Ressortarchiv: Kreis Diepholz

Abschied aus Dritter Liga

Abschied aus Dritter Liga

Diepholz - Letzter Auftritt für die HSG Barnstorf/Diepholz in der Dritten Handball-Liga West: Der Absteiger erwartet morgen Abend um 19 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle den Tabellenvierten Leichlinger TV. „Wir wollen uns mit einem Sieg von unserem Publikum aus der Dritten Liga verabschieden“, unterstreicht Nils Mosel, Mannschaftskapitän bei der HSG Barnstorf/Diepholz.
Abschied aus Dritter Liga
Kucharski hat die Wahl

Kucharski hat die Wahl

Melchiorshausen - Andre Kucharski, Mittelfeldspieler beim Bremen-Ligisten TSV Melchiorshausen, ist ein begehrter Mann. Die beiden Bezirksligisten TuS Sudweyhe und TSV Bassum wollten ihn zur nächsten Saison verpflichten. Die Kreisligisten TV Stuhr und TuS Syke haben ebenfalls ihre Fühler ausgestreckt. Und der TSV Melchiorshausen will den 29-Jährigen halten.
Kucharski hat die Wahl
Eine wunderliche Wendung

Eine wunderliche Wendung

Melchiorshausen - Von Arne Helms Beim TSV Melchiorshausen geschehen plötzlich wunderliche Dinge. Nicht nur, dass der abstiegsgefährdete Bremen-Ligist am vergangenen Wochenende gegen Oberneuland II (3:0) dermaßen dominierte, dass sich die Zuschauer mehrmals die Augen reiben mussten.
Eine wunderliche Wendung

Krabbe senior spielt jetzt mit seinem Junior zusammen

Stuhr - Den Tischtennis-Herren des TV Stuhr ist ein ganz dicker Fisch ins Netz gegangen. In Klaus Krabbe schlägt künftig ein ehemaliger Regionalliga-Akteur für den Aufsteiger zur 1. Bezirksklasse auf. Noch in der vergangenen Spielzeit zählte der 46-Jährige zu den Leistungsträgern beim Verbandsligisten TTSC Delmenhorst, ehe das Team auseinanderfiel und Krabbe urplötzlich ohne Verein dastand.
Krabbe senior spielt jetzt mit seinem Junior zusammen
Wittmershaus wartet und wartet

Wittmershaus wartet und wartet

Weyhe/Stuhr - Ungewohnte Bilder boten sich beim Zieleinlauf des 10. Hatter Duathlons: Statt der erwarteten Neuauflage des Zweikampfes zwischen Horst Wittmershaus (SC Weyhe) und Tammo König (1. TCO „Die Bären“ Oldenburg) gab es für Wittmershaus einen völlig unbedrängten Gesamtsieg, einen weiteren Landesmeistertitel und anschließend ein minutenlanges Warten auf die Konkurrenten.
Wittmershaus wartet und wartet
Neues Trio für Heiligenrode

Neues Trio für Heiligenrode

Heiligenrode - Die Heiligenroder Tischtennissparte rüstet auf. In Tobias Hippler (12) vom SC Stolzenau sowie dem Stuhrer Jan Grashoff (15) gingen dem TSV gleich zwei höchst talentierte Youngster ins Netz. Auch Grashoffs Vater Werner Schubert (63) kehrte Stuhr den Rücken und unterschrieb in Heiligenrode. Drei hochkarätige Neuzugänge  – der TSV Heiligenrode scheint gut gerüstet für die neue Saison zu sein.
Neues Trio für Heiligenrode
TuS Sulingen II feiert Pokal-Coup

TuS Sulingen II feiert Pokal-Coup

Sulingen - Mit zwei Überraschungen endete das Final-Four-Turnier um den Handball-Kreispokal. In der mit 250 Zuschauern sehr gut gefüllten Edensporthalle nutzen die Herren des TuS Sulingen II ihren Heimvorteil und bezwangen den TSV Bassum mit 40:37 (20:19). Bei den Frauen setzte sich die HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf II mit 20:19 (12:8) gegen den TSV Schwarme durch.
TuS Sulingen II feiert Pokal-Coup
Knapp vorbei am Podium

Knapp vorbei am Podium

Kreis-Diepholz - STUHR/SUDWEYHE · Die Frauen des TV Stuhr und des TuS Sudweyhe haben die Medaillenränge bei den Deutschen Korbball-Meisterschaften knapp verpasst. Stuhr belegte letztlich Platz vier, Sudweyhe folgte direkt dahinter.
Knapp vorbei am Podium

Horror-Start für Bassum – 1:11

Bassum - Die einen jubelten – die anderen trauerten: Das Kreisduell zwischen dem TC Bassum und dem Barrier TC II war zum Saisonauftakt in der Tennis-Verbandsliga der Herren eine glasklare Angelegenheit. Die Barrier überrollten die Gastgeber in Bassum regelrecht mit 11:1.
Horror-Start für Bassum – 1:11

Silber und Bronze – Stuhr und Sudweyhe trumpfen auf

Kreis-Diepholz - Von Sandra HellmersSTUHR/SUDWEYHE · Mit zwei Medaillen, aber ohne Titel kehrten die Korbball-Teams des Bezirks Hannover-Nord von den Deutschen Meisterschaften im westfälischen Oerlinghausen zurück. Die A-Jugend des TV Stuhr holte Silber, die C-Jugend des TuS Sudweyhe Bronze.
Silber und Bronze – Stuhr und Sudweyhe trumpfen auf

Gervé mutiert zum Sündenbock

Barnstorf - Es wird nicht der ruhigste Schlaf gewesen sein, den Drittliga-Handballer Andrius Gervé von Samstag auf Sonntag genossen hat. Auf den Schultern des Kreisläufers der HSG Barnstorf/Diepholz lastete die Hauptschuld am 35:37 (16:17) bei der TSG Altenhagen-Heepen.
Gervé mutiert zum Sündenbock

Rehden zieht VfL den Zahn

Kreis-Diepholz - Von Florian NeuhaussREHDEN · Die Sonne scheint Rene Damerow ins Gesicht. Bei gut 30 Grad macht er auf dem Rasen ein paar Lockerungsübungen. Die Szene würde in den Park passen, hätte Damerow nicht sein Towarttrikot an. Der Keeper des BSV Rehden verlebte im Heimspiel der Fußball-Oberliga gegen den VfL Osnabrück II allerdings einen weitgehend ruhigen Nachmittag. Seine Mannschaft siegte verdient mit 1:0 (0:0).
Rehden zieht VfL den Zahn
Melchiorshausen auf Nichtabstiegsplatz

Melchiorshausen auf Nichtabstiegsplatz

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. (töb).  Sollte der TSV Melchiorshausen in der Fußball-Bremen-Liga etwa wieder den Kopf aus der Schlinge ziehen? Seit gestern ist das wieder möglich, denn das Hoßfeld-Team setzte sich gegen den FC Oberneuland II auf eigenem Platz mit 3:0 (1:0) durch und kletterte erstmals seit langer Zeit auf einen Nichtabstiegsplatz, da Konkurrent SV Türkspor erst heute spielt.
Melchiorshausen auf Nichtabstiegsplatz
Schultalbers will nicht hinterherhecheln

Schultalbers will nicht hinterherhecheln

Diepholz - Vor zwei Wochen hatte Frank Werner, Sportlicher Leiter der SG Diepholz, von seinen Landesliga-Fußballern noch sechs Punkte gefordert, um den Klassenerhalt endgültig perfekt zu machen. Es folgten ein 3:3 gegen Stelingen und ein 1:1 bei Fortuna Sachsenross. Vor dem Auswärtsspiel beim TSV Mühlenfeld (Sonntag, 15 Uhr) fehlen der SG nach Werners Rechnung also noch vier Punkte.
Schultalbers will nicht hinterherhecheln

„Müssen uns den Respekt erlaufen“

Brinkum - Anfang der Woche nahm sich Jörg Bender seine Mannschaft noch mal zur Brust. „Die Jungs müssen sich an die eigene Nase fassen“, betont der Trainer des Brinkumer SV, der am Samstag beim Bremer SV gastiert (15 Uhr, Landwehrstraße).
„Müssen uns den Respekt erlaufen“
Mohrmann sagt noch nicht Ja zur Handball-Oberliga

Mohrmann sagt noch nicht Ja zur Handball-Oberliga

Barnstorf - Der Abstieg der HSG Barnstorf/Diepholz aus der Dritten Handball-Liga West ist zwei Spieltage vor Saisonschluss besiegelt, aber wie es demnächst in der Oberliga weitergeht, dazu bedarf es noch mehrerer Gespräche mit den Spielern und etwaigen Neuzugängen. „Es steht noch einiges in der Schwebe. Ziel ist, mit einer schlagkräftigen Mannschaft in der Oberliga an den Start zu gehen“, unterstreicht Heiner Thiemann, Trainer der HSG Barnstorf/Diep holz.
Mohrmann sagt noch nicht Ja zur Handball-Oberliga
Christian Dörner gibt grünes Licht

Christian Dörner gibt grünes Licht

Heiligenrode - Der Countdown läuft für die Tischtennis-Herren des TSV Heiligenrode. Fünf Jahre lang waren Spitzenspieler Dietmar Scherf und Co. ein fester Bestandteil der Verbandsliga, doch damit könnte es am Sonnabend vorbei sein. Mit dem SV Marienwerder sowie Torpedo Göttingen II warten auf den TSV in der Abstiegsrelegation zwei äußerst unangenehme Gegner.
Christian Dörner gibt grünes Licht
Wagenfeld steigt in die Landesliga ab

Wagenfeld steigt in die Landesliga ab

Wagenfeld - Nach dreiwöchiger Pause geht’s für die Handballer des TuS Wagenfeld am Sonntag (Anwurf 17.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg weiter. Mittlerweile steht der Abstieg des Tabellenvorletzten fest, denn aufgrund des Absturzes der HSG Barnstorf/Diepholz von der Dritten Liga West in die Oberliga kann’s in der Verbandsliga bis zu fünf Absteiger geben.
Wagenfeld steigt in die Landesliga ab
Sperling bringt Energie mit

Sperling bringt Energie mit

Weyhe - Oberneuland II, Habenhausen und zuletzt OSC Bremerhaven. Gegen die drei Teams hätte der SC Weyhe in den vorigen fünf Wochen in der Bremen-Liga als Sieger vom Platz gehen können – wenn nicht sogar müssen.
Sperling bringt Energie mit
Kucharski fordert Dominanz

Kucharski fordert Dominanz

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. · Andre Kucharski hat Blut geleckt. Nicht nur der Sieg beim VfL 07, auch der gute Auftritt gegen Aumund-Vegesack macht trotz des späten Treffers beim 2:3 Mut. Der Kapitän des TSV Melchiorshausen fordert vor dem Duell mit dem FC Oberneuland II (Samstag, 15 Uhr, Bollmannsdamm) deutlich: „Wir müssen dominant und auf Sieg spielen.“
Kucharski fordert Dominanz
Zwei Seiten einer Medaille

Zwei Seiten einer Medaille

Kreis-Diepholz - REHDEN · Der BSV Rehden rangiert in der Fußball-Oberliga irgendwo zwischen Gut und Böse. Die Abstiegszone liegt 17 Punkte entfernt, die Spitze 15 Zähler. Ideale Voraussetzungen, um im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück II (Samstag, 16 Uhr) in die Zukunft zu investieren und jungen Akteuren Spielpraxis zu geben. Doch die Sache hat einen Haken.
Zwei Seiten einer Medaille

Gruner setzt auf ein 7:5

Brinkum - Die Herren des FTSV Jahn Brinkum haben viel vor: „Wir wollen uns auf jeden Fall den Meistertitel in der Landesliga sichern. Der zusätzliche Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen/Bremen wäre natürlich ein Traum“, sagt Brinkums Mannschaftsführer Thorben Gruner. Denn dort haben sie im letzten Sommer Blut geleckt. „In der Oberliga hat es uns definitiv super viel Spaß gemacht“, sagt Gruner.
Gruner setzt auf ein 7:5
Friebe fällt fast die ganze Saison aus

Friebe fällt fast die ganze Saison aus

Barrien - Die Herren des Barrier TC II stapeln zum Saisonauftakt in der Tennis-Verbandsliga bewusst tief und haben nur ein Ziel vor Augen: den Klassenerhalt.
Friebe fällt fast die ganze Saison aus

„Noch nie so hart trainiert“

Kreis-Diepholz - SUDWEYHE/STUHR · Vier Teams auf dem Weg zum Saisonhöhepunkt: Am Wochenende machen sich je zwei Korbball-Mannschaften des TuS Sudweyhe und des TV Stuhr auf den Weg zu den Deutschen Meisterschaften nach Oerlinghausen bei Bielefeld.
„Noch nie so hart trainiert“

Kucharski trotz Doppelpack traurig

Melchiorshausen - Von Gerd TöbelmannLäppische drei Minuten fehlten dem Fußball-Bremen-Ligisten TSV Melchiorshausen gestern im Nachholspiel gegen den Tabellenvierten SG Aumund-Vegesack zur Überraschung, doch in der 87. Minute besiegelte Matthias Märtens die 2:3 (0:1)-Niederlage der Blau-Weißen. „Bitter. Ein Punkt hätte der Moral unseres Teams sehr gut getan“, bilanzierte Spartenleiter Heiner Böttcher.
Kucharski trotz Doppelpack traurig

Halbprofis auf der anderen Seite

Barrien - Von Ariane WirthDen Tennis-Herren des Barrier TC steht in diesem Sommer ein Abenteuer bevor – das Abenteuer Oberliga. „Wir alle freuen uns riesig auf die Saison und darauf, mal gegen große Vereine wie Hannover oder Gifhorn spielen zu dürfen. Wir werden viel Erfahrung sammeln. In der Liga spielen schon halbprofessionelle Leute mit. Das wird sicherlich spannend“, sagt Kapitän Florian Hartje.
Halbprofis auf der anderen Seite
Kevin Frenkel schwimmt allen davon

Kevin Frenkel schwimmt allen davon

Kreis-Diepholz - UELZEN · Viel Konkurrenz hatten die Aktiven des Kreisschwimmverbands bei den Landesmeisterschaften im „Badeland Uelzen“. 95 Vereine und Startgemeinschaften waren mit fast 500 ihrer leistungsstärksten Aktiven vertreten.
Kevin Frenkel schwimmt allen davon

Strauß und Witte wieder fit

Bassum - Bevor der TC Bassum am Sonntag um 11 Uhr den Barrier TC II zum Tennis-Derby empfängt, will Kapitän Alexander Just sich und sein Team nicht zu sehr unter Druck setzen.
Strauß und Witte wieder fit
Barrien setzt zum Höhenflug an

Barrien setzt zum Höhenflug an

Barrien - Die Meisterschaft in der Tennis-Landesliga – für die Damen des Barrier TC war dies in den letzten Jahren ein Fremdwort. Bisher ging es immer gegen den Abstieg. Aber auch in diesem Sommer?
Barrien setzt zum Höhenflug an
7:0 – BSV Rehden II spielt TSV Wetschen an die Wand

7:0 – BSV Rehden II spielt TSV Wetschen an die Wand

Kreis-Diepholz - REHDEN · Was für ein Befreiungsschlag: Durch einen 7:0 (6:0)-Kantersieg über den TSV Wetschen verließ ein eminent verstärker BSV Rehden II gestern die Abstiegsplätze in der Fußball-Bezirksliga. Vor allem in der ersten Halbzeit spielten die Gastgeber die Wetscher förmlich an die Wand.
7:0 – BSV Rehden II spielt TSV Wetschen an die Wand
Marcel Dörgeloh rettet Seckenhausen Punkt

