Achtungserfolg beim 2:2 gegen Steimbke

Wietzen wehrt sich

Wietzen - Der TSV Wietzen hat in der Fußball-Bezirksliga endlich wieder ein kleines Erfolgserlebnis zu vermelden. Mit einem 2:2 (0:0) gegen den Tabellendritten SV „Brigitta“ Steimbke wurde eine lange Niederlagenserie gestoppt.

Die erste Halbzeit verlief ohne große Höhepunkte. Wietzen hielt die ambitionierten Gäste in Schach und ließ nur eine echte Chance zu (36.). Gleich nach der Pause traf Steimbkes Torjäger Sascha Pachonik aber zur Führung (48.). Doch im Vergleich zu den bisherigen Partien hatte Wietzen diesmal eine Antwort parat: Eine Flanke von Ferenc Hilker schlug im langen Eck zum Ausgleich ein (52.). Sechs Minuten später besorgte Maurice Gaede per Kopf sogar das 2:1 für das Schlusslicht. Pachonik traf in der Schlussphase aber zum 2:2, und Wietzen musste danach noch ein paar heikle Situationen überstehen. „Der Punkt ist vor allem wichtig für die Moral. Das war unsere beste Leistung bisher und die macht Mut für die nächsten Spiele“, freute sich Wietzens Pressesprecher Arno Stumpenhausen.

rob

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare