„Der Schiedsrichter lag sich hier mit jedem in den Armen“

0:5-Klatsche – Brinkum fühlt sich total verpfiffen

Kein schöner Abend für Niklas Frank: Der BSV-Keeper parierte einen Strafstoß, wurde aber zurückgepfiffen. ·
+
Kein schöner Abend für Niklas Frank: Der BSV-Keeper parierte einen Strafstoß, wurde aber zurückgepfiffen. ·

Kreis-Diepholz - BREMERHAVEN · Frank Thinius war bedient, der Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Brinkumer SV war gestern Abend sogar richtig bedient.

„Ich habe in dieser Saison noch nicht über den Schiedsrichter geschimpft, heute geht es nicht anders“, echauffierte sich Thinius nach der 0:5 (0:2)-Klatsche beim FC Sparta Bremerhaven: „Der Schiedsrichter war hier mit jedem per Du, lag sich vor dem Spiel mit jedem in den Armen. Es ist nicht schön, wenn man dann so verpfiffen wird.“

Dass sich Gastgeber und Unparteiischer gut kennen, ist keine Überraschung: Hidir Emen pfeift für den OSC Bremerhaven. „So eine Ansetzung in der Bremen-Liga geht doch gar nicht“, meinte Thinius.

In der 13. Minute hatte es den ersten Aufreger gegeben. Nach einem „Wembley“-Freistoß von Sebastian Kurkiwitz entschied der Schiedsrichter auf Tor. „Der Ball war nicht drin“, ärgerte sich Thinius. Dass sich sein Team kurz vor der Pause noch das 0:2 von Nikolai Galvas gefangen hatte, fand der Coach allerdings korrekt: „Das Ergebnis war in Ordnung.“

Nach der Pause wollte der BSV die große Aufholjagd starten, wurde aber durch Dennis Schäfers 3:0 jäh gestoppt (71.). Acht Minuten später waren die Gastgeber dann endgültig geschlagen und stocksauer: Keeper Niklas Frank hatte den Strafstoß von Tarek Chaban toll pariert, sich dabei aber angeblich zu früh bewegt. Die zweite Chance ließ sich Chaban nicht entgehen. Per Konter erhöhte Da Graca Lopez sogar noch auf 5:0 (83.).

Für die Gäste war es das Ende einer tollen Serie von elf Spielen ohne Niederlage. „Jetzt muss ich die Jungs erst einmal wieder auf die Beine kriegen“, meinte Thinius nach der höchsten Saisonpleite. Viel Zeit bleibt ihm nicht. Schon am Samstag geht’s beim OSC Bremerhaven weiter – pikanterweise dem Verein von Schiri Emen. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Fotostrecke: Werder schlägt Freiburg denkbar knapp

Meistgelesene Artikel

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

Kruse schließt entstandene Abwehrlücke

Kruse schließt entstandene Abwehrlücke

Kommentare