Ressortarchiv: Lokalsport

Ohne Neu gegen den Meister

Ohne Neu gegen den Meister

Brettorf - Die 4:5-Niederlage beim VfL Kellinghusen hat für Vincent Neu ein unangenehmes Nachspiel.
Ohne Neu gegen den Meister
Harm Lahdes Fuchsstute Americana trotz großer Sehschwäche ein Springphänomen

Harm Lahdes Fuchsstute Americana trotz großer Sehschwäche ein Springphänomen

Verden/Varste - Von Martina Brüske. Man sieht es ihr nicht an, aber sie sieht nicht viel. Oak Grove‘s Americana ist acht Jahre alt, gewann gerade mit Harm Lahde das Finale der internationalen Youngster-Tour in der Münchner Olympiahalle. Die Fuchsstute ist ein echtes Phänomen – für den Sport, für ihre Besitzer und für ihren Reiter. Der hat immer alle verfügbaren „Antennen“ auf höchstmöglichen Empfang, wenn er die energiegeladene Pferde-Dame unter dem Sattel hat, denn Americana hat aufgrund einer Hornhautentzündung nur noch auf einem Auge ein wenig Sehkraft. Und die nutzt sie so gut es geht. Eine kleine Geschichte von großem Vertrauen.
Harm Lahdes Fuchsstute Americana trotz großer Sehschwäche ein Springphänomen
Maik Haverkamp nimmt die Favoritenrolle an

Maik Haverkamp nimmt die Favoritenrolle an

Neerstedt - TV Neerstedt gegen GW Mühlen – diese Begegnung gab es in der vergangenen Saison noch in der Handball-Landesliga Weser-Ems der Frauen. Am Ende der Spielzeit 2017/2018 feierten beide Teams bekanntlich den Aufstieg in die Oberliga. Neerstedt als Meister, Mühlen als Dritter über die Relegation. An diesem Sonnabend, 17.15 Uhr, gibt es nun ein Wiedersehen in der Gemeinde Dötlingen.
Maik Haverkamp nimmt die Favoritenrolle an
Wolken stellt 6:0-Abwehr gegen Wolterink

Wolken stellt 6:0-Abwehr gegen Wolterink

Neerstedt - Am vergangenen Wochenende ist Handball-Verbandsligist TV Neerstedt beim 25:24 in Bramsche mit einem blauen Auge davon gekommen. Dass es nach der 21:18-Führung (48.) durch Malte Kasper noch einmal eng wurde, sei unnötig gewesen, blickt Björn Wolken zurück. „Fahrlässig“ seien seine Spieler mit ihren Chancen umgegangen, meint der Trainer des Tabellendritten. Vor den letzten beiden Heimspielen des Jahres gegen die SG Neuenhaus/Uelsen an diesem Sonnabend, 19.30 Uhr, und den TuS Haren am 8. Dezember fordert Wolken zwei weitere Siege.
Wolken stellt 6:0-Abwehr gegen Wolterink
VfL Wildeshausen will mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause gehen

VfL Wildeshausen will mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause gehen

Wildeshausen - Das Werben des Fußball-Oberligisten SV Atlas Delmenhorst um Trainer Marcel Bragula hatte beim Bezirksliga-Tabellenführer VfL Wildeshausen zu Wochenbeginn für Wirbel gesorgt. Mit einem Treuebekenntnis zu seinem Heimatverein machte der VfL-Coach am Mittwoch schließlich reinen Tisch. „Der Vorgang ist von allen Seiten recht sauber über die Bühne gebracht worden“, findet Bragula. Allerdings hätte es für seinen Geschmack ruhig ein wenig geräuschloser vonstatten gehen dürfen. „Aber jetzt ist auch genug geredet“, beendet der 44-Jährige das Thema. Seine volle Konzentration gilt dem letzten Pflichtspiel des Jahres beim SV Wilhelmshaven (Sonntag, 14 Uhr).
VfL Wildeshausen will mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause gehen
Rotenburg bangt noch um Miseres Einsatz

Rotenburg bangt noch um Miseres Einsatz

Rotenburg - „Ein Dorf – ein Verein“ – so lautet der Slogan des VfL Fredenbeck auf der eigenen Homepage. Der Club mit ruhmreicher Erstliga-Vergangenheit ist inzwischen wieder in der Handball-Oberliga angekommen.
Rotenburg bangt noch um Miseres Einsatz
Sottrums Jungspund Louis Jaugstetter glaubt trotz einiger Schwierigkeiten fest an den Aufstieg

