Ressortarchiv: Kreis Diepholz

„Die beste Show der ganzen Saison“

Weyhe - In der ausverkauften Sporthalle der KGS Leeste tanzten am Samstag die besten sechs Lateinformationen der Oberliga Nord um den Aufstieg in die dritthöchste Liga Deutschlands. Obwohl das A-Team des TSC Walsrode das Turnier für sich entscheiden konnte, darf sich auch das A-Team des TSC Hansa Syke ab sofort als Zweiter wieder zu den Regionalligisten zählen.
„Die beste Show der ganzen Saison“

Zumindest Hartjes Doppelweste bleibt weiß

Barrien - Für die Herren des Barrier TC läuft es in der Tennis Oberliga einfach nicht. Zuhause mussten sie gegen den TC GW Gifhorn eine 1:8-Pleite hinnehmen. „Wir hatten trotzdem eine super Stimmung in der Mannschaft und auch bei den Zuschauern. Unsere neue Tribüne war gut besetzt“, freute sich Kapitän Florian Hartje: „Es sind alles Erfahrungen die wir in dieser Saison sammeln. Wir spielen gegen große Mannschaften und gute Spieler. Vielleicht bringt uns das schon für die Winterpunktspiele weiter.“
Zumindest Hartjes Doppelweste bleibt weiß

RV Wagenfeld verteidigt Gold im Mannschaftswettbewerb

Heiligenfelde - Von Imke Lobstedt-KruskeEinen noch nie da gewesenen Teilnehmerrekord verzeichnete der Reitverein Heiligenfelde, der anlässlich des 90-jährigen Vereinsjubiläums die Kreismeisterschaften des Kreispferdesportverbandes Diepholz ausrichtete. 17 Mannschaften beteiligten sich an den Standartenwettkämpfen, und über 50 Reiter traten in den Einzeldisziplinen Dressur und Springen in den Altersklassen Junioren/Junge Reiter sowie Senioren/Reiter an. „So etwas habe ich noch nicht erlebt“, bestätigte Uwe Stradtmann, Vorsitzender des KPSV Diepholz, hocherfreut die enorme Teilnehmerzahl.
RV Wagenfeld verteidigt Gold im Mannschaftswettbewerb
Herrmann knackt die „nette Marke“

Herrmann knackt die „nette Marke“

Stuhr - Von Malte Rehnert Das nächste Ausrufezeichen war gerade gesetzt, da dachte Christian Meyer schon eine Woche weiter – an das große Aufstiegsfinale in der Fußball-Kreisliga.
Herrmann knackt die „nette Marke“

Minimale Arbeit – maximaler Ertrag

Sulingen - Von Arne HelmsEin kleiner Hüpfer auf den Rücken des Teamkollegen hier, ein zufriedenes Abklatschen dort. Die große Meistersause entwickelte sich gestern nach dem 4:2 (1:0) des Kreisligisten TuS Sulingen über den TuS Syke nicht mehr. Coach Walter Brinkmann begründete das so: „Wichtiger war der Aufstieg.“ Und den hatten seine Fußballer schon vorher unter Dach und Fach gebracht.
Minimale Arbeit – maximaler Ertrag

Greves größte Schwäche ist seine Vielseitigkeit

Kreis-Diepholz - Von Arne HelmsREHDEN · Das 3:1 (1:1) des BSV Rehden gegen den SC Langenhagen sah sich Innenverteidiger Lars Schiersand am Samstag von der Tribüne der Waldsportstätten aus an. Neben ihm saß Jürgen Stoffregen, Neu-Coach des Fußball-Oberligisten ab dem 1. Juli. Die verbleibenden Wochen bis dahin benötigt Schiersand, um nach seiner Meniskus-OP wieder auf die Beine zu kommen. Die Frage ist nur, ob der 36-Jährige beim BSV überhaupt noch mal wieder ins Training einsteigt.
Greves größte Schwäche ist seine Vielseitigkeit
SG Diepholz langt im letzten Heimspiel mächtig zu – 6:0

SG Diepholz langt im letzten Heimspiel mächtig zu – 6:0

Diepholz - Erst gab's Blumen und flaschenförmige Geschenke für gleich ein Dutzend scheidender Spieler, dann teilten die Beschenkten selbst mächtig aus. Gleich mit 6:0 (2:0) fertigte Fußball-Landesligist SG Diepholz in seinem letzten Saison-Heimspiel die SSG Halvestorf-Herkendorf ab.
SG Diepholz langt im letzten Heimspiel mächtig zu – 6:0
Ölge besiegelt Hoyas Abstieg

Ölge besiegelt Hoyas Abstieg

Kreis-Diepholz - Von Cord KrügerREHDEN · Das schönste Tor des Tages konnte Dietrich von Behr nicht verhindern. Der verletzte Defensivmann der SG Hoya lag verletzt hinter dem Tor und sah zu, wie Marius Reckmann eine Rechtsflanke von Erdal Ölge per Flugkopfball zum 3:0 für den BSV Rehden II in die Maschen wuchtete (87.). Der nach einem unglücklichen Fehltritt in den Rehdener Rasen verletzte von Behr kam nicht mehr zurück und ließ sich in die Kabine führen. Es blieb beim 3:0 (1:0) im teils hitzig geführten Duell der beiden Fußball-Bezirksligisten. Abstiegskampf pur, den Hoya nun auch rechnerisch endgültig verloren hat. Sechs Punkte bei nur noch einem Spiel trennen das Team von Trainer Jens Meyer vom rettenden Ufer.
Ölge besiegelt Hoyas Abstieg

Schlussakkord auf dem Kiez: „Johnny, komm’ bald wieder“

Melchiorshausen - Von Gerd TöbelmannNach dem Match gab’s noch einmal die große Sause bei den Fußballern des SC Weyhe. Die Abschlussfeier des Absteigers aus der Fußball-Bremen-Liga führte das Team nach dem 2:1 (0:0) im letzten Saisonspiel bei Mitabsteiger TSV Melchiorshausen auf die sündige Meile nach St. Pauli. Und da könnte das Team in leichter Abwandlung eines Hits von Freddy Quinn gesungen haben: „Johnny, komm’ bald wieder.“
Schlussakkord auf dem Kiez: „Johnny, komm’ bald wieder“

Brinkum landet auf Platz acht

Brinkum - Jörg Bender ist froh, dass es vorbei ist und er sich als Trainer wieder voll auf seine A-Jugend konzentrieren kann. In der Winterpause war er als Nachfolger von Florian Leschnik auch für die erste Herren in der Fußball-Bremen-Liga verantwortlich.
Brinkum landet auf Platz acht

Knüpling selbstbewusst

Stuhr - Für Louis Knüpling passte beim Abendsportfest in Moordeich gar nichts mehr zusammen. Nur einen einzigen gültigen Sprung setzte der Dreispringer vom TSV Asendorf in die Grube. „Da fehlt einfach die Spannung“, zeigte sich Trainerin Ute Schröder wenig überrascht. Schließlich hatte der 16-Jährige erst wenige Tage zuvor mit einem Satz von 13,66 Metern für Furore gesorgt.
Knüpling selbstbewusst

Alicia Wübbeler jagt Anna Maier den Hürden-Kreisrekord ab

Stuhr - Es begann mit einem Riesenandrang von jungen Mehrkämpfern und endete mit einer DM-reifen Leistung im abschließenden 3 000-Meter-Rennen. Und auch dazwischen wurde beim Abendsportfest des LC Hansa Stuhr viel geboten.
Alicia Wübbeler jagt Anna Maier den Hürden-Kreisrekord ab
Reger Austausch in Brinkum

Reger Austausch in Brinkum

Brinkum - Nur noch um die goldene Ananas geht es am Samstag ab 15.00 Uhr, wenn der Brinkumer SV in der Fußball-Bremen-Liga zum Saison-Kehraus beim TuS Schwachhausen antritt. Beide Teams können sich nicht mehr großartig verbessern, aber auch nicht mehr in Gefahr geraten.
Reger Austausch in Brinkum
Auch Schmedes verlässt Diepholz

Auch Schmedes verlässt Diepholz

Diepholz - Letztes Heimspiel einer sehenswerten Landesliga-Mannschaft, die sich schon bald in alle Winde zerstreut: Bevor die SG Diepholz am Sonntag ab 15 Uhr gegen die SSG Halvestorf-Herkendorf kickt, steht eine lange Reihe von Verabschiedungen an. Auch Keeper Torsten Schmedes steigt zum Saisonende bei den Kreisstädtern aus: Am Dienstag unterrichtete er davon die Verantwortlichen. Die Sportgemeinschaft verliert so ihren elften Spieler.
Auch Schmedes verlässt Diepholz

Jetzt hat’s Melchiorshausen erwischt: Bremen-Liga-Abstieg

Brinkum - Von Gerd TöbelmannIrgendwie galt der TSV Melchiorshausen in den letzten Jahren als unabsteigbar. Diesen Nimbus hat das Team gestern verloren, denn nach der 0:4 (0:0)-Schlappe im Bremen-Liga-Derby beim Brinkumer SV und dem zeitgleichen Sieg des SV Türkspor steht fest: Melchiorshausen muss runter in die Fußball-Landesliga.
Jetzt hat’s Melchiorshausen erwischt: Bremen-Liga-Abstieg
Treuer Scharnitzky wechselt nun doch

Treuer Scharnitzky wechselt nun doch

Kreis-Diepholz - WETSCHEN · Seit der F-Jugend schießt Florian Scharnitzky für die SG Diepholz Tore wie am Fließband.
Treuer Scharnitzky wechselt nun doch

„Alles richtig gemacht – eine tolle Mannschaft“

Sulingen - Von Malte RehnertDie erste große Party ist gefeiert, doch dabei soll’s nicht bleiben. Nach dem geschafften Aufstieg in die Bezirksliga wollen die Kreisliga-Fußballer des TuS Sulingen am Wochenende auch die letzten Mini-Zweifel an der Meisterschaft beseitigen. „Wir wollen ganz sicher sein – und dann alles genießen. Ich gehe davon aus, dass wir es packen. Alles andere wäre schon sehr ungewöhnlich“, sagt TuS-Trainer Walter Brinkmann.
„Alles richtig gemacht – eine tolle Mannschaft“

Wietzens Aus im Pokal

Wietzen - Die Kicker des TSV Wietzen sind gestern Abend im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals ausgeschieden, unterlagen gegen den TSV Klein Berkel, Absteiger aus der Bezirksliga 4, mit 1:2 (0:1). „Das ist ärgerlich, zumal wir uns in der zweiten Halbzeit erheblich gesteigert haben“, urteilte Wietzens Pressesprecher Arno Stumpenhausen.
Wietzens Aus im Pokal
Die Tennis-Oberliga ist für Barrier TC einfach zu stark

Die Tennis-Oberliga ist für Barrier TC einfach zu stark

Barrien - Das Kapitel Tennis-Oberliga kann für die Herren des Barrier TC so langsam abgehakt werden: Am Wochenende verloren sie beim Hildesheimer TC RW mit 2:7. „Wir hatten Pech, dass Hildesheim mit zwei sehr guten Ausländern angetreten ist. Sonst wäre für uns vielleicht etwas möglich gewesen“, bilanzierte Barriens Mannschaftsführer Florian Hartje.
Die Tennis-Oberliga ist für Barrier TC einfach zu stark
„Wir wollen oben in der Liga angreifen – und nicht unten“

„Wir wollen oben in der Liga angreifen – und nicht unten“

Diepholz - Von Cord KrügerDie neuen Clubs der altgedienten Diepholzer Spieler haben ihre namhaften Neuzugänge teils schon öffentlich präsentiert – aber das letzte Wort hinsichtlich dieser Massenabwanderung (wir berichteten am Sonnabend) ist laut Helmut Schaffer noch nicht gesprochen. Der Sponsor und stellvertretende Abteilungsleiter der SG Diepholz will seine Spieler nicht ohne Weiteres freigeben, sondern sieht noch Gesprächsbedarf mit den aufnehmenden Vereinen. Mehr Kommunikation wünscht er sich auch innerhalb der Sparte.
„Wir wollen oben in der Liga angreifen – und nicht unten“
Brinkum stürmt an die Spitze

Brinkum stürmt an die Spitze

Brinkum - Kantersieg für die Herren des FTSV Jahn Brinkum in der Tennis-Landesliga: Mit dem 12:0-Sieg gegen den TV Süd Bremen nehmen sie weiter Kurs auf die Meisterschaft. „Wir sind jetzt auf Platz eins, und alle anderen Vereine haben schon eine Niederlage auf dem Konto – wir nicht.
Brinkum stürmt an die Spitze

TuS Sulingen dominiert – 3:0

Sulingen - Klare Sache: Souverän gewannen die Landesliga-Fußball-Frauen des TuS Sulingen am Sonnabend die Partie gegen den Tabellensiebten TuS Kleefeld mit 3:0 (2:0). „Wir haben das Spiel über die gesamte Distanz dominiert“, bilanzierte Sabrina Sander, die Trainer Uwe Aukthun an der Seitenlinie vertrat.
TuS Sulingen dominiert – 3:0
Uwe Brunn trägt Diktat bei der Aufstellung mit Fassung

Uwe Brunn trägt Diktat bei der Aufstellung mit Fassung

Kreis-Diepholz - Von Gerd TöbelmannREHDEN · Drei Spiele muss Uwe Brunn mit Rehden in der Fußball-Oberliga noch bestreiten, dann ist für ihn Schluss beim BSV. Gern hätte der Ex-Profi noch alles versucht, um möglichst weit vorn in der Tabelle zu landen und einen schönen Abschied zu feiern. Aber nach dem 0:2 (0:1) im Heimspiel gegen Eintracht Nordhorn zeigt die BSV-Kurve klar nach unten. Was auch daran liegt, dass Brunn nicht alle personellen Quellen anzapfen kann, da der Verein immer wieder Spieler zur Rettung der Zweiten in der Bezirksliga abstellen lässt.
Uwe Brunn trägt Diktat bei der Aufstellung mit Fassung

Verlockende Lust auf neue Gegner

Diepholz - „Gute Freunde kann niemand trennen“, trällerte einst Franz Beckenbauer – was ihm vielleicht heute noch leid tut.
Verlockende Lust auf neue Gegner

Hoffmann hofft zum Abschied auf Erfolgserlebnis

Wagenfeld - Nach sechs Jahren ist Schluss: Henning Hoffmann, Kreisläufer beim TuS Wagenfeld, bestreitet am Sonntag (Anwurf 15 Uhr) zum Saison-Ausklang gegen RW Damme sein letztes Spiel für den Handball-Verbandsligisten.
Hoffmann hofft zum Abschied auf Erfolgserlebnis

Kapitale Kettenreaktion nach Kapitän Katts Abschied

Diepholz - Von Cord KrügerDie SG Diepholz ereilt eine Hiobsbotschaft nach der nächsten. Zur neuen Serie bleibt allenfalls ein Rumpfteam vom aktuellen Landesliga-Achten übrig. Kapitän Marcell Katt nimmt in Person von Mittelfeld-Kollege Andre Krause und Defensivmann Marcus Pfannenschmidt gleich zwei Stammkräfte mit zum Bezirksligisten TSV Wetschen. Damit nicht genug der Abgänge: Tim Rewald gab seinen Weggang zum Landesligisten Preußen Espelkamp bekannt, Linksfuß Dino Maieli wechselt zu Landesliga-Absteiger Blau-Weiß Lohne, Nils Unger und Marc Pallentien schließen sich Landesligist VfL Oythe an.
Kapitale Kettenreaktion nach Kapitän Katts Abschied
Melchiorshausen holt Kolja Sternke

Melchiorshausen holt Kolja Sternke

Melchiorshausen - Das ist mal eine Ansage für eine Mannschaft, die in der Bremen-Liga ums nackte Überleben kämpft. Dem Tabellen-Vorletzten TSV Melchiorshausen ist es gelungen, für die kommende Saison Kolja Sternke vom Liga-Konkurrenten Bremer SV zu verpflichten.
Melchiorshausen holt Kolja Sternke
Zum Schluss will Engelmann „nur sehen, wo wir stehen“

Zum Schluss will Engelmann „nur sehen, wo wir stehen“

Brinkum - Saisonausklang in der Handball-Verbandsliga: Der FTSV Jahn Brinkum erwartet am Sonntag um 15 Uhr den TuS Haren und sinnt dabei auf Revanche für das 36:39 aus dem Hinspiel. „Ich kann mich schön zurücklehnen, muss nicht viel sagen. Meine Jungs sind heiß auf Haren“, verrät Brinkums Trainer Sven Engelmann.
Zum Schluss will Engelmann „nur sehen, wo wir stehen“

Trippelschritte bei der Torwartsuche

Kreis-Diepholz - REHDEN · Mit drei Heimspielen, das erste davon am Samstag (16 Uhr) gegen Eintracht Nordhorn, läutet der BSV Rehden die maximal noch lauwarme Schlussphase der Oberliga ein. Viel spannender als auf dem Fußballplatz, wo es hauptsächlich noch um Einsatz- und Erfolgsprämien geht, sieht es momentan auf dem Schreibtisch von Friedrich Schilling aus. Der BSV-Boss bastelt am Gesicht der Rehdener Mannschaft 2011/12.
Trippelschritte bei der Torwartsuche

„Vilsen ist ein Phänomen, Stuhr eine geile Truppe“

Syke - Von Carsten DrösemeyerSpannender geht’s kaum: An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga tobt ein toller Dreikampf um die zwei Bezirksliga-Tickets. Drei Spieltage vor Schluss hat Tabellenführer TuS Sulingen zwar mit 60 Punkten die besten Karten, doch der SV Bruchhausen-Vilsen (55) und der TV Stuhr (54) könnten den TuS noch vom Thron stürzen. Vor dem heißen Saisonendspurt standen uns die drei Kapitäne, Dennis Neumann (Sulingen), Simon Röper (Vilsen) sowie Janik Troue (Stuhr) Rede und Antwort.
„Vilsen ist ein Phänomen, Stuhr eine geile Truppe“
27:24 – Durchbruch dank der Schneider-Brüder

27:24 – Durchbruch dank der Schneider-Brüder

Brinkum - Drei starke Minuten in der Endphase gaben den Ausschlag, dass Handball-Verbandsligist FTSV Jahn Brinkum am Dienstagabend vor 90 Zuschauern die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit 27:24 (13:14) bezwang. Brinkums Trainer Sven Engelmann wirkte erleichtert: „Es ging ums Prestige. Daher bin ich froh, dass uns die Revanche geglückt ist.“ Immerhin hatte der Tabellenvierte die Hinbegegnung mit 23:38 verloren.
27:24 – Durchbruch dank der Schneider-Brüder

Daniel Hagner holt sich das Ticket für die „Deutschen“

Kreis-Diepholz - HANNOVER/HOYA · Viele haben es gewusst, jetzt hat es sich bestätigt: Daniel Hagner vom Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen, vierfacher Landesjahrgangsmeister als Freistil-, Schmetterlings- und Lagenschwimmer, braucht sich auch vor der Konkurrenz aus den anderen sieben norddeutschen Bundesländern nicht zu verstecken.
Daniel Hagner holt sich das Ticket für die „Deutschen“

„Der Torwart wird nicht schlafen“

Kreis-Diepholz - Uwe Röhrs (Trainer des TSV Eystrup): „Mir war wichtig, dass unsere Stammformation in der ersten Halbzeit spielt und einen guten Eindruck hinterlässt. Nach dem Wechsel wollten wir möglichst viele Spieler – auch aus der A-Jugend – einsetzen, um ihnen zu danken. Alle haben das toll gemacht. Ich bin stolz auf meine Mannschaft.“
„Der Torwart wird nicht schlafen“
Das Springen war Familiensache

Das Springen war Familiensache

Kirchdorf - Nach dem Jugendturnier im vergangenen Jahr lud die Reitsportgemeinschaft Kirchdorf in diesem Jahr wieder alle Alters- und Leistungsklassen auf das Turniergelände von Baumann’s Hof ein. In 21 Dressur- und Springprüfungen stellten sich die Pferdesportler zwei Tage lang den kritischen Blicken des Richtergremiums und kämpften auf dem Viereck um Zehntelnoten sowie um Hundertstelsekunden im Parcours.
Das Springen war Familiensache
Özkan weckt Hoffnungen

Özkan weckt Hoffnungen

Kreis-Diepholz - REHDEN · Ein Torjäger von gehobenem Oberliga-Format hat dem BSV Rehden in dieser Saison gefehlt. Zum Teil war die Verzweiflung sogar so groß, dass sich Manuel Meyer in vorderster Front austoben durfte.
Özkan weckt Hoffnungen
Nowak mag es kurvig

Nowak mag es kurvig

Weyhe - Premiere geglückt. 130 Teilnehmer begrüßten die Triathleten des SC Weyhe beim ersten Weyher Duathlon. Den Sieg im Hauptrennen sicherte sich Jens Nowak (1. TCO „Die Bären“ Oldenburg) vor Mario Lawendel (LC Hansa Stuhr Tri-Wölfe). Im Sprint- und Volksduathlon setzten sich Christian Siedlitzki (SG Findorff) und Michael Hufnagel (Bremen) durch.
Nowak mag es kurvig
Sigitas Stropus lässt sich zum Abschied feiern