Marcel Dörgeloh rettet Seckenhausen Punkt

Seckenhausen - Doll war’s nicht, was Fußball-Bezirksligist TSG Seckenhausen-Fahrenhorst gestern Abend gegen den SV „Brigitta“ Steimbke bot. Zumindest rettete aber ein später Treffer von Marcel Dörgeloh (87.) den Gastgebern am Ende ein 1:1 (0:0), so dass Seckenhausen den Klassenverbleib nahezu in der Tasche haben dürfte.
Marcel Dörgeloh rettet Seckenhausen Punkt

Marco Beer zieht’s zum 1. SC Diepholz

Diepholz - Der 1. Squash-Club Diepholz hat mit dem ehemaligen Juniorennationalspieler Marco Beer den ersten „Neuen“ für die Saison 2011/2012 verpflichtet. Der 22-jährige gebürtige Paderborner kommt vom hessischen Oberligisten TSC Kassel.
Marco Beer zieht’s zum 1. SC Diepholz
Bormanns Kugel ist der Wind egal

Bormanns Kugel ist der Wind egal

Kreis-Diepholz - MOORDEICH · Einen besseren Saisoneinstand hätten sich die beiden Asendorfer Sven Schröder und Christin Bormann kaum wünschen können. Bei der Bahneröffnung des LC Hansa Stuhr gewann Bormann den Kugelstoß-Wettbewerb der B-Jugend mit Bestweite von 13,48 Metern. Schröder war im Speerwurf der Männer mit glatten 66 Metern eine Klasse für sich.
Bormanns Kugel ist der Wind egal

Küpker bleibt beim VfL Oythe

Twistringen - Zunächst wollte er nur bis zum Saisonende beim Fußball-Landesligisten VfL Oythe als Trainer aushelfen, doch jetzt macht es ihm mehr Spaß denn je: Uwe Küpker, Ex-Coach beim SC Twistringen, setzt seine Arbeit beim Tabellenvierten fort.
Küpker bleibt beim VfL Oythe
Eine holländische Erfolgsgeschichte

Eine holländische Erfolgsgeschichte

Sulingen - Aus dem 95 Teams umfassenden Rekordstarterfeld der 24. „ADAC-Mobil-Pegasus-Rallye Sulinger Land“ ragte am Sonnabend ein niederländisches Duo mit einer besonderen Geschichte heraus. Acht Monate, nachdem ihr Wagen beim WM-Lauf in Trier komplett ausgebrannt war, fuhren Jasper van den Heuvel und Beifahrerin Martine Kolman in Sulingen zum Gesamtsieg.
Eine holländische Erfolgsgeschichte
Das Daumendrücken hilft: Lokalmatador Lehing siegt

Das Daumendrücken hilft: Lokalmatador Lehing siegt

Wagenfeld - Von Imke Lobstedt-Kruske„Viel Glück, Papa!“, rief Kristina ihrem Vater Sven Lehing zu, als der sich als letzter Teilnehmer des Stechens in den Parcours begab. Und nur 52 Sekunden später galoppierte der Wagenfelder im Sattel von Real Love als strahlender Sieger des Barre-Bräu-Stil-Pokals (1. Abt.) über die heimische Ziellinie. Auf den Plätzen folgten Melanie Grimberg (RFV Ströhen) und Ron Michelmann (RV Engeln) mit einem beziehungsweise zwei Abwürfen.
Das Daumendrücken hilft: Lokalmatador Lehing siegt

Heimpleite, aber Syke glaubt an den Aufstieg

Syke - Das Heimspiel sollte dem A-Team des TSC Hansa Syke den fünften Sieg in Folge bringen und richtungsweisend für die Relegation sein. Die Latein-Formation der Hanseaten verpasste jedoch in der Olympiahalle knapp den Sieg und musste sich zum ersten Mal in der Oberliga Nord Gruppe A dem Verfolger TSC Walsrode geschlagen geben. Der Meistertitel blieb aber dennoch in Syke.
Heimpleite, aber Syke glaubt an den Aufstieg

Der Nachwuchs wird konstanter

Syke - Happy End für das B-Team des TSC Hansa Syke: Die Latein-Formation ertanzte beim Heimspiel in der Olympiahalle einen guten siebten Platz und beendete die Saison in der Landesliga Nord Gruppe B auf Rang acht. Die Landjugend Asendorf kam in Syke auf Platz acht ins Ziel und belegt in der Gesamtwertung Rang sieben.
Der Nachwuchs wird konstanter

Kleinert & Co. steigen auf – und schreiben Geschichte

Heiligenrode - Von Carsten DrösemeyerEs war exakt 16.30 Uhr, als am Samstagnachmittag bei den Tischtennis-Damen des TSV Heiligenrode alle Dämme brachen: Mit einem Dreisatztriumph über Antje Krüger hatte Ricarda Hubert Sekunden zuvor den Schlusspunkt zum 8:2-Erfolg beim Wandsbeker Turnerbund gesetzt und damit den Aufstieg in die Regionalliga perfekt gemacht. Für den Tischtenniskreis Diepholz ist das ein historischer Triumph. Erstmals schaffte ein heimisches Team den Sprung in die dritthöchste deutsche Spielklasse.
Kleinert & Co. steigen auf – und schreiben Geschichte
Schops rastet abermals aus

Schops rastet abermals aus

Kreis-Diepholz - REHDEN · Normalerweise ist Uwe Brunn selten um eine Antwort verlegen. Nach dem 2:1 (2:0)-Auswärtssieg beim SV Ramlingen-Ehlershausen wusste der Trainer des Fußball-Oberligisten BSV Rehden aber beim besten Willen nicht, wie oft sein Mittelfeld-Kämpfer Maarten Schops in dieser Saison schon vom Platz flog: „Ich hab' nicht mitgezählt.“ Auch sonst wollte er den erneuten Ausraster seines „Sechsers“ nicht bewerten: „Kein Kommentar.“
Schops rastet abermals aus

Müller macht den Sack zu – 2:0

Kreis-Diepholz - WETSCHEN · Den Bezirksliga-Fußballern des TSV Wetschen fehlte am Sonnabend vor 70 Zuschauern beim 0:2 (0:0) gegen den TSV Wietzen vorn die Durchschlagskraft.
Müller macht den Sack zu – 2:0
HSG Barnstorf: Abstieg besiegelt

HSG Barnstorf: Abstieg besiegelt

Barnstorf - Jetzt geht auch rechnerisch nichts mehr: Die Drittliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz unterlagen am Sonnabend beim Tabellenvorletzten HSE Hamm mit 37:40 (19:19) und können zwei Spieltage vor Saisonschluss den Klassenverbleib endgültig abhaken. Für Heiner Thiemann, Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz, stand der Absturz in die Oberliga schon vorher fest: „Wir sind doch schon nach dem Ferndorf-Spiel abgestiegen.“
HSG Barnstorf: Abstieg besiegelt

Mini-Schützenhilfe erst in der Nachspielzeit

Brinkum - Von Gerd TöbelmannHeinz Lange, stellvertretender Spartenleiter beim Fußball-Bremen-Ligisten TSV Melchiorshausen, war schon gefrustet. 2:3 lag der Brinkumer SV im Heimspiel gegen Kellerkind SV Türkspor zurück – und es lief schon die Nachspielzeit. Das eigene 1:0 am Tag zuvor bei VfL 07 schien im Abstiegskampf an Wert zu verlieren. Doch Langes Miene sollte sich aufhellen, denn mit dem letzten Angriff der Partie schaffte der BSV in Person des A-Jugendlichen Tom Witte noch das 3:3 (0:1).
Mini-Schützenhilfe erst in der Nachspielzeit