Sottrums Jungspund Louis Jaugstetter glaubt trotz einiger Schwierigkeiten fest an den Aufstieg

Sottrum - Von Nicolas Tréboute. Louis Jaugstetter ist beim Tabellenführer TV Sottrum als Rechtsverteidiger Teil der besten Defensive der Fußball-Kreisliga (zwölf Gegentore in 16 Spielen). Der 20-Jährige, der vor der Saison vom SV Grün-Weiß Helvesiek aus der 1. Kreisklasse kam, hat sich beim Team von Coach Vitalij Kalteis direkt einen Stammplatz erkämpft. Vor dem Derby beim TV Stemmen (Sonntag, 14 Uhr) sprachen wir mit Jaugstetter über die überraschende 0:1-Hinspielpleite, Sonderaufgaben als junger Spieler und das große Ziel Aufstieg.
Sottrums Jungspund Louis Jaugstetter glaubt trotz einiger Schwierigkeiten fest an den Aufstieg
Au und Hensen behalten die Nerven

Au und Hensen behalten die Nerven

Verden - Am vierten Spieltag der Rückrunde wahrte der BV Verden in der Badminton-Bezirksklasse mit einer unerwartet starken Auswärtsleistung die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksliga. In einer umkämpften Partie gegen den Ligaprimus Stade III behielten insbesondere die Damen Julia Au und Ulrike Hensen die Nerven und sicherten damit der Mannschaft einen 5:3-Sieg. Gegen Stade II hieß es am Ende 4:4.
Au und Hensen behalten die Nerven
„Dürfen nicht der erste Punktelieferant sein“

„Dürfen nicht der erste Punktelieferant sein“

Baden - Nach der Kür folgt bekanntlich die Pflicht. Lieferten Badens Zweitliga-Volleyballer am vergangenen Sonntag beim 1:3 eine respektable Leistung gegen den amtierenden und sicherlich auch kommenden Meister aus Mitteldeutschland ab, so reicht dieses Kompliment morgen ab 16 Uhr im nächsten Heimspiel gegen den Tabellenletzten DJK Delbrück nicht mehr aus.
„Dürfen nicht der erste Punktelieferant sein“
TBU: Oberliga-Spiel fällt aus

TBU: Oberliga-Spiel fällt aus

Achim - Nach einigen Tagen mit leichtem Frost und etwas Regen sperrte die Stadt Achim bereits am Donnerstagabend sämtliche Fußballplätze auf der Anlage des TB Uphusen.
TBU: Oberliga-Spiel fällt aus
HSG Barnstorf/Diepholz II empfängt SG Achim/Baden II

HSG Barnstorf/Diepholz II empfängt SG Achim/Baden II

Barnstorf - Eine vermeintlich leichte Aufgabe wartet am Wochenende auf die Verbandsliga-Handballer der der HSG Barnstorf/Diepholz II. Das die Oberliga-Reserve von Trainer Raul-Lucian Ferent empfängt am Samstagabend den abgeschlagenen Tabellenletzten SG Achim/Baden II. Der Anwurf in der Barnstorfer Sporthalle (Walsener Straße) erfolgt um 19.15 Uhr.
HSG Barnstorf/Diepholz II empfängt SG Achim/Baden II
Gelingt die Revanche gegen Aufsteiger SFL Bremerhaven?

Gelingt die Revanche gegen Aufsteiger SFL Bremerhaven?

Brinkum - Dass Dennis Offermann nicht nur als Fußball-Trainer des Bremen-Ligisten Brinkumer SV zu überzeugen weiß, hat er erst am vergangenen Freitag eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als er im Heimspiel gegen den KSV Vatan Sport bereits in der fünften Minute zum 1:0 abstaubte und anschließend noch einen weiteren Treffer auflegte. „Ich weiß genau, wo ich stehen muss“, scherzte der 38-Jährige nach dem Abpfiff. Am Ende gewann sein Team souverän mit 3:0. Wird sich die Geschichte am Sonntag im Spiel beim SFL Bremerhaven (Anpfiff 14.00 Uhr) wiederholen?
Gelingt die Revanche gegen Aufsteiger SFL Bremerhaven?
Landesligist HSG Stuhr will Heimvorteil ausnutzen

Landesligist HSG Stuhr will Heimvorteil ausnutzen

Stuhr - Das Spiel der HSG Stuhr entspricht immer mehr den Vorstellungen von Trainer Sven Engelmann. Gerade in der Offensive war der 52-Jährige zuletzt einverstanden mit der Leistung seiner Handballer: „Wir haben uns nicht von den Nörgeleien der Gegner anstecken lassen und sind in Ballsicherheit gewachsen. Wir haben den Ball länger gehalten, und dann haben sich, wie ich es mir dachte, auch Lücken aufgetan.“ Wenn sich seine Spieler wieder an die Vorgaben halten, ist sich der Coach sicher, dass auch Landesliga-Konkurrent HSG Bützfleth/Drochtersen geschlagen (Sonntag/16.00 Uhr) werden kann.
Landesligist HSG Stuhr will Heimvorteil ausnutzen
Sulingen sucht die Kontinuität

Sulingen sucht die Kontinuität

Sulingen - Wenn morgen um 19.00 Uhr die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II zu Gast ist, ist eine gegnerorientierte Spielvorbereitung für die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen kaum möglich. Denn Schwanewede ist eine „Wundertüte“. Wenn – wie vor zwei Wochen beim 35:30 gegen SVGO Bremen – Spieler aus der Ersten mitspielen, „macht das die Angelegenheit für uns natürlich ungleich schwerer“, erklärt TuS-Trainer Hartmut Engelke. Und es könnte durchaus passieren, dass Schwanewede morgen aufgemotzt daherkommt. Schließlich spielt die HSG-Erste bereits heute.
Sulingen sucht die Kontinuität
TuS Sulingen personell gebeutelt zum SV Bavenstedt

TuS Sulingen personell gebeutelt zum SV Bavenstedt

Bavenstedt - Wenn der TuS Sulingen am Samstag ab 14.00 Uhr beim SV Bavenstedt zum letzten Landesliga-Auftritt des Jahres antritt, stellt sich die Mannschaft der Gäste fast von selbst auf. Denn neben dem Langzeitverletzten Salam Garaf, dem an Kniebeschwerden laborierenden Marvin Zawodny, den wegen muskulärer Probleme ausfallenden Japanern Atsushi Waki und Taiki Hirooka sowie dem weiter angeschlagenen Marven Rupp fehlt der privat verhinderte Sören Sandmann.
TuS Sulingen personell gebeutelt zum SV Bavenstedt
Barnstorfs „Brot“ wird immer härter

Barnstorfs „Brot“ wird immer härter

Barnstorf - Im Nachhinein hätte Dag Rieken sein Handy gestern wohl am liebsten ausgeschaltet. Dann wäre es schwierig geworden, ihm weitere Hiobsbotschaften zu überbringen. Er hatte es aber an – und bekam gleich zwei weitere schlechte Nachrichten zu hören. Cedric Quader fällt am Wochenende auf jeden Fall aus, Saulius Liutikas vielleicht. Die ohnehin schon große Personalnot bei Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz verschärft sich weiter. Das sind für den Tabellen-Elften vor dem Auswärtsspiel am Samstag (19.45 Uhr) beim Tabellendritten TV Cloppenburg extrem schlechte Vorzeichen.
Barnstorfs „Brot“ wird immer härter
Koch freut sich über 15 neue Futsalschiedsrichter

Koch freut sich über 15 neue Futsalschiedsrichter

Groß Ippener - Der Fußballkreis Oldenburg-Land/Delmenhorst hat 15 Schiedsrichter zu Futsalreferees ausgebildet. Lehrgangsleiter Michael Koch (SV Rethorn), Nils Klaassen (Harpsteder TB) und Jörn Peters (Delmenhorster TB) schulten die Teilnehmer in einem ausgewogenen Verhältnis von der Theorie des Regelwerkes und der praktischen Anwendung.
Koch freut sich über 15 neue Futsalschiedsrichter
Antje Brengelmann bleibt vom Strich ohne Fehlversuch

Antje Brengelmann bleibt vom Strich ohne Fehlversuch

Neerstedt - Alles reine Kopfsache? Nach dem 18:20 (10:10) beim SV Eintracht Wiefelstede wird die Luft für die Handballerinnen des TV Neerstedt II im Tabellenkeller der Regionsoberliga langsam dünn. „Wir spielen nicht wie ein Abstiegskandidat, aber uns fehlen im Moment die Ergebnisse. Wir müssen dringend mal wieder punkten und uns das verloren gegangene Selbstvertrauen zurückholen“, sagte Tim Gersner. Neerstedts Trainer will mit seinen Spielerinnen deshalb auch Einzelgespräche führen.
Antje Brengelmann bleibt vom Strich ohne Fehlversuch
SV Pennigbüttel gastiert an Dohmstraße

SV Pennigbüttel gastiert an Dohmstraße

Bassen - Letztes Heimspiel für die Bezirksliga-Fußballer des TSV Bassen in 2018. Und das wird enorm schwer für die Hausheren, stellt sich doch das defensiv- und konterstarke Teams des SV Pennigbüttel an der Dohmstraße vor.
SV Pennigbüttel gastiert an Dohmstraße
Hurricanes-Coach Greve zeigt Verständnis: „Es sind eben nicht alle Profis“

Hurricanes-Coach Greve zeigt Verständnis: „Es sind eben nicht alle Profis“

Scheeßel - Dass die Basketballerinnen der Avides Hurricanes in der 2. Bundesliga zuletzt zweimal in Folge jeweils gegen die Falcons Bad Homburg ihre Schlussviertel in den Sand gesetzt haben, ist auffällig. Geht es nach Christian Greve, soll sich dies am Samstag gegen das BBZ Opladen (18.30 Uhr, Große Halle Scheeßel) vor heimischer Kulisse nicht wiederholen. Doch der Hurricanes-Coach weiß auch um sein fragiles Gebilde: „Zufall war es sicherlich nicht, dass das passiert ist.“
Hurricanes-Coach Greve zeigt Verständnis: „Es sind eben nicht alle Profis“
Futsal-Kreismeisterschaft startet mit 27 Teams

Futsal-Kreismeisterschaft startet mit 27 Teams

Rotenburg - Von Matthias Freese. Sind die Hallenkreismeisterschaften im Futsal noch zu retten oder vom Aussterben bedroht? Insgesamt 27 Herrenteams von der Kreisliga bis zur 3. Kreisklasse messen sich ab dem 19. Januar wieder auf dem „Parkett“ – damit haben drei Vereine weniger als im Vorjahr gemeldet. Titelverteidiger SG Unterstedt ist dabei und richtet auch eine Vorrunde in Rotenburg aus. Das Finale steigt am 3. Februar in Sittensen.
Futsal-Kreismeisterschaft startet mit 27 Teams
RSV überm Strich in den Winter

RSV überm Strich in den Winter

Rotenburg - Tim Ebersbach saß auf „heißen Kohlen“, wie der Coach des Fußball-Landesligisten Rotenburger SV einräumte. Als er dann mittags die Nachricht von Routinier Björn Mickelat erhielt, war nicht nur bei ihm eine Spur von Erleichterung zu spüren. „Außenbänder sind durch, Rest heil!“, berichtete der Offensivspieler von der MRT-Untersuchung in Rotenburg. Und er fügte noch optimistisch an: „Also kann ich im neuen Jahr wieder voll durchstarten!“ Für das letzte Punktspiel vor der Winterpause, am Sonntag (14 Uhr) bei der SV Drochtersen/Assel II, muss sich sein Trainer aber Gedanken über die Besetzung im Sturm machen.
RSV überm Strich in den Winter
Grünes Licht für Bormann

Grünes Licht für Bormann

Verden - Der Blick auf die Tabelle zeigt: Für den FC Verden 04 ist es in der Landesliga wieder gefährlich geworden. Nach zwei Niederlagen schmolz der Vorsprung, den sich die Lindhorst-Elf zuvor mit vier Siegen am Stück verschafft hatte, bis auf zwei Punkte dahin. Kein Wunder, dass Coach Sascha Lindhorst im letzten Spiel des Jahres am Sonntag (14 Uhr, Hubertushain) gegen den VfL Güldenstern Stade einen Dreier fordert.
Grünes Licht für Bormann
TV Oyten Vampires bitten Oldenburg zum Derby

TV Oyten Vampires bitten Oldenburg zum Derby

Oyten - Die Stimmung bei den Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires könnte besser kaum sein. Schließlich feierte das Team von Jörg Leyens zuletzt gleich vier Siege in Folge und ist nach dem durchwachsenen Saisonstart aktuell auf Platz vier vorgerückt. Von daher passt es bestens ins Bild, dass sich nun der VfL Oldenburg II (So., 15 Uhr) zum „Derby“ in der Oytener Pestalozzihalle vorstellt.
TV Oyten Vampires bitten Oldenburg zum Derby
Dart: Dauelsens Doppel-Dominanz

Dart: Dauelsens Doppel-Dominanz

Dauelsen - Achtungserfolg für die Dart Dragons A des TSV Dauelsen: In der Verbandsliga knöpfte der Aufsteiger dem TuS Holzhausen, noch ungeschlagener Primus, beim 6:6 (21:26) einen Punkt ab – und das sogar zu fünft. „Wir haben gegen ein sehr starkes Team Moral gezeigt und uns das Remis verdient. Für die Jungs aus Porta war das eine gefühlte Niederlage“, freute sich Stephan Marwedel über den Coup.
Dart: Dauelsens Doppel-Dominanz
Ehlers will von einem Selbstläufer nichts wissen

Ehlers will von einem Selbstläufer nichts wissen

Daverden - Während der TSV Daverden seine Tabellenführung in der Handball-Landesliga mit einem Sieg im Heimspiel gegen Spaden verteidigen will, wartet auf die HSG Verden-Aller beim Tabellenzweiten in Schiffdorf eine schwere Aufgabe. Ein Duell auf Augenhöhe steht hingegen dem TV Oyten in Beckdorf bevor.
Ehlers will von einem Selbstläufer nichts wissen
Thorben Schmidt mahnt im Vorfeld zur Geduld

Thorben Schmidt mahnt im Vorfeld zur Geduld

Achim/Baden - Vor dem Derby (Sbd., 19.30 Uhr) bei der SG HC Bremen/Hastedt hebt Thorben Schmidt, Co-Trainer des Handball-Oberligisten SG Achim/Baden warnend den Zeigefinger: „Die Mannschaft ist deutlich stärker, als es der aktuelle Tabellenplatz vermuten lässt. Daher müssen wir schon eine konzentrierte Leistung abrufen, wenn wir die Halle als Sieger verlassen wollen.“
Thorben Schmidt mahnt im Vorfeld zur Geduld
Coach Schebitz macht nach zehn Jahren in Ristedt Schluss

Coach Schebitz macht nach zehn Jahren in Ristedt Schluss

Ristedt - Von Julian Diekmann. Gut zehn Jahre lang – mit einer kurzen Unterbrechung – steht Bernd Schebitz bereits an der Seitenlinie des TSV Ristedt. Er gehört fast schon zum Inventar des Fußball-Kreisligisten. Doch nach dieser Spielzeit ist endgültig Schluss. „Ich höre am Ende der Saison als Trainer des TSV Ristedt auf“, erklärt der 58-jährige Übungsleiter: „Es ist einfach nicht mehr meine Fußballwelt.“ Ein neuer Coach stehe bisher noch nicht in den Startlöchern, berichtet Ristedts zweiter Vorsitzender Stephan Bischoff: „Ich gehe aber davon aus, dass wir bis Anfang des kommenden Jahres einen neuen Trainer präsentieren werden.“ Die Nachfolger-Suche läuft bereits auf Hochtouren.
Coach Schebitz macht nach zehn Jahren in Ristedt Schluss
Diepholzer Bundesliga-Squasher haben Sorgen

Diepholzer Bundesliga-Squasher haben Sorgen

Diepholz - Der 1. Squash- Club Diepholz hat vor der Weihnachtspause ein straffes Programm vor der Brust: Insgesamt vier Begegnungen stehen noch in der Bundesliga vor dem Jahreswechsel an. Den Auftakt macht die Partie am Samstag beim SC Turnhalle Niederrhein (Beginn 14.00 Uhr).
Diepholzer Bundesliga-Squasher haben Sorgen
VfL Wildeshausen verliert Kellerduell in Essen

VfL Wildeshausen verliert Kellerduell in Essen

Wildeshausen - Unbefriedigendes Ende einer insgesamt äußerst unbefriedigenden Hinrunde: Im letzten Spiel des Jahres setzte der VfL Wildeshausen das Kellerduell beim BV Essen mit 5:9 in den Sand und überwintert in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren so auf einem Abstiegsplatz.
VfL Wildeshausen verliert Kellerduell in Essen
Am Tropf des Goalgetters

Am Tropf des Goalgetters

Kirchwalsede - Von Nicolas Tréboute. Ist das der Kater nach zwei verpassten Aufstiegen? Sicher ist auf jeden Fall, dass der Tabellenneunte FC Walsede in der 1. Fußball-Kreisklasse alles andere als einen Lauf hat. Lediglich drei Punkte trennen die Mannschaft von Uwe Henke noch von einem Abstiegsplatz. Die Gründe dafür sind vielschichtig, beginnen aber bei Benneth von Frieling. Der Stürmer, der in der vergangenen Serie 27-mal einnetzte, ist derzeit ein Torjäger außer Dienst.
Am Tropf des Goalgetters
Marcel Bragula hält dem VfL Wildeshausen die Treue

Marcel Bragula hält dem VfL Wildeshausen die Treue

Wildeshausen - Von Sven Marquart. Kopfkino, Gefühlschaos und lange Gespräche haben die vergangenen Tage von Marcel Bragula geprägt. Das reizvolle Angebot des Fußball-Oberligisten SV Atlas Delmenhorst hatte den Trainer des Bezirksliga-Tabellenführers VfL Wildeshausen in eine arge Zwickmühle gebracht. Doch nach „sauberer Beurteilung der Lage“ entschied sich der 44-Jährige nun für einen Verbleib beim Club seines Herzens und sagte den Delmenhorstern ab.
Marcel Bragula hält dem VfL Wildeshausen die Treue
Philine Paula Rupp setzt sich in Bremen die Krone auf

Philine Paula Rupp setzt sich in Bremen die Krone auf

Baden - Von Kai Caspers. Vor drei Jahren stand Philine Paula Rupp das erste Mal in einem Squashcourt. Und auch wenn der Einstieg alles andere als einfach gewesen ist, hat der Sport die 15-Jährige sofort in seinen Bann gezogen. Seitdem ging es stetig bergauf und fand unlängst seinen bis dato sportlichen Höhepunkt. Das große Talent des SC Achim-Baden sicherte sich bei den Norddeutschen Meisterschaften in Bremen in der Altersklasse U17 den Titel.
Philine Paula Rupp setzt sich in Bremen die Krone auf
FC Verden 04 verlängert mit Sascha Lindhorst

FC Verden 04 verlängert mit Sascha Lindhorst

Verden - Es hat schon Tradition beim FC Verden 04. Erneut machte der Fußball-Landesligist noch vor dem Jahreswechsel Nägel mit Köpfen und verlängerte den Vertrag sowohl mit Trainer Sascha Lindhorst als auch mit dessen Co-Trainer Thomas Tödter um ein weiteres Jahr.
FC Verden 04 verlängert mit Sascha Lindhorst
Bodenstabs Plan geht auf – 33:26

Bodenstabs Plan geht auf – 33:26

Verden - Führungswechsel in der Handball-Regionsoberliga der Frauen: Eine Woche vor dem Gipfeltreffen beim TSV Morsum II hat die HSG Bruchhausen-Vilsen nach einem 55:19-Kantersieg die Spitze übernommen. Keine Probleme hatte der TSV Daverden beim 36:24 über Sottrum. Und auch die HSG Verden-Aller war beim 33:26 über OT Bremen ungefährdet.
Bodenstabs Plan geht auf – 33:26
Zweiter Platz im Finale sichert Turnern der TG Kreis Verden/MTV Langwedel den Klassenerhalt

Zweiter Platz im Finale sichert Turnern der TG Kreis Verden/MTV Langwedel den Klassenerhalt

Verden/Langwedel - Durch einen zweiten Platz im Finale der NTB-Liga in Goslar sicherte sich die Mannschaft der TG Kreis Verden/MTV Langwedel doch noch den Verbleib in der Verbandsliga. „Die Jungs waren hoch motiviert“, freute sich Trainer Klaus Zuschneid.
Zweiter Platz im Finale sichert Turnern der TG Kreis Verden/MTV Langwedel den Klassenerhalt
Dirk Dahme kündigt seinen Ausstieg an

Dirk Dahme kündigt seinen Ausstieg an

Weyhe - Der Syke-Weyher Cross-Fünfer ist längst zum Selbstläufer geworden. Eine eingespielte Crew von Helfern vom Weyher Lauftreff, die ihre ehrenamtliche Arbeit überwiegend schon seit Jahrzehnten unermüdlich verrichten, sorgt mit viel Routine für einen unkomplizierten Ablauf.
Dirk Dahme kündigt seinen Ausstieg an
Läufer vom ATS Buntentor gewinnt Waldkater-Cross

Läufer vom ATS Buntentor gewinnt Waldkater-Cross

Melchiorshausen - Beim 83. Waldkater-Crosslauf geriet nun doch Bewegung in die Serienwertung des Syke-Weyher Cross-Fünfers. Während Sean Hahnefeldt (TSV Otterndorf), Fiona Affeldt (TV Lilienthal) und Sebastian Kohlwes (ATS Buntentor Bremen) unbeirrt und hoch überlegen ihre dritten Siege in Folge errangen, war Einzelstarterin Carolin Schiff (Riha Bikes) schnellste Frau auf der Langstrecke. Als Zweite übernahm Sabrina Timmes (TuS Varrel) die Führung in der Serienwertung.
Läufer vom ATS Buntentor gewinnt Waldkater-Cross
Keine Pokal-Pflicht mehr: Viele Vereine freut’s

Keine Pokal-Pflicht mehr: Viele Vereine freut’s

Walsrode - Da ließen die Verantwortlichen des Handball-Verbands Niedersachsen (HVN) Einsicht walten: Der von vielen Clubs nur noch als lästig angesehene Pokalwettbewerb ist künftig nicht mehr verpflichtend. Das entschieden die Mitglieder des erweiterten Präsidiums am Wochenende in Walsrode.
Keine Pokal-Pflicht mehr: Viele Vereine freut’s
VfL Wildeshausen meldet Handballerinnen aus der Landesklasse Süd ab

VfL Wildeshausen meldet Handballerinnen aus der Landesklasse Süd ab

Wildeshausen - Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende: Aufgrund anhaltender Personalprobleme hat der VfL Wildeshausen seine Frauenmannschaft zu Wochenbeginn bei Staffelleiter Gerold Eden aus der Handball-Landesklasse Süd abgemeldet.
VfL Wildeshausen meldet Handballerinnen aus der Landesklasse Süd ab
Pokalstart künftig auf freiwilliger Basis

Pokalstart künftig auf freiwilliger Basis

Neerstedt - Ist der HVN/BHV-Pokal bald Geschichte? Fakt ist: Das erweiterte Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) hat während seiner Herbstsitzung in Walsrode die verpflichtende Teilnahme an dem Wettbewerb zur Saison 2019/2020 aufgehoben. Einen entsprechenden Antrag hatte die Handballregion Mitte-Niedersachsen gestellt. Am Pokal an sich will der Verband jedoch festhalten. In welcher Form, darüber wollen Spielausschuss und Präsidium des HVN demnächst beraten.
Pokalstart künftig auf freiwilliger Basis
Achim Lions 82:36 – ein Muster ohne Wert

Achim Lions 82:36 – ein Muster ohne Wert

Uphusen - Unterschiedliche Gesichter zeigte der TSV Achim Lions am Heimspieltag in der Regionalliga Nord der Rollstuhlbasketballer, bevor es in die Winterpause ging. Gegen die Kieler Wheeler fing sich die Truppe von Nico Röger eine 54:73-Niederlage ein. Anschließend gewann sie gegen TeamGermany-Osnabrück, die Bundesauswahl der Rollstuhlbasketball-Damen, mit 82:36.
Achim Lions 82:36 – ein Muster ohne Wert
Intschedes Tempomacher vergrößern Morsums Krise

Intschedes Tempomacher vergrößern Morsums Krise

Intschede - Wie erwartet: Der TSV Intschede warf beim 27:22 gegen den TSV Morsum in der Handball-Regionsoberliga seine konditionelle Überlegenheit in die Waagschale und ist nach dem Erfolg nun Tabellenfünfter. Eine klare Sache gab es für die Landesliga-Reserve des TV Oyten, die beim 43:25 gegen die HSG Verden-Aller keine Probleme hatte. Ebenso chancenlos war die SG Achim/Baden IV beim 24:36 bei der HSG Phoenix, während die HSG Cluvenhagen/Langwedel denkbar knapp bei der HSG Stuhr unterlag – 25:26. Verlegt wurde der Auftritt des TSV Daverden III beim Tabellenführer TuS Rotenburg II.
Intschedes Tempomacher vergrößern Morsums Krise
Für Jeersdorfs Damen-Trio läuft es bei Kreis-Titelkämpfen nicht rund

Für Jeersdorfs Damen-Trio läuft es bei Kreis-Titelkämpfen nicht rund

Rotenburg - Ausgerechnet für das aktuelle Aushängeschild des Kreises im Bogenschießen, die Master-Damen-Mannschaft des SV Jeersdorf, wurde die Kreismeisterschaft in der Halle zu einem kleinen Desaster. Das Trio des amtierenden Deutschen Meisters im Freien erwischte in der Rotenburger Adolf-Rinck-Halle einen verkorksten Tag mit dem Recurvebogen. „Wir müssen jetzt bangen und hoffen, dass die Ringe für die Landesmeisterschaft reichen“, meinte Margit Müller enttäuscht.
Für Jeersdorfs Damen-Trio läuft es bei Kreis-Titelkämpfen nicht rund
Immer weniger wollen Schiri werden: „Wir sind doch keine Masochisten“

Immer weniger wollen Schiri werden: „Wir sind doch keine Masochisten“

Verden - Von Frank von Staden. Sie tun es für eine Handvoll Euros, die Aufwandsentschädigung für einen Schiedsrichter auf dem Lande ist im Grunde nicht der Rede wert. Und dann das: bedroht, beschimpft, ja sogar geschlagen. Immer öfter müssen sich die „letzten Idealisten des Fußballs“ verunglimpfen lassen. Von Spielern, von Trainern, von Zuschauern. Konsequenz: Die Zahl derer, die sich für eine Spielleitung entscheidet, wird immer geringer. Auch im Landkreis Verden. Deshalb schlägt jetzt Verdens Schiedsrichter-Boss Marcus Neumann Alarm.
Immer weniger wollen Schiri werden: „Wir sind doch keine Masochisten“
Siedlitzki hält bis kurz vorm Zieleinlauf mit

Siedlitzki hält bis kurz vorm Zieleinlauf mit

Verden - Beim 83. Waldkater-Cross in Weyhe-Melchiorshausen, dritter Lauf der „Syke-Weyher-Cross-Fünfer“, waren sechs Runden á 1,4 km, also insgesamt 8400 m zu laufen. Wie schon in den Läufen zuvor war Sebastian Kohlwes (ATS Buntentor Bremen) das Maß aller Dinge und gewann überlegen in 27:47 Minuten. Die Plätze zwei bis vier gingen allesamt an die LG Bremen Nord mit Simon Ernst, Filimon Gazae und Moritz Bätge.
Siedlitzki hält bis kurz vorm Zieleinlauf mit
Posthausens Spitzenspieler überzeugen – 9:5 gegen Neurönnebeck

Posthausens Spitzenspieler überzeugen – 9:5 gegen Neurönnebeck

Hutbergen - Der TTC Hutbergen zieht in der TT-Bezirksliga einsam seine Kreise. Auch im Derby gegen den TSV Posthausen ließ der Primus beim 9:3 nichts anbrennen und bleibt ungeschlagen. Die Posthauser hatten ebenfalls Grund zur Freude, nach einem wichtigen 9:5 über Neurönnebeck. Am Tabellenende angekommen ist indes der TSV Uesen nach einem 5:9 im Kellerduell in Hammersbeck.
Posthausens Spitzenspieler überzeugen – 9:5 gegen Neurönnebeck
Volleyball-Verbandsliga: Fischerhude gegen Walle zum ersten Sieg geführt – 3:1

Volleyball-Verbandsliga: Fischerhude gegen Walle zum ersten Sieg geführt – 3:1

Fischerhude - Der Hoffnungsschimmer wird heller. In der Volleyball-Verbandsliga verloren die Damen des TSV Fischerhude-Quelkhorn in eigener Halle zwar gegen TV Eiche Horn III 0:3 (19:25, 19:25, 26:28), fuhren aber gegen TV Bremen-Walle 1875 mit 3:1 (25:21, 12:25, 25:18, 25:15) die ersten Saisonpunkte ein. Damit kletterte das Schlusslicht auf den vorletzten Tabellenplatz.
Volleyball-Verbandsliga: Fischerhude gegen Walle zum ersten Sieg geführt – 3:1
Vorzügliche Defensivarbeit ist das Fundament für 87:67-Erfolg des SC Wildeshausen

Vorzügliche Defensivarbeit ist das Fundament für 87:67-Erfolg des SC Wildeshausen

Wildeshausen - Dank einer überzeugenden Defensivleistung haben die Bezirksliga-Basketballer des SC Wildeshausen ihr Auswärtsspiel beim TuS Bramsche II mit 87:67 (44:30) gewonnen.
Vorzügliche Defensivarbeit ist das Fundament für 87:67-Erfolg des SC Wildeshausen
JFV Rehden bleibt Spitzenreiter

JFV Rehden bleibt Spitzenreiter

Rehden - Souveräner Pflichtsieg für die A-Junioren des JFV Rehden in der Fußball-Niedersachsenliga: Mit 2:0 (2:0) setzten sich die Schützlinge von Trainer Drilon Gashi gegen den VfL Westercelle durch und festigten so ihre Tabellenführung. Natürlich sehr zur Freude von Gashi: „Die Jungs haben das prima gemacht. Wir haben Westercelle schön laufen lassen und hinten nur eine einzige Torchance zugelassen.“
JFV Rehden bleibt Spitzenreiter