Sigitas Stropus lässt sich zum Abschied feiern

Barnstorf - Würdiger Abschied für einen altgedienten Mann im Dress der „BaDis“: Sigitas Stropus kam in der Saison 2004/2005 vom damaligen Handball-Zweitbundesligisten HSG Römerwall zur HSG Barnstorf/Diepholz, sicherte sich auf Anhieb mit seiner neuen Mannschaft die Meisterschaft in der Handball-Oberliga. Auch in den folgenden Spielzeiten gehörte der abwehrstarke Linkshänder zu den Stützen in der damaligen Regionalliga Nord.
Sigitas Stropus lässt sich zum Abschied feiern
Die eingeplante „Klatsche“

Die eingeplante „Klatsche“

Eystrup - Ihnen steht ein ganz großer Abend voller ungewohnter Gefühle bevor: Noch kein einziges Spiel haben die Fußballer des TSV Eystrup in dieser Saison verloren. Noch nie hat jemand aus dem Team von Trainer Uwe Röhrs vor 1 500 oder mehr Zuschauern gespielt. Und noch niemals zuvor bekam es jene Mannschaft mit einem Bundesligisten zu tun. Morgen Abend dürften die jungen Kicker wissen, wie sich eine Niederlage vor einer Rekordkulisse anfühlt: Aber alle freuen sich mächtig auf die Partie gegen Bundesligist Hannover 96, der bis auf zwei Urlauber in Bestbesetzung zur Eystruper Sportanlage kommt. Für das um 19 Uhr startende Freundschaftsspiel gibt Röhrs vor allem als Devise aus: „Die Jungs sollen es genießen.“
Die eingeplante „Klatsche“
Wetjens dritter Vierer-Feiertag

Wetjens dritter Vierer-Feiertag

Stuhr - Der 14. und 21. November 2010 – und nun der 15. Mai 2011: Diese Daten sind die ganz persönlichen Feiertage von Timo Wetjen. An allen dreien gelangen dem Stürmer des Fußball-Kreisligisten TV Stuhr vier Tore ein einem Spiel, jeweils vor eigenem Publikum.
Wetjens dritter Vierer-Feiertag

Auch ein Klammeraffe kann Niki Schröder nicht halten

Melchiorshausen - Von Arne HelmsWenn‘s eng wird, sind sie beim TSV Melchiorshausen alle wieder da. Jan Schmötzer und David Wieloch waren erst am Donnerstag ins Training eingestiegen, Keeper Jens Ruscher feierte an seinem 27. Geburtstag sein Comeback. Und Manoel Arnhold gab erstmals seit seiner Bandscheiben-OP im Oktober wieder den Libero. Mit einer Startelf aus alten Tagen hat Fußball-Bremen-Ligist TSV Melchiorshausen den 1. FC Burg am Samstag mit 2:1 (2:0) nach Hause geschickt und den Klassenerhalt mehr denn je vor Augen.
Auch ein Klammeraffe kann Niki Schröder nicht halten
Stropus verabschiedet sich mit einer Klasse-Leistung

Stropus verabschiedet sich mit einer Klasse-Leistung

Diepholz - Von Matthias BorchardtBlumen und ein Präsent gab’s vor der Partie: Sigitas Stropus verabschiedete sich am Sonnabend in seinem letzten Spiel mit einer Klasse-Leistung, trug mit sechs Toren maßgeblich dazu bei, dass Handball-Drittliga-Absteiger HSG Barnstorf/Diepholz den Tabellenvierten Leichlinger TV mit 31:30 (15:13) schlug.
Stropus verabschiedet sich mit einer Klasse-Leistung

Diepholz macht mit 3:0-Erfolg die 40 Punkte voll

Diepholz - Gute Mannschaftsleistung: Fußball-Landesligist SG Diepholz schlug gestern den Tabellendritten 1. FC Germania Egestorf-Langreder mit 3:0 (1:0) und machte damit die 40 Punkte voll.
Diepholz macht mit 3:0-Erfolg die 40 Punkte voll

Geisterspiel mit Zuschauern

Kreis-Diepholz - REHDEN · Erdal Ölge (23) und Christian Hegerfeld (21) pumpten, als steckten sie im Körper eines untrainierten Mittdreißigers, und die Konzentration von Benjamin Belka glich der eines Teenagers in einer überfüllten Disco. Beim Fußball-Oberligisten BSV Rehden werden die Verschleißerscheinungen, die auf die Doppelbelastung vieler Akteure in der Bezirksliga zurückgehen, immer deutlicher. Das gestrige 0:1 (0:0) in Northeim endete zwar nicht im, aber mit Chaos.
Geisterspiel mit Zuschauern
Der Aufstieg bleibt das Ziel

Der Aufstieg bleibt das Ziel

Br.-Vilsen - Von Carsten DrösemeyerDas Polster schmilzt: Obwohl Fußball-Kreisligist SV Bruchhausen-Vilsen zeitweilig das Tableau mit satten 15 Punkten Vorsprung anführte, gerät vier Spieltage vor Saisonschluss Vilsens Bezirksliga-Aufstieg wieder in allerhöchste Gefahr.
Der Aufstieg bleibt das Ziel
Northeim ist das schlechte Beispiel

Northeim ist das schlechte Beispiel

Kreis-Diepholz - REHDEN · Wenn sich im Moment jemand für Fußball in Rehden interessiert, geht der Blick meistens in die Bezirksliga, wo die zweite Mannschaft mal wieder ums Überleben kämpft.
Northeim ist das schlechte Beispiel
Brinkum II: Neuanfang mit Röwer und Nolte

Brinkum II: Neuanfang mit Röwer und Nolte

Brinkum - Diese Nachricht kommt nicht überraschend: Der FTSV Jahn Brinkum II zieht sich nach der Saison freiwillig aus der Handball-Landesliga zurück. „Wir starten in der Kreisoberliga einen Neuaufbau“, gab Jürgen Schneider, Spartenleiter beim FTSV Jahn Brinkum, bekannt.
Brinkum II: Neuanfang mit Röwer und Nolte

Auf Schultalbers folgt ein neuer Trainer-Typ

Diepholz - Vier Spiele noch. Dann endet das einjährige Intermezzo von Trainer Andreas Schultalbers bei der SG Diepholz. Mit Nachfolger Marco Hegerfeld, dem er einen „guten Ruf“ attestiert, verbindet ihn kurioser Weise der VfL Herzlake.
Auf Schultalbers folgt ein neuer Trainer-Typ

Brenning sticht Warfelmann aus

Brinkum - Die Rache folgte auf dem Fuß. Nachdem Hannes Brenning vom Handball-Verbandsligisten Jahn Brinkum seinen Teamkollegen Ralf Warfelmann vor vier Wochen im Training so unglücklich getroffen hatte, dass sich der Rückraumspieler einen tiefen Cut über dem Auge zuzog, hat es nun in der Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim FC Schüttorf 09 (Samstag, 19:30 Uhr) den Kreisläufer erwischt.
Brenning sticht Warfelmann aus

Hegerfeld nabelt sich ab und übernimmt die SG Diepholz

Diepholz - Von Arne HelmsDer BSV Rehden und Marco Hegerfeld, da passte bis jetzt kein Blatt Papier dazwischen. Mit Ausnahme der Jahre 1995 bis 1999, als Hegerfeld in die Sphären der SV Werder Amateure eintauchte und noch ein Jahr beim VfL Herzlake dranhängte, wich er den Schwarz-Weißen nicht von der Seite – weder als Spieler noch später als Trainer. Im Juli bricht für den 37-Jährigen eine neue Zeitrechnung an. Bei der SG Diepholz wird er Nachfolger von Andreas Schultalbers.
Hegerfeld nabelt sich ab und übernimmt die SG Diepholz

Auch Leichlingen verfehlt Saisonziel

Diepholz - Kehraus in der Dritten Handball-Liga West: Am Sonnabend stehen sich in Diepholz (Mühlenkamp-Halle) um 19 Uhr zwei Mannschaften gegenüber, die in der zu Ende gehenden Saison ihr Ziele deutlich verfehlt haben. Gastgeber HSG Barnstorf/Diepholz wollte den Klassenverbleib, und der Ex-Zweitligist Leichlinger TV hatte sich die Meisterschaft und den Traum vom Wiederaufstieg auf die Fahnen geschrieben.
Auch Leichlingen verfehlt Saisonziel