Landestrainer Sterzel macht Freese Mut

„Anna-Lena kann alles erreichen“

Brinkum - Björn Sterzel, Landestrainer Nachwuchs/Sprint, verfolgte bei den Landesmeisterschaften der Männer, Frauen und Jugend aufmerksam, was seine Schützlinge so trieben.

Und er war gut gelaunt, auch was Anna-Lena Freese betraf, die sich unter seiner Führung zu einer der hoffnungsvollsten Nachwuchssprinterinnnen in Deutschland entwickelt hat. Auch das verpatzte 60-Meter-Finale am vergangenen Samstag konnte seine Stimmung nicht beeinträchtigen. Vielmehr deutet nach seiner Einschätzung alles darauf hin, dass die Brinkumerin in dieser Saison in ihrem letzten Jugendjahr erneut auftrumpfen wird, nachdem sie das Vorjahr so unglücklich abgeschlossen hatte.

Anna-Lena Freese hatte sich 2012 mit einer 200 Meter-Bestzeit von 23,83 Sekunden für die U 20-WM in Barcelona qualifiziert. Vier Wochen vor der WM war sie krank geworden, hatte Probleme mit dem Knie. Dann bei der WM der Sturz in ihrem 200-Meter-Vorlauf. So bitter das auch war, im nachhinein hatte das Ganze auch etwas Gutes: „Anna-Lena hat wichtige Erfahrungen gesammelt und damit auch ihre Persönlichkeit gestärkt“, so Sterzel.

Inzwischen hat Freese wieder gut trainiert, berichtet Sterzel: „Dabei hat sie jetzt schon fantastische Trainingszeiten erzielt.“ Dass sie krankheitsbedingt um Weihnachten wieder drei Wochen Trainingsausfall hatte, schlug sich sicher auch auf die Leistung von Hannover nieder.

„Hallenstarts aus dem

Training heraus“

Ziel für die Wintersaison sind die Jugend-DM in Halle/Saale sowie die DM der Männer und Frauen in Dortmund. Doch auch hier will Sterzel die Erwartungen bewusst niedrig halten: „Alle Hallenstarts werden ohne besondere Vorbereitung direkt aus dem Training heraus bestritten. Die Ergebnisse sind zweitrangig. Wichtig ist, dass Anna-Lena wieder Spaß am Wettkampf hat.“

Wenn der vorhanden ist, stehen, so Sterzel, der 19-Jährigen alle Türen offen, auch im Hinblick auf die Teilnahme an der U 20-Europameisterschaft im Juli in Rieti. Sterzel: „Anna-Lena hat das, was nur sehr wenige haben, nämlich ein außergewöhnliches Talent. Wenn sie jetzt mit Freude an den Start geht, kann sie alles erreichen.“ · el

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

Der pfiffige Leo Heckmann

Der pfiffige Leo Heckmann

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Kommentare