32-Jähriger vom RV Wagenfeld freut sich über höchste Auszeichnung im deutschen Reitsport / Vermehrte Auslands-Starts

Gießelmann erhält das Goldene Reitabzeichen

+
Gleich doppelt ausgezeichnet: Jan-Dirk Gießelmann (r.) erhielt in der Verdener Niedersachsenhalle das Goldene Reitabzeichen. Sein Pferd Real Dancer wurde durch den Vorsitzenden des Hannoveraner Verbandes Manfred Schaefer (l.) und Zuchtleiter sowie Geschäftsführer Dr. Werner Schade (2.v.l.) mit dem Namenszusatz „FRH“ ausgezeichnet. Das freut auch Heinrich Gießelmann.

Verden/Barver - Dem Dressurreiter Jan-Dirk Gießelmann aus Barver wurde jetzt vor großer Kulisse bei der Hannoveraner Privathengstschau in der Verdener Niedersachsenhalle das Goldene Reitabzeichen verliehen. Für die höchste Auszeichnung im deutschen Reitsport sind mindestens zehn Siege in Prüfungen der schweren Klasse nachzuweisen. Der für den RV Wagenfeld startende, selbstständige Pferdwirtschaftsmeister hatte die Voraussetzungen schon vor längerer Zeit erfüllt, war dann aber aufgrund eines Reitunfalls mehrere Monate ausgefallen, so dass er die Auszeichnung erst jetzt entgegen nehmen konnte.

Als Sohn einer mit dem „Pferdevirus“-infizierten Familie sitzt der heute 32-Jährige schon von Kindesbeinen an im Sattel. Nach dem Abitur entschied sich Jan-Dirk Gießelmann, Berufsreiter zu werden. Einen Großteil der Erfolge für das Goldene Reitabzeichen hat er mit seinem aktuellen Spitzenpferd Real Dancer erritten. Beide haben sich in den vergangenen Jahren beständig erfolgreich gezeigt. Sie überzeugten im Finale des Nürnberger Burg-Pokals, sammelten Grand-Prix-Platzierungen.

Zum Goldenen Reitabzeichen trugen aber auch weitere Vierbeiner bei. Mit Platini konnte Jan-Dirk Gießelmann in der Altersklasse Junioren und Junge Reiter zahlreiche Erfolge bis hin zu hohen Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften und auf internationalen Turnieren erreichen. Alle an der Auszeichnung beteiligten Pferde kamen als Fohlen auf den Hof der als Züchter und Dressurpferdeausbilder bekannten Familie Gießelmann oder erblickten dort sogar das Licht der Welt. „Das Goldene Reitabzeichen mit selbst ausgebildeten Pferden zu erreichen, ist schon etwas Besonderes“, freut sich Jan-Dirk Gießelmann.

Die Ehrungen waren mit dem Goldenen Reitabzeichen in Verden aber noch nicht zu Ende. Sein Pferd Real Dancer wurde vom Hannoveraner Verband der Namenszusatz „FRH“ verliehen. Mit dem begehrten Prädikat gehört der zwölfjährige Rubin-Royal-Sohn zum erlesenen Kreis der Top-Pferde, die der Verband über den Verein zur Förderung des Reitsports auf hannoverschen Pferden besonders unter seine Fittiche nimmt. Der Verein setzt sich neben der Förderung der hoch veranlagten Pferde auch für deren Bindung an talentierte Reiter sowie die Beratung und Weitereinwicklung der Paare ein.

Jan-Dirk Gießelmann möchte in der jetzt kommenden Saison vermehrt auch auf internationalen Turnieren im Ausland Fuß fassen. „Das wichtigste ist aber, dass die Pferde fit bleiben und Freude am Sport behalten“, unterstreicht der 32-Jährige.

sor

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare