AS United überrascht beim Turnier

3:0-Finalsieg: Bassum Stadtmeister

Hildegard Holtorf vom „Autohaus Holtorf“ überreichte Pokal und Siegprämie an Bassums Mannschaftskapitän Steffen Bönsch.

Bassum - Der TSV Bassum hat am späten Freitagabend vor 240 Zuschauern das Hallenfußball-Turnier um den „Autohaus-Holtorf-Cup“ gewonnen und darf sich Stadtmeister nennen. Im Finale schlug der Bezirksligist AS United (1. Kreisklasse) nach Toren von Steffen Bönsch, Oliver Meyer und Michael Wiehle mit 3:0.

„Das war eine konzentrierte Leistung meiner Jungs. Es ist nicht immer ganz einfach, gegen unterklassige Teams zu spielen. Aber wenn wir schnell und direkt gespielt haben, dann sahen die Zuschauer schon einen Klassenunterschied“, unterstrich Bassums Trainer Torsten Klein. Auch Dennis Hammer, stellvertretender Spartenleiter beim TSV Bassum, lobte den Sieger: „Die Mannschaft hat gut gespielt und das Turnier verdient gewonnen.“

Im Spiel um Platz drei fertigte Kreisligist TV Neuenkirchen den SV Dimhausen mit 6:0 ab. Ein gut aufgelegter Jan Hülseberg erzielte gleich fünf Treffer.

Acht Mannschaften spielten in zwei Gruppen gegeneinander. Kreisligist und Cupverteidiger TSV Bramstedt schied als Dritter der Gruppe A genauso aus wie der punktlose Kreisliga-Aufsteiger TVE Nordwohlde in der Gruppe B.

Im ersten Halbfinale verlor der SV Dimhausen beim 2:5 gegen das Überraschungsteam AS United die Nerven. So zeigte Schiedsrichter Justin Gabriel MacDonald (TSV Bassum) nach einem Wortgefecht Dimhausens Joachim Macho die Rote Karte. Außerdem handelte sich Jannes Schorling eine Zeitstrafe ein.

Im zweiten Halbfinale bezwang der TSV Bassum den TV Neuenkirchen nach Treffern von Oliver Meyer, Alexander Pestkowski und Michael Wiehle mit 3:1.

Zum besten Torwart wurde Lars Schumacher vom SV Dimhausen gewählt. „Lars hat absolut verdient diese Auszeichnung bekommen, er hat ein starkes Turnier gespielt“, lobte Hammer den Schlussmann. Bester Torschütze war Jan Hülseberg (TV Neuenkirchen) mit sechs „Buden“. Auf fünf Tore kam Michael Wiehle (TSV Bassum). Die Auszeichnung bester Spieler mussten sich Arne Bäker und Andy Pielmeyer (beide AS United) teilen, denn sie bekamen gleich viele Stimmen. 

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Meistgelesene Artikel

Ferent fordert vor Kellerduell: „Wir müssen Leistung bringen“

Ferent fordert vor Kellerduell: „Wir müssen Leistung bringen“

Duo vertraut sich blind: Unterwegs mit zwei Profi-Handball-Schiris

Duo vertraut sich blind: Unterwegs mit zwei Profi-Handball-Schiris

Stuhr greift nach Pause wieder an

Stuhr greift nach Pause wieder an

Ein Sturm von Frühling

Ein Sturm von Frühling

Kommentare