Allstar-Kapitän Drozdowski freut sich auf das heutige Match gegen Werder II / Attraktive Tombola

„Wir werden uns nicht verstecken“

Mörsen - Die Vorfreude ist groß, denn für 22 Kicker aus dem Landkreis Diepholz steht eines der wichtigsten Spiele ihre Fußballer-Karriere abseits jedweden Punktspielstresses an. Heute um 19.00 Uhr tritt die von den Trainern der Diepholzer Fußball-Kreisligisten gewählte Allstar-Mannschaft auf der Sportanlage des SV Mörsen-Scharrendorf im Rahmen eines Benefizspiels auf den Regionalligisten SV Werder Bremen II.

Mit der Unterstützung der Verlagsgruppe Kreiszeitung, der Kreissparkasse Syke sowie des Sportartikelausstatters „Sport-Saller“ dürfen sich die zahlreich erwarteten Zuschauer auf einen offensiven und von allen Zwängen befreiten Fußballabend freuen, zu dem rund 500 Besucher erwartet werden. Der Erlös der Begegnung kommt dem Syker Kinderhospiz Löwenherz zu Gute.

Am vergangenen Montag versammelte Coach Pedro Pinheiro seine auserwählten „Schützlinge für einen Tag“ zum ersten Mal, um sie auf die große Herausforderung vorzubereiten. „Für mich ist es auch eine Premiere, so eine Auswahlmannschaft zu coachen – eine große und motivierende Herausforderung“, so der Trainer des FC Sulingen II, der zunächst mal das Kennenlernen unter den Akteuren forcierte.

Dabei musste Pinheiro gleich einen Rückschlag hinnehmen, denn der gewählte Schwarmer Goalgetter Philipp Albrecht musste langzeitverletzt absagen, bei seinem Nachrücker Torben Wiegmann vom SV Lessen brach beim Vereinstraining eine alte Verletzung wieder auf, so dass nun Cengiz Yalcin (Schwarme) für ihn aufläuft. Ebenso musste Jan-Hendrik Schwirz (Vilsen) grippebedingt durch Viktor Gense (Sulingen I) ersetzt werden.

Dennoch sind die Allstars nach den ersten Eindrücken optimistisch. „Natürlich stehen wir aufgrund der Sommerpause noch nicht voll im Saft, aber wir werden uns nicht verstecken. Für eine Halbzeit reicht es allemal“, gibt Spielführer Bartosz Drozdowski (SV Mörsen) die Marschroute vor, die da lautet: „Verteidigt wird am besten im gegnerischen Strafraum.“ Sprich: Mit einem offensiven „zu Null“ wird sich das Allstar-Team nicht zufrieden geben, mindestens einmal soll es im Tor der Grün-Weißen klingeln.

Und dieses Unterfangen erscheint nicht unmöglich, denn mit Stephen Bohl (Sudweyhe), Patrick Langhorst (Lessen) oder Christoph Albers (Kirchdorf) stehen einige der torgefährlichsten Stürmer der Liga auf dem Platz. Und im Tor wechseln sich mit Markus Norrenbrock (TVN) und Jonas Gutendorf (Sulingen II) zwei der wohl besten Keeper aus dem Landkreis ab.

Anpfiff der Begegnung ist um 19.00 Uhr, damit alle Besucher danach noch Zeit genug haben, das zweite WM-Halbfinale (Anstoß 22.00 Uhr) zwischen Argentinien und Holland zu schauen. Auf der Anlage des SV Mörsen sorgen Spartenleiter Andreas Siegmann und seine eifrigen Helfer für ausreichend Kost und Getränke. Hauptpreis der Tombola ist ein original Werder-Trikot. Schiri der Begegnung ist Michael Thrams (Mörsen).

ees

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare