37-Jähriger bleibt – auch ohne festen Co-Trainer

Mario Mohrland lässt Barnstorf nicht im Stich

+
Mario Mohrland bleibt Trainer des Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz.

Barnstorf - Die wichtigste Entscheidung in der Trainerfrage beim Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz ist gefallen: Mario Mohrland wird das Teram auch weiterhin als Chef betreuen.

Einen von ihm erwünschten festen Co-Trainer wird es jedoch zunächst nicht geben. „Das ist zwar nicht schön, aber ich werde den Verein jetzt nicht hängenlassen. Mir wurde zugesagt, dass ich bei der Trainingsarbeit dennoch ab und an Unterstützung bekommen werde. Darauf vertrauen ich jetzt“, meinte der 37-Jährige, der jetzt in seine zweite Saison als Trainer geht. Der Kader der HSG ist zwar eigentlich komplett, „aber wenn sich noch die Möglichkeit ergibt, einen weiteren Rückraumspieler zu verpflichten, dann würde ich nicht nein sagen“, so Mohrland.

töb

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Ecke, Kopfball, Tor – und das auf beiden Seiten

Ecke, Kopfball, Tor – und das auf beiden Seiten

Kommentare