Ressortarchiv: Lokalsport

TuS Syke bildet Spielgemeinschaft mit Bremen

TuS Syke bildet Spielgemeinschaft mit Bremen

Syke – Endlich lockt für die Syker Wasserballer wieder das kühle Nass: Bei der SpVg Laatzen III startet der amtierende Vizemeister heute in seine Bezirksliga-Saison hinein, fungiert allerdings erstmals nicht mehr als TuS Syke, sondern als SG Bremen/Syke II.
TuS Syke bildet Spielgemeinschaft mit Bremen
Seekamp läutet die Wende ein

Seekamp läutet die Wende ein

Oyten – Eine Lebenszeichen sendete am späten Freitagabend der abstiegsbedrohte TV Oyten in der Fußball-Bezirksliga. So überraschte das Team von Coach Axel Sammrey im Heimspiel gegen Landesliga-Absteiger TuSG Ritterhude mit einem 2:2 (0:1) nach einem 0:2-Rückstand. Der Ausgleichstreffer fiel dabei in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Daniel Aritim.
Seekamp läutet die Wende ein
Andreas Müller nimmt die Favoritenrolle an

Andreas Müller nimmt die Favoritenrolle an

Neerstedt – Zwei Niederlagen in Folge und die Punkte aus der zunächst umgewerteten Partie gegen den Wilhemshavener HV II sind auch wieder futsch: Bei den Handballern des TV Neerstedt waren die positiven Nachrichten zuletzt eher dünn gesät. Den kleinen Abwärtstrend will der Verbandsligist aus der Gemeinde Dötlingen an diesem Sonntag, 15.30 Uhr, beim TSV Bremervörde stoppen.
Andreas Müller nimmt die Favoritenrolle an
Pech bleibt Müller-Rautenberg treu

Pech bleibt Müller-Rautenberg treu

Wildeshausen – Unfassbar! Gerade erst hatte sich Steven Müller-Rautenberg von einem doppelten Bänderriss im rechten Sprunggelenk erholt, da hat es den Flügelstürmer des Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen schon wieder erwischt. Durch das Foul von Ivan Buzynnikov bei der 0:1-Niederlage gegen den BV Essen zog sich der 26-Jährige die exakt identische Verletzung erneut zu – zum insgesamt vierten Mal in seiner sportlichen Laufbahn. Damit fällt Müller-Rautenberg wie auch Mittelfeldabräumer Alexander Kupka, der gegen Essen einen Nasenbeinbruch erlitten hatte, für die Auswärtspartie beim VfL Germania Leer aus (Sonntag, 14 Uhr).
Pech bleibt Müller-Rautenberg treu
Ahmet Kuru hat viele Optionen

Ahmet Kuru hat viele Optionen

Rotenburg - Von Matthias Freese. Plötzlich sind diese Stimmen wieder da. Sie singen das so vertraute Lied von den drei weißen Tauben mit dem leicht veränderten Refrain, als Ahmet Kuru bei seinem alten Club Eintracht Braunschweig vorbeischaut. Natürlich haben sie ihn erkannt, der Aufstiegsheld von 2005 muss wie in alten Zeiten Autogramme schreiben. Und dann stimmen die Fans des Fußball-Drittligisten „Kuru, Kuru, Kuru“ an – die Zeile, die einst nach jedem seiner Tore erklungen war. „Es ist schon toll, wieder da zu sein“, meint der 37-Jährige, der die vergangenen Tage in seiner Heimatstadt Rotenburg bei den Eltern verbracht und einen Abstecher nach Braunschweig unternommen hat.
Ahmet Kuru hat viele Optionen
Denell genießt das Vertrauen

Denell genießt das Vertrauen

Bothel - Von Mareike Ludwig. Über den Wechsel der Kapitänsbinde war Sascha Denell „sehr überrascht“. Seitdem Christoph Meinke interimsweise das Traineramt wieder beim Fußball-Kreisligisten TuS Bothel übernommen hat, trägt der 22-jährige Schlussmann die Binde. Was er darüber sagt, wo er seine Mannschaft am Ende der Saison sieht und wie sein Verhältnis zum Torwart-Kollegen Moritz Meyer ist, verrät der Student des Steuerrechts im Interview.
Denell genießt das Vertrauen
„Niemand ist unschlagbar“

