Ressortarchiv: Lokalsport

SG Achim/Baden ärgert Favorit HSG Barnstorf/Diepholz

SG Achim/Baden ärgert Favorit HSG Barnstorf/Diepholz

Achim/Baden - Von Kai Caspers. Was für ein Auftritt! Hatte Handball-Oberligist SG Achim/Baden zuletzt doch einiges vermissen lassen, meldete sich das Team von Trainer Tobias Naumann eindrucksvoll zurück. Gegen den Tabellenzweiten HSG Barnstorf/Diepholz sorgte Benjamin Janssens acht Sekunden vor dem Ende mit seinem sechsten Treffer für den hoch verdienten Ausgleich zum 25:25 (12:13).
SG Achim/Baden ärgert Favorit HSG Barnstorf/Diepholz
2:0 – FC Sulingen an der Spitze

2:0 – FC Sulingen an der Spitze

Sulingen - Was für ein unverschämt guter Aufsteiger: Mit 2:0 (0:0) bezwang Fußball-Bezirksligist FC Sulingen Freitagabend den SC Twistringen und grüßt mittlerweile vom Platz an der Sonne. Als Neuling wohlgemerkt.
2:0 – FC Sulingen an der Spitze
Werder bangt um Steger und Assar

Werder bangt um Steger und Assar

Bremen - Schlüsselspiel für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Sonntag empfangen die Hanseaten um 15.00 Uhr den noch sieglosen TTC Schwalbe Bergneustadt und könnten mit einem Erfolg ihr Punktekonto auf makellose 6:0-Zähler ausbauen. Ein derartiger Traumstart war dem SVW zuletzt in der Meistersaison 2013 geglückt.
Werder bangt um Steger und Assar
7 500 Läufer sind am Start

7 500 Läufer sind am Start

Die Startzeiten
7 500 Läufer sind am Start
Favoriten beim Bremen-Marathon: Sebrantke oder doch mal Kohlwes?

Favoriten beim Bremen-Marathon: Sebrantke oder doch mal Kohlwes?

Bremen - Von Petra Philippsen. Seine Süßigkeiten-Schublade ist immer noch prall gefüllt. Allerdings hat Oliver Sebrantke inzwischen ein Problem bekommen. Denn der Servicefachmann für Softwareprobleme arbeitet nicht mehr in einer Frankfurter Bank, sondern hat sein Büro nun Zuhause in Stuhr. Und da sind nicht nur die Süßigkeiten jederzeit griffbereit, sondern da steht auch der Kühlschrank mit kulinarischen Verlockungen in Reichweite.
Favoriten beim Bremen-Marathon: Sebrantke oder doch mal Kohlwes?
Arends soll TV Jahn „als Marke etablieren“

Arends soll TV Jahn „als Marke etablieren“

Wildeshausen - Ein Vierteljahr hatte Arend Arends nach seinem Ausstieg beim VfL Wildeshausen II pausiert – jetzt ist er wieder zurück im Geschäft. Der 33-Jährige übernimmt den vakanten Trainerposten beim Fußball-Kreisligisten TV Jahn Delmenhorst. Am Blücherweg tritt Arends die Nachfolge von Andreas Busch an, der Ende August aus persönlichen Gründen zurückgetreten war.
Arends soll TV Jahn „als Marke etablieren“
Petersen droht längere Zwangspause

Petersen droht längere Zwangspause

Neerstedt - Geht es nach Björn Wolken, sind die Rollen klar verteilt. „Wir sind nur Außenseiter“, sagt der Trainer des Handball-Oberligisten TV Neerstedt vor dem Nachbarschaftsderby beim TV Cloppenburg an diesem Sonnabend, 19.30 Uhr.
Petersen droht längere Zwangspause
VfL Wildeshausen will auch in Wiefelstede punkten

VfL Wildeshausen will auch in Wiefelstede punkten

Wildeshausen - René Tramitzke ist derzeit in bestechender Form. Neun Treffer hat der Torjäger des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen in den bisherigen sechs Saisonspielen schon erzielt. Dabei stand der Sturmtank nur 351 von maximal möglichen 540 Einsatzminuten auf dem Platz.
VfL Wildeshausen will auch in Wiefelstede punkten
Sebastian Lauridsen ist nach einer Saison in der ersten Mannschaft zurück beim RSV II

