Ressortarchiv: Lokalsport

TBU nimmt sich selbst aus dem Spiel

TBU nimmt sich selbst aus dem Spiel

Uphusen - Von Ulf Von Der Eltz. „Na ja, die Frage, ob wir es bei elf gegen elf geschafft hätten, ist natürlich hypothetisch. Aber zumindest wäre die Chance da gewesen, weil wir es in der ersten Halbzeit gut gemacht haben.“ Marius Winkelmann, in die Startelf zurückgekehrten Mittelfeldmann des TB Uphusen, blieb gefasst – seinen Ärger konnte er aber nach der 0:2 (0:0)-Heimpleite im Duell der Fußball-Oberliga gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim am Sonnabend nicht gänzlich verbergen.
TBU nimmt sich selbst aus dem Spiel
Pingel beim 6:1-Sieg über Okel in Galaform

Pingel beim 6:1-Sieg über Okel in Galaform

Sulingen – Ein kleines Schützenfest haben am Donnerstagabend die Zuschauer des Fußball-Bezirksligisten FC Sulingen erlebt. Gleich mit 6:1 (2:1) schoss die Mannschaft von Trainer Stefan Rosenthal den Aufsteiger TSV Okel aus dem eigenen Stadion. Ein Spiel ganz nach dem Geschmack von Rosenthal.
Pingel beim 6:1-Sieg über Okel in Galaform
Urlaub oder Doha

Urlaub oder Doha

Nach den Deutschen Meisterschaften steht für Sprinterin Anna-Lena Freese das nächste Saison-Highlight auf dem Programm. Morgen startet die Leichtathletin des FTSV Jahn Brinkum beim Internationalen Stadionfest (ISTAF) in Berlin über die 100 Meter und in der 4x100-Meter-Staffel. Es ist ihr erster Auftritt bei der Traditionsveranstaltung, die erstmals 1921 ausgetragen wurde. Sollte die 25-Jährige in der Staffel glänzen, stehen die Chancen nicht schlecht, Ende September doch noch bei der Weltmeisterschaft in Doha dabei zu sein.
Urlaub oder Doha
Jacobs ein ständiger Gefahrenherd

Jacobs ein ständiger Gefahrenherd

Wildeshausen – Einer durfte am Freitagabend natürlich nicht fehlen: Selbstverständlich wollte sich Klaus Ebel das Landesliga-Spiel zwischen dem BV Cloppenburg und dem VfL Wildeshausen nicht entgehen lassen. Schließlich wohnt er nur einen Steinwurf vom Stadion an der Friesoyther Straße entfernt. Insgesamt elf Jahre trainierte der Fußballlehrer die erste Herrenmannschaft des BVC. Von 2012 bis 2014 fungierte Ebel dann bei den Krandel-Kickern als Chefcoach. Inzwischen lässt es der 72-Jährige als Übungsleiter der Cloppenburger D-Junioren ruhiger angehen.
Jacobs ein ständiger Gefahrenherd
Nur Ebersbachs Stimme leidet

Nur Ebersbachs Stimme leidet

Rotenburg – Die Ansprüche steigen bei den Fußballern des Rotenburger SV merklich – sehr zum Leidwesen der Stimme von Tim Ebersbach. In der ersten Hälfte der Landesliga-Partie beim VfL Westercelle am Abend war der Coach des RSV lautstark damit beschäftigt, den Auftritt seiner Elf von außen zu korrigieren. „Ich bin unzufrieden mit der ersten Halbzeit. Da haben wir zu wenig in der Defensive gearbeitet. Außerdem haben mir Klarheit und Kommunikation gefehlt“, krächzte der RSV-Coach trotz des am Ende souveränen 3:0 (1:0)-Erfolgs.
Nur Ebersbachs Stimme leidet
Eine andere Liga

Eine andere Liga

Baden - Von Kai Caspers. Der Hallenboden in der Badener Lahofhalle – er wurde Freitagabend doch extrem strapaziert. Verantwortlich dafür waren in erster Linie die Spieler des Volleyball-Bundesligisten SVG Lüneburg. Denn mit was für einer Wucht die „LüneHünen“ die Bälle phasenweise übers Netz hämmerten – es war schon beeindruckend. Da konnten sich die Akteure des Zweitligisten TV Baden noch so strecken. Die Wucht des Favoriten war einfach zu groß, sodass dem Team von Trainer Fabio Bartolone beim 0:3 (10:25, 14:25, 20:25) ein Satzgewinn verwehrt blieb.
Eine andere Liga
Imke Schröder erwartet „spannende DM“

Imke Schröder erwartet „spannende DM“

Ahlhorn – „Klein trifft Groß“ lautet in diesem Jahr das Motto der deutschen Faustball-Meisterschaft. Denn an diesem Wochenende kämpfen in Kellinghusen nicht nur die jeweils sechs besten Frauen- und Männermannschaften um den DM-Titel, sondern auch 18 Mädchen- und 24 Jungenmannschaften der Altersklasse U 12.
Imke Schröder erwartet „spannende DM“
Wiedersehen mit Andrej Kunz und Niklas Planck

Wiedersehen mit Andrej Kunz und Niklas Planck

Neerstedt – Eine Woche vor dem Punktspielauftakt gegen den Wilhelmshavener HV II (Freitag, 6. September, 20.30 Uhr) unterziehen sich die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt in der ersten Runde des HVN/BHV-Pokals einem echten Härtetest: Am Sonnabend um 19.30 Uhr geht es für die neu formierte Mannschaft vor eigenem Anhang gegen den Oberligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Ein Wiedersehen gibt es für die Crew des neuen Trainers Andreas Müller mit Torhüter Niklas Planck und Spielmacher Andrej Kunz. Beide Akteure hatten sich bekanntlich nach der vergangenen Saison dem Verbandsliga-Meister angeschlossen.
Wiedersehen mit Andrej Kunz und Niklas Planck
„Singen musste ich nicht“

„Singen musste ich nicht“

Unterstedt - Von Nicolas Tréboute. Für die SG Unterstedt läuft es in der Fußball-Kreisliga aktuell noch gar nicht nach Plan. Mit drei Punkten nach drei Spielen steht der ambitionierte Tabellendritte des Vorjahres vor dem Heimspiel gegen den MTV Hesedorf morgen (15 Uhr) schon mit dem Rücken zur Wand. Doch es gibt auch eine positive Überraschung: Der vor der Saison vom Bartelsdorfer SV aus der 1. Kreisklasse Süd gekommene Neuzugang Kristan Baden hat sich innerhalb kürzester Zeit in die erste Elf gespielt und sogar gegen den Tabellenprimus TuS Bothel getroffen. Wir sprachen mit dem 25-jährigen Mittelfeldspieler über die Gründe für den rumpeligen Start, das Zustandekommen seines Wechsel und abgewendete Einstandsrituale.
„Singen musste ich nicht“
Verwirrung um ein Jubiläum

Verwirrung um ein Jubiläum

Rotenburg - Von Matthias Freese. Wer etwas zu feiern hat, tut es im Regelfall unter seinem eigenen Namen. Doch in diesem Fall ist das Jubiläum ein großes Missverständnis. Ursprünglich hatte der Rotenburger SV sich für seine Geschichte feiern wollen – sogar eigens ein Logo entworfen. Goldfarben glänzt das Emblem auf den weinroten Trikots der Landesliga-Fußballer. „100 Jahre Rotenburger Sportverein e.V.“ steht dort. Doch längst ist der Verein mit seinem Namen aus dem Feier-Motto verschwunden. Nach einigen Diskussionen heißt es nun „100 Jahre Rotenburger Fußball“. Warum?
Verwirrung um ein Jubiläum
TV Oyten III und TSV Morsum gut gerüstet für die Saison

TV Oyten III und TSV Morsum gut gerüstet für die Saison

Oyten/Morsum - Von Björn Lakemann. Mit Feuereifer stürzen sich beide Teams aus dem Kreis Verden in die Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit in der Handball-Landesklasse. Und das mit unterschiedlichen Ansätzen.
TV Oyten III und TSV Morsum gut gerüstet für die Saison
Fabrizio Muzzicato hat ein Luxusproblem

Fabrizio Muzzicato hat ein Luxusproblem

Uphusen – Das Beste kommt zum Schluss: Am Ende des Heimspielmarathons gibt der VfV Hildesheim seine Visitenkarte beim Fußball-Oberligisten TB Uphusen (Sbd., 17 Uhr) ab. Für Fabrizio Muzzicato eine Aufgabe, die viel schwerer nicht sein könnte. „Hildesheim hat mich in den bisherigen Auftritten schon sehr beeindruckt. Die Mannschaft verfügt definitiv über Regionalligaformat. Da muss bei uns schon alles passen, wenn wir da etwas Zählbares mitnehmen wollen“, hat Uphusens Trainer jede Menge Respekt vor dem VfV.
Fabrizio Muzzicato hat ein Luxusproblem
Dörgeloh weiter vom Pech verfolgt

Dörgeloh weiter vom Pech verfolgt

Brinkum – Wenn morgen die Fußballer des Brinkumer SV bei Bremen-Liga-Konkurrent BTS Neustadt (Anpfiff um 13.00 Uhr) auflaufen, dann treffen auch zwei Mannschaften aufeinander, die in der noch jungen Saison bereits viele Gegentreffer kassiert haben. Während Brinkums Schlussmann Kevin Kuhfeld schon zwölfmal hinter sich greifen musste, sieht es bei Neustadts Keeper Oumar von Asseburg sogar noch schlimmer aus. Der BTS-Torwart kassierte bereits 14 Gegentreffer. Schlechter steht nur noch der ESC Geestemünde (17 Gegentore) dar.
Dörgeloh weiter vom Pech verfolgt
Zwei Meter Bärenruhe

Zwei Meter Bärenruhe

Bassum – Leonard Schäfer gilt beim Fußball-Bezirksligisten TSV Bassum als idealer „Schattenmann“: Immer, wenn Stammkeeper Dominik Overmeyer ausfällt, steht der 22-Jährige parat und erfüllt laut TSV-Coach Torsten Klein seine Aufgabe stets zur vollsten Zufriedenheit: „Auf Leo kann ich mich immer verlassen. Er erledigt seinen Job ruhig und unaufgeregt.“
Zwei Meter Bärenruhe
Kapitän Neumann vor Rückkehr ins Sulinger Abwehrzentrum

Kapitän Neumann vor Rückkehr ins Sulinger Abwehrzentrum

Sulingen – Manchmal genügt ein Wort, um eine Begegnung zusammenzufassen. „Topspiel“, sagt Thorolf Meyer prompt über den Heimauftritt „seines“ TuS Sulingen am Sonntag um 15.00 Uhr gegen den 1. FC Wunstorf.
Kapitän Neumann vor Rückkehr ins Sulinger Abwehrzentrum
Dreher trifft auf seine alte Liebe

Dreher trifft auf seine alte Liebe

Wildeshausen – Als der Spielplan der Fußball-Landesliga fertig war, suchte Alexander Dreher sofort nach einer ganz bestimmten Partie. Schnell wurde er fündig. Bereits am fünften Spieltag muss der Rechtsverteidiger mit seinem neuen Verein VfL Wildeshausen bei seinem Ex-Club BV Cloppenburg antreten. An diesem Freitag, 19.30 Uhr, ist es soweit. „Ich freue mich auf das schnelle Wiedersehen und dass wir nicht im Winter, sondern bei guten Bedingungen spielen“, fiebert Dreher der Begegnung entgegen. Die Fußblessur, an der er seit einiger Zeit laboriert, blendet er dabei aus. „Ich hoffe natürlich, dass ich in der Startelf stehe“, sagt der Blondschopf.
Dreher trifft auf seine alte Liebe
Materialtest für Eilks’ Torwarthandschuhe

Materialtest für Eilks’ Torwarthandschuhe

Landkreis – Das Programm des sechsten Spieltags in der Fußball-Kreisliga ist um eine Partie geschrumpft. Das Aufsteigerduell zwischen dem VfL Wildeshausen II und dem KSV Hicretspor wurde auf Wunsch der personell arg dezimierten Gäste aus Delmenhorst auf Dienstag, 24. September, 19.30 Uhr, verlegt.
Materialtest für Eilks’ Torwarthandschuhe
Reiners, Meyer, Bähr: Etelser Trio ist zurück

Reiners, Meyer, Bähr: Etelser Trio ist zurück

Die Papierform verheißt den nächsten Sieg: Fußball-Bezirksligist TSV Etelsen geht am Sonntag als klarer Favorit ins Derby gegen den SVV Hülsen (15 Uhr, Schlosspark).
Reiners, Meyer, Bähr: Etelser Trio ist zurück
Fitschen warnt vor Tim Franke

Fitschen warnt vor Tim Franke

Ottersberg – Auch wenn die Wertung der abgebrochenen Partie beim SV Ahlerstedt/Ottendorf noch aussteht – personelle Konsequenzen gibt es auf jeden Fall für Fußball-Landesligist TSV Ottersberg. Im Heimspiel gegen den MTV Treubund Lüneburg (So., 17 Uhr) muss Trainer Jan Fitschen nicht nur auf Egzon Percani (Gelb-Rot) verzichten, sondern auch Leonard Belba und Samet Ögütucen wurden in Anbetracht der Ereignisse laut Staffelleiter Jürgen Stebani vorgesperrt. „Beide Vereine wurden zur Stellungnahme hinsichtlich der Vorfälle gebeten. Somit liegt es nun nicht mehr in unserer Hand, sondern gilt es abzuwarten, was das Sportgericht dann am Ende entscheidet“, erklärte Fitschen.
Fitschen warnt vor Tim Franke
Kamermann legt Hattrick beim Comeback hin

Kamermann legt Hattrick beim Comeback hin

Bierden – Mit etwas mehr Mühe als erwartet setzte sich Fußball-Kreisligist FSV Völkersen-Langwedel II im letzten Achtelfinalspiel des Kreispokals beim zwei Klassen tieferen TSV Bierden 5:1 (0:1) durch. Den ersten Durchgang verschliefen die Gäste völlig, sodass Bierden nicht unverdient durch den Kontertreffer von Niklas Köpke (21.) in Führung lag.
Kamermann legt Hattrick beim Comeback hin
Freitags hakt es bei Drewes

Freitags hakt es bei Drewes

Die Arbeitswoche ist vorbei, Fußballschuhe an, direkt auf den Platz: Was sich für die meisten Hobby-Kicker wie der Beginn eines perfekten Wochenendes anhört, bereitet Christoph Drewes ein gewisses Unbehagen. „Wenn ich die ganze Woche gearbeitet habe, fällt mir das nicht so leicht“, verrät der spielende Co-Trainer des RSV vor dem Landesliga-Spiel beim VfL Westercelle heute (18 Uhr) und berichtet von zwei Erfahrungen, die diese These stützen.
Freitags hakt es bei Drewes
Thomas Celik steht vor Saison-Startelf-Debüt

Thomas Celik steht vor Saison-Startelf-Debüt

Verden – Das dürfte eine knackige Aufgabe für den FC Verden 04 werden: Zum Landesliga-Duell tritt die Neubarth-Elf am Sonntag (15 Uhr) beim TuS Harsefeld an. „Eine äußerst abgezockte und erfahrene Truppe, die vorne mit zwei jungen Leuten daherkommt. Sie spielte in den vergangenen Jahren immer oben mit, wir sind also Außenseiter“, stellt Coach Frank Neubarth heraus.
Thomas Celik steht vor Saison-Startelf-Debüt
Ein sportlicher Leckerbissen

Ein sportlicher Leckerbissen

Baden – Zwei Wochen vor dem Saisonauftakt gegen den FC Schüttorf (15. September) bietet Zweitligist TV Baden seinen Fans heute Abend einen echten sportlichen Leckerbissen. Im Rahmen einer Eventreihe des Bremer Volleyballverbandes, der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiert, gastiert Erstligist SVG Lüneburg um 18.30 Uhr zu einem Testspiel in der Badener Lahofhalle.
Ein sportlicher Leckerbissen
Sophie Sanner lässt Führung liegen – 1:4

Sophie Sanner lässt Führung liegen – 1:4

Fischerhude – Das hatten sich die Fußballerinnen des TSV Fischerhude-Quelkhorn anders vorgestellt: Zum Bezirksliga-Start kassierte die Beese-Elf am Mittwochabend eine vermeidbare 1:4 (0:0)-Pleite beim MTV Jeddingen. „Bis zum 0:1 war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir mehrfach die Führung hätten erzielen müssen. Danach hat die Mannschaft in der Defensive eklatant gepennt und sich dann auch nicht mehr aufgebäumt“, zeigte sich Jörg Beese enttäuscht. Der Trainer weiter: „Dieses Gesicht an ihr mag ich gar nicht.“
Sophie Sanner lässt Führung liegen – 1:4
Daverden: Bis auf Niklas Wehrkamp alle Mann an Bord

Daverden: Bis auf Niklas Wehrkamp alle Mann an Bord

Daverden – Am Sonnabend können sich die Fans der Handballer schon mal Bilder sowohl vom Verbandsliga-Aufsteiger TSV Daverden I als auch von der grün-weißen Reserve aus der Landesklasse machen. Beide Teams haben in der Langwedeler Schulturnhalle mit Partien der ersten Runde des HVN/BHV-Pokals ihren Saisonauftakt. Zunächst bestreitet die Zweite um 15.30 Uhr ihr Duell gegen den Klassenpartner HSG Bruchhausen-Vilsen.
Daverden: Bis auf Niklas Wehrkamp alle Mann an Bord
Bischoff fordert Effektivität im Abschluss

Bischoff fordert Effektivität im Abschluss

Bassen – Nach drei Spieltagen ist Fußball-Bezirksligist TSV Bassen noch ungeschlagen. Damit das auch so bleibt, fordert Uwe Bischoff vor dem Heimspiel gegen Aufsteiger TV Sottrum (So., 15 Uhr) vor allen Dingen eine höhere Effektivität im Abschluss. „Gelingt uns das, bin ich ganz zuversichtlich. Schließlich wollen wir unbedingt gewinnen, um aus einem ordentlichen einen guten Saisonstart zu machen“, warnt Bassens Trainer jedoch vor der Konterstärke der Gäste. „Darauf werden wir uns aber vorbereiten und sicherlich mit der nötigen Geduld zu Werke gehen. Gleichwohl wollen wir auf eigenem Platz natürlich offensiv auftreten.“
Bischoff fordert Effektivität im Abschluss
Zavelberg will sich nicht verstecken

Zavelberg will sich nicht verstecken

Achim – Auch wenn die Tabelle derzeit etwas anderes hergibt, sieht Sven Zavelberg, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Achim, seine Mannschaft im Duell beim VSK Osterholz-Scharmbeck (So., 15 Uhr) klar in der Rolle des Außenseiters.
Zavelberg will sich nicht verstecken
Niko Meinke mit Top-Comeback

Niko Meinke mit Top-Comeback

Etelsen – Die Altherren des FC Verden 04 und des TSV Etelsen haben die 1. Runde der Qualifikation für die Niedersachsenmeisterschaft überstanden und sind nun nur noch zwei Schritte von der Endrunde entfernt. Während der FC Verden 04 beim 4:1 (2:1) beim FC Sulingen lange zittern musste, dominierte der TSV Etelsen sein Heimspiel gegen den TuS Elsfleth von Beginn an.
Niko Meinke mit Top-Comeback
Bei Bezirksliga-Aufsteiger TV Stuhr ist alles möglich

Bei Bezirksliga-Aufsteiger TV Stuhr ist alles möglich

Stuhr – Anspruchsvolle Aufgaben warten ab der neuen Saison auf die Kreisvertreter in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren: Sowohl das Aufsteiger-Duo TV Stuhr/SV Kirchweyhe als auch der TSV Heiligenrode II muss schon höllisch aufpassen, um nicht im Abstiegssumpf zu versinken. Die drei Kreisteams im Überblick:
Bei Bezirksliga-Aufsteiger TV Stuhr ist alles möglich
Kramer und Diephaus verteidigen ihre Titel

Kramer und Diephaus verteidigen ihre Titel

Stuhr – Gleich dreifach vergoldeten sich die Voltigierer vom RFV Diek-Bassum die Bezirksmeisterschaften. Die Sportler vom RV Heiligenrode sprangen doppelt aufs Treppchen. Insgesamt fünf Titel wurden bei der Meisterschaft für die Bezirke Region Hannover Nord und Süd im Rahmen des offen ausgeschriebenen Turniers vergeben. Gastgeber war der RV Heiligenrode auf der Reitanlage Dierks in Stuhr.
Kramer und Diephaus verteidigen ihre Titel
Tasyer wird zum Albtraum – 1:3

Tasyer wird zum Albtraum – 1:3

Wildeshausen – Der Name Ilhan Tasyer dürfte die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen noch eine ganze Weile beschäftigen. Mit seinen drei Treffern beförderte der 19-jährige Mittelfeldspieler des Bezirksligisten SV Brake die Krandel-Kicker in der dritten Runde des Bezirkspokals praktisch im Alleingang aus dem Wettbewerb. „Das ist ärgerlich, weil wir uns einiges vorgenommen hatten“, sagte VfL-Coach Marcel Bragula nach dem 1:3 (0:0).
Tasyer wird zum Albtraum – 1:3
Helmut Rang glaubt an den erneuten Klassenerhalt

Helmut Rang glaubt an den erneuten Klassenerhalt

Wildeshausen – Tischtennis-Bezirksoberligist VfL Wildeshausen droht auch in der neuen Saison ein Ritt auf der Rasierklinge: Schon in der vergangenen Spielzeit profitierten Spitzenspieler Guido Grützmacher und Co. als Relegationsverlierer von Rückzügen anderer Teams, um nach langem Zittern doch den Klassenerhalt feiern zu können. Nun blüht den Huntestädtern ein ähnliches Schicksal.
Helmut Rang glaubt an den erneuten Klassenerhalt
Der doppelte Posilek

Der doppelte Posilek

Es dürfte das Comeback des Jahres werden: Nach einer langen Fußball-Auszeit will es Adam Posilek (46) noch einmal wissen. Der einstige Regionalliga-Stürmer wechselt zum VfL Visselhövede und könnte schon Samstag in der Fußball-Kreisliga gegen den TuS Westerholz zusammen mit seinem Sohn Robert Posilek (20) auflaufen. Die Spielerlaubnis liegt seit Mitte der Woche vor.
Der doppelte Posilek
Burinas Siegesserie gestoppt

Burinas Siegesserie gestoppt

Rotenburg – Nach sieben Siegen in Folge auf Turnierebene ist die Serie von Tarik Burina gerissen. Bei den Tennis-Regionsmeisterschaften in Bremen verlor der Topspieler des TC Grün-Weiß Rotenburg im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Luis Lentz (TC Lilienthal) mit 6:7, 1:6. Burinas Teamkollege Vincent Wuttke hatte bei den mit 1 000 Euro dotierten Meisterschaften das Viertelfinale erreicht. Emir Burina, der dritte Rotenburger im Bunde, verlor in der ersten Runde.
Burinas Siegesserie gestoppt
Fabian Wetjen holt Titel beim SK Verden

Fabian Wetjen holt Titel beim SK Verden

Verden – Freitag um 19:30 Uhr startet im Scharfrichterhaus Verden, Piepenbrink 1, die offene Stadtmeisterschaft, an der alle interessierten Schachspieler der Stadt teilnehmen können. Die Anmeldung zu diesem Turnier (sieben Runden im 14-tägigen Rhythmus) erfolgt vor Beginn dieser ersten Runde. Bei Verhinderung ist auch eine Anmeldung über den Turnierleiter Harald Palmer oder den Vorsitzenden Lüder Dunker per mail (webmaster@sk-verden.de bzw. vorsitzender@sk-verden.de) möglich. Im Vorjahr hatte sich ein Spieler gemeldet, der inzwischen in der 2. Mannschaft in der Bezirksliga für den Verdener Schachklub spielt.
Fabian Wetjen holt Titel beim SK Verden
Strobach schafft souveränen Saisonabschluss

Strobach schafft souveränen Saisonabschluss

Oyten – Bei seinem letzten Triathlon in dieser Saison lieferte Joachim Strobach in Celle nochmals eine überzeugende Leistung ab und gewann die AK 60 mit mehr als 13 Minuten Vorsprung vor Thomas Begemann aus dem Heidekreis. Die Gesamtzeit des Oyteners von 1:26:21 Minuten hätte auch für einen Sieg in der AK 55 gereicht.
Strobach schafft souveränen Saisonabschluss
Kunze: „Kein erneutes Seuchenjahr“

Kunze: „Kein erneutes Seuchenjahr“

Verden - Von Björn Lakemann. Nach Platz neun in der Vorsaison hat sich Handball-Landesligist HSG Verden-Aller vor allem eine tabellarische Verbesserung auf die Fahnen geschrieben. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und können eine sukzessive Entwicklung der Mannschaft sehen“, so die klare Ansprache von Coach Sascha Kunze, der in seine dritte Saison geht.
Kunze: „Kein erneutes Seuchenjahr“
Frömberg macht Coup perfekt: 6:5-Finalsieg über Waspo 98 Hannover III

Frömberg macht Coup perfekt: 6:5-Finalsieg über Waspo 98 Hannover III

Lehrte – Die Wasserballer des TuS Syke haben einen regelrechten Coup gelandet: Beim Final-Four in Lehrte warfen die Rot-Weißen erst im Halbfinale Gastgeber Lehrter SV mit 11:3 aus dem Wettbewerb, um anschließend im Endspiel geradezu sensationell Waspo 98 Hannover III mit 6:5 (2:4) in die Knie zu zwingen und so erstmals seit 2015 den Bezirkspokal wieder an die Hache zu holen. Chapeau!
Frömberg macht Coup perfekt: 6:5-Finalsieg über Waspo 98 Hannover III
Fünf Wagenfelder Paukenschläge

Fünf Wagenfelder Paukenschläge

Lemförde – Der TuS Wagenfeld hat mit einem wahren Schützenfest den ersten „Dreier“ in der Fußball-Bezirksliga gelandet: Mit sage und schreibe 5:0 (2:0) triumphierte der Aufsteiger gestern Abend beim zuvor noch ungeschlagenen TuS Lemförde und entschied das Südkreisduell so überraschend deutlich für sich. Sehr zur Freude von Wagenfelds Coach Oliver Marcordes: „Das war eine riesige Mannschaftsleistung. Die Jungs haben sich taktisch super verhalten und rein gar nichts zugelassen.“
Fünf Wagenfelder Paukenschläge
Dreierpack! Pissor glänzt in Godshorn

Dreierpack! Pissor glänzt in Godshorn

Langenhagen – Erst mit links, dann mit rechts, anschließend mit dem Kopf – und schließlich auch noch einen Elfmeter erzwungen. Dennis Pissor war gestern ohne Zweifel der Mann des Abends. Beim 6:2 (3:2)-Sieg des Fußball-Landesligisten TuS Sulingen bei Aufsteiger TSV Godshorn in Langenhagen brillierte der Neuzugang, im Spiel zuvor herausragender Vorbereiter, mit seinem ersten Dreierpack im TuS-Trikot.
Dreierpack! Pissor glänzt in Godshorn
Baustelle Viererkette

Baustelle Viererkette

Wildeshausen – Fußball-Landesligist VfL Wildeshausen hat den 3:1-Erfolg über Mitaufsteiger SV Union Lohne teuer bezahlt. Wie bereits befürchtet, hat sich Steven Müller-Rautenberg einen doppelten Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen und wird den Krandel-Kickern sechs bis acht Wochen fehlen. Damit verpasst der 26-Jährige auch die Drittrundenpartie im Bezirkspokal beim Titelverteidiger SV Brake (Mittwoch, 19.30 Uhr).
Baustelle Viererkette
Dezimiertes Northern United bezwingt Flensburg mit 32:15

Dezimiertes Northern United bezwingt Flensburg mit 32:15

Rotenburg – Im Notfall hätte wohl der Busfahrer einspringen müssen: Mit dem allerletzten Aufgebot und dem zum Spielantritt mindestens benötigten 22 Spielern haben die Oberliga-Footballer von Northern United bei den Flensburg Sealords einen immens wichtigen 32:15 (19:7)-Erfolg eingefahren.
Dezimiertes Northern United bezwingt Flensburg mit 32:15
17-jährige Schach-WM-Teilnehmerin gewinnt den Wieste-Cup in Sottrum

17-jährige Schach-WM-Teilnehmerin gewinnt den Wieste-Cup in Sottrum

Sottrum – Die erst 17-jährige Fide-Meisterin Lara Schulze vom SK Lehrte hat den Wieste-Cup in Sottrum für sich entschieden und die männliche Konkurrenz auf die Plätze verwiesen. Die große deutsche Nachwuchshoffnung kam am Ende der fünf Runden genauso wie der Zweitplatzierte Dennis Webner vom TuS Varrel und der Dritte Torsten Lange (SG Osnabrück) auf 4,5 Punkte, besaß aber die beste Buchholz-Wertung. Der neben Schulze im Vorfeld zu den Topfavoriten des Turniers zählende Hannes Ewert (SV Lingen) folgte mit vier Siegen auf Rang vier.
17-jährige Schach-WM-Teilnehmerin gewinnt den Wieste-Cup in Sottrum
Drei Treffer: Büssenschütt gibt Top-Einstand

Drei Treffer: Büssenschütt gibt Top-Einstand

Oyten – Bestens erholt zeigten sich die Altherren (Ü32) des TSV Etelsen von ihrer Auftakt-Niederlage: Beim TV Oyten landete das Team um Stefan Danylyszyn einen 6:2-Erfolg. Während die SG Bierden den TSV Bassen 6:4 besiegte, feierte die SG Thedinghausen ein 2:0 über SG Ottersberg.
Drei Treffer: Büssenschütt gibt Top-Einstand
MoIn Wesermarsch sichert sich den Wanderpokal

MoIn Wesermarsch sichert sich den Wanderpokal

Verden – Beim 14. Aller-Weser-Cup, den die HSG Verden-Aller anlässlich des 25. Vereinsbestehens auf dem Sportplatz Borstel veranstaltet, sandte der Wettergott mit idealen äußeren Bedingungen seine Glückwünsche. Auf 13 Feldern inklusive drei Spielfeldern für die Konkurrenz der gemischten E-Jugend hatte das Orgateam eine erstklassige Veranstaltung mit 81 Mannschaften auf die Beine gestellt.
MoIn Wesermarsch sichert sich den Wanderpokal
Oyten II peilt Überraschung in Handball-Oberliga an

Oyten II peilt Überraschung in Handball-Oberliga an

Oyten - Von Björn Lakemann. Nach einem verpatzten Saisonende, als Handball-Oberligist TV Oyten II in den letzten sieben Partien kümmerliche 4:10 Punkte ein- und auf Platz sieben absackte, soll in dieser Serie ein solcher Einbruch vermieden werden. „Allerdings landeten wir nur drei Punkte hinter dem Tabellendritten VfL Oldenburg III und deren fünf hinter dem Zweiten SV Werder Bremen II. In dieser erstarkten Klasse kann wirklich in der anstehenden Saison mit 26 Partien jeder jeden schlagen“, weiß Übungsleiter Jens Dove, der in seine zweite Spielzeit geht.
Oyten II peilt Überraschung in Handball-Oberliga an
Lahausen: Zwei Notarzteinsätze beenden Derby 

Lahausen: Zwei Notarzteinsätze beenden Derby 

Das Kreisligaderby zwischen dem TSV Weyhe-Lahausen und TuS Sudweyhe II musste vor Spielende außerplanmäßig beendet werden. Der Grund: gleich zwei Notarzteinsätze.
Lahausen: Zwei Notarzteinsätze beenden Derby 
Die offene Rechnung mit Godshorn

Die offene Rechnung mit Godshorn

Sulingen – Wenn die Spieler des Fußball-Landesligisten TuS Sulingen Dienstagabend die Anlage des TSV Godshorn betreten, werden in einigen und auch in Trainer Walter Brinkmann unweigerlich unschöne Erinnerungen hochkommen.
Die offene Rechnung mit Godshorn
Der Motor läuft wieder rund

Der Motor läuft wieder rund

Heiligenfelde - Er bekommt einfach nicht genug vom Fußball. An zwei, oft drei Trainingsabenden pro Woche schuftet Tobias Dickmann mit seinem SV Heiligenfelde fürs nächste Bezirksliga-Spiel – und seit diesem Sommer coacht er noch jeden Montag als Trainer des Sulinger DFB-Stützpunkts die größten Talente des Kreises. „Auch das macht Spaß“, sagt der B-Lizenz-Inhaber über seine neue Aufgabe im Trainerteam mit Hermann Schlake, Walter Brinkmann und Taiki Hirooka: „Es ist ein gesunder Mix aus Spaß und Lernen.“ Hinzu kommen noch Sichtungen der besten Spieler, die ich möglichst unter der Woche vornehmen will.“ Die Frage nach weiteren Hobbys erübrigt sich da fast.
Der Motor läuft wieder rund
Christian Jeinsen zieht die Reißleine

Christian Jeinsen zieht die Reißleine

Bramstedt – Daniel Zimmermann hatte schon so eine Ahnung. Dem Spartenleiter und Spieler des TSV Bramstedt war natürlich nicht entgangen, wie sehr Coach Christian Jeinsen unter der mangelnden Trainingsbeteiligung und Mentalität einiger seiner Kreisliga-Fußballer litt. „Da dachte ich schon: Noch so ein blödes Ergebnis – und das war’s“, gestand Zimmermann gestern. Er sollte sich nicht täuschen: Während er im Urlaub war, kassierte sein Team am Sonntag bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst eine 1:7-Klatsche. Zu heftig für Jeinsen, der am selben Abend TSV-Manager Klaus Tolle von seinem Rücktritt informierte.
Christian Jeinsen zieht die Reißleine