Ressortarchiv: Lokalsport

Stemmens Duo wird bei den niedersächsischen Titelkämpfen im „eFootball“ zum Trio

Stemmens Duo wird bei den niedersächsischen Titelkämpfen im „eFootball“ zum Trio

Im Homeoffice wird Samstag der niedersächsische Meister im „eFootball“ ermittelt. Mit dabei ist auch der TV Stemmen, der jedoch im Vorfeld aufgrund einer Spielmodus-Änderung umdisponieren musste.
Stemmens Duo wird bei den niedersächsischen Titelkämpfen im „eFootball“ zum Trio
„Ich kann mich heute nicht multivieren“

„Ich kann mich heute nicht multivieren“

Verden – Waldlauf mit der Mannschaft oder Schwimmbad? Testspiel am Sonntag oder doch lieber mit den Kumpels am Samstagabend grillen? Krafttraining oder kuschelig mit der Freundin auf dem Sofa? Nicht nur im Fußball fällt kaum etwas so schwer wie die Saisonvorbereitung. Und die steht definitiv an – wann immer auch die Corona-Pandemie den Amateursport aus ihrer Umklammerung loslassen wird.
„Ich kann mich heute nicht multivieren“
Krüger nun Cheftrainer, Gräser als Co

Krüger nun Cheftrainer, Gräser als Co

Riede – Es war eigentlich als Übergangslösung beim Fußball-Bezirksligisten MTV Riede gedacht, als Nils Krüger und Uwe Gräser nach dem doch überraschenden Ausstieg von Stephan Bierstedt-Bruhn Ende August 2020 die Verantwortung als Trainer übernahmen. Seit gestern steht fest: Beide werden auch zukünftig die sportlichen Geschicke bei den Blau-Weißen bestimmen. Während Gräser weiterhin als sportlichen Leiter sowie Co-Trainer fungieren wird, schlüpft Nils Krüger jetzt offiziell in die Rolle des Head Coach, des Cheftrainers.
Krüger nun Cheftrainer, Gräser als Co
Steven Müller-Rautenberg war beim Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen bisher vom Verletzungspech verfolgt

Steven Müller-Rautenberg war beim Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen bisher vom Verletzungspech verfolgt

Steven Müller-Rautenberg wechselte im August 2019 vom damaligen Fußball-Oberligisten SV Atlas Delmenhorst zum VfL Wildeshausen. Seitdem absolvierte der Flügelstürmer aber nur sieben Landesliga-Einsätze, weil er immer wieder verletzt war.
Steven Müller-Rautenberg war beim Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen bisher vom Verletzungspech verfolgt
Oytens Drittliga-Saison soll eingestampft werden

Oytens Drittliga-Saison soll eingestampft werden

Oytens Drittliga-Saison soll eingestampft werden
Und noch ein Jahr: Bischoff bleibt TSV Bassen treu

Und noch ein Jahr: Bischoff bleibt TSV Bassen treu

Bassen – Auch die sportliche Leitung des Fußball-Bezirksligisten TSV Bassen hat jetzt den Vertrag mit ihrem „Trainer-Dino“ Uwe Bischoff (seit dem 1. Juli 2016) verlängert. Der Cheftrainer der 1. Herren geht somit im Sommer 2021 in seine sechste Saison als Verantwortlicher des derzeitigen Tabellenzweiten der Staffel 1 in der Bezirksliga 3 Lüneburg.
Und noch ein Jahr: Bischoff bleibt TSV Bassen treu
Aktuelles Sportstudio aus Rotenburg: Grindel spricht über die Ultras in den Stadien

Aktuelles Sportstudio aus Rotenburg: Grindel spricht über die Ultras in den Stadien

Aktuelles Sportstudio aus Rotenburg: Grindel spricht über die Ultras in den Stadien
Auf Werder wartet anspruchsvoller Doppelpack

Auf Werder wartet anspruchsvoller Doppelpack

Bremen – Nach dem unglücklichen 0:3-Jahresauftakt beim TTC Neu-Ulm wartet auf Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen nun ein durchaus anspruchsvoller Doppelpack: Am Freitag versuchen die Hanseaten ab 19.00 Uhr bei Rekordmeister Borussia Düsseldorf ihr Glück, und Sonntag gastiert um 15.00 Uhr Tabellennachbar TTC Fulda-Maberzell in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle. Beides Gegner, an die der SVW keine guten Erinnerungen haben dürfte. In Fulda kassierten die Grün-Weißen ein bitteres 2:3, und gegen Düsseldorf war beim 0:3 selbst an eigenen Tischen überhaupt kein Kraut gewachsen. Drohen also zwei weitere Niederlagen und ein Abrutschen auf Rang zehn?
Auf Werder wartet anspruchsvoller Doppelpack
Ole Scharf wieder zum TuS Sudweyhe

Ole Scharf wieder zum TuS Sudweyhe

Sudweyhe – Training und Spielbetrieb bei den Amateur-Fußballern ruhen zwar momentan, aber dennoch sind die Vereine nicht untätig. Das gilt auch für den Bezirksligisten TuS Sudweyhe hinsichtlich der Kaderplanung für die kommende Saison. Und da kann Trainer Benjamin Jacobeit schon jetzt einen Neuzugang für die nächste Spielzeit vermelden.
Ole Scharf wieder zum TuS Sudweyhe
Tatendrang auf der Tartanbahn

Tatendrang auf der Tartanbahn

Erichshof – Sie kann trainieren – immerhin. Wenn auch nur in einer Zweiergruppe plus Coach. Sich zu bewegen und auszupowern (und das derzeit viermal pro Woche), tut Fenja Schäfer einfach gut. Die 18-jährige Sprint-Spezialistin ist nach ihrem Wechsel vom FTSV Jahn Brinkum zum Bremer Leichtathletik Team (BLT) voller Tatendrang. Und diese Energie und das Durchhaltevermögen wird sie auch brauchen, denn Wettkämpfe stehen vorerst nicht auf dem Programm. Training, Training, Training – so sehen wegen der Corona-Pandemie die kommenden, eher eintönigen Monate aus. „Die Hallensaison fällt leider komplett flach, deshalb werden wir im Training auch mal ein bisschen gegeneinander laufen, um Spannung reinzubekommen“, sagt Schäfer.
Tatendrang auf der Tartanbahn
Pressekonferenz im Schneidersitz

Pressekonferenz im Schneidersitz

Pressekonferenz im Schneidersitz
Dressur: Die Beerdigung des Zylinders

Dressur: Die Beerdigung des Zylinders

Verden – Seit Anfang des Jahres 2021 gilt im Reitsport für alle deutschen Dressurreiterinnen und Dressurreiter die Helm- oder auch Kappenpflicht (wir berichteten). Damit müssen bis auf die Voltigierer und Westernreiter alle Pferdesportler einen Helm oder eine Kappe tragen. Helm oder Kappe lösen bei den Dressurreitern aus Sicherheitsgründen den traditionellen Zylinder ab. Das hat im Kreis der Aktiven zu viel Kritik, aber auch Zustimmung geführt.
Dressur: Die Beerdigung des Zylinders

Weitaus weniger Zeitdruck in den Bezirksligen

Landkreis – Das ist doch mal was Positives inmitten der Corona-Zwangspause: Die Saisonfortsetzung in den zehn Bezirksligen bereitet dem Spielausschuss im Fußball-Bezirk Hannover weit weniger Kopfzerbrechen als die Lage in den zwei Landesligen. Denn während in der Landesliga Nord mit dem TSV Wetschen und dem TuS Sulingen bisher nur fünf oder sechs Partien über die Bühne gehen konnten, haben die Bezirksligisten schon neun Begegnungen hinter sich – darunter auch fast alle Teams aus dem Kreis Diepholz in den Staffeln 1 und 2 (bis auf den FC Sulingen und den TuS Wagenfeld mit acht). „In der Vorrunde sind also nur noch fünf Spiele zu bestreiten“, schilderte Spielausschuss-Chef Thorsten Schuschel am Mittwochabend während des als Online-Konferenz abgehaltenen Staffeltags. Er stellte den Clubs zwei Alternativen eines Wiederbeginns vor, der allerdings wohl erst im April möglich sein dürfte.
Weitaus weniger Zeitdruck in den Bezirksligen
Tim Lemke führt Brettorfs Faustballerinnen zur DM

Tim Lemke führt Brettorfs Faustballerinnen zur DM

Die Faustballerinnen des TV Brettorf sind nicht mehr länger auf sich allein gestellt. Tim Lemke hat den vakanten Trainerposten übernommen. Sein Engagement ist bis zur Heim-DM am 14. und 15. August dieses Jahres angelegt.
Tim Lemke führt Brettorfs Faustballerinnen zur DM
Thomas Schuetzmann und Maik Haverkamp setzen ihre Arbeit bei den Handballern des  TV Neerstedt II fort

Thomas Schuetzmann und Maik Haverkamp setzen ihre Arbeit bei den Handballern des TV Neerstedt II fort

Thomas Schuetzmann und Maik Haverkamp setzen ihre Arbeit bei den Handballern des TV Neerstedt II fort
Basketballerinnen der Avides Hurricanes müssen weiter pausieren

Basketballerinnen der Avides Hurricanes müssen weiter pausieren

Basketballerinnen der Avides Hurricanes müssen weiter pausieren
Wortmann & Co: App als Motivation

Wortmann & Co: App als Motivation

Wortmann & Co: App als Motivation
Hainke zieht’s zum TSV Wetschen

Hainke zieht’s zum TSV Wetschen

Wetschen – Das Personalkarussell beim Fußball-Landesligisten TSV Wetschen dreht sich weiter. Nach Ricardo Tenti vom TuS Wagenfeld verpflichtete der Aufsteiger für die kommende Saison Offensivmann Christoph Hainke. Der 24-Jährige ist vorn variabel einsetzbar, kommt vom Kreisliga-Spitzenreiter Barnstorfer SV und hat in acht Meisterschaftsbegegnungen neun Tore erzielt. Davor spielte er beim Bezirksligisten SC Twistringen und stellte auch dort seine Torgefährlichkeit unter Beweis. Wetschens Trainer Oliver Marcordes nennt Stärken von Hainke: „Er hat ein unheimliches Tempo, marschiert 90 Minuten lang, ist torgefährlich und zweikampfstark. Er hat sich gut entwickelt. Ich hatte immer einen guten Draht zu ihm.“ Der 40-jährige B-Lizenz-Inhaber hatte den Stürmer bereits bei seinem früheren Engagement beim Barnstorfer SV unter seinen Fittichen: „Sein Talent habe ich schon damals erkannt.“
Hainke zieht’s zum TSV Wetschen
Wenn Lewandowski in der Startef fehlt. . .

Wenn Lewandowski in der Startef fehlt. . .

Für Informatiker Michael Preuß ist kein Arbeitstag wie der andere: Mal hat der Informatiker in Diensten des DFB Bereitschaftsdienste für Bundesliga-Spiele, mal muss er sich nach Niederlagen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft um E-Mails verärgerter Fans kümmern, mal hilft er Ehrenamtlichen oder Nachwuchskickern, dass alles für den Online-Spielbericht abläuft. Das alles erledigt der 52-Jährige inzwischen alles aus seinem Homeoffice bei Barnstorf im Kreis Diepholz.
Wenn Lewandowski in der Startef fehlt. . .
Klenke/Brandt: Ein Duo bleibt in Fahrt

Klenke/Brandt: Ein Duo bleibt in Fahrt

Sie spielten zusammen für die SG Achim/Baden in 2. Handball-Bundesliga: Jens Klenke und Matthias Brandt - damals wie heute Verbündete. Sie blicken zurück auf ihre Erfolge und erzählen von jetzigen gemeinsamen Radtouren.
Klenke/Brandt: Ein Duo bleibt in Fahrt
Der Jugendbereich bricht weg

Der Jugendbereich bricht weg

Rotenburg – Stefan Amberger sitzt nahezu jedes Wochenende gebannt vor dem Fernseher. Er verfolgt aktuell die Playoffs der National Football League (NFL) aus den USA ganz genau. „Wann immer es die Zeit zulässt, schaue ich die Spiele an“, sagt er. Dabei wird ihm dann vor dem Bildschirm immer wieder vor Augen gehalten, auf was er verzichten muss. Amberger ist Coach der Footballer von Northern United. Im Gegensatz zu den Profis wartet er mit seinem Rotenburger Team seit fast eineinhalb Jahren auf eine Partie. Die lange Spielpause sorgt für Konsequenzen – vor allem in der Jugend sieht es düster aus.
Der Jugendbereich bricht weg
Sportplatz-Rätsel – wo bin ich?

Sportplatz-Rätsel – wo bin ich?

Nächster Teil unseres Sportplatz-Rätsels „Wo bin ich?“ –wer weiß, wo dieser Zaun zu finden ist? Letztes Mal waren wir zu Gast beim TV Stemmen (kleines Bild).
Sportplatz-Rätsel – wo bin ich?
Landesliga: Drei Modelle eines Wiederbeginns

Landesliga: Drei Modelle eines Wiederbeginns

Sulingen/Wetschen – Die zugeschalteten Offiziellen der Landesligisten aus dem Bezirk Hannover zeigten sich gestern Abend während der Videokonferenz realistisch: Vor April dürften wegen der Coronakrise wohl keine Punktspiele möglich sein. „Im Februar wird definitiv nichts stattfinden, im März wahrscheinlich auch noch nicht“, brachte es Thorsten Schuschel als Vorsitzender des Bezirks-Spielausschusses auf den Punkt. Für den Fall, dass aber doch noch irgendwann bis zum Sommer der Ball rollen darf, hatten er und seine Ausschuss-Kollegen drei Varianten vorbereitet, die sie den Club-Vertretern während dieses virtuellen Staffeltags vorstellten. „Wir wollen heute Abend aber erst einmal nur Perspektiven bieten“, stellte Schuschel klar, dass es noch nicht um eine Abstimmung gehen sollte. Die Teams sollten die Möglichkeiten intern erörtern, ein Meinungsbild will der Bezirk später abfragen – nicht vor der nächsten Sitzung dieser Art, die für den 26. Januar angesetzt ist.
Landesliga: Drei Modelle eines Wiederbeginns
Handball-Oberligist TV Neerstedt verlängert mit Cordula Schröder-Brockshus und Andrej Kunz

Handball-Oberligist TV Neerstedt verlängert mit Cordula Schröder-Brockshus und Andrej Kunz

Die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt werden auch in der kommenden Saison von Cordula Schröder-Brockshus und Andrej Kunz trainiert. Beide einigten sich am Montag während einer Videokonferenz mit dem Vereinsvorstand auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.
Handball-Oberligist TV Neerstedt verlängert mit Cordula Schröder-Brockshus und Andrej Kunz
Sottrums Fußballer starten Spendenlauf

Sottrums Fußballer starten Spendenlauf

Sottrum – Ja, wo laufen sie denn? Das „Wo“ ist eigentlich relativ egal. Wie viel laufen sie denn ist entscheidend: In der Corona-Auszeit haben sich die Bezirksliga-Fußballer des TV Sottrum eine besondere Challenge ausgedacht – und die soll sie nicht nur fit halten, mit der wollen die Mannen von Coach Darisz Sztorc gleichzeitig Gutes tun. Es ist ein Spendenlauf – in Kooperation mit der Pferdeklinik Barkhof.
Sottrums Fußballer starten Spendenlauf
Tennis auf dem Supermarkt-Parkplatz

Tennis auf dem Supermarkt-Parkplatz

Visselhövede – Der Nachbar schaut im vergangenen Frühjahr immer wieder mit einem Lachen auf die Straße. „Das ist ja fast wie früher“, sagt er schmunzelnd. Er sieht ein Duell im Fußball-Tennis vor der Tür. Ein Netz ist vom Baum bis zur Mülltonne quer über die Fahrbahn gespannt und es geht rund. Vor Jahren wurde genau an dieser Stelle noch Tennis gegen den Bruder gespielt. Während der Corona-Krise kommen eben alte Dinge wieder groß heraus. Ohne die gewohnten Aktivitäten in den Sportvereinen ist eben Kreativität gefragt.
Tennis auf dem Supermarkt-Parkplatz
Nils Goerdel: Noch zögert er

Nils Goerdel: Noch zögert er

Etelsen – Normalerweise herrscht bei den Fußball-Klubs im Amateurbereich recht gemächliches Treiben im Monat Januar. Bei den Spielern ist Körperpflege und relaxen angesagt, Vorstand und sportliche Leitung führen maximal organisatorische Gespräche, wappnen sich für das, was in der Rückrunde ansteht. Es herrscht quasi leichter Winterschlaf.
Nils Goerdel: Noch zögert er
Nach Saison-Absage: Vernunft im Korbball-Kosmos

Nach Saison-Absage: Vernunft im Korbball-Kosmos

Die Saison im Korbball (Bundesliga und Niedersachsenliga) fällt aus - durchaus nachvollziehbar, finden die betroffenen Vereine.
Nach Saison-Absage: Vernunft im Korbball-Kosmos
Behrens bleibt Coach beim TSV Melchiorshausen

Behrens bleibt Coach beim TSV Melchiorshausen

Es geht weiter mit den bewährten Kräften: Chefcoach Lars Behrens und sein Co-Trainer Marc Schönthal tragen auch in der kommenden Saison Verantwortung beim Bremer Fußball-Landesligisten TSV Melchiorshausen.
Behrens bleibt Coach beim TSV Melchiorshausen
Regeländerungen im Reitsport treten ab sofort in Kraft

Regeländerungen im Reitsport treten ab sofort in Kraft

Verden – Der Beirat Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) hat vor einiger Zeit im schriftlichen Umlaufverfahren über verschiedene Änderungen der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) abgestimmt. Seit dem 1. Januar 2021 sind die Änderungen bereits in Kraft. Die wichtigsten Änderungen von ihnen hier einmal (ohne Gewähr auf Vollständigkeit) in alphabetischer Reihenfolge.
Regeländerungen im Reitsport treten ab sofort in Kraft
Erst Velkov, nun Osei und Seemann

Erst Velkov, nun Osei und Seemann

Delmenhorst – Im Kader des Fußball-Regionalligisten SV Atlas Delmenhorst ist Bewegung. Bereits Anfang Dezember hatte sich Innenverteidiger Kostadin Velkov (31) aus familiären Gründen beim Aufsteiger verabschiedet, um in seine bulgarische Heimat zurückzukehren (wir berichteten). Nun haben in Torwart Malte Seemann (26) und Angreifer Marvin Osei (30) zwei weitere Akteure ihre Verträge beim Tabellenschlusslicht der Südstaffel aufgelöst.
Erst Velkov, nun Osei und Seemann
DHB setzt 3. Liga bis zum 28. Februar aus

DHB setzt 3. Liga bis zum 28. Februar aus

Oyten – Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs der 3. Liga gerät in immer weitere Ferne. Am Montagabend verkündete der Deutsche Handball-Bund (DHB), dass die Klasse mit den TV Oyten Vampires bis einschließlich Sonntag, 28. Februar, ausgesetzt bleibt. Bisher war der Lockdown offiziell bis zum kommenden Wochenende terminiert. „Die Corona-Pandemie und nach wie vor hohe Infektionszahlen verhindern weiterhin die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Präsidium und Vorstand des Deutschen Handballbundes haben am Sonntag gemeinsam und einstimmig beschlossen, dass das Wettkampfgeschehen in der 3. Liga der Männer und Frauen sowie in der Jugendbundesliga männlich und weiblich bis zum 28. Februar ausgesetzt bleibt“, erklärte der Verband auf seiner Homepage.
DHB setzt 3. Liga bis zum 28. Februar aus
2021: Kein Abendlauf in Sottrum, WM-Challenge in Scheeßel

2021: Kein Abendlauf in Sottrum, WM-Challenge in Scheeßel

Die anhaltende Pandemie und der verlängerte Lockdown sorgen bei Vereinen, Verbänden und Veranstaltern von Sportevents für Kopfzerbrechen. 2021 ist ein unplanbares Jahr.
2021: Kein Abendlauf in Sottrum, WM-Challenge in Scheeßel
Paul Suárez wechselt zum TSV Achim

Paul Suárez wechselt zum TSV Achim

Achim – Natürlich rollt auch beim Fußball-Bezirksligisten TSV Achim der Ball schon längst nicht mehr. Was aber in diesen Zeiten nicht heißt, dass bei den Blau-Weißen keine Bewegung herrscht. So klingelte kürzlich bei Coach Sven Zavelberg das Telefon – am Ende des Gespräches konnte der Übungsleiter in Paul Suárez einen weiteren Spielernamen in seiner Kaderliste notieren.
Paul Suárez wechselt zum TSV Achim
Startberechtigung wirft Fragen auf

Startberechtigung wirft Fragen auf

Sind Reitturniere nur den Profis vorbehalten? Oder darf auch der Nachwuchs an den Start gehen? Bei einigen Eltern im Kreis Verden herrscht hinsichtlich der genauen Vorgehensweise Klärungsbedarf. Daher hat Philipp Baumgart, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Verden, auch Stellung bezogen.
Startberechtigung wirft Fragen auf
Hedda Roggenbuck unterstreicht ihre derzeitige Topform

Hedda Roggenbuck unterstreicht ihre derzeitige Topform

Verden – Beim zweiten „Late-Entry-Turnier“ in diesem Jahr in der Verdener Niedersachsenhalle war erneut Hedda Roggenbuck (RV Aller-Weser) die überragende Teilnehmerin. Sie gewann auf der 18-jährigen Hannoveraner Stute Adti und auf dem 13-jährigen Westfalen Wallach Catwick gleich drei Ein- und Zwei-Sterne-Springprüfungen der Kl. M. Dabei blieb sie jeweils strafpunktfrei in der schnellsten Zeit alle Teilnehmer.
Hedda Roggenbuck unterstreicht ihre derzeitige Topform
Kramer-Trio für Twistringen ein Glücksfall

Kramer-Trio für Twistringen ein Glücksfall

Jens, Lars und Felix Kramer prägen die Tischtennissparte des SC Twistringen. Das Trio kommt auf weit über 1000 Einsätze für den Verein.
Kramer-Trio für Twistringen ein Glücksfall
Sascha Hegerfeld neuer Co-Trainer beim TSV Wetschen

Sascha Hegerfeld neuer Co-Trainer beim TSV Wetschen

Sascha Hegerfeld steigt beim Fußball-Landesligisten TSV Wetschen als Co-Trainer ein. Er folgt damit auf Friedel Holle. Für Chefcoach Oliver Marcordes ist Hegerfeld ein Glücksfall.
Sascha Hegerfeld neuer Co-Trainer beim TSV Wetschen
Als Spöttel den Mauer-Fall verpasste

Als Spöttel den Mauer-Fall verpasste

Er war ein Riesen-Aushängeschild der LG Kreis Verden: Michael Spöttel feierte Deutsche Meistertitel, trug das Nationaltrikot und hält heute noch den Niedersachsenrekord im Marathon. Der 63-jährige Bremer blickt auf seine Karriere zurück.
Als Spöttel den Mauer-Fall verpasste
Corona zwingt Korbball in die Knie

Corona zwingt Korbball in die Knie

Sudweyhe/Heiligenfelde – Für die höchsten Korbball-Spielklassen herrscht nun traurige Gewissheit: Die Saison 2020/21 in der Bundesliga und der Niedersachsenliga, deren Starts wegen der Corona-Pandemie schon mehrmals verschoben worden waren, fallen jetzt ersatzlos aus. Auch die für Mai vorgesehenen Deutschen Meisterschaften beim TuS Sudweyhe hat der Deutsche Turner-Bund (DTB) gestern Nachmittag endgültig abgesagt.
Corona zwingt Korbball in die Knie
Die Besten der letzten zehn Jahre

Die Besten der letzten zehn Jahre

Rotenburg – Eigentlich wäre es jetzt wieder an der Zeit, die Kandidaten der vier verschiedenen Kategorien für die Sportlerwahl 2020 vorzustellen. Doch die anhaltende Corona-Krise hat die Veranstaltung aus dem Kalender gestrichen. Nur eine handvoll Wettkämpfe, kaum Punkt- und Pokalspiele sind gleichbedeutend damit, dass es 2020 – bis auf ein paar Ausnahmen in den Individualsportarten sowie dem Profisport – keine Titel zu holen gab. Die Pandemie hat den Amateursport seit Mitte März fest im Griff. Durch das „verlorene“ Sportjahr kommt es erstmals in der Geschichte der Rotenburger Sportlerehrung vor, dass es im Februar 2021 – wie sonst seit mehr als 30 Jahren üblich – keine Verleihung der Ehrennadeln der Stadt Rotenburg für besondere sportliche Leistungen gibt. Auch die Sportlerwahl, die in dem Rahmen gleichzeitig in der Pestalozzihalle stattfindet, muss deshalb ausfallen. Doch so ganz soll der Sport nicht von der Bildfläche verdrängt werden. Und so werden erstmals die „Sportler des Jahrzehnts“ gesucht. Dabei sind alle Sieger der vier Kategorien (Sportlerin, Sportler, Mannschaft und Trainer) aus den Jahren 2010 bis 2019 für die besondere Wahl nominiert.
Die Besten der letzten zehn Jahre
Küpker und Schultalbers bauen auf bewährten Kader

Küpker und Schultalbers bauen auf bewährten Kader

Nach teils turbulenten Jahren hat der SC Twistringen offenbar zur Konstanz zurückgefunden: Frühzeitig sagten neben Chefcoach Uwe Küpker und Co-Trainer Michael Schultalbers auch die meisten Spieler des Fußball-Bezirksligisten für die kommende Saison zu.
Küpker und Schultalbers bauen auf bewährten Kader
Winsmann bleibt Bezirks-Boss

Winsmann bleibt Bezirks-Boss

Die Fußballer haben Corona-bedingt Zwangspause, ihre Funktionäre haben gewählt ‒ und dies wegen des digital abgehaltenen Bezirkstags in geheimer Abstimmung. Trotzdem gab es keine Überraschungen: Die Delegierten bestätigten ihren langjährigen Vorsitzenden August-Wilhelm Winsmann sowie dessen Kollegen aus der Führungsriege in ihren Ämtern. Spielausschuss-Vorsitzender Thorsten Schuschel hat nun weitere Aufgaben ‒ als frisch gekürter stellvertretender Vorsitzender.
Winsmann bleibt Bezirks-Boss
Kian Töllner ist Leistungsträger bei Beckelns Fußballern und Harpstedts Handballern

Kian Töllner ist Leistungsträger bei Beckelns Fußballern und Harpstedts Handballern

Kian Töllner ist zweigleisig im Sport unterwegs. Bei den Fußballern der Beckeln Fountains aus der 1. Kreisklasse spielt er im Mittelfeld, beim Handball-Regionsoberligisten Harpstedter TB hütet er das Tor. In beiden Teams gehört der 21-Jährige zu den Leistungsträgern.
Kian Töllner ist Leistungsträger bei Beckelns Fußballern und Harpstedts Handballern
Sicherheit oder Tradition im Reitsport? „Zum Frack gehört ein Zylinder!“

Sicherheit oder Tradition im Reitsport? „Zum Frack gehört ein Zylinder!“

Sicherheit oder Tradition im Reitsport? „Zum Frack gehört ein Zylinder!“
Saisonabbruch im Fußball? Hamburg hat einen Plan ‒ Niedersachsens Kicker müssen darauf noch warten

Saisonabbruch im Fußball? Hamburg hat einen Plan ‒ Niedersachsens Kicker müssen darauf noch warten

Saisonabbruch im Fußball? Hamburg hat einen Plan ‒ Niedersachsens Kicker müssen darauf noch warten
Hannes Roffmann greift wieder zum Badmintonschläger

Hannes Roffmann greift wieder zum Badmintonschläger

Als Elfjähriger hat Hannes Roffmann 1999 zum ersten Mal bei der Sportlerwahl triumphiert. In den 22 Jahren danach ist viel passiert. Er hörte auf mit dem Badminton - und spielt nun wieder. In Hamburg.
Hannes Roffmann greift wieder zum Badmintonschläger
Heinrich „Heini“ Drewes – der Vater der Fußball-Oldies

Heinrich „Heini“ Drewes – der Vater der Fußball-Oldies

Verden – Der NFV-Kreis Verden ist der einzige Kreisverband beim Deutschen Fußballbund, wo es noch einen regelmäßigen Punktspielbetrieb für Ü65-Mannschaften mit Aktiven ab 60 Jahren gibt. Das haben im Jahr 2000 die Nachforschungen des inzwischen verstorbenen Heinrich Drewes vom TSV Brunsbrock beim DFB in Frankfurt ergeben. Daher könnte sich der jeweilige Meister mit etwas Humor auch als „Deutscher Meister“ feiern lassen.
Heinrich „Heini“ Drewes – der Vater der Fußball-Oldies
Erfolgsgeschichte JFK-Cup unterbrochen

Erfolgsgeschichte JFK-Cup unterbrochen

Stolze 17 Jahre bildete der JFK-Cup beim MTV Riede einen tollen Start ins neue Jahr. Die 18. Auflage muss jedoch aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden und soll nun am 8./9. Januar 2022 steigen. Und schon jetzt arbeitet das Orga-Team um Danny Ohliger an weiteren Visionen, um das gewohnte Spektakel immer weiter zu verbessern.
Erfolgsgeschichte JFK-Cup unterbrochen
Gersner: „Die Saison in die Tonne kloppen“

Gersner: „Die Saison in die Tonne kloppen“

Neerstedt – Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) muss umdisponieren. Mit den jüngsten Coronabeschlüssen von Bund und Ländern sind die Planungen, den Spielbetrieb in den Ober- und Verbandsligen im Februar wieder aufzunehmen, hinfällig geworden. „Ich hatte mir schon gedacht, dass dieses Vorhaben aufgrund der Lage nicht aufrechtzuerhalten ist“, sieht sich Tim Gersner, der Vorsitzende des TV Neerstedt, bestätigt.
Gersner: „Die Saison in die Tonne kloppen“