurück zum Duell mit dem Ex-Club
Thinius erwartet Trotzreaktion

Thinius erwartet Trotzreaktion

Brinkum - Frank Thinius liegt die vergangene Niederlage gegen die TS Woltmershausen (1:2) noch schwer im Magen. „Denn jetzt stehen wir wieder unter Zugzwang“, sagt der Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV vor dem Heimspiel gegen den FC Union 60 (Sonntag, 14 Uhr).
Thinius erwartet Trotzreaktion

Melchiorshausen wieder mit Libero

Melchiorshausen - Die Landesliga Bremen bleibt für Markus Hoßfeld eine Wundertüte. „Da kann jeder jeden schlagen – nur der SC Geestemünde ist konstant“, urteilt der Trainer des TSV Melchiorshausen mit Blick aufs Tabellenende, wo der GSC noch punktlos verharrt.
Melchiorshausen wieder mit Libero