Sebastian Lauridsen ist nach einer Saison in der ersten Mannschaft zurück beim RSV II

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Das Tor des Rotenburger SV II ist wieder in festen Händen von Sebastian Lauridsen. Nach einem Jahr in der ersten Mannschaft ist der 25-jährige Dachdecker wieder in die Zweitvertretung zurückgekehrt und hat mit seinem Team in der Kreisliga einen guten Start erwischt.
Sebastian Lauridsen ist nach einer Saison in der ersten Mannschaft zurück beim RSV II
Rotenburger SV ohne Klützke in den Hit gegen Lüneburg

Rotenburger SV ohne Klützke in den Hit gegen Lüneburg

Rotenburg - Beste Abwehr contra bester Sturm. Tabellendritter gegen Tabellenführer – kurz: Spitzenspiel im Ahe-Stadion. Und für den Rotenburger SV die Aussicht, den MTV Treubund Lüneburg zu stürzen und selbst an die erste Stelle der Fußball-Landesliga zu rücken. Daran denkt Tim Ebersbach jedoch überhaupt nicht: „Treubund ist für mich die beste Mannschaft, die spielen richtig guten Fußball“, gerät der RSV-Coach ins Schwärmen.
Rotenburger SV ohne Klützke in den Hit gegen Lüneburg
Verdener Kanutin Kyra Klaft DM-Sechste

Verdener Kanutin Kyra Klaft DM-Sechste

Verden - Trotz massiver Verletzungsprobleme blickt die Verdenerin Kyra Klaft auf eine sehr starke Saison im Kanu-Rennsport zurück. Und die ist noch nicht ganz beendet, denn die 16-Jährige hat am Wochenende einen Test mit dem Kanu-Landeskader vor sich und fährt nur wenig später mit einigen wenigen Mitstreitern ins japanische Tukushima.
Verdener Kanutin Kyra Klaft DM-Sechste
Fabrizio Muzzicato: „Ich bin kein Alleinherrscher“

Fabrizio Muzzicato: „Ich bin kein Alleinherrscher“

Uphusen - Von Frank von Staden. Dass Fabrizio Muzzicato quasi wie die Jungfrau zum Kinde zum Trainer-Job beim Fußball-Oberligisten TB Uphusen gekommen ist, entspricht irgendwie nicht ganz der Wahrheit. Eher der Zeitpunkt der Amtsübernahme war anders angedacht. Sei’s drum. Am Sonntag nun steht der aufgestiegene Co-Trainer erstmals hauptverantwortlich an der Linie, wenn der Aufsteiger TuS Sulingen seine Visitenkarte am Arenkamp abgibt.
Fabrizio Muzzicato: „Ich bin kein Alleinherrscher“
TB Uphusen besiegt Polizei-Nationalmannschaft mit 4:2

TB Uphusen besiegt Polizei-Nationalmannschaft mit 4:2

Uphusen - Viele wichtige Eindrücke konnte Uphusens neuer Chef-Coach Fabrizio Muzzicato am Donnerstagabend im Testspiel des Fußball-Oberligisten gegen die Deutsche Polizei-Nationalmannschaft gewinnen, das der Turnerbund letztlich mit 4:2 (2:0) für sich entscheiden konnte.
TB Uphusen besiegt Polizei-Nationalmannschaft mit 4:2
HSG Wagenfeld/Wetschen gegen Eickener SV in Außenseiterrolle

HSG Wagenfeld/Wetschen gegen Eickener SV in Außenseiterrolle

Wagenfeld - Nach drei Partien in der Handball-Landesliga ist Aufsteiger HSG Wagenfeld/Wetschen noch punktlos. Am Samstag stellt sich der Tabellenzwölfte um 18 Uhr bei der Eickener Spielvereinigung vor. „Das ist neben dem TuS Bramsche und dem TV Dinklage eine weitere Topmannschaft“, hält Wagenfelds Trainer Matthias Möller große Stücke auf den Tabellenzweiten (6:0 Punkte).
HSG Wagenfeld/Wetschen gegen Eickener SV in Außenseiterrolle
HSG Barnstorf/Diepholz II will gegen TuS Haren Punkte nachlegen

HSG Barnstorf/Diepholz II will gegen TuS Haren Punkte nachlegen

Barnstorf - Vierte Auswärtsbegegnung in Folge: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II stellt sich Samstag um 17 Uhr beim Tabellenzehnten TuS Haren vor. Bevor es in eine dreiwöchige Herbstpause geht, verfolgt Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel nur ein Ziel.
HSG Barnstorf/Diepholz II will gegen TuS Haren Punkte nachlegen
FC Verden: Maximilian Schulwitz hat noch Denkpause

FC Verden: Maximilian Schulwitz hat noch Denkpause

Verden - Es wird wieder ein Match auf Augenhöhe. „Wer weniger Fehler produziert und seine Chancen besser nutzt, hat gute Karten“, schätzt Sascha Lindhorst, Trainer des FC Verden 04, die Lage vorm Bezirksliga-Heimspiel gegen den FC Hambergen (Sonntag, 15 Uhr, Hubertushain) ein. Vor allem der Angriff des Gastes, der bisher 17 Treffer erzielte, genießt bei ihm gehörigen Respekt.
FC Verden: Maximilian Schulwitz hat noch Denkpause
Noch Luft nach oben beim TSV Thedinghausen

Noch Luft nach oben beim TSV Thedinghausen

Thedinghausen - Am Sonntag wird es wieder ernst in der Korbball-Bundesliga, eine neue Spielzeit steht vor der Tür. Der TSV Thedinghausen reist dabei zum Saisonstart nach Brake und hofft auf die ersten Punkte gegen die Rivalen aus Findorff und die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst.
Noch Luft nach oben beim TSV Thedinghausen
Mit Selbstvertrauen nach Hürth

Mit Selbstvertrauen nach Hürth

Baden - Zweite Auswärtsaufgabe am Sonnabend (16 Uhr) für die Drittliga-Volleyballer des TV Baden, die bei der Zweitliga-Reserve des TVA Hürth antreten müssen. Die Hausherren aus der Nähe von Köln mussten die ersten beiden Saisonspiele abgeben, stehen deshalb nun schon leicht unter Druck.
Mit Selbstvertrauen nach Hürth
Am Sonntag „ist Abstiegskampf pur“

Am Sonntag „ist Abstiegskampf pur“

Etelsen - Der Tabellenvorletzte empfängt das Schlusslicht, „da muss man kein Fußballfachmann sein, um zu erahnen, um was es am Sonntag bei uns auf dem Platz geht“, sagt da Etelsens Landesliga-Coach Dennis Offermann, der mit seiner Elf den FC Eintracht Cuxhaven zu Gast hat.
Am Sonntag „ist Abstiegskampf pur“
Jirko Junge: Sieg durch Seoi-nage

Jirko Junge: Sieg durch Seoi-nage

Bassen - Die Bilanz der vier Kämpfer vom TSV Bassen bei der Judo-Kreiseinzelmeisterschaft in Blender kann sich sehen lassen – ein Kreismeister und drei Vizekreismeister. Den Titel in der Altersklasse U15 bis 66 kg holte sich Jirko Junge. Wie in den Jahren zuvor überzeugte er mit guten Leistungen.
Jirko Junge: Sieg durch Seoi-nage
Brüggemann führt jetzt besser Regie

Brüggemann führt jetzt besser Regie

Barnstorf - Es gibt Parallelen zur Saison 2016/2017: Wie in der vergangenen Serie hat Handball-Oberligist HSG Barnstorf/Diepholz auch diesmal aus den ersten vier Begegnungen 7:1 Punkte geholt, und nun heißt wieder die SG Achim-Baden der Gegner. „Wir werden alles dafür tun, dass wir weiter ungeschlagen bleiben“, sagt Barnstorfs Trainer Dag Rieken vor der morgigen Auswärtspartie beim Tabellen-13. (Anwurf 19 Uhr).
Brüggemann führt jetzt besser Regie
Ehemalige Spielerin Bothner nun Trainerin in Sudweyhe

Ehemalige Spielerin Bothner nun Trainerin in Sudweyhe

Syke - Von Neele Knief. Am Sonntag wird es wieder ernst in der Korbball-Bundesliga. In der Kreissporthalle in Brake messen sich die Teams zum ersten Mal im Kampf um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Aus dem Kreis Diepholz sind in dieser Saison vier Teams dabei.
Ehemalige Spielerin Bothner nun Trainerin in Sudweyhe
Sulingen gegen Torgarant Wolterink gefordert

Sulingen gegen Torgarant Wolterink gefordert

Neuenhaus - Er ist einer der besten Shooter der Handball-Verbandsliga: Jörn Wolterink von der SG Neuenhaus/Uelsen. Wenn sich am Sonnabend um 19.30 Uhr Aufsteiger TuS Sulingen in Neuenhaus vorstellt, dann sollte der Tabellensechste ein besonderes Auge auf den Hünen werfen. Mit 32/13 Treffern ist der Rückraumakteur nach drei Partien bester Werfer bei den Gastgebern. Allerdings versteht auch Linkshänder Fabian Wißmann (18) sein Handwerk. Und am Kreis wirbelt Hendrik Esmann (7). „Auf diese drei Spieler sollten wir schon aufpassen“, weiß Sulingens Trainer Hartmut Engelke.
Sulingen gegen Torgarant Wolterink gefordert
TuS Sulingen in Bestbesetzung zum unbekannten Gegner

TuS Sulingen in Bestbesetzung zum unbekannten Gegner

sulingen - Maarten Schops ist zufrieden. Das Zwischenfazit des Trainers vom TuS Sulingen fällt nach der Hälfte der Hinrunde in der Oberliga überwiegend positiv aus. „Grundsätzlich waren wir fast immer in der Lage, einen oder sogar drei Punkte mitzunehmen“, urteilt der Coach des Aufsteigers: „Von daher müssen wir jetzt nichts in Sachen Grundordnung in Frage stellten. Wir sollten nur wieder dahin kommen, dass wir die kleinen Fehler abstellen und in der Offensive unsere Möglichkeiten konsequenter nutzen“, wünscht sich der 41-Jährige. Dann könnte es am Sonntag ab 15.00 Uhr im Auftritt beim TB Uphusen mit dem ersten Sieg nach vier Partien (drei Niederlagen, ein Remis) klappen.
TuS Sulingen in Bestbesetzung zum unbekannten Gegner
Vater gegen Nachwuchs: Familienduell im Derby

Vater gegen Nachwuchs: Familienduell im Derby

Wetschen - Von Cord Krüger. So richtig weg war Frank Heyer vom TSV Wetschen nie – trotz seines Ausstiegs im Dezember, kurz vor der Winterpause des damaligen Landesligisten. Doch seine Söhne Marcel und Lukas kämpften weiter für den TSV, und „auch der Kontakt zu vielen anderen ist geblieben. Wir wohnen ja nur 100 Meter vom Sportplatz“, erklärt der Trainer der SG Diepholz, der nun mit seinem neuen Club am Samstag um 16.00 Uhr beim in die Bezirksliga abgestiegenen Ex-Team antritt.
Vater gegen Nachwuchs: Familienduell im Derby
„Rache ist süß!“: El-Hourani will offene Rechnung begleichen

„Rache ist süß!“: El-Hourani will offene Rechnung begleichen

Landkreis - Am achten Spieltag der Fußball-Kreisliga ist das Spitzenquartett unter sich: Der Tabellenvierte VfR Wardenburg empfängt den drittplatzierten TSV Ippener, und Klassenprimus TuS Heidkrug gastiert bei seinem schärfsten Verfolger FC Hude.
„Rache ist süß!“: El-Hourani will offene Rechnung begleichen
Rollen vor dem Duell gegen Barnstorf klar verteilt

Rollen vor dem Duell gegen Barnstorf klar verteilt

Achim/Baden - Vor dem Duell gegen die HSG Barnstorf/Diepholz (Sonnabend., 19 Uhr) gibt sich Tobias Naumann keinen großen Illusionen hin. „Wir sind der krasse Außenseiter. Daher wäre es eine faustdicke Überraschung, wenn wir etwas Zählbares mitnehmen können. Der Druck liegt somit eindeutig auf Seiten der HSG“, schiebt der Trainer des Handball-Oberligisten SG Achim/Baden den Gästen eindeutig die Favoritenrolle zu.
Rollen vor dem Duell gegen Barnstorf klar verteilt
DM: Bronze an Kreis-Duo

DM: Bronze an Kreis-Duo

Bei der Team-DM der Senioren-Leichtathleten in Kevelaer am Niederrhein erreichten die beiden Sprinter Holger Rennekamp aus Oyten und Dr. Rudolf Lüdemann aus Daverden mit der Startgemeinschaft Stormarn den dritten Platz.
DM: Bronze an Kreis-Duo
Daverden ist im Hit gefordert

Daverden ist im Hit gefordert

Verden - Am fünften Spieltag kommt es zum Gipfeltreffen in der Handball-Landesliga. Tabellenführer TSV Daverden gastiert beim ebenfalls verlustpunktfreien VfL Fredenbeck III. Nach drei Niederlagen will sich auch Aufsteiger HSG Verden-Aller beim TV Gut Heil Spaden endlich die ersten Saisonzähler sichern.
Daverden ist im Hit gefordert
Kokot muss an Stellschrauben drehen

Kokot muss an Stellschrauben drehen

Oyten - Nach zwei Auswärtsniederlagen gegen Teams aus den höheren Tabellenregionen will Handball-Oberligist TV Oyten II nun beim TV Dinklage (Sonnabend., 18.30 Uhr) etwas Zählbares einfahren.
Kokot muss an Stellschrauben drehen
Vampires ohne Kokot gegen den VfL Stade

Vampires ohne Kokot gegen den VfL Stade

Oyten - Rein tabellarisch stehen die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires am Dienstag, 3. Oktober, gegen den VfL Stade (15 Uhr) vor einer Pflichtaufgabe. Dessen ist sich natürlich auch Sebastian Kohls bewusst. Dennoch will der Oytener Trainer im Vorfeld kein großes Fass aufmachen und hält sich mit Kampfansagen in Richtung des Aufsteigers und punktlosen Tabellenschlusslichts extrem zurück: „Bei unseren Ansprüchen müssen wir in eigener Halle gegen einen Aufsteiger sicher punkten. Trotzdem verlange ich jetzt keinen Kantersieg. Nein, solange wir die beiden Punkte in Oyten behalten, bin ich schon zufrieden.“
Vampires ohne Kokot gegen den VfL Stade
Oytens A-Jugend beim Tabellenführer THW Kiel gefordert

Oytens A-Jugend beim Tabellenführer THW Kiel gefordert

Oyten - Die Vorfreude auf Seiten des A-Jugend-Bundesligisten TV Oyten ist riesig, denn schließlich ist das Team von Trainer Thomas Cordes am morgigen Sonnabend (16 Uhr) beim THW Kiel zu Gast. Im Gegensatz zu den Bundesliga-Herren der Zebras grüßt die A-Jugend dabei von der Tabellenspitze.
Oytens A-Jugend beim Tabellenführer THW Kiel gefordert
Hurricanes bleiben gegen Osnabrücker TB in Scheeßel

Hurricanes bleiben gegen Osnabrücker TB in Scheeßel

Scheeßel - Mitte der Woche ging der Puls bei Utz Bührmann plötzlich wieder hoch. „Ich kriege ´ne Krise“, meinte das Vorstandsmitglied der Avides Hurricanes. Die Saisonpremiere in der 2. Basketball-Bundesliga der Damen stand aufgrund des eindringenden Regenwassers in der Scheeßeler Sporthalle kurz vor der Verlegung nach Rotenburg. Doch am Donnerstagabend kam die Entwarnung: Die Partie gegen den Osnabrücker TB steigt laut Bührmann wie geplant am Sonnabend um 17 Uhr in der großen Halle am Vareler Weg. Aufatmen bei den Hurricanes.
Hurricanes bleiben gegen Osnabrücker TB in Scheeßel
TV Bierden: B-Junioren legen Siegeszug hin

TV Bierden: B-Junioren legen Siegeszug hin

Bierden - Beim TV Bierden dominierten zwei bei den Jugendlichen zwei Teams. Die Junioren B mit Tennis-Regionsmeister und Spitzenspieler Linus Meyer sowie mit Jan Hücking, Laurenz Meyer und Torben Possehl gaben in fünf Begegnungen der Regionsliga gerade mal 37 Spiele ab, die klar gewonnene Begegnung gegen den TC Worpswede war mit 37:18 Spielen die umkämpfteste Partie.
TV Bierden: B-Junioren legen Siegeszug hin
Langwedel belohnt sich nicht – 0:3

Langwedel belohnt sich nicht – 0:3

Langwedel - Auf diese Leistung war Dariusz Sztorc stolz – nur das Ergebnis stimmte nicht: Fußball-Bezirksligist FSV Langwedel-Völkersen präsentierte sich am Mittwochabend in der Nachholpartie gegen den SV Pennigbüttel vor allem spielerisch stark verbessert und kassierte dennoch ein 0:3 (0:2).
Langwedel belohnt sich nicht – 0:3
FC Sulingen winkt bei Sieg die Tabellenspitze

FC Sulingen winkt bei Sieg die Tabellenspitze

Sulingen - Mit einem Sieg in einer vorgezogenen Partie der Fußball-Bezirksliga über den SC Twistringen kann der FC Sulingen am Freitag (Anstoß 19.30 Uhr) die Tabellenspitze übernehmen. „Wir können uns im oberen Drittel festbeißen, wollen deshalb auch gewinnen“, unterstreicht Sulingens Trainer Stefan Rosenthal.
FC Sulingen winkt bei Sieg die Tabellenspitze
Marwedel gewinnt beide Einzel – Dragons aber 6:6

Marwedel gewinnt beide Einzel – Dragons aber 6:6

Dauelsen - Weiter sieglos: Die Dart Dragons A des TSV Dauelsen trennten sich im Nachholspiel 6:6 (21:25) vom DC Zeven A und stehen mit 2:4 Punkten auf dem sechsten Platz in der Bezirksoberliga. „Aus meiner Sicht sind die Zevener ein Meisterschaftsanwärter“, erklärte Stephan Marwedel.
Marwedel gewinnt beide Einzel – Dragons aber 6:6
Elf Tore – Tim Herwig vom TSV Bötersen

Elf Tore – Tim Herwig vom TSV Bötersen

Bötersen - Von Vincent Wuttke. Bei Tim Herwig läuft es zur Zeit einfach. Der 20-Jährige hat im August nicht nur seine Gesellenprüfung zum Maler und Lackierer erfolgreich abgelegt, sondern läuft auch auf dem Fußballplatz für den TSV Bötersen/Höperhöfen in der 2. Kreisklasse Süd zur Höchstform auf. Elf Mal hat Herwig in den sieben Punktspielen schon getroffen – so oft wie kein anderer im gesamten Kreis.
Elf Tore – Tim Herwig vom TSV Bötersen
Zuschneid-Riege zum Verbandsklassen-Start auf Rang zwei

Zuschneid-Riege zum Verbandsklassen-Start auf Rang zwei

Langwedel - Zum Auftakt Platz zwei: Die Turner vom Kreisturnstützpunkt mussten im Verbandsklassen-Wettkampf in Einbeck mit nur einem Punkt Rückstand dem TuS Vinnhorst den Vortritt lassen. Für die Mannschaft der TG Kreis Verden - MTV Langwedel gibt Trainer Klaus Zuschneid das Ziel aus, diesmal den Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen.
Zuschneid-Riege zum Verbandsklassen-Start auf Rang zwei
TV Oyten II kassiert 25:29-Heimpleite gegen Oldenburg III

TV Oyten II kassiert 25:29-Heimpleite gegen Oldenburg III

Oyten - Erste Heimniederlage für den TV Oyten II: Der Handball-Oberligist hatte am Dienstagabend mit 25:29 (11:12) gegen den VfL Oldenburg III das Nachsehen. Damit rangiert das Team von Jana Kokot mit 2:6 Punkten erst mal im hinteren Teil der Tabelle.
TV Oyten II kassiert 25:29-Heimpleite gegen Oldenburg III
Kohlwes beim Berlin-Marathon nun Nummer eins in Niedersachsen

Kohlwes beim Berlin-Marathon nun Nummer eins in Niedersachsen

Berlin - Lang, lang ist es her, dass ein Marathonläufer aus dem Kreis Diepholz die Nummer eins in Niedersachsen war. Genau das gelang Sebastian Kohlwes vom LC Hansa Stuhr beim 44. BMW Berlin-Marathon. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:26:44 Stunden schickt sich der 28-Jährige an, in die Fußstapfen des früheren Stuhrer Spitzenläufers Thomas Bartholome zu treten.
Kohlwes beim Berlin-Marathon nun Nummer eins in Niedersachsen
Böhnke dominiert S*-Dressur beim Herbstturnier des RFV Diek-Bassum

Böhnke dominiert S*-Dressur beim Herbstturnier des RFV Diek-Bassum

Bassum - Von Sonja Rohlfing. Genau 14,5 Punkte oder 1,2 Prozent fehlten Jan-Dirk Gießelmann und Burberry für den Sieg in der S*-Dressur beim Herbstturnier des RFV Diek-Bassum. So musste der Pferdesportler vom RV Wagenfeld Sascha Böhnke vom RFV Nienburg den Vortritt lassen. Der nahm auf Quintanoman Platz eins und auf Clooney gleich auch Platz zwei für sich in Anspruch.
Böhnke dominiert S*-Dressur beim Herbstturnier des RFV Diek-Bassum
Colnrades kaum vermeidbare Klatsche

Colnrades kaum vermeidbare Klatsche

Colnrade - Die Sensation blieb aus. Schlimmer noch: Der SC Colnrade kassierte am Dienstagabend im Kreispokal-Achtelfinale beim TuS Heidkrug eine 0:8 (0:4)-Klatsche – fast so, wie von SC-Spielertrainer Sascha Albers im Vorfeld befürchtet. „Aber was soll man gegen diese Mannschaft machen – vor allem, wenn man nur mit zehn Feldspielern anreist?“, fragte Albers. Zwei Stunden vor dem Spiel waren einige spontane Absagen auf ihn eingeprasselt. „Von daher können wir uns über das 0:8 nicht beklagen.“
Colnrades kaum vermeidbare Klatsche

Sahinkaya rettet Ippener in die nächste Runde

Gr.Ippener - Schwerer als gedacht tat sich Fußball-Kreisligist TSV Ippener am Dienstagabend im Kreispokal-Achtelfinale gegen RW Hürriyet Delmenhorst aus der 1. Kreisklasse: Die Mannschaft von Trainer Chawkat El-Hourani kam in den 90 Minuten auf eigenem Platz nicht über ein 0:0 hinaus und machte erst im Elfmeterschießen den Einzug ins Viertelfinale klar. Dort setzte sich der Vorjahresfinalist mit 5:3 durch. „Wir waren wirklich überrascht von Hürriyet. Diese Mannschaft war bissig, hungrig und wollte uns unbedingt schlagen“, lobte El-Hourani. Und er stellte klar, dass sich der Underdog keinesfalls hinten reingestellt habe: „Sie hatten in der zweiten Halbzeit noch zwei Pfosten- und einen Lattentreffer, weil wir hinten aufgemacht haben und unbedingt das Tor erzielen wollten. Normalerweise hätte das hier heute 3:3 ausgehen müssen, denn auch wir hatten unsere Chancen.“
Sahinkaya rettet Ippener in die nächste Runde
Fortmann der tragische Held: Doppelpack und Lattentreffer

