Beim DEL2-Auswärtsspiel in Kassel

Prügel ohne Ende bei 5:2-Erfolg der Fishtown Pinguins

Kassel / Bremerhaven - Das hat nicht mehr viel mit Eishockey zu tun! Die Bremerhavener Fishtown Pinguins gewinnen zwar klar mit 5:2 (0:1, 2:0, 3:1) bei den Huskies in Kassel, das Spiel endet aber in einer Prügelorgie und einem Teilausfall des Lichtes.

In der Kasseler Eissporthalle kam es am Sonntag zum Spitzenspiel der DEL 2. Der Tabellenführer aus Bremerhaven war zu Gast und lag im ersten Drittel erst einmal hinten (0:1). Doch dann besann sich das Team von Trainer Benoit Doucet auf seine Konterstärke, drehte die Partie und gewann am Ende mit 5:2. Gabe Guentzel, Brock Hooton, Patrick Klöpper (2) und Björn Bombis erzielten die Tore für die Pinguins, die weiterhin die Tabelle anführen. Doch das alles war angesichts der zahlreichen Schlägereien auf dem Eis nur Nebensache.  

Los ging es laut der HNA in Kassel mit einem Boxkampf von Carter Proft (Huskies) gegen Gabe Guenzel (Pinguins). Den beiden Akteuren brannten die Sicherungen durch, weil ein Huskies-Angreifer Bremerhavens Goalie Jerry Kuhn erst umfuhr und dabei gegen den Torpfosten checkte. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie eigentlich bereits entschieden. Die Gäste von der Nordsee führten mit 5:2. 

Nach diesem Zwischenfall war ein normales Eishockey-Spiel nicht mehr möglich. Nach jedem Bully flogen die Handschuhe, Helme und Fäuste durch die Eissporthalle. In Strafen durch die Schiedsrichter Marc Iwert und Eugen Schmidt lautete das Resultat: acht Zehn-Minuten-Strafen, zwei Spielerdauerdisziplinarstrafen, zwei Matchstrafen und insgesamt 254 Strafminuten! Boxkampf statt Eishockey sorgte zudem dafür, dass das Spiel kein Ende fand. Auch bei der Beleuchtung brannte die Sicherung durch. Es dauerte 30 Minuten, um die letzte Spielminute zu beenden. Erst weit nach 20 Uhr waren die Partie und die Schlägereien beendet.

Eine genaue Statistik über die Strafminuten gibt es hier.

Tore: 1:0 (4:20) Pimm (Valenti - 5:4), 1:1 (20:52) Guentzel (Dronia, Owens), 1:2 (37:51) Houton (Penalty), 1:3 (41:15) Klöpper (McPherson, Teljukin), 1:4 (44:26) Bombis (Owens, Dronia), 2:4 (50:00) Stephan (Carciola), 2:5 (58:58) Klöpper. pfa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Kommentare