„Niemand ist unschlagbar“

Rotenburg – Wie ist es möglich, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen? Diese Frage dürfte sich auch Nils Muche derzeit stellen, schließlich reist der Coach mit seinen Oberliga-Handballern des TuS Rotenburg am Samstag zum TV Cloppenburg. Anwurf ist um 19.30 Uhr.
„Niemand ist unschlagbar“
Nächste hohe Hürde: TV Baden erwartet Sonntag Tabellendritten TuB Bocholt

Nächste hohe Hürde: TV Baden erwartet Sonntag Tabellendritten TuB Bocholt

Da müssen sich Badens Zweitliga-Volleyballer am Sonntag (16 Uhr) erneut mächtig strecken, wenn sie schmackhafte Trauben ernten wollen, stellt sich doch der momentane Tabellendritte TuB Bocholt in der Lahofhalle vor.
Nächste hohe Hürde: TV Baden erwartet Sonntag Tabellendritten TuB Bocholt
Rockahr fällt aus: Wer kann es jetzt im TBU-Sturm richten?

Rockahr fällt aus: Wer kann es jetzt im TBU-Sturm richten?

Uphusen – Das dürfte definitiv ein spannendes Oberliga-Derby werden, wenn der TB Uphusen am Sonntag (14:00 Uhr) in Heeslingen auf den HSC trifft. Das Hinspiel dominierten die Hausherren zwar mit 2:0, doch gerade der letzte Auftritt in Northeim (4:0) dürfte dem Turnerbund eine doch etwas breitere Brust verliehen haben.
Rockahr fällt aus: Wer kann es jetzt im TBU-Sturm richten?
Für HSG Barnstorf/Diepholz zählt im Kellerduell gegen SG Achim/Baden nur ein Sieg

Für HSG Barnstorf/Diepholz zählt im Kellerduell gegen SG Achim/Baden nur ein Sieg

Diepholz - Letztes Heimspiel in diesem Jahr, und es geht gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenverbleib: Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz empfängt am Samstag um 19.30 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamphalle Schlusslicht SG Achim/Baden. „Wir müssen nachlegen“, fordert Barnstorfs Trainer Dag Rieken nach dem 31:30-Erfolg beim SV Beckdorf vom Tabellenzehnten (6:14 Punkte) den nächsten Sieg.
Für HSG Barnstorf/Diepholz zählt im Kellerduell gegen SG Achim/Baden nur ein Sieg
Trio auf der Jagd nach dem Titel in der Bezirksliga

Trio auf der Jagd nach dem Titel in der Bezirksliga

Sulingen/Wetschen/Heiligenfelde - Von Carsten Drösemeyer. In der Fußball-Bezirksliga läuft derzeit alles auf einen Dreikampf zwischen Klassenprimus TSV Wetschen und dem Verfolger-Duo FC Sulingen/SV Heiligenfelde hinaus: Nach 17 Partien führt Wetschen das Feld mit 36 Zählern an, gefolgt vom FC Sulingen (35 Punkte) sowie den Heiligenfeldern, die momentan auf 33 Zähler kommen. Doch wer hat am Ende die Nase vorne? Hier die Stärken und Schwächen des Trios:
Trio auf der Jagd nach dem Titel in der Bezirksliga
Hurricanes haben „Bock“ auf Keltern

Hurricanes haben „Bock“ auf Keltern

Rotenburg - Von Matthias Freese. Zwischen Keltern und Rotenburg liegen nicht nur rund 600 Kilometer, sondern auch sportlich betrachtet Welten. Hier der ungeschlagene und komplett aus Profis bestehende Spitzenreiter der Basketball-Bundesliga der Damen sowie Europokal-Teilnehmer, dort der Zweitligist, der versucht, mit vielen Eigengewächsen und zwei Importspielerinnen die Play-offs zu erreichen. Am Sonntag (15 Uhr) treffen beide Welten aufeinander, erstmals seit dem Abstieg der Avides Hurricanes 2017. Die Rutronik Stars Keltern kommen zwischen zwei internationalen Auftritten in die Pestalozzihalle – zum Achtelfinale im DBBL-Pokal.
Hurricanes haben „Bock“ auf Keltern
SC Sottrum sagt Traditionsturnier ab

SC Sottrum sagt Traditionsturnier ab

Sottrum - Von Matthias Freese. Die Mitteilung ist als Laufzeile in recht kleinen Buchstaben oben auf der Vereins-Homepage zu lesen: „Aus terminlichen Gründen findet dieses Jahr keine Jahresschluss-Open statt. Wir bemühen uns um eine erneute Ausrichtung des Traditionsturnieres“, verkündet der Schach-Club Sottrum in zwei Sätzen. Ausgerechnet im Jahr seines groß gefeierten 60. Geburtstages muss der Verein die 27. Auflage der bundesweit Anklang findenden Veranstaltung ausfallen lassen.
SC Sottrum sagt Traditionsturnier ab
Pia Neuefeind: Zwei Siege zum Geburtstag?

Pia Neuefeind: Zwei Siege zum Geburtstag?

Brettorf/Ahlhorn – Ihren 22. Geburtstag wird Pia Neuefeind größtenteils in der Sporthalle Am Lemsen verbringen. Die Angreiferin muss mit dem Faustball-Erstligisten Ahlhorner SV am ersten Adventssonntag ab 11 Uhr gegen die SG Stern Kaulsdorf und den MTV Wangersen antreten. Zwei Siege wären da sicherlich das passende Geschenk. Zeitgleich hat der TV Brettorf den TV Jahn Schneverdingen und den TK Hannover zu Gast.
Pia Neuefeind: Zwei Siege zum Geburtstag?
Rykenas Ellenbogen macht Probleme

Rykenas Ellenbogen macht Probleme

Brettorf/Ahlhorn – Die Rivalität zwischen den Erstliga-Faustballern des TV Brettorf und Ahlhorner SV war schon mal ausgeprägter. „Vor zehn Jahren, bei den alten Haudegen, war das noch ein bisschen mehr“, bestätigt ASV-Spielertrainer Tim Albrecht. „Das war eine andere Generation. Aber man muss ja auch nicht unbedingt mit dem Messer zwischen den Zähnen rumlaufen“, findet Brettorfs Coach Klaus Tabke. Trotzdem sind beide Teams natürlich besonders motiviert, wenn sie an diesem Freitag, 20 Uhr, in der Brettorfer Sporthalle aufeinandertreffen. „Es ist ein Derby, und das wollen wir unbedingt gewinnen“, unterstreicht Albrecht.
Rykenas Ellenbogen macht Probleme
„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“

„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“

Rotenburg/Ottersberg - Von Lea Oetjen. Knapp 90 Pflichtspiele hat Timo Kanigowski in vier Jahren im Trikot des Rotenburger SV absolviert. Im Sommer wollte sich der Verteidiger vom Fußballplatz distanzieren und eine Pause einlegen. So nahm der 29-Jährige seinen Pass mit und verließ den RSV – nach vielen Verletzungen und vor allem, „weil es zwischenmenschlich nicht mehr so gut geklappt hat“. Seit Montag ist klar, dass Kanigowski in Zukunft für den Landesliga-Rivalen TSV Ottersberg auflaufen wird. Über die Hintergründe seines Neustarts, seine Ambitionen und das Wiedersehen mit dem RSV am Samstag (14 Uhr) im Ahestadion haben wir mit ihm gesprochen.
„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“
„Nur nicht unterschätzen“

„Nur nicht unterschätzen“

Brinkum – Willkommen zurück in der Spitzengruppe: Nach den zuletzt nicht unbedingt für selbstverständlich gehaltenen Erfolgen gegen den Zweiten TuS Schwachhausen (2:1) sowie vergangene Woche beim Meister Bremer SV (1:0) haben die Fußballer des Brinkumer SV wieder Anschluss an das obere Tabellendrittel der Bremen-Liga gefunden, liegen aktuell auf einen hervorragenden vierten Tabellenplatz. Und wenn es nach Cheftrainer Mike Gabel geht, soll sich in naher Zukunft erst mal auch nichts daran ändern.
„Nur nicht unterschätzen“
„Ein Dreier wäre jetzt nicht schlecht“

„Ein Dreier wäre jetzt nicht schlecht“

Oyten – Die Luft ist für den TV Oyten in der Fußball-Bezirksliga mächtig dünn geworden. Aktuell rangiert das Sammrey-Team auf einem direkten Abstiegsplatz, am Freitagabend nun gastiert Landesliga-Absteiger TuSG Ritterhude an der Stader Straße (19.30 Uhr), beileibe kein selbstloser Punktelieferant.
„Ein Dreier wäre jetzt nicht schlecht“
Neubarth nimmt Kruse in den Kader

Neubarth nimmt Kruse in den Kader

Verden – Wie wichtig das 2:0 über Stade für den FC Verden 04 war, verdeutlicht nochmals der Blick auf die Tabelle. Vor dem Spiel am Sonntag (14 Uhr) beim SV BW Bornreihe steht die Neubarth-Elf trotzdem nur drei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. „Die Landesliga ist äußerst eng, mit vier Absteigern bei 16 Teams eine blöde Konstellation“, so Frank Neubarth. Der Coach: „Da kannst du dich nie ausruhen, musst immer versuchen zu punkten.“
Neubarth nimmt Kruse in den Kader
DM: Geukens/Mindermann Vierte

DM: Geukens/Mindermann Vierte

Verden – Ganz knapp am DM-Treppchen vorbeigetanzt: Bei den nationalen Titelkämpfen der Hauptgruppe II S-Latein im südhessischen Fischbach – dem Deutschlandpokal – landeten die Titelverteidiger Fabian Geukens und Julia Mindermann von der TSG Ars Nova Verden, dem Kooperationsverein des TTK Grün-Weiß Vegesack, auf dem vierten Rang.
DM: Geukens/Mindermann Vierte
FSV: Tavan hat Respekt – aber keine Angst

FSV: Tavan hat Respekt – aber keine Angst

Langwedel – Bis zur Winterpause hat Fußball-Bezirksligist FSV Langwedel-Völkersen noch drei Spiele vor der Brust. Den Auftakt macht die Partie gegen den Dritten Heeslinger SC II (So., 14 Uhr). „Natürlich wollen wir noch so viele Punkte wie möglich holen. Daher fangen wir damit am besten schon gegen Heeslingen an“, weiß FSV-Coach Emrah Tavan jedoch um die Schwere der Aufgabe.
FSV: Tavan hat Respekt – aber keine Angst
Schacht: Keeper-Puzzle und ein Fragezeichen hinter Dumke

Schacht: Keeper-Puzzle und ein Fragezeichen hinter Dumke

Oyten – In der Fremde müssen die drei Handball-Landesligisten ran. Bereits am Sonnabend (19.15 Uhr) stellt sich Primus SG Achim/Baden II bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg vor. Zeitgleich tritt die HSG Verden-Aller bei der HSG Delmenhorst II an. Der TV Oyten spielt am Sonntag in Bützfleth.
Schacht: Keeper-Puzzle und ein Fragezeichen hinter Dumke
Niklas Bodenstab nimmt die Favoritenrolle an

Niklas Bodenstab nimmt die Favoritenrolle an

Intschede – Fünftes Auswärtsspiel für Handball-Landesligist TSV Intschede, die am Sonntag (12 Uhr) beim Tabellenachten Elsflether TB antreten.
Niklas Bodenstab nimmt die Favoritenrolle an
Die nächste Rakete zünden

Die nächste Rakete zünden

Baden – Der erste Saisonsieg am vergangenen Sonnabend gegen Elsfleth – er wurde gebührend gefeiert beim Handball-Oberligisten SG Achim/Baden. „Aber das musste ja auch mal sein. Zumal wir da alle extrem lange drauf gewartet haben. Aber jetzt geht der Blick wieder nach vorne. Und wir wären völlig falsch beraten, wenn wir jetzt in Euphorie verfallen. Denn auf uns wartet bereits das nächste Spiel, das wir gewinnen müssen“, erklärt Trainer Tobias Naumann vor dem Duell bei der HSG Barnstorf/Diepholz (Sbd., 19.30 Uhr).
Die nächste Rakete zünden
Jana Kokot – notfalls wird sie geschont

Jana Kokot – notfalls wird sie geschont

Oyten – Es ist wohl das leichteste Spiel der Saison für Drittligist TV Oyten Vampires: Die Handballerinnen um Marc Winter müssen am Sonnabend (19 Uhr) beim TV Badenstedt antreten. „So wie David gegen Goliath. Wir gehen als krasser Außenseiter ins Match, vielleicht liegt uns diese Rolle besser“, orakelt der Trainer. Der amtierende Meister, der nur aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg in die 2. Liga verzichtet hatte, gilt als ungeheuer geschlossene Mannschaft mit einer überragenden Spielmacherin. Winter: „Da muss bei schon alles passen, wenn wir eine Chance haben wollen.“
Jana Kokot – notfalls wird sie geschont
Bassums Heim-Auftritt fast in Bestbesetzung – aber ohne Coach

Bassums Heim-Auftritt fast in Bestbesetzung – aber ohne Coach

Bassum – Eine weitere Großveranstaltung des Schützenvereins Bassum von 1848 steht vor der Tür, denn der Bundesliga-Heimwettkampf der Luftpistolenmannschaft wirft seine Schatten voraus. „Wir freuen uns besonders, dass der Olympiasieger Christian Reitz wieder mit seinem Verein, dem SV Kriftel, bei uns zu Gast ist“, kündigt Trainer Jens Voß den wohl derzeit besten Pistolenschützen Deutschlands an. „Außerdem sehen wir in Bassum das Lokalderby zwischen Freischütz Wathlingen und dem SV Uetze. Für Uetze geht´s gegen den Abstieg, während Wathlingen noch um den Finaleinzug kämpft“, erläutert Voß. Komplettiert wird das Sextett durch den SV Falke Dasbach und den GTV Bremerhaven-Seestadtteufel.
Bassums Heim-Auftritt fast in Bestbesetzung – aber ohne Coach
Profi Mangaonkar bleibt gesetzt

Profi Mangaonkar bleibt gesetzt

Diepholz – Der 1. SC Diepholz beschließt mit zwei Heimspielen ein starkes Jahr in der Squash-Bundesliga Nord. Schon jetzt dürfen Spieler und Verantwortliche auf ein erfolgreiches Squash-Jahr 2019 zurückblicken, doch Spielertrainer Dennis Jensen möchte noch einige Punkte unter den Weihnachtsbaum legen, um mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Doch dafür bedarf es vor heimischer Kulisse einer guten Leistung, wenn sich am Samstag der ambitionierte SC Niederrhein um 14.00 Uhr auf dem Center Court des Sauna- und Sportparadieses Diepholz vorstellt. Die Krefelder sind aktueller Tabellenzweiter und hervorragend in die Serie gestartet.
Profi Mangaonkar bleibt gesetzt
Trunkhardt versüßt Reiners-Abschied

Trunkhardt versüßt Reiners-Abschied

Etelsen – Das perfekte Abschiedsgeschenk bereiteten die A-Junioren (U 18) der JSG Baden/Etelsen ihrem scheidenden Trainer Bastian Reiners als auch dem zuletzt eingesprungenen Dennis Wiedekamp: Im letzten Spiel des Jahres in der Landesliga feierte die Elf einen 1:0-Erfolg über den TV Meckelfeld. Max Trunkhardt erzielte mit dem Abpfiff per Kopf den entscheidenden Treffer und verschaffte damit der Mannschaft etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt.
Trunkhardt versüßt Reiners-Abschied
SG Unterstedt hat ein Problem mit ihrem Platz – kann ein Mähroboter helfen?

SG Unterstedt hat ein Problem mit ihrem Platz – kann ein Mähroboter helfen?

Unterstedt - Autonom, präzise und umweltfreundlich sorgen Mähroboter für einen gesünderen Rasen – „die Verletzungsgefahr wird so reduziert und konstant gute Platzbedingungen werden geschaffen.“ Es sind nur einige von vielen Vorteilen, die Hannes Kettenburg dem Ortsrat Unterstedt in dessen jüngster Sitzung aufgezählt hat. Sein Anliegen: Der zweite Vorsitzende der SG Unterstedt möchte den schlechten Zustand des A-Platzes des Vereins nachhaltig verbessern – zum Beispiel durch einen Mähroboter.
SG Unterstedt hat ein Problem mit ihrem Platz – kann ein Mähroboter helfen?
Amtsinhaber setzt sich durch: Sasse bleibt HRO-Vorsitzender

Amtsinhaber setzt sich durch: Sasse bleibt HRO-Vorsitzender

Kirchhatten – Wolfgang Sasse lenkt weiterhin die Geschicke der Handballregion Oldenburg (HRO). Der Wildeshauser wurde beim Regionstag in Kirchhatten in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Dabei hatte Sasse in Detlef Teubner (Hude) erstmals einen Gegenkandidaten. Das Votum der geheimen Abstimmung fiel mit 33:6 jedoch deutlich zugunsten des alten und neuen HRO-Chefs aus.
Amtsinhaber setzt sich durch: Sasse bleibt HRO-Vorsitzender
Mit dem Primus auf Augenhöhe

