Melchiorshausen gewinnt das Eigentor-Festival in der Neustadt

3:1 – aber nur Prigge trifft richtig

+
Saisonpremiere: Jens Ruscher durfte gestern das Melchiorshauser Tor hüten und gleich als Sieger vom Platz gehen. ·

Melchiorshausen - Die Erleichterung bei Mike Barten war nicht zu überhören. „Endlich haben wir mal wieder gewonnen. Es wäre nach der ganzen Arbeit in den letzten Monaten auch echt bitter gewesen, wenn wir nicht oben dran geblieben wären“, sagte der Coach des TSV Melchiorshausen nach dem 3:1 (2:0)-Erfolg bei der BTS Neustadt. Mit nun 32 Punkten bleibt das Barten-Team in der Fußball-Landesliga im Rennen um die Aufstiegsplätze.

Es war ein kurioses Spiel, ein Eigentor-Festival. Gleich drei Akteure trafen ins falsche Netz – nur Marco Prigge hatte richtig gezielt. Und das nach einer halben Stunde zum 1:0 für die Gäste nach feiner Vorarbeit von Lars Behrens. Ausgerechnet Prigge, den Barten zuletzt weniger berücksichtigt, nun aber im rechten Mittelfeld aufgeboten hatte. Es war nicht die einzige Änderung in der Startelf. Im Tor stand zum ersten Mal in dieser Saison Jens Ruscher. „Das hatte ich schon lange geplant, damit er auch mal spielt. Jens hat das wirklich gut gemacht“, berichtete Barten. Die gesundheitlich leicht angeschlagene Nummer eins, Florian Aschoff, durfte sich erholen. Genauso wie Torjäger Oliver Riekers, der krank pausieren musste.

Kein Problem, die Tore schoss gestern Morgen ohnehin der Gegner. So landete eine Kopfball-Rückgabe von Marco Rehling im Tor, weil der Keeper schon aus seinem Kasten geeilt war (40.). „So etwas nimmt man natürlich gerne mit“, schmunzelte Barten, der sich in der 51. Minute über ein weiteres Geschenk freuen durfte: Fabien Njie köpfte eine scharfe Freistoß-Hereingabe von Niklas Katsis in die eigenen Maschen.

Doch auch Melchiorshausen präsentierte sich in Geberlaune: Nico Sperlings Kopfball nach einem langen Neustädter Ball wurde zur unhaltbaren Bogenlampe (75.). Die Gäste führten zwar nur noch 3:1, brachten den Vorsprung aber sicher über die Zeit und beendeten die Serie von drei Spielen ohne Dreier. Barten: „Ich bin richtig zufrieden. Die Jungs haben wirklich dazugelernt und fast alles besser gemacht als zuletzt.“ · kni

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare