9:1-Kantersieg im Mörsener Finale gegen geschwächte Bassumer

Alle Neune für TuS Sulingen

Bereits in der vierten Minute brachte Malte Wulferding (rechts) den TuS Sulingen gegen den TSV Bassum mit 1:0 in Führung. ·

Kreis-Diepholz - MÖRSEN · Beim Fußball-Turnier des SV Mörsen sorgte Bezirksliga-Aufsteiger TuS Sulingen für einen Paukenschlag: Das Brinkmann-Team sicherte sich mit einem 9:1 (4:1)-Erfolg gegen den künftigen Liga-Konkurrenten TSV Bassum Platz eins und die 120 Euro Siegprämie. Durch ein 4:2 gegen Mörsen ging Platz drei an den SC Twistringen. Bei dem Turnier der zweiten Herren siegte der Barnstorfer SV 2:0 gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst II. Bei der dritten Herren setzte sich der TSV Heiligenrode II durch.

Erstherren-Turnier, Platz drei, SV Mörsen - SC Twistringen 2:4 (2:2): Dennis Mentner (18.) und Wladislaw Martirosow (23.) brachten den Gastgeber mit 2:0 in Führung, doch Stadt-Rivale und Kreisliga-Konkurrent Twistringen schlug gewaltig zurück. Nils Warnke (27./FE) und Kai Röseler (39.) glichen noch vor dem Wechsel zum 2:2 aus. Nach der Pause machten ausgerechnet die beiden Ex-Mörsener Timo Rathkamp (64.) und Andre Lausch (76.) den Sack für den SCT zu.

Finale, TSV Bassum - TuS Sulingen 1:9 (1:4): Von außen betrachtet ist dieses Ergebnis kaum zu glauben, zogen sich die Bassumer am Tag zuvor im Finale des Ristedter „Württemberg-Cups“ beim 0:3 gegen den Bremen-Ligisten Bremer SV doch zumindest kämpferisch gut aus der Affäre. Warum das gegen Sulingen nicht klappte, erklärte Trainer Stephan Stindt so: „Durch kurzfristigen Urlaub hatte ich von meinen 21 Mann im Kader nur noch neun zur Verfügung. Und dann haben sich im Spiel auch noch Max Hahnel und Michael Wiehle verletzt. Hinzu kam, dass der Rest überhaupt keine Einstellung zum Spiel fand. Wenn ich einen Stammplatz will, muss ich anders auftreten.“

So reichte es für Bassum in der neunten Minute nur zum 1:1 durch Roman Seidel, der die TuS-Führung durch Malte Wulferding (4.) egalisierte. Danach brach es jedoch wie eine Flutwelle über die Bassumer herein. Niklas Klare, Tim Johannes (je 2), Till Linsenhoff, Philipp Meier, Dennis Neumann und Christian Cordes schossen den Sulinger 9:1-Kantersieg heraus. · töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare