37-Jähriger bleibt – auch ohne festen Co-Trainer

Mario Mohrland lässt Barnstorf nicht im Stich

+
Mario Mohrland bleibt Trainer des Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz.

Barnstorf - Die wichtigste Entscheidung in der Trainerfrage beim Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz ist gefallen: Mario Mohrland wird das Teram auch weiterhin als Chef betreuen.

Einen von ihm erwünschten festen Co-Trainer wird es jedoch zunächst nicht geben. „Das ist zwar nicht schön, aber ich werde den Verein jetzt nicht hängenlassen. Mir wurde zugesagt, dass ich bei der Trainingsarbeit dennoch ab und an Unterstützung bekommen werde. Darauf vertrauen ich jetzt“, meinte der 37-Jährige, der jetzt in seine zweite Saison als Trainer geht. Der Kader der HSG ist zwar eigentlich komplett, „aber wenn sich noch die Möglichkeit ergibt, einen weiteren Rückraumspieler zu verpflichten, dann würde ich nicht nein sagen“, so Mohrland.

töb

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare