18-jähriger Siedenburger entscheidet R1-Kategorie bei Ostsee-Rallye für sich

Nico Knacker trotz zweier Plattfüße erfolgreich

+
Eingespieltes und erfolgreiches Team: Rallye-Fahrer Nico Knacker (r.) und Beifahrerin Nicole Holzer freuten sich über den Sieg in der R1-Kategorie bei der Ostsee-Rallye in Grömitz.

Siedenburg - Der zweite Platz in der Gesamtwertung der Citroën Racing Trophy ist für ihn in diesem Jahr drin. Die einzige Bedingung: „Wenn bei der Rallye Baden-Württemberg Anfang Oktober alles gut läuft“, sagt Nico Knacker. Der 18-Jährige aus Siedenburg ist zuversichtlich: Denn am vergangenen Wochenende fuhr er in seinem Citroen DS3 R1 den Sieg in der R1-Kategorie bei der Ostsee-Rallye in Grömitz ein.

Auf zwölf Wertungsprüfungen legte der Rallye-Youngster zusammen mit seiner Beifahrerin Nicole Holzer auf 130 Kilometern eine grandiose Leistung hin. Beide meisterten die Prüfungen auch unter widrigen Bedingungen, denn die Kombination aus Sonnenschein und Niederschlag sorgte für rutschige Strecken.

Dadurch handelte sich das Duo Knacker/Holzer prompt einen Platten ein, dessen Wechsel Zeit kostete. Mit einer Mischbereifung war das Team anschließend unterwegs und ging dennoch in Führung. Dann aber folgte ein weiterer Plattfuß: „Auf der vierten Wertungsprüfung mussten wir mit einem Regenreifen auf der Vorder- und einem auf der Hinterachse fahren, da die Zeit zum Tauschen etwas knapp war“, berichtet Nico Knacker. Das Glück indes war ihm hold: Denn dank strömenden Regens fuhr er mit seiner Reifenkombination die zweitbeste Zeit ein und holte sich die Führung zurück. Schließlich entschied er sechs der zwölf Wertungsprüfungen für sich.

„Ich hätte niemals damit gerechnet, gleich in meiner ersten Saison um Siege in der Citroën Racing Trophy 2015 zu kämpfen“, freut sich Nico Knacker über den Erfolg an der Ostsee. „Das klappt richtig gut“, sagt der Siedenburger über das Zusammenspiel mit seiner 17-jährigen Beifahrerin Nicole Holzer, mit der er jetzt zum vierten Mal auf die Strecke ging. Beide sind mittlerweile ein eingespieltes Team. Und freuen sich auf die nächste Herausforderung, die sie ebenfalls gemeinsam angehen wollen: die Rallye Baden-Württemberg, die am 9. und 10. Oktober rund um Heidenheim stattfinden wird.

ine

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare