A-Jugend der HSG Barnstorf/Diepholz verliert

Knackpunkt: Rote Karte für Nele Müller

In die Zange genommen: Jane Müller war beste Werferin bei der HSG Barnstorf/Diepholz.
+
In die Zange genommen: Jane Müller war beste Werferin bei der HSG Barnstorf/Diepholz.

Barnstorf - Die Handball-Juniorinnen der HSG Barnstorf/Diepholz haben am ersten Spieltag der Oberliga den ersten Sieg knapp verpasst. Gegen den VfL Stade gab es am Samstag trotz langer Führung eine 28:30 (14:15)-Niederlage. Die Rote Karte für Nele Müller sorgte für die Wende.

Bis dahin war die HSG das bessere von zwei guten Mannschaften. In einem sehr körperbetonten Spiel konnte sich kein Team absetzen. Immer wieder gab es einen Führungswechsel. „Wir haben das gut gemacht“, meinte Trainer Edelhard Rechtern.

Rechtern: „Wir waren

nicht clever genug“

Nach dem 14:15 zur Halbzeit zog die die HSG nach der Pause auf 21:18 (40.) davon. Ehe Nele Müller, bis dahin mit sechs Treffern erfolgreich, bei einem Tempogegenstoß ihre Gegenspielerin foulte und die Rote Karte sah. Barnstorf/Diepholz verlor den Faden und verstrickte sich zu sehr in Diskussionen mit den angeblich recht einseitig pfeifenden Schiedsrichtern. Die Folge: Zwischen der 53. und 56. Minute kassierte die HSG drei Zeitstrafen. Stade nutzte die nummerische Überlegenheit und drehte die Begegnung. „Wir waren nicht clever genug“, meinte Coach Rechtern.

bri

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

Spitzen-Squasher vor ungewisser Zukunft

„Sturmtank“ für Sudweyhe

„Sturmtank“ für Sudweyhe

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Behrens bleibt Melchiorshausen erhalten

Wetschens Kader fast komplett

Wetschens Kader fast komplett

Kommentare