5:1 gegen Grohn im Pokal

45 Minuten wie aus einem Guss – da führte Weyhe schon 4:0

Mischte Grohns Deckung oft auf: Weyhes Flügelflitzer und zweifacher Torschütze Philipp Kowald (re).
+
Mischte Grohns Deckung oft auf: Weyhes Flügelflitzer und zweifacher Torschütze Philipp Kowald (re).

Weyhe – Selten traf die Weisheit, dass auf eine missglückte Generalprobe eine umso bessere Premiere folgt, auf den Fußball-Landesligisten SC Weyhe der vergangenen Tage zu. Beim Trainingsspiel unter der Woche gegen die eigene Zweite (Kreisliga A) gab es noch eine Niederlage. Gestern jedoch, beim ersten Pflichtspiel der Saison, fegten die Weyher den Liga-Konkurrenten SV Grohn in der ersten Runde des Bremer Landespokals mit 5:1 (4:0) von der Zentralsportanlage. In Runde zwei wartet jetzt Ende September ein Heimspiel gegen den Bremen-Ligisten SG Aumund-Vegesack.

„Die Sache mit dem Trainingsspiel war eine reine Kopfsache. Die Jungs aus der Zweiten waren extrem motiviert – unsere Spieler eben nicht“, meinte SCW-Trainer Harald Meyer.

Aber er und auch sein Trainer-Kollege Simon Peters haben offenbar danach die richtige Ansprache gefunden. Gestern jedenfalls sprühten die  Gastgeber gerade in den ersten 45 Minuten vor Laufbereitschaft und Einsatzwillen. Vor allem die Offensiv-Power des SCW stellte Grohn oft vor unlösbare Probleme. Und dabei stachen zwei Neuzugänge heraus: Auf der rechten Seite Abdou Milan Sarr und links Philipp Kowald, die beide auch noch etliche Meter nach hinten arbeiteten. „Vorn sind wir wirklich gut und breit aufgestellt“, erklärte Simon Peters.

Auf die Frage, ob es ihn denn überrascht habe, dass sein Team Grohn in den ersten 45 Minuten derart klar beherrscht hatte, meinte der Coach nur trocken: „Nein. Ich weiß doch, was die Jungs können. Leider haben wir in der zweiten Halbzeit etwas den Faden in unserem Spiel verloren.“

Stenogramm

Bremer Landespokal Herren, 1. Runde, SC Weyhe - SV Grohn 5:1 (4:0) - Weyhe: Wiechmann - Braune (77. Plate), Tylla, M. Lampe, Kowald, Sarr (68. Sleiman), Wieczorek, Peters (77. Richter), Toetgens, True, Rohmeyer (71. Cavus). Tore: 1:0 (16.) Rohmeyer (Foulelfmeter), 2:0 (33.) Rohmeyer, 3:0 (36.) Tietgens, 4:0 (45.) Kowald, 4:1 (80.) Kurkiewicz, 5:1 (82.) Kowald. Schiedsrichter: Dennis Walerianczyk (SV Werder).

In Halbzeit eins war noch alles gut. In der 16. Minute gab es nach Foul an Christoph True Elfmeter. Dennis Rohmeyer verwandelte sicher zum 1:0. Sarr und Kowald rissen immer wieder Löcher in die Deckung der „Husaren“. Und Rohmeyer legte in der 33. Minute nach starker Vorarbeit von Joel Braune zum 2:0 nach. Nur drei Minuten später erhöhte Neuzugang Marc Tietgens nach einer Ecke von Jesse Wieczorek per Kopfball auf 3:0. Kurz vor dem Pausenpfiff belohnte sich Kowald nach einem Konter für seine starke Leistung mit dem Tor zur 4:0-Vorentscheidung. Grohn hatte bis dahin vorn nichts und hinten wenig zu bieten.

In der zweiten Halbzeit nahm Weyhe etwas den Fuß vom Gas. Wohl auch notgedrungen, weil die Kräfte für das stetige Anlaufen nicht mehr so vorhanden waren. Aber Chancen gab es dennoch – und reichlich. So hätte Rohmeyer mindestens noch zwei weitere Treffer erzielen können (58./66.), aber der Pfosten und eine schlechte Schusstechnik verhinderten dies. Und auch Kollege Tietgens, kurzfristig aus Buntentor gekommen, hatte kein Glück (75./Latte).

Die Grohner hatten nun etwas mehr vom Spiel und verkürzten in der 80. Minute durch einen Volleyschuss von Jannis Kurkiewicz auf 1:4. Aber Kowald war es vorbehalten, für den 5:1-Schlusspunkt (82.) zu sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Brinkumer Sieg im „Schlittschuhwettkampf“

Brinkumer Sieg im „Schlittschuhwettkampf“

Brinkumer Sieg im „Schlittschuhwettkampf“
Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
Becker macht es noch einmal für zwei Jahre

Becker macht es noch einmal für zwei Jahre

Becker macht es noch einmal für zwei Jahre
Rico Volkmann auf Abwegen

Rico Volkmann auf Abwegen

Rico Volkmann auf Abwegen

Kommentare