Stürmer des TuS Lemförde aus Krankenhaus entlassen

Albuquerque legt erst einmal eine Pause ein

Andre Albuquerque
+
Pausiert erst einmal: Lemfördes Offensivmann Andre Albuquerque.

Lemförde – Das sah auf dem Platz nicht gut aus: Andre Albuquerque, Offensivmann beim Bezirksligisten TuS Lemförde, lag am Sonntag auf dem Rasen des Diepholzer Mühlenkampstadions, hatte im Südkreisduell bei der SG Diepholz Waden- und Kreislaufprobeme. Der Fußballer mit der Nummer 20 verließ von Mitspielern gestützt den Platz, lag noch mehrere Minuten auf der Auswechselbank.

Die beiden Physiotherapeuten Dino Maieli und Philipp Ey kümmerten sich um 22-Jährigen, gaben ihm Mineralwasser und Traubenzucker zur Stärkung. Da aber die erhoffte Besserung zunächst nicht eintrat, wurde Albuquerque mit dem Rettungswagen ins Diepholzer Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. „Die Ärzte haben bei mir ein EKG gemacht, dabei sind Unregelmäßigkeiten aufgetreten“, berichtet der in Lemförde wohnende Fußballer. Vor drei Jahren hatte er eine Herzmuskelentzündung.

Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann durfte am Sonntag das Krankenhaus nach weiteren Untersuchungsergebnissen noch verlassen. „Das ist mir alles zu unsicher, ich werde zunächst einmal pausieren und abwarten, wie es weiter geht. Ich werde mich noch beim Hausarzt und einem Kardiologen untersuchen lassen“, sagt der fünffache Torschütze des Tabellensechsten.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Der „Bürgermeister“ und sein „Rathaus“

Der „Bürgermeister“ und sein „Rathaus“

Der „Bürgermeister“ und sein „Rathaus“
Becker hat seinen Nachfolger schon im Auge

Becker hat seinen Nachfolger schon im Auge

Becker hat seinen Nachfolger schon im Auge
Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“
„Das ist das Wunder von Wetschen“

„Das ist das Wunder von Wetschen“

„Das ist das Wunder von Wetschen“

Kommentare