Mit dem Primus auf Augenhöhe

Wildeshausen – Im Abstiegskampf der Tischtennis-Bezirksoberliga Süd haben die Herren des VfL Wildeshausen einen wichtigen Befreiungsschlag nur um Haaresbreite verpasst. Trotz großer Personalsorgen lieferten die Huntestädter dem SV Vorwärts Nordhorn ein Duell auf absoluter Augenhöhe, um am Ende beim Klassenprimus nach großem Kampf doch hauchdünn mit 5:9 zu unterliegen.
Mit dem Primus auf Augenhöhe
Elmar Wohl – mit seinen Dreiern sorgt er fürs BiBA-Wohl

Elmar Wohl – mit seinen Dreiern sorgt er fürs BiBA-Wohl

Achim – Es sollten die Generalprobe und ein lockerer Aufgalopp für das Spitzenspiel am 7. Dezember bei Bremen 1860 II werden. Doch schon die Vorzeichen vor dem Spiel der Basketball-Bezirksoberliga gegen den Tabellenvorletzten BSG Bremerhaven III waren für den Meisterschaftsaspiranten BG Bierden-Bassen-Achim alles andere als optimal. Letztlich gab es aber einen 93:75 (45:43)-Erfolg. Neben dem weiterhin verletzten Marc Polley fiel auch Michael Gill für das Duell aus. Dazu war Sumir Dixit zunächst privat verhindert und stieß erst im vierten Viertel zum Team. Der flinke Aufbauspieler ist „nebenbei“ noch Fußballtorwart bei dem Bremer Landesligisten OT Bremen.
Elmar Wohl – mit seinen Dreiern sorgt er fürs BiBA-Wohl
Louis Bischoff vom Glück geküsst – 4:3

Louis Bischoff vom Glück geküsst – 4:3

Achim – Was für ein Finish bei den A-Junioren (U 18) der JSG Achim/Uesen im Bezirksligamatch beim SV Drochtersen/Assel: Im entscheidenden Spiel um Platz zwei in der Staffel setzte sich die Elf vom Trainergespann Adrian Wülbers und Timo Schöning mit einem Last-Minute-Treffer durch Louis Bischoff in der Nachspielzeit mit 4:3 durch.
Louis Bischoff vom Glück geküsst – 4:3
TTBL: Werder krönt gegen Grenzau glänzende Hinrunde

TTBL: Werder krönt gegen Grenzau glänzende Hinrunde

Grenzau – Krönender Abschluss einer sensationellen Hinrunde: Mit 3:0 triumphierte Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen am Montagabend beim Schlusslicht TTC Zugbrücke Grenzau und weist als Tabellendritter – bei formidablen 16:6 Zählern – mittlerweile schon vier Punkte Vorsprung zu den Nicht-Playoff-Plätzen auf.
TTBL: Werder krönt gegen Grenzau glänzende Hinrunde
Dimhausen siegt im Tiebreak

Dimhausen siegt im Tiebreak

Fischerhude – Aufsteiger SV Dimhausen ist mittlerweile endgültig in der Volleyball-Landesliga angekommen: Beim TSV Fischerhude triumphierten die Dimhauserinnen am Samstagnachmittag nach toller Aufholjagd mit 3:2 (15:25, 15:25, 25:21, 25:21, 15:8) und festigten mit nunmehr elf Zählern ihren starken vierten Rang.
Dimhausen siegt im Tiebreak
Steinberg hat nach 35:18 „nicht viel zu meckern“

Steinberg hat nach 35:18 „nicht viel zu meckern“

Neerstedt – Dass sie in der Vorrunde zur Handball-Oberliga durchaus konkurrenzfähig ist, hatte die weibliche A-Jugend des TV Neerstedt in den vergangenen Wochen mehrfach unter Beweis gestellt. Trotzdem wollte es mit dem ersten Saisonsieg für die Grün-Weißen nicht klappen. Bis jetzt. Durch das überzeugende 35:18 (22:5) im Kellerduell gegen den ATSV Habenhausen gab das Schlusslicht die rote Laterne an die sieglosen Bremerinnen ab.
Steinberg hat nach 35:18 „nicht viel zu meckern“
Dohles Glanztat bringt den Sieg

Dohles Glanztat bringt den Sieg

Harpstedt/Neerstedt – Dank einer Glanzparade ihres Torhüters Dennis Dohle kurz vor Schluss haben die Regionsoberliga-Handballer des TV Neerstedt II das Spitzenspiel beim TuS Augustfehn mit 27:26 gewonnen und die Tabellenführung übernommen. Dagegen kassierte der Harpstedter TB durch das 29:33 beim TvdH Oldenburg III einen Dämpfer.
Dohles Glanztat bringt den Sieg
Marius Kossmann ist jetzt ein „Fußballheld“

Marius Kossmann ist jetzt ein „Fußballheld“

Harpstedt – Schöne Auszeichnung für Marius Kossmann: Der 24-jährige Harpstedter wurde jetzt zum „Fußballhelden“ des NFV-Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst gekürt und darf im kommenden Jahr mit 31 anderen „Fußballhelden“ aus Niedersachsen zu einer fünftägigen Fußball-Bildungsreise nach Spanien fahren. Der Trip führt vom 18. bis 22. Mai nach Santa Susanna. Dort stehen neben Theorie- und Praxisworkshops auch ein Besuch im legendären Camp Nou, dem Stadion des FC Barcelona, auf dem Programm.
Marius Kossmann ist jetzt ein „Fußballheld“
Schnakenbergs Team kriegt die Kurve – 3:0

Schnakenbergs Team kriegt die Kurve – 3:0

Fischerhude – Lichtblicke! In der Volleyball-Landesliga verloren die Damen des TSV Fischerhude-Quelkhorn am Heimspieltag unglücklich gegen den SV Dimhausen 2:3, gewannen aber gegen TV Eiche Horn III 3:0.
Schnakenbergs Team kriegt die Kurve – 3:0
Dreyer in bestechender Form

Dreyer in bestechender Form

Mit acht Titeln waren die Bogenschützen des SV Jeersdorf der erfolgreichste Verein bei den Kreismeisterschaften in der Rotenburger Adolf-Rinck-Halle. Rund 50 Schützen waren in insgesamt 17 Wettkampfklassen an den Start gegangen.
Dreyer in bestechender Form
2:3 – Schlendrian nach Super-Sätzen

2:3 – Schlendrian nach Super-Sätzen

Baden – Auch so etwas passiert: Da führte Volleyball-Oberligist TV Baden II beim TSV Hollern-Twielenfleth mit 2:0 Sätzen, hatte alles unter Kontrolle, schien den Gastgeber sogar fast zu demontieren – und kassierte dennoch eine ärgerliche 2:3 (25:21, 25:18, 22:25, 22:25, 10:15)-Niederlage. Coach Peter-Michael Sagajewski: „Es kam, was so oft kommt. Im dritten Durchgang schlich sich der absolute Schlendrian ein. Und zwar bei allen, sodass ich auch nicht entsprechende Spieler auswechseln konnte.“
2:3 – Schlendrian nach Super-Sätzen
Stephanie Böhe feiert gleich vier Siege

Stephanie Böhe feiert gleich vier Siege

Verden – Beim viertägigen „Late-Entry-Turnier“ des Montagsclubs in der Verdener Niedersachsenhalle gewann der Wulmstorfer Oliver Ross (RV Aller-Weser) auf der der zwölfjährigen Stute La sorciere feu eine Springprüfung der Kl. S* fehlerfrei in 59,70 Sekunden vor Antonia Neuburg (Wunstorf) auf Diablotin Copine G (0/59,89) und Julie Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) auf dem 13-jährigen Wallach Pius.
Stephanie Böhe feiert gleich vier Siege
Drei Siege für Helga Kahns & Co

Drei Siege für Helga Kahns & Co

Oyten – Besser könnte es für die TT-Damen des TV Oyten derzeit nicht laufen. Nach einem 8:6-Erfolg in Huchting gewann der TVO auch die beiden Derbys gegen Emtinghausen und Holtum (Geest) II und führt aktuell mit 13:1-Punkten die Tabelle der Tischtennis-Bezirksliga an.
Drei Siege für Helga Kahns & Co
TTC Hutbergen klettert auf Platz drei – 9:5

TTC Hutbergen klettert auf Platz drei – 9:5

Hutbergen – Dritter Sieg in Folge für Tischtennis-Bezirksoberligist TTC Hutbergen: In eigener Halle behauptete sich der Aufsteiger 9:5 über den TuS Huchting und kletterte damit auf den dritten Platz. „Nachdem wir zu Beginn mit großen personellen Problemen zu kämpfen hatten, hätte ich nicht gedacht, dass wir noch so viele Punkte holen“, freute sich TTC-Kapitän Frank Wulfes.
TTC Hutbergen klettert auf Platz drei – 9:5
Zwei dritte Plätze für Marco Gluza

Zwei dritte Plätze für Marco Gluza

Oyten – Franziska Händel (Todtglüsinger SV) und Florian Rathmann (ESV Lüneburg) drückten den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Oyten ihren Stempel auf. Beide sicherten sich sowohl im Einzel als auch im Doppel den Titel. Für das beste Ergebnis aus kreisverdener Sicht sorgte Marco Gluza (TSV Bierden), der im Einzel und im Doppel an der Seite von Matthias Wajan (TSV Otterstedt) jeweils auf dem dritten Platz landete.
Zwei dritte Plätze für Marco Gluza
TSV Ottersberg angelt sich Timo Kanigowski

TSV Ottersberg angelt sich Timo Kanigowski

Ottersberg – Seinen ersten Neuzugang kann jetzt Fußball-Landesligist TSV Ottersberg vermelden. So wird sich der 29-jährige Timo Kanigowski den Grün-Weißen ab sofort anschließen.
TSV Ottersberg angelt sich Timo Kanigowski
Bibic wechselt vom TVO nach Fischerhude

Bibic wechselt vom TVO nach Fischerhude

Fischerhude – Elvedin Bibic vom TV Oyten wird den Kreisliga-Tabellenführer TSV Fischerhude-Quelkhorn ab der Rückrunde unterstützen und stellt eine weitere Option für den Angriff dar. Bereits seit September trainiert der Stürmer bei der Mannschaft von Yannick Becker und Matthias Warnke mit.
Bibic wechselt vom TVO nach Fischerhude
Sina Meyer nutzt jede Lücke

Sina Meyer nutzt jede Lücke

Wildeshausen – Die Landesliga-Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen haben die Gunst der Stunde genutzt. Während der bisherige Spitzenreiter VfL Oythe III spielfrei war, eroberten die Huntestädterinnen durch die beiden Heimsiege über den TuS Wremen 09 (3:0) und den ATSV Scharmbeckstotel (3:2) die Tabellenführung zurück. „Das war das Ziel. Je mehr Luft wir nach unten haben desto mehr können wir mit unseren jungen Spielerinnen ausprobieren. Aber klar: Wenn man einmal oben ist, möchte man da auch bleiben“, sagte VfL-Coach Gunther Wieking.
Sina Meyer nutzt jede Lücke
„Die Jungs haben diesmal ihr wahres Gesicht gezeigt“

„Die Jungs haben diesmal ihr wahres Gesicht gezeigt“

Harpstedt/Wildeshausen – Durch ihren 1:0-Erfolg über die JSG Emstek/Höltinghausen haben die B-Junioren der SG DHI Harpstedt den dritten Platz in der Fußball-Bezirksliga zementiert und ihren Vorsprung auf den Tabellennachbarn auf vier Punkte ausgebaut. Der VfL Wildeshausen kehrte mit einem 1:1 vom ungeschlagenen Spitzenreiter RW Damme zurück.
„Die Jungs haben diesmal ihr wahres Gesicht gezeigt“
Mit Mutkes Motivationshilfe an die Tabellenspitze

Mit Mutkes Motivationshilfe an die Tabellenspitze

Neerstedt – Lisa Mutke hatte sich alle Mühe gegeben. Vor dem Heimspiel gegen die HSG Blexen überraschte die derzeit verletzte Rückraumspielerin des Handball-Regionsoberligisten TV Neerstedt II ihre Teamkolleginnen mit kleinen Schächtelchen. Darin hatte sie neben Süßigkeiten auch Zettel mit Motivationssprüchen verpackt. Dermaßen angespornt, lösten die Grün-Weißen durch ihren 33:28 (17:12)-Erfolg die Gäste aus der Wesermarsch als Tabellenführer ab und sind nun als einziges Team noch ungeschlagen.
Mit Mutkes Motivationshilfe an die Tabellenspitze