Andreas Henze will Schiri bleiben – und setzt auf Nachwuchsarbeit

Ein Boss an der Basis

Rehden - Als Schiedsrichter kennen ihn die meisten Fußballer bereits längst – im Kreis Diepholz und aus früheren Jahren auch im Bezirk, als er bis zur Landesliga pfiff. Dieser Tätigkeit – inzwischen aus zeitlichen Gründen nur noch auf Kreisebene – will der neue Vorsitzende des Fußballkreises weiter nachgehen – ein Boss an der Basis.

Kurz nach seiner Wahl dankte der Bassumer, seit mehr als 14 Jahren in verschiedenen Gremien des Kreisvorstands aktiv, „für das große Vertrauen“ – schwenkte in seiner bescheidenen Art aber lieber erstmal ab auf andere: „Ich bin stolz, dass wir in unser Präsidium eine Frau gewählt haben – das haben wir dem Niedersächsischen Verband schon mal voraus!“

Als eines der gemeinsamen Ziele im Kreis hat sich der bisherige zweite Vorsitzende der weiteren Förderung des Nachwuchses verschrieben – im Jugendfußball: „Viel wichtiger als der kurzfristige Erfolg ist der langfristige. Vereine, die kurzfristig Erfolg haben wollen, werden den schnell wieder einbüßen, wenn sie nicht auf Nachhaltigkeit durch gute Jugendarbeit setzen.“ Diese komme allerdings auch nur durch Wirtschaftlichkeit zustande – und der 45-Jährige versprach: „Unsere Vereine haben ein Anrecht darauf, dass wir das uns anvertraute Geld mit Sorgfalt verwalten.“ Es solle unter anderem in Trainer-Ausbildungen fließen – und dies könne auch eine bessere Kooperation mit Schulen ermöglichen – ein wichtiger Faktor der Nachwuchsgewinnung in Zeiten von Ganztagsunterricht: „Da gibt es viele Möglichkeiten: Schule und Vereine müssen nur aufeinander zugehen“, forderte der Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

Kommentare