Landesligist Melchiorshausen schlägt 1. FC Burg mit 4:1 / Zweimal Kevin Nienstermann

13 Familien-Pizzen als Belohnung für perfekten Start

Sein 35-Meter-Schuss passte: Lucas Heinmann erzielte das Melchiorshauser Tor zum 1:1.
+
Sein 35-Meter-Schuss passte: Lucas Heinmann erzielte das Melchiorshauser Tor zum 1:1.

Melchiorshausen – Wer sich schon einmal eine Familien-Pizza ins Haus hat bringen lassen, der weiß, dass davon mindestens drei Personen recht satt werden können. Eine Fußball-Mannschaft mit Spielern, Trainern und Betreuern kommt schon mal auf 25 Leute. Soll heißen: Um alle satt zu bekommen, müsste der Lieferservice rund zehn Pizzen anliefern.

Und was hat das jetzt mit dem TSV Melchiorshausen zu tun? Viel, denn nach dem 4:1 (1:1) zum Start der Fußball-Landesliga gegen den 1. FC Burg orderten die Blau-Weißen just eben diese zehn Teig-Köstlichkeiten, um den Sieg kulinarisch zu feiern. Aber junge Leute können nach einer Anstrengung offenbar noch mehr verputzen. „Wir mussten sogar noch drei Stück nachbestellen“, schmunzelte Trainer Lars Behrens.

Nicht nur der tolle Appetit freute den Coach, sondern auch das Auftaktspiel seiner Mannschaft: „Besonders in der zweiten Halbzeit hatten wir am Ende noch etwas zuzusetzen. Das hat mich gefreut.“

Vor der Pause war es auf dem Sportplatz an der B 6 nicht gerade eine Galavorstellung der beiden Teams. „Da haben doch ziemlich die Abwehrreihen dominiert“, fand Behrens. Nach einem zunächst verschossenen Handelfmeter (15.) sorgte Julian Kubicek dann in der 18. Minute für das 1:0 der Gäste. Melchiorshausen reagierte jedoch zügig. In der 27. Minute fasste sich Lucas Heinemann aus 35 Metern ein Herz und überwand den offenbar verdutzten Burger Torhüter zum 1:1.

Nach der Pause verdienten sich die Gastgeber dann den Sieg. In der 63. Minute gelang Dominik Resow nach Vorarbeit von Kevin Nienstermann das 2:1. Und danach war der Passgeber selbst zweimal dran. Nach Heinemann-Zuspiel netzte der Stürmer in der 74. Minute zum 3:1, und acht Minuten danach machte er im Nachsetzen mit dem 4:1 den Deckel drauf – ehe es dann an das „große Fressen“ ging.  töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Dem Handball droht eine Absagen-Flut

Dem Handball droht eine Absagen-Flut

Dem Handball droht eine Absagen-Flut
Erst der Armbruch, dann das Tor

Erst der Armbruch, dann das Tor

Erst der Armbruch, dann das Tor
Heemann erzielt im Krimi 26:25-Siegtor

Heemann erzielt im Krimi 26:25-Siegtor

Heemann erzielt im Krimi 26:25-Siegtor
„Ich lebe für die Turniere“

„Ich lebe für die Turniere“

„Ich lebe für die Turniere“

Kommentare