Fortmann der tragische Held: Doppelpack und Lattentreffer

Huntlosen - Unfassbar: Satte drei hundertprozentige Torchancen hatte der Harpstedter TB in der Nachspielzeit des Kreispokal-Achtelfinales bei Kreisliga-Konkurrent FC Huntlosen – und jedes Mal verhinderte das Aluminium des FCH-Gehäuses den Ausgleich. Niklas-Marvin Fortmann (90.+3) traf den Querbalken, Mike Trojan die Unterkante der Latte (90.+4), und den letzten HTB-Schuss lenkte Huntlosens Schlussmann Niko Eilks an den Pfosten. So gewannen die Platzherren dank einer besseren zweiten Halbzeit mit 4:3 (2:1).
Fortmann der tragische Held: Doppelpack und Lattentreffer

Bredehöfts Anschlusstor fällt zu spät – 1:2

Ganderkesee - Marvin Schmidt war der „Man of the Match“: Der Torwart des TSV Ganderkesee raubte dem TV Dötlingen am Dienstagabend im Kreispokal-Achtelfinale mit mehreren Paraden den letzten Nerv und verhalf seinem Team somit zum 2:1 (1:0)-Sieg im Duell der beiden Kreisligisten. „Wenn wir solche klaren Dinger nicht mal reinmachen, sind wir selber schuld, dass wir hier ausscheiden“, gestand ein enttäuschter TVD-Trainer Markus Welz.
Bredehöfts Anschlusstor fällt zu spät – 1:2
Fortmann der tragische Held: Doppelpack und Lattentreffer

Fortmann der tragische Held: Doppelpack und Lattentreffer

Huntlosen - Unfassbar: Satte drei hundertprozentige Torchancen hatte der Harpstedter TB in der Nachspielzeit des Kreispokal-Achtelfinales bei Kreisliga-Konkurrent FC Huntlosen – und jedes Mal verhinderte das Aluminium des FCH-Gehäuses den Ausgleich.
Fortmann der tragische Held: Doppelpack und Lattentreffer
Kreisliga-Spitzenreiter TuS Heidkrug fertigt Colnrade 8:0 ab

Kreisliga-Spitzenreiter TuS Heidkrug fertigt Colnrade 8:0 ab

Colnrade - Die Sensation blieb aus. Schlimmer noch: Der SC Colnrade kassierte am Dienstagabend im Kreispokal-Achtelfinale beim TuS Heidkrug eine 0:8 (0:4)-Klatsche – fast so, wie von SC-Spielertrainer Sascha Albers im Vorfeld befürchtet.
Kreisliga-Spitzenreiter TuS Heidkrug fertigt Colnrade 8:0 ab
TSV Ganderkesee zieht ins Kreispokal-Viertelfinale ein

TSV Ganderkesee zieht ins Kreispokal-Viertelfinale ein

Ganderkesee - Marvin Schmidt war der „Man of the Match“: Der Torwart des TSV Ganderkesee raubte dem TV Dötlingen am Dienstagabend im Kreispokal-Achtelfinale mit mehreren Paraden den letzten Nerv und verhalf seinem Team somit zum 2:1 (1:0)-Sieg im Duell der beiden Kreisligisten.
TSV Ganderkesee zieht ins Kreispokal-Viertelfinale ein
Elfmeterheld Sahinkaya rettet Ippener in die nächste Runde

Elfmeterheld Sahinkaya rettet Ippener in die nächste Runde

Gr.Ippener - Schwerer als gedacht tat sich Fußball-Kreisligist TSV Ippener am Dienstagabend im Kreispokal-Achtelfinale gegen RW Hürriyet Delmenhorst aus der 1. Kreisklasse: Die Mannschaft von Trainer Chawkat El-Hourani kam in den 90 Minuten auf eigenem Platz nicht über ein 0:0 hinaus und machte erst im Elfmeterschießen den Einzug ins Viertelfinale klar.
Elfmeterheld Sahinkaya rettet Ippener in die